Skip to main content

Full text of "Der Rigveda In Auswahl"

See other formats


VERS 

RARY 


OU 220813 


00 ^ 

> m 
7J 






RIGVEDA IN AUSWAHL 

V( )X 

KARL F. GELnUER 


KRSTKU Tl-:iL 

GLOSSAR 


DRUCK l 


STUTTGART 

^ERLA(; VON W. KOllLUAMMER 




RICHARD PISCHEL 


IN TREUER FKEUNDSCHAFT 


ZUGEKIGNET 




Vorwort. 


Auch auf einem so kleinen Gcbiete wie dem der Rigvedaexegese 
erscheint eine weise Beschrànkung notwendig. Die Zeiten, vvo man frisch- 
weg dcn ganzen RV. übcrsctztc und kommentierte, sind vorüber. Einzelne 
Bûcher oder Gôttcrserien auszuwahlen empfiehit sich darum nicht, wcil 
der Interpret zu oft in ratselhafte, aller Philologenkunst spottende Lieder 
verstrickt wird. So habc ich den Versuch gemacht, mit Ausschluss solchcr 
cruces interpretum ans dem ganzen Rigveda eine Anzahl leichter oder 
schwieriger Hymnen — etwa den fünften Teil — in übersichtlicher Aus- 
wahl gründlich durchzuarbeiten. Nach der ursprünglichcn Absicht sollten 
in der Art der Klassikerausgaben die Erlautcrungen und Auszüge aus den 
einheimischen Kommentatoren unter dem Liedertext gegeben werden und 
beide mit dem Glossar einen cinzigen Band bilden. An den enormen 
Kosten ist dieser Plan gescheitert. Das Werk erscheint deshalb in ein- 
zelnen Teilen, zuniiehst das Glossar, sodann der mit dem Glossar zu- 
sammen ausgearbeitete Kommentar und als dritter Band der liandschriftlich 
revidierte Text einer noch kleineren Auswahl der schônsten und interes- 
santesten Lieder. 

Glossar und Kommentar sollen sich gegenseitig erganzen. Wie ich 
mir die Übcrsetzung einer Strophe denke, wird in den meisten Eàllen aus 
dem Glossar ersichtlich. Bei eindeutigen Wdrtern ist der besondere Stellen- 
nachweis mcistens unterblicben, bei vielgebrauchten mehrdeutigen Wôrtern 
ist er in den Hauptbedeutungen nicht imnier vollstandig. In zweifelhaften 
Eàllen wird der Kommentar stets erganzend eintreten. 

Das Zerlegen eines Wortes in eine Reihe von Unterbegriffen ist vieh 
fach nur ein praktischer Notbehelf. Wir trennen einen in Wirklichkeit 
einheitlichen Begriff, weil uns das einheitliche Àquivalent dafür fehlt, oder 
weil wir die Metapher des metapherreichen Sanskrit nicht nachzufühlen 
oder wiederzugeben vermôgen. 

Das Glossar ist zum Teil eine Fortsetzung der Vedischen Studien 
in knappester Form. Vicie Artikel sind das Résultat erneuter Untcrsuchung 



VI 


Vorwort. 


und Durcharb.eitung aller Belegstellen. Manche Artikel gehen über den 
cngen Kahmen eines Spezialwôrterbuches zu bestimmten Liedem hinaus 
und greifen einem vollstàndigen Worterbuch des RV. vor. Freilich muss 
man gerade bei solchen Artikein damit rechnen, dass eine einzige annoch 
dunkle Stelle, einmal richtig erklàrt, ungeahntes Licht auf die übrigen 
Stellen werfen und so manches scheinbar sichere Ergebnis umstossen wird. 
In der vedischen Lexikographie ist aile Arbeit nur Stückwerk. 

Dem hochherzigen Herrn Verleger sei fur die bereitwillige Über- 
nahme des ganzen Werkes auch an dieser Stellc der gebührende Dank 
ausgesprochen. 

Berlin, den i. Oktobcr 1906. 


K. P. Geldner. 



Abkürzungen. 

(Die Kursivzahlen bedeuten die Praescnsklasse.) 


A, bedeutet Âtmanepadam. 

abs. 

absolutivum. 

absul. 

absolut. 

AJPh. 

American Journal of Philology. 

Anukr. 

Anukramat^î zum Rigveda. 

aor. 

Aorist. 

av. 

avestisch. 

Avy. 

Avyayîbhâva. 


Bezzenbergers Beitrîige. 

Berg. 

Bergaigne. 

BrAhm. 

Brâhmaça. 

Bv. 

Bahuvrîhi. 

collect. 

collectivum. 

comp. 

Komparativ. 

conj. 

Konjunktiv. 

conjct. 

Konjunktiun. 

D. oder Dur. 

Durga. 

def. 

defectivum. 

demin. 

Deminutiv. 

Dev. 

Devarâja zu Naigli. 

du. 

Dual 

Dvr. 

Dvandva. 

enkl. 

enklitiscli. 

f. 

femininum. 


figürlich. 

Gr. 

Grassmann. 

imp. 

Imperativ. 

impers. 

impersonell. 

impf. 

Imperfekt. 

imî. 

indeclinabile. 

intr. 

intransitiv. 

1 

O 

Kommentare. 

Karm. 

Karmadhâraya. 

Kâ£. 

Kâ.^ikâ zu Pâijini. 

Kl. 

Klasse des Pracscnsstammes. 

kl. 

klassisch. 

koll. 

kollektiviscli. 

L. 

Ludwig. 

Lexx. 

Lexikûgraphen. 

m. 

masculinum. 

metr. 

Metronymikon. 


N. 

Note. 

n. 

neutrum. 

Naigh. 

Naighat^tukam. 

Nir. 

Niruktam. 

nom. 

Norainativ. 

nom. act. 

nomen actionis. 

nom. ag. 

numen agentis. 

npr. 

nomen propriiim. 

P. 

Parasmaipadam. 

P- 

Particip. 

Pâo. 

Pdoini. 

pair. 

Patronymikon. 

pers. oder pcrson.pcrsonifiziert. 

pf. 

Perfckl. 

pp. 

Padapâtha. 

praed. nom. 

liriidikativer Nominaliv. 

praep. 

Praposition. 

praes. 

Praesens. 

pr. oder praet. 

praeteritum. 

prec. 

Precaliv. 

primit. 

primitivum. 

Prst. 

Praesensstamm. 

R. 

Roth. 

S. 

Sâyaça. 

schw. 

schwach. 

Sp. 

Samhitripâtha. 

St. 

Stamm. 

St. 

stark. 

sup. 

Superlativ. 

syn. 

synonym. 

Tp. 

Tatpuruça. 

ir. 

transitiv. 

ü. 

Ubhayapadam (P. und A.). 

Vbadj. 

Verbaladjektiv. 

Vbpr. 

Verbalprafix. 

Ved. .St. 

Vedische Studien von Piscliel 
und Geldner. 

W/. 

Wurzel. 

ZDMÜ. 

Zeitschrift der Deutschen Mor- 
genlandischen ( iesellschaft. 


Die sonstigen Abkürzungen wie im Petcrsburger Würterbiich. 



Verzeichnis der vollstândig behandelten Lieder. 




a. 

àyisam. i. Antcil 7, 32, 12; Erbtcil 
2, 19, 5. 2. Name ctncs Aditya. 
lïf/isit in. somalatà D. zu Kaus. 
16,3; S. zu liV. 2, 13,1; 10, 149,5; 
laiàvayava 1,91,17; latiWiaUa 
3,36,6.7; 4, 1,19; io , ii 3,2; î '«///- 
rûpaJi somah 1,137,3; 125,3) Stcn 
jjel, Ranke, Rcbc, Schossling dcr 
Somapflanze, ans dem dcr Saft gc- 
prcsst wiirde, iind mcton. dcr Saft 
selbst. . 

mfiiumàti f. Namc cines Musses 
8,96, 1 3 f., wohl = àsiknî. 
âi}isa m. Schulter. 
uitfihati f. Not, Bedriingnis 8,75,9. 
(hjihas n. angustiac, Angst, Not, Ik- 
drücktheit, drückendc Vcrbaltnisse, 
Drangsal, I.cid, Uiigliick, üebcl 
3.32,14; 2,33.3; 5.3id3;7.i04.23; 
10,97,15. 

aifihûra^â, f . -4 cng, bccngend, bc- 
iingstigcnd, bang 6, 47, 20. 
àkava nicht lunipig, nicht klein; kein 
Gcringer 6,60,3; 

der uncrmcs-sliche Ozcan 
(Nir. 4, 18; AK. 1, 10, i) 5-39.2. 

10,109,1; TS. 5, 5,13- 1. 

âkr?îvala(?’p.dkrsi'vala)Vé\\Q'^kckc- 
rcrs bcdürfend. 

nktü {aùj. s. 3, 1 7, i ; 6,69,3 ; 9,50,5) ni. 
I. Schminke, aufgetragcne Farbc, 
Schmuckmittcl, glanzender Zierat 
7. 79, 2 ; fig. voni Opfcrsclimalz 3,17,1 
und von der beigcmischtcn Milcli, 
durch die der Sonia seine scliônc 
Fàrbung bekoramt 9,50,5- 
lier 2. Abglânz, Schimmer, Scliciii 


1,143, 3; 3, 30,1; 10,14,9. 3- Dcr 
im Lied und Gesaiig aufgctragenc 
Schniuck, Vcrziorung, pignien- 
tuni, Rcdcschniuck 6, 69, 3; 5, 84, 2. 
4. Scliattcn, Farbung, Dunkel 
1 0, 1 2, 7 ; 2 , 1 0, 3 ; 6, 4, 5 ; tâmasah 
6,65,1(10,1,2). Daller 5. Nacht 
3,30.13; 6,38,4; 3,5; 49,10; 2,19,3; 
7,66,11; 5.30,13; 10,40,5; 92,1.14; 
pl. 1,50,2.7; 3,31,16; 6,39,3. 
6. Nacht Tag ini astronom. Sinn 
7, 1 1 , 3 ; aktiihhik Tag fiir Tag 
4,53,3; 10,37,9. 

akralh ohiic Willcii, oline Vonvisscn 
10,83,5. 

likri/nt nicht spiclciid. 

(iks 1. 1. aor. dksi^uh erreichen, koni- 
nicii in 1, 163, 10. 

II. j”. p, pr. as ta, zeichiicii. 
nir- ritzcn, zeichneii î^at. 4,4,2, 13; 
lig. kcnnzeichiien, brandniarken, 
cincn Denkzcttcl gebcii RV. 1,33,6; 
AV. 4, 32,1. 
àk^a ni. Achse 7, 33,4. 
rt/’M m. Wiirfel, auch per.s. 10,34,4; 
Wurf 10,34,2. 

àksata [kfan) uiivcrsclirt 5,78,9. 
(îksan s. g/ias. 
aksân s. aksi, 

aksàra unvcrganglich, unverander- 
lich, cwig, unvcrsieglich; n. das 
cvvigc, unvcrgiinglichc Wort 3 , 55 , L 
rsp.wie in 1 ,164,39 (vgl.AV. 10,8, lOl 
das Urclcnicnt odcr ürmodell der 
fx, die Urgàyatrî. 

àk^arà f. Rede 3,31,6 (anders S.); 
Beredsanikeit und die Gôttin der- 
selbcn 7, 36. 7. 



akH und àksi (gen. sg., nom. inst. pl. 
ans aksàn) Auge, Augenlicht 
i6. Augen dcr Nacht sind 
die Sterne lo, 127, i. 
àksita (^.9/)unversieglicli, iincr.schopf- 
iich. 

àk^itoti {fitî) dessen Hilfcn oder Gna- 
den unerschôpflich sind. 
ak^ipât 'l'p. vvas ins Auge fliegt, 
Stàiibchcn 10, 1 19, 6. 
àksiyat [ksi) iinbehaust, arm 4,17,13. 
àksîyaminia (k^ï) unerschôpflich 
3.26,9. 

àksetravid nicht ortskundig 5,40,5. 
àkharva nicht zu kurz 7,32,13. 
akhkhalikr akhkhala (onom. Interj. 
der Freude) rufen, von den Frô- 
schcn 7, 103, 3. 
agadà hcil, gesund. 
agavyîiti ohnc Triften, ohne Wege 
6,47,20. 

agâstya npr. eines Çsi. 
àgu [gô) keinc Kuh bcsitzend, arm 
* 8,2*, 14. 

àgrbhîta unanfassbar, woran man 
sich nicht vergreifen kann 8, 79, i ; 
TBr. 2, 5, 3, 3. 
àgopà hirtenlos 7,18,10. 
âgo/iya (gu/i) der Unverhüllbare, 
Beivv. des Savitr 4,33,7- 
agnâyi f. die Frau des Agni. 
agni m. Feuer und der Gott des 
Feuers ; pl. die verschiedencn Opfer- 
feuer 7, 3, t ; die einzelnen Flammen 
3,26,4. 

agnijihvA dessen Zunge Agni ist, 
durch Agni (das Opfer) verzchrend, 
von den Gôttern 1,89,7. 
agnitaptâ am Feuer erhitzt, glühend 
gemacht 7,104,5. 

agnivât adj. am Feuer stehend, er- 
hitzt 7, 104, 2. 

agniirt schôn wie Feuer 3,26,5. 
àgra n. i. Spitze, obérés Ende, 
Gipfel, Hôhe; Kopf; Wipfel, Krone 

3,55.7; 1.28,6; 3.30,17- 2. fig. 

das Oberste, Beste, Blume 10, 83, 7. 
3. Spitze, Front: mit ni die Spitze 


führen, vorauseilen 3, 3 1 , 6 ; 6, 65 , 2 ; 
mit irajya 10, 75, 2; mit inak^a 
àgram i an die Spitze kommen, vor- 
ausgehen 10, 107, 5; 8,4; 85, 19; 

103.8. 4. Anfang, vorderes Ende 

1 0. 1 1 1 . 8. 5 . Beginn, Anbruch 

4,13,1. 6. àgre a) voran, vor 

anderen, ziicrst 10,18,7; 3,48,2; 
7,33,14; 8,100,2; 10,107,9. Mit 
ni anführen, erôffnen 1,126,4. 

b) im Anfang 10,121,1; 129,3.4; 

c) praep. mit gen. an der Spitze 
von 9,96, 1 ; vor (zeitlich) 10,45,5. 

agratâs zuerst 10,90,7. 
agrabhai^â ohne Anhalt 1,116,5. 
agrayâvan (yâ) Vordermann, Fiihrer. 
agriyâ [âgrd) erste 10,95,2. 
aghà büse, unheilvoll, verderblich 
7,104,2 ; Bôsewicht, der bôse Feind. 
aghâsafjisa übelredend, verleumdend ; 
verfluchend, harte, drohende Rede 
führend 4,4,3; 7, 104,2.4; 6,75, 10; 

28.7. 

aghàyü Bôses im Schilde führend, 
vgl. bes. VS. 1 1,79. 
aghâsva schlecht beritten. 
aghuk^at s. guh, 

àghnya und aghnyà m. Stier 3,33,13- 
âghnyà und aghnyd f. Kuh. 
anknéin mit Haken (Widerhaken) 
versehen. 

aiikh 10: pari- packen, umarmen 

10.16.7. 

aiigâ ind. (von den Komm. oft als 
Vokativpartikel gefasst wie im 
spiitcren Skt.). a) sicher, gewiss, 
wirklich, genau: mit vid 1,164,7 
(S. : k^ipratn, avicâreita) ; 7, 56, 2 ; 
10,4,4; 54.4; t29,7; AV. 5,11,5, 
auch wohl 13, 3, 21 ; ,ganz deutlich* 
RV. 10,146,4. b) bekràftigend 
und bestâtigend ; sicherlich, gewiss, 
bestimmt, wirklich ; allein, nur, zu- 
mal, gerade, just, eben, ja, selbst 
AV. 1,16,2; 2,3,2; RV, 10,86,7; 
79,4; 149.3; 6, 5o,io;72,s; 2,41,10; 
1 , 84, 7-9. 19 {tvdm ahgà in a = 
tvâd anyàk in c) ; 5,3,11 ; 9, 108, 3 ; 



âttga 

7,20,9; AV. 5,11,7; just einmal 
AV. 6,60,2. c) mit nahi demi 
gar. nicht, denn nicmals HV. 
8,24,12.15. d) kim aùgâ warum 
just, weshalb eigentlich, warum 
sonst? 6,52,3; 44,10; 1,118,3; 
10,42,3 (vgl. 4,23,3; 5,73,9); 
8,80,3. e) yàd angâ wenn wirk- 
lich, wenn erst, wenn vollends, 
vollends wenn, wenn gar 3,33, ii ; 
1,1,6; 8,6,26; 7,2; ÂV. IT,4, 21. 
S. kuvid. 

àiiga n. a) Glied, Korperglied i ,89,8 ; 
10,4,6; 97,12. b) Glied, Mitglied 
10, 109,5. 
àiigâra m. Kohle. 
àiigira = angiras 4,51,4. 
àngiras m. npr. a) der Stammv'atcr 
eines alten Rsigeschlechtes 3,31,7, 
mit Agni identisch 10,62,5. b) pl. 
dies Geschleclit selbst 5, T 1,6; 
10,62,1; 7,42,1. c) sg. ein Angi- 
raside 8,75,5. Zu diesen wird 
auch Agni gerechnet i , i , 6 ; 5 , 1 1 , 6 ; 
8, 102, 17. d) Slip, àngirastaina 
der oberste, derbeste der A. 10,62,6. 
àngirasvat adj., mit den Angiras 
vereint 6, 17,6. 

angirasvât ind., in der Art der Angi- 
nui 3, 3^,19- 
ac s. anc. 

àcaraina pl. von denen keiner der 
letzte i.st 5,58,5. 

acit unverstandig, unwissend 7, 86, 7 ; 

Irrgeist 7, 104, i. 
acitta unerkannt 3,18,2. 
àcitti f. Unwissenheit, Unverstand 
7,86,6; inst. àcitti unwissentlich, 
ohneWissen, ohne Absiclit 7,89,5. 
acitrà subst. n. obscuritas, Dunkel- 
heit, Verges.senheit 4,51,3. 
acetâs Tor, tôricht 7,18,8. 
àccha, âcchà a) praep. und postp. 
mit acc.: lier zu 1,165,13.14; 
167,2; 7» 18,4; 24,3; hin zu 

1,163,13; 3,33,5; 6,47,7; 10,45,9; 
8,48,6; 6,30,4; los auf 4,38,5- 


djasru 

b) Vbpr. herzu, hinzu, herbei ; mit 
Ellipse: sc. huve 8,102,7. 
àcyuta unbeweglich, fest, unerschütter- 
lich, unentwegt 1,167,8; 8,96,4; 

6 , 17.5; 3 ï, 2 . 

acyntacyùt (cyii) das Unbewegliche 
(Peste) bewegend, erschütternd. 
ûj ly inf. -àje\ treiben; vertreiben 
7,5,6. Auch = ji in prtanaj, 
à- I. liertreiben, zum Kanipf bringen, 
zum Kampf stellen 5,37,4; 8,45,3. 
2. beitreiben, hertreiben, erbeuten 
6,47,31 ; herbeischaffen 1,23, 13. 
ud‘ hcrausführeii, -lassen, befreien 

2,12,3; 14,3; 4,50,5; 8,14,8; 
10,62,2; 138,2. 

nir- heraustreiben, -Riliren 3,30,10. 
sam a) zusammenbringen, -treiben, 
auflreiben, aufstoberii 5,2,1 2 ; 34,7; 
1,33,3- cogéré, in die Enge 
treiben, zum Kampf zwingen, be- 
zwingeii 7,12,7 \ 6,25,9. c) zu- 
sammenstossen, in vStreit geraten 
mit (in.st.) 1,100,11. 
ajâ m. I. der Ungeborene 10,82,6. 
Mit dem Beiwort ékapàd (vgl. 
10,90,3.4; AV. 2,1,2; ri,4,2i) 
mcist in Verbindung mit âhi bU‘ 
dJinyh 2,31,6; 6,50,14; 7,35,13; 
10,64,4; 66,11; VS. 5,33 (nach 
den Konim. die Sonne, vgl. TBr. 
3, 1,2,8). 

II. Ziegenbock 1,163,12; 10,16,4. 
ajd f. Ziege 8,70,15. 

III. Name eines Volkes 7,18,19. 
ajâniàyu wie ein Bock meckernd. 
ajàra (jâra, jarà) a) nicht alternd, 

ewig jung 1,64,3; 113,13; 3,6,4; 

5. 34. 1 ; 10, 5 1 , 7. Als Subst. m. pl. 
die ewig jungen Flammen des Agni 

3. 1 8. 2 ; 7, 3, 3 ; 104, 5. b) überh. 
nicht hinfallig 7, 18, 25 ; unvergàng- 
lich 1,126,2. 

ajarayû unverwüstlich, ewig jung 
1, 1 16,20. 

ajavâs langsam 2,15,6. 

âjasra {J as) nicht erschlaffend, nicht 



âjâtaiatru 


atirâtrd 


verlôschend, immerwàhrend 2,35,8 ; ! 
adv. 10,45,1. 

àjàtaéatru der keinen Besieger hat. 
àjâmi 1 . niclit verwandt, fremd r , 1 24,6 ; 

4.4.5. 2. n. Ungeschwisterliches 
s. V. a. verbotcne Geschwisterliebe 
10, 10,9. 10. 

ajâvt Dv. pl. Ziegen imd Schafe. 
ajirâ flink, rasch, eilig, agilis 7, 1 1, 2 ; 

1,134.3; 3 . 9 ; 8 ; 5,56,6. 
ajiràya den. Â. sich beeilen, sich ^ 
tummeln 8, 14, 10. 
ajigaJi s. jàgr und gf\ 
àjîti {jyà) das Nichtaiisgcpliindert- 
werden 9, 96, 4. ? 

ajür (J^) nicht alternd 8,1,2. 
ajîiryà dass. 2, 16, i ; 6, 30, i ; nicht 
welkend 3,53,15. 1 

àjusta unangenehm, ungemütlich, iin- 
behagUch 7,78,3. 

(ijohavît s. hve, 

âjüàta unbekannt. i 

àjma a) Anniarsch, Aiifzug, Hecr- ! 
zug 1,37,8. b) Hecrstra.sse, Weg 
1,163,10; 3,2,12. 

àjman n. (nach Naigli. 2, 17 = satit- 
gràma: 3,4 = gr/ia; yajnagrhe \ 
yiiddhe và Madli. zu Naigh. ^ 
2,17) : a) Ansturm 6,31,2 ; 1,166,5 ; 

8, 20, 5. b) Schlacht, SchlaclUfeld, 
Kampfplatz, Arena 1,65,6; 158,3; 
10,103,6. 
anCy (ac) i, aca : 

nd- aiif-, ^emporziehen 5,83,8; 

schopfen Âp. Sr. 4,10,4. 
pari- hin- und herdrehen, priifen 

10.119.5. 

vi- ôffnen, aufklappen 5,78,6. 
sam- schlicssen, zuklappen 5,78,6. 
ailj J, p. aktà: a) salben. b) durch 
Salbe auftragen, überh. anlegcn 
1,124,8; 8,29,1. c) markieren, 
hervorheben, in die Krscheinung 
tretcn lassen AV. 19,53,2. d) salben 
= begiessen RV. 9,96,22. 
vi- Â. sich .schminken, sich ausputzen 
1,64,4. vyhkta markant, in die 


Augen fallend, handgreiflich, deut- 
lich 10,86, 5 ; 127,7. 
sam- a) salben (mit Ghrta), weihen 
10,52,3. b) be.streichen, überziehen, 
berühren (vom Feuer) 10,45,4. 

c) mischen, aninachen 9,72,1. 

d) zieren, auszeichnen 10,62,1; 
belohnen, beschenken 10,80,1. 

e) kiinstvoll zusammenfügen, dich- 
ten 1,64, 1 ; 61,5. 

ânjas 1, 32, 2 = ànjasà alsbald, direkt, 
stracks. 

aiiji m. f. n. das mit farbiger Salbc 
aiifgetragene Schônheitsmal (= ti- 
laka M. zu VS. 29,59); überhaupt 
Schmuck, Zierat, F'arbe (= alaf/i- 
karana. alawkàra^, zu lilV. 1,37,2 ; 
2, 34, 1 3 ; = (hbharatjLa zu i , 64, 4 ; 
85.3; I ; 2,36,2 U. ü) 10,95,6; 
8,29,1. Hes. von der Usas 1,113,14; 
124,8; 7,78,1 und den Marut 
1.64,4; 5.56, I. 

at I U., aor. àt 10, 1 1 r, 3 : gehen, 
vvandern 2,38,3. 

àtathà {tâtiià) adj. nicht so wollcnd, 
oder mit S. : nicht mehr so (wic 
frühcr) seiend 1,82,1, s. N. 
àtandra unermüdlich. 
àtas abl. von St. a\ von diesem 
5, 34, 4 ; 10, 90, 3 ; von hier 4, 50, 3 ; 
10,108,10; von da 1,25,1 1 ; 6,40,5 ; 
7,104,3; von dort, dort 1,23,12 ; 
aus diesem Grunde, deshalb 1,165,5. 
atasà n. Unterholz. 
atasayya [atî) erreichbar, erbittlicli. 
àti I. praep. mit acc. vorbei an, 
vorüber an 3,43,2; 7,33.2*, hinaus 
über, wider 10,33,9; 12,5; unge- 
achtet, trotz 10, 86, 2. 2. Vbpr., mit 
Ellipse prâ àti (sc. sf) 10,75, *• 
âtithi m. Gast, Gastfreund ; bes. von 
Agni. 

atithigvâ m. Bein. des Kônigs Divo- 
dàsa 2,14,7; wohl aiich 6,47,22. 
atipàrayà {pf) glücklich hinüber-, 
glücklich hinausführend 6,47,7. 
atiràtfà (ratrî) die Nacht über 



atifkddafy 

dauernd (bei der Atirâtrafeier) 

7,103,7. 

atUkàdali s. skand. 

âtUthat [stha) nicht stillstehend 

î,32,IO. 

âtirna {tr] noch nicht zurückgclegt, 
noch nicht durchlebt 8,79,6. 
atürta {tur) unüberwundcn, unbesic^t 
t,I 26 , I fD. : nicht übereilt, nicht 
unbesonnen, von tvar). 
àtka m. Gestalt, Form 2,35,14 (s. 

svayàni)\ 10,95,8. 

(itya in. courser, schnelles Ross, 
Schlachtross, Rcnnpferd. 
âtra, âtrà 1. loc. zu St. 10,51,4; 
5» 31» 7 ihm‘, dem Drachen); 
7,18,3; 4,41,6; 6,17,8. 2. hier, 

da, dort 2,35,6; 1,33,15; 163,5; 
dort (im Grab oder im Jcnseits) 
TO, 18,9. 12 ; hier auf Erclcii, liie- 
niedeii 5,63, i; i, 165, 13. 3. dahci, 
damais 5,31,10; 2,15,9; 3,55,2; 
7,18,12; 19; 1,165,11; 10,113,3.6. 
4. da, dann, niinmchr 7, 103,2; 
10,42,4; 1, 124, I. 

âlra (ad) n. Nahrung, Frass 10,79,2. 
àtri m. N. eines zauberkundii^en R.si 
1,116,8; 5,78,4; 10,80,3. PI. er 
selbst mit .seiner Famille, rsp. nui* 
cr selbst 5,40,9. 

fitrin (ad) gefrassig, Bez. heslimmtcr 
bôser Geister [atritio vai raksiiyisi 
Sadv. Br. 3, i) 7, 104, i f. 
àtha, àthà incl. i. alsdann, sodann, 
dann, so, niinmehr, und 1,4,3; 
3,6,6; 53,11; 8,96,7; 6,53,5; 
1,163,13; 6,40,1.4; 10,51,7; 52,3,5 ; 

2,38, 1 ; 1,8 1,8; 10,127,6; 108,3.8; 
àthà ca und dann 3,53,3; àthà 
ht denn nun, demi jetzt 8,48,6; 
yàd àtha 3,32,10; 7,98, 5; yadà 
-àtha 4,24,10; 10,16,1. 2. dariim, 
also 8,102,19; 10,107,3; 129,6. 
3. àtho (atha + d) und aiich, oder 
auch, respektive, so auch, drum 
1,113,13; 50.12; 6,75, i 5 ; 8 , 9 î , 6; 
10,90, 5 ; 97, 16.9. s. ?/tà, evâ. 


âdurniakha 


àtharvan m. N. eines alten Weisen, 
pl. dessen Geschlecht 6,47,24. 
ad 2, absol. jagdhvdya 10, 146, 5, inf. 
àitave: a) essen, fre.ssen 10,4,4; 
95,14; 146,3. b) fig. aussaugen, 
zehren v'on 1,65,7. 
vi- zernagen 10,33,3. 
adàt ohne Zahn 10,79,6. 
àdabdha (dabh) a) nicht betrogen, 
sich nicht tîiiischend, untrüglich, 
imfehlbar 1,89,5; 4,4,3; 7,36,2. 
h) unangetastet, nicht zuschanden 
werdend, nicht vereitelt 1,24,10; 

89. 1 ; iinbeschadigt, unverletzt 
4,50,2; 10,75,7.9. 

adàs pron., nom. sg. m. f. asaù; jencr, 
vonentlegenen,himmlischcnDingen 
10 , 125,7 ; 159, I ; von der feind- 
liclien Partei 6,47,31; asaû yàJi 
du da (von cincm Unbckanntcn), 
der dort (in der F'erne) 8,91,2.6; 

10. 146. 1 ; r ,23, 1 7. adàh adv. dort 
10, 186,3. 

àdàùhya {dabli) dem man nichls an- 
haben kann, untriiglich, imantast- 
bar, iinvcrletzlich, gcleit, heilig. 
àdàsvas (dàà) nicht spendend, nicht 
opfernd. 

àditi (nach den ind. Konim. unzer- 
stiickt, also wohl von dà, day) : i . adj. 
unzerstorbar, nngesclimalert, unan- 
tastbar, unvcrletzlich, heilig, voll- 
kommen, integer 7, 1 8, 8 (S. adînd) ; 
8,101,15 (vgl. 7, 51, 1). 2. .subst. 

f. a) Ganzheit (? 5,62,8), Unteil- 
barkeit, Unverletzlichkeit, Unan- 
tastbarkeit 10,100,1; 87,18. b) npr. 
der Gottermutter (als Grundeigen- 
.schaft der Gotter), die Urgôltin, 
die Urnaliir 1, 113, 19; 89, 3. lo; 
4, 25* 3- 5; 5, 3^,5; 46,3-6; 8,48,2; 
6, 75, 1 2. 1 7 ; oft mit durchschini- 
mernder Bedeutung a (z. B. 1, 24, 1). 
c) Kuh 9, 96, 15. d) Krde 10, 70, 7. 
àditsat (des. von da) nicht schenken 
wollend. 

àdugdha {dnh) ungemolken. 
àdunnakha nicht ungern spendend, 



âdufkrt 


6 


àdhi 


nicht wenig spendend, nicht geizig 
8,7S»I4- 

âdu^kf't nichts Uebles tuend. 
àd^pita nicht wirr, nicht geistesab- 
wescnd, nicht zerstreut 1,143,8. 
âdrpta nicht verworren, nicht konfus 
1,69,2. 

àdrptakratii a) den Sinn, den Ver- 
stand nicht verwirrend 8, 79, 7. 
b) dessen Sinn, dessen Verstand 
sich nicht verwirrt, ungetrübten 
Geistes (amùdhaprajna S.) 6,49,2. 
àdeva a) subst. m. Nichtgott ; Gôtter- 
feind.Dàmon 3,32,6; 6,17,8; 8,96,9. 
b) gottlos 8,70,7 ; nichtgôttliclî, 
asurisch, gôtterfeindlich 7, 98, 5 ; 
3i 31» 19 ; 8, 96, 15 ; den Dâmonen 
gehôrig 10,138,4. 

àdevayu nicht nach den Gôttern ver- 
langend, gôtterfeindlich 8, 70, 1 1 . 
addha ind. gewiss, sicher. 
âdbhuta heimlich, verborgen 4,2,12; 
geheimnisvoll, wunderbar 8,43,24. 
n. Heimlichkeit 1,25,11. 
admasàd {adman sad) ni. 1. Fliege 
1, 124,4; 6, 30, 3. 2. der bci dem 
Opfermahl sitzende Priester 7,83,7. 
adyâ, adyâ ind. heute, jetzt. 
àdyti unwirksam 7,34,12. 
àdri m. a) Fels, Gestein, Berg 1,73,6; 
6 i,7;3i3i,6;32,i6;6,i7,5; 10,45,6; 

1 1 3.4. b) Pressstein 8,82,5 ; 9,96, 10; 
2,16,5; 5,40, 1 ; 6,40,2; 1,165,4 
(oder zu c) ; du. 7, 42, i . c) Schleu- 
derstein, Keil. 

âdridugdha mit Steinen gemolken, 
d. h. ausgequetscht 4, 50, 3. 
àdribîtdhna auf , im P'els ruhend, im 
P'els geborgen 10,108,7. 
adrivat, nur voc. -vaSy den Schleuder- 
stein, den K.eil besitzend. 
âdrwita mit Steinen ausgequetscht. 
adriih ohne Arg, ohne Feindschaft 

3.9.4. 

adroghâ ohne Arglist, ohne Nach- 
stelIung,ohneUntreue, ehrlich 3 , 3 2 ,9. 
advefd ohne Feindschaft, friedfertig, 
freundlich 10,45,12. 


àdha, àdhà ind. i. da, damais, zu 
der Zeit 3,32,11 i 6,17,8 f., 4 , 17 * 7 ; 
10,33, 1. 2. darauf; dann, alsdann; 

! und 10,113,8; 83,7; 6,31,3; 5,46,2; 
j 8,1,18; 96,15; 7,18,12; 104,15; 

I 8, 100,2; 10,33,3; 95, 14; 10, 14. 
àdha utâ\y 17, lO; so denn, nun 
7, 1 8, 2 1 ; und zwar, in Verb. mit 
dvitâ 8, 1, 28. 3. darum, drum, also 
10,54,6; 8,1, 16; 75, 16; 4,7,2; 
6, 30, 2 ; 10,97, 2- 4- àdha sma und 

dann 7, 3, 2 ; àdha yâd damais als, 
gerade wann, wann noch, auch 
i wenn 3,55,1; 5,40,6; 10,95,12; 

! \yi 6 jy 2 \ àdha va oder 8,1,18. 

5. àdhà ntl vov Sr., und nun, nun- 
mehr, endlich einmal 7,88,2; an- 
noch, jetzt gerade 3,55,6; und 

I noch, sogar noch 3,6,2. 

' adhamà unterste 1,25,21; tiefer als 
(abl.), am tiefsten von (gen.) 4,28,4 ; 

; 7,104,16. 

‘ àdhara a) der untere i, 32,9. b) nied- 
riger, unterlegen, untertan, mit kr 
unterjochen, knechten, in seine Ge- 
walt bekommen 2,12,4; 1*33,15*, 
mit pad unterliegen 3,53,21 ; Ilir. 
G. 1,15,6. 

àdharàt von Süden 10,42,11. 
adliarâtwon unten,vonSiiden 7, 104, 1 9. 
adhàs 1. adv. unten 10,129,5 ; auf 
der Erde 10, 1 19, 1 1 . 2. praep. mit 
acc. unter 7,104,11. 
adhàs tât unten, an der Wurzel 3,30, 16. 
àdhi I . adv. oder conjet. = plus 7,18,14. 
i 2. praep. a) mit acc. über 7,36,1. 
b) mit inst. auf, über 10,75,2; 
7, 88, 3. c) mit abl. von lier, von 
weg, aus 4- 4 . 5 ; S. 56 , i ; 78 , 9 ; 
8, 1, 18; 75, 15; 10,4,3; 90,5; aus 
(Ursache) 7 , 33 . H ". vor 1,33,4; 
gegen i, 33, 3. d) mit loc. auf, bei, 
in,unter 1,32,7; 25,18; 28,9; 2,16,2; 

4,38,7; 5,83,9; 1.125,5; 6,75,3; 
' 8,2,8; 10,10,1 ; 43,2; 82,6; 121,6; 

i 79.2; 9,96, 13; 7.103,5; 3,53,16; 

5,78,9; an 1,126,1; 10,138,6; 
1 über (Pâij. 1,4,97; 2 , 3 , 9 ) 10, 121,8. 



adhipa 


7 


ànànubhàti 


adhipâ m. Aufseher, Hüter 7, 88, 2. 
àdhibhojana überreich, überaus kost- 
bar 6,47,23. 

adhivaktf m. Fürsprecher, Verteidiger 
8,96, 20. 

adhi$avatpyà m. du. die beiden Press- 
bretter. 

adhUthàna n. Standort. 
àdhr^t^ (dhr^) nicht zu be-, erzwingen, 
imangreifbar, uneinnehmbar 8,70,3; 
7,3,8; unzugànglich 10,108,6. 
adhoak$â adj.unter die Achse geliend. 

nicht hôher als die Achse. 
àdhyak^a m. a) Augenzeuge 10,129,7 
(oder b), b) Aufseher, Lenker. 
àdhrigu (Pp. àdhri ^ gtC) R. unaufhalt- 
sam (nach S.), vielleicht; nicht gc- 
ring, hochstehend i , 64, 3 ; 8, 22, 1 1 ; 
70.1; 93 » II- 

àdhvan m. Pfad, Weg; Reise. 
adhvarà m. Opfer a) als Handlung, 
das Besorgen oder Opfern der Gabe 
1,162,17; 3,53,1.10; 5» 28,4.6; 
4, 15,1; 51,2; 7,42, 1.5 (oder b); 
104, 18; 8, 102,7; 9,72,5. b)meist 
die Opfergabe selbst 8,35,6; 
72,9; 1, 1,4.8; 4,15,2; 3,6,10; 
1, 165,2. 

adhvaraàri die Zierde des Opfers, 
das Opfer zierend. 
adhvariya denom. P. opfern, die hei- 
lige Handlung oder die Opfergabe 
besorgen. 

adhvaryü m. Titel des Priesters, déni 
die manuellen Verrichtungen bei 
dem Opfer oblagen ; pl. der A. und 
seine Gehilfen 2,14,1; du. 2,16,5. 
adhvasmàn nicht bestaubt, nicht bc- 
schmutzt 2, 35, 14. 
an 2, P. ànitiy impf. anit, pf. àna\ 
hauchen, atmen, leben 10,129,2. 
pra- ausatmen, atmen i o, 1 2 1 , 3 ; 1 2 5 ,4. 
sani-zXmtXi^ leben 10,55,5. 
anàk^ (ak$ ^ àk$î)^ nom.anàk: blind 
2. 15,7- 

analüh m., loc. pl. analittsu : Zugstier. 
anantà endlos, unbegrenzt, uner- 
messlich. 


anantàéu^ma dessen Kraft, dessen 
Ungestüm unbegrenzt ist. 
ânapacytita nicht weichend. 
ânapavyayat {vyay: gatau Dhâtup., 
oder vye) nicht fliehend, nicht aus- 
reissend 6,75,7. 

ànapinaddha nicht zugebunden, un- 
verschlossen. 

ânabhimlàtavanpa dessen Farbe nicht 
welkt, nicht schvvindet. 
anamîvâ (àmîvà) ohne Krankheit, 
ohne Weh 10,18,7. 
anarvà^àitmig, 7,40,4; TS. 1,3, 8.2. 
anarvân ohne Feind, ohne Neben- 
buhler (s. Sat. 3, 8, 2, 3), ohne Kon- 
kurrent ; dem niemand etwas streitig 
macht, ungefahrdet, sicher, 4,17,20; 

1 , 1 1 6, 1 6 (anarvam apratyytam 
anyasmin Nir. 4, 27, svatantra ity 
arthalp Dev.). 

anavadyà, f. -a untadelhaft, makel-, 
fehlerlos. 

anavabhràràdhas der sich die Gabe 
nicht entreissen lasst. 
ànavasyat (ava-so) nicht beendend, 
nicht einstellend 4,13,3. 
anavàyâ {ava-t) vielleicht : unerbittlich 

7.104.2. 

anaàrü ohne Tranc. 
anaévâ ohne Ross(e). 
ànas n. Karren, Lastwagen, Tross 
2,15,6; 10,86,18; 138,5; 3»33»9- 
anasthâ {àsthi) knochenlos. 
ànasvat mit .Lastwagen versehen. 
ànàgas ohne Fehl, schuldlos 7,86,7 ; 

5.83.2. 

anàturà nicht krank, gesund. 
anàthà n. Verwaistheit 10,10,11. 
ànàdhr^ta unangefochten, unangreif- 
bar, unbezwingbar 8,102,15; 

10. 138.4. 

anàdhr^yâ imangreifbar 10,103,13; 
4, 18, lO; unbezwingbar, unerreich- 
bar 10,154,2. 

anànudUta (ann-dif) unaufgefordert 

10. 160.4. 

(mànubhùti [anubhùti) uiimerklich, 
keine Spur hinterlassend 6,47,17. 



anâbhayift * 8 


anàbhayin {anà = a, an) keine Furcht | 
kennend. * 

anàfnrt^à {â-mfj kein Hindernis ken- ' 
iiend 1,33» I- 

ànàyata (yam) nicht festgehalten 
f I 3 » 5 - ^ 

ajiàyndhâ waffenlos. 
anàrambha 7 }à ohne Hait, keine Stütze ; 
gewahrcnd 7, 104, 3; 1,116,5. TS. l 
2, 6, 5) 6. ^ 

ànàviddba [i>yadh oder â<yad/i) un- ^ 
verwundct. 

ânàvrt nicht wiederkehrend, auf Nim- 
merwiedersehen 10,95,14. 
anàéü langsam, sâuniig 8,1,14. 
anâsthànâ wo man nicht .stehen kann, 
ohne festen Griincl. 
anâha s. nah. 
anidhmà ohne Brennholz. 
anindrâ von Indra nichts wissen 
wollend, den Indra nicht auf seiner ' 
Sei te habend, indrafeindlich 7, 18,16; 

4» 23, 7. 

dmbaddha {m-bandh) nicht festge- ; 
bunden. 

ânirà f. {ira) Dürre, Durst, das Ver- 
dursten, Verschmachten 8,60,20; ! 
48, 1 1 . S. annadàridryam, annà- j 
bhàvali. ; 

àniviéamàna nicht ruhend, rastlos. 
aniveéanâ rastlos. 

àniéitam adv. = aniàam ohne Pause, 
unablassig, immer. 

anUavyâ {isîi) sich den Pfeilen ent- • 
ziehend, pfeilsicher 10,108,6. 
ànîka n. i. Vorderseite, Spitze; loc. i 
vor, voraus 8,102,13. 2. Angesicht, 
Anblick, Erscheinung, Gegenwart 

7,88,2; 10,43,4; 48.3; 3.30,13: ‘ 
2, 35, 1 1 ; loc. angesichts, in Gcgen- 
wart von (gen.)6,47,5 ; 7,4,3 ; 8,74,4. 

3. Bild,Ebenbild 1,113,19. 4. Front, 
Schlachtrcihe, Truppe 1,168,9; 
6,47,28 ; 8,96,9; Reihe 1,124,11. 

5. die dem Schützen zugekehrte 
Seite der Pfeilspitze, Mündung Ait. 
Br. 1,25,2; 3,26,3; clic Spitzen des 
RV. 4,23,7. 


anufatyà 

ànîla ohne Nest. 

ànu I. praep. mit acc. a) nacli, ent- 
lang, lângs, auf, über hin 1,25,16; 
6,28,4; 17.12; 2,38,7; 10,97,19; 
hin zu 5,78,2. b) nach, hinter 
1,148,4. c) nach (zeitlich) 1,126,5. 
d) nach, entsprechend, gemass, zu- 
folge 1,82,3; 33. ïi; 2,38,3.5.6; 
3,43,1; 10,40,9. e) unter, von 
zu 8,9,2; jànâfL ànu unter den 
Menschen, von einem zum anderen, 
von Haus zu Haus, unter fremden 
Leuten i , 50, 3. 6 ; 1 20, 1 1 ; AV. 
7. 57» I ; 6, 69, 2 ; 9, 1, 19. vânanu — 
vanesu 3,55,4. f) Wiederholung 
ausdrückend : àmi dyün aile Tage, 
tagtàglich 10, 45, 1 1 ; 1,113,13; 
167,10; 4,4,8. Andcrswohl 1,148,4 
und 1,71,6, vgl. dyü. 2. Vbpr., 
mit Ellipse: sc. grbht^âtiodQx etwas 
Aehnliches 8,2,33; sc. vartate 
1,163,8. 

àîui m. pl. npr. eines Volksstammes 
5,31,4; 7, 18, 14; sg. deren Konig 
8,10,5. 

anttkàmàm Avy. nach Wunsch, in.s 
Belieben (mit gen.) 8,48,8. 

amigrd ohnmâchtig, schwaeh, energie- 
los 8, 1, 14. 

dnutta s. anii-dây S. zu nud—apreritay 
aparapre^ita, 

dnuttamanyu dessen Eifer oder Zom 
man nachgibt, - sich fügt 8,96,19 
(nach S. : dessen Zorn nicht fort- 
zubringen ist). 

dnudita {vad) unausge.sprochen 
10,95,1. 

aniipürvâm Avy. der Reihe nach, nach- 
einander 10,18,5.6. 

dnurnati f. Einwilligung, N. einer 
Genie 10,167,3 ; auch die Gôttin 
der ersten Vollmondsnacht (MS. 
4 p. 44.10). 

anuyàjâ m. Nachopfer, Bez. best. 
Schmalzspenden 10, 5 1 , 8. 

dnuvrata f. -à ergeben, Ireu, fromm. 

anu^atyd {satyâ) sein Versprechen 
haltend, sein Wort haltend 3,26, i. 



anu^thuya 

anufphuyâ adv. ordentlich, genau, 
richtig 4,4,14. 

anufvadhàm {svadhâ, vgl. ànu sva- 
dhâm) Avy. nach eigenem Belic- 
ben (Bestimmen), eigenmachtig, 
aus eigener Machtvollkommenheit 
(Kraft) 3.47.1; 9.72.5 (vgl. AV. 
6,96,3); 1,81,4 (vgl. 8,88,5); 2.3.n; 
3,6,9; 5,52,1. 

iinùna bci dem nichts fehlt 8,55,5; 
vollkommen 6,17,4. 

anùrüdh {anii-ruh) nachwachsend in 
(acc.) 3.55,5. 

(inrta i. adj. unwahr, falsch 7, 104,8. 
2. subst. n. Unwahrlieit, Unrecht 
7, 86, 6 ; 10, 10, 4 ; Lüge, Trug, 
F alschhei 1 2 , 3 5 ,6 ; F alscheid 1,23,22. 

ànrtadeva falsche Gôtter habend 
7, 104, 14 (nach S. zii AV. Falsch- 
spieler). 

(Virtupâ ausser der Zeit trinkend 3,53,8. 

ânedya {nid, nind\ f. ânedi: tadellos, 
niakcllos 1,165,12 (S. kennt noch 
einc andere Erklàrung: nedyas — 
nedîyas, ànedyas also s. v. a. nicht 
nachst = in die Ferne drin- 
gend). 

attends ohne Sünde, entsündigt 7,86,4. 

anehàs (= upadravarahita S. zu 3,9, i ; 
8,45, Il ; anupadrava zu 8,47, 1 ; 
ehas^^krodha Naigh. 2, 13) frei von 
Eifer, Feindscliaft, Ilarm, Lcid, 
innoxius, bald act. harmlos, kcin 
Leid verursachend, friedfertig, bald 
pass. unangefochten, unbedroht, 
sicher 6,75, 10; 10,63,10; 8,18,5; 
AV. 6, 84, 3 (S. abâdhamàna) ; vom 
Lied: !Ç.V. 1,40,6 (vgl. 7,85, i und 
damit 1,129,9; S. do$arahitd\\ 
3 ,SL 3 ; LiSS.S; 3,9,1; 8,18,21; 
6,51, 16; 1,129,9; 8,69,16; 47,1 ; 
5,65,5; 8,45,1 1; 10,61,22. n.Nicht- 
leid, Nichtfeindschaft, Gefahrlosig- 
keit, Friede, Sicherheit 6, 50, 3 ; 
8,31,12; 67,12. 

ànta m. a) Ende, Grenze 1,33,10; 
167,9; 4, 50, i; 10, 54, 3; 82, i; 
108,5. b) Nâhe 10,34, ii. 


ântigfha 

antahpéya {pà) Innentrunk, Mundtrunk 
10,107,9 (.s. N.). 

àntama i. nàchste (râumlich), nahe 
befindlîch 1,27,5. 2. der nàchste 

in Freundschaft und Hilfe, daher 
nahestehend, intimste, bevorzugte, 
erste. a) von Personen 3,10,8; 
5,24,1; 6,46,10; 8,13,3; 45,18; 
6,52, 14; 8,64,9. b) von Sachen 
L4i3; 6,45,30; 8,5,18; 33,15; 
7,22,4; 10,100,6. 

atitanià — àntama i. 3,55,8; 1,165,5 
(zimâchst am Wagcn odcr 2 b). 
aniâr ind. i.adv. ins Innere, hincin 
8,48,2; 10,42,8. 2.praep. a)mitacc. 
zwischen 10,45,4; 4,7,8; 7, 18,24; 
unter, among 8,2,4. b) mit loc. 
in, inmittcn, bei, an i,i 16,24; 163,4; 
3,55,12.1 5 ; 4,5 1,3 ; 6,72,4; 10,79,3 ; 
54,6; 4.13,4; 7,104,3; 8,100,9; 
9,72,7; ;o,8o,3; 125,7; 7,11,3; 
3,55,5 cnthalten in‘); unter 

8, 29, 2. 3 ; 10, 86, 1 5 ; zwischen 
3. 55, 2; 2, 12, 3. 3. Vbpr., mit 

Ellipse 3,6,4. 

an tara (von ànta und antàr) : 1 . nahe- 
stehend, nàlierstehend, vertraut 
3,18,2; 1,10,9; daher: nahegehend, 
zu Herzen gehend 7, 1 01 , 5 ; 1 0,9 1,13. 
2. dazwischenlretcnd, abhaltend 
6,75,19 (oder innerlich, un.sicht- 
bar) ; hinderlich 10, 82, 7. 
antarâ praep. mit acc. zwischen 

10.86. 16. 

àntareiia unterwegs (S.) 10, 33, 1 , odcr 
])raep. mit acc. = neben (eigentlich 
elliptisch, vgl. Sat. 1,9, 2,4). 
antàr iksa n. Luftraum, Luftreich 
2,14,3; 10,80,5 ; 1,89,10; pl. die 
Lüfte 1 , 35 . 7 - 

antariksaprâ die Luft crfüllcnd 

10.95.17. 

antarik^aprùt {pru) in der Luft 
segelnd 1,116,3. 
antàrvat schwanger. 
ànti adv. in der Nàhc, nahc 4, 4, 3 ; 

1, 167,9; vor, bevor.stehend 1,89,9. 
àntigrha Nachbarhaus 10,95,4. 



andhâ I 

andhà blind. 

ândhas n. I. nach VS. 8, 54 heisst so 
der Soma, wann er eingebracht 
wurde, aiso die Somapflanzc, 

1.28.7. Ueberhaupt Soma, Gôtter- 
trank, Gotterspeise, Nektar (Hem. 
89). 

II. Dunkelheit 7,88,2 ; Kàth. i p. 67, 1 3 ; 
MS. 4 p. 89, 17. 

ânna (ad) n. Essen, Nahrung, Speise, 
auch von Flüssigem 7,98,2. 
anyà ein anderer, der andere, mit abl. 
8, 2,6; 75, 1 3 ; 7, 32, 19; 10, 10,8. 10; 
121, 10. Dereine von zweicn 5,34,8; 

10. 119.7. aiiyàmanyam einen um 
den anderen 6,47, 15. 16. anyânyà 
eine um die andere i, 1 13, 3. anyà 

anyd der eine der andere 2,35,3; 
9 » 3- ajiyàm, anyô anyâsya 

einer den anderen, des anderen 
7» 103,3.5. 

ânya (zu anyà, mit veràndertem Akz.) 
ein anderer, ein zweiter; wirkiich, 
leibhaftig (im Verglcich wie spâter 
kàladaiidam ivàparam MBh.6, 5 3 ,9) 
8, 1, 10; iipa vaft . . . àsrk^y ânyàm 
iva wie die andere (wirkliche) Kuh 
(zum Kalb) 8,27,11. In AV. r 2, i ,4 
ist ânne zu lesen. 

anyàkrta von anderen getan, von 
anderen gemacht. 
anyà tas abl. zu anyâ, 
anyâtra anderswo, bei einem anderen 
10, 86,2. 

anyàvrata einem anderen dienend. 
anvàc, f. anùci a) hintereinander (vgl. 
TS. 2, 2,2, 5), aufeinander folgend 
1, 1 13, 2. b) von hinten angreifend, 
in den Rücken fallend 3,30,6. 
anvartitr (anu-vrt) m. Geleitsmann, 
Gcfolgsmann i o, 1 09, 2 . 
àp f., sg. sehr selten 10,95, 10; nieist 
\û.,2icc.^\,âpali 1,23,20.23; 10,4,5; 
121,8. Wasser 7, 49, 2 ; des Ozeans 
7i 88, 3 ; von der Regenzeit 9, 96, 3, 
zur Somamischiing6,47, 14. Insbes. 
Gewîisser, Flüsse 7,95, i ; 8, 74, 15; 
10,75, 1 ; 5,46, 3. Ucberh. Feiichtig- 


O âphktàt 

keit, (Samen)flüssigkeit 10,95,10. 
S. nàpât, 

apakàmâ Unlust, Vergehen der Lust 

6 . 75 , 2 . 

apagohà {guk) Versteck, Geheimnis. 
apacyavà {cyn) das Abstossen, Hin- 
stossen 1,28,3. 

àpatya n. Nachkommenschaft, Kinder. 
apatyasàc, st* St. ‘Sâc, von Kindern 
bcgleitet 6,72,5. 

apadha f., instr. gleichlautend, das 
Abtun, Beseitigen 2,12,3. 
apapitvà das Abfallen, Zurückbleiben 

3,53.24. 

apabhartr m. Entferner 2, 33, 7. 
àpara, f. -à hintere, letzte, jüngere, 
folgende, andere 10, 1 8, 5 ; 6, 27, 5 ; 
47,15.17; 1,124,9; 10, 18, 4; s. 
pürva, Adv. mit veràndertem 
Akz. aparàni künftig, in Zukunft 
10, 86, 1 1. 

àparâjita unbcsiegt, unbesiegbar. 
aparï (sc. râtri) f. pl. künftige Tage, 
Zukunft 1,32,13; 113, n. 
âparîta {pari-f) unerreicht i , 89, i . 
àpavrata i. adj. a) abtrünnig (von 
Gott), unfromm 1,51,9. b) unfàhig 
ziimTun machend, làhmend 5,40,6. 
2. subst. n. Untat MS. 4, p. 35, 12. 
àpas n. Werk, Tat, Geschâft, Auf- 
gabe 2,38,6; 4.33.9; 6,30,3; 
8,96,19.21; 2,14,11. 
apàs I. adj. a) tàtig, werkkundig, ge- 
schickt 10,75,7; 4.33,1 ; 9,72.6. 
b) erfolgreich 1,2,9. 2. f. pl. die 

Gewàsser aïs die tâtigen (zugleich 
zu ^7/)6,I7,I2; 10,75,7. 3.11. Werk, 
Tat, Arbeit, Geschâft 10, 147, i ; 
3,6,7; 1,64,1; Dichtung 8,2,17. 
apàkâ (àpàc) das Hintertreffen, Zu- 
rücksein 8,2,35. 

àpàka (pakd) erfahren, geübt, ge- 
schickt i,iio,2(?); 6,11,4; 12,2; 
TBr. 3,6, 2, 2; VS. 20,44. 
àpàkacak^as dessen Auge nicht un- 
geübt ist, scharfen Blickes 8,75,7. 
apàkâ (zu àpàc) adv. zurück i , 1 29, i . 
âpàktàt von Westen 7, 104, 19. 



âpàc 


àb/wkta 


I 1 


àpàc, adv. àpàk im Westen 3,53,11. 
apàdîna rückwârts, nach hinten, west- 
wârts. 

apad^ schw. St. apàd: ohne Fuss, der 
Füsse beraubt 1,32,7; 3, 30, 8. 
apàrâ endlos, iinermesslich. 
apâlâ f. npr. einer jungen Frau 8,91,7. 
dpi I. adv. auch, gleichfalls 7,18,6; 
10,95,18. 2. praep. mit loc. a) hin- 
ter, dicht an, an 5,31,9; 10,86.4. 
b) neben, an 8,91, i. c) in 5,46,7; 
zu, bei 10,167,4. 

apiàarvarâ {àârvart) Einbruch dcr 
Nacht, Nachtzeit 3,9,7 ; 8,1,29. 
apîcyà geheim. 
apu^pà, f. -â blütenlos. 
apùpà m. Kuchen, Fladen. 
aphpdvat von einem Kuchen, Fladen 
begleitet. 

dpûrvya Bv. dem keiner vorangeht, 
mit prathanià der allererste 

1 , ï 34,. 6 ; unübertrefflich 5, 56, 5. 
dpriiat \pf) nicht freigebig. 
dpodaka (udakd) wa.sserdicht. 
aptür{tP) dieGewâsser überschreitend, 

über das Wasser kommend, auch 
bildlich s. v. a. aile Schwierigkeitcn 
überwindend (vgl. 6, 64,4; 7, 56, 24; 
10,61,16; 7,32,27). 
aptyâ 1, 124, 5 von unbekannter Bed., 
S, vyàpanaéîlaj vistrta oder kar- 
masu sthita, R, : wàsserig, dunstig, 
vgl. dnapta 9, 16, 3 und aptyâ, 
àpnavàna Name eines Rsi 4, 7, i . 
apnavànavàt wie Apnavàna. 
dpnas I. adj. belohnend 10,80,2. 

2, der oder das Verdienst, Lohn 
1,113,9.20; 10,36,13; 106,9. 

dpnasvat, f. 4 lohnbringend, eintràg- 
lich, lohnend 10,42,3. 
dpya {dp) im Wasser befindlich, im 
Wasser lebend 2,38,7; 10,10,4; 
Wasser- 2,38,8; mit Wasser bereitct, 
wîisserig 10, 86, 12 ; n. Feuchtigkeit 
10,95,10 (vgl. 10,40,9). 
apraketd ohne unterscheidendes Merk- 
mal, ununterscheidbar, unkenntlich 
10,129,3. 


aprati Bv. dem keiner gewachsen ist, 
dem keiner Widerstand leistet, dem 
keiner gleichkommt, unvergleichlich 

1 5.32.3; 4.17.19; 6.31.4; 7.85,3; 

6.44,14; 9.23.7; 1.53.6 (oder in 
beiden adv.); 2, 19,4. Adv. ohne 
Widerstand 7,83,4; 99,5; AV. 7,50, i ; 
MS. 3p.40,3;TS. 5. 4. 6, 3; 3.5.3.2. 
Loc. apratâ ohne Gegendiensl, 

I umsonst RV. 8,32,16. 

j apratimànd was nicht seinesgleichen 

I hat. 

j dpratiskuta {skii) unverwehrt, unge- 
hindert, unwiderstehlich 7,32,6. 

I âpratîta dem niemand entgegentritt, 
keinen Widerstand findend 1,33,2; 
4, 50,9- 

! dpradugdha ungemolken. 
apramr$yâ iinvergesslich, in gutem 
Angedenken stehend 2,35,6; was 
man nicht verge.ssen darf, dringend, 
wichtig 6,32,5. 

dprayucchat nicht unachtsam, sorg- 
sam 10,4,7. 

dprayuta nicht ungezügelt, angc- 
messen 7, 100, 2. 

dprayutvan sich nicht gehen lassend, 
nicht leichtsinnig, zuverlâssig 
6,48, 10. 

dpravita unbelcgt, unbefruchtet. 
dpraÈasta nicht lôblich, unriihmiich, 
bescholten 1,167,8. 
dpràyu (Pp. àpra'àyii, nach Nir. 4, 19 
= apramâdyat und nach Dev. p. 398 
von pra-â-yn) nicht unachtsam, 
sorgsam i , 89, i . 

apsards f. Name weiblicher Gott- 
heiten, Nixe, Nymphe, Gôtter- 
màdchcn. 

àpsas n. Brust, Vorderleib 1,124,7. 
aphald, f. -à ohne Frucht. 
abandUand ungebunden, freilaufend 

3.55.6. 

dbibhivas unerschrocken, unverzagt. 
abiidhnâ ohne festen Boden 8,77,5. 
âbudhyamàua nicht aufwachend. 
âbrahutan ohne brdhman (s. d.). 
dbhakta noch nicht genossen, noch 



âbhaya * i 

nicht besessen, was einem versagt 
ist 3.30,7- 

àbhaya wo keinê Furcht oder Gefahr . 
ist, gefalirlos 6,47,8; 28,4; n. ^ 
Fiirchtiosigkeit, Gcfahrlosigkeît, 
das Gefühl der Sicherheit 3, 30, 5 ; 
6,47,12. 

abhàgà ohne Anteil, leer ausgehend 
îO, 83, 5 ; nach S. keinen Opferan- 
teil gewâhrend. 

abhi I. praep. mit acc. : zu, hin zu, 
auf zu, für I, 134, I ; 8, 74, 14; 

3.32,15; 9.3, 1 ; 72,3; 10,90,4; 

45,9; 7,18,16; 10,18,8; nach 

10.113.4. 2. Vbpr., mit Ellipse: 
SC. 9,96,16; SC. kommt 4,23,1; 
,bringe‘ 3,30,11; bes. as ,über, 
iiberlegen, übertreffend* 4,7,4; 
8, 1 , 2 7 (sc. asti) ; 1,33,11 (sc. san)\ 

1, 190.4 (sc. santi), 

abhikhyàtf nachsehend, fürsorgend 

4,17.17- 

abhitas ind. i . adv. ringsum, überall, 
nach allen Seiten; von beiden Seiten 
7.55.5; 98.6; 10,81,6; 4,50,3; 
10,33,2. 2. praep. mit acc. rings 

um, um 7.103,7- 

abhtdyu ajglànzend, blinkend 1,53,5. 
b) feurig, schneidig, rasch 8,7,25 ; 

10,77,3; 78,4; 1.6,8; 8,75,6. — 

1 , 1 19, 10 (,schneller als die Pfeile*). 
— 6, S 1 , 1 5 ; 3, 27, 1 . Vom Soma : 
feurig 1, 134,2. Vom Dichter: glân- 
zend, zündend, voll Feuer 1,47,4; 
127,7; 8,4,20. 

abhidrohâ n. Hintergehung, Krânkung 

7.89.5- 

abhinabhydm (von nabhya = ndbhas) 
Avy. bis zu den Wolken 10, 1 19, 12. 
dbhinna ungeteilt, nicht unterbrochen, 
ausgedehnt 6,28,2. 
abhipitvd Rastf Ausruhc, Heimkehr, 
Einkehr 7, 1 8, 9 ; 10, 40, 2 ; Rüste, 
Neige, Abend 1,126,3. 

überlegcn,siegreich4,38, i .9; 

41.4. ^ 

abhibhùtyôjas von überlegener Kraft. 
abhibhüvan, f. -varî iiberlegen. 


aàhifti 

abhhnàti {abhùman) f. Feindschaft, 
Feind. 

abhimàti^àhd (saA) Feinde bezwin- 
gend 10,83,4. 

abhiyûj f. Angriff, Angreifer 4, 38, 8. 
abhivayas etwa : lebenstàrkend 

10, 160, I. 

abhUasti {abhi-éafjis) f. = abhiéàpa 
M. zu VS. 27,9. Das Besprechen, 
Bereden, üble Nachrede, Tadel (s. 
bes. 6, 52, 3) 3, 30, 1 ; Beschuldigung, 
Verleumdung, Verruf, Schimpf, 
Schande 10,104,9; 1,93,5. 
abhiéastipa vor Tadel. vor Verleum- 
dung schützend. 

abhiàastipavan vor Tadel, vor Ver- 
leumdung schützend. 
abhiérU = sit^) blutstillendes 
Mittel, Verband und dergl. 8, i, 12. 
abhiàri i. subst. Vorrecht, Auszeich- 
nung 10,130,5 (nach S. si ch an- 
schliessend, srt), 2. adj. a) den 
Vorrang, das Vorrecht habend, vor- 
züglich, ausgezeichnet AV. 8, 2, 14; 
ï^V. 9.79.5 ; 86,27 ; 1, 144.6; TBr. 
2, 4, 7, 1 1 . b) mit gen. das Vorrecht 
auf ctwas, die Oberherrlichkeit über 
etwas besitzend, lierr über 7,91, 3 ; 
8,44,7; 10,66,8; 1,98, 1 ; 6,70, 1 ; 
TBr. 2,4,7,11; RV. 8,72,13. 
abhUti {abhi-as vgl. 5,17,5; von S. 
auch auf abhi-is zurückgeführt, z. B. 
5, 1 7, 5 ; 41 , 9) f. Der Begriff liegt 
nach 8,27,13 zwischen àvas und 
vâjasâti, ofters nebeii ÙH, s. be- 
sonders 4,3 1 , 10. i . Das Erscheinen 
der Gôtter, die Gegenwart der 
Gotter (vgl. 7, 39, 4); 8, loi, i ; 
12,4; 50,1. Insbesondere das In- 
dernoterscheinen, gôttliches Ein- 
greifen, Nothilfe, überh. Schutz, 
Beistand, starker Hort, Obhut 
( Vgl. 7,56,24), hôhereMacht, oft pl. 
10,93,11; 1,119,8; 8,3,2; 27,13; 
67,1.10; 68,5; 10,9,4; 6,67,11; 
7.19,8.9; 10,6, 1 ; 61,22, Konkr. 
und pers. die Nothelfer 4, 46, 2; 
1,52,4; 10,22,12. Das Beistehen, 



abhifti 


13 


dmanyatnàna 


Verteidigung 5,38,3 ; 10,49,4. Loc. 
prâgnant: wo Beistand nottut, in 
der Not 4, 16,4.9; 6 , 33-5 i 1.158, i. 

2. das Übersein, Überlegenheit. 
Oberhand, Sieg 5,17,5; 1,129,1 
und vielleicht Stellen wie 8, 27, 13. 
abhifti überlegen i , 9, i ; 3. 34. 4 ; , 
10,104,10; 100,12 {S. abhibhavità, 
abhibhàvukalf). 

abhiftikft Schutzbringer, Verteidiger 
4, 11,4; 20, i; 9,48, 5. 
abhiftidyumna dessen Glanz über- 
legen, ûberwâltigend ist (vgl. 

1 0, 100, 1 2 a und andererseits 4, 1 2, i ; j 
16,19; 10,115,7)4,51,7. 
abhiftipâ (vgl . i , 1 29. 9 ; 5,17,5; 
10,93,11) durch seine Gegenwart 
schützend 2,20,2. 

abhi^tiniàt schützend, si cher i , 1 1 6, 1 1 . 
abhl^ti^avas dessen Macht überlegen 
ist 3 » 59 , 8. 

abhïka n,. 1. Rencontre; das Zuleibe- 
gehen, Bedrangnis ; Zusammenstoss, 
Treffen, Kampf(Naigh, 2,17) 1,71,8; 
10,61,6; 38,4; 133,1; 9,92,5; 55,1; 

1, 174, 5; 4, 16, 12; 28,3; 24,4; 
6,24,10; 7,18,24; 85,1; 2, un- 

mittelbare Nahe (Nir. 3,20), nur 
loc. unmittelbar nahe (raumlich und 
zeitlich) 1,119,8; unmittelbar Tànd. 

1 5,9,9; unmittelbar aus, vor (abl.), 
angesichts,YorRV.i,u6,i4; 121,14; 
6,50,10; I, 185, 10; 4, 12,5; 43,4. 
abhïti (abhi-t) f. Anfall 2,33,3. 
abhîvrta s. abhi-vr. 
abhïéu m. Zügel. 

abhüj nichts fruchtend, vergeblich 
10,95, II. 

àbhufljat nicht helfend, nicht nützend, ; 

nicht wohltuend 8,1,6; 1,120,12. , 
ahhogghàn (abhog zu bhuj + hait) den 
Nichtwohltàtigen, den Geizigen er- 
schlagend 1,64,3. 
abhyâvartin m. npr. eines Kônigs. 
n.Wolke, Regenwolke, Gewitter- 
wolke. 

abhràtf (= abhrâtfkâ Gaut. 28,20) ; 
f. das bruderlose Màdchen i, 124,7. 


abhriya n. Wolkenniasse i, 116, i. 
àbhva n. Spuk, Graus, Schrecknis, 
Schreckbiîd ; Schreckensgestalt, 
Schreckenserscheinung, Gespenst, 
Trugbild 4, 51,9; 2, 33, 10. Verein- 
zelt m. 1,39,8. 

am 2, 2 sg. amUi\ caus. Schmerzen 
machen, welitun 10,97,9; 86,23 
(von den Geburtswehen). 
abhi- wehe tun 10,86,8. 
àma m. a) obj. Gewalt, Wucht, Un- 
gestüm, Angriff 5» 5^, 3; 8,75, 10. 
b) Furcht (nach S.), Panik 4, 17,7 ; 
8 , 93 » 14. 

âmati f. Ratlosigkeit, Verzweiflung, 
hilflose Lage 10,42,10; 43,3 ; 33,2 ; 
3. 53 ; 15 (= ajnàna S. zu 3, 53, 15 ; 
prajnàmàndya M. zu VS. 17,54; 
buddkimàndya S. zu TBr. 2,8,2, 2; 
dnrbuddhi RV. 8,18,11; 10,43,3 
[oder prajnâpahâritpi pipâsâ\; him- 
sàmati i o, 76, 4 ; btiddhibhrafftàa 
zu Ait. Br. 2, 2 ; sùnyà matili zu 
AV. 20,17,3; dàridrya zu RV. 
1,53,4; 3 >i6,5; 5, 36,3; 8,66, 14; 
AV. 20, 17, 3; dtiridryâd àgatà 
dîirbuddliili RV. 10,42, 10; 33, 2 ; 
asanecchà 4, 1 1 , 6 ; asanâyâ 3,8,2; 
abhihàni 7, 1 , 19. Etymologie zwei- 
felhaft, vgl. âmîvàni àmaiim AV, 
4,10,3, aber dmativi dunnatim 
VS. 1 7, 54 ; RV. 4, 1 1 , 6 ; àmatih 
matih AV. 10,2,10). 
amâti ï, == rûpam Naigh. 3,7. Er- 
scheinung, Schein, Bild, imago 
3. 38, 8 ; 7, 38, 1 . 2 ; 45, 3 ; 5,62, S (?) ; 
Gemalde 1,64,9; 73.2; 5.45,2; 
überh. Bild, Vorbild, Muster 5,69,1. 
àmatra {nia) i. unermesslich gross 
4,23,6; 3,36,4 (s. Nir. 6,23 und 
D.). 2. subst. Humpen, Trinkge- 

fàss (Nir. 5, 1) 2, 14, i. 
amantii gedankenlos, unbewusst, 
ahnungslos i o, 1 2 5 , 4. 
âmanda nicht schwàchlich, nicht un- 
lustig, nicht matt i , 1 26, i {S.analpa), 
âtnanyamâna nichts vermutend, nichts 
ahnend 1,33,9; 2, 12, 10. 



àmartya I a ayUs 


àmartya, f. ‘â unsterblich; Unsterb- \ 
licher, Gott. . 

àmardhat {mrdh) nicht zurückstehend, 
nicht fehlend 7, 76, 5 ; mit dat. ■ 
3,25,4 (vgl. 6,60,4); nicht ver- | 
sagend, unfailing 5,43,1; 7.76,2. | 
amàrman unverwundbar. I 

âmavat gewaltig, màchtig; adv. ge- 
waltig, ungestüm 5,58,1. 
amâ ind. zu Hause, daheim; nach 
Hanse i , 1 24, 1 2 ; 2, 38, 6. 
àntâmiça, f. 4 a) nicht menschlich, 
überirdisch 10,95,8. b)inhumanus, 
kein richtiger Mensch, Barbar 
8, 70, II. 

dmita{rNâ)ungemessen, unermesslich, ; 
unbegrenzt. 

àmitaujas {pjas) von unermesslicher 
Stàrice. 

amitra m. Feind. 

amitradâmbhana die Feinde lâhmend 
4 > ^ S» 4 * 

amitrahàn Feinde erschlagend. 
ainitnya a) fcindselig 9,61,20. b) n. 

Feindseligkeit 6, 17, i ; 8, 31, 3. 
âminat (mi) nicht stôrend, nicht be- ! 
eintrâchtigend, nicht schmàlernd 
1,124,2. ^ ; 

àmîtavar^a {mi), von unverânderter 
Farbe 4, 51,9. 

amivacâtajta (âmivà und cat caus.) 

Krankheit vertreibend. 
amîvahân Krankheiten wehrend. 
âmivâ f. Krankheit 1,35,9; 2,33,2; 
8,48,11. 

amuya adv. von adâs a) nur so, ohne ■ 
viel zu fragen 5, 34, 5 ; für nichts, 
unnütz, ganz umsonst 4, 18, i ; AV. | 
5,22,1; mit bhü für nichts, ganz 1 
umsonst, hin sein Kauç. Br. 6, i ; ; 
mit ét nur so, d. h. nackt, unbe- j 
stattet U. s. w. daliegen RV. 1,32,8; ! 
10,89,14 (wie âîc'/îoy;; jteÏTat); von 
der blanken Vedi AV. 7,99,1. i 
b) gar so pàpàyàmuya gar so übel ; 
ttV. 1,29,5; 10,85,30; 135,2 ; AV. 

7 » 56, 6. 

àmüra gescheit, klug. 


âmfkta {ntfc) ungeschmàlert, unbe- 
schâdi^. 

anifta, i. -à i. nicht sterbend, un- 
sterblich, ewig 4»4i»i; 10,16,8; 
70, 1 1 ; 90, 3 ; überh. nicht vergang- 
lich, dauernd 3,43.5: 53, IS; 55. lo. 
2. m. Unsterblicher, Gott 1,35,2; 
3,26,3; 10,33,8; f. 10,95,9. 3- n- 
a) das Nichtsterben, Unsterblich- 
keit 10, 121,2; 129,2. b)dasLeben 
der Unsterblichen 1,125,6. c)Gôt- 
tergeschlecht pl. 1,35,6. d)Gôtter- 
trank, Gotterspeise, überh. Lebens- 
elixir, auch bildl. 1,23, 19; 3,26,7 ; 
5,28,2; 10,186,3; 6,75,18; 5,58,1. 
amrtatvà n. Unsterblichkeit, Gôttlich- 
keit 10, 62, 1 ; auch konkret 5,63, 2 ; 
10, 90,2. 

àmrdhra {mj^dhrà, mrdh ; ôfters steht 
in demselben Vers die einen Gegen- 
satz zu m^dh bildende Wz. yat 
5 » 37 » I ; 3 » 58, 8 ; TBr. 2, 8, 2.2) nicht 
zurückstehend, nicht zurückblei- 
bcnd, nicht ausbleibend ; nicht 
nachstehend, erfolgreich 5,37,1 
(vgl. 1,123, 12); 6,75,9; mitW 
8,80,2; 6,22,10; 7» 67, s; S» 43» 2. 
anienâ {ména) unbeweibt. 
ambà f. Mutter, Mütterchen, voc. amba 
10,86,7; auch pl. 10,97,2 (ursprüng- 
lich wohl nur Kosevvort). 
ambi f. Mutter 1,23, 16. 
ànibhas n. Wasser. 
ay I Â. losgehen, angreifen; eilen 
4» 38, 5; 8,100,8. 

ayajnâ opferlos a) keine Opfer 
bringend 7,6,3. b) keine Opfer 
empfangend 10,138,6. 
âyajvan nicht opfernd, unfromm 
i,33»4; 8, 70,11. 
âyana (/) n. Lauf 3, 33, 7. 
àyas n. Eisen, eisernes Werkzeug oder 
Waffe 6,47,10. 

àyàtu m. nichts mit bôsen Geistern 
zu tun habend 7, 104, 16. 
ayas oder ayâs mit st. St. ayâs: eisern, 
eisenfest i , 64, 1 1 ; 167, 4 ; 3, 1 8, 2 
(vgl. MS. I p. 56, 18). 



ay&sya a)Nameeines Angirasio, io8,8. 
b) Beiwort des Indra 8,62,2; 

10,138,4. 

ayüta n. zehntausend. 
àyuddhasena [sénii) dessen Heer lui- 
bekâmpfbar ist. 

àyudhvt (für ayuddhvt, abs., S. 

ayudd/tvâ) ohne Kampf 10,108,5. 
ayoddhf nicht kàmpfend, einer, der 
nicht fechten kann 1, 32,6. 
arà m. Speiche. 

arafjikft rasch machend, prompt, 
pünktlich 8, i, 10. 

àra\ia unbekannt, fremd, (mit abl.) 
entfremdet 6, 75, 19 ; 3, 53, 24 (S. = 
ari) 8,1,13. 

àra^ya n. Wald, Urwald, Wildnis 
10, 146, 1. 

aranyàni und f. Urwald und die 
Gôttin desselben. 

arati m. Herr, Gebieter 4,38,4; 
10 , 45 »;. 

m. Ellbogen, Arm 10,160,4. 
arathà ohne Wagen. 
arapâs gesund 2,33,6. 
àram ind. (= kl. alani) a) mit dat. 
recht nach, ganz nach, entsprechend, 
gemàss, genügend, passcnd 8, 82, 3 ; 
10,97,18. b) prompt, pünktlich, 
rasch. - s.^ kf, 

arâma^as (vgl. àram mànaseï, 108,2) 
dem Gedanken folgend, demblossen 
Wunsch folgend 6, 17, 10. 
aràrnati {ara\ni\ 4- mati) i. f. das 
schickliche, zusagende, pünktliche 
Gebet und die Genie desselben 
7, 36, 8 ; 42, 3 (nach S. hier die Erde). 
2. adj. pünktlich 2,38,4. 
âramamà^a {ram) sich nicht ziifrieden 
gebend, ruhelos 9,72,3. 
ârarivas (a + p. pf. von rà) geizig, 
habgierig, missgünstig 3, 18, 2 (von 
S. zu 1,18,3 auf zurückgeführt). 
âràti f.Missgunst, F eindschaft i o, 34, 1 4; 
4,4,4; 50, II; 2,35,6; konkret: 
Feind 8,48,3; 9*96,15; 3*i8, i ; 
1, 1 16, 21 ; Unhold, bôser Geist 
2, 38, 9. 


I âràvan (rà) missgünstig (s. Tâ^d* 
! 6,10,7), Feind. 

; ar/ adj. und subst., oft koll. a) reich, 
machtig, Reicher,Gewaltiger, procer 
, 1, 116,6; 4*38,2; 8,2,14; 4*4*6. 

: aH/i kr^tây(^h oder car^at^tlk (wie 

I neup. khâ^ u ^âmni) proceres et vul- 
I gus, omnes homines 1,4,6; 3,43,2. 

' Reicher Patron 5,34,9. b) oft in 
üblem Sinn: Geldprotz, Geldsack; 
Geldmensclî, Wucherer, habgierig, 
am Mammon hangend 1,81,6.9; 
33,3; 2,12,4; 10,86,1.3 (oder aj. 

! c) Konkiirrent, Nebenbuhler, Feind 

! «.73.5; 4.24.8; 50,11; 8, 1,4; 

48, 8; 10,42, 1. 

j aridhàyas einen Reichen ernâhrend, 

! einen Reichen sâttigend 1,126,5. 

; àri^fa unverletzt, unverwundet. 

I ari^tàtàti f. das Heilsein, Gcsiindheit 
: 10,97,7. 

àri^t<^nemi dessen Radfelge nicht be- 
schadigt wird. 

arUt^tâ von dem Reichen, von dem 
Gewaltigen gelobt, gepriesen. 

arunà f. -â und -?.* rôtlich, rotbraun 

ï.73*7; 113* 14; 124* Il ; 10 , 55 * 6 ; 

95*6; 7*98, i ; fahl 5,63,6. m. 
rotbraunes Ross 1,134,3. 

arusà, f. àru^î (meist subst.), Geg. 

zu kr^^à 3*15*3; 31*21; 7*71*1* 
zii iyâvà 3, 55, 1 1 ; 6,48,6. Farbe 
des Rauchs 1,36,9; 7*3*3; 16,3 * 
10,45,7, Wolke 7,97,6, des 
Himmels 6, 49, 3, der Flammenrosse 
des Agni 1,14,12; 7,42,2, Indras 
I 3*31*21; 10,43,9, des Soma und 
des Agni 4, 15,6: glànzend, hell, 
als Farbe: hellrot(AV. 10,2,11), 
rotlichgelb, blond, feuerfarben, ful- 
vus: Ross 5,56,7, Rind6, 27, 7. 
m. falbes Ross 9,72, i ; âr?tsi f. falbe 
Suite 5,56,6; 8,55,3. 

■ arenû staublos. 

arepàs fleckenlos, fehlerlos, makellos. 
! arkà (arc) m. i. Preislied, Schlachtge- 
; sang 7*24*5; 1*33*2; 167,6; 3*26,7.8; 
i 31*9; 5*3i*4-5- 2. Sonne 10, 107,4. 



arc l5 alàtrvà 


arc /. a) in rcalji sprechen, ehren, prei- 
sen 3,31,7; 32, 3; 4, 4, 8; 10,147,3; 
8,29,10. b) den Schlachtgesang 
anstimmen 1,6,8; 5,31,5; 30,6; 
10, 112,9, S- c) zutn Preis 

vortragen, widmen i, 165, 14; 54, 3. 
d) iiberh. verehrcn, schenken 1 0,64,9. 
pra- anstimmen, vortragen, weihen 
8,1,8; den Schlachtgesang anstim- 
men 3,31,8. 
arcis n. Strahl, Flamme. 
ârjuna, f. -/ weiss 7,55,2; gUinzend 
5» ^4, 2. 

àrna n. Strom 3,32,5. 

artiavà fliessend, wasserreich 3,53,9; 

n. Wasser, Meer 10, 10, i. 
àrf^as n. Strom, Flut, Wasser, Meer 
t, 167,9; 6,30.4; 47,5; 7,18,5; 
1,158,3. 

àr^asàti f. der Gewinii des Wassers, 
derGewinn eines Plusses aïs Kriegs- 
anla.ss, Kampf 4,24,4. 
ariiovft {%}f) die Gewàsser, die Flüsse 
einsperrend. 

ârtha n. m. a) Ziel, Absicht ; Reiseziel, 
Reise, Gang 7,18,9; 1,38,2; 10,18,4; 

1, 158,6. b) Tageslauf, Tagewerk, 
Geschâft, Tâtigkeit, Beruf 1,113,6; ! 
124, 1 ; 4, 13,3; 8,79,5; 10,51,4.6; 
9,1,5. c) Geschâft, Sache, Ge- 
winn, Vorteil, Rechnung 3,53,5; 
1,105,2. 

arthaya den. À. Absicht, Wunsch, 
Verlangen haben 1,82,1. 
sain- beabsicht igen, sich entschliessen 
zu (inf.) 2,14,12; 5.44. ”• 
arthin geschâftîg, emsig 8, 79, 5 ; 
10,127,5 ; ein Begehr habend, ein 
Verlangen tragend 7, 1,23; i, 105,2. 
ard 6 . i, weichen, nachgeben, sich 
senken 4, 1 7, 2 ; einbrechen AV. 

1 2, 4, 3 ; versinken, verschvvinden 
RV. 7, 104,24. Caus. die verwiiiid- 
baren Stellen (s. rdu) treffen, tôd- 
lich verwunden 10,147,2; 104,10; 
8,75» 10. 

pra- caus. entweichen machen, fort- 
treiben zu (acc.) 6,17,12. 


àrdha m. Hiilfte, Teil ; Seite, Gegend 
6, 47, 2 1 ; 1 , 1 24, 5 ; das Vorder- und 
Hintertreffen in der Schlacht 6, 27, 5 . 
ardhà m. Hâlfte 6, 30, i ; 7, 18, 16. 
ârbuda m. Name eines Damons. 
drbha, Geg. màbj mahàt: klein i ,8 1 , r , 
àrbhàt- mahâh von klein und gross, 
jung und ait i, 124,6. 
arbhakà klein, wenig, schwach. 
àrbhaga jung. 

aryâ m. Edelmann, Herr, Gebieter, 
Grande, reicher Herr 2,35,2; 7,86,7; 
10, 34, 1 3 ; 6, 47, 9 ; Edler, Gemahl 
8,1.34*^ 

aryàpatni Bv. deren Gemahl ein Edler 
(Indra) ist 10,43,8. 
aryamân m. a) reicher Freier, reicher 
Bràutigam, edler Gemahl 10,40, 12. 
b) Name eines Âditya 1 , 89, 3 ; 
2,38,9 ; 5 » 46, 5; 7 » 36,4- 
àrvat m. a) Streitross, Rennpferd 
1,64, 13; 73,9; 163,9; 4, 15,6; 
8,2,36 (S.); 102,12; àrvatâ mit 
dem Ross, zu Ross 1 , 1 1 6, 1 7 ; àrvati 
zu Ross, im Streit 2,33,1. b)Ritter, 
Reiter 10,40,5. 

àrvan m. edles Ross, Schlachtross, 
Rennpferd 1,163,1; 6,28,4; 4,7,1 1. 
arvâc, st. St. arvâilc 1. adj. a) zuge- 
wandt, auf jemanden zukommend, 
naherkommend, herwàrts gerichtet 
3,43,1; 6,9; 5,83,6; 10,83,6; 7,78,1; 
1.35. 10; 5.40,4; 7. 18,3. arvaîl- 
cafjt kr herlenken 7, 88, 1 . b) ab- 
wart.s, nach unten gekehrt 8, 14, 8. 

2. arvak a) adv. herwàrts, lier 4,4, 8; 

3, 32, 13 ; 43,6. b) praep. mit inst. 
spâter als, nach 10,129,6 (oder 
adv. spàter). 

arvàcînâ hergewandt, herwàrts 4,24, i . 
arvâvàt f. Nahe, Nachbarschaft. 
arh I mit acc. das Anrecht haben 
auf, verdienen i , 1 34, 6 ; 2, 1 4, 2 ; 
7,18,22; absol. würdig sein, ein 
Redit haben, dürfen 2,33,10. 
âlakam adv. vergeblich 10, 108,7. 
àlarti s. 

alàtr^â, nach Nir. 6, 2 alam àtar- 



alina 


17 


àvas 


dana^ (Dur. = paryâpta âtardayi- 
tnm, S. atyartham àtydyate hit/t- 
syate), nacli R. : der nichts heraus- 
gibt 3, 30, 10. 

àlina m. Name eines Volkes 7, 18,7. 
av T, aor. conj. avisai, imp. aviffàm, 
aviftànâ, 3 ^KC^avyâ}t; inf. àvt- 
tave: i. zustrebén, eilen zu (acc.) 

1, 11,5. 2. succurrere, beispringen, , 
beistehen, helfen, an die Hand ge- 
hen, unterstützen, fôrdern, stârken ; ; 
schutzen, in Obhut nehmen, sorgcn I 
fiir, auf die Seite treten von, sich 
annehmen,begûnstigen, protegieren, 
gewogen sein, bevorzugen, Geltung, 
Erfolg verschaffen 7. 33, 1 : 8, 96, 1 3 ; 
10,80,3; 107, ii; 97, 14; 3,32, 12d; 
7 , 18 , 19 ; i,33,H-iS:64,i3:7,i8,2S; ! 

1,23,12; 2, 12, 14; 38, 10; 4,50,9; 
5,40,7; 6,47,15; 5,63,1; 46,7; ' 

8,75,14-15; 79,9; 2,35; 2,35,15; 

10,108,2; 7,104,12, Dem Opfer 
oder Gebet liclfen, günstig sein, es 
bevorzugen, erfolgreich niachen; 
das Lied fbrdern, mit dem Neben- 
sinn: erhôren, belohnen 4,33,3; 
3,32,12c; 4,50,11; 7,18,2; 36,7; 
8,46,11. Ruf erhôren 10,70,10; 
.stârken, erfrischen, erquicken5,83,4; 

7, 49, 1 ; verhelfen zu (dat.) i , 1 1 6.2 1 ; 
(loc.) 8, 70, 6. 3. verlangen 3, 48;!. 

4. essen, fressen, avUyàti (s. Naigh. 

2. 8 und Dev. dazu) 7, 3, 2. Vgl. 
avasà n. Zehrung. Nach Gr. denom. 

Caus. avaya verschlingen, fressen 

10. 1 1 3. 8 (nach Dev. zu Naigh. 2, 8 
von à-vî). 

anu- nachhelfen 10,113,1. 
abhi- sich herbeilassen, erscheinen 
mit oder in (inst.) 9, 97, 39. 
upa- mit gen. helfen, unterstützen 
10,97, 14; begleitenio, 146,2. | 

pra- I. zu Hilfe kommen, beistehen, 
helfen, fôrdern, schützen, behüten, 
in Obhut nehmen, sich annehmen 
1,33,14; 2,15,9; 5,46,7; 7,33,3; 
10,54,1; 80,7 ; 1,81, i ; 3,30,10. 

2 . günstig sein, erhôren 1.33^7; ; 


10,97, 14- 3- juvare, gefallen, wohl- 
tun 8, m6; 6,69,2. 
sarn- gleichzeitîg helfen 5, 34, 8 (nach 
S. aber zu sam-vid). 
dva Vbpr.. mit Ellipse : ab(streifen crt) 
1,25,21. 

ava'tfiàâ der balkenlose Luftraum 
2, 15,2. 

avakrak^m {krak$) niederrennend, 
umreissend 8, 1,2. 
avatà m. Brunnen, Quell. 
avadyà (vad) n. Unehre, Sclimach, 
Schandc 3,31,8; Fehler, Makel, 
Tadel, üble Nachrede i , 1 67, 8 ; 
4,4, 15; 8,68, 19. 

avadyabht f. Furcht vor Unehre, Furcht 
vor übler Nachrede. 
avâni ni. f. Strom 1,4, 10; 5, 11,5. 
avapana n. Trànke 7,98, i ; 10,43,2. 
avamà a) der unterste, niedrigste, niin- 
deste 7,32,16. b) letzte, jüngste 
2, 35, 12 (oder c). c) niichste, nahe 
3,30,16. à)paramâ madhyamà 
avamà hôchste mittlere nie- 
derste, entfernteste mittlere 
nâchste 10, 8 1 , 5 (vgl. AV. îo, 7, S) ; 
6,62,11. 

avamdrjana [tfirj) n. die Stelle, wo 
das Pferd sich reibt, scheuert 1,163,5 
(nach einigen Komm. Striegel). 
avayâtf Abbittcr, Abwender 8,48, 2. 
àvara a) àvara pâra hüben - drü- 
ben, dicsseitig jenseitig 2, 12, 8 ; 
4,25,8; 8,75,15; 7,6,7; 1,164,17,18; 
TS. 2, 2, 2,4; unten oben 10,87,3. 
Auch ohne pâra ; hüben behndlich, 
dicsseitig 2,24,11; 9,96,7; 10,81,1 
(oder c). b) dahinterbleibend, zu- 
rückstehend 1,163,9. c) nachge- 
boren, spâter, jünger, nachfolgend 
8,96,6; 10,55,4. 

dvas (av, oft inf. dazu) n. i, Lauf, 
Streben 8, 16,2. 2. Beistand, Hilfe, 
Schutz 1,89,7; 158,3; 3,31.14; 
32,13; 4,23,3; 25,1-3; 41,6.7; 5,46,6; 
6,17,13; 7,88,7; 10,121,6; Pro- 
tektion,Gunst, Huld,Gnade 10, 115,5; 
1.124.13; 167.2; 4.41,2; 8,70.2; 



axnis 


i8 


ité 


7,32,8; 10,40,7. Das Begünstigen, 
Bevorzugen 6^40,5. 3. Geneigt- 

heit, I.iebe, Verlangen 7,36,9. 
avâs praep. mit abl. unterhalb, ab- 
wàrts 5,40,6; mit inst. unterhalb, 
unter 1,163,6. 
àvasita s. so, 

avâstât ind. unten (râumlich und dem 
Grad nach) 10,129,5. 
avasya den. Schutz suchen, Hilfe 
suchen 1,116,23. 

avasyü Hilfe suchend, Schutz su- 
chend. 

avahantf von sich stossend, Abstosser 
4,25,6. 

àvnc wortkarg, kein Wort gônnend 
4 , 25 , 6 . 

dvâjin m. Klepper 3,53,23. 
âvàta {van) unüberwindlich 9,96,8. 
avàtà {vâta) a) ohne Wind, ohne Luft- 
zug 10,129,2. b) nicht blahend 
oder keine Windkrankheit machend 
8 . 79 * 7 - 

àvi f., gen. àvyalp, Schaf ; meton. Schaf- 
vvolle (woraus der Somafilter ge- 
macht wurde). 
avika f. = àvi i, 126, 7. 
dvikrita nicht verkauft. 
avicetand unverstandlich. 
aviif m. Schützer, Helfer, Gônner; 

mit acc. 8, 2, 36. 
dvidvas unwissend 10,79,6. 
avidhava f. nicht verwitwet. 
dvivenat (vi-ven) nicht unlustig, nicht 
sâumig 4, 24,6. 

dvivenam {vivend) adv. nicht unlu.stig, 
ohne Zôgern, gem 4,25,3. 
âviévaminva (Pp. wohl falsch dvi- 
àva ^minva) nicht jeden erfas- 
send, d. h. nicht jedem eingehend, 
nicht für jeden begreiflich i , 164, 10 ; 

2,40.3. 

avi^ydti s, av 4. 

avUya (s. av 4) f. Fresslust 2,38,3. 
avîra i. keine Sôhne habend 7,4,6; 
10,86,9. 2. was nicht des Mannes 
(würdig) ist 10,95,3. 
avfkà nicht feindlicli, harmlos, fried- 


lich, freundlich 4,4,12; adv. ohne 
Feindschaft, freundlich 7,88,5. 
avrk$am s. vraéc. 

àvrta unbedeckt, unbesetzt 8,102,14; 

unauflialtsam 8,33,6; i, 133,7. 
àvet s. av, 

dvya (àvi) vom Schaf herrührend, ans 
Wolle bereitet 9,96,13. 
dvyatî nach S. keine Nebenfrau {vyatî\ 
alleinige Gattin 10,95,5. Môg- 
licherweise: nicht unverschàmt. 
avyathi i. nicht schràg, nicht schief, 
aufrecht 10, 31, 10 (Flammen). 
2. nicht fehlgehend, nicht irrend ; 
sicher ; zuverlàssig, treu 7, 69, 7 ; 
8,2,24; 1,112,6; 9,48,3; keine 
krummen Wege gehend, arglos 
1, 1 17, 15. 3. subst. f., Sicherheit, 

avyathi inst. ohne fehlzugehen, un- 
fehlbar 10,27,21. 
avyathyd unverzagt 2,35,5. 
avyàya vom Schaf kommend. 
avy ayant s. vye. 

avratd ohne fromme.s Werk, gottlos, 
unfromm 1,33,5. 

aé I. jr \xnd.aÉâya, aor. 2 und 3 sg. ânaf, 
a?t^, opt. asyàma, aàtya, aéîmahi; 
aéema; prec. aéyàk 3 sg. 1,69,6; 
pf. ànattiéa, 2 pl. ânaéâ, àéuli, Desid. 
inak^ (vgl. 10,8,9 und 6,26,7). 

a) erlangen, erreichen, gelangen, 
kommen zu, kommen an, bekommen, 
einnehmen i, 1,3; 4, 33,4; 1,25,6; 
7,32,26; 103,9; 10,40,12; 147,3; 
10,62,1; 1,69,6; treffen, antreffen 
10,97,17; einholen, erbeuten 6,28,4. 

b) erleben, es bringen auf i,i 13,18 ; 
1 16, 25 ; 2, 33, 2. c) innehaben, be- 
herrschen 10,70,9. d) mit inf. es 
fertig bringen, vermôgen, kônnen 
10,62,9. Desid. zu erreichen suchen: 
àgrant sich an die Spitze setzen, 
vorauseilen 10,75,4. 

anu- einholen, erreichen, heranreichen 
an 1,84,6; 2,16,3; 8,70,5; er- 
reichen, erlangen 1,163,7. 
ud- desid. hinaufzureichen suchen 

10, 45» 7. 



aiaini 


19 


pari- überholen, übertreffen 3,11,8; 
aààya P. und A. herumkommen bei. 
durchstreifen 10,43,6; 1,34,7. 
pra- kommen 10, 108, i. 
vi- etwas ganz erreichen, ganz 
kommen auf, zu etwas kommen 
1,89,8; 8,82,6; 1,73, s; SC. ayuh 
(seine Zeit) ausleben 1,73,9. 
sam- begegnen, teilhaft werden, mit 
inst. 4,23,2. 

IL p, essen, geniessen 10,95,16. 
aéairû ohne Rivalen, keinen eben- 
bürtigen oder überlegenen Gegner 
findend, ohnegleichen 8,82,4; 96,16. 
aéâni f. Schleuderstein, Keil 3,30,16; 

7, 104, 20. 25 ; Blitz 2, 14, 2. 
asànimat blitzend 4,17,13. 
aéâs unaussprechlich, nefandus, 

verwünscht 4, 4, 1 5 . 
déasiavàra (vâra = vàra, vgl. TBr. 
2, 1,1,3) dem man nicht erst den 
Wunsch auszusprechen braiicht 

10.99.5. 

déasti (Jams) f. üble Rede, sei es 
Fluch, sei es Beschimpfung, Schimpf, 
Schmach, Unehre ; Gegenstand des 
Hohnes 7, 18, 5. 

aéasiihdn Schmach tilgend 10,55,8. 
dàiva bôse 10,95,15; Feind 1,116,24; 

7,32,27- 

dàiàu, f. -vi kein Junges habend 3,55,16. 
aÉü^a {àus) nicht vertrocknend, nicht 
hînschwindcnd (im Wortspiel mit 
sü^i^d) 2, 14,5; 6,31,3. 
âsna 1. ? hungrig 1,164,1 ; 173,2 (nach 
S. eilend). 2. Name eines Damons 

2.14.5. 3- Stein 8,2,2. 

dàman m. a) Stein, Gestein, Fels 
6,75,12; 2,12,3; 14,6. b) Fels = 
L'elshôhle 7, 88, 2. c) Schleifstein 
9, 1 12, 2. d) Schleuderstein 5,30,8; 
56,4 (hier auch c môglich); 7, 1 04, 1 9. 
dsmahanman Steinwaffe 7,104,5 (dem 
Akz. nach auch Bv. môglich). 
déramUtha der unermüdlichste. 
dérànta {àram) nie ermüdend. 
dérita nicht bleibend (S. nicht auf- 
gesucht) 4,7,6. 


aàrtrd a) unschôn, hàsslich 6,28,6. 

b) unfein, imnobel 8,2,20. 
déru n. Trâne. 
déva m. Ross, f. -à Stute. 
aévatthd m. Ficus religiosa. 
aévathd m. npr. eines Kônigs 6,47,24. 
aévada Rosse schenkend. 
dévaparita dessen Flügel die Rosse 
sind, mit Rossen dahinfliegend 
6 , 47 , 31 - 

/ziz/d:jâ'Rossegewinnend(einbringend). 
aévahayd {ht) das Ross zur Eile 
treibend 9,96,2. 
aévâjanî {aj) f. Peitsche. 
aévâya denom. Rosse wünschen. Rosse 
erbeuten wollen 7, 32, 23 ; 10, 160,5. 
dévâvat (Pp. déva^vat) Rosse bc- 
sitzend. Rosse enthaltend 10,40,5 ; 
8, 2, 24. 

aévàvatï f. Name eines Heilkrautes 
10 , 97 , 7 - 

aévin i . Rosse enthaltend 10, 62, 7 ; 
mit Rossen bespannt 10,75,9. 2. du. 
Name eines Gôtterpaares. 
aévinî f. die Frau der beiden Aévin. 
aéviyâ n. Rossherde. 
dévya dem Ross gehôrig, Ross- 1 , 3 2 , 1 2 ; 
7,18,19; aus Rossen bestehend 
9,72,9; n. Pferdebestand 4,41, 10. 
d^àlha {sait) unbczwungen. 
a^t^kariid {ak^), f. -ï dessen Ohr ge- 
zeichnet ist 10,62,7. 
a^tdn acht. 

d^trà f. Ochsenstachel 6,53,9. 
as I. 2., conj. asati, asatha^ impf. àlp 
10, 129, 3 ; s. sdt. I. sein (Kopula) 
2, 33, 7 ; 7, 3, 2. 2. vorhanden sein, 
existieren, dasein 1,165,9; 2,12,5; 
5, 3L2; 7,32,19; 8,74,15; 100,3.4; 
10,95,15. 3. werden, entstehen 

10,90,14; 121,1; 129,4; geschehen, 
in Erfiillung gehen 4, 4, 7 d. 4. sich 
befinden, sich aufhalten 3, 6, 8 ; 
6,40,5; weilen, bleiben 1,124,12. 
5. gehôren, zu eigen sein, zuteil 
werden mit gen. oder dat. 5,40,7; 
10,83,6; 108, 5; ï, 11,8; 5,28,3; 
8, 102, 19; 4, 23,8; 3,30,18; 7,3,10; 



àsat 


20 


âsura 


10,51,8.9; 121,10; yâs te sànti 
dààù^e ,die du für den Opferer 
hast* 7, 3, 8. 6. gehôren zu (loc.) 

^ 3 - 7.dasein,zurSeitestehen, 
beistehen mit dat. 6,17,14; mit 
inst. der Sache 4,41,6. 8. dabei 

sein, Anlass sein zu (loc.) 7,86,6. 

9. mit infin. bereit sein zu 1,55.7; 
7,104,3; gereichen zu 1,89,1.5. 

anu- I . recht sein, nach Wunsch sein 
1,182,8. 2. mit acc. verstatten, 

gewâhren i, 167, lO. 
api- mit dabei sein, Anteil haben an 
(loc.) 6,47, 13; 8,44,24. 
abhi- I . über sein, erfolgreich sein, 
triumphieren 8, 102, 3. 2. über- 

bieten, überragen, übertreffen 8, 1,32; 
100,4; 7,18,2. 3. seine Zuflucht 

nehmen zu (acc.), Schutz suchen 
7.56,24; 1,105,19. 4. gegenwàrtig 
sein, crscheinen, sîch einfinden in 

(acc.) 7.39,4- 
ava- herabkommen 9, 74, 6. 
pari- I. begehen, feiern 7,103,7. 
2. sich in den Weg stellen, auf- 
halten 3^32, 16; 7,12,10. 3. ein- 

schliessen, gefangen halten 6, 1 7, 5 ; 

4 , i,iS- 

pra- I. vorausgehen, vorwàrtsgehen, 
zum Vorschein kommen 1,124,11. 
2. den Vorrang haben, mehr gelten 
als (abl.) 4,26,4. 

II. werfen, schleudern auf (dat.) 
3,30,17; 7,î04,25;schiessen 10,42,1; 
auswerfen 3, 53, 22. 
pra- bewegen 5,84,2. 

zerstückeln, verstreuen 1,32,7; 
sprengen, zerstôren 10,138,3.4. 
àsat I. a) nicht seiend, nicht real 

10, 129, T (oder zu 2) ; b) unwahr 
7, 104, 1 2 ; c) nichts seiend, in nichts 
zerronnen 7, 104, 8. 2. n. das Nicht- 
seiende, das Nichtsein 10,129,4. 
Vgl. osât. 

asanâ f. Schuss. 

àsamdita (dà, dyati) ungebunden, 
entfesselt 4, 4, 2. 

asapatnà, f. -â ohne Nebenbuhler(in). 


àsantmr^t^ {sam-mrj) der Reinigung 
nicht bedürfend 5,1 1,3 ; TâijcJ- i,4,3- 
asaécàt {saàc und satcàt) und âsaàcat 
I. nicht verweigernd, nicht ver- 
sagend, nicht versiegend 2,32,3 ; 
9, 86,18; 57,1 ; nicht zurückweisend, 
nicht abweisend (mit dat.) i, 13,6; 
7,67,9 (vgl. 8,51,7). 2. f. pl. die 

Wasserstrôme 2,25,4; 9,86,27; 74,6. 
àsâmi nicht halb, vollstandig, unge- 
teilt 1,25, 15. 

asim. Schwert, Messer 10,79,6; 86,18. 
âsiknt und f. npr. eines Flusses 
getzt Chenab) 4,17,15; 10,75,5. 
àsita, f. àsiknî scliwarz. 
âsinvat (zu si ,Bissen bilden* in sino 
gràsait Vârtt. zu P. 8, 2, 44) keinc 
Bissen machend, nicht kauend, 
hinunterschlingend (Nir. 6,4 asayt- 
kkàdat) 10,79,2. 

àsu m. Leben, Seele (’^’VJ^), der feine 
Leib 1, 113, 16; 10, 121,7. 
dsuta ungepresst. 

Lebensrâuber, môrderisch, grau- 
sam (nach S. zu 10, 14, 1 2 parakiyàn 
pràyân svîkrtya tais tfpyany zu 
j 10, 87, 14 manu^yànàm asubhis 

! trptafpy zu 10, 82, 7 udaraytbhara). 

I âsiinîti f. das Seelengeleite, Reise 
ins Jenseits; Tod, Ende 10, 15, 14; 

' 16,2; 12,4. 

I asunvà keinen Soma bereitend. 

I àsunvat = asunvà. 

1 àsura m. i .Gebieter, Herrscher 1 , 1 26, 2 ; 
’ spiritus rector 3,3,4. 2. wie Saij/xov 

die Gottheit von ihrer furchtbaren 
und gcheimnisvollen Seite, sofern 
sie durch überlegene List und Macht 
Gutes wie Bôses tun kann (gern, 
doch nicht ausschliesslich von den 
alten und hôchsten Gôttern ge- 
braucht, auch von dem namenlosen 
hôchsten Himmelsgott) i , 64, 2 ; 
35,7; 5,63.37; 83,6; 7,36,2; 10,10,2; 
Beiwort à&&dyaüh 1,131,1; 3 , 53 , 7 ’, 
10,67,2. 3. bôser, ràuberischer 

Herr, Dàmon 10, 1 38, 3 ; 8, 96, 9 ; 
10,82,5. 



asuraivd 


21 


âhi 


asuraivd n.das geheimnisvolle Walten 
der Gottheit; Asurarang 3,55,1; 
io,5S»4- 

asuryà i. adj. asurisch (zu àsura 2) 

1 0, 54,4; f. asuryâ Bei wort derRodasî 
I» 167, 5 ; 168, 7. 2. n. a) gôttliche 

Allmacht 2,33,9; 6,30,2; 2,35,2. 
b) Geisterwelt, Dàmonenwelt, 
-macht 1, 134» 5 - 

dsusvi (su) keinen Soma bereitend. 
asürta (svf) unerleuchtet 10,82,4. 
asenyâ unsoldatisch oder nicht feind- : 
selig (je nachdem man in a santi i 
oder santu ergànzt) 10,108,6. ! 

dstan. Haus, Heim 3, 53,4; 10, 34,10; 
95,4; acc.^j/a:;/ïnachHause 8,91,1; 
1,116,5.25; 3^53.6; 10,86,20.21; 

95.2.13. 

dsir m. Schütze, Bogenschütze 8,96,2 ; 

10,42, 1 ; 1,64, 10; 4,4, 1, 
dstyta nicht zu Fall gebracht, un- 
überwindlich. 

àstheyas (stheyas comp. zu sihirà) 
schwâcher 10, 159, 5. 
asnàtf nicht badend, nicht ins Wasser 
gehend 10,4,5; nicht durchs Wasser 
waten (gehen) kbnnend 2, 15,5. 
dsprta nicht losgekauft, nicht abge- 
kauftp 8,82,9; 9,3,8. 
asmatra ind. bei uns, zu uns 4,41,10. 
asmdtsakhi dessen Gefâhrten wir sind 
6, 47, 26. 

asmayü fîir uns sorgend, an uns 
denkend 8,70, 12. 
asmaka unsrig 10,42, 10. 
asmt^ s. nidt, j 

âsmera (smi) nicht lachelnd, nicht I 
verlegen 2,35,4. 

asméhiti f, Scndung zu uns 10,108,1. j 
asridh i. a) nicht ins Stocken gc- 1 
ratend, nicht versiegend 9, 86, 18. | 
b) nicht stecken (zurück) bleibend, ; 
kein Hindemis kennend, nie ver- ! 
sagend (fehlend), unfailing 4,32,24; j 
8,50,8; 4,45.4; 1,89,3; 13,9; ! 
3,58,7. 2. das Nichtsteckenbleiben, ; 
guter Fortgang, Glück, pl. 5, 4^. 4 j 
(parallel mit mdyas). 1 


dsridhàna = asridh i. b) 7,69,7. 
dsredhat nicht stecken (zurück) blei- 
bend, nie fehlend (ausbleibend), nie 
versagend 3,29,9; I4,5; 8,60,8; 
7,59,6; 5,80,3. 
dsvapnaj nicht schlàfrig. 
ahy pf. praesentisch und praeterital: 
sprechen, nennen, bezeichnen, er- 
zàhlen7, 104, i6b; 10,54,2; insbes. 
a) mit acc. der angeredeten Person 
10,95,18. b) mit dat. 7,86,3. 
c) mit acc. der Person, von der man 
spricht 2,12,5; 4,38,9; 7,26,4; 
104,15.16; 10,34,4. d) mit zwei 
acc. 10,42,3; 5,11,6; 7,18,4; 
10,107,6; ein acc. zu ergânzen 
10,10,12. c) mit acc. und aus- 
gelassenem Infin. ,sein‘ 7, 33, 1 3 ; 
10,82,2; 121,4; 1,163,3.4. 
dha ind. a) gar, zumal, vollends, erst 
recht, recht, immerhin, doch 5,34,3; 
10,43,6; 3,33.11; ganz, gerade 
7,103,2; schon 5,83,3. b) nach 
cinem Fragewort: doch, denn 
10,51,2. c) naha erst recht (gar) 
nicht, vollends nicht, doch nicht 
3,36,4; 10,42,8; 4,4,13. â)ki nà 
(no) dha wenn auch (zwar, obwohl) 
doch nicht 10,86,2 ; 28,1. 
ahafjtyü (ahdni) selbstbewusst, von 
sich eingenommen 1,167,7. 
àhati (hall) f. das Nichtgetôtetwerden 
9,96,4. 

àhan n. Tag 4,33,6 ; der astronomische 
Tag von einem Sonnenaufgang zum 
andem 3, 32, 9 ; pl. auch die Tages- 
zeiten 1,126,3. âhne 10,40,9 im 
iterativen Sinn: ,tàglich‘ ; dhabhUi 
aile Tage 10, 10,9; dharahah tag- 
tàglich 10, 52, 2. 3 ; âhasH Tag fiir 
Tag (pratidinam S.) i, 124,9. 
ahardfû auf den Tag achtend 8, 66, 10. 
aharvid die Opfertage (oder die 
Tageszeiten) kennend, opferkundig 
(S.) 1,2,2. 
ahastà ohne Hand. 

^/«m.Schlange 6,75,14; 7,104,9; Dra- 
che ( Vrtra) 5 , 3 1 ,4; 6, 1 7, i o; i o, 1 1 3 , 3 . 



ahif^opit 


22 


àji 


àhigopa dessen Hüter der Drache ist. 
àhimanyu wie Schlangen zomig, wie 
Schlangen reizbar 1,64,8.9. 
ahihdtya das Erschlagen des Drachen 
(Vflra), Vrtrakampf. 
ahihàn Schlangentôter, Drachentôter. 
ahï f., nach Naigh. 2, 1 1 = Kuh, nach 
S. zu 9, 77, 3 = strî, nach Mâdhava 
beî Dcv. zu Naigh. r,io p. yo^fiûdî. 
Weibliche Tiere oder Wesen sind 
gemeint 10,138,1. 
ahîàüva m. Name eines Damons. 
âhrtpàna {hr II.) nicht zürnend. 
âh^tftyamàna = âhripàna. 
âhelat nicht unwillîg, nicht ungnàdig 
10, 70,4. 
ahyan s. hi, 

ahyâr^îi (r^) sich auf die Schlangen 
stürzend, vielleicht Bezeichnung ge- 
wisser Vôgel 2, 38, 3. 
âhraya (hri) a) subj. unverschàmt, 
ohne Scheu, oline Scham, dreîst 
1,74,8. b) obj. dessen man sich 
nicht zu schamen braucht, nicht 
lumpig, nicht .schofel 10,147,3; 

3. 2, 4 ; 8, 70, 1 3 (doppelsinnig). 
âhrayàij,a = âhraya a) 4,4,14; 7,80,2. 

a I. conjct. und adv. a) verknüpfend 
und steigernd : und, und auch, sogar 
1,165,12; 8,79,4; 2,14,7; 3i43,2. 
Nachgesetzt: 3»3J^3; 647»9; 2,38,7* 
ca asowohl als auch 10, 16, ii 
(= ca Nir. 1,4). b) zeitlich: bis- 
her I, 165,9 (oder c). c) oft nur 
emphatische Partikel, nachgesetzt: 
recht, gerade, ganz, gar, in der 
Tat, gewisslich, ja, sogar, schon 
1 . 134.3 (vgl. lO.i 1,6); 3,6,4; 6,9,4; 

59.2, ; i,2S,isb; 134,4 (oder 2c a); 
5,34,7; 1,81,4. à cid very, the 
very, sogar, selbst, ganz, gao recht, 
wirklich 1,152, 3; 2, 12,15; 4,11,6; 
22, I ; 7, 38, 3. cid â (wobei â 

. meist zu 2 gehort) i, 38, 7 ; 4, 18, i ; 
5,55.3; 6,15,1; 7,94, ir; 8,5,30; 
20. 18; 27, 18; 32, 12; 10, 76, 5; 
92, 8 ; 96, 10. d) ,wie‘ 10, 1 1, 6 (vgl. 


1, 134, 3 und Nir. 3, 16). 2. praep. 
(seltener vor-, meist nachgesetzt 
als anuvâda des vorausgehenden 
Kasus) a) mit acc. zu 7,32,4. b) mit 
dat. 8,48,4; 100,5; 9*20,2; 5,55,3*, 
vor dem dat. infin. bis zu 3, 53, 20. 
c) mit abl. a) aus, von, von 
her, von an 1,116,22 ; 5,31,3; 

2.35,2; 1,33,7; 3,30,17; 4,50,3; 

51,10; 10, 5 5, 8 ; zwischen zwei abl.: 
von bis zu 7, 95, 2 ; asmâd â von 
uns aus, von uns 8, 74, 7, von uns 
; weg 5, 56, 3. à: abhividhau bis 
* 3, 6, 7 ; 53, 20 ; bis durch 8,77,6 ; 

bis hinauf, einschliesslich 6,45, 33 ; 
9,61,11; 10,191,1 (vgl. à érad- 
dhâyai Ait. Br. 5, 27, 10). y) ausser 
3.30,1. S) gegen, vor 7.95.5- 

z) mehr als, über 9, 96, 3. d) nach 
einem loc. in, bei, an: 1,33,11; 
25,10.15; 73,4; 2, 35,8;‘ 38,2; 
3,48, 2; 53, ii; 4, 7,6; 24, 2. 8; 
6,31,2; 40,1; 7,42,4; 10,43,8; 
80,6; 8,48,6; 82,7; 1,113,10. 

I 3. Vbpr., wiederholt : 1,5,1; 23, 13. 
In elliptischem Satz: her, herbei 
(kommen) 7,36,6; 10,55,6; (bringen) 
9,72,9. In 8,55,5 etwa tan zu 

ergànzen. 

I àkarâ(à-kp, vgl.9, 8 1 , 3)111 .V erschenker, 

I Zuteiler 5,34,4. 
j àk^it [à-k^ï) hausend 3.55,5. 

I âgas n. Unrecht, Sünde, 

I dgniveéi m. patron., Sohn des Agni- 
veéa (S. -veàî). 

àghàti eine bestimmte Laute 10, 146,2. 

! àgknpi, stehendes Beiwort des Pûsan, 
i nach den Komm. = strahlend oder = 
i zornig, s. Dev. zuNaigh.4,2fp.4i3). 
i àngüsà m. und n. (6, 34, 5) Lob, Preis, 
I Loblied 3,58,5; 5,74,8; 7,24,3. 
àjim. 1 . Streit, Kampf 1,81,1.3; 4,17,9; 
41,8. 11; 6,75,2; 7,32, 17; 98,4; 
8,96,14. 2. Kampfspiel, Turnier, 

Wettkampf, Wettlauf 1,116,2.15; 
10,102,5; 3,32,6; 10,75,9; 3,53,24- 
3. Wettstreit, Konkurrenz 4,24,8 
(oder 1); 9,66,8. 



àmariif 


ajfiiür 23 

àjüàtf m. Versteher, Errater 10,54,5. 
àjya n. zerlassene Butter, flüssiges 
Schmalz. 

âûjana ( 4 -«^‘)n. Augensalbe 10,18,7. 
âûjanagandhi wie Salbe duftend. 
àifi tn. Pflock an der Achse 1,35,6. 
conjc. darum, dann, da 1,33,1; 

8.77.2 ; 7,3,2; 10,113,5 ; denNach- 
satz einleitend 1 , 32, 4c ; und 8,91 ,5 ; 
1,82,1; 10,82, 2; 86, 18; und, 
und auch 8,82,3; 10,86,13; ât 
utà und, und auch 1,32,4b; âd it 
da erst, alsdann, da 1,163,7; 3 , 3 MS 
(nach einem p. pf.) 4 , 24 , 4-5 ; 7,33-6; 
8,55,5; 100,1; 3,9,9; 30,12; 
10,52,6; dann noch 1,1 16, 10. kim 
ât was noch? kurz 4,23,6; 30,7. 

âtâ f. Torflügel, Tor, pi. 1,113,14; 

^ 3 , 43 , 6 . 

âii f. ein bestimmter Wasservogcl. 
àtithyà n. a) gastliche Aufnalime, Gast- 
freundschaft 4, 4, 10 ; 33, 7. b) Gast- 
gescKenk, Gastgericht 5,28,2 ; Tâ^d. 
14, 11,37; TS. S. 2, 2, 4. 
àtfd Bluterguss fS.) oder Verletzung 
8 , 1 , 12 . 

âtmadâ beseelend, Leben gebend 1 
10, 121,2. 

àtmân m. i. Lcbenshauch, Lebens- 
geist, Seele, Leben i o, 1 6, 3 ; 97,4. 1 1 ; 
Lebenselement 10,107,7. 2. das 

eigene Leben, eigene Person, selbst 

1.73.2 ; das eigene Selbst s. v. a. 
das zweite Ich, Ebenbild 1,163,6. 

àtmanvàt beseelt, belebt, aLTO|A7.To; 
1,116,3. 

àtharvai^â m. Sohn des Atharvan. 
àdat s. à-dà, 

àdardirâ (â-dr) sorgend, sorgsam, 
achtsam 8, 100,4; in 10,78,6 wohl 
doppelsinnig, zugleicli von â-df, 
àdityà {ddit^ i. Sohn der Aditi, 
metron. einer bestimmten Gotter- 
klasse 4,25,3; 10,125,1. 2. der 

Sonnengott 1,50, 13; 163, 3. 
àdhi I. {â^hà) m. (10, 109, 3) und àdhï 
f. (10,95,13) Pfand, das Anver- 
traute. 


II. àdht^ kl. âdhi{à^dtdht), f. Kum- 
^ mer, Sorge 10,33,3. 
àdhrâ schwach, arm 7, 18, 17. 
àdhvam s. as. 

ddhvaryava n. das Amt des Adhvaryii, 
der Dienst des Adhvaryu 10, 52, 2. 
anàffisa s. aà. 

dnava (dnu) a) den Anus gehôrig, 
von Agni als Stammesgottheit der 
Anus 8,74,4. b) m. der Anukcinig 
^ 7» 18. 13- 

àimsdk ind. richtig, ordentlich, ge- 
horig, vollstândig, ganz und gar 
4, 4, 10 ; 7, 2 ; nach viàva 10, 83, r ; 
1,52, 14; 8,26,6. 

àp 5, im IjtV. nur pf. und aor. âpat, 
apa}i\ I. crreichen, erwischcn, 
bekommen, erlangen, kommen zu 
L33,io; 10,95, 13;4,23,2;4i,i; 
8,70,7; 10,54,3. 2. mit loc. er- 

langen bei, erlangen von 4,51,7. 
àpathyh auf der Strasse fahrend i ,64, 1 1 . 
àpas I. nomen actionis von àp \ das 
Erreichcn, Vermôgen pàry dpa 
àyôli ,mehr als Menschen erreichen, 
über Menschenvermôgen‘ 1, 178, i ; 

4.38,4. 

II. (= àpas) n. Opferwerk AV. 
lo, 7, 10. 1 1 ; Tagewerk 10, 2, 16. 
àpi m., nom. sg. àpéli 10,83,6: Ver- 
trauter, guter Freund, Genosse. 
àpfcchya nachfragenswert, gesucht, 
gern konsultiert i , 64, 1 3 ; 60, 2. 
àptyà Beinamc des Tri ta. 
âpya {àpi) n. Freundschaft, Vcrwandt- 
.schaft ; auch konkret 7, 32, 19; 83,1 ; 
15, ï 18,97,7. 

àbhüj n. àbhü i . lebenskrâftig, ent- 
wicklungsfahig lo, 129, 3. 2. überh. 
kraftig, tüchtig, stark, firm, vvirk- 
sam, erfolgreich 1,64,1.6. 
àbhogi das Geniessen 1,113,5. 
àmâ I. ungekocht, roh 6, 17,6; 72,4; 
3,30, 14. 2. ungebrannt, nicht aus 
gebrannten Backsteinen, nicht kunst- 
voll, natürliclî 2,35,6. 
àviarîtr (â-mp) hindernd, hintertrei- 
bend 4, 20,7. 



âmitrâ 


•24 


âmitrâ {amitrd) feindlich gesinnt 
6,28,3. 

âmûr Hemmnis, Hindernis, auch wohl 
konkret: hinderlich, Hintertreiber. 
àyd {â-i) m. das Einkommen, Ein- 
nahme 2, 38, 10. 

âyaji (die Gotter) zum Opfer bringend 
oder (den Lohn für das Opfer) ein- 
bringend i, 28, 7; 8, 23, 17 (Nir. 9,36 
âya^tavya). 

âyasâ (àyas), f. -i eisern, ehern. 
âyu n. Lebensalter, Leben, Alter 3.3,7; 
9,100,1; 10,5,7. 

àyü I . dunkles Beiwort des Agni und 
Soma, vielleicht Lcben gebend, 
belebend 1,31,11 ; 9,67,8. 2. m. der 
Lebende, Mensch 4,7,4 ; 23,8 ; 38,4. 
3. npr. eines Râjar§i, Sohnes des 
Purûravas 2, 14,7 (nach S.). 
âyudha n. Waffe; Bewaffnung, Ge- 
waffen 2,15,4; 6,75,8. 
âyus n. a) Leben, Lebenskraftio,i6,5 ; 
7,104,15; 3 i53»i 6; 10,45,8. b)Ge- 
sundheit, langesLeben, volleLebens- 
dauer 1,23,24; 113,17; 116,19; 
89,9; 10, i8,6a. c) Lebenszeit, 
Lebensdauer 10, 18,5. 6d; 1,73,5; 
89,2.8; 113, 16; 116, io.25;4,4,7; 
10,51,7,8; 1,125,1; 8,79,6; 48,4; 
10, 95, 10 ; 62, 1 1 . d) Lebensalter, 
konkret : viévam âyuh jedes Alter* 
2, 38, 5. e) pl. Lebensjahre 1,25,12. 
f) überh. Zeit VS. 11,46. 
ârà Ferne; àrât von fern, von weitem 
6,47,13; 1,163,6; fern 10,42,6. 
âré fern von (abl.) 7, 32, i ; 8, 2, 20 ; 
getrennt von, ausserhalb 6,47,3. 
ârana (Pp. â'àra^d) Tiefe, tiefes 
Wasser 1,112,6; 8,70,8. 
âra^yà {àraifya) zum Wald gehdrig, 
wild. 

ârâmbhat^a n. Anfang, Grundstoff, Elé- 
ment ro,8 1 ,2(odermitR.:Handhabe). 
àrtï f. ein Stock mit eisemer Spitze, 
Stachel, Lanzette 6, 53, 5. 
àràttât von fern 7,32,1 ; fern 1,167,9. 
arutii f. rotbraune Stute der Marut 
1,64,7. 


Hs 


àrbdhana (â-ruh) n. Aufstieg, I-eiter 
4 , 7 . 8. 

ârk^d m. patr., Sohn des Rkça. 
i ârcatkâ Sobn des Rcatka, patr. des 
Sara. 

; ârjikîyà f. Name eines Plusses, nacli 
' Nir. 9, 26 = Vipâé. 
i ârjuneyd m. Sohn des Arjuna (= Indra ), 

I patron, des Kutsa. 
i ârtni f. du. die Bogenenden. 
ârdrà nass; n. das nasse Elément 
1,116,4. 

arya a) m, Arier, Edler 5,34,6; 7,18,7; 

10. 83. 1 ; 86, 19 ; 1 38, 3. b) arisch 
I adj. f. -yâ und àrîj für den Arier 
I bestimmt 7 , 33 , 7 ; 10, 43 , 4 - 

! âlâkta mit Arsenik {âlà) bestrichen 
i ^ {aktd), vergiftet 6,75,15. 
i ûvab s. vr I und vas II. 

! àvirrjîka dessen Hoden {rjt) stark 
hervortreten 4,38,4. 
âvismà, offenkundig, sichtbar 3,55,15 ; 
offenbar, bekannt 10,54,5; s.^r, àhû, 

; àvft nom. act. von Umkehren 

5.46. 1 ; das Herbringen. Anziehen 
3,42,3; 2,36,6. 

î âéds {â-éaifis) f. Wunsch 5,56,2. 

I âéir = Éri) f. die zur Mischung 
I des Soma dienende Milch. 

: âiis {â-É()s) f. Bitte, Wunsch, Bittgebet, 

I Fürbitte 3, 43, 2 ; 10, 8 1 , i . 

ààïrvat mit Milch gemischt. 

! ààü I. schnell, rasch 7,18,9; vom 
! Soma: schnell wirkend (und zu- 
i gleich2) 1,4,7; 5,7; 8, 1,15. 2. m. 
schnelles Ross, Renner, Kampfross 
2,38,3;4,7,ii. 

I âàuya adv. schnell. 

; àiuhémaii 1. schnell fahrend 2,35, 1. 
2. subst. schneller Anlauf, schnelle 
Fahrt 1,116,2. 

I âsnâm s. aé II. 

1 âàvàsva rasclie Rosse habend. 

! as Mund ; àsâ mit demMund, mündlich : 
àsa pari'bhy mit dem Mund über- 
bringen, mündlich überbringen, an- 
bieten, anvertrauen 10,40,6. vdhnir 
àsa, mündlich überbringend, münd- 



âs 


/ 


25 


lich ausrichtend 6, 1 1 ,2 ; 16,9 ; (dop- 
pelsinnig) ygl. 10, 115,3. 
ds 2 A., 2 pi. àdhvam, conj. 3 sg. âsate 
6,47,19; 10,40,7; p. praes. âsîna. 

1. sitzen, aufsitzen 8, 100, 5 ; 7, 55,6; 

sich setzen auf (loc.) 7,32,2 ; hocken, : 
bleiben 6,47,19c; daheim sitzen, ' 
jemandes warten 10,107,10 ; warten : 
6,47, 19 d (oder zu 2). 2. eine 

Satrafeier abhalten 3,31,12. 

adhi- darûber wohnen, hôher wohnen : 

1.25,9 (vgl. 1, 19.6). 
upa- I. sich setzen zu, sitzen bei, \ 
warten auf 10,154,1; 1,162,12; | 
erwarten, gewârtig sein 10,121,2. 1 

2. aufwarten, um jemanden sein 
10, 109, 7 ; ehren, verehren 7, 33. 14. ' 

pari- I. herumsitzen 3,9.3; sich 
herutnsetzen um oder in 9, 86, i ; 
Kau$. Br. 8, 8 (p. 39, 1 5). 2. einer 

Sache warten, jemanden erwarten, 
rechnen auf 9.73-3; 8,8,8; 33,1; 
10, 1 79, 2 ; 40, 7. 3. ? auf der I.auer 
liegen, spahen, lugen 7,20,7. 
sam- dabei sitzen, warten 10,95,7; 

mit acc. sich legen, lagern bei 
. 3 > 9 , 7 - 

àsangâ m. npr. eines Kônigs aus dem 
Geschlecht des Yadu, Sohn des 
^ Playoga 8, i, 32 f. 
asat = âsat (so Pp.) unwahr 7, 104,8. 
12.13. 

àsàn n. Mund, Maul. 
âsuti f. das Gebrâu, geistiges Getrânk 
8, 1 ,26 ; 2, 1 , 14 (dravîbhittam annani 
S. zu AV. 3, 7, 6; rasarûpam annam 
zu RV. 2, 1, 14). 

àsurâ Sohn einer Asurî (Dâmonin) 

„ 5 , 40 , 5 - 

âskra (d-sac) befreundet, harmonie- 
^ rend 3,6,4. 

àsthâtf in. Besteiger des Wagens, 
Wagenfahrer 6, 47, 26. 
àhanâs (â-han) zusetzend, stürmisch 
a) zum Liebesgenuss drângend, 
protervus 10,10,8; 5,42,13. b) vom 
Soma : zu Kopf steigend, heiss 
machend, aufregend, berauschend 


10,125,2; 9,75,5 (vgl. Nir. 4,15 
und Durga II, 423, 6). c) zusetzend, 
heiss machend mit (acc. der Person 
und inst. der Sache) 10, 10. 6. 
2,13,1 zu b oder a. 
âhavâ (â-hve) m. Streit. 

Shuti f. Opfergabe. 
àhûrya (von ^xasxn*àhùra zvià-hvy\ 
gefahrlich 1,69,4. 

i. 

i 2 P., 2 pl. impf. aita, 2 sg. pf. iyatha 
8,1,7; inf. étavai, étol.i, ityai i . gehen, 
wandem, sich bewegen 7, 18, 10; 
2,38, 3; 5,37,3; 7 , 3 , 4 - Von 
FlUssigem: rinnen, fliessen, laufen 
1.5,5; 23.16; 2,15,5; 7,49,1 ; 95.2; 
3,33,7- 2. mit acc. a) gehen in 

(zu), geraten in, gelangen, kommen 
zu 10, 1 08, 1 1 ; 5 1 ,6; 34. 5 ; 7, 104, 5 . 1 0; 
5.31,7; 8,2,18; 9,96,23; 1,33.4; 
6,27,6; 7.18,9; 10,107,56.8; 1,163,9; 
gehen nach, gehen an, beginnen, 
betreiben 1. 11 3, 6; 1 24, 1 ; 8, 79, 5 ; 
1, 158,6. b) angehcn um (um zu), 
bitten mit acc. cum inf. 10,82,3; 
8,48,10. 3. mit inst. gehen mit 

6,47, 17.4. gehen,fortgehenio.5 1 ,4; 
1,113,15; 124,2; 10,108,10; aus- 
gehcn, ausziehen 1,23, 1 1 ; 7, 3,6; 

I, 125,3; 9.3,4; hingehen. ab- 

.scheiden 1,113,11. 5. mit abl. 

a) weichen, fliehen vor 1.33,6. 

b) kommen von, stammen 5.58,4. 
ôrkommen 1,124,7; 10,18,5; 62,11; 
107,5a; 121,7. 7- leben 8,91,4. 
8. in periphrastischer Konstruktion 
mit einem p. umhergehen, einher- 
gehen ; im Begriff sein, unser ,tun‘ 
mit inf. 7,89.2; 10,86,19; 18,2; 
113.1. Nicht immer von i oder 4 
zu .scheiden. z. B. 5.37.3. 

accha- dringen zu 7, 3. 3 ; 36, 9 ; holen 
TS. 2. 5.2.6; 6,3,3. 1 ; 4. 3,3; VS. 

II, 16. 

ati- 1. über etwas weggehen. hin- 
durchgehen, passieren, durchwan- 
dem, durchreisen 9.96.6; 72,3;* 



' 26 


5,83,10. 2. vorübergehen, weg- ! 

schreitenüberi ,32,8; entrinnen 3,9,4. | 
adhi- I . gedenken, bedenken, daran | 
denken 10, 33, 7 ; sîch kümmern um, ; 
fragen nach (gen.) 4,17,12. 2. ver- 

stehen 8,91, 3. 

anu- nachkommen, ausführen, befol- 
gen, erfiillen 4,13,2; 10,95,5 ; nach- 
gehen, folgen, einhalten 1,163,8.12; 

1 24. 3 ; aufsuchen 1,113,8; einholcn 
7, 33, 8 ; überkommen 4, 4, 1 1 . 

apa- scheiden von (abl.) 1,124,8 ; 
verschwinden, davongehen i , 50, 2 ; 
weichen, fliehen 10, 108, 10. 
api- aufgehen in, sich ergiessen in ; 
3.33.2. 

abhi- I . hingehen 9, 96, 22 ; kommen, ; 
herbeikommen, sich einstelleii | 

10. 83. 3 ; erreichen, treffen 7, 103,2 ; 
s. paàcdt, 2. losgehen, losfahren 
auf, treffen 7, 104, 21. 

ava- I. hinabgehen 8,91,1 (nach 
Pp) ; 5. 37. 2. 2. abgehen 5, 78, 8. 

3. kommen zu 7,86,4. 
à- 1 . kommen, herbeikommen i , 1 24,4; 
125,2; 3.55.8; 5.58.3; 83,6; kommen 
zu (acc.) 10, 83, 5 ; kommen, von der 
Zeit : 1, 1 1 3, 1 1 ; p. praes. kommend, 
künftig 1,113,8; 1 24, 2 ; sich nahcn, 
anbrechen r, 1 13, 16; 10, 127, i ; 

kommen, zum Vorschein kommen 
1,89,1; 165,1; 2,33,1; 9.96,24. 

2 pl. imp. éta kommt, corne on, 
wohlan i, 5, 1 ; 33, i ; ahnlich éhi 
10, 18, 8. 2. einkommen (vgl. âyà), 
eingehen, zufallen 3, 31, 14. 
abhyà- herankommen 8,55, i. 
upâ- nahen i, 1,7; 8,96,8; kommen 
zu 8, 100, 1 1 ; beistehen, eingehen 
in 10,83,6. 

nirà- herauskommen, zum Vorschein 
kommen 5, 78, 7.9. 
ud- I . herausgehen, hervorgehen, 
herauskommen 7,33,13; 10,108,11 ; 
7, 104, 3. 2. entstehen, entspringen 
aus (abl.) 1,163,1. 3. aufgehen 

10,121,6; 8,1,29; 4,13,1; 1,50.5-* i; 
124, 1. 4. hinaufgehen 10,90,4. 


pratyud- heraus- iind entgegen- 
kommen 3,31,4. 

upa- aufsuchen, betreten 10,34,10; 
kommen 2, 33, 12; zugehen auf 
7. 103, 3 ; angehen, sich wenden an 
1,33,1, um zu (inf.) 7,86,3; kommen 
zu, erlangen 4, 33, 2 ; zuteil werden 

1. 167. 1 ; 125,4; münden,. ins Meer 
fliessen 2,35,3. 

abhytipa- kommen zu 6, 28, 4. 
parti- hingehen, fortgehen, in die 
Feme gehen, fortziehen, abziehen, 
ausziehen 1,4,4; 25,16; 10,95,2.13; 
34,5; 1,113,8; 10,45,6. 
aiiuparà- entlang abziehen 10, 18, i. 
apaparà- abziehen 10,83,5. 
pari- 1 . umvvandein 7,18,22. 2. einen 
Bittgang machen zu (acc.) 10, 40, 5 ; 
= pari-car aufwarten 2,35,4.9. 
3. umwinden, umspannen 6,75,14. 
pra- vordringen, sich in Bewegung 
setzen, vorwartsgehen 3,30,6; 26,4; 

9. 96. 1 ; ausgehen von (abl.) 7, 36, i ; 
auftreten, erscheinen 10, 107,9; be- 
ginnen, vor sich gehen 3,29,16; 

5.28.6. 

cîbhipra- herkommen 10,83,7. 
npapra- sich aufmachen, 2 imp. 

auf, wohlan! 3, 53, ii. 
prapra- nacheinander vortreten, 
nacheinander auftreten 3,9,3. 
prati- zurückkehren, heimkehren 

1. 11.6. 

in- I. aiiseinandergehen, sich ver- 
laufen 4,38,9; fliehen, zerstieben 
vor (abl.) 1,33,4. 2. durchlaufen 

1 , 50 , 7 - 

sam- sich vereinigen 7, 103, 2 ; zu- 
sammenfliessen 2, 35, 3 ; zusammen- 
kommen, zustrômen, sich hàufen 
3,30,21; einem (acc.) zustrômen, 
zuiaufen 9,72,6; treffen i, 162, 18; 
zusammentreffen, in Kampf geraten 

2,12,8; 5,37.5; 10,113.7- 

abhisam- insgesamt kommen über, 
zusammenkommen hei 1,125,7. 
iiig /, sich regen. 
sam- caus. bewegen 5,78,7. 



27 


iii 


H 

ii f. = ilâ : ifàs padàm = ilàyàs padàm i 
10,70,1. 

ilâ f. I. Fett (bildl.), Ueberfluss, Fiille, = 
Segen, Kindersegen ( i ,40,4), Frucht- 1 
barkeit, uber, ubertas 3,59,3 ; 6,1 1 ; j 
7,64,2; 102,3; 9*6^3; 6,10,7; 
52,16; 10,64,11; pl. T, 186,1; 5o3,2; 
7,65,4; 8,32,9; 9,108,13; 5,62,5.6; 
vielleicht auch konkret (Naigh. 2,11) 
die fette, ergiebige Kuh 1,48,16 
(s. S.). 2. persôniich als Gottin 

7,44,2 ; 16,8 ; 8,31,4; die Mutter 
der Herde 5,41, 19. In den Âprîs , 
10, 70, 8. Unter dem Bild der er- 
giebigen Kuh 4, 50, 8. 3. Opfer- 

spende, Opfer 3,53,1 ; 55,13 ',7,3,7; : 
insbes. eine bestimmte Spende, 
welche die Priester selbst verzehren. 
ilâyâs padàm die Stâtte der Opfer- 
spende s. v. a. die Vedi oder der 
Platz des Opferfeuers 3,29,4. 

itâùti (Pp. ità/^fiti, in i, 151,9 aber 
ità'üti) verjüngt 7,68,6; sich ver- 
jüngend, ewigjung 1,15 1,9; 10,61,2; 
9, 74, 3 , neben ajdra i , 1 46, 2 ; i o, 3 1 ,7 . 
Auch itâ ûti geschrieben: a) ver- 
jüngt 1,130,5; ewig neu, ewigjung 
1,119,8. b) Verjüngung, ewige 
Jugend 8,99,7. Wohl nur mi.ssvcr- 
standlich an ûti angeschlo.sscn ; vgl. • 
civ. utayniti. 

itara der andere, ein anderer als, 
verschieden von(abl.) 10, 16, g; 18,1. 

itds abl. von hier. 

iti ind. so, also i. am Schluss der 
oratio recta 2, 12, 5 ; 4, 25,4; 33, 5 ; 

5, 37,r,7, 104, 15. 16; 8, 100,3; 10,33,1; 
109,3; 146,4; 119,1b. S. kuvid. 

2. auf das folgende hinweisend 
8,77, 1 ; iO,9S, 18; 97,4; 119, la. 

itthdm ind. so, ebenso, in dieser 
Weise 8, 70, 14. 

ittha ind. 1. hier, da 2, 35,1 1 ; 1,154, 5 ; 
hier auf Erden 10,95,1 1 ; dort 3,9,5 ; 
dabei: kiiji ta ittha ,was ist dir 
dabei, was willst du damit?* 1,165,3. 
2. in solcher Lage 6,47,20. 3. so, 
gerade so : ydthà ittha i , 39, 7 ; 


satydm ittha wahrliaftig so (wie 
ich sage), allen Ernstes 8, 33, 10. 
bàl ittha so ist es wahrhaftig, in 
der Tat i, 141, i ; 5,84, 1 (nach S. 
zu TS. 2,2,12,2 drückt hier ittha 
eine Handbewegiing aus). Daher 
pràgn. 4. gerade so, wie es sein soll 
oder ist (= satyani Naigh. 3,10; 
= addhà Kathop. 2, 25) recht, gern, 
ernstlich, aufrichtig, wahrhaft, rich- 
tig, gehôrig 4» 10, 7; 24,6; 41,3; 
6, 18, 5 ; 33, 5 ; 68, 8 ; 8, 13,26; 85,6. 
Bisweilen als adj. zu übersetzen: 
ittha sdkhi der rechte, wahreFreund 
3,32,16; ittha vipra 4,29,4; 7,94,5; 
56, 1 5. ittha dhiya recht von Herzen, 
willig, gern, aufrichtig 1,2,6; 159,1 ; 
(vgl dazu ÏS. 2, 5,2, 5); 3,27,6; 
5,61,15; ittha dhîvat 8, 2, 40 = 
itthâdhî. 5. = ittha ydthà 6, 62, 3. 
itthadhî dessen Sinn gerade so ist, 
willig, aufrichtig gesinnt 2, 20, 2 ; 
4, 11,3; '9,61,2. 

ityâ (i) f. das Erscheinen, Ausbruch, 
Losbruch i, 167,5; 7,36,3- 
ityai s. /. 

id hervorhebende Partikel ~ eva: 
selbst 6,47,22 ; 1,163,9 ; sogar, viel- 
mchr 5,34,4; 28,2; 6,28,2; 4,25,6; 
10,160,3; auch 5,31,7; voll, ganz, 
gerade 1,89,9 ; recht, sehr 6,28,3.5 ; 
10,97,5; wirklich, auch wirklich, 
gewiss, in Wahrheit, genau 1,82,1 ; 
4.7^9; 3.31^5; ganz 7,86,3; éka 
it aller cinzig, ganz allein 10,121,3 ; 
S, 14, 1 ; 4, 17, 5 ; 8,96, 19; ivét ge- 
rade wie 1,116,25; 6,75,3; 7.33.5-6; 
in nâ = ivét 10,75,4. Voll- 
komnien, lauter 6, 30, 4 ; lO, 5 5, 6 ; 
8 , 74, 1 5 ; 93, 5 ; einzig iind allein, 
nichts als, nur, gerade 1,4,5 î 125,6; 

2,35.8; S.30,5 ; 43-1; 55.3; 4.417; 
6,30, 1 d; 7, 1 8,4; 32,8d.9. 1 4. 1 6. 1 8.20; 
98,2 ; 8,1,1; 2,4.13; 14,12; 70,14; 
9,112,4; 10,43,2; 54,2; 86,14; 
147,2; 159,2; noch 6.30, la; 10,33,8. 
Ôfters nur durch starkerc Betonung 
zuüber.setzcn:i,i,6;4,2;28,6; 1 16,6; 



Mm 


'28 


in 


i6s,io; 3 . 53 * 4 ; S* S». 7 ; 6 , 47 » IS ; ! 
72,4 ; 7, 1 8,6. 24 ; 32,2 1 ; 98, i ; 8, i ,7 ; j 
55,1; 74, ïo; 77 » 5 ; 96 ,i 7 ; 10,34.8; ! 
54,5; 62,5; 75,4c; 119,10. sàdamit | 
immerdar 1,89, i ; viévà U allesamt ' 
1,134,6; 7,18,14; 33,7; 8,100,6. I 
NachVerben: égal, alleweg, immer- | 
zu, sogar, noch, doch,nur, nurso, gar, 
gewiss, wirklich, ja, auch 9, 96, 15 ; ■ 
3,32,7; 7,32,8.19; 10,108,8; 8,82,7; : 
1,4,6; 8,1, 14.30; 3.53.13; 8,79.5- i 
Bei zusammengesetztenVerbenhîn- 
tcrdemPraefix: 1,33, 2; 64,8; 7,32,12; ; 
8,96,19; 10,16,11; 42,9; 127,3. . 
Durch U verstarkt s. u 5 a. yadét 
sobald als 7,98, 5 ; âd it und sogar 
3, 26, 8 ; alsbald 4,33,2 ; yadét ad 
it sobald (als erst) da (alsbald) 
10,82,1. sà it, sét eben dîeser, : 
derselbe, dér 2,35,10; 1,32,15; 
3,31,11; 53.4; 4.5^9; 7.3.5; 10,62,5; I 
82,6; nur der, mir er, der allein ; 

1, 1,4; 81, 1; 4,50,7.8; 10,43,3; i 
86,16.17; 147.4; 7.33.9; 3.32,4; ! 
4,24,3; tàd it gerade das, eben j 
das, dâs 2, 14, i ; 5, 56,2; 7, 104,12; ^ 
sà ghét der, eben der 3, 18, 5. 

idàm pron. (inst. ena, enà. Die obli- : 
quen Kasus innerhalb des Pâda nur 
betont, wenn adjektivisch: àbhih , 
\ asyai 1,158,2 ; 1,33,1 ; 

2, 35.6; 7, 32,22 ; ,vonmir 

hier* 8, 26, 8 ; i, 105, i ; aber me i 
asya ,dieses von mir* 1,23,24, doch ; 
auch asyd nati 7,31,4; nâv asyà \ 
10, 10,5. Falsch ist in Pp. asya \ 
1,52,10) dieser, dieser hier 10,18,7. 
Insbcs. I. von irdischen Dingen 
9.96,7; 1,125,6; hienieden 7,32,17 ; 
aber auch vom Himmcl 9,96,3 ; 
89,3; 10,121,1. 2. ayàm neben 

a/iàm oder einer i . Person = ich 
hier, îch 8, 100, i ; 10,83,6; 86, 19 ; 
5,40,7; ayàm asmi ,hier bin ich* 
8,100,4. Selten neben dem pron. 
der 2. Person: te asmai 6, 40, 2. 

3, mil verbunden idàtfi tàt ,das- 
selbe* 10, 159,4. 4. In den Relativ- 


satz ge.stellt: yàm imàm 10,86,4. 
5. Auf das Subjekt bezüglich asyàk 
1,113,2; e^àm 7.34,19; 
1.152,3; 4.17.12; 5.30,10; 77,4; 
8,102,8; 10,92,8; 123,7. 6. idàm 
sàrvam dieses Ail 10, 90, 2 ; 129, 3 ; 
idàm diese Welt 10,125,7; 129,6. 
7. Adverbial a) idàm hierher 
10,108,1.3; hier, da, jetzt 1,113,13; 
6,47, 10 ; 2,38,9; 10,95,16. h) end 
also, allerdings 3.33.4; 9.6i,ii. 
In Verbindung mit paràJk: noch 
10,82,5; 125,8. 

idâ ind. jetzt, mit àhnab ,zu dieser 
Tageszeit* 4 , 33 , n* 
idânim ind. jetzt, gegenwârtig. 
idhmà {indfi) m. Brennholz. 
in 8 und invati P., 3 pl. pass. invire 
5,6,6. I. in der Gewalt haben, 
beherrschen, gebieten, vermôgen 
bcstimmen, Herr werden oder sein 
über, massgeblich (massgebend) 
sein fur (mit acc. der Person oder 
Sache), autorisieren, erlauben, ge- 
nehmigen, Vollmacht erteilen für 
(7,84,2), leiten, an der Spitze stehen, 
regeln, ausrichten i, 10, 8 ; 4, 53, 5 
( vgl. paribhü in b); i , 1 28, 5; 5, 30, 7; 
3,4,5; 2,5,2; 1,18,7; 94, 10; 6,5,1 ; 
1,162,6.12; das Opfer 8,39,5; 
13,32; 10,188,3; TS. 3. 1.4.4; 
TBr. 1,4,4, 5 ; das Wort RV. 1,55,4; 
9, 107,21 (vgl. 9, 12,6); equos ad- 
mittere 5,6,6 (neben hi ,anspornen*); 
absol. 1,176,1. 2. mit 2 acc. jeman- 
den zu etwas veranlassen 5,28,2. 
3. jemandem etwas bestimmen, aus- 
wirken 9,20,2; 1,141,10. 4. ausrich- 
ten, leLsten, vollbringen 10,120,7 ; 
8,15,11; wirken, bereiten9,97, 10; 
AV. 4,27,3; RV. 10,16,10; erzielen 
8,52,6 (=ai in 51,6). 5. Einhalt 

tun 9, 29, 4 ; mit abl. bannen, nehmen 
von 4, 10,7. 
ava- schicken 7,64,2. 
pra- loslassen, stromen lassen 4, 16,7 ; 
1,66, 10. 

prati- annehmen 1,54,7. 



ma 


29 


tvo 


vi- I . massgebend sein, Herr sein 
6,4, 3. 2. austeilen 6, 5, 3. 3. fort- 
bannen 6, 10, 7. 

sam- I. erwirken, bestimmen, be- 
scheren, bringen i , 160, 5 ; 5, 4, 7 ; 
6,70,6; 4,53,7. 2. instandsetzen 

1,119,7. 

inà [iti) gebieterisch, massgebend, 
machtig, gewaltig i,53»2; 155,4; 
164, 2 1 ; 2, 20, 2 ; 3, 49, 2 ; 7, 20, 5 ; 
36,2; 8,2,35 (vgl. Ait. Ar. 5,2,1,11); 
10, 3,1; 26, 7 ; vom Stier to, 1 1 5, 2 ; 
von Sachen 1,149,1. Herr, Gc- 
bietcr {^îévara Naigh. 2, 22) 8,33,5; 
10,23,6; mit gen. 1,149,1. 
inak$ .s. aà, 

indu m. der flüssige Soma, der Soma- 
saft in seinen verschiedenen Stadien 
(vgl. 9, 12, 5), Somatrank, oft pl. 
indra m. Name des gefeiertsten Gottes. 
indrajùta vonindra angefeuert3,33, i r . 
indrajye^tha pl. deren Oberster In- 
dra ist. 

mdrapatnî f. Indras Gattin. 
indrapana wovon Indra trinkt. 
indraya den. A. sich don Indra wün- 
schen 4, 24, 4. 

indravat den Indra bei sich habend, 
von Indra begleitet, samt Indra 
4,33,3; T, 116,21. 

indravàyü du. Dv. Indra und V«àyu. 
indraéatru Bv. dessen Gegner Indra 
ist 1,32,6. 

indrahavà m. Ëinladung an Indra. 
indrâkutsâ du. Dv. Indra und Kutsa. 
indràgnï du. Dv. Indra und Agni. 
indràffü f. die Frau des Indra. 
indràparvatà du. Dv. Indra und Par- 
vata (s. d. unter 3). 
indràvâruf^â du. Dv. Indra und Varuçia. 
indrâsômà du. Dv. Indra und Soma. 
indriyà i. des Indra würdig, dem 
Indra eigen 10, 1 13, i. 2. n. Indras 
Persônlichkeit und Eigenschaft, 
seine Stàrke, Macht 4,24,5 ; 6,27,3 ; 
2,16,3; 5»3i.3; 1.165,8. 
indre^ita {ii) von Indra losgelassen 
3,33,2 ; von Indra geschossen 5,31,5- 


I indh 7 A., 3 sg. pf. îdhey pass. idhyàte, 
p. aor. idhànày in pass. Sinn 1,79,5; 
7. 3» 3; 10,45,5; inf. -idhe i. an- 
zünden, entzünden, enlflammen ; 
iddhâ entflammt, aufflammend, 
brennend. 2. heiss machen, er- 
hitzen AV. 12, 2, 7; vgl. 12,3,25. 
rf- entflammen V. 7, 36, i . 
sam- entzünden, entflammen ; sami- 
dhânâ pa.ss. 1,124,1; 2,16,1; 3,30,2; 
ibha m. Elefant 4, 4, i . 
ibhya (der sich Elefanten halten kann) 
reich. 

iyak$n (des. von yaj^ opfern vvollend. 
iyat so gross (viel); auch noch so 
gross (viel), ganz (ail) 7,42,4(6,23,4). 
irajyâ îà Naigh. 2,21; vgl. Ç.V. 
6,60, 1 mit4,5 5,8) Herr sein, schaltcn, 
verfügen über (gen.) 8,46,16; an- 
führen 10, 140,4; dgram die Spitze 
führen, an der Spitze marschiercn 
10,75,2. 
iràdhyai s. /. 

irasya den. missgünstig, neidisch sein 
aiif (dat.) MS. 3 p. 4, 3 ; 10,86,3. 

irasya f. Missgunst, Neid. 
irâ f. a) Nass, Wasser, Trunk, Er- 
frischung; Milcli, Nahrung 5,83,4; 
AV. 5,13,1. b) berauschendes Ge- 
trank AV. 15,2,3. 

iràvat Erquickung cnthaltend, Nass 
(Milch) enthaltend 5,63,6; 69,2. 
iri^a n. i . lôchriger Boden, in dem das 
Wasser steheh bleibt. Lâche, Pfütze 
8,4, 3. 2. Würfelbrett 10, 34, i. 

irya (zu r bez. P') wachsam, aufpassend, 
schützend 5,58,4; Aufpasser TBr. 
2,5,M- 

ilibiàa m. Name cines Damons oder 
Ràubers (nach Nir. 6, 19 = Erd- 
hdhlenlieger, was D. auf die Wolke, 
S. auf Vftra bezieht) 1,33,12. 
iva enkl. adv., wie. Abgeschwàcht ; 
gleichsam, sozusagen, gewisser- 
massen 2,35,13; 7,55.2; 1,158.2. 
Mildernd: fast, schier,etwas 10, 146, i ; 
86,7; 8,91,3; yâtheva wie wohl 
10, 86, 7b. 



30 

(/> ,wünschen*, i^yata iti Dev. zu i 
Naigh. 27) f. Begehr, Wunsch 8,70,7; 
1,47,8. Gegenstand des Wunsches . 
(neben vâra vgl. 1,140,13), ailes, * 
was das Herz begehrt (vgl. die . 
Ausführung des Begriffes in ; 
6, 39, SC d), der gewàhrte Wunsch ; 
(10,82,2 ; AV. 7,80,1), guteGaben, ; 
Glücksgüter, Genüsse; insbeson- . 
dere die leiblichen Genüsse (auch : 
des Opfers) = pràyas (vgl. 7, 36, 2 | 
mit 1,61, i), des Leibes Notdurft, 
Bedürfnis, Labsal, Nahrung, tàg- 
liches Brot, Speise und Trank, 
überh. guter Verdienst (7,99,6), 
Gewinn (1,163,7), Besitz, Wohl- 
stand (syn. mit rayi) 10,40,4; 
8,92,10; 3,30,11.18; 7,24,6; 42,6; 
8,82,3; 4,17,21; 9,72,9; 1,165,12.15; 
167,1; 9,3,10; 6,17,3; 47,9; 48,13; 
17,14; 8,100,11; 3,53,1- 
/>I.dU.,Praes.st. iccM, aor. (2.Form) 
aimanta 1,126,5 ; inf. i^e aïs verb. 
fin. 4,23,6 : suchen (Verlorenes, Ver- 
steckles) ; ausgehen auf, suchen, auf- 
suchen ; begehren, verlangen nach, 
wünschen, heischen 10,51,3; 7,104, 
18; 10,79,3; 1,126,1.5; 125,3; : 
10,108,1.2.5; 6,53,6; 10,34,10; ; 
95,12; 3,30,1; 10,10,10; 1,25,16; i 
5,31,12; 7,98,1; 8,2,18; 10,108,1.2.5; : 
6,28,5; 9,112,1; 53 37»3; 4i4i,9; ! 
10,81,1; 8,70,13; 3,18,3; zu ge- I 
winncn suchen 10, 10, 14. Einem : 
anderen etwas wünschen, schenken ^ 
wollen, gônnen 6,47, 10. 
à- herwünschen 4,23,6. 
prati- rückwàrts suchen, erforschen j 
10,129,4. 

II. 6 U., Praes.st. inf. i^àye (vgl. 
Naigh. 2, 14 Uàti ^ gacchati) gern 
kommen, zustreben, willfahren 
1,134,5 ; 8,44,27 (vgl. 8,54,8); 
gelangen zu, etwas ErwUnschtes er- 
langen 6, 52, 15. 

III. 4 P. I. entsendcn, loslassen, von 

sich gebenç, 30, 1. 2. aufTordern, i 

befehlen 8, 96, 14. i^itâ a) ausge- ' 


ifâyit 

sandt, geschickt 10,108,2; 3,33,11 
(oder b, S. abhyanujüâtd), b) ge- 
trieben, angetrieben, angestiftei, 
ermuntert, geheissen, aufgefordert 
8, 1, 21 ; 3, 32,4. 16. c) erregt, ge- 
weckt 2,38,5. d) erregt, aufge- 

regt 7,33,13. 

pra- À. entsenden 4, 33, i. 

IV. p, schleudern, werfen 4,17,3; 
senden, bringen 1,181,6. 
i$â wunschgewàhrend, lohnend, ge- 
winnreich i, 165, 15 ; MS. 4p. 88, 20 
= / RV. 1,129,6; vgl. Ua n. 

Wunscherfüllung 5,38,2. 
i^ana denom. (entspricht in4, 17, 14 
dem pra-vrh der Parallelen i , 1 30,9; 
174, 5 ; 4, 16, 12. Die übrigen Be- 
deutungen sind ahnlich wie bci 
H&hr entwickclt): i. P. a) holen, 
wegnehmen 4, 17, 14. b) heraus- 
holen, heraushelfen 4, 16, 9. c) aus- 
lesen, aussuchen4,22,io. 2. Â. vor- 
weg, im voraus gegeben werden, 
ausgesucht werden 1^134,5; 4,23,9 
(vgl. TS. 3.3.3. 1; Sat. 11,5,9,4). 
i^a^yà denom. i. eilen, sich beeilen 
5,52,14; 6,6. 2. beschleunigen 

3,61,7; eilig bringen 8,22,4; 9*96,8 
(vgl. 3, 50, 3 ; doch auch i . môglich). 
sam- eilig zusammenbringen 3,50,3. 
i^a^ya f. Eile 8,60, 18. 
i$àya und i^ayà^ denom. von teil- 
weise auch Konjug. von \ i . gute 
Gaben (Genüsse u.s.w.) geben, Speise 
schaffen, speisen, laben, sattigen: 
mit 8, 26, 3 (vgl. 1,181,6). 

Ohne dieses; 8,5,5 ; 3,33,12; 5,49*4; 
4,56,4; vielleicht 6,1, 2.8; 10,91,1; 
i$ayddhyai 1,183,3; 6,64,4. Speise, 
Lebensmittel enthalten 6, 18, 5. Â. 
Speise empfangen von (loc.) 2,2,1 1. 

2. i^ayây dat. des p. i^ayaté, Speise 
U. s. w. wünschen 6,16,25 ; 1,185,9; 

3. wünschen, A., iJ 7 , 4 (S,r^igbAiJ!i 
kàrayitum icchanti) \ 7,87,3. 4. ge- 
langen ZU, erreichen: mit loc. 9,84,3; 
mit acc. : âyus 6 yi 6 , 2 y (vgl. i^àye 
6,52,15). 



isavu 

t$ayü Nahrung suchend 1,120,5. 
i$âye s. U II- 

i^irâ (/> 1 .) I. obj. erwünscht, wün- 
schenswert, lieb, erfreulich, ange- 
nehm, gratus 3,30,9; S.37»3;9.96,i5; 
adv. 5,37,2. 2. subj. freundlich, 

geneigt, zugetan i^iréita mànasà 
i^.grato animo 8,48,7. 
isu m. f. Pfeil. 
i^udhi m. Kocher. 

i$udhya denoni. verlangen, forderii 
5,50*1; 8,69,2. 

i^ubala dessen Stârke im Pfeil liegt 
6 , 75 . 9 - 

Ukartr einrichtend, heilend 8,1,12. 
i^krti f. Heilung, Heilkraft 10,97,9. 
i$tà n. Wunsch 10,82,2. 
i^tàpùrtâ Dv. n., clas Geopferte {i^fa 
7M yaj) iind (als Opferlohn oder 
sonst) Gespendetc 10,14,8. 

UU {yaj) f. Opfer 10, 147,2. 

f. I. {yaj) Opfer 6,11,3; vom 
Tieropfer 10, 70, 1 1 (oder II c). 
putrâli ,der Sohn des Opfers‘ (oder 
Wunsches) s. v. a. der Yajamâna 
(oder isti npr., vgl. i^fàéva, /sM- 
raémi i, 122, 13); i, 125,3. 

IL (/>, Z. T. inf.) a) das Suchen, Er- 
werben i , 1 1 3,5.6. b) Wunsch 4,4,7. 

c) das Aufsuchen, Besuchen, mit 
acc. 5,78,3 ; 72,3; 8,38,4. 
ihà ind. hier, an diesem Ort, hierbei 
1 , 35 . 6 ; 2,33, 15; 3,9,2 U. s. w.; 
hierher, bierhin i, i, 2 ; 35, i ; 89, 7 ; 
134,1; 5,78,1; 10,108,8; 70,2; 
119,9.10; hienieden 2,35,13; 3,.30.9; 
10,10,8; 18,6.9; 90.4- 

i = îm (im iti Pp.) ,ihn‘ 9, 72, 6. 
t 2. 4.. Â. ïmahe, îyate, p. praes. 
iyânâ i . cilen, fahren, wandein, 
reisen 4.7.8; 8,96,13; 10,75,6; 
6,47,18; dütyàm Botengang tun, 
Botschaftbringen(vgl.4,7,8) 1,161,1. 
2. angehen, bitten um 5, 63, 2 ; 
6,53.9; 8,75,16; 3,26,6; 10,167,2. 
Â. im pass. Sinn 7,95,4, mit gen. 
(um) 7.32,5- 


; I îw 

anu- begleiten 5,34,1. 
antar- zwischen (acc.) laufen 1,35,9; 
Botschaft vermitteln 4, 8,4. 
à- herwünschen, erbitten 3, 26, 5. 
sam- insgesamt aufsuchen, durch- 
wandern 7. 3 » 3 ; MS. i p. 79, 19. 
ik^ I A. sehen. 

abhi- hinblicken, aufblicken zu 
10,121,6. 
tk^e s. 

îfikh caus. hin und lier bewegen, 
schaukeln. 

/r/?-^caus. Â. sich schaukeln 7,88,3, 

1 îd 2 Â., impf. aitta i. huldigen, ver- 
ehren, herbitten, anbeten, feierlich 
ansprechen, preisen 3, 6, 3 ; 8, 74, 6; 
10,83,2; 80,6; 5,28, i ; 3,55, 12; 
1,1,1. 2. angehen, bitten, ersuchen 

a) mit 2 acc. 1,134/5 ; 3^8,3; 4,25,3. 

b) mit gen. der Sache 7, 24, 5 . c) mit 
dat. des Zweekes 7, 1 1 , 2 ; 10, 70, 3 ; 
8,74, 12; 4,25,1; 33,1. 

ïlâna (p. praes. des vor.) f. sc. vâk 
8,102,2. 

; ï 4 ya Vbadj. von 

; tm 1 . einzelnstehender enkl. acc. eines 
pers. pron. fiir aile numeri: a) sing. 
ihn, sic, es 1,81, i; 134,2 ; 158,5 ; 
3,9,4; 4, 17,4. 14; 5,37*3; 6, 17,2; 
47, 15; 7,26,2 ; 8,2,6; 100,3 ; *0,95,7. 
Fur das n. 10,10,6; i, ii6, 12. 
b) du. 4,41,9; iO,40, 14. c) pl. 
1,167,5; 2,35,13b; 3,30,16; 6,53,5. 

d) in Verbindung mit anderen 

pron. : tàm îm == tam imam (S.) 
4,7,5; enam 8, i, 17; 10, 16, 1.2; 
îm enam 2,12,5 7,103,3. 

e) auf einen folgenden acc. vor- 

bereitend 1,4,7; 167, 7. 8; 2, 14, 10; 
15,5; 35, 13a; 5,34,2.7*8; 7,88, 1; 
8,77,2; 79,6; 10,125,4. 2. bLs- 

weilen erstarrt = eva 8, 74, 1 5 ; 79,2 ; 
schon 10,45,4; doch, jedenfalls 
1 , 167, 8 d. 3. verallgemeinernd : 
irgend yd îm welchc auch immer 
7,32,17; kitn caném irgendetwas 
2,16,2; yàtheni wie (da) einmal 
10,95, 18. 



imahe 


H 


32 


imahe, iyate s. /. 

ir 2 A., P. niir im impf. i.tr. 

bringen, fôrdern, schaüen 4,4,6 (vgl. i 
10,122,2). 2. intr. losbrechen, an- I 

heben, beginnen, kommen 5,63,4. 
Caus. bewegen, treiben, hervor- | 
treiben 8, 96, 1 1 ; 9, 96, 8 ; schicken, ' 
bringen, befôrdem 1,113,12; 8,74,3; ; 
entsenden, anstimmen 2, 33, 8. 

7 id- Â. sich erheben, aufstehen 
1,113,16; 10,18,8; sich erheben, 
entstehen 5,83,3; 1,81,3; aus- 
strômen, herausstrômen 10,97,8. 
Caus. heraustreiben, auftreiben, auf- 
wecken 1,113,8; aufmuntern, auf- 
richten 8,79,6; hinaussenden, er- 
heben, vernehmen lassen: vacant 


2,16,6; 7,32,18a; mit acc. 7,32,186; 
absol. 8, 82, 7. 

téàna und îéànà p. praes. des vor. 

a) imstande seiend, kônnend 1,5,10. 

b) verfügend, besitzend (mit gen.); 
màchtig, vermôgend, reich; subst. 
reicher Herr ; Gebieter über (gen.) 

1.5.2; 73.9; 113,7; 89,5; 11,8; 

8,1,20; 1,84,7; 122,13; 2,33,9; 
7,32,22; 10,90,2. 

isànakft reich machend, màchtig 
machend 1,64,5. 

îs I Â. weichen, fliehen vor (abl.), 
5,83,2; 8, 96, 7 ; scheuen, zurück- 
schrecken, aus dem Weg gehen, 
sich genieren vor (abl.) 5,34,4; 
1, 124,6. 


9. 72.1. 

pra- caus. in Bewegung setzen, vor- 
wàrtstreiben, laufen lassen 6, 72, 3 ; 
sc. nàvam hinaussteuern auf (acc.) ^ 
7,88,3 ; vom Stapel lassen, hinaus- 
.senden 8,96, 10. 
vù erbrechen, zerstôren 2, 15,8. 
sam- I . wiederherstellen, zurück- 
bringen, wiedergeben 3, 31, 15. 

2. herstellen,bilden, schaffen3,5 5,20. 
Caus. wiederherstellen, heil machen, ; 
heilen Tâçd- 13» 3, 12; 14,6,8; Sat. 

2.6. 1. 1. 

irma s. Pischel in Ved. St. 1,212. 
ir mania (Yâska 4,13: samîritânta 
oder prthvanta) deren Enden ge- 
drungcn oder hôher sind 1,163,10. 
tvat gegenwàrtig, dieser hier 4,4,6; 

là 2 À. (selten i iàate 10,43,3), 2 sg. 
tk$e 8, 79, 9 ; 3 pl. téire, conj. îsata: \ 
I . Macht haben, Macht bekommen, 
etwas vermôgen über oder bei, 
benieistern, Herr werden oder sein, 
mit gen. 4. 15,S; 1,23,9; 6,75, 10; 
28,7 ; 8,48, 14; 10,33,8; 1,165,10; 
10, 121,3; mit acc. 8,79,9; 3.18,3; ; 
potent sein 10,86,16.17. 2. ge- 

bieten, verfügen über, Recht haben 
auf, besitzen, mit gen. 10,43,3; = 

8,14,1; 7.98,7; S. 58,1; 7,11,4; : 


à- eilen, sich drângen zu (loc.) 8,96,3; 

auch P. losschiessen auf (acc.) 9,7 1 ,6. 
ud- sich erheben, emporragen 
10, 119, 12. 
t$a f. Deichsel. 


U. 

U 5: â- herholen AV. 5, 23, 1 ; 6,94,3. 
vi- durchlenken, einen Wcg finden 
tür (acc.) RV. 5, 31, i. 

?/, n enkl. Part, (aber vor andere 
encliticae tretend, Pp. ùtit iti, 
s. Pâç. 1,1,17), Sâtze und Satz- 
teile in gegenscitige Beziehung 
setzend: i. im zweiten oder letzten 
Satz oder hinter dem zweiten Satz- 
teil ; verbindend, steigernd, Gegen- 
sàtze bildend (ôfters von 4 kaum 
zu .scheiden) : und, und auch, aber 
auch, auch, noch, eben, aber a) Satz- 
teile verbindend 1,113,5; 4 , 23, lO ; 
6,47,23; 10,167,3 ; 1,82,6; schein- 
bar vorausgestellt 7, 88, 2 ; anderen 
encliticis vorausgestellt 8, 100, 3. 
b) Sàtze: 2,35,^3.10.15; 1,32,15; 
113,2.4; 124,5; 3.31,11; 32,15; 
S3.4; 6,27,2; 7,86,3.8; 8, 96,6d; 
10,95,15.18; 160,2; 167,1 (oder 4); 
10,10,6; 1,50,13 ; auch wirklich, 
und in der Tat, und so 10,95,10; 
1, 1 16, 17. y dm - tàm u wen - den 





auch 10,16,13. In mehrgliederiger 
Frage6,27,i; 10,81,4; 10,1 1. kim 
kim U was was vollends (gar) 
8, 48, 3. 2. « U und und, und - 

und auch 1,113,11; u idtt (asv Xs 
zwar aber, wohl doch 10,127,3. 
li tvat U tvat bald einmal bald 
wieder 7, lOi, 3. ti sü u s. u. 5b. 
U u — u in zwei aufeinanderfol- 
genden Str. schon und schon 
und auch 4,51,1-2. 3. nur im 

ersten Glied 3, 31, 7 ; in mehrglied- 
riger Frage 10, 52, 3 ; und auch, 
immerhin, wohl, noch so 7,42,3. 
4. hinweisend und verstiirkend, bes. 
gern an zweiter Stelle der Stroplie : 
da, gerade, just, eben, gar, ganz; 
oft nur den Nachdruck auf das 
vorhergehende Wort legend (= eva 
vgl. 10, i07,6)oderunübersetzbares 
FHckwort, ,als‘ (Grimm I Sp. 247), 
,halt‘. Hinter Vbpr. i , 50, i ; 1 24, 4 ; 
2, 38, I ; 10, 10, I. Hinter pron. 
tàm u den da, eben den, denselben, 
dén 5,58,1 ; 6,21,2; 7.18,17 ; 95,6; 
9,3,10; 8,96,6au.ô. jrittwerauch, 
wer immer, wér 1,35,6; yâm u 
tdmu]Qdendeti den 3,53,21. Nach 
Interrog.: wer denn, wér? 10,54,3; 
8 , 75 , 7 ; 1,164,48. 5. in Verbin- 

dung mit anderen Partikeln a) va ti 
fürwahr, doch 9, 1 12, 1 ; nâ va u 
niemals, unter keinen Umstànden 
7, 104, 1 3 ; 10, 10, 1 2 ; id u und auch, 
auch 7, 104, 2 1 ; 10, 16, 1 1 ; sogar 
5, 34,4; auch ja 1, 28, 1 ; auch schon 
4,7,9; doch 10,81,4c ; gar 10,86,3; 
âd u und auch 8,82,3. hj « 
und fein, gar feîn 6, 27, 7 ; doch fcin, 
hait fein, doch ja, doch, auch ja 
*0,40,11; 3,33.9; 1,82,1; 165,14; 
3,18,2; 10,113,10; auch (wieder) 
fein 5,83,10; // u und fein 
und 10, 10, 14 ; u^û u und fein 
und fein 8,70,9. c) àtho (Pp. 
àtho iti) s. àtha; utà dtho, dt/io 
utâ 1 , 28, 6 ; 10, 1 59, 3 ; s. at, utd, 
no, mâ, kim, 6. iinerkiart: a) nach 


dem infin. hdntaifâ u 8,96,5. b) vor 
lokd (s. d.). 
uktd s. vac, 

ukthd n. = Éastra, Bez. der Hotr- 
Rezitationen in der Liturgie, Kanon 
3, 53, 3 ; 10, 80, 5 ; überh. Lied, Lob- 
lied, Gedicht, s. mad 2 d. 
ukthabhft den Kanon vortragend 
7 . 33 , / 4 . 

ukthavdrdhana des.sen Starkung das 
Loblied ist. 

ukthdvàhas dessen Zugtier oder Fuhr- 
werk das Loblied ist, den das Lob- 
lied herbeiführt 8,96, 1 1. 
ukthaids {éaifis) st. St. ~àas, die Lob- 
gedichte oder Uktha vortragend, 
vom Hotr 10,82,7; 107,6. 
ukthin von einem Loblied begleitct 
8,91,2. 

ukthyh Loblieder verdienend, prei- 
scnswert i , 64, 1 4 ; 3, 26, 2. 
uk$ I 6, begicssen, bcnetzen, nass 
machen, beschütten, besprengen 
3.9.9; 10,52,6; 9,72,7; 5.63,5* 
pra- besprengen, weihen .10, 90, 7. 

II. (= vaki) /. 6, erstarken, wachsen, 
gross werden2,i6,i; 5,58,8; 10,55,7. 
Caus. stark machen, gross machen 

6 , 17.4* 

sam- zusammen aufwachsen 5,56,5. 
uk^dn m. Stier. 
ukha f. Kochtopf. 

ugrd, f. -a stark, gew^altig, màchtig 
(3, 26, 5), gebietend (10, 159, 2). 
streng (4,23,7), furchtbar; ni. der 
Màchtige, Gewaltige, strenge Herr 
6,47,15. ï6; 10,97. ï2. 
tiC 4, 2 pf. A. oci^e (so Pp.), p.pf. 
ùcû^e, besuchen, aufsuchcn 10,33,6; 
pflegen, gern tun8, 82, 2. 
ucâtha n. Loblied. 

ucca ind. 1. oben, hoch, in der Hôlie 
*»33,7; 10,107,2; nach oben, in 
dieHôhe 1,116,22. 2. laut 1,28,7. 
Hccabudhna dessen Boden, dessen 
Sohle oben ist 1, 116,9. 
uccais adv. hoch 5,32,6. 
ntd ind. 1 . einfach a) Wortc und Siitzc 



verbindend : und, und auch 4,33,1 1 ; 
3,6,2; 7,86,2; 10,86,14; 5,83,2; 
1, 163,4. Dem verbundenen Wort 
nachgestellt oder überhaupt an 
zweiter oder dritter Stellé 1,1,2; 

4,17,10b; 8,14,11; 10,4,7; 18, 1 ; 
43,5; 55,3; 97»2; 109,6; 121,1; 
1,116,10; 8,70,5; 9,96,3.5; auch 
1,32,13; 5,83,2 c; vollends, zumal 
6,47,19; sogar 1,32,4; und doch 
lO, 86, 9. Den Nachsatz cinleîtend : 
und da 8,1,31; auch 5,58,1. 
b) = yady api TS. 2,4, 2, 3. c) mit 
anderen Partikeln : àtho . . . utà und 
auch, respektive 10,97, vâ 

. . . 7 itâ oder wenn 1, 23, 22 ; utà vâ 
oder, oder vielmehr, respektive 

10,16,6; 1,11,8; 163,1; 5,34,3; 
7,33,12 ; 49,2; utô (d. i. utà + u) 
und auch, auch 1,23,15; 116,14; 
wohl (konzessiv), wenn auch (aber 
nicht als abhàngiger Satz gefasst) 
1 , 1 34, 6. d) âdha utà sowohl aïs 
auch 4, 17, 10 a. e) u utà doch 
mag auch i , 1 67, 8 (vgl. utà mag auch 
MS. I p. 1 20, 16). 2.wiederholt a) utà 
utà und und, sowohl als auch 
6,53, ïo; 7.98,2 ; 10,55,6; 186,2 ; 
5,46, 4; utà utà utà auch auch 
und auch 6, 47, i ; 10, 146, 3 ; utà 
utà U sowohl als auch 4,38,1 2. 
b) utà utà mit imp. oder opt. 
immerhin doch, meinetwegen 
wenn nur 1,4,5 6; TBr. 2,3,9, 9; 
vgl. Pâo. 3,3,152. 

uttanià I. der oberstei, 25,21, 2. dem 
Grad nach : hochste, oberste 
10,159,3; 5,28,3; 1,50,10; 163,7; 
10,75, i; 97, 18.23. 

ùttara 1. der obéré 1,32,9; hohcre, 
hochste 1 ,50, 1 1 . 2. superior, hôher, 
über seiend; überlegen, màchtiger, 
stàrker i, 50, 10; 8, 14, 15 ; mit abl. : 
hôher stehend als, erhaben über, 
.besseralsio,86,i; 7,95,4. 3.künftig, 
spâter 1,113, 13; 3,33,8; 10,10,10. 
4. nôrdlich, links 10,42, ii. 

uftànà nach oben gerichtet, aiif dem 


Rücken liegend, hingestreckt 4, 1 3 , 5 
(s.nyàc); 3,29,3. 

uttànàhasta die Hand so haltend, 
dass der Handrücken nach unten ge- 
kehrt ist, mit vorgehaltenen Hânden. 
iitsa m. Quelle, Brunnen, Quell (auch 
bildl.) 10,45,2; 1,64,6. 
i üd Vbpr. auf, ans, mit zu ergànzen- 
dcm Verb 3, 18,4. 

^^/tf/è/^/vonoben,vonNordcn7, 104, 19. 

! üdac, st. St. -afic aufwarts gehend 
10,86,22 ; talaufwârts gehend 2, 1 5,6. 
iVdv. ûdak im Norden 3. 53 , 1 1 . 
7 idàn n. Wasser. 

VVasser führend 5,83,7. 
udaprüt {pru) imWasser schwimmend, 
im Wasser badend 7,42, i. 
ndameghà (w^^»^//«Wolke s. v. a. Masse) 
Meer i, 116,3. 
udâra n. Bauch. 

udarkà m. das Ausklingen, Aufhôren 
1, 113, 18 ; vgl. udfc. 
udavàhà in. Wassertràger, Wasser- 
bringer. 

udàvraja Name einer Ôrtlichkeit 
6,47,21. 

udàrà [ud-r) m. Ausgeber, Austeiler, 
freigebig mit (gen.) 10,45,5. 
udre f. das Ausklingen des Liedes, 
Schluss des Opfers 1,53,1 1; 10,77,7, 
wo udfci yajné K\Xx2k\\o\\ ïnryajüa- 
sya, vgl. a yajnàsyodhah VS. 4,9 
und die AttraktioninAit.Br. 1,26,4. 
üdojas I. adj. von hôher Kraft 5,54,3. 

2. f. Name eines Heilkrautes 10,97,7. 
udbhid durchschlagend, erfolgreich 
1,89, 1. 

üdyamiyas (comp. von ud-yani) hôher 
haltend, hôher streckend 10,86,6. 
udvàt f. Hôhe, Erhôhung 10,127,2; 

5,83,7; udvàtâ bergauf 1,35,3* 
und 7 nass machen, begiessen. 

vi- durchtrànken 5, 83, 8. 
üpa 1. praep. a) mit acc. ’zu, nach- 
gesetzt 1,25,4; 5,78,1; 10,86,20; 
, 167,2. b) mit loc. an 8,91, 5 ; bei, 

in der Nâhe 1,23,17. 2. Vbpr.» 

in elliptischem Satz: üpopa dicht 



npacynvà 

heran (koinmend) i, 1 26,7 ; viclleicht 
3,55, I ; ûpa prà (/) ro, 70, 9. 
Hpacyavà (lipa-cyti) das Herstosscn. 

Andrücken 1,28,3. 
lipajihvikà f. Termite 8, 102,21 (nacli 
Nir. 3,20; nach S. zii TS. 4,1,10,1 
ein kleines Schadenfeucr beim Wald- 
brand). 

upadfé f. Anblick 8, 102, 15. 
îipapàrcana (?ipa~prc) n. Mischung = 
Begattung und zugleich Mixtur, 
Starkungsmittel,Befruchtungsniittel 
(S. àpyàyana) 6,28,8. 
upapfk adv. bedeckend, dcckend (mit 
erotischein Ncbcnsinn), plaît aiif 
(gen.) 1.32,5- 

upabdà, Ton, Lanii 7, 104, 17. 
ifpainà 1 . niumlich : a) liinterstc, let/to 
1,113,15; 124,2. b) entfernteste, 
üiisscnstc, oberste 8,82,4; 10,8,1. 
2. demGrad nach: ausserste,hachstc, 
beste, tiefflichste i , 33, 2 ; S» 58, 5 ; 
8,29,9 (doch vgl. 1,31,15). 
Hpamantrin ni. Spassmaclier, Hof- 
narr 9, 1 12,4. 

npamâÈravas i. adj. den hochsten 
Ruhm bcsitzend 2,23,1. 2. npr. 

eines Kdnigs 10,33,6,7. 

Npamâ (iipa-mà) f. Ebcnbild; Alu.'^ter, 
Vorbild i, 3T. *5; 34^9- 

itpamâti (vvie cîbenj f. Zuwcndung, 
Schcnkimg, Gabe 4,23,3-; 43,4. 
ûpara hintere, in 1 , 167, 3 den hinteren 
Teil des Specrs bezcichncnd; hin- 
tcrdrein seiend 5,31,11. 

Hpàri I . adv. oben, nach obcn 10, 1 29,5 ; 
34,9. 2. praep. mit inst. (oder gen..'^) 
über 10,75,3. 

upalaprak^iltî f. nach Yàska 6,6 und 
Durga ,Grütze bereitend, Kôrner 
mahlend*, nach S. ,Getreidekorner 
rôstend oder mahlend* oder ,Grütze, 
Brei u. s. w. bereitend‘. Wolil : die 
Handmühle trcibend 9, 1 12, 3. 
upasàkà ni. Knappe 1, 33,4. 
itpasH ni. Diener 10,97,23. 

Hpastir {stf) f. 1. Unterlage, Tepiiich 


; uras 

5,85, I. 2. Unterguss, erster Auf- 
guss 4, 33, r ; 9,62,28. 
ûpastuti f. Lob, Preis, Lobgediclit, 
Anriifung 8, i, 16; 70, 13; 1, 158,4; 

10.167.3. 

upastûtya preiswürdig. 
upàstha m. Schoss 6,75,4; 7,88,7; 
10.70,6; 1,35,5; meistfig. 1,35,6; 
2,14,7; 10.45,3; 1,124,5; 10,70,7; 
2,35,9; 10, 18, ïo; 95. 14; 8,96, 15; 
das Innere, Mittc 6, 75, i. Schoss 
von I limnicl und l^>de = Luftraum, 
Lufl 3, 26,9. 

upanthdsàd Sclîosskind 10, 156, 5. 
upahatnn [npa-hait) todlich treffend 
2 , 33 ^ 11 - 

npahvarà n. 1. Sclio.ss 8,96,14; des 
VVageiis 1.87,2; I lolile 8, 69, 6 ; 
i . 62, 6. 2. Nalie 8. 6, 28. 

npài)im ind. schweigcnd. still 10,83,7. 
iipàkâ \ ,=^ûp()ka vereint. 2. subst. 
Nalie, (îcgenwart, nur loc. in der 
Niilie, angesichts, gcgcn\vàrtig7,3,6; 

•'J. 96. 3; 7-42.3- 

itpàrà {itpa-r) Vergehen 7,86,6. 
ûpeti {npa-i) f. das Komnien, Nalicii, 
Aufwartcii 3, 18, 1. 

NbJ 6 eindaniiiien 4, 19, 5 ; stellen, ein- 
sclilic.sscn 7, 104, 1 ; 6, 52, I. 
sam- vcrschliessen Sat. 10, 5, 4, 3 ; 
Tànd. 8,5, 16. 

uhh y schnüren, zusaninienpressen, 
lest vcrschliessen. 
tddiâ du. beide. 

ubhàya sg. und pl., beiderlei, beider- 
.seitig; pl. beide Teilc 3,32,14; 

4. 24.3. 

iibhayainkarà beides bcvvirkend 8,1,2. 
ubhayâtrà adv. an beidcn ( )rten 3,53,5. 
ubhayd adv. in beidcn Falleii io,îo8,6. 
ubhayddaty nom. pl. -datait auf beiden 
Seiten Sclincideziihiie habend. 
ubhayàvitt (vgl. dvayàvvi) <loppel- 
seitig, von doppelter Natiir. 
ubliayâhastya adv. mit beiden Hàndeii, 
beide Hande voll 1,81,7. 
ûratpa m. Naine eines Damons 2,14,4. 
itras n. Brust. 



ûrà f. Lamm 10,95,3. * 

urâ^ s. vr. 

urû I . adj. f. urvt a) weit, geràumig, 
breit 6,17,7; 9»96, IS; 7^18,24; 
3,6,8. 10 ; 10,70,6; 107, 1. b) um- 
fangreich, gross, reichlich 6,47,14; 
4^25,5 ; 10,79,3; stàmmig 6,75,9. 
c) nicht eng, nicht drückend, ge- 
râumig, behaglich, sorgenfrei, easy 
6,47,8.20; 9*96,3 (oder zu 2); 
s. lokà, 2. subst. a) der weite Raum, 
dieWeite 10,127,2. b) Befreiung, 
Erlôsung, Ausweg 8,67,7 ; Unbe- 
engtheit, sÙTcopia, ease, bes. mit kr, 
van^yam: freien Raum, Luft, freîe 
Bahn, Unbeengtheit schaflfen, be- 
freien, aus der Not erlôsen ; Sorgen- 
freiheit, Behagen, bessere Verhalt- 
nisseschaffen 1,36,8; 7,60,1 1; 5,64,6; 
6,20,5; 1,105,17; 5,65,4; 8,68,12; 
75,11; 10,128,5 ; 147*5 ; . 

vàrlyaJp kr 6,75, 1 8. 3. urvî f. Erde, ! 
du. Himmel und Erde, pl. die Râume, 
bes. 6—3 Himmel und 3 Erden. 
urukft Unbeengtheit (Behaglichkeit) 
schaffend. 

urukramà weite Schritte machend. 
uruk^àya einc geràumige Wohnung 
habend(vgl. i, 36,8; 5,65,4) 1,2,9. 
urugâyà i. weitschreitend, Beiwort 
de.s VisQu 8,29,7; 10,109,7 ; des 
Agni als Boten 3,6,4. 2, n. weite 

Flàche 6,28,4. 

urucàk^as weitschauend 1,25,5. 
urujri breitstrômig 8,70,4. 
urüdhâra (dhàrâ) breitstrômig, er- 
giebig (Milchkuh) 8, i, 10. 
uruvyde {yyac), st. St. uruvyàfic, um- 
fangreich, gross, amplus. 
uruvyâcas {vyàcas) viel fassend, ge- 
ràumig 8, 2, 5 ; 5,46, 6; 10, 18, 10. 
uruéànisa dessen Ruf weit reicht, 
weit berühmt (S. bahukîrti^ bahtt- 
stiiti) 8,48,4; 2,38,11. 
nru^yadenom. i . einenAusweg suchen, | 
das Weite suchen, sich ausbreiten 
3,5,8. 2.befreien,erlôsen,ausderNot 
erretteni,! 19,6; 158,4; 10, 40, 8,80,3. 


uru^yü (von Krankheit u. s. w.) er- 
lôsend, acoTinpio;, Xualo; 8,48, 5. 
urvàrà f, fruchtbares Ackerland, Saat- 
feld 4,41,6. 

iirvaràsâ Feld gewinnend (erobernd). 
urvâéî f. Name einer Apsaras 7,33, 1 1 . 
urviyâ (urû) adv. weithin, weit und 
breit 1,113,5; 124,1; 10,113,10; 
6,30,2; 10, 10,2; 45,8. 
urvàc {uni 4- ac)y f. iérûctj weitgehend, 
weit geôffnet (?) i , 2, 3 ; breitgehend, 
breit, ^ stattlich 3* 3i* 1 1 ; 7*45* 3- 
ûlûkayâtu m. Kobold in Eulengestalt. 
tilükhala n. der hôlzeme Môrser. 
ulükkalaka demin. Môrserchen. 
ulükhalasuta im hôlzernen Môrser 
zerstampft 1,28,1. 
ulka f. Fackel, Feuerbrand, Flamme 
4* 4* 2. 

ülba n. Hülle, Eihülle 10, 51, i. 
uvé interj. o, o weh 10, 86, 7. 
uéàt s. vaé, 

uéàdhaki dunkles Wort, nach S. Kami.: 
verlangend und brennend. Nur in 
Verbindung mit vàne^u oder vânâni 
3, 6, 7 ; 34* 3 ; 7* 7* 2. Der Sinn ist 
etwa: es der Axt (vgl. vâài) gleich- 
tuend, oder: wie ein Holzfàller. 
usânas m. mit unvollstàndiger Dekl. ; 
uéànà ist in 5, 34, 2 ; 10, 22, 6 nom., 
in 5,31,8 inst, in 5,29,9 gen., in 
1*130*9; 8, 7, 26 (vgl. 10,22,6) acc. ; 
uéâne in 6,20,11 dat., in 1,51,11 
loc. ; acc. uéânàm 10,40,7. Name 
eines alten Zauberers. 
uàij iyjaé) forderad, verlangend ; Bitt- 
steller, Fürsprecher (mit gen. obj. 
3, 3, 8), Beter 10, 45, 7. Im pl. gern 
von best. mythischen Personen. 
Nach Naigh. 2, 6 ist uéik ein kàn^ 
tikarmà (= icchatî), nach3, 1 5 uéijalp 
= medhàvinab^ 

usénya (Vbadj. wonvas) Liebling 7,3,9. 
i.ç, 2 imp. o^atàty brennen. 
ni- niederbrennen 4,4.4; 7, 104, i. 

= u^âs, acc. pl. u^às 3,6, 7 ; ebenso 
gen. 1,69,1 (oder mit Abfall der 
Endung?). 



ùrdhvà 


ûta 


37 


ii$a (von vas in der Bedeutung ,wie 
Mann und Frau zusammenleben‘) 
m. concubinus, Kebsmann 10,95,4. 
tifdr=u^dSj gen. sg. usrdft i ,69,9 (oder 
acc. pl.), usrâfi 1,71,2 ; 4,25,2; inst. 
nsrâ 7,74, 1 (oder gegen Pp. usralt), 
u^ds f., acc. sg. u^dsam und usâsam, 
nom. acc. du. u^dsâ und ufâsâ, nom. 
pl. u^dsak (7,18,20) und usâsali: 
Morgenrôte, die Gôttin Usas ; 
Tagesanbruch, Morgcn6,28,i ; 7,3,5. 
Meton. auch für den ganzen Tag 
im Gegensatz zu ratri, vgl. 10, 1 27,3. 
u^asândktâ f. du. Dv. Morgen und 
Nacht 10,70,6. 

ü^t^a m. Kamel 1,138,2; 8,5, 37; 

6,48; 46,22.31. 
u$t!ui warm. 

usrd I. m. Stier. 2. f. usrâ a) Morgen- 
rôte, Morgen 1,122,14; 10,67,4; 
35,4.8; 6,52,15; 9,58,2 (wcgen 
der dak$ii^à), b) Kuh (wohl mit 
u^dr in Verbindung gebracht) 1,3,8 ; 
4, 1 , 1 3 ; 10, 1 38, 2. c) vielleicht 
Kebse, Beifrau, Geliebte (von vas, 
s. ü^a) 8,75,8 (vgl. 10,95,8); 1,92,4. 
Dunkel ist 1,87, i (vgl. i, 166, ii); 
8,96,8. Über das vermeintliche 
tisrd morgendlich s. Bartholomae in 
BB. 15, 185. îisrâ ixi MBh. 13,26,95 
ist = dhenti, 
usrdk s. u^dr, 

tisriya i.adj. aus Kühen {iisrci) be- 
stehend 8,4,16. 2. m. Stier 5,58,6. 
3. f. usriyâ Kuh 3,30, 14; 31, ii ; 
5, 30,4; 6, 17,6; 9,96,14. 

ûcû^e s. UC. 

ùti (av) f. Hilfe, Beistand, Hilfeleistung, 
Schutz ; Gunst, Gunsterweisung, 
Wohltat, Gnade ; auch personif. pl. 
Helferinnen, Schutzgeister, Gnaden 
1,158,1; 3,9,1; 4,23,2; 4MO; 
MI, 3; 23,3; 167,1; 4,25,2; 8,1,4; 
1,119,2; 134,2; 5,40,3; 7^24,4; 
26,4; 8,48,15. 

ndhas, ndhar, Mhan n., loc. tidhan, 
üdltar; nom. acc. pl. üd/iar 1,64,5. 


j I. Enter 2, 14, 10; 3,5 5, 1 3; des Himmels 
Euter = Wolke 10, 45, 3 ; i , 64, 5 ; 
3,1,9; des Berges, von den Quellen 
' 5.32,2. 

11. a) Nacht (Naigh. 1,7), bes. die 
kalte 5,34,3; 8,2,12; 10,61,9. 
b) Nacht = Tag 4,7,7; 7,36,3; 
1, 152,6; 186,4; 4, 10,8. 
i üma {av) helfend, Helfer, Nothelfer 
3,6,8 ; nach S. z. d. St. die Mancn. 
Spàter heissen so die Manen beim 
Prâtabsavana Ait. Br. 7. 34, i 2 ; = 
avamâli Tâçd. 1,5,9. 

ùrû m. Schcnkel 10,90, 1 1 ; 8,70, lo; 
euphem. 8, 1 , 34. 

ürj f. Kraftigung, Stàrkung, Nahrung, 
I-ebensunterhalt; Lebenskraft, Ge- 
sundheit 1,1 1 6,8 ; 8,100,1 1 ; 7,49,4; 
Gehalt, das Beste, Quintessenz 
(= rasa, sàra M. zu VS. 18,54) 
10, 109,7. 

ürjaya den. P. erstarken 2, 35,7. 

urjàyantî f. Name oder Beiwort eines 
Heilkrantes 10,97,7. 

ürjas%)at nahrhaft, kraftig 1 o, 5 1 , 8 ; 
169, 1. 

ürt^ainradas wcich wie Wolle (urfid\ 
10, 18, 10. 

urj^âvat reich an Wolle 10,75,8. 

nr^u 2 (vgl. vr) bedecken. 
apa- ôffnen, aufschliesscn 9, 96, 1 1 ; 
10,40,8. 

abhi- bedecken, zudecken 10, 18, 1 1. 
â- ganz bedecken, zudecken 2,14,3. 
safftpru’ Â. sich bedecken, sich hüllen 
in (inst.) 10, 16,7. 

ôffnen, aufschlie.ssen 6, 17,6; aiif- 
decken, enthüllen, entfalten, aus- 
breiten 10,81,2. 

ürdara Kornkasten, Kornspcicher 
2, 14, 1 1. 

ürdhvâ i . aufrecht, aufgcrichtet, auf- 
steigend, emporsteigend 2, 35, 9 ; 
38,2; 10,70,7; 4» 13» 2 ; aufwàrts, 
nach oben 7,78,1; 10,90,4. Mit 
bhfi sich aufrichten, aufsteigen 1,28,1; 
10,70,1; 4,4,5; stïià desgl. 
3,55, 14. 2. hoch, oben befindlich. 



urmi -îg rj 


oben 3, 31, 12. 3. aufrecht, parat, 

gewârtig i,. 1 34, i ; 8,45, 12. 
ùrmi m. Welle, Gewoge 2,16,5; 9,72,7. 
ürmyà f. Nacht. 

ürvâ m. T. a) Hohle, Berghôhle (im 
Paçimythos) 3,32,16; 6,17,6. b) die 
in der Hohle eingesperrte Herde 
10,108, 8; 7, 76,5; 4,50,2. c)Herde 
überhaupt 7,16,7 ; 6, 17, i. 2. Dun- 
kel, Hôlle 5,45, 2 ; 4,12, 5. 3. Ozean 
^ 2,35,3; 3,30,19; 
fih 1 . I A. {vitarké) \ vgl. oh, 
api- glauben an 7, 104, 14 ; sich hal- 
ten für, schâtzen als (mit acc., wte 
bei ma^i\ 10,52,3. 

II. {uJi) I P. von der Stclle rücken, 
versetzen. 

apàpa- weit von sich lun, sich vom 
Leibe halten, abwcisen 5,34,3. 
sam- abs. saniôham aufhâufend, 
zusammentreibcnd, masscnhaft 4, 

17, 13. 

r. 

r J iyarti, j rfjôti und r^vàti; aor. 
àrta, âratj 2 pl. ârata, inj. aram, 
aratântj aran, p. arat^â; pf. erire, 
p.pf. àrànâ, i. tr. auftreiben, auf- 
steigen lasscn, emporstcigcn lassen, 
auslassen ïo, 45, 7; 4, 17, 13. 12 ; 
loslassen, treiben, to launch i , i r6, i . 
2. iiitr. aufsteigen, sich regen, lier- 
vorbrechen, ervvachen 1,165,4. Caus. 
arpaya einsetzcn, slccken, l)c- 
festigen 10,82,6. Intcns. âlarti, 
àlar^i sich erheben, sich hcftig 
regen 8, 1,7; 48,8. 
abhi- rcichen bis, dringen zu 1,35,9; 
TS. 2,3, 14,6. 

à- I. geraten in, erleiden 3,33,13; 
S»3iiï3; i.t 25,7. 2. crfüllc*n, be- 

friedigen, gewàhren : 5,74,5. 

ud- T . aufsteigen lassen, hervor- 
brcchen lassen, auslassen 10,75,3. 
2. entlocken, offenbaren; loslassen, 
vorbringen6,47,3; 1,113,17. 3.auf- 
fahren, in die Hôlie fahren 4, 1 5,7. 
Caus. aufhelfen 2, 33,4. 


upa- beistehen, zu Hilfe kommen 
10,40. 7- 

ni- I. aufstellen, eimsetzen 2,2,3; 

1, 128,8; 8, 19,21; 4, I, i; 7, 1,2. 

2. setzen auf, gründen auf 7,5,6; 
anvertrauen8, 19, 18. Caus.nieder- 
strecken 7, 104, i. 

;//>- sich lossagen von, sich trennen 
von (abl.) i, 4, 5. 

pra- T. loslassen, anheben 10,4,1. 
2. aufwecken, auf dieBeine bringen 
Mi 3 , 4 - 

vi- I. aufschlies.sen, oflFnen : das Tor 

1 . 69. 10. 2. sich auftun, sich offnen 

3.30.10. 3. austeilen 5,16,2 {ha- 
vyâm une! vâram). 

sam- I. P. a) fertig machen 3,2, i. 
b) anbringen, ein.setzen 4, 1 3,5. 2. Â. 

a) zustande bringen, stiften 10,40, lO. 

b) zusammenbringen, befreunden 
mit (inst.) 5,31,8. c) sich ver- 
einigen 3,33,2; zusammenkommen, 
treffen, antreflfen, begegnen, mit 
inst. 1, 165, 3. 

fkvat Lobverse, Lobliedcr habend. 
fkvan preisend 10,113,9. 
fksa m. Bar. 

/\çhâya dcnomXl . i . schwankcn4, 17,2. 
2. zittern (vor Wut und Aufregung), 
wütend sein, aufgcregt sein 4,38,8 ; 
30,5; *0, 113,6. 

fghàvat und fghàvan 1. schwankend, 
ungcwis.s,zweifelhaft,puzzling4,24,8; 
10.27,3; 1,152,2. 2. wütend, er- 

regt, iracundus 3,30,3. 
fc f. eine zum Deklamiercn oder Singen 
beslimmlc Strophe in archaischer 
Spraclie; Loblied, I.obgedicht; pl. 
die ganze Literaturgattung 10,90,9. 
rj I. 6 rnjâ, 4, geradeaus schiessen, 
sprengen, galoppiercn 4,38,7.8; 

ï.95.7; <5,37,2.3. 

pra- aufst()s.sen, pffnen 3,43,6. 

II. 6 rüj à, 7 ; p. K, rnjasànà, i. intr. 
gliinzen, strahlen, schmuck, schon 
.sein 5,48,5; <,96,3- 2. tr. glân- 

zend , strahlend , schon machen, 
schmücken, verherrlichen, feiern 



Tjipyà 39 

2,2, 5; 6,15,4; 8,4,17; 2,1,8; I 
1,143,7 ; 141.6; zurüsten, ausstatten 

rjipyà {rj I) schnell fliegend, reissend ! 

schnell, rasch 4, 38, 2. 7 ; 3. 3 1 1 7- ; 
rjiévan ni. npr. eines mit Indra ver- ? 

bündeten Kônigs 10,138,3. 
fjîti und 4 {rj I), nach den Komm. ^ 
= fjugàmin: geradeaiis fliegend, ■ 
dahinschiessend 6, 75, 1 2 ; lo, 75, 7 ; 
strack 10,79,7. 

I. n. Somatrester. 2.nachDurga 
^rjUin 1,32,6. 

rjUin {rjUd) à) ans Trestern bereitet 
8,79,4. bjdenTrestersomatrinkend, 
den Soma bis zur Neige trinkend 

l, 64,12; 3,43,5 ; 6, 17,2.10; 7,24,3; i 

8,96,9; 5.40,4. 

rjü gerade; richtig, korrekt, recht- 
schaffen, aufrichtîg; adv. richtig 
5,46, 1. Comp. fjiyas aufrichtiger 
7,104,12. 

rjîikrâtu geraden, aufrichtigen Sinn 
habend 1,81,7. 

rjüya denom. T. Rechtschaffenheit 
lieben, redit handeln 1,116,23. 

2. den RechtschaflTenen , Aufrich- 
tigen lieben 1,89,2. 
rjrâ {fj I) I. rasch i, 117, 14; subst. 

m. Renner 7,18,23 ; 8,1,32. 2. glàn- 
zend 9, 97, 9 (S. rjugàmî vispa^falp 
prakàéayuktalj), 

rjrâéva m. npr. i, 1 16, 16. 
rt^à I. adj. verschuldet 6, 12, 5. 2. n. 
Schuld, aes alienum, das zu zahlendc 
Bussgeld 4, 23,7; 10,127,7. 
rt^ayâ(yà^ yàc)^r^ayât{^\':^A,^,2.^) 
Exekutor, der die Schuld und Busse ' 
eintreibt, Strafvollstrecker, mit gen. : 
des Glâubigers 9, 1 10, i und acc. 
der Schuld 4, 23, 7. 
r^ayâva 7 i == rnayâ i , 87, 4. 
r^âvàn (Pp. f^^a^vàri) verschuldet. 
rtà I. adj. redit, wahr, vvirklich; ; 
wahrhaft, echt, zuverlâssig 8,60, 5 ; ; 
5, 20,4; 10, 106, 5. 2. n. das Redite, ; 
kichtige, Wahre, Reale. aj rechter ; 
Weg 4,23,9 d. b) Richtigkeit, Regel : ; 


ftdjàtasatya 

rtàsyapathyâ - pathin der rechte , 
richtige , regelmàssige Weg3,3 1,5; 
1 , 1 24, 3 ; aber auch : der Gang des 
heiligen Werks, der Ritus 10, 70, 2 ; 
80,6. c) der regulàre Gang der 
Welt, Weltordnung (-lauf), Kosmos 

1.163.5 ; 5.63,1; 1,23.5 *.6,17,7; die 
ailes regulierende Zeit i, 164, 1 1 . 
d) die reale Welt, Realitàt 10,5,7; 
109, I. e) Norm, Gesetz, Recht 
3, 31, 1 ; rt^na mit Fug und Recht 
10,108,11. f ) Gerechtigkeit, Recht- 
liclikeit, Redlichkeit 3,31,21 ; 1,2,8; 

23 . 5 ; 5. 63 , 7 ; 68, 4. g) Wahrheit 
TO, 79. 4; 3. 55 . 3; Aufrichtigkeit, 
Wahrheit.sliebe AV. 10,7,1; Ait. 
Br. 1 ,6,6 (s. S. dazu ). h) Eid 10,34,12; 
Tâijd* 2T,2, 1 ; MS. 2 p. 21,8; TS. 
2, 3,5,1. i) der rechte Glaube, 
frommer Sinn, lauterer Gedanke 
und jede Betatigung des rechten 
Glaubens, frommer Brandi, redit- 
sdiaflTener, heiliger Wandel, das 
Rechte, das rechte Tun, gutes 
Werk ; jedes religidse Gesetz (Ge- 
bot) ; insbesondere der regelmàssige 
Gottesdienst, die richtige Opfer- 
zeit und Opferordiiung, Ritus; Ge- 
bet und Opfer 8,100,4.5; 13.26; 
4 . 23 . 8 f.; 9.72.6; 7 . 95 . 6 ; 1,165,13; 
4,23,4; 10,86, 10; r, 1,8; 3, 10,2; 
31.9; 55. 13; to, 10,4; 62,2.3; 
ro, 138, i; person. 10,43,9; i,73,6; 
3,6,6; auch wohl 4,23,8!. Ober 
rtdsya dhammi s. das letztere. 
k) rtdsya sddasj sddanUy sdd~ 
man aj die Stàttc des Glaubens, 
Opferhaus,Opferstàtte7, 36, i . fi) der 
unsichtbare Tcil des Himmels (der 
spàterc satyaloka) 4, 5 1 . 8 ; 3.55.14* 
Beides 3,55,12. 

rtdjàta i . zur bestimmten , rechten 
Zeit geboren, entstanden 3, 54, 1 3 ; 
6, 10. 2. ans dem rechten Glauben 
geboren 10,138,2. 

rtdjâtasatya Karm. zur rechten Zeit 
geboren (piinktlich) und zuverlâssig 

4.51.7- 



40 


rtajah 


fiihak 


rtajüâ die rechte Zeit -, das fromme 
Werk kennend 5, 58,8. 
rtapâ die rechte Zeit die Opferzeit 
wahrend, - einhaltend 1,113, 
rtajfü nach frommem Werk, nach 
Opfer verlangend (S.) oder: Ge- 
rechtigkeit, gerechte Vergeltung 
wünschend 8, 70, 10. 
rtayüj zur rechten (Opfer-) Zeit -, 
pünktlich angeschirrt 4, 5 1 , 5 . 
rtasdp, St. St. -sâp, das religiôse Gebot 
haltend, frommen Brauch pflegend 
(vgl. 5,68,4; 1.67,8; 68,4) 10,154,4. 
rtaspfé die Wahrheit , die heilige 
Ordnung -, das fromme Werk , 
den rechten Glauben hàtschelnd^ 
hegend 4,50,3; 1,2,8. 
ftâyû (Pp. fta’yû) den rechten Glau- 
ben-, das fromme Werk wünschend, 
fromm9,3,3. 

rtavan (Pp.^/rfV<*«), f. -vart i. regel- 
müssig, seinen regelmassigen Gang 
gehend, sich gleichbleibend, immer 
fliessend 3, 33, 5. 2. vonGdttem: 

wahrhaftig, die heilige Ordnung (das 
Gesetz) wahrend, die rechte Opfer- 
zeit und Opferordnung einhaltend, 
pünktlich, gewissenhaft 3,6,10; i 
9,96,13; 2,35,8; 4.7.3-7; 7.3. 1 : 

8, 75. 3 ; 3.53. 8. 3- von Menschen : 
rechtglaubig, fromm 10, 154, 4. 

4. fromm, vom Pferd 4, 38, 7. 
rtàvfdh (Pp. yta’vfdh) die Wahr- 
heit , den wahren Glauben star- 
kend, glaubensstark, den rechten 
Wandel fôrdernd, fromme Werke 
mehrend 1,2,8; 6,75, 10; 10,16,11; 
154.4:1.23.5. ; 

rtifàh (j«A), st. St. -$&h, ' 2 'ÿ.rti'sàh: | 
imStreit siegreich,überlegen i ,64, 15. ! 
ftü m. 1. Zeit, Zeitpun^ 2,38,4; j 
7.103.9; Ofjferzeit 5,46,8 (hier viel- | 
leicht auch = Période der Frauen) ; ; 
Période 5, 32, 2 (doppelsinnig). \ 
2. Jahreszeit 10, 18, 5. 3. Zeitgenius ! 

1,15. If- 

rtuthâ ind. zu rechter Zeit, pünkt- 

lich 6,9,3; 10,40.4; 5.32,12. 


ftupâ zù den bestimmten Zeiten resp. 
mit den B.tus (3) trinkend 3,47, 3 ; 
4. 34,7- 

ftuiàs ind. je nach der Zeit, Reihen- 
folge 10,55,3. 

fté praep. mit abl. : ohne 1,18,7; 
2,12,9; 16,2; 7,u,i;8,i,i2; 2,39; 
1 0,86, 1 2; vereinzelt mit gen. 4,3 3, 1 1 . 
ytekarmàm Avy. ohne Zutun, ohne 
Mitwirkung 10,55,7. 
rtejâ zur bestimmten Zeit geboren 
1,113,12; überh. pünktlich 6, 3, i ; 
7,20,6. 

ftvij m. der für ein bestimmtes Opfer 
gewâhlte und gedungene Opferprie- 
ster, auch von Agni. 
ftviya (ftü) die (Opfer-) Zeiten einhal- 
tend, pünktlich, zeitgemâss 9,72,4; 
1,135.3; 190,2. 

rdîid,àra {ydu-udara, j'du zu àrdrâ, 
ard; in Pp. nicht aufgelôst) nach 
Yâska 6, 4 mild im Leib, also : gut 
bekommend 8,48,10 (vgl. mj^u- 
kofthd)\ in weiterero Sinn: weich- 
herzig 2, 33, 5 ; 3, 54, 10. 
rdûpâ {ydu = martnan s. Yâska 6, 33 
und D. dazu) seine verwundbaren 
Stellen schützend, verbergend 
8,77,11. 

rdûvfdh die verwundbaren Stellen 
(anderer) treffend {vardh: chedane 
ÏDhâtup., Dur. nach Yâska 6,33 
marmavedhin) 8, 77,11. 
rdh^. 7, aor. opt. fdhyâm, pf. ànrdhe, 
etwas richtig treffen, recht machen 
5,60, 1 ; Erfolg , Glück , Gewinn 
haben 3,31,2. 

anu- sich fugen, zu Willen , dien- 
lich , gefugig sein 8,48,2. 
sam- gedeihen an, im Vollbesitz von 
(inst.) sein 10,79,7; s^uteil 

werden 10, 85, 27. 

rdhak ind. (Yâska 4, 25 = pythak)'. 
allein, fiir sich, apart; abseits, an- 
derswo 7.61,3; 4, 18.4; 10,79,2; 
6, 40, 5 ; besonders, sonderlich, ganz 
besonders 10, 105, 8; 6, 49, 10; 
10,93,8 ; 8, 101 , 1 ; VS. 8,20; jebeson- 



fdha^manira 

ders, einzeln 3,25, i (S. krametfa)\ 
4,34,9. Mit kf abwenden, fem- 
halten,beseitigen8,l8, II; 10,49,7; 
mit as abseits , ferableiben 7, 57, 4. 
f-dha^mantra einen besonderen Kat- 
schluss (Plan) habend AV. S. 1,1. 
rbïsaia. (unter der Erde oder unter der 
Asche) glimmendes Feuer 1, 1 16, 8; 

5.78.4- 

rbhü (nach Naigh. 3, 1 5 = ttudhâvin) 
m. Name dreier zu Gôttem er- 
hobener Brûder, der Werkmeister 
der Gôtter 8,75,5; 10.80,7. Sg- 
spez. deren Àltester 4, 33, 3. ' 

fbhukfàn (Pâ. -k$in), nom. sg. -kfâs. 
a) Name des âltesten der Bbhus 
(S. zu 7.48,1) 4.33.9; ira pl- für 
aile Bbhus. b) Senior oder Chef 
der Bbhus, oder überh. Chef (Naigh. 
l,^=mahat), bes.von Indra 8, 96, 2 ( ; 

1, 167, 10. 

fbhusthifa klug und fest (standhaft) i 
oder fest wie die Bbhus 8, 77, 8. 
fbhva, fbhvan = fbhvas. 
fbhvas (= mahat S. zu 9, 86, 5) rbhu- 
âhnlich, rbhuwQrdig, meisterhaft 

8,70,3; S. 52, 8; 1,56,1. 
fiya m. Antilope. 

riyadâ Loch, Grube 10,39,8 (kùpa 
Naigh. 3,23; fiyâ mrgâft, r^yàn 
dyati Oev.). 

I. /, I . losschiessen, dahinschiessen. 
iluten, strômen, fliessen ; galoppieren 
3, 33, 1 1 ; 30, 9 ; 9. 3. 9- 2. tr. einem 
etwas zustrômen 1, 125, 5. 
abhi- I. intr. zustrômen, zueilen 
10, 75, 4; 9,96,16c- d. 2.zustrômen 
(tr.), ergiessen, verleihen 9,96,8; 
zum Vorschein bringen 9, 96, 16. 
pari- umstrômen, umkreisen9,96, 20. 
II. 6 , p. pr. fstà, stossen, durchbohren 

AV. 9,4,17- 

ni- hinabziehen, erdrücken, bela- 
den, anfOIIen BV. 10,42,2 ; 108,7; 

3-55.20. 

rfabhà (= vffabhà) m. Stier 6, 28, 8. 
t$i m. Seher, Dichter ; Weiser, Heiliger. 
rfikft zum Bçi machend 9,96, 18. 


êla 


ffibandhu dessen Freunde (Bundes- 
genossen) die Bçis sind 8,100,6. 
ffimanas wie ein B§i denkend. 
rfivat (Pp. rfi’vat), vue. -vas Bsis 
bei , um sich habend 8, 2, 28. 
/•^liMorgenstrahl i,i27,io(vgl.7,68, 9; 

10,45.5); 5.25.1; 10.6. i; 8,71. 15. 
;v// f. Speer. 

r^và (= mahat Naigh. 3, 3) gross, auf- 
recht, hoch, emporragend, über- 
ragend, gern neben brhàt : 7, 86, r ; 
i»25,9; 3,32,7; 6,17,7; 1,28,8; 
64,2; 4,23, 1. 

/ {ç nach Dhàtup.), inf. irâdhyai: 
konimen, erscheinen i , 1 34, 2. Hier- 
her vielleicht auch rante. 
à- losbrechen 7, 36, 3. 

e. ai. 

éka I. Zahlwort, pron. und adj. a) ein, 
einer 10, 5 1, i ; 7, 104, 3. b) der 
eine, der gleiche, ein und derselbc, 
allein, alleinig, einzig, einzeln, allein- 
stehend, einsam ; einzig in seiner Art, 
ohnegleichen i, 1 16, 21 ; 165, 10; 
3,30,4.5. ii ; 55,6; 6,17,8; 30,1; 
31, i ; 7,26, 3.4; 98,6; 8, 14, I ; 
96,19; 10, 10,3; 81,3; 82,3; 121,1.7; 
138,6; 1,32, 12; 33,4; 165,3.6; 
8,100,5; 10,80,2; 3,55,1; 10,55,4; 
4,7.9; 8, T, 27; 7, 18, 17; 95,2. 
c) einzig, einmalig 8, 77, 4. d ) ekali 
ékah der eine der eine; der 
eine derandere8, 29,if. ; 7, 103,6; 
tke éke die einen die andern 
10, 1 54,1 ; ékamekam]^€vasxA,^o, 1 4. 
2. subst. a) m. der Eine, vom Ur- 
gott 10, 82, 2. b) n. das Eine, das 
Absolute, Urding 10, 129, 2. 3; 82,6. 
ekaparà Tp. um eins zu hoch 10, 34, 2. 
Nach S. Bv. : wo es auf éinen an- 
kommt. 

ej I P. sich bewegen, zittern, sich in 
Bewegung setzen, sich regen 5,78,7 f. 
éjat n. des p., das Bewegliche, Le- 
bendige 4, 17, lo. 

iHa I f. éni a) bunt i , 1 44, 6 (S. = subhra)\ 



étagva 


ôkas 


42 


gestreîft, gefleckt, bes. weissgestreift 
(s. S. zu THr. I p. 231, 12), mit 
Silberstreifen versehen 10, 75, 7. 
b) subst. die weissgestreiften Rosse 
(vgl. pf$adaàva und S. zu i, 169,6) 
odcrdicAntilopenderi\1aruti,i65,5. 

II. s. / + à. 

i^tagxfa weiss gesprenkelt 8,70,7. 
etàd pron., nom. sg. esà, inst. f. 
ctà\ 0 , 95,2: dicser.soldier ( 10, iO,2 ); 
er ; der bekannte, bewusste 10,16, 2. 
Oft adverbial durch ,da, dort* zu 
übersetzen i , 1 24, 3. 6. e$âli e^àli 
der der; da einer dort einer 
10,146,4. Mit anderen pron. ver* 
biinden : etàd tâd i o, 1 2 1 , i o ; etàd 
tyâd 7, 104, 20, s. tyâd. In Ver- 
bindung mit einer 2. pers. 10, 86, 2 1 . 
ctâd adv. damit, also 1,162,21. 
tHaàa m. i . Name des Sonnenrosses 
4, 17, 14; 7,66, 14; auch im pl. 
10,49,7; 37,3 Oder du. 8,70,7. 
2. Name einer mythischen Person, 
die mit der Sonne oder uni die Sonne 
kàmpft 1,61, 15; 54,6; 5,31, ii. 
etâdfé solcher, derartig, so gering 
8, 102, 19. 

et&vat, f. 4 , solcher, so gross 10,90, 3; 

125,8; so viel 7,32, 18. 
edh I Â., gedeihen, blühen 8, 74,4. 
édha (hid/i) m. Brennholz. 
edhaniànadvU den Glückspilz, den, 
dem CS allziigut ergelit, has.send 
6,47, i6. 

e 7 ta def. Pronominalstamm, für eta- 
.substituierl, mcist auf etwas schon 
Genanntes sich beziehend i, 163,2; 
10, 45, T ; 95, 14; doch nicht immer : 
lO, 16, 1 ; 82, 1. 

t^nas n. Gewalttat, Mis.setat, .Sündc, 
Schuld, Unrecht, Unbill, injuria 
2,12,10; 7, 18,18; 10,79,6; 7,86,3; 
«9,5; M25.7. 

Masvat sündîgend, .schuldig 7,88,6. 
ma s. idâm. 

thnan (/) n. Weg, Bahn 4,7,9. 
emu^à (am) m. Name eines Damons 
in Ebergestalt 8,77,10. 


erire zu y und zu Beachte die 

verschîedene Behandlurig in Pp. 
éva (i) m. i. rasches Tempo, Éile, 
Ungeduld, Eifer 3» 33 ^ 5 ; M 5 ^» 3 ; 
4,33,1; 7,104,7. 2. Absicht, 

Wunsch,Trachten,Treibcn,Neigung 
13; 97,3; 7,104,9; 8,103,13; 
10,67,11; 1,100,11.18; 4,2,12; 
6,51,2 (des Reichen); 5,41,5. 

evà ind. i. a) so, also, auf diese 
Weisc 4, 33, 6 ; 10, 108, 9. Auf das 
Folgende weisend 7,26,4; 5,32,12. 
Korrel. zu yàthà 1,113,1; 2,33, 15; 
5,78,7; 9,96,12; 10,18,5; ebenso, 
gleichfalls i o, 5 1 , 4. b) resümierend : 
so, also, so denn (meist am Anfang 
derStr.)4,i7,2o; 50,6; 6, 17, 3.13; 
2,33, iS;7,24,6;26,5;42,6. ^)evéd 
so, âlso 1,165,12 (= evam evà)\ 
also, so denn 1,124,6; 7,33,3; 
8,2,31. 2. nachgesetzt a) eben, 

nur, allein, oder nur durch grôsseren 
Nachdruck zu übersetzen: 10,83,2; 
90,2; 125,5.8. tàm evà nur den, 
den 10, 107, 5 f. ; ihaivâ hier 10,16,9; 
âtraivà dort 10, 18,9; tàd evà von 
dâher, seit déni 10,95, 16. Nach 
einem p. : eben erst, kaum 2, 12, i ; 
10,113,4; eben, gerade 10,154,1; 
schon, ganz4, 50, 8; éka evà ganz 
allein, allereinzig 10,82,3; selbst: 
hàstenaivà eigenhandig 10,109,3; 
nichts als, égal, immer 1,1,3; 7» i8, 2 
(liinter dem Verb). b) 7 taivà doch 
(gar) nichl 10, 10, 13. nv èvà noch 
immer 4,51,9. àthaivà nunmehr 
3 . 9 ; 3 - 

einer, dem manzuruft: komm 
(chî), geh nicht fort (ni à yàh), 
willkommen 1,3.9 (nach S.). 
ailà m. Sohn der llà, metron. des 
Pururavas 10,95, *8. 

o. au. 

ô s. II. 

ôkas {tic) n. lieber (gewohnter) Auf- 
enthalt ; Hâuslichkeit, Haus 7, 32,4; 
2, 38, 5. Mit dhâ oder kr (Â.) sich 



okivâs 

hauslich nicderlasscn, sich heimisch, 
behaglich (wohl) fühlen 2, 19, i ; 
Ï.40, 5 - 

okivâs gcwohnt an (loc.) 6, 59, 3. 
ôjas n. Stàrke, Kraft, Gewalt, Wucht; 
Quintessenz 6,47, 27; Macht,Heeres- 
macht. 

ojàya den. A., stark tun, seine Slarke 
zeigen wollen (resp. zeigen ) 2, 1 2, i r ; 
3,32, Il ; 1,140,6. 

ôjmfia (.superl. zu tigrd) der stark.stc, 
gewaltigste, wuchtigste 1,33,11. 
ôjiyas (comp. wie eben) gewaltiger 

2.33.10. 

ojmân m. Kraft, Ks.senz 6,47,27. 
odanâ m. n. Reisbrei. 
opaàâ m. Kopfbinde, Kopfputz (S. 
snigam). 

omân m. Schutzmittel, Schulzvor- 
richtung, rcmedium i , 34, 6 ; 6, 50, 7; 
7.69,4 (vgl. 8,73,7).' 
ô^adhi und f. Kraut, Pflanze 10,5 1, 3; 
9,112,2 (gemeint ist das Rohr); 
Heilkraut 10,97, if. 
o$âm adv. ha.stîg, eilig, .schnell 

10 . 110 . 10 . 

oh I. 2 Â., aor. aiihisfa, p. ohasàna : 
I . loben, rühmen i , 30, 4. 2. a) sich 
riihmen (kônnen) al s, gerühmt wer- 
den als 8,59,2 ; 5,39. b) prahlen, 
gross tun 5.30,6. 

abhù prahlen, sich überheben gegen, 
lierausfordern 6,17,8.9. 
aiicathyâm. SohndesUcathya, patron 
des Dîrghatamas 1,158,1.4. 
aur^avàbhâ m. Name eines Damons. 
aurvabhrguvàt adv. wie Aiirva (cin 
Rsi) und Bhrgii 8, 102,4. 

k. 

kà s. kivi. 

kaküd f. Spitzc, Hôhepunkt 8,44,16. 
kakûbh f. I . a) = pak^a Flügel, Flankc, 
Seite 4,19,4; 8,20,21. Vielleiclît 
aiich TBr. 3 , 7 , 9, r; Tâijd. 1,2,5. 
b) Seite, Himmelsgegend, Richtung 
>.35.8; 7.99.2; 8.41,4. 2. = ka- 


kanifthà 

kild TBr. 3,8,21,4, wo beide For- 
men; Tâçid. 24, 15,5. 
kak^ivat m. Name eines Rçi, ini pl. 

die ganze Familie 1,126,4. 
kaksyâ f. Gürtel, Binde, Leibgiirt, 
Gurt 10,10,13; 7, 104,6. Die beiden 
Gürtel oder Ih'nden in i, I73,6sind 
mit Ekaéesa die Kopfbinde (ppaéà) 
und der Leibgiirt. 

kâtyva m. Name eines R.si, pl. desseii 
Geschlecht. 

kâtyvamat von den Kanvas begleitet, 
in Gesellschaft der K. 8, 2, 22. 
katamâ, f. ~â wclcher (unter mehreren ).^ 
kâti wie vielc." Mit cid: so viele es 
sind, aile 9, 72, i. 

katidhei ind. wievielfach } in wie viele 
Teile.^ 10,90, 1 1 . 

^^z^^2j^^dunkles Beiwort dcsVftra oder 
Susna 5,32,6 (ob: aufgeblasen?). 
kathàm ind. wie.> 

katha ind. wic.^ aiif welche Wei.se 
wie kommt es, dass } wieso } warum ? 
4, 13, 5 ; 10, 146, I. Auch blesses 
Fragewort 4, 23, 3.4. Mit folg. kâd 
numquid 4, 23, 5. 

kàd '^. kivi. Als blossc Fragepart.: 
ob } 4, 23, 2 ; was } wozu ? warum } 
10, 10,4. 

kadâ wann.^ yodà kadà ca wann jcî, 
so oft als, so bald als 3, 53»4- 
kadâcid jemals 7, 104,7, 
kaft, nur aor. akânisam, pf. câkana 
und die 'J\ \ iclleicht /uni pf. gc- 
hôrigen reduplizierten Formen cà- 
kaudhi. 2. und 3. sg. cakav, câkana t, 
câkânanta (Naigh. 2 fikanati unter 
den kàntika?nnât^ah) i. wünschen 
von (gen.j 1,51,8; fordern, haben 
wollen 4, 24,9. 2. sich freuen über 
Ûnst.) 1,120,10; sich erfreuen (gen.) 
lo, 147,4. Gefallen haben an, gern 
sein in oder bei (loc.) 1,33,14; 
10,95,4. 3. gcnchm sein, gefallen, 
lieb .sein 5,31,13; 1,169,4. 
â- Wohlgetallen, Frtnide haben an 
doc.) 10,147,3. 
kanisthâ der jiingste. 



kanf 


44 


kHma 


kanï oder kanïn (niir gen. pl. kanïnàm) 
= kanya i, 1 16, lo; 163,8; 2, 15,7. 
kantna jung. 

kantnakâ m. Jüngling 10,40,9. 
kànîyas a) jünger 4,33.5; 7. ^6, 6. 
b) geringer, zu gerîng, zu wenig 
7, 32,24; 4, 24,9. 

kanya f. Mâdchen, junge Frau8,9i, i ; 

10,107,10; 6,49,7. 
kapi m. Affe 10,86,5. 
kâprth n. das mânnlicheGlicd 10, 86, 16. 
kam /oÂ., wünschen,begehren, wollen, 
gernhaben2, 14,8; 6,75,6; 10,125,5. 
kam und kàm (wohl zu kà^ Geg. von 
âka Tâod- 21,8,4) adv. i. enkl. 
gern, bereit, willig, nach Wimsch, 
wohl 3.53,2; 1.191.6; 7.33.3; 
1,154,1. 2. betont a) nach inf. 

gut, leicht, bequem, nach Wunsch, 
recht 1,124,6; 6,9,5 ; 7,88,3. b)zur 
Verstârkung des dat. gut, recht für, 
für, um willen, zu Lîebe {—kâmâya 
TS. 2, 1,2,3; TâQc}. 4.6,17; Sat. 
3,6, 1,3; 13,4, î, 12) RV. 4,30,6; 
1,182,5; 5,83,10; 8,82,5. 
karà m. Hand du. i, 1 16, 13. 
kàrana {kf) n. Werk, Tat. 
karambhâ m. Mehlbrei (aus Gerste 
und saurer Milch). 

karambhin von Mehlbrei begleitet 
8,91,2. 

karâsna m. Arm. 

kari^yà Vbadj., zu tun beabsichtigt 
1, 165,9. 

kârtfa m. Ohr. jâratab kàrf^a nach 
S. = jaratkari^a, Name eines 
10, 80,3.^ 

kar^agfhyà s. grabh, 
kartà m. Zisterne, Grube. 
kàrtf mit acc, machend, schaffeiid, 
vollführend 4, 17, 17 ; 8,96, 19. 
kartfïiom, ag. m. Erzeuger, leiblicher 
Vater (vgl. kr lb)4, 17,4. Mâcher 
(undzugleichleîblicherVater) 3,3 1 ,2. 
kàrtva {kf) Vbadj. faciendus, zu leisten 
1,25,11 ; 10,113,7. 
kàrman n.Werk, Arbeît,T at , Kriegstat. 
karmani^tliâ {^^Marmanifi ’ jr/Aa^vvohl 


richtiger von ni-stkâ) im Werk er- 
fahren 10,80, 1. 

kalàéa m. Gefâss i, 117, 12; bes. das 
grosse Somagefâss (der droiiaka- 
laà£)\ iiberh. Somabecher 9, 72, i ; 
96,22; 10,167,1; 3.32,15; 6,47.6. 
kalmalikin (= jvalat Naigh. i , 17) 
strahlend, funkelnd 2,33,8. 
kalyât^a, f. -7 schôn 3,53,6. 
kava s. àkava. 

kavatnü mangelhaft, Pfuscher 7,32,9 
(S. mangelhaftes Tun). 
kavà^a m. npr. eines Sangers und 
Purohita, kommt als alter Mann in 
der Zehnkônigsschlacht um 7, 1 8, 1 2. 
kavàri (Pp. kava* art) der schlechte, 

I schàbige Reiche, Geizhalsio, 107,3. 
kavâsakhà (Pp. kava*sakhà) Tp. Ge- 
nosse der Schlechten 5,34,3. 
kavi. I. m. Seher, Dichter, Weiser 
5.3MO; 7, 18,8 (S* npr.) 1,116,14 
! (S. desgl.); 9,96,6; 72,6; vonGôttern 

4.25.2; 6,53,5; 7.18,2; 9,96,17; 
1,11,4. 2. adj. klug, weise, ver- 

stàndig, intelligent 7. 86, 7 ; 4, 1 5, 3 ; 
9,72,6; 8, 102, 1 ; geistig, innerlich, 
unsichtbar 3,31,16; 1,5. 
kavikratu Sehergabe besitzend. 
kâàà f. Peitsche. 

kaàîkâ f. Ichneumonweibchen 1 , 126,6. 
kà = kan, pf. cake, 
à- herbeiwünschen, erbitten 1, 25, 19; 
10 , 40 , 7 - 

kàküd f. Schlund 6, 41 , 2 ; 1,8,7. Va- 
ruQas Schlund = Ozean 8,69,12. 
kàcitkarà vielleicht : was es auch 
ausmacht, d. h. kostet 10,86, 13. 
kàtpukâ 8,77,4 von unbekannter Bc- 
deutung, nach Yâska 5,11 und D. : 
lieb, oder ganz voll, oder geweiht. 
Vielleicht: bis an den Rand voll. 
kànvà m. Nachkomme des Kaçva 8,1,8. 
kâiyuàyana aus dem Geschlecht des 
Kaçva stammend 8, 55,4. 
k&pà f. der Weckruf des Barden ain 
Morgen 10,40,3. 

k&ma m. Wunsch 3,55,3; Begehr, 
Verlangen nach (gen.). Appétit ; 



kàma/>rà 


45 kilti 


Sehnsucht 2,38,6; I 4 ebe, Ijebes- 
verlangen 10,10,7. 
kàmaprà (^pra) den Wunsch erflillend. 
kHmamûta von Liebe gefesscit {mûta 
AK. 3, 1 , 95 ; also = snehabaddha 
Mrcch. ed. God. 177,3) 10,10,11. 
kâmin wUnschend, begehrend, liebend 
(acc.) 2, 14, 1. 

MM^'aerwUnscht, begehrenswert, lieb, 
willkommen 2,38,11; 3,31.17; 
9, 72, 2 ; zugleich : brünstig, époiTucôç 
10, 95, 10. 

kây A. = cây erschauen 3,9,2 (Nir. 

kârâ {ky) m. i . Kampfpreis, Grewinn, 
Sieg 9, 14, 1 ; 1,112,1 (S. éaitkhd) ; 
131,5. 2. Kampf8,2i, 12; 10,53,11. 
3. Schlachtgesang, Schlachtruf, Sie- 
gesruf, Victorial 4,1,14; 5,29,8. 
kàrin gewinnend, siegreich 8,2,29; 
mit acc. 8,66, i. 

kàrü. (ky) m. Poet, Dichter, Sànger 
9,112,3; i,ii,6; 165,14; 3,6,1; 
10,75,1. 

kàrüdhàyas den Dichter ernâhrend 
^3.32, 10. 

kàrotarà Filtrierapparat des Brannt- 
weinbrenners i, 1 16, 7. 
kârmàrd m. Waffenschinied 9, 1 12, 2. 
kârftnan {kff) n. Ziel beim Wettlauf 
1,116,17. 

kàlà m. Tumus, die im Spiel an je- 
manden kommende Keihe 10,42,9 
(oder Moment). 

kâvya (kavf) n. Sehergabe, Weisheit, 
Dichtkunst 10, 55, 5 ; 9,96, 17. 
kâi, nur intens. câkai, klar .sehen. 
abhi- schauen nach 10, 86, 19. 
ava- wahrnehmen, achten auf 10, 43 , 6. 
vi- sich umschauen, spâhen, mustern, 
visitieren 8, 91, 2 ; lO, 86, 19. 
kàéi m. Faust 7, 1 04,8 ; Handvoll 3,30, 5 . 
kâfthâ f. Nir. 2,15. i. Ziel, Ënde 
. der Rennbahn; Bahn; KampfTeld 
9,21,7; 10,102,9; 6,46,1. 2. Fhm- 
bett, Flüss 1,32, 10. 
kH^ s. kim. 

kifuyü v/as begelirend.’ 


kikidîvi m. onom. Beiwort des Hâhers 
(M.) oder Name eines best. Vogels 
10,97,13. 

kikirâ mit kr kirre, mûrbe machen 
. 6 , 53 , 7 - 

kitavâ m. gewerbsmas.siger Spieler. 
klm interrog , nom. sg. m. kàiji, ver- 
einzelt kU). 10, 52, 3 ; n. sg. kim und 
kâd 1 , 161, 1 ; 10, 10,6; s. kâd bes. 
I. a) wer? b) indef. mit cid und 
ca (letzteres nur in Relativsatzen): 
kâà cid irgend einer, einer i, 1 16, 3 ; 
125,7; keiner, Niemand 

7, 103,8. yé ké ca welche immer, 
aile welche 10,90,10. yàt klm 
ca was immer, ailes was 1,23,22; 
5,83,9; 6,47,10; 10,97,10; ver- 
starkt durch idàm 7,89,5. Ver- 
doppelt mit cid: kâni kâni cid 
irgendwelche, etzliche 8, 102, 20. 
Ohne Zusatz nach einer Négation : 
mâ kàsya nicht irgend eines 4, 3, 1 3 ; 
s. canâ. 2. Fragepart. : was, wozu? 
10, 10, 1 1 ; weshalb, warum? 7, 55,3; 
104, 14; 10,42, 3 ; 86, 8. Nur durch 
die Frage zu ûbersetzcn 7,86,2. 
kim n - kim ob - oder l, 16 1,1. 
kimîdin Name oder Beiwort bôser 
Geister oder Zauberer 7, 104,2, 
kiyat ,wie viel* oder ,wie wenig‘? 

4.17.12. kiyàty a wie weit, wic 
lang schon? 2, 30, i ; wie lang noch, 
wie bald? 1,113,10. 

kiy&mbu n. eine bestimmte Was.ser- 
pflanze 10,16,13. 

kiycdhàs, nom. sg. ~dh&s berechnend, 
gut zielend (vgl. avest. cazdbûhvat) 

1.61.6. 12. 

kiràifa m. 1. die tanzenden Sonnen- 
stâubchen 1,63, i. 2. Zügel, Zaum 
4, 38, 6 (nach S. und Dev. zu Naigh. 
1 . 5 )- 

kila, kilà ind. cinmàl, mal; in dcr 
Tat, in Wahrheit, fiirwahr, ganz, 
wirklich, gewiss 6,47,1; 10,97,5; 
2,12,15; 10,111,3.8; 159,4; 10,13. 
nâ kila nimmermehr 1,32,4; 

7 . 33 . 4 - 



ktlbi$a n. Untat, Frevel, Sündeiischulcl 

5,34,4- 

ktkafa m. Name eines nichtarisclicn 
Volkes in Magadha 3, 53, 14. 
kidfà, nom. kîdfn wic aussehend? 

wie beschaffen.^ 10,108,3. 
kirl einfâltig a) im lobenclen Sinn: 
schlicht, aufrichtig, redlich 5,40,8; 
7,100,4; hrdâ kiriiià ,mit einfal- 
tigem Herzen‘ 5,4,10. b) im ge- 
ringschàtzigenSinn : einfach,dürftig, 
armselig, gering, geringst ; uner- 
fahren, schüchtern, blôde, zaghaft 
10,67, M ; 6,37, 1 ; 7,21,8; 8,103.13; 
10,41,2; 6,23,3; 7,98,7; 1,31,13; 
100,9; 2, 12,6. S. Lobsiinger. 
kîricàdana den Schüchternen (Zag- 
haften) ermnntcrnd ermiitigend 
6,45, 19 (vgl.. 2, 12,6). 
ktrin 5,52,12 s. Pischel in Ved. St. 
1,223. 

kîrti (k^) f. Riihm 10,54, i. 
kirténya {kîrtayà) dcr zu rühmcnde 
1, 116,6. 

ktvat wie viel.^ â ktvata/t .seit wie 
lange .î" 3.30,17- 

kuk^t m. Bauch, Leib; du. die beiden 
Seiten 10,86,14. 

kûttâru Beiwort des Vrtra 3,30,8; 
nach S. kvatpanaéUali oder garjan, 
nach M. dnrvaco vadan, nach Nir. 
6, I parikvat^ano meghah; also 
wohl : schnaubend, brüllend ; R. : 
lahm am Arm. 

kûtas abl. woher? von wem.^ ro, 1 29,6; 
1,165,1; ebenso oder: weshalb 

(S.)f 1,165,3. 

kütra wo.? kùirà cid überall 5,7,2. 
kûtsa m. Name des Haupthelden der 
alten Heroensage, Indras Wagen- 
lenker 2,19,6; 1,33,14;. aiich als 
Indras Gegner 2, 14,7. 
kup/fs p. ^r.kupita, caus. beben machen 
5» 57, 3. 

pra- rasend werden, toben 2, 12,2. 
kübhà L Name eines Flu.s.ses, vielleicht 
des Kabulflusses. 

kmnarà m. a) Knabe, Kind 2,33, 12 ; 


5.78,9; 6.75, 17; 10,79,3. b)Prinz 

4.15. 7 f. 

kninàrâde^ua dessen Geschenk wie 
das dcr Knabcn ist, d. h. gleich 
wieder y.urückverlangt wird 1 0, 34.7. 
knmbhà m. Krug, Topf. 
kùyava m. Name eines Damons. 
kurn^ràvaf^a m. npr. eines Kônigs 

10.33.4. 

külisa m. Axt 1,32,5. 
kulya f. Kanal, Grabcn, Bach, Wasser- 
lauf, Schleiise 10,43,7; 5.83,8. 
kiivid ind i. mit betontem Conj. sel- 
tener Optât. : ob wohl, vielleicht 
dass, warum denn nicht, doch wohl, 
hoffentlich , sicherlich 8,9 1 ,4 ; 4, 5 1 ,4 ; 
1,33,1; 143,6; 2,16,7; 35,1.2; 
3,42,2.4; 43,5; 8,75,11; 80,3; 
10,64, I 2. kuvid angà wohl sichcr, 
ganz gewiss 8,96,10.12; 2. mit 
betontem Indic. imd iti: gewiss ist 
dass, so wahr als, darum wcil, da 
doch 10, 119,1 f., Sat. 1,6, 3,6. 8; 

4.6.6. 5. 

kusikà m. Name des Vaters des Vis- 
\ àmitra, pi. das ganze Geschlecht, 
insbes. die Familie des Visvâmitra 
3,30,20; 53,9; 26,1. 
küha ind. wo? wohin? worin.^ I 0 ,i 29,1 . 
knhacidvid wo immer befindlich 
[kutracid vidyarnànah S.) 7,32, 19. 
kücid irgendwo, wo auch 9,87,8; 
10,4,5; 93, II. 

kficidarthin irgendwohin wollend, fort- 
wollend, iinstàt 4, 7, 6. 
kr 5, seiten S, 2 {krthd) und i , U., 
conj. krf^âvaty imp. kara, 4,33,5; 
kàratàm 1,23,6; aor. âkar, kar, 
akanna, âkran; 1 sg. Â. akriy 
3 sg. akrta, 3 pi. akrata; conj. aor. 
kàrasi, karati, kàraSj karat, kar an, 
kàrate ( 7, 88, 1 ; 4, 1 6, 1 ) ; imp. kfdhi, 
krtàm, kârtana, krta; redupl. aor. 
acakraty p. nom. sg. cakrân; p. pf. 
cakrâ^à; inf. kàrtos; abs. k^tvt; 
p. pr. krtà s. aiiclî bcs. : tun, machen 
I. absol. a) handeln, schaffen, wir- 
ken 4 » 404 ; 7,32,8; icsjUin 8,91,4; 



wirken durch (inst.) 4,41,10; ar- 
beiten 2, 38,4; wirken, praktizieren, 
einen (dat.) behandeln 10, 97, 22. 
Mit jyèk s. d. b) erzeugen, p. cakrdt 
der Erzeuger 10,95, 12. 13. 2. mit 

acc. a) tun, machen, bewirken, 
verrichten, vollbringen, begehen 
10,10,4; 1,32,1; 165,7.9.10; 
3,30, 12; 48,3; 6, 17, 13; 72,1; 
7,18,17; 86,5; 8,96,2.21; 100,1.6; 
10,10,10; 109,6.7; mit kârnia, 
kâr aidant u. s. w. 9,96,1 1 ; 10, 54,4; 
5 S. 7 ; 7.98.5; 5.31.6. b) einem 
(loc. = dat.) etwas aiitun 10,79,6. 
c) bereiten, zubereiten, veranstalten 
7,24,1; 10,97,5; 70,8.10; 45,9; 
7, U , 4 ; 5, 28, 2. d) machen, schaf- 
fen, wirken, hervorbringen, her- 
stellen, verfertigen, .spez. dichten 
3.53.10; 7.33.7; 98 . 3 ; 4 , 33 . 57 - 8 .io; 

1.33.8; 64,5; 9,96.3; 10,90,15; 
3.53.5; 30,20; 31, 19; 7,36,2. 

1 , 165, U s. U. brâhman. e) ver- 
anlassen 7,18,1 1 ; 10,125,6; treiben, 
antreiben, kytà (= kl. kalita) 9, 3, 2 ; 
6, 49, 8 ; 58, 3. f) machen, schaf* 
fen, bereiten, verschaffen, bringen 
10,51,7; 18,6; 52, 5; 5,83,36; 
46,4:6,47,4.12; 1.89,3; 10,95,1; 
4.50.9; 5M; 24.6a; 3.18,5; 5,31,1; 
6,75,2.18; 10,18,6; 160,3; 167.1; 
mit uccâ 1,116,22; schaifen, bostim- 
men 8, 96, 8 ; i , 89, 9. g) .schafifen, 
bestimmen zu, veranlassen, las.sen, 
machen mit inf. 4, 1 3, 3 ; 1,113,9a; 
116,14; 10,186,2; 5,83,10; 7,32,9. 

3. A. sich machen, verdienen, er- 
werben, sich verschaffen, gewinnen, 
bekommen8,i4,5; 3,26,8; 10,154,2; 
1,25,15; 1 13. 9d; 3.31.9; 4.38,6; 
8, 29, 9 ; 10, 62, 7 ; sich zulegen, ent- 
falten 3,5 3,8 ; S 5. 1 1 ; 4,4, i ; lo, 1 1 3, i . 

4. mit speziellen Objekten : leisten 
1 , 69, 7 ; machen, halten 3, 30, 1 2 ; 
ïo, 40, 3 ; üben 3, 30, 1 7 ; schliessen 
10,34,14; 10,14; antun 4,4,4; 
tanvàm wandeln, annehmen 3, 48, 4; 
verlauten lassen« ausstossen, erhe- 


ben, horen lassen vâcam 10,34,5; 
7,103,8; (ieschrçi 6,75,7; sâma 
anstimmeii 9, 96, 22 ; aufstecken 
ketûm r, 113, 15 (vgl. krtâdhvaj 
7, 83, 2). Bei schailnachahmenden 
Wortern 6, 75, 5. 5. In Verbindung 
mit Subst. auf -à (s. Pan. 5,4, 58 f.) 
svadhvarâ kr zii gutem Opfer ver- 
helfen 3,6,6; kévalà kr für sich 
allein beanspruchen, sich aneignen 

4.25.6. 6. opfern mit inst. und 

acc. 10,159,4. 7. es halten mit, 

sich verbünden mit 10, 1 38, 3. 8. mit 
2 acc. a) machen zu 1,23,6; 82, i ; 
1 16,9.10.16; 165,8; 2,35,‘i ; 3,30,10; 
31,2.6.20; 43,5; 53,13; 4 ii 5 »io; 
17, ï3; 33,3; 5,31,2. 1 1 ; 6,28,6; 
47 , 1015; 53.10; 7,18,5; 32,25; 
42,5; 7,88,1.4; 8,2,3; 48,6; 70,3; 
91,4.6.7; 9,96,1; 10,10,5; 16,1.2.6; 
34, 12; 40,13; 42,7; 43 » 8 ; 5 i» 5 ; 
90, ;2; 97,2; 108,9; *25,5; 138,6. 
b) A. sich etwas zu etwas machen, 
gewinnen als i, 33, 10; 4, 7, ' i ; 
24,3.66; 41,2; 5,58,7; 7.3, î; 
8,77,7; 10,42,4; 90,8; 107,7; 

154.2. c) jemandem etwas antun, 
anhaben 7, 1 8, 1 8 ; 88, 6. 9. mit kim 
in rhetorischer Frage a) absolut : was 
machen aus, verschlagen 10,48,7. 

b) mit dat. was nützen.^ 3, 53, 14. 

c) mit inst. tun, machen mit, ge- 
brauchen 10,95,2. d) mit acc. je- 
mandem antun, anhaben, angehen, 
verschlagen (vgl. 8c) 8,48, 3 ; 5, 2, 3 ; 
30,9; 10,86,3 (und zugleich 8c). 

ararn- a) fertig machen, zubereiten, 
zurüsten i, 2, i ; lO, 5 1 , 5 ; àrantkrta 
gerüstet, ausgestattet 10,119,13. 
b) mit dat. dienen, gehorchen4,33,2 ; 

7.86.7. 

<7- 1 . P. ein Opfer veranstalten 4, 1 7, 1 8. 
2. A. a) zum Kommen bewegen, 
herbringen, gewinnen, zu sich rufen, 
einladen 1,25, 5; 3,32,13; 1,165,14; 

10.40.2. b) gewinnen, erbeuten 

10.156.2. 

tipà- a) heimtreibcn. b) abliefern. 



tieckrâ 


kruvàvyathi 


48 


übergeben, widmen. Tn doppeltem ' 
Sinn: 10,127,8:1,114,9.' 
vyâ- sondem, verteilen 2, 38, 8. 
sarnà- bereiten, zustande bringen 

5.28,3. 

àvif- offenbaren, zum Vorschein 
bringen, enthüllen, auskramen, sehen 
lassen 4.17.3; 6,17,3 ; 8,14,8; 
1,124,4; 5,83,3; s. V. a. ankünden 
1 , 1 1 6, 1 2 ; vernehmen lassen 9, 3 , 5 . 
Ht- herabsetzen, in Ublen Ruf bringen, 
schlecht machen 3, 33, 8. 
nif- Â., aor. nUji . . . askfta, ablôsen 
10,127,3; auswechsein 1,92,1; P. 
ausbessern, heilen 10,97,9. 
pari- to dress, zurichten, zubereiten, , 
p. pr. pàrifkrta 8, l, 26; ausstatten, 
schmücken 10, 107, 10. 
pra- Â. a) , machen', sich aneignen, ' 
erbeuten 4, 1 7, 10. b) den Vortritt 
la.ssen, ehren 7,36,8; 53,2 (= pu- ; 
raskf S.); 6, 21,9 (nach S. = abhi- 
mukhikf). c) aufstecken, entfalten 
1.124,5. 

mfdhas- ausbleiben, fehlen 2,18,4; 

zurücksetzen, schneiden 7,43, 3. 
vi- vikfta unfertig, halbgctan (S.) 
2,38,6. 

irat- sein Wort geben für (acc.), 
garantieren 8,75,2. 
sam- bereiten, schmücken, verschô- 
nern 3,31, 12; 10,82,4. 
krcchrà n. Beschwerde, Mühsal, Plage 
10,52,4. 

kfcchreérlt (àrt) nach M. : in Not auf- 
gesucht ; môglich auch : in Kastei- 
ungen lebend 6, 75,9. { 

krt 6 krntâ, pf. cakarta schneiden. ' 
vi- zerhauen, zerlegen 10,79,6. 
kftà I, getan 7 ,i 8 ,i 4 ; bereitet 3,30,2; 
bereit i, 28, 2. 2. n, a) Tat 7,98, 5. 
b) Name des hôchsten Wurfes im 
WUrfelspiel 10,42,9; 43,5; pl. 
10,34,6; 1, 100,9 (Trümpfe); bild- , 
lich ,der grosse Wurf 8.19,10; 
9.97.58; 5,60,1. 

kftà f. 2, 35, 5 dunkles Wort. vielleicht 
Muttcr oder Multerbrust. 


kftnû — kfhtan der die Mâche kennt, 
ailes machen kann, géschickt ; 
Mâcher. Speziell: den hôchsten 
Wnrf tuend. 

kfirlma künstlich 2, 1 5, 8. 
kftvas ind. mal 3, 1 8, 4. 
kftvya I. um den Sieg streitend, 
siegesgewiss 10, 49, 7; 9, loi, 2. 
2. umstritten 1,54,6. 
krntàtra n. Sprung oder Fall in die 
Tiefe Kauç. Br. 26, i ; steile Hôhe, 
Abgrund 10,86,20 (S. aratyyani)\ 
âat. 12,2,3,12 (hier neben araifyà). 
krP I. krpate (= kip). 
anu- Â. sich richten nach, folgen 
1,113,10; sich fügen 8, 76, II. 

II. kfpate, kfPaya, a) barmen, flehen 
1,116,14 (S. stuvantani)\ 9,99,4; 
10,98,7; barmen um 10,68,10. 
b) sich erbarmen, mit gen. 4, 2, 1 8 ; 
10,24,5. 

kfp f. Kôrper, Erscheinungsform 7,3,9. 
kfiâ mager, abgezehrt, kraftios, himg- 
rig, krank6, 28,6; 2,12,6; 10,40,8 
(nach S. hier event. npr.) 39,3; 
8,75,8; 10,117,3. 
fcpiana n. Perle. 

krianâvat mit Perlen geschmückt 
1,126,4. 

kféanin wie das vor. 7, 18,23. 
kff I. ï ziehen 5,83,7. Caus. aor. 
acikrfam schleifen (tr.) 10, 1 19, 1 1 . 
II. 6 pflügen, bestellen 10,34,13. 
Intens. conj. carkyfat, erpflügen, 
erackem 1, 23, 15. 
kr^i f. Ackerbau, Feld 10,34,13. 
krfti, f. Volk, Leute, Menschen 
10.119,6; 8,75, 10; 7,26,5; 6,31,1; 
3.43.7; 53. ï6; die gewôhnlichen 
Leute 1,4,6. 

krftiprâ, gen. sg. -prâs, die Menschen 
(mit seinem Ruhm) erfUlIend 4, 38, 9. 
krf^à 1. schwarz, dunkel 3,31,21; 
10, 16,6; 3, 55, 1 1. 2. Name eines 

Damons 4, 17, 14; 8,96, 13. 14 (zu> 
gleich i). 

krfifàvyathi schwarzen Strich 
schwarzc Spur habend 2, 4, 7. 





krdlumal 


49 

kffvà f. Nacht 1,113,2. iaX. keiin tnâhnig, behaart; subst. 

Ekaàeça = die dunkie und die belle Ross 1,82,6; 3,6,6; 8, 1,24. 
s.v.a.NachtundTag 3,31,17; 4,48,3 kôkayàtu m. ein Kobold in Gestalt 
(nacb S. hier Hitnmel und Erde). des Wolfs oder des Cakravâka (S.) 
knmyà Sohn des Kr$Qa. patr. des 7, 104, 22. 

Viâvaka 1, 1 16, 23. kôia m. Gefass, Behâlter; Einter, 

k^\. 6 kirà, ausschütten, ausgiessen Schôpfeimer, Kufe3,32, 15; 5,83,8; 
*> 32, 13; schleudem auf {àdhi mit 2,16,5; 9.96,20; 10,42,2; 4,17,16; 
loc.) 4, 38, 7. 8, 2, 8 ; Geldkasten, Schatzkasten 

II. nur intens. carkarmi, carkiràma, 6,47,23. 
carkiran und aor. akârisatn, hier- kéiayî f. Geldkasten 6, 47, 22. 
her auch wohl krà^à (s. d.); rühmen, krak$ i Â. wüten, tosen 8, 76, 1 1 (S. 
lobend sprechen von (gen.) 8, 55, 5 ; j vi-likfi). 

4,39,1.2.6. ; krdtu (in 7,62,1 mit ky zusammen- 

klp T A. s’arranger, sich verstân- , gebracht) m. = satftkalpa Vaij. : 

digen, vertragen, teilen mit 1,170,2; | geistiges Vermôgen, treibende in- 

Ait. Br. 6, 15, Il ; sich richten nach ; nere Kraft; Gedanke, Sinn, Herz, 

(inst.) RV. 10,130,5.6. Caus. ar- Gesinnung, voü; 9,107,3; 10,64,2; 

ranger, besoigen 10, 10, 1 2 ; ordnen, 5, 85, 2 ; 1 , 89, i ; 10, 3 1, 2 ; 7, 89, 3 ; 

richten 10,18,5; anordnen, vertei- 10,95,3. Insbes. a) das Vermôgen 

len. teilen 10,90,14; AV. 9,4,14; ; des Wollens, Wille, Wunsch, Ab- 

richtig einteilen, .einhalten RV. sicht, Vorsatz, Katschluss 7, 1 1,4; 

io,2,3;richten,ausrichtenio,52.4; ^ 3. ïO;^ 9 . 72 . S i 5 . 32,55 10,83,5; 

herrichten, bereiten 10,86,21. i kràtvà nà, krâtubhir nà wie , 

vi- caus. verteilen, teilen 10,90,11. ^ ganz nach Wunsch, wie mit Absicht 

^/to(c(/)m. Gedanke, Absicht7,l8,25; (Fleiss) 7,61,2; 10,95,9; 4.28,3. 
Begehr, Verlangen, Wunsch nach Willenskraft, Tatendrang, Mut, Herz 

(gen.) 1,33.1; 2,38,5; 10,95,5; 1,81,4; 2, 12, 1 (oder b); 6,40,2; 

Erwartung, Hoifnung 1,55,7; 24,12. 5, 31, 1 1 ; kràtvà vai emstlich, gem 

ketü (çit) m. a) Zeichen, Abzeichen, ; wollen 1,165,7; 8,61,4; 66,4. b)das 

Erkennungszeichen, Wahrzeichen, Vermôgen derErkenntnis,Einsicht, 

Feldzeichen, Banner, Signal, Fanal. Klugheit, Verstand, Bedacht, Be- 

Vorzeichen, Vorbote, Himmels- sonnenheit; Geistesgaben 1,2,8; 

zeichen, lâchtstrahl 5, 1 1 ,3 ; 10,45,6 2, 16, 2 ; 8, 96, 3 ; i, 69, 1 ; 73, 2 ; 

(oderb); 1,124.5.11; 113,15; 4,7,4; 3.9.6; 4 . 33.95 3 . 6 . 55 6,17,6; 

3,55,2; 1,113,19; 5,11,2; 7,78,1; 8,102,8. Weisheit, Belehrung, Rat 

1,24,7. als Rosse gedachten 1,64,13; kràtum à-bhy, bhy Rat, 
Strahlen der Sonne 1, 50, i. 3. Ratschlàge, Lehren geben, raten 
b)Bannertrager,Anfuhrer 10,159,2; 5 . 35 . * 5 7.32.26; 10,30, 12; 2,16,4; 

8,96,4 (oder c). c) standard, Muster, ! Erleuchtung 8, 70, 13; s. bhadrà. 

Idéal 5, 34,9. I c) Seele von (gen.) 1. 17, 5 ; 3, 1 1.6; 

ketuntât Signale , Zeichen gebend | 6,9,5; 10, 159,2. 

oder ûberh. vemehmbar, verstand- ! kratuprâ (s. 9, 72, 5) den Wunsch er- 
lich (S.) adv. 6,47,31. i füllend, dem Wunsch entsprechend, 

/tAxjr/a, nom. pl. allein gehôrig j 10,100,12. 

(mit gen. oder dat.), alleinig, aus- i 1 . animosus, beherzt, willens- 

schliesslich, einzig 7, 98, 5 ; 10, 5 1 , 8 ; I stark, mutig 10, 1 1 3, i . 2. verstan- 

54, 5; 4.25,7; 10,138.6; s. kr 5). 1 dig. sinnvoH, sinnig 4.41. 1. 

4 



kraiûya 


50 


kfàphvat 


kratûya den. sinnen auf, trachten 
nach (loc.) 4, 24, 4 ; sinnen 10, 64, 2. 
krand i, lârmen, brausen, brüllen, 
wiehern; prasseln9,96,22; 1,163,1 ; 
3, 26, 3 ; 10, 45, 4 ; schreien, weh- 
klagen um (dat.) 10, 95, 1 3. Causât, 
(aor. acikradat) i . brausen machen 

1. 54. 1 . 2. = primit. brüllen, brau- 
sen 7, 36, 3 ; 9, 96, 24 ; schreien 
8, icx), 5. Intens., p. praes. kànù 
kradat, laut brüllen, sclu*cien, tosen, 
brausen 4, 50, S ; 5»83»i-9; 9,3»7; 
96, 20. 

accha- caus. brüllen, schreien nach 

4,24,8. 

abhi- herbrüllen 5,83,7. 
ava- herabbrüllen 5, 58,6. 
â- caus. zubrüllen 6, 47, 30. 
krandanû das Brausen, Schall 7,42,1. 
krândas (krand) n. i. Schlachthaufe, 
Heer, du, 2,12,8; sg, Schlacht 

10.38. 1. 2. du. Himmel und Erde 
(S.) 10, 121,6; vgl. 10,65,5. 

kram /, krâma und kramUy aor. 
dhraniuft^ akramUam^ càkramanta, 
schreiten. Intens. 2 pl. conj. cak- 
kramata : to romp, sich tollen, 
ausgelassen sein (vor Freude) 8, 5 5 ,4. 
ati- übersteigen 10,97,10. 
ava- niedertreten 6,75,7; unter- 
kriegen, besiegen 7, 32, 27. 
upa- Â. herkommen 8, 1, 4. 
pari- umwandeln 4, 15, 3. 
pra- fortcilen, vorwârtseilen, fliessen 
2, 19, 2 ; 10, 75, I ; davonlaufen, 

-gehen, verschwinden 10, 1 38, 5 ; 
95,2. 

vî- 1 . À. ausschreiten, Schritte machen 
4,18,11; 1,154, i; 8, 100, 12; 29,7, 
2. P. auseinandergehen, sich ver- 
teilen,sich entfalten zu (aàki) 10, ço, 4. 
kravyavâhana das Fleisch (der Lei- 
chen) fortschaffend 10, 16, 1 1. 
kravyâd (kravya^-ad) Fleischfresser 
7, 104, 2 ; Bez. des Leichenfeuers 
10,16,9. 

kràipà (p. aor. von kr, carkarmi und 
wiedie synonyinen stâvàna,gy:,. and, 


huvànd bald akt., bald pass. ; nach 
Yâska = i. preisend, lo- 

bend, rühmend 1 , 1 32, 2 ; 10, 1 32, 2 ; 
Cit. bei Yâska4, 19; gerühmt, ge- 
priesen, dessen man lobend gedenkt 
1,134,2; 10,92,6. 2.^r/îei5f. Preis, 
Lob, Beifall 1,139,1; meist inst. 
krâfpâ unter , durch , mit Preis, 
Lobeserhebung, Beifall 1,58,3; 
5,7,8; 10,2; 9.86,19; 102, I. 
krî ç kaufen, mieten 4, 24, 10. 
krî 4 I P., spielcn, scherzen, sich tum- 
meln, tollen 10,34,8; 79,6; 9,96,21 ; 
vergnügt sein 4, 4, 9. 
pra- zu spielen beginnen 4,41,11. 
krîli spielend, neckend 10,95,9. 
krudh ^ zürnen; p. pr. krxiddhd zomig 
10,43,8. Caus , dcukrudhat, 
cukrudhàmayitxzWxtitvi, reizen 2, 33,4 ; 
5,34,7; 8,1,20. 

krûmn Name eînes Flusses 10,75,6. 
krtié r, aor. dkriik^at, kreischen, um 
riilfe schreien 10,146,4. 
ann- nachschreien 4, 38, 5. 
kvh ind. wo? wohin? In rhetorischer 
Frage s. v. a. verschvvunden, zu 
Ende 10,86,22; mit bhù 7,88,5. 
Mit as : wo war, wo blieb? 1,165,6. 
k^atrd n. Herrschaft, Herrscherge- 
walt, Macht, Oberbefehl 1,113,6; 
5.34,9: 10,18,9; 4,i;,i; pl. 4,4,8. 
Konkret das Reich 7, 18,25. 
k^atraérï Zierde des Fûrstenstandes 
1,25,5 ; 6, 26,8. 

k^airtya m. Mitglied der zweiten Kaste, 
Adeliger, Fürst 10, 109, 3 ; n. Herr- 
scherwürde 7, 104, 13. 
k^ad I Â., p. pf. cak^adànd 1 . kreden- 
zen, vorkosten, zuerst kosten (die 
Tatigkeit des k$attr, des Mund- 
schenks und V orschneiders) 1,25,17. 
2. zum besten geben, auftischen, 
vorsetzen, traktieren 1,116,16; 
1 17, 18; Ait. Br. 1, 15,6. 3. teilen 
mit (inst.) 10,79,7. 
k^an s. ghas, 
k^dp f. Nacht. 

k^dpâvatxn. Hüter, Beschützer 3,55,17. 



k^ant ^ I 

k^am I A., opt. pf. cak^amttkàf^, ge- 
duldig sein. 

abhi- mildherzig sein gcgeii (acc.) 
2 , 33 ^ 7 - 

kfàm f., loc. k^àmi, Erde 1,25» i8; 
10, 10, 1 ; pJ. k^âmafy von den drei 
Erden(2,27,8; 7.87.S; 8 , 4 i, 9 ) 8 » 70.4 
k^àmya im Krdboden befindlîch 
2 , 14 , 11 - 

k^dya (k^i) in. Wohnung, Haus, Opfer- 
haus 8,2,7. 

k^ayàdvtra Mànner belierrschend 
1,125,3. 

k^ar T P. fliessen, strômen i, 33, 1 1 ; 

116,9. 

upa- jemandem (acc.) zustrômen, 
reichlich fliessen 1,125,4. 
abhisam- zusammen.strômen, sich 
ergiessen in 10,43,7. 
k^à 4 anbrennen (intr.). Caus. ki^à- 
payait, aor. cik^ipali versengen, 
verbrennen 10,16^1 (S. zu k^ip). 
k^â f. Erde, Boden 3, 32, 1 1 ; 4, 17, i ; 
7,18,16 ; pra-khàd ins Gras 

beissen i, 158,4. 

k$&man n. Erde, Erdboden 10,45,4. 
k^i\- 1 herrschen über (gcn.), gebieten, 
Macht haben 1,32,15. 

II. 2 wohnen, hausen, weilen, sich bc- 
finden 4,50,8; 7,88,7; 1,126,1; 

2, 12, 1 1 ; 10, 5 1, 5. Insbes. a) ruhig 
wohnen, behaglich wohnen, imGIück 
sitzen 4, I7» I3; 5 - 37 . 4 ; 7- 32,9- 

b) zu Hau.se sein, bleiben 4, 25,8. 

c) mit dem Nebenbegriff des Un- 
lâtigzuhausebleibens 7, ï8, 2. d) ru- 
hen, ausruhen, unlâtig sein 3,55,4. 
c) ruhen, liegen 10,40,11. f) da- 
liegen 2,11,5; 3,30,8. g) unbc- 
weglich , fest bleiben 3,55,7. 
h) m\X.kvà verschwunden sein 1 o, 5 1 , 2 . 

à- erwerben, besitzen 1,64,13. 
upa- I. bewohnen 1,73.3; 3 . SS. 21. 

.2. leben von, bestehen durch 
10, 125,4. 

sam- to cohabit, auvoocéw, sich ver- 
mâhien mit, beiwohnen 9, 72, 3. 

III. p,verderben,hinraffen,toten6,75,7. 


khiiii 


ksiti f. i.Wohnsitz 1,73, 4; 7,88,7. 
2. pl. Bewohner, Einwohner; Vôlker, 
Untertanen ; Menschen,Leute4,24,4; 

38.5; s.37.4; 1 , 33 , 6 ; 3.18,1; 7,98,1. 

k^ip 6, werfen, schiessen. 

. abhi- peitschen 5,83, 3. 
k$ip und k^ipâ f. pl. Finger. 
k^ird n. Milch. 
kftrapàkd in Milch gekocht. 
k^ud / Â. wogen, fluten 5,58,6. 
k^ûdh f. Hunger. 

k$étra {k^i II.) n. Grund und Boden, 
Wohnsitz, Feld 3,31,15; Land, 
Gegend 6, 47, 20 ; 10, 33, 6. 
kfetrajefd Landeroberung. 
k^etràsâ (Pp. k^etra'sS) Lânder ge- 
winnend 4,38, 1. 

k^€pnü{k^ip)]'2igtT oderBogen 10,5 1 ,6. 
kséma {k$i IL) m. Ruhe, Behaglich- 
keit, Friede, Sicherheit ; insbes. der 
sichere, behagliche Genuss des Be- 
sitzes 5.37,5; 7 , 86 , 8 . 
k^emaya denom. es jemandem (acc.) 
behaglich machen 4, 33, 10. 

und f. I. Fluss, Flut, Woge 
ï,54,i ; 10,22,9; 2,34,13. 2.FIUSS- 
gôltin. Nymphe, Nixe 10,95,9 (S. 
vâca/^. 3. du. Bez. fiir Himmel und 
Erde 2, 16, 3. 

k^àdas (k^ud) n. Flut, Wassermasse 
7,95, i; 6. 17, 12. 
k^mâ f. Erdboden 5,84,3. 

kh. 

khà n. a) Loch, Nabenloch 8, 77, 3 ; 

91.7. b) Oeffnung, Quelle, Schleusu 
2,15.3; 5 , 32 , 1 . 

khajakft Streit anfangend, streitbar. 
khadirà ni. Name eines Baumes. 
khan I, p. pr. khàtà, graben, aus- 
graben 4, 50, 3 ; 10,97,20. 
khanitf m. (Wurzel)grhber 10,97,20. 
khanitrima gegraben, durch Graben 
entstanden 7,49, 2. 
khargàlâ f. Eule 7, 104, 17. 
khàlu ind. doch, bitte ! 10, 34, 14. 
khàd I F. fressen, abfressen, abreissen 

1.64.7. 



kkàiii 


5 -’ 


pra- beissen, fressen 1,158,4. 
khàdi m. Fiand> und Fussspange der 
Marut. 

khâdihasta Spangen an der Hand 
tragend. 

khid 6 zwângen, drücken. 
â- abpressen, abzwacken, abnehmen 
4 , 25 , 7 - 

j£ïw-festschnüren, einzwangen8,77, 3. 
khidrâ Druck, Schwere 5,84, i. 
khilyà m. unbebautes Land, Grasland, 
Weideland, Fenne 6, 28, 2. 
khédà f. Seil (S.) 8,77,3. 
khelâ m. npr. (eines Kônigs nach S.) 

1,116,15. 

khyà 2 P., nur im aor. akhyat uiid pf. 
ati- übersehen, vernachlâssigen, leer 
ausgehen lassen 1,4,3 *, 8,73, 1 5 
antar- hineinschauen, crgründen, ent- 
decken 1,81,9; 5,30*9- 
abki- sehen, betrachten, bemerken, j 
wahrnehmen 1,155,5; 4, 24, 8 ; vor i 
Aiigen sehen, erfahren 7,86, 2. 
à- zâhlen 4,2, 18. 

pari- I. Umschau halten, aufpassen j 
10,10,2. 2. übersehen, meiden, i 

vergessen, mit gen. 5,65,6; 7,36,7. 
pra- sehen, schend werden 8,79, 2. 
/ra//-entgegensehen,erwarten4, 1 3, i . 
vi- 1 . durchschàuen, überblicken, be- 
schauen, überwachen, Ausschau 
(Umschau) halten 9, 101,7; L 3 S, 5 ; 
7,13,3 (beide Male zugleich 3); 
10, 1 27, 1 (zugleich 2). 2. aufblicken 
— aufleuchten, blinken, aufblitzen, 
von U§as, Agni 1,123,2; 46,10; 
10, 45, 4. 3. durchblfcken, hindurch- 
schimmern, erleuchten, bestrahlen 
5,81,2; 10,189,2; 1,35,7-8. 4-er- 
blicken 8, 55, 1. 5. ans Licht (zum 

Vorschein) bringen 1,113,4. 6. aus- 
ersehen, aussuchen 3, 31, 12. 
sam- Â. mitzahien, mitgerechnet 
werden zu (inst.) 9,61,7. 

gàngâ f. Ganges. 

gnnà m. Reihe, Zug, Geschwader, 


gam 

Schar, Truppe, bes. der Marut, Ge- 
folge 1, 64, 12 ; 9, 96, 17. 4, 50, 5 ; 

10, 34, 1 2. Vom Sângerchor 6, 40, 1 . 
I ganaérï oder -sn, inst. pl. -iribhihy 
nach S. in Scharen gehend [érï) \ 
eher zu érï\ die Zierde unter den 
Scharen, oder Bv.; deren Schôn- 
heit die Schar ist, eine schëne 
Schar bildend 1,64,9; 8,23,4 (von 
den Flammen des Agni). 
gatasu (asu) entseelt 10,18,8. 
gadh 4 (fftiÉrîbhâvakarniâ Nir. 5, 15). 
/?• an sich drücken (beim Liebes- 
genuss), herzen i , 1 26, 6. 
pari- umarmen 1,126,6. 
gàdhya (nach Nir. 5,15 von gadh^ 
grah; s. v. a. gràliya, pràpya S. 

I zu 4,16,11.16; 6,26,2). Eher zu 
' gadhà ,Wagenverdeck‘, also; bis 
zum Wagenverdeck reichend, Last- 
wagen füllend. Meist Attribut von 
vâja, in 4,38,4 ist ein ahnlicher 
Begriff zu supplieren. 
gàntr kommend zu (acc,), zu kommen 
pflegend 3,26,6. 

gandharvdm, Name cines hinimlischen 
Wesens oder einer ganzen Klasse 
derselben, sg. 1,163,2. Der Son- 
nengott 8, i, 1 1; 77, 5; 10, 10,4.^ 
gandhari = gàndhàri (gând/târa) 
Name eines Volkes 1,126,7. 
gâbhasti, oft du. (Naigh. 2,4) Vorder- 
. arm, Hand 1,64,10; 82,6. 
j gàbhastipüta mit den Hiinden ge- 
reinigt 2, 1 4, 8 (vgl. 9, 7 1 , 3 i 20, 6). 

; gabhirà tief, unergründlich, geheim- 
! nisvoll 3,32,16; 10, 108,4; 129, 1 ; 
7,33,8; 4,23,10; unerschôpflich 
7,32,6; tiefsinnig, emst 6,75,9. 
gabhirâvepas dessen Rede geheimnis- 
voll ist 1,35,7. 

gam I gaccha, aor. agan, aganma, 
agman, àgmata, conj. gamat, gâ- 
màmahai, imp. gain, gantu, gataui ; 
gameyam; 2.3 sg. ajagan, ajagan- 
tana; agasmahi; prec. 3 Bg.gamyâ^ 
1,163,13; pf. o^i. jagamyât, p. 
jaganvân ; inf. gântoh, gàntavâ n ; 



jsnàviffi 


gam 


53 


abs. gatv&ya, gatvt i. gehen, fort* 
gehen 6, 75, 16; 8, 100, 10; 10, 10, i ; 
ausziehen, in den Kampf ziehen : 
4,38,4. 2. kommen, gelangen ' 

8, 1 , 27 ; 48, 1 1 . -3. mit acc. gehen 
auf (in, zu), sich begeben in, ziehen 
in, kommen zu, gelangen zu, er* ; 
reichen, erlangen 4,41,5.8; 24,3; ! 
3,9,2; 10,16,9; 95,14; 40,14; 86,22; , 
7.89.1; 3.33.3; 7.88,2.5; 1,163,13; i 
7,18,9; 8,100,8; 7.32,11; 8,79,5; 
48,3; 1,89,9; ti6, 25; 5,56,2; ein- 
gehen in, fahren in 10, 16, 2. 3 ; be- 
gegnen 7, 18, 7. 4. mit loc. kommen 
in 1,32,14; gelangen zu, unter 
7,32,10; 1, 1,4; 125,5; 10,86,12. 
5.verfahren,handeln7,89,3. ô.gatd 
begangen, betreten 7, 58, 3. 
adhù gedenken, berücksichtigen mit 
gen. 9.72,9- 

anu- nachkommen, erreichen 4, 33,6. 
api- gelangen zu (unter), eingehen 
10, 154,1. 

abki- herankommen, nahekommen 
10,146,5. 

ava- hinab-, eingehen, sich begeben, 
ziehen in 1,32, 2; 6, 75, 5; 10,86,10; 
besuchen 10,40,3. 
à- I . herkommen, kommen 1,1,5; 
89,7; 10,167,2; 3,31, ï8; 5,31.12; 
46,6; 78,1.4; 7,18,4; 32,1; 8,82,2; 
10, 108,3.8.9. Zeitlich: 10, 10, 10; 
7.103,3. 2. a) mit acc. kommen 

zu, gelangen, sich begeben 5, 56, 2 ; 
46,5; 8,1,27; 10, 108,7 ; 6.47,20; 
7.33.14; 8.74,4; kommen über 
10, 10,7; sich begeben in 3. 31, 14. 
b) mit loc. kommen zu 10,167,4. 

3. kommen, eintreffen, erfolgen 
10,40,12. 4. herkommen, ent- 

stehen 10, 45, 2. 5. heimkehren 

6,28,1. Intens. & ganiganti: zô- 
gemd (oder: wiederholt) sich nii- 
hem6,75,3. 

à-h dicht herankommen 8, i , 16 ; 82,4. 
upà- herbeikommen 1,4,2. 
lui- heraustreten aus (abl.) in (acc.) 
l, 50. 10. 


upa- herbeikommen 10,160,5; kom- 
men zu, nahen, besuchen 4,41,9; 
sich begeben, gelangen in i, 158, 3. 
à-upa- herkommen 8, 102, 9. 
ni- a) heimsuchen 10, 10, 1 1 . b) be- 
.suchen, beiwohnen 10,10,12. 

^arà- fortgehen 10,97,21. 
pari- umgehen, einholen, stellen 
2 , 15 . 4 - 

pra- vordringen. kommen 10,42,8 
(s. pra-gâ). 

sam- À. zusammenkommen, sich ver- 
sammeln, sich vereinigen 10,97,6; 
10,82,6; coire mit inst. 8,91,4; 
teilhaft werden, wiedcrbekommen 
1, 23, 23 ; 10, 16, 5 ; P. sich gesellen, 
in Gesellschaft von (inst.) sein 
10, 16, 14. — satftgàtya vereint 
10 , 97 , 21 . 

gambhtràvepas = gabhirâvepas. 
gàya m. Haus, Hausstand« Eigentum 
7, T 8, 1 3 ; 32, 7 {^apatyam, dhanam^ 
grham Naigh. 2,2. 10; 3,4). 
gârta m. Vertiefung, Wagenkasten. 
gartasâd im Wagenkasten sitzend 
2,33,11. 

gartârùh das Tribunal besteigend, 
vor Gericht erscheinend (so nach 
S.s wahrscheinlicherer Erklârung) 
1 , 124 , 7 - 

gardabhâ in. Esel 3, 53, 23. 
gdrbha m. i. Leibesfrucht. Kind; 
Spross, Keim 5,58,7; 78,7; 2,35,13; 
10,45,6; 79,4; 82,5; 121,7; 5,83,1.7. 
Bildl. s. V. a. Inhalt 3, 31, 7. 2.Mut- 
terleib, Schoss 10, 10,5; 3,31,2.3; 
überh. Haiich 6,47, 28. 3. der feine 
Leib AV. 1 1.4,20. 
gàlda geilend, inbrünstig 8, 1,20; an- 
schwellcnd Cit. bei Yâska 6, 24. 
gâvàsir mit Milch gemischt 3,32,2. 
gavi^{gô-^i^) Kinder begehrend4,4i ,7 . 
gaviiâ Kinder begehrend, auf Rinder- 
raub ausziehend, streitend 4,13,2. 
gâvi^ti f- I • das Siichen der geraubten 
odcr verlorenen Kinder, bes. im 
Pa^imythos 3,47,4; Kriegszug, 
Beutezug, Kampf (VVettkampf) uni 



gàvya 54 

die Rincer, überh. Kampf, Streit 

1 .36.8 ; 91.23 ; 5,63,5 ; 6,3 r, 3 ; 47,20 ; i 
59,7; 8,24,5; 9.76.2; 10,102,2; i 

147.2. 2. Rindererwerb, Erwerb 
8, 75. " ; 9. 108, 10. 

gàvya {gà) i. aus Kühen bestehend, 
Kühe enthaltend 3, 32, 16; 6, 17, 1. 

2. n. Kuhherde, Vieh 1,126,3; 
5 . 34 . 8 . 

gavyà ,{gô) i. in Kühen bestehend 
5,79,7. 2. n. pl. Milch 8, 1, 17. 
gavyât (p. eines den. gavyd) a) Rin- 
der begehrend i,33.i: 3.31.9; 
10, 160,. 5. b) Rinder erbeuten 
wollend, raublustig, einen Beute- 
zug unternehmend, kampflustig, be- 
gierig 3,33,11; 4,17,16; 7.32,23: 

8, 2, 35 ; 9, 96, 1 (und zugleich: nach 
Kühen = Milch verlangend); 7,83,1. 
gavyà inst. aus Verlangen nach Kühen, 
um Rinder zu gewinnen 7, 18,7. 
gavyü Rinder erbeuten wollend, einen 
Beutezug machend, streitlustig 
3,33,12; 4,23, io;7, 18, 14. 
gàvyûti f. 1. Weidegang, Trift, Vieh- 
weg 1,25,16. 2. überh. Weg, Strasse 

10.14.2. 3. Weideplatz = Tunimel- 
platz, Platz 10,80,6 (S. màrga). 

4. ein bestimmtes Wegemass. 

gah (nach den Komm. =grah)y intens. 
jàngahe, festhalten 1,126,6. 
abhivi- intens. A. zerlegt . verteilt 
werden AV. 5, 19,4. 
gàhana undurchdringlich, unergrUnd- 
lich 10, 129, 1. 

gâ (die fehlenden Formen von i bil- 
dend, im Veda auch selbstândige 
Wz.) J jigàti; aor. agât: gehen, 
fortgehen 10,108,9; 7.78.3; sich 
in Bewegung setzen. kommen 1,2,3; 
gelangen zu 3,31, 1. 
accha- auf etwas zugehen 3,31,6. 
antar- ausschliessen, beseitigen 

3. 31.21. 

abhi- losgehen auf 1,33,13. 
à- I. konmien, erscheinen 1,35,8; 

113, 1.2; 124,4; 2,38,3; 3,30,13; 

53. 8 ; 10, 33, 1 ; 107, 1 ; zukommen. 


fiàyairà 

zuteil werden 2, 38, 1 1 . 2. betreten 
1 , 167, 5 ; aufsuchen, beziehen 2,38,8. 
3. heimkehren, zurOckkehren 2,38,6; 

1, 1 13,16- 

anvâ- hinterdreinkommen, folgen 
1,126,3. 

ud- aufgehen i, 50, 13; to, 159, i. 
nir- heraus-, zum Vorscbein kommen 

7 . 3.9. 

parà- fort-, weitergehen 3,53,2. 
pari- 1. umgehen, übei^ehen, ver- 
schonen 2, 33, 14. 2. sich tummeln 
in (loc. und acc.) 9,96,9. 
pra~ vordringen, gelangen 8, 48, 2 
(s. antâr i und pra-gant 10,42,8); 
sich aufmachen 7, 104, 17. 
apapra- fortgehen i, 1 13, 16. 
upapra- kommen, hingehen i, 163, 
12.13. 

gàtû {ga) m., selten f. 1 . Weg, Gang, 
Bahn 9 , 96, i S ; 3 . 4, 4 ; Bett der 
Flüsse 6, 30, 3; Bahn, Weg zu (dat.) 

3.31.9. gàtüm îr, à-tr, vid Kaum 
geben, stattgeben; guten Fortgang 
schaffen, guten Ausgang, Erfolg, 
Gluck bringen 4, 4, 6 ; lo, 122,2; 

9. 96. 10. Personif. der Erfolg, das 
Glück 5, 32, 10 (S. bhûmi). 2. Wan- 
del, geschaftiges Treibcn, Verkehr, 
Leben, Tageslauf; Zeit 4,51,1; 
10,20,4; 3.31, 15- 

gàtra n. Glied 8, 48, 9. 
gâlhà {gai) m. Gesang, gesungene.s 
Lied 1,167,6. 

gâtbdiravas ànasm Kuhm inGesangen 
lebt 8, 2, 38. 

gâdhà I . untief, seicht 7,18,5 (oder 2). 
2. n. Untiefe 8,70,8; Furt 6,24,8 ; 
Ubertr. sicherer Gnind. Tester Boden 

10. 113. 10. 

gàndkarvâ, f. gândharvt, von Gan- 
dharva (demUrvater des Sehers AV. 
2, 1 , 2 -3) stammend 10, 80, 6 (ge- 
meint ist die Regel der Dichtkunst). 
Nach Naigh. i , 1 1 ist gàndharvi 
= vàk. 

gàyatrâ {gaf) i .m. Sânger8,l,7. 2. n. 
sangbares Lied, Gesang 8, i ,8 ; 2, 1 4. 



gàyatràvefas 


gàyatràvepas die Gesangesgabe lei- 
hend 8, i, lo. 

gàh I A. eintauchen, untertauchen. 
(= atikramya gam S.) hinüber- 
setzenüber,überschreîten, passîeren, 
überstehen, entgehen Ap.àr. i o, 1 9,9 ; 
RV. 9, 67, 20 ; 2,7,3; 9 » 86, 26. 
vi- tauchen, untertauchen in 9,3,6. 
{gh f- Wort, Rede 10,33,6; bes. 
Dichterwort, Gedicht, Lied, Lob- 
lied, oft pl. 

giri m. Berg; pl. Gebirge 7,95,2. 
giriytha (stha) auf dem Berg , im 
Gebirge befindlich (gewachsen). 
girva^as Lieder begehrend, I.ieder- 
freund. 

girvâhas dessen Zugtiere oder Fuhr- 
werk die Lieder sind 8,96,10. 
gup schützen p. pr. gupitâ 10, 109, 3 ; 

wahren, einhalten,festhaltcn7, 103,9. 
gur 6 loben; p. pr. gürtà gelobt, ge- 
priesen, lôblich 4; 19, 8 ; sup. gfir- 
tàtama i, 167, i. 

apa- ausholen (zum Schlag) 5,32,6. 
guHi gravis. 

gtih i gühati, aor. aghuk^at: ver- 
bergen, bedecken, verdecken, ver- 
hiillen, beseitigen 10,108,4; 5,63,4; 
4 , SL 9 - P- pr- verborgen, 

umhüllt, verhüllt 8, 96, 1 6 ; 10,1 29, 3 ; 
5,40,6. 

apa- verbergen, verhüllen, unkennt- 
lich machen 7, 104, 17 ; versteckcn, 
versenken,versteckthalteni,i 16,1 1 ; 
23, 14; beseitigen, verschwinden 
lassen 5,40, 8. 
ni- verstecken 10, 108, ii. 
guhàdavadya was. den Makel ver- 
deckt, die Schande zudeckt, vom 
Reichtum 2, 19, 5 ; vgl. avadya- 
gohana 1,34,3- 

gûkâ ind. I. versteckt, im Versteck, 
verborgen, geheim 8, 14, 8 ; 10, 54, 5 ; 
45,2; verhüllt 1,167,3. Mit dhâ, 
ni-dhà in ein Versteck bringen, ver 
stecken, verbergen 4,7,6; 5, îi,6; 
10,79,2; 1,23,14. 2. unbekannt, 

unbcachtct : gùhâ kr obscurare, un- 


' gt 

bekannt, iiicht beachtet, vergessen 
machen 2, 12,4. 
gühya I . a) zu verbergen, geheim zu 
halten: nama Geheimname9,96,i6; 
ïO.SS.i (vgl. 10,45,2). b) ver- 
borgen, versteckt 7,103,8; unsicht- 
bar, geheimnisvoll 3 » SS» i S i ^163,3. 
2. n. Versteck und zugleiçh Schoss 
oder Brust der Mutter lO, 79, 3. 
gftsa gereift, gewiegt, erfahren, ver- 
stàndig 3,48,3; 7.86,7. 
grtsamadâ m. np. eines R$i., pl. (nur 
dieser) seine Familie oder plur. 
majest. 

grdh 4, aor. âgrdhat, kampfbegierig 
sein, herausfordern 4, 38, 3 ; begeh- 
ren, trachten nach, es absehen auf 
(loc.) 10,34,4. 
gfdhra m. Geier 9,96,6. 
gfdhrayâtu m. ein Kobold in Geier- 
gestalt 7, 104, 22. 

grhâ m. Haus, Wohnung 10, 1 19, 13 ; 
pl. Gemàcher 10,18,12; Haus 
3,53,20; 10,86,20. grhàmgrham 
zu jedem Haus 1,124,11; 8,91,2. 
grhàpati m. Hausherr, Hausvater. 
gr 1 . 9 3 sg. A. 70, i ; 

I sg. Â. gr^Ué: rühmen, loben, 
preisen, lobsingen, feiern, anrufen 
7,18,24; 26,5; 5,34,9; 8, 102, 12; 
1,64, 12 ; A. im pass. Sinn 8,70, i ; 
p. grnànà pass. 1,35,10; 2,15,8; 
4, 17, 18. 21 ; 6, 17, 1 ; 10, 138, 4; 
147, 5 ; ansiimmen, sprechen 8,75, 10. 
p. praes. grimât Lobsànger, Lob- 
redner, Sprecher 7, 3, 10; 4, 17, 5 ; 
6, 40, 1 . 

abhi- bcloben, ancrkennen 3,6,10. 
/raif/-ant\vorten(mit dem pratigara. 

dem Responsorium) 3,53,3. 
sam- vcrabreden, schliessen4, 25,7. 
IL 6 giràti, pf. jagâra ; aor. garan, 
gârit : verschlingen , verzehren 

I, 158, 5 ; 10, 55, 5. Caus., aor. 
yig^^y verzehren 1,163,7. 
ava- intens. jalgulah, hinunter- 
schlucken, gierig triiikcn (mit gen.) 
1,28, I. 



56 


gopUhà 


gekyh 


ni- verschlingen 5,40,7. 
gekyà n. Hausrat (S.), Hausstand 
3.30,7- 

gat I, meist P., aor. agâsifu^, 2 pl. 
imp. gâtd 8,2,38; pass. f^yate, 
p. 'pt. giut: singen 1,167,6; lob- 
singen mit dat. 1,4,10; besingen 
(acc.) 8, 2, 38. 

abhù besingen, ansingen, anlocken, 
incantare 9, 96, 23. 

Pra- anstimmen, den Gesang be- 
ginnen, einstimmen 8, 1,7; 6,40, i. 
abhipra- besingen 1,5,1. 
gé, gen. pl. auch gônàm, i . m. Rind, 
Stier 1,33.1s ; 3.53.17; 6,27,7.8; 
f. Kuh 1,161,10; 4,33.4; pl- Kin- 
der, KOhe 1,124,5; 126,5; 7.18,2; 
36, 1 ; 98,6; sg. koUekliv 3,30, 10; 
7,18,22. Die zur Somabereitung 
gemolkene Kuh 10,42,2. — g6$u 
pragn. um die KUhe, im Kampf 
um die Kinder, im Kampf 5, 34, 8 ; 
6,35.*; 7.32.ï6(*j^«rfAf8,4S,2i); 
8.S.*6; 75,7; 9,16,6; 62,1g; gâfu 
gam in den Kampf ziehen, auf die 
Kühe losgehen 1,83,1; 2,25,4; 
4.38.4; 5.45.9; 8,71,5; 9,86,12. 
2. padàtfi gôk der Platz der Kuh 
ist a) der Opferplatz, die heilige 
Stfttte, wo die Kuh iiir das Opfer 
gemolken oder als Dakçioâ verdient 
wird (vgl. àuch 3) 1. 158, 2 ; 3, 55, 1. 
b) das KampfTeld oder die Renn- 
bahn, wo die Kühe erbeutet oder 
gewonnen werden (vgl. 10, 102,5. 8) ; 
1, 163,7. 3- Meton. die milchende 
Kuh als Bild fOr die dem Sünger 
erwiesene Freigebigkeit, die Dak- 
$ioâ (vgl. 2,11,21) 4,41 , 5 ; 10,1 33,7. 
Daher 4. Dichterwort, T.oblied, das 
zugleich als die lockende Kuh ge- 
dacht wurde, die den Stier Indra 
herbeilockt (s. den Vergleich in 
4,41, 5 b), resp. mit dem wirklichen 
Lockruf der zur Somamischung 
gemolkenen Kühe vertauscht wird ; 
4,23,6; pl. 1,134,2; 8,2,6 (mit 
dkenit verbunden); 9,26,2; 32,5; 


I 101, 8; s Naigh. 1,11. Vgl. 
dkenk. 5. was von der Kuh kommt 
{govikâra S.) : a) Milch pl. 8, 2, 3 ; 
82,5; 9.72.3-6; 96,22; 6,47,14; 

4.41.8. In den Somaliedem oft 
mit festgehaltenem Bild von Kuh 
undStier. b)Fell 10, 16,7. c)Sehne. 
ledemer Riemen 6, 75, 1 1 ; 8,48, 5 ; 
6,47,26.27. 

goàjana zum Viehtreiben dienend 
7.33,6. 

gôopaia Rinderkopfschmuck tragend, 
vom mit einer Homspitze versehen 

6.53.9- 

gôkâma Kinder wünschend 10, 108, i o. 
gojit Kinder erbeutend 3,31,20. 
gôtama m. Name eines Rçi., Vater 
des Vâmadeva 4,4,11; 1,116,9. 
gotrà n. I. Kuhherde, Herde 3, 30, 21 ; 
8.63,5; 10,48,2. 2. spez. die in 

der Berghôhle eingesperrte Herde 
des Mythos 3, 43, 7; 39,4; 2,23,18. 
Danach meton. 3. die Kuhherde 
für die Berghôhle der Paois, pl. 

4.16.8. 

' gotrabhid den Kuhberg erbrechend 

6.17.2. 

godi Kinder schenkend 3,30,21. 
godûh Kuhmelker 1,4,1. 
gôpati m. 1. Besitzer von Rindern 
(Kühen) 3, 3*. 21; 6,28,3; 7,98,6; 

8. 14. 2. 2. Hirt, Aufseher 10, 108, 3. 
3. Uberh. Herr, Besitzer 4. 24, i ; 
BeschOtzer 7, 18,4. 

gôparî^s a) von einer grossenAnzahl 
von Kühen begleitet 10,62,10. 
b) milchreich, milchgemischt (S.), 
vom Soma 8,45.24. 
gopàvana m. npr. eines Dichters. 
gop& m. 1 . Hirt 5,31,1 (und zugleich 2). 
2. überh. Hüter, Wachter ; Schützer, 
Protektor; Herr5,63,i; 1 1,1; 3,43,5; 
>,SS. >o; 1,1,8; 163,5; 8,48,9; 
10,40,12; 3.31.14. 
gopàya den . hUten, bewachen 1 o, 1 54, 5 . 
gopithâ m. Obhut, Protektion, Auf- 
sicht 5,65,6; 10,77,7; 1, 19,1 (nach 
S. hier s» somapâ/ta). 



güpfthya 


57 


gka 


gopïthya n. das Beschützen 10,95, < 
gobhâj (bkaj) zu KOhen verhelfend 
iO,9;.5> 

gàmat I. a) Kinder (Kühe) enthaltend 
(brtngend), rinderreich 1,11,3.5; 
113, 18; 5.34,5; 7,32,10; 8,70,6; I 
10, 45, 1 1 ; 62, 7. b) milchgemischt > 
8, 82,6. 2. n. Viehreichtum 10,42,7. 
gomatî f. Name eines Plusses 10,75,6. 
gomdya ausKahen bestehend 10, 62, 2. 
gômàyu wie ein Kind brüllend. 
govid Kinder iindend, gewinnend 
1,82,4. 

govindü Kühe (resp. die Milch) ge- 
winnend (findend) 9,96, 19. 
gôfakhi Kinderliebhaber, Kinder- 
züchter 8, 14, i (oder Bv. dessen 
Freunde , dessen Hausgenossen 
die Kinder sind). 
gofàffi (san) Kinder gewinnend, 
einbringend 6, 53, 10. 
gofâ (sati) Kinder gewinnend 10,95, 3. 
goftkà m. Kuhstand, Hürde, Stall 
6,28, i ; 10,97,8. 

gôsakhi zu dent sich die (Milch der) 
Kuh gesellt, mit der Milch ver- 
bunden 5,37,4- 

gaurd I. glanzend, weisslich, gelblich 
10, 100, 2. 2. m. eine Hirsch- oder 
BUfTelart 5.78,2; 7,98,1; 10,51.6. 
gdha s. han. 

gna f. Gôtterfrau, Gôttin; Gôtter- 
madchen; Fee 5,46,2.8; 10,95,7. 
gnâspdti m. (Pp. gnâk ' pdti^ \ ; nach 
M, M. gn&fypdtilp) Herr der Gôtter- 
frauen (S.) 2, 38, 10. 
gm, gen. gmds Erde 1,25,20. 
granthini f. npr. einer Apsaras 1 0,95 ,6. 
grabh (= grah) ç grbhigâti, 2 (3 pl. 
gfhate);grbhâydti;aor.agrabhifma; 
pf. 3 çX.jagrbkre, p jagfbkvds: a) in 
die Hand nehmen, fassen, ergreifen, 
halten, regieren 1,163,2. b) er- 
greifen, erwischen, fangen 7,104,18; 
festhalten, zurückhalten, halten5 ,2,5; 
6, 72,4; to, 18, 14; in Beschlag neh- 
men 5,32,11. c) erlangen, emp- 
fangen, bekommen 6,8,4; 3)9>6« 


4 > 7 > 2 ; 5, 32, 12. d) annehmen, ent- 
gegennehmen 4,23,4. e) p. pr. 
gfbkîtd regiert 10,79,7; gefangen, 
festgehalten 7, 24, 2. 
anu- a) gewogen sein 2, 28, 6. b) be- 
willkommnen, begrüssen 7, 103, 4. 
ud- aufhôren (zu regnen) 5,83,10. 
karifa- am Ohr fassen, abs. karifa- 
gpkyâi,70,\$. 

pari- fassen, Uberruuipeln 5,31,7. 
prati- entgegennehmen, annehmen, 
empfangen, geschenkt bekommen 
4, 4, 1 5 ; 6, 47, 22. 28 ; freundlich , 
gastlichaufnehmen 10,62,1 ; 1,125,1. 
vù die Damme oder Ufer durch- 
stechen 7, 18, 8. 

sam- zusammenfassen, in die Hand 
nehmen, packen, zusammenraffen, 
fassen, schôpfen 3, 30, 5 ; 1.81,7; 
8,70.12; 7. 104,8. 

gras 1 A., p. pf. jagrasànd passivisch, 
verschlingen, iîberschlucken 4, 1 7, i . 

grdsiftka am meisten (vie!) Iressend 

1^,163.7- 

grâtna m. Dorf, pl. die Dorfbewohner, 
Landleute 10,127,5 ; insbes. Sip- 
pendorf, Stamm, Clan; auch Heer- 
bann, Heerhaufe 3, 33, 1 1 ; 2, 12, 7. 

grâmatft (ni) m. Dorfschulze, Ober- 
haupt eines Clans oder Stammes 
10, 107,5; 62. II. 

grâmyd zum Dorf gehôrig, /.ahm 
10,90, 8. 

gr&van m. l'ressstein. 

grâhyà (Vbadj. von grak = grabh) 
zu fassen, mitzunehmen 10, 109, 3. 

grtftnd m. Sommer. 

gh. 

gka, ghâ encl. ind., her\-orhebende 
Partikel = eva, khalu : a) eben, ge- 
rade, nur 10, 10, 3 ; besonders nach 
einem pron., sd gka ér. eben der. 
derselbe. nur der 1,5,3; 4,15,5; 
51,7; 1,82,4; noch durch id ver- 
stârkt; sd gkét 3,18.5; 8,75,14. 
b) doch, ja, wirklich, denn 1,30,8; 
8 , 2, 26; 2, 15, I ; schon, gewiss 



gkanà 58 

10, 10, 10; 43, 2; doch, wenigstens 
i,l6l,8, 

gkanà (kan) m. Hammer, Keule i . 8, 3 ; 
33,4; ein Hammer iOr (gen. oder 

dat.) 1.4.8; 3,49. « ; 4.38.1 ; 8.96, X 8. 

gkarmà ni. i. Glut, Hitze 3,26,7; 

7. 33.7; 10.80.3. 2. heis.se Milch 

ais Opfertrank, der Manen 10, 16. 10 
(vgl. 10.15,9.10); bes. beim Pra- 
vargya 3,53. 14; 7, 103.9 (»nd zu- 
gleich Sonnenglut). 
gharntin die heîsse Milch (des Pra- 
vargya) habend iind heiss geworden 
(durch die Sonnenglut) 7, 103,8. 
ghasy Substitut filraJ (Paç. 2,4,37), 
aor. àk^an (Pâç. 2, 4, 80), kfan, , 
conj. ghdsat: essen, schmausen 
10,86,13; fressen 10,95,15. 
g/tu^ /, conj. ghô^àtj 2 sg. imp. gho^i 
(vgl. Neisser in BB. 20, 73n.) hdren 
i» 139.8; 4,4,8; 6,5,6 Caus. Er- 
hôrung finden bei (acc.) 9,108,3. 
anu- tant aufzahlen 1,162,18. 

<7- lauschen, horchen, zuhôren 3,33,8 ; 
5.37.3 (Subj. Indra); erhôren 
10,89,16. 

ni- caus. betàuben 8, 50, 8 ; 51,8. 
ghr J jighartij besprengen, bestrah- 
ien, begiessen 2, 10,4. 
à- .spritzen gegen (acc.) 4,17,14; 
springen lassen, werfen nach (loc.) 

5.48,3- 

gkf^i m. Sonnenschein, Sonnenglut, 
Sonne 2,33,6; 6, 16,38; TS. 1,7,12.2. 
gkftâ n.Schmelzbutter, Schmalz.Ghee. 
Figürlich für den Regen 5,83.8; 
als Bild der Fruchtbarkeit, des Se- 
gens 1,125,5; 7,95,2; 10,80,6. 
gkrtànir^ijiygV 5 ,62,4 ; 7,64, i ) butter- 
glânzend. goldfarbig 3,17,1 ; 2.35,4. 
gkftàpada, f. -i, in dessen Fussspuren 
Schmalz ist, in Schmidz gehend, 
fetttriefend (vgl . ghftâct und i , 85 , 3 ; 
âat. 1,8,1,26; MS. i.p. to6,i6). 
RV. io,70,.8. 

gkrtàppftka auf dessen Rücken die 
.Schmeizbutter ist, mit Schmalz be- 
gossen 5, 37. 1. 


1 ghorà 

gkrtâpratîka in dessen Gesicht die 
Schmeizbutter ist, dessen Gesicht 
mit Schmalz begossen wird. 
gkrtàprayas mit Schmeizbutter er- 
freuend, bewirtend 3,43,3. 
gkrtâvat schmalzreich, mit Schnielz- 
butter versehen 3,31,11; 10, 45, 9 ; 
7,3.7; 9. 96, 1 3 : fettreich, frucht- 
bar 1,64,6. 

ghftaScût schmalztriefend, in Fett 
schwimmend 10, 18, 12. 
gkftairt dessen Schmuck (schmük- 
kende Zutat) die Schmeizbutter ist 
5,8,3; 6,70,4; 10,65,2. 
gkrtasHÜ und ghftàsnu {snu) fett- 
triefend, fettglânzend 5,77,3; 3,6,6. 
gkft&c, f, ~i I. a) in Schmalz gehend, 
fetttriefend, als Bild des Segens 
i.ï 67,3; 3.30,7- b) glatt wle 
Schmeizbutter fliessend 1,2,7. 2 - ^- 
(sc. sruk) der Opferschmalzlôffel 
3,6,1; 5,28,1; 10,70,1. 
ghrtânna dessenNahrung die Schmeiz- 
butter ist. 

ghftâkavana {àkàvana) auf den 
Schmeizbutter zugegossen wird 
8,74.5- 

ghf^u ( hr$ ) ^ghhvt a) i ,64, 1 2 . b) vom 
Kampf: entbrannt, heiss, anfgeregt 
6,46,4. 

ghf^i (//;',r) a) ungeduldig, kampf* 
lustig, schenklustig; ungeduldig (ge- 
spannt) auf (loc.), in froher Er- 
wartung, frohbegierig, freudig er- 
regt : Indra 3,46, i ; 6, 18, 12 ; Agni 
(Vgl. 8, 19, 29) 4, 2, 1 3 ; die Marut 
(vgl. 10,84,1)1,37,4; 85,1; 166,2. 

9, 2 1 , i ; 101,8 (S. parasparatfi 
spardhamànàh ) ; màda 8 , 64, 1 2 ; 
9,2,8; 16,1. b) ungeduldig wartend, 
bereit stehend, keinen Aufschub 
tliildend, pressant: vâja (gemeint 
sind Kühe) 4,32,6.9; 7,93*2. 
ghr^viràdhas dessen (oder: flir den 
die) Gabe ungeduldig harrt (des 
Schenkens), pressiert 7, 59, 5 (vgl. 

«,Si,7)- 

ghorà I. furchtbar ; grau.sam, bôse 



ghoraçakfas jg • càlujpûd 


2, 12,5; 1,167,4; 10, io8,io; 95, 1. ! 
2. n. uttheimliche Gewalt, Zauber- i 
macht 10, 34, 14. I 

ghorâcakfas bôsen Blick habend i 

^104,2. j 

ghoràvarpas von furchtbarem Ans- | 
sehen 1,64,2. 

ghôfa {ghuf) m. Geschrei, Ruf 10, 33, 1 ; i 
Lârm, Getôse 6,75,7; Kriegsge- \ 
schrei 3,30.16; Freudengeschrei ! 
3 , 31 . 10 - 

gâàfâ f. npr. einer gelehrten Kbnigs- i 
tochter. 

ghratusà m. Hitze, Glut 1,116,8; | 
Tageshitze, Tag (Naigh. i , 9) 5.34,3. 

c. 

ca I . U n d a) bisweilen nur im erslen ^ 
Satz oder nach dem ersten Glied ' 
1,32,15; 4,2,11. b) Wenn zwei 
Vokative durch ca verbunden wer- 
den sollten, tritt der vor ca stehende • 
in den nom. ; bfhaspate yuvdm in- 
drai ca 7, 98, 7 ; 1,2,5; wenn , 
ca hinter dem ersten steht 7, 104, 25 ; ' 
4,50,10. c)mitzuerganz.pers.prnn. 

7, 88, 3. d) ein mit ca angeschlos- 
.senes zweites Verb (ohne Prâfix) 
wird aïs neuer Satz gefasst und 
betont 1 , 48, 3 ; 1 32, 4. Wenn ca ini 
ersten Satz steht und beide Glieder 
irgend einen Satzteil gemeinsam 
haben, so ist das erste Verb be- 
tont 1 , 77, 2 (vgl. 4, 2, 1 1 und Pào. ^ 
8,1,58.59). e) und zwar 8,1,3; ^ 
auch 3,30, 18; 10, 138, 1 ; begrun- | 
dend ; ,ja‘ 8, 82, 4. f) ca ~ ca sowohl ; 

als auch. 2. mit betontem Verb ' 
(Pâp. 8, 1,30); wenn, wann, sobald 
10 , 34 , 5 ; 40,9; 8,48,2; 9.79.1; 
10, 124,5; mit conj. 3,43,4; 10,108,3; ! 
da 10, 108,9. 3. zur Bildung von j 

indef. s. kadà, kim. 
cakrà n. Rad. 
cakràn s. ky ib). 

cakramàsajà {à-saüj) sich an die 
Râderhângend (bei derVerfolgung) 
5 . 34 , 6 - i 


caks 2 Â., 2 sg. cakife; inf. -cdkfc, 
-càk^i, càksase : schauen auf 

(nach) 6, 26, 2 ; erleben 10, 9, i . 
abhi- a) erblicken 8, 1,34. b) Um- 
schau halten 5,31,12; prüfen 7,70, 5 . 
c) ansehen, betrachten aïs, mit dop- 
peltem acc. 10, 107,4. d) bereden, 
beschuldigcn 7,104,8. 
pra- caus. sehen machen, hell machen 
1 , 1 34, 3 ; hell sehen machen, erleuch- 
ten 8,48,6. 

abhipra- ans Licht brtngen i, 113,6 
(inf.). 

prati- P. {cak$i 2 sg.) ausstrahlen, 
zeigen, sehen lassen 7, 3,6 ; 9,85, 1 2 ; 
A. erspâhen 7, 104,25. 
vi- I. sehen; ausschauen. Umschau 
halten,ausblicken ; aiifpassen, Wache 
halten 2, 15,7; 1,116,14.16 ; 113,5; 
7,104,25; 10,55,3; 79,5. 2. offen- 
baren 10,34, 13. 

anblicken, zublicken 3,55,9. 
sam- I . a) erblicken 6, 14, 4. b) über- 
schauen ; zahlen,. aufzâhien 6, 58, 2 ; 
7, 60, 3 ; 18, 20. 2. vielleicht : gleich 
aussehen, gleich erscheinen i , 165, 1 2. 
càk^as n. Auge 1,50,6; 113,9 
zugleich: T.icht) 7, 98, 6. 
càksu Auge 10,90,13. 
càksnsmat Augen habend, sehend. 
càksns n. i . Auge 8, 55, 5 ; 6, 9, 6; (der 
Sonne) 5, 40, 8 ; 10, 10, 9 ; Augen- 
licht, Gesiclit 10,82,1 (das innere 
Auge); 16,3. 2. Blick oder Auge 

des P'euers = Glanz (vgl. mhd. blic) 
3, 26, 7* 

cakhvàs p. von einer sonst nicht be- 
kannten Wz. khà oder cakh (S. 
entweder von caks • sarvasya dar- 
sayantam oder von khan: àtmano 
dehe nikhàtavantam). Vielleicht: 
,reckend* oder ,auftuend' 2, 14,4. 
cat I fortgehen. Caus. càtayati und 
-te in die Flucht schlagen 4,17,9. 
vi- caus. vertreiben, verjagen 2,33,2. 
catùr^ f. càtasrah vier. 
cdtuf^ata n. hundertundvier 8,55,3. 
càtu^pàd, schwachster St. -pad, \ . vier- 



céivstriviiQi 6c 

fiissig 3,62,14; vierteilig, vierglied- ' 
rig 1, 164, 24. 2. n. das Vierfiissige, 
Getier 1,124,1; 4 ^ShS\ 10,121,3; i 
97, 20. 

câtustriniéat vierunddreissig 10,55.3. 
catvàrintéà, f. -? der vierzigste. 
catvàrifriéàt vierzig. 
can^kan, aor. 3 sg. canUthat{^\ ver- 1 
langen nach, bitten 8, 74, 1 1 . 
canâ ind. 1. a) auch nicht, selbst 
nicht, nicht einmal 8,1,5 ; ! 

S.34.7; 7 »i 8 » 9 ; 32,13; 86,6; 8,55,5. j 
b) mît vorhergehendem nà oder 
ma: auch, selbst, auch nur, auch , 
nicht 5, 34. 5 ; 10. 86,1 1 ; 95,1 ; 33,9; ' 
119.6.7; 7» 104,3; 32,1.19- 2. in ; 
Verbindung mit dem pron. interr. 
kàé canà a) ohne vorausgehende 
Négation: auch nicht einer, keiner 
1,113,8; 191,7; 2,16,2; 3,30,1; 

7, 83, 2 ; Sa<}v. 3, 7 a. E. (vgl. Tand- 
is, 1,8); TBr. 2, 2, 10, 4. b) mit 
vorausgehender Négation : irgend 
einer, einer6,75,i6; 47, 1.3; 2,16,3; 
1,81,5 ; 10,62,9; 129,2; kde canà 
irgend wie (die Négation «^7 folgt ) 

5, 82, 2. cana = api Ap. Sr. 6,19,6. 

3. canâ canà nà zwar nicht 
aber doch RV. 8,91,3. 
cànas {kan) nur mit dhâ s. d. 
càniftka (sup. zu câru) der schônste, 
beste, liebste 5,77,4; 7, 20, 8; 70,5 ; 

8, 74, 8. 

candrà 1 . blinkend, blank, schimmernd, 
mild glanzend, dem Auge wohl- 
gefàllig 4,23,9; von der Farbe des 
Goldes 9,97,50; von dem milden 
Mondlicht (s. candràmas) und dem 
Wasser 10,121,9. Die Komm. 
meist : erfreuend. 2. n. Gold 2,2,4; 
10,107,7. 

candràmas m. Mond. 
candràvat goldreich 3, 30, 20. 
candràvar^a goldfarbig, goldig 
1,163,12. 

camasà m. Hol/becher, Holzgefâss. 
camü f. Holz i. Holzbecher (fiir die 
Grahas), Kanne, Schoppen 8,2,8 ; 


car 


82, 7. 2. du. a) die beiden Bretter 

der Somapresse 1,28,9; 9,72,5; 
ôfters im weiteren Sinn fiir den 
ganzen Apparat zur Somabereitung 
9.71,1; 86,47; 96,20.21; 97^48; 
107, 10. b) bildl. fiir Himmel und 
Erde (Naigh. 3,30) 3» 55,20. 
camû^àd im Holz(becher) , auf dem 
Baum sitzend 9, 96, 19; i o, 43, 4 
(beide Male doppelsinnig). 
car I P. ; aor. acâri^am, inf. càritave: 
I. intr. wandeln, wandem, gehen, 
vorwàrtsgehen, sich auf den Weg 
machen, kommen i, 1 13, 2. 3. 13 ; 

167.3; 3.55.6; 4.51.9; 5.63.4; 

10,4,4; 125.1; ïo 8,2; 7,36,7; fah- 
ren, ausfahren 7, 88, 3 ; 8, 29, 8 ; sich 
bewegen, auf den Beinen sein, 
herum-, umhergehen, sich herum- 
treiben, unterwegs sein, ausziehen 

1, >i3,5; 163,11; 7.55.6; 10,10,8; 
34, 10; 54,2; 2,38,6; 1,33.4; her- 
vorgehen 4,38,4; wandeln, leben, 
fortleben 6,9,3; 10,82,7 ; 95. ï6a; 
109, S ; 16, 5 ; sich befînden in (loc.) 
8,96,14; sich tragen mit (inst.) 
1,158,2 ; handein 7,104,8. Mit 
einem p. driickt es die Dauer oder 
Wiederholung der Handlung aus: 
pflegen, tun, sein 3,30,4,14; 
10,95, l6d; s. 1, 163, II. 'P-cârat 
sich bewegend, beweglich 3, 32, 6. 

2. tr. durchmachen 10,52,4; besor- 
gen 5.31,12; etwas begehen gegen 
(loc.) 7,89, 5. Mit vasnàm s. d. 

anu- nachgehen, folgen 3, 33,4; nach- 
.steigen, steigen in 1,23,23; ver- 
folgen 8,1,28; nachgehen, erfor- 
schen AV. 12,1,8.17; zustreben, 
sich bewegen nach BV. 3,55,7. 
antar- a) to go between, vermitteln, 
Botendienste tun 3,55,9; 10,4,2; 
mit acc. anmelden 3,55,8. b) im 
Joch gehen 6, 27, 7 ; 10, 101, 1 1 . 
abhi- bezaubern, behexen 10, 34, 1 4. 
à- kommen, gehen zu, ziehen in 
4. 51, 8; 6,75,4. 

abhyà- anrücken, angreifen 8,96, 15. 



earavyù 6 i 

udà- aufgehen aus7, 55, 7. 
upà- aufwarten, dienen, huldigen, 
mit acc. 4,4,9. 

anûpâ- folgen, gehorchen 10, 159,2. 
}/tf-aufsteigen 7,3,3; aufgehen 4,25,4; 

7, 104, 24. 

pra- gelangen zu [àcchd) 8, 48, 6. 
vi- I. durchwandern 10,80, i ; durch- 
laufen, fliessen über oder durch 
1,32,10; durchlaufen = erleben 
8, 55, 4; rollen durch 5, 63, 2. 5. 

2. im Geist durchwandern, erwâgen, 
zuergründensuchen 3,55,14. 3. fort- 
schweifen 6, 9,6. 

anuvi- weiden auf (acc.) 6, 28, 4. 
sam- zusammenstossen (mit dem 
Feind), handgemein werden 6,47,3 1 . 
anusam- sich vereinigen zu 3,33,3. 
abhisam- aufsuchen, sich einhnden, 
Schutz suchen bei 8,48, i ; 10,4,2; 
eintreten in 7, 33,9. 
caraity& npr. einer Apsaras (oder adj. 
flüchtig) 10,95,6. 

caràtha n. i. das Gehen, das Sich- 
regen (inf.) 4,51,5. 2. das Be- 

wegliche, Lebendige; Vieh, Herde 

3.31. 15 - 

caritra n. Bein. 

carififü, f, -ü beweglich, wandernd, 
wandelnd 8, i , 28 ; 4, 7, 9. 
carû m. l. Topf, Kochtopf 7, 104, 2 ; 
10,86,18; Gefàss fur Kleinodien, 
Geldtopf 1, 7,6. 2. Topfspeise aus 
Reiskôrnern, Reismus 10, 167,4. 
carkftya (kp II) rühmenswert 4, 38, 2 ; 

1,64,14. 
càrman n. Fell. 

carsa^i (vgl. kyfpi) f. pl. Menschen, 
Leute; Stâmme, Vôlkerschaften 
3.6,5; 43.2; 4.7.4; 5.86,2. 
carfatftdhpt (vgl. 7, 85, 3), Pp. carfat^t, 
die Menschen erhaltend. 
carfapisdh (Pp. wie eben) die Men- 
schen bezwingend, in der Gewalt 
habend 8, 1,2. 
câiai s. kâi. 

cày / I. Â. sich ansehen, halten fUr, 
sich fühien als 7, 1 8, 8 (S. patr. Sohn 


eU 

des Cayamâna, aber gegen den 
Akzent) ; 10,94, 14 (,sich wieder als 
Steine fuhlend*). 2. ahnen, merken 
AV. 9, 1,1; TS. 6. 1,3,6; 2,3,7, 1 ; 
MS. 2 p. 50, 1 1 ; 54, 20. 
ni- ahnen, erschauen, sich vergegen- 
wârtigen 3, 26, i . 

câyamând (= cayamânasya ràjûa^ 
putra S.) patr. des Abhyâvartin 
6,27,5. 

c&ru angenehm, zusagend, lieb, gut, 
schôn 3,32,1; 2,35,11; 7,98,2; 
9,96, 16; 10, 160, 3 ; adv. angenehm, 
schmackhaft 9,72,7. 
cârutvd n. Schônheit, schône Form 
10,70,9. 

câfa m. der Blauhâher 10,97,13. 
ci I. y, aor. acet, conj. cayat, schichten, 
aufschichten i, 1 58,4. 
abhi- p. pr. abht . . . citd geschart 
um7, 18, 10. 

â- beladen, p. pr. âcita mit gen. 
10,86, 18. 

vi- 1 .prüfen, mu$tern,scheiden4,24,8 ; 
10, 86, 19. 2. aussuchen, absuchen, 
klâren pathdh 6,53,4. 3- au.srech- 
nen, berechnen, treffen 10,42,9; 
43.5; 5.60,1; vgl. MS. ip. 104,5; 
Kaué. 1 7, 1 7. Auch Kl. / ; 1,132,1 
(vgl..9.97.S8). 

II. / A. I . entgelten lassen, jemanden 
büssen lassen i , 167, 8 ; fiSr etwas 
(acc.) bestrafen 7, 52, 2; 6, 51, 7. 
2. mit rvàm ; die Schuld sich zahlen 
lassen 9, 47, 2 ; Busse einfordem, zur 
Rechenschaft ziehen, strafen 2,27,4. 

III. J, aor. dcidkvam ; A. beschlies.sen 
5.55.7; 8,7,2.14. 

ni- 1 . erkennen, wahmehmen, erraten 
4,38,4. 2. nicitd bekannt als 2, 1 2 , 1 3 . 
cikit (cii) verstàndig, kundig 8, 102,2. 
cikfipa/f s. kfâ. 
ciccikd m. Zikade 10, 146, 2. 
cii I. y, U. 2 imp. cikiddhi, auch 
mit Übertritt in die a- conjug. 3 sg. 
ind. ciketati; ciketat; aor. pass. 
dctti; pf. cikitu^, p. cikitvàs: 
pf. ôfters im praes. Sinn: i. tr. 



a) achten, beachtcn, Reachtung , 
Gehôr schenkeii 2,14,10. b) auf- 
passen, wachen über (gen.) 7,95,2c. 
c) merken, gedenken, sich erinnem 
(gen.) 4, 4, 1 1 . rl) denken an, sinnen 
auf, erdenken 8, 2, 17 ; mit ftà nicht 
denken an, nicht.s wissen wollen 
von (acc.) 10,51,4. e) sich vor- 
nehmen 10,55,6. f) bemerken, er- 
kennen, sehen 1,125,1; 10,51,3; 
3, 18,2. A. gesehen, sichtbar wer- 
den 4, 23, 2 ; pass. erscheinen, sichl- 
bar werden, sich zeigen i, 113,4; 
7,78,4; 6,27,4. g) kennen, ver- 
.stehen, wissen, begreifen (absol. 
und mit acc. oder gen.) 1,35,6.7; 
82,4; 6,9,3; 10,79,4; sich verstehen 
auf (gen.) 3,53,23 ; mit acc. 3.53*24; 
zu machen wissen (acc.) 10, 147,4; 
Kenner sein (gen.) i , 2, 5. h) cikit- 
%tàs wi.ssend, kundig, weise 1,25,11; 
73,1; 4,7,5; 7 , 86 * 3 ; 104,12; 10,4,4; 
125,3. 2. intr. in die Erscheinung 
treten, in die Augen fallen, sich 
bemerklich machen, sich auszeich- 
nen, bekannt, berühmt sein 1,69,9; 
8,1*31; 7*. 95 , 2a; 96,3; 8,12,1. 
3 . citâya a) A. bescheinen, erwecken 
4, 5 1 , 3 - b) P. erleuchten, belehren 
7,60,6. c) P. hell glànzen, sich 
auszeichnen 6, 6, 7 ; 2, 34, 7. d) auf- 
merksam sein 1,94,4; hell werden, 
zur Einsicht kommen 1,33,6. e) A. 
verstehen, mit inf. 10,95,3. Caus. 
cetaya belehren 7,86,7; 4, 1,9; A. 
.sich merken, aiifmerken, aufpassen, 
3, 53, 1 1 . Intens. cekit A. a) hin- 
und hersinnen 10,183,1. b) sich 
zeigen, sichtbar werden 1,113,15. 
c) sich auszeichnen, berühmt sein 
1,119*3; 2 , 33 , 15 - 

â- I. achten auf, Beachtung (Gehor) 
schenken 8, 2, 14. 2. sichtbar sein, 
erscheinen 7,42,4. Desid. cikitsa 
verstehen \vollen 8,91,3. 

pra- 1. in Aussicht stehen, winken 
7. >1.3 (vgl. TS. 2,2,12.4). 2.be- 
kannt sein, berühmt sein 1,91,1. 


I Desid. (den Weg) aiisfindig machen, 
atiidlntadschaften 6, 47, 20 ; sc. pan- 
thàm alk Pladfinder , àls Führer 
dienen 1,91,23. 

sam- i. P. verstândigei», vermitteln 
4,7,8. 2. A. sich venstandigen, 

.sich einigen, einig sein 10,30,6; 
92,4.10. 

cittâ n. Gedanke i , 1 63, 1 1 ; Sinn i , 1 70, 1 . 
citti f. Einsicht, Verstand. 
citrà [cit vgl. i, 1 13,4; 4,23, 2), f. -â, 
I . a) farbenprâchtig, bunt, schillemd, 
schimmernd, prangend, blitzend, 
blinkend; liberh. prâchtig, sehens- 
würdig, wunderbar i , 1 34,4; 6,72,4; 

4.7. >-6; 7.3.6; 4.23.6; 5.63.3-4; 

10.75,7; 3.30.13: 15; 

4,51,2; 1.64,4; 165,13; 113,20; 
8,1,23; 2,14,12; 10,107,10; 1,48,1 1; 
6.17,2; 7.74,2; 8,67,3; 1.119,8; 
5, 40, 3 ; 8. 70, 6 ; 2, 1 7, 8. b) deutlich, 
vernehmbar 5,63,6. c) bunt, man- 
nigfaltig, verschiedenartig 5,63,5; 
1,63,8; TBr. 3, 8, 1, 1. 2. n. Aus- 

gezeichnetes, Besonderes 4, 23, 2 ; 
Sehenswürdigkeit, Naturwunder, 
Naturschonheit 1,125,6 (vgl, Ved. 
St. 3, 142). 

citradfiika buntfarbig , prâchtig 
aussehend 6,47,5. 

citrâbarhis einen bunten Teppich (von 
Opfergras) habend 1,23,13.14. 
citrâbkânu schimmemden - , bunten , 
prâchtigen Schein (Glanz) habend. 
citràiravas glânzenden Ruf, Ruhm 
habend 1,1,5. 

citràsena eine bunte , wunderbare 
Heerschar habend, - bildend6,75,9. 
citrya (= citriya Ap. Sr. 5, 5, 10; 6,i) 
aïs Wahrzeichen dienend, merk- 
würdig, aus.serordentlich 5,63,7; 

7.20.7. 

cid taV\. Adv. i. auch, sogar, selbst, 
schon,auchnochsoi,io,9d; 124,12; 
167,2.9; 2, 15,9; 3,6,7.10; 9,7; 
3,30.2.5; 31,16; 32,16; 5,31,2.10b; 
5,56, 1 ; 84,3; 6,47, 1 3; 7, 1 8, 1 .5 . 1 8.20; 
32,1; 98,7; 8,70,7; 86,4; 102. 14; 



^yautmi 


63 


10. 127. 5 U. ô. ; bloss, nur 7, 18, 17 ; 
6,27,4; zwar, obgleich 1,167,7; 
8,96,2; noch 6,30,3; gar 1,33, 15; 
5,31,10a; 8,1,7; ganz, aller 1,165,10; 
> 0, 1 0, 3 ; recht, ja 7, 86, 8 ; 8, i , i . 
Oft nur den Nachdruck auf das 
vorhergehendeWort legend i ,i 58,2 ; 
2,12,8; 5.78.4; 7. II. 3; 86,1; 

8.100.5 (vgl. 6,28,5); 10,154,1. 
An faischer Stelle (weil gem das 
zweite Wort des Pâda bildend): 
2, 12, 13b; hinterdemVerbalpraefix 
1.33.5; 6.17.9; 10,10,7; 10,121,8. 
yâc cit wenn auch, obwohl 1,25, i ; 

28. 5 ; 8, 1 , 3 ; yé cit ÿ^f/Voder bloss 
té gerade die -, dieselben welche 
1 0, 1 54, 4 ; 1 , 32, 8 ; yâthà cit ge- 
rade (ganz) wie 5,56,2; idâ^ cit 
eben dieses, dasselbe 3,31,9; cid 

cid auch auch, sowohl als 
auch 2, 38, 2. 3 ; i , 1 16, 22 ; 6, 28, 6 ; 
53.3; vgl. 6,30,3; selbst (sogar) 
seibst wenn 10, 10, i. s. uü. 2. ge- 
rade wie (NaigL 3,13; Nir. 3,16) 
2.33.12: 3.31.12; 5.30,8; 56,4; 
1,41,9; 7,88,5; 8,20,21; 3,53,22 
(dreimal); 8,66, 8(?). 
cirâ lang (von der Zeit'l, cirâift ky 
lange machen, verziehen 5,56,7. 
ciécâ onomat., mit ky klirren, klap- 
pem 6,75,5 (vgl. ciicifâ schnal- 
zender, schmatzender Laut Âp. âr. 

13.17.6). 

cud t U. anspornen, anfeuern, an- 
treiben, scharf machen 8, 68, 7 ; fôr- 
dem, beschleunigen, sich beeilen 
mit (acc.) 8,75,6. Caus. schârfen, 
scharf , schneidig machen 6,47, 10; 
anspornen, antreiben, reizen, be- 
wegen 6, 75, 13 ; 53, 3 ; ermutigen 
7 . 32, 1 5 ; 10,80, 2 ; in raschen Fluss 
bringen 9, 72, 5. 

pra- antreiben, zur Eile treiben 5 , 56,7. 
Caus. auftreiben, zum Vorschein 
bringen 5,31.3; erregen, anregen, 
erwecken 3,62, 10. 

vümuri m. Name eines Damons 2,1 5,9 ; 
10,113,9. 


cyt 6 kntipfen. 

vi- aufknüpfen, aufknolen, lôsen 
1,25,21. 

cétana {cit) 1.. adj. sichtbar, vor aller 
Augen seiend, augenfallig, ausge- 
zeichnet, bekannt 9,64,10; 31,1; 
2, 5,1 ; als sichtbaresZeichen(Wahr- 
zeichen) dienend 3, 12,2; fur jeman- 
den (gen.) i , 1 70,4 (vgl. auch 1,13,5); 
aïs Vorbild dienend, standard 
8,1 3,18. 2.n. dassichtbare Zeichen, 
das Sichtbarwerden 4, 7, 2 ; = ketü 
Banner, Zeichen 1,13,11 (vgl. 
1,124, II); 3 , 3.8 (vgl. 3,10,4; 8,8 
und 1,128,4). 

céd (Pp. ca \ // ) wenn, wofern 10, 109,3. 
coditf m. Ermutiger 2, 12,6. 
codUtha der am meisten anfeuert, 
ermutigt, antreibt. 
cyàvana (cyu) i . ins Wanken bringend, 
liber den Haufen werfend, in die 
Flucht schlagend 8,96,4; 10,69,6; 
2,21,3; 6,18,2. 2. n. Umwâizung, 
Kiesentat,schwierigesUnternehmen 
2, 12,4. 

cyâvàna m. npr. eines l^çi i, 116, 10. 
cyu /, 2 sg. pf. cicyn^é, i . tr. U. Schwie- 
riges untemehmen 1 ,165, 10; 4, 30,22. 
2. Â. sich bewegen, wanken, ein- 
stürzen, fallen i, 167, 8. Caus. cyà- 
vaya{?ç.cyavaya)y aor. dcucyavuli, 
ins Wanken bringen, umstossen, 
umstürzen, niederwerfen, zu Fait 
bringen 3,30,4; 1,37,11; Â. wan- 
ken, schUttem 6, 3 1 , 2. 

â- caus. I. an sich ziehen 8,42,4; 

95.2. 2. haurire, schôpfen, aus- 
schôpfen, ausieeren (auch bildl.) 
4,17.16: 5 . 53 . 6 ; 59,8; 8,72,8; 

10.42.2. 

pra- ins Wanken bringen 4, 17, 5 ; 
1,64,3; in Bewegung bringen, 
schwingen 5, 56,4; über den Haufen 
werfen, in die Flucht schlagen, vor 
sich hertreiben 7,19,1; 3.43.7; 
vertreiben 10,97,10. 
cyautnâ {cyu) n. = cyàvana 2) 6,47,2 ; 
8.2.33; 7 , 7 . 9 - 



chad JO bedecken, decken, schützen 
6,75,18. 

ckand 2. to {chadàya, ckandayd) U. ; 
aor. âcchân, àcckântsui^, 2 pl. ac- 
chànta l. einleuchten, klar werden 
3.9.7- 2. gefallen i, 165, 12. 3. er- 
scheinen 7,63,3; 10,32,3; scheinen, 
vorkotntnen aïs oder wie 6, 28, 5 ; 
8, t,6; 10,108,10; 119,6; mit iva 
1,163,4; 10,34,1. 

chàndas n. Metrum, vedischer Vers 
10,90,9. 

châyâ f. Schatten r,73,8; 2,33.6; 
Abbild 10, 121,2. 

chid 7 abtrennen, abschneiden, ab- 
hauen i, 1 16, 15. 

pari- rings beschneiden und ab- 
schneiden 7. 33,6. 

j- 

jakf 2 lachen 1,33,7. 
jàgat n. Welt, bes. die belebte Natur; 
lebendes Wesen, Kreatur i , 89, 5 ; 
•«3.4; 7.32,22; pl. 10,75,2. 
jàgatt f. weibliches Tier, Kuh 6,72,4. 
jàguri (nach Kâs. zu Pâç. 3,2,171; 
7,1,103 von gf^, nach Nir. 11,25 
vom intens. von gatti) verschwin- 
dend, sich verlierend 10,108,1. 
jagdh (richtiger jagf^) in jagdhd, 
jagdhvdya Ërsatzwurzel zu ad (s. d.), 
Pâç. 2,4,36. 

jàgtni (gam) gern gehcnd, eilend zu 

(loc.) 1,89,7- 

jaghdna m. der Hintere, Hinterbacke 
75 i 13 *» Genitalien i, 28, 2 (du. 
mannliche und weibliche). 
jàghri {ghrâ) riechend, duftend 
1,162,15. 
jàffigahe s. gah. 
jânghà f. Bein i, 116, 15. 
jajüând s. jan, 
jafhdra n. Bauch. 

jatrü ni. Schlüsselbein,. pl. Brust- 
wirbel 8, ï,i2. 

jan I . / U. zeugen (von Mann und Frau 
gebraucht), erzeugen, gebâren ; her- 
vorbringen 4, 17,4; 3.29,3 ; 2,12,3; 


1 8, 2 ; 8, 102, 17 ; ersçhaffen 2, 35, 2 ; 
3.55.19; 10,82, 1.7; !2i, 9. Audi 
von der Neuschaflfung : (aus déni 
Uunkel) zum Vorschein bringen, 
recreare 3. 3 1 . * 5 . 32, 8 ; 2, 1 2, 7 (vgl. 
4, 1 , 1 7) ; neugeboren machen3,32, 14. 
2. k. 4 jàyate, fut. jani^yate, aor. 
ajani^tay iv^yjdni^t^; p. pf. jajftmd 
1,23,4; 6,40,2; 8,77, i; 10,14,2; 
1 1 3.4 ; jàtd s. bes. a) geboren wer- 
den, erzeugt werden, ersteheni,8i,5 ; 
7,32.23; 10,62.5; 95,7. 10; 5,32,3; 
mit loc. der Mutter 5, 1 1, 3; vom 
Feuer 5, îï.î- 3 - 6 ; 3 . 31 . 3 *, 6,2.5 ; 
9,4; 10,4,5; 52,3; AV. 8,2,4; vom 
ausgepressten Soma 9,96, 10; vom 
Urkeim, der durch einen Geburts- 
akt zur Welt kommt oder zur Welt 
wird 1 0, 1 2 1 , 1 ; 1 29, 3. b) entstehen 
aus (abl.) 10,90,9 f. c) zum Vor- 
schein kommen, erscheinen 1,113,1. 

d) neii geboren , geweiht , er- 
leuchtet werden 7,33, 13 ; 8,6, 10. 

e) geboren , bestimmt sein fur 
(dat.) 1,5,6; 10,95,11. f) zuteil 
werden mit dat. 5,83,4; werden 
10,40,9. Causât, janaya, aor. 
âjijanat: a) geboren werden lassen, 
erzeugen 5,58,4; 10,45,8; mit loc. 
der Mutter 2,35,13; aus (abl.) 
1,134,4; 10.54,3. b) schaffen, 
hervorbringen 10, 55, 2. 4 ; 81,2; 
82,1; I2Ï.7; 5.83,10; 8,100,11; 
fertig bringen 10,55,8; dichten 
7, 26, 1 . c) zum Vorschein bringen, 
enthûllen, oifenbaren 1,32,4; 6,30,5 ; 
9,3, lo; 7.78.3; 9.96.12. d) A. ent- 
stehen, werden 4, 1, 12. 

à- Â. und pass., vollstândig entstehen 
10, 1 29, 6 ; geboren werden aus (loc.) 
zu (dat.) 7,3,9. Causât, herum- 
bringen unter, bringen unter, be- 
kanntmachen bei (loc.) i , 1 1 3, 19. 

ud- Â. a) geboren werden, entstehen 
aus(mitabl.und^5,3i,3. b)heraus-, 
zum Vorschein kommen 10,43,9. 
c) emporkommen, gross , bekannt 
werden (s. à- jan) 10,55,7. 



Jami 65 

upa-r Â. nachgeboren werden, hinzu- 
komtnen, vom Schaltmonat 1,25,8. 
pra- Â. sich fortpflanzen, sich ver- 
mehren 10, 62, 8 ; mit inst. 2, 33, i ; 

' 35> 8. pràjâta geboren i , 69, 2. 
prapra- immer wieder geboren wer- 
den, zum Vorscheinkommen 5,58,5. 
vi- A. geboren werden, entstehen 
3 .S 5 .I- 

jàna m. i. sg. Mensch, Mann, Person 
1,41,1; 7,104,12; 10,60,1; 7,55,6; 
10,40,4; ayâtn jànak oder pl. un- 
sereins; ich, wir 5,65,6; 8.74,6. 

2. pl. a) Leute, Menschen 4, 5 1, 1 1 ; 
.38,9; 5. 31. 12; 32.11; 2,12,1; 
3.53.23; SS. 18; 6,28,5; 7,18,11; 
SS.7; 3.18,1; 1,25,14; 3S.s; 81,9; 
io, 33 ,i; 43 . 6 ; 54.2; io7,5;9,ii2,i; 
7.49.3 ; 8,74.2 ; jànûfl dnu ( lo, 14, 1 2) 
s. ânu. b) die anderen Leute als 
Bezeichnung der Rivalen i, 166, 14; 
3,30,1; 4,4,9; 7,83,3; 8,19,14; 
10,89,16. 3. kollektiv a) Leute, 

Menschen 1,113,19; 4,51,1; 7,36,2; 
*.69,3; 10,125,6. b) Personal, 
Gefoige, Dienerschaft 2,35,15; 

7 . SS. s; 10.159.6. c) Geschlecht, 
Stamm, Volk, sg. 3. 53. 12 ; 5, 1 1, i ; 

34.7; 58.4; 3.43.5; 7 . 89. s; du. 
5,34,8; pl. 1,89,10. 
janayôpana (yup) die Leute irrefUb- 
rend, verführend (= janamohana 
Dur.) 10,86,22. 

jàni (jan) f., gen. angeblich Jànyufy 
10,10,3: Frau, Weib 1,167,7; 
10,40,10; 43,1. In 3,26,3 wohl 
doppelsinnig : W eibchen (Stute) und 
Finger. 

janitf m. Vater, Erzeuger 4, 17,4; 
neben pitf ro, 82, 3 ; Erzeuger, 
Schôpfer 9,96,5; 10,121,9; 10,5. 
janitra n. Geburt, Geburtsort 7,34,2 ; 
56,2; 1,163,4. 

jànitri f. Erzeugerin, Mutter 1,124,5; 

3,48,2 ; du.HimmelundErde 3,31,12. 
jànitva Vbadj. von jan, was geboren 
werden wird, zukünftig 10,45,10; 
n. sg. I, 89, 10. 


jarUyu 


janitvâ {jàni) n. das Frausein, Fràuen- 
pflicht 10, 18,8. 
janitvanà n. Ehe 8, 2, 42. 
janidâ eine Frau schenkend. 
jânitnan n. i . Geburt, Ursprung 2,35,6 ; 
4,17,2. 2. Geschlecht, Klasse, 

Schar 7, 42, 2. 3. Wesen, Ding 

. 3.31.8. 

jànivat beweibt. 

jantya denom. ein Weib wûnschen. 
janùs I. m. und n. Geburt 1,61,14; 

139,9; 141,4; 7,S6,2;ya«^^4durch 

seine blesse Geburt, schon bei der 
Geburt 3,48,4. 2. n. Geschôpf, 

Wesen, Kreatur 7, 86, i ; 4, 17, 20. 
jantû m. i. Kind 10,48,1. 2. Ge- 

schôpf, Kreatur 7, 104, 16 ; S, 32, 7 ; 
pl. Leute 1,81,9. 

jànman n. i . Geburt ; inst. von Geburt, 
mit der -, seit der Geburt 3, 26, 7. 
2. Geschôpf, Wesen, Menschen- 
kind2, 38, 8; 1,50,7.. 3. Géné- 
ration, Geschlecht 9, 3,9. 
jànya (jàna) i. adj. a) popularis 
10,91,2; 2,37,6 (vgl. 3.53.12). 
b) den anderen Leuten -, Rivalen—, 
Feinden gehôrig 10,42, 6 (vgl. 4,4,9). 
2. m. Freund des Brautigams, Braut- 
werber, best man 4, 38,6 ; TS. 6, i ,6,6. 
jànyu {jan) m. kinderzeugend, Er- 
zeuger (S.) 10, 10, 3 - 
jaèh, jambh (= jytnbfi) i, aor. jant- 
bhifat, schnappen nach (gen.) 
10,86,4. Causât, (nach Luft) schnap- 
pen machen, das Maul oder die 
Kehle zuhalten, erwûrgen, ersticken 
AV. 19.47.9; SV. 1,182,4; 29,7; 
2,23,9; 1,191.8. 

jamâdagnidaUa von Jamadagni ge- 
schenkt 3,53, 15. 

jànibha m. Fangzahn, Zahn 4,7,10; 
10, 113,8. 

jàmbhasuta mit den Zâhnen ausge- 
presst 8,91,2. 

jaraifà {jj^ ait, morsch 10,40,3 ; 4,33,3. 
jarâs f . = jari (Pâç. 7, 2, loi) Greisen- 
alter 1,89,9; 10, 18,6; 86, n. 
jarâyu n. Nachgebiirt 5,78,8. 



jaritfm. Lobsânger, der Dichter resp. 

Sprecher des Liedes. 
jarimàn {Jf) m. Greisenalter i , 1 16,25. 
ydrâ/^â!in.NameeinesDâmonsio,8o,3. 
jdlâfa (Jalti) kUhlend 2, 33, 7 (= tida- 
kam Naigh. i,i2\ = sukham 3,6). 
jâlâfobkefaja kühlende Arzeneien 
habend 8, 29, 5. 
jalgulah s, ^ n. 
jalp I irrereden Sat. 11,5,1,4. 
jdlpi f. Gefasel, Geschwâtz, sinniose 
Rede 10,82,7; 8,48,14 (vgl. AV. 

19.56.4)- 

jàvas (jû) n. Schnelligkeit, Eile; Flug 

s. 78. 4. 

javin rasch. 

jdvisfka der schnellste 6, 9, 5 ; VS. 

34.6. 

jàviyas comp. zu jùi rascher. 
jas 1. 4, 2 du. imp. (des pf.?) jajas- 
tdm: I. P. entkraften 4,50,1 1. 2. Â. 
verschmachten, verhungern i , 1 1 2,6 ; 
7,68,8. 

jdsu das Verschmachten, Gefangen- 
schaft 10, 33, 2 ; konkret: Gefangnis 

10.68.6. 

jdsuri verschmachtend, hungrig, ver- 
durstend 4, 38, 5 ; i, 1 16, 22. 
jahnâvt f. die Nachkommenschaft des 
Jahnu (S.) i, 116, 19. 
jâ {jan) f. Geschôpf, Kind 6,47,21 ; 
7,46,2; 1,143.8. 

jâgf 2 wachen, Wache halten 7, 104, 2 5 ; 
mit loc. wachen in oder über9,82,4. 
Causât., aor. 2.3 sg. djîgar, imp. 
jigfidtn, wecken, erwecken i , 1 1 3,4 ; 
figûrlich 1, 158, 2 ; 4, 50, 1 1 ; 6,47,3. 
jàgfvi I. wachend, munter, wach.sam 
5,11,1; mit loc. wachsam in oder 
bei, wachend über, achtgebend auf, 
passend,wartendaufi,3i,9; 3,26,3; 
28.5; 39. i-2(?); 9.44.3; 97.2. 
2. wach -, munter machend, — 
haltend 10, 34, i ; 3, 37, 8. 
jâtd (p. pr. von Jan) i. a) geboren; 
m. Sohn 8, 70, 5 ; 10, 95, 1 2 ; 45, 10 ; 
zur Welt geworden 10, 121, i ; ent- 
standen 10, 97, i ; abstammend von 


(abl.) 10,80,6; bestimmt aïs 5,32,1 1. 

b) neugebôren 9,9,3. c) vorhan- 
den, dargeboten 3,31,11. 2. subst. 
n. a) das Geborene, Erschaifene, 
Schôpfung, Geschôpf, Wesen, Krea- 
tur 1,89,10; 2,33,3; 8, 1,18; 96,6; 
100,4; 10,121,10. bjGeburti, 163,1. 

c) Ursprung, Abstammung, Art 
3 . 3 1 . 3 - d) das Vorhandene, Masse 

3. 31.10- 

jâtdvedas Beiname des Agni (der 
das Wissen besitzt oder die Dinge 
kennt, vgl. 8,39,6; 3,4.10; 6,15,13). 
jâmâtf m. Schwiegersohn. 
jâmi 1, verwandt, befreundet, bekannt 
4,4,5 ; 1,124,6; Brader, Verwandter 
1.65,7; 4,25.6; f. Schwester 3,31,2; 
9, 96, 22 ; pï. verschwistert, Schwe- 
stem 1,23, 16; 8, 102, 13 ; von den 
Fingern : 9, 28,4, mit svdsy verbun- 
den 9, 72,2. Geschwister 10, 10, 10. 
2. n. Verwandtschaft 10, 10,4. 
jàmitvd n. Schwesterschaft, Verwandt- 
schaft mit (gen.) 10,55,4. 
jâyâ f. Ehefrau, Weib. 
jàrd m. Buhie, Liebhaber, Galan. 
jâri^î f. Frau, die einen Liebhaber hat. 
jâlâfd ein bestimmtes kühlendes Mittel 
(nach S., der jalâfa liest, Schaum 
des Kuhurins, vgl. auch Bloornheld 
AJPh. 12,426) AV. 6,57,2. 
jâspatyd (Jâspaii Hausherr 1,185,8) 
n. Hausvaterstand, flaushalt 5,28,3. 
jâhufd m. npr. i, 1 16, 20. 
ji I. I. 2 , aor. 2.3 sg. ajais, jeftna; 
pf. jigâya, siegen: 1. ohne Obj. 
Sieger sein, gewinnen6,47,3i ; 75,1 ; 
7.32,9; 10,34,6; p.praes. 1,23,11; 
28,5; 116,17; 6,75,18; 10,34,7; 
* 59 . 5 ; P- pf- jigivds siegreich, 
Sieger 2, 12,4; 7,32, 12 (oder 2b); 
10, 127, 8. 2. mit Obj. a) besiegen 
7,18,13; 10,18,9; 167,2; 107, 9d. 
b) erobem, erbeuten, gewinnen 
1,32,12; 5.31.6; 6,47,26; 75,2; 
8,14,6; 96,18; 10,42,10; 43,5; 
10,107,9; 167,1; den Siegespreis 
1,116,2; kytdm 10,42,9. c) die 



jigt/u 57 juf 


Schlacht gewinnen: âjim 6,75,2; 
7,98,4; 10,52,5; 8,96,7. Desid. 
jigifate, in weiterem Sinn: sein 
Heil (Glück) versuchen, das Weite 
suchen 10,4,3. 

à- desid. zu erobern —, gewinnen 
suchen i, 163, 7. 

vi~ Â. siegreich sein 1, 32, 13 ; 2,12,9. 
sam- (beide) zusammen besiegen 

5.37.5 ; voUstândig siegen lo , 1 59,6; 
zusammenerobern,erbeuten 4, 1 7, 1 1 ; 
50. 9 > S. 75. 1 2 ; ganz einnehmen, be- 
herrschen 9, 72, 5. 

II. /, meist jinva: r. P. a) beleben, 
lebendig —, rege machen, in Be- 
wegung, in raschen Gang bringen, 
beeilen, beschleunigen, fôrdern, 
rasch bringen 9, 12,6; 9,4; 1,64,8; 
6,49,6; 2,40,3; 3,15,6; 1,112,1; 
anspomen, feurig machen 1,118,2 
(= JH, vgl. AV. 4, 27, 3). b) wieder- 
beleben, erquicken i , 1 64,5 1 . c) auf- 
richten, stârken, krâftigen, er- 
mutigen, in frohe (gehobene) Stim- 
mung versetzen i , 1 1 2, 6. 9. 10. 22 ; 
3.53.21; 4.53.7; 2,23,19; 8,35,17.18; 
44,16; 22,7; 10,66,3; 8,32,7; star- 
ken an (inst.) 6, 35,5. d) wecken, 
erwecken 3,3,7. e) anregen, regsam 
machen, erwecken,beseelen, starken, 
Nachdruck verleihen: dhiyafy (vgl. 
dhiyatnjinvS) 8,60, 12 ; 9, 108, 10; 

2.40.6 (vgl. 3, wo derselbe Ge- 
danke bildlich ausgedrückt ist) ; 

8, 35. *6; 8,35,16; 1,157.2’; 

10, 66, 1 2 ; 7, 104, 6 (mit dem Neben- 
sinn: erhôren). 2. Â. lebendig 
werden, sich regen, stark werden 
3,2,11; sich in Bewegung setzen 
4.21,8. 

pra- beleben, erquicken, erfrischen 
5.84.1. 

jigifü {Ji desid.) croberungs-, gewinn- 
lustig, GlOcksjüger 2,38,6. 
jigrtàm s. jâgf. 
jighnate s. han. 
jinàti s. jyà. 
jinv s. ji II. 


jihtnâ schrag, quer liegend 2,35,9. 
jihmâbàra dessen Rand (Oeffiiung) 
gekippt ist 1,116,9. 
7V//««ni7(vgl.Kâth. i p. i8o,i7)knimm 
liegend,schiefliegend(vomSchlafen- 
den) 1 , 113 . 5 - 

jihvâ f. Zunge, bes. des Agni 10,4,4. 
jîmüta m. Regenwolke, Gewitterwolke 
6 , 75 . 1 - 

jtrd I. munter 7,81,3; flink, rasch 
(Naigh. 2,15) 1,44,11; n. rascher 
Gang 5, 31,12. 2. lebendig -, rege 
machend 1,48,3. 

jtrâdànu dessen Gabe rasch kommt 
oder belebt (ermuntert) 5, 83, i ; 
opferwillig 10,43,8; 1,165,11. 
jiv I, vaS. jivdse, leben 5,78,9. 
jivà I. lebend 7,32,26; 5,78,9; 
10,97,17 ; lebendig 1,113,16; m. 
Lebender, lebendes Wesen 10,18,3; 
40, 10. 2. n. das Lebende, die 

lebende Welt 1, 1 13, 8 ; 4, 51, 5 ; 
10, 107,1. 

jîvagfbh lebendig gefangen 10, 97, 1 1 
(vgl. jtvagrâhatii grhpîyub MS. 2 
p. 24, 19; DKC. 109,9). 
jîvalokâ m. die Welt der Lebenden. 
jîvâtu f., aïs inf. 10, 186, 2, das Leben 
6,47, 10 (S. nach den Lexx. = Be- 
lebungsmittel, Lebenselixir). 
jîvitâ n. Lebensweise, Beruf 1,113,6; 

4 . 54 . 2 . 
jîhipal} s. hâ. 

jur (= jP) 6 . 4, p. pf. jujurvân, altem 
1, 116, 10; 158,6. 

jür, nom. ag.jüfy, ait, alter Mann 2, 14,3. 
jurv I jürvati (Naigh. 2, 19 unter 
den vadhakarmâ^tdj) verbrennen, 
vertilgen 1, 191,9. 
ni- verbrennen, consumere 4, 7, 1 1 ; 
7, 104,4. 

juf 6 . I U., aor. aju^ran, conj. jb$at, 
^.jufâ^;jâfifat; pljujâfa, conj. 
jujofat: 1 .eigentlich; geniessen,sich 
laben an, sich schmecken lassen, 
Geschmack hnden, kosten, goutie- 
ren 3,32,5; 43,4; 4.23,1c; 6,47,28; 
7,86,2 ; 98, 2 (zugleich 2a); 10,70, 1.8; 



68 


jûtta 




i6o, 2. 2. figUrlich : a) Geschmack, 
Gefallen finden an, gem kommen zu, 
Vorliebe haben fur, sich freuen 
üb(f, sich einer Sache erfreuen, 
geniessen, lieben, gem hôren, bei- 
fâllig auihehmen, gut fînden4, 33, 9 ; 
1,16;, 4; 3.43.2; 4.23,5; 25,1; 
8,48,2; ;,42 ,s; 8,75.14; 4,23,1b; 

7,26,1; 2,35,1 (oderzue);i,2S, 18; 
165,2; 7,24,4; 6,47,10; 8,96, 12; 
10,81,7; fürlieb nehmen mit (acc.) 
8, 102, 20. b) vom Wind : anfhcheln 
(wie sev) 5,58,3. c) mit inf. to 
like, Lust bekommen zu, belieben, 
wollen, môgen 1,167,5; 4.24.5; 
5, 78, 3. d) gem tun, gem erweisen 
4,4, 10; willfahren krâtum 7, 11,4; 
1,68, 3.9; 7, 5,6. e) ohne obj. sich 
ergôtzen, gem sein, zufrieden sein 
5,46,2 ; VS. 4, 1 . erfreut,gern, 

geruhend 2,14,9; 7.95,4; i, 135,2. 

abhi- seine Freude (Gefallen) haben 
an 4,23,4. 

prati- a) seine Freude haben an, — 
bezeigen über, loben; billigen, ge- 
nchmigen 7,54.2; 95,5; 3.33.8; 
7, 54, 1 . b) gefallen (mit acc.) 9, 92, i . 
jùfta gefallend, angenehm, erwünscht, 
lieb, willkommen 1,73,10; 3,53,3; 
163,13; 8,96,11; gem gehôrt 
10, 125, 5 ; gewohnt i, 33, 2. 
jûfti f-, inst. -i, Ergôtzung, Freude 
1,10,12; WoMgefailen an (gen.), 
Vorliebe, Liebe 7,33,4; Freund- 
schaft AV. 4,24,5. 
juhurâvà s. hurch. 
juhü f. I. Zunge; die Flammen des 
Agni 7,3,4; 3,31,3; 4,4,2. Die 
Vâc 10,109,5. 2. Opferlôffel. 
jû ç junâti, /. I. tr. zurEile treiben, 
vor sich hertreiben, jagen i, 169, 3 ; 
5.58,3; anfachen 10,52,2; anfeuern, 
anspomen, aneifera, ermuntera zu 
(dat.) 7,86,7. 2. intr. eilen, laufen, 
p. pf. jûjuvds 5, 31, 1 1 ; j&td eilend, 
schneil 4, 17, 12. 

pra- hervorbrechen, vorwârtseilen 
3.33.1- 


jü rasch 1,134, i. 
jüfp s. jûr, 

jûti f. I. Schnelligkeit, Ungestüm 
4,38,9. 2. Antrieb, Ansporn, er- 
munternder Zumf i, 116,2. 
jûr^i f. Flamme 7, 39, i . 
jûrv s. jurv. 

jr> jf (= gf und jàgr, doch so dass 
hier beide Wurzeln fast zu einer ver- 
wachsen erscheinen) / Â. i . wachen, 
erwachen, wach —, munter sein, — 
bleiben, - werden 8,2,12 ; 10, 40, 3 ; 
2,28,2 (und 2); in der FrUhe auf 
sein, — harren, bereit sein 3, 41, 7; 

2.23.6. 2. bes. von dem am Mor- 
gen wieder angefachten Feuer 
und der U$as: erwachen, munter 
(wach) sein oder werden, hell wer- 
den 10,91,1; 118,5; 1.94.14; 3.3.7; 
1.59,7; 7.9.6; 10,69,1 (vgl. 8,43,22); 
7,72,4; 1,127,10 (und 3. vgl. 6, 3,6; 
9,71,7); 4.51,8 (und i); 1,123,5; 

7.76.6. 3. wecken, am Morgen 

rufen, wachrufen, bes. vom Früh- 
gebet an die Morgei^;ôtter Aévin, 
Uças, Agni 1,181,9; 6,62,1.4; 
7,68,9; 10,45,1. 4. überh. an- 

rufen, anbeten, besingen (Naigh. 
3,14) 8,2,16; pass. 3,51,1; 8,81,9. 
5 . anstimmcn ukthci 6,65 ,4. Causât, 
-s. 

acchu’^ herbeirufen, einladen 1,2,2. 
prati- wachend oder betend erwarten 

7,67.1; 73.3; 78.2; 5,80,1; 4,45, 5- 

sam- Â. pass. als Weckmf (am Mor- 
gen) ertônen, überh. angestimmt 
werden 4, 3, 15; 4,8. 
jfmbh I A. gahnen. 

vi- sich aufrichten 10,86,16. 
jP I, aor. jârifufy, i . P. ait machen 

6. 24. 7 ; ait werden lassen 7, 67, 10. 
2. U. altéra, altersschwach, hinfallig 
werden 1,125,7; bohes Alter er- 
reichen 5,37,2; p. praes. jdrat 
altemd, ait; abgelagert 10,34,3; 

1 . 161 . 7 ; 9, 1 1 2, 2. Ueber 10, 80, 3 
s. kdrifa. Causât, jaraya aufreiben, 
altem machcn,hinschwinden machen 



69 


jyitù 


jétr 


1.179. i; 92,10; 2,16,1 und im 
Wortspiel mit causât, von jf ,er- 
wecken‘: 1,48,5*, 7 i 7 Si 5 ; desgl. 
jàraya (Pp. jarayà) i, 124, 10. 

(jî) m. Sieger, Erobcrer, mit acc. 
10, 107,11. 

jétva Vbadj. zu ji was zu besiegen, 
— erobern ist 6,47,26. 
jénya (ja), f. -â. i . leiblich, eigen : Kind 
9, 86, 36 ; 10, 4, 3 ; familiaris, be- 
freundet, bekannt, Stammesgenosse 
1,119,5; 128,7; 130,6; 6,42,4; 
heimisch, hâuslich 1,71,4; 146,5; 
5,1,5; von Sachen: eigen vàsu 
2,5,1; 8,101,6. 2. domesticus, 

vonTieren 1,140,2; 2,18,2; 3,31,1 1. 
jeh (Dhâtup. prayatne) /, nur jéha- 
màna, vielleicht i. die Zunge oder 
Zâhne blecken, zUngeIn, lecken; 
lechzen 10,3,6; 1,163,6; 10,15,9. 
2. blinken i, 110,5. 
vi- blinken und blecken 6, 3,4. 
jaitra f. -î, siegreich 3,31,4. 
jôfa (Juf) m. Lust und was Lust 
macht,Wohlgefallen,Wimsch 9,72,3; 
1,120,1; acc. (oder abs. von juf) 
nach Lust, gem 10,96,7; 1,113,10; 
ânu jôfam nach Gefallen, nach 
Wunsch 2,21,3; 6,66,4; 2,37,i;y(i>- 
fam â nachLust,nachWunsch 8,94,6. 
yof//m.vielleicht: Günstling,Schmeich- 
1er 4,41,9. 
johavimi s. hve. 

jüâç jâttâti, jüâyate : wahrneh- 
men, vemehmen, erkennen 3,31,4.6; 
30,13; 1,163,6; erfahre'n, ketinen 
lernen 4,4,6 ; kennen, wissen 9,70,6 ; 
erkennen s. v. a. sich verbürgen für 
{ygXjAâtf AV. 6,32,3) RV. 10,34,4 ; 
erraten 1,134,1 ; p. praes. sich aus- 
kennend, Bescheid wissend 9, 96, 7. 
ttir- herauskennen aus (abl.), aus- 
findig machen 3,31,4. 

Pra- sich auskennen, Bescheid wissen, 
orientiert —, orts(weg)kundig sein 
1.124,3; 3.31.5; 10,16,9. • 
atiupra- zu finden wissen 3, 26, 8. 
vi- I. unterscheiden 4, 51,6. 2. Be- 


scheid wissen, sich auskennen, 
erfahren sein 1,69,2; 10,107,7. 
3. wissen, kennen, ausfindig machen 
6,9,2.3. 4. zur Erkenntnis kommen, 
verstandig werden 10,95,12. 
jnâti m. Verwandter 7, 55,5. 
jmâ, gen. abl. jmâs, Erde. 
jyâ f. Bogensehne. 
j'yâ P jinâti, pass. jîyate Gewalt an- 
tun, Uberwâltigen, drangsalieren, 
berauben 4, 25, 5 ; 5, 34, 5. 
jyâyas comp., i. stârker, grôsser, ge- 
waltiger 6, 30,4 ; 10, 90, 3 ; 7. 32, 24. 
2. âlter 7,86,6; 1, 124,8. 
jyâvâja die Kraft (Schnelle) der Bogen- 
sehne besitzend 3,53,24. 
jyéstha sup., der oberste, hôchste, 
grôsste, vomehmste, beste, erste; 
Senior 1,167,2; 2,35,9; 38,5; 
7,86,4; 8,2,23; 70,1; 74.4: 102,11; 
jyé^thatama 2, 16, i . 
jytfthâ der àlteste 4, 33, 5. 
jyaiithya n. der Rang des jyeffha, 
Obergewalt, Erstgeburtsrecht 1,5,6. 
jyôk ind. lange, noch lange 1,23,21; 
4, 25, 4 ; 6, 28, 3 ; jyôk kr = cirim 
kr lange machen, sich Zeit nehmen 
1. 33.1 5 ; verziehen, sâumen 7,22,6. 
jyôtiragra dem das Licht (Jyôlis 1 
und 4) voran(voraus)geht 7,101,1; 
33,7 (hier resp.: Licht u. s. w.). 
jyotifkft Licht machend 1,50,4. 
Jyôtifmat glanzend, strahlend 7,78, i . 
Jyôtisn. i. Licht, Helle, Glanz 10,54,6; 
1. 33.10; 50,10b; 113,16; 10,55,2.3; 
127,2; 107, i; des Feuers 3,30,14; 
Strahl des Blitzes 7, 33, 10. Insbes. 
2. Himmelslicht, Sonnenlicht,Tages- 
licht, Moi^enlicht 10, 54, 6 ; 6,72,2 ; 
4,13,1; 38,10; 5,63,4; 10,43,4; 
i,50,iod; 124,1.3; 113,1; 7,78,2.3; 
divàk 1 , 69, 1 . 3. Licht = Lebens- 
licht, Tageslicht (ûbertr.), neues 
Leben 4,25,3; 10,185,3; 1,23,5; 
7,32,26; 6,47,8. 4. das innere 

Licht der Erkenntnis, Erleuchtung 
3, 26, 8 ; 7, 33, 8 (zugleich 2) ; 8, 48, 3 ; 
6,9,4 f.; VS. 34 . 1 - 3 - 



jràyas 


70 


fan 


jràyas {jri) n. Andrang, Ungestüm, 
stUrmische Gewalt 8, 2, 33 ; 5, 32,9; 
Stromschnelle 10,75,7. 

t. 

ta^s, pf. tatasré{^\t Grundbedeutung 
nicht zu ermitteln, Komm. ôfters 
durch k$if) : aufdrangen, ans Herz 
legen, mit etwas (acc.) dringen in 
Ooc.) 4.23.5- 

abhi- streiten um, erstreiten 4, 50, 2 ; 
bekampfen 10, 89, 1 5 . 

/^r/-caus. sich um jemandendrângen, 
um jemanden werben i, 173, 7; 
6,22.7. 

vù von verschiedenen Seiten drangen 
1,131,3. Intens. tantaSy streiten, 
sich bekampfen 6, 2 5 , 6 (S. vi-yudK)^ 
vgl. vitantasàyya. 

tàkvan m. Râuber (oder Raubtier) 
i,66j^ 2; vgl. Naigh. 3,24. 

VerfolgereinesRâubers (oder 
Raubtieres) i, 151,5 (zum Bild vgl. 

4. 38. s); 10,91.2. 

takvavtya Verfolgut^ des Râubers 
(oder Raubtieres), Jagd 1,134,5. 
taJif 2, 2 pl. impf. atafta, /: behauen, 
zimmem 5,31,4; schmieden 1,32,2 
(S. tanâky)’, 61,6 (S. tîkfnaift kf)‘, 
vom kunstvollen Wortgefüge des 
Dichters (mitdeutlichem Bild), dich- 
ten 1,130,6; 10,39, 14; 80,7. tastà 
vielleicht: wohlgeformt 10,86,5. 
â- erarbeiten, verschaffen 4, 33,8. 
ut- scharfen an (abl.) 7,104,4 (vgl. 

1.57.2). 

nts- zimmem, gestalten, bilden, schaf- 
fen 10,81,4; 1. 163,2. 
vi- spalten i, 158, 5. 
tdkfan m. Zimmermann 9, 1 12, i. 
tàksya Vbadj., zu bilden, zu formen 
8,102,8. 

tatà m. Vâterchen, Papa 8,91,5; 
9.112,3- 

tatanüsti etwar Schwelger, Prasser 
5, 34, 3 (Dev. zu Naigh, 4, 3 tatanaiti 
bhogasanttànaifi vaft*)- 
tâtas abl. zu tàd 10,90,4; 97,12; 


121,7; 125,7: 7.33.13; davon 
10,186,3. 

tàtra, tàtrà = tasmin 6, 75, 8 ; da, dort 
10,34,13; 16, 3; 6,75, II. 17. 
tâthà adv. so 10,33,9; 90, 14. 
tàd Artikel und pron. demonst. der, 
dieser, er: i . mit anderen demonst. 
ayâm sâh der da, eben der 6,9,4; 
té—imé dieselben 6,17,4, 2. in 

Verbindung mit einem pron. pers. 
tàtn tvà dich da, dich als solchen, 
dich also, dich ja, dich 1,73,4; 
3,9,6; 8,102,17; 10,51,3; 83,5; 
tébhya}}. — vah 10,62,1; tàtii ma 
1.23,23; t&rfi ma 10,125,3. Mit 
zu erganzendem pron. pers. i, 1,9; 
3,32,5; 4,33,11; 5.11.6; 6,17,2; 

8,48,9; 9,72,8; 96,3; 10,40,13; 

186,2; s. idâm. 3. adverbial: 
tàd da, in der Zeit, dazumal, 
damais, dabei 1,32,12; 10,95,5; 
108,2; darum, also, so 1,113,17. 
tàdapas dessenGeschâft dies ist 2, 3 8, i . 
tadânim adv. damais, zu der Zeit 
10, 129, 1. 

tadidartha {tad-id-artha vgl. 2, 39, i ; 
9, 1,5) Bv. nur dieses Ziel —, nur 
dieses im Auge habend 8,2,16. 
tadvaid dieses wünschend 2, 14, 2. 
tan 8 , conj. pf. tatànan, i . spannen, auf- 
spannen, aufziehen 7,33,9. 2. brei- 
ten, ausbreiten, entfalten 1,134,4. 

3. das Opfer aufspannen, - aufzie- 
hen = voliziehen, ausfuhren 10,90,6. 

4. reichen, dauern 7,88,4. 
abhi- überstrahlen i, 160, 5. 

ava- abspannen: sthirâ, sthiràm 
a) die Spannkraft nehmen, den Mut 
brechen 4,4, 5. b) erweichen (die 
Hartherzigkeit) 2, 33, 14; 10, 134, 2. 
à- I. spannen, den Bogen 10, 125,6. 
2. ausdehnen, verbreiten bis zu 
(loc.) 1 , 1 26, 2 ; 3,53,15; entfalten, 
sichausbreitenlassen3,6,5. 3.fig0rl. 
spannen, anspannen nacb 7,29,3; 
ausspannen, ziehen bis in (loc.) tân- 
tum (bildlich) 1,159,4; die Opfer- 
gabe hinfuhren, Ul^rbringen, über- 




mitteln 10,80,4. àtata sich er- 2,35,13; 7,i04,i7(oderi); 10,107,6; 
streckend, reichend bis, fOhrend zu s.ï'^4. 3.daseigeneLebeii4,24, 3; 
(loc.) 1,22,20; 105,9; 10,57,2. 7, 104, lod. Il ; 10,4,7. 4. Person, 

4. heriiberziehen zu (loc.), zu ge- eigenePerson,selbst8,96,io. 11.15 ; 

winnen suchen fur i, 166, 14. 5. um- 7,86,2 5; 104,10b; 1,165,15; 10,54,3; 

spannen, erfülleii,bestrahlen4, 38,10; 81,5 ; 83,5; tanvètan&bhil^mvcwXoîH 

I> 35 i 7 - von (sich) selbst 1,165,11. $.tatnfa 

««t'a- umspannen, erfiUlen, berühmt a) am Leib 10,34,6; 54,2; 8,1,18 
werden in (acc.) 8,48,13. (oder b), b) in eigener Person, in 

pratyâ- sich ausbreiten 4,4,4. Person, ffir meine Person, selbst 

Pra- ausbreiten 3,31.20. 8,100,1; von selbst 4, 38, 7 ; 7,3,9; 

vi- I. spannen, aus-, aufspannen 6,9,4 (oder a). 

2,38,4. 2. aufziehen, festspannen tanükft Kôrper-, Gestalten anneh- 

6. 75. 3- 3- ausbreiten, verbreiten mend, leibhaftig 1,31,9; 8,79,3 

10, 1 29, s . (S. kriikurvai). 

/<f«n. i.Reihe, Zabi, Reihenfolge 1,39, tamtyâj = tanutyaj sein Leben ein- 
4 ; iàivatâ tânà vollzâhlig, vollstân- setzend. 

dig 1,26,6; 9, 1,6; der Reihe tànünàpàt Name des Agni 3,29,11 
nach, nacheinander; nach und nacb, (nach Sâkapûoi, nach Kâtthakya = 
ganz und gar, ordentlich, voll- àjyam, Nir. 8, 5), besonders in der 

standig, ununterbrochen, fliessend zweiten Str. der Âprilieder. 

9 . 58.4- 1, 3,4', -8,94,5; 9,16,8; tan&iubhra am Leib geputzt, sich 

34,1; 52,2; 71,2. - 1,77,4.-1,38,13; schôn putzend 5,34,3. 

2,2,1; 8,40,7 (z. T. wie ein adj. /^»/»m.Faden 4,13,4; bildlich s.v.a. 
gebraucht). 2. = saifitati Fort- die Verbindung zwischen Menscben 

pflanzung, Geschlecbtsfortdauer, und Gôttern 6,9,2 ; 1,142,1; 159,4; 

Nachkommenschaft 2, 9, 2 ; 5, 41, 9 ; 8, 1 3, 14. 

6,46,12; 49,13; 7,104,10.11; tanyatü m. Donner, das Donnera 

8,68,12; 10,148,1; fraglich ist 1,32,13; 116, 12; 7,3,6; 4,38,8; 

mahé tâne 8, 26, 2 ; 46, 25 ; 9, 44, i. Donnerstimme i, 23, 1 1. 

/d//aNachkommenschafti,39,7;Tâod- tanyü Donner 5,63,2.5. 

14,6,8; Kindeskinder (nach S.) i.brennen,erglühen,vonSonne 

neben tüc RV. 8,18,18; vielleicht und Feuer 10,60, 11; 8, 102, 16. 

auch 9,62, 2 {tânà dat.?). 2. erhitzen, heiss machen 3, 53, 14. 

tàfiaya i. adj. das Geschlecht fort- 3. verbrennen, versengen, durch 

pflanzend 3, 6, 1 1 . 2. n. Kindeskind, Feuer verderben 3,18,2; 10, 16, 4 ; 

Enkel 1,64,14; 2,33,14; 3,53,18; 7,104,1.15. 4. impers, to/â/a ,es 

4,24,3; 41,6; 6,31,1 ; 10,4,7; 147 , 3 - brannte auf die Seele‘, schmerzte, 

tdnâ f. 1. Reihenfolge, Ordnung (der reute 10,34, n- 5- pass. Schmerz, 

Somabecher) 10,50,6. 2. Nach- Kummer empfinden, sich abhârmen, 

kommenschaft 3, 25, 1. sich qualen 10, 34, 10; 95, 17. iaptà 

tanU f., loc. tattvi' (Pp. tanvi), tanvï, erhitzt und heiss 7, 103, 9. 

1. Leib, Kôrper 1,23,21; 89,8.9; /an- mit tàpas: erleiden, erdulden 

124,6; 165,5; 2,16,2; 3,18,4; 10,167,1. 

53,8.18; 4,51,9; 6,40,4; 75,12; r;i- erhitzen, heiss machen 3,53,22; 
8,48,9; 9,96,20; 10,10,3.7.11; figürl. incendere (vgl. Vii^. Aen. 

*6.5; 83,5; 95,5.9; 97,10; 108,6. 10,895), durchgellen, betSuben 

2. Form, Gestalt 10,51, if.; 16,4; 3,31,10. 



sam- Quai bereiten, schmerzen 
10 , 33 . 2 - 

tdpa m. Glut, Feuer lo, 109, i. 
tàpana brennend, schtnerzend 10,34,7. 
tàpas n. I . Hitze, Glut 10, 16,4. 2. Glut, 
Brunst, ardor, auch person. 10,83,2. 
3. Schmerz, Quai, Mühsal, bes. 
freiwillig überaommene, Entsagung, 
Kasteiung, Askese, heisses Be- 
mühen 10,109,4; 154,2; 167,1; 
das heisse Nachdenken, inneres 
BrQten, Inbrunst 10,129,3. 
tâpasvat Askese übend ib, 154,4. 
tâpisfha am meisten brennend (glü- 
hend) 3,30, 16; 4,4,1. 
tàpurmürdhan dessen Kopf die Glut 
oder glühend ist 7, 3, i. 
tàpurvadha dessen Waffe die Glut 
ist 7,104,5. 

tâpufi glühend, verbrennend 3, 30, 17. 
tàpus I. glühend, brennend 6,52,2. 

2. n. Glut 4, 4, 2 ; 7 , 104, 2 ; 8, 23, 14. 
tapojd durch Askese geworden 

10, 154, 5* 

tàmas n. Finstemis, Dunkel. Als Bild 
fiir die SorgeundNot 1,46,6; 5,31,9. 
tàmUîci f., ein dunkles Wort. S. : stark 
oder die Mutlosigkeit vermehrend 
(zu AV.) ; R. ; beklemmend. Es 
ist in RV. 8,48,11 subst., in AV. 
2,2,5 l^eiwort der Apsaras. 
tamoga im Finstem gehend 5,32,4. 
tamovfdh im Finstern erstarkend 
(stark) 7,104,1. 

târa (//) m. das Überschreiten, Pas- 
sieren 8,96, i. 

tardai i. zum Ziel kommend, dürch- 
dringend, durchgreifend, ausdau- 
emd, energisch, eifrig, rasch, pünkt- 
lich 1,50,4; 7.26,4; 32,9.20; 4.4.12 ; 
33, 1. 2. durchhelfend, errettend 

8,45.28. 

tàras n. Wucht, Kraft, Tatkraft, Wirk- 
samkeit, Dringlichkeit, Elle 1,33,12; 
7,91,4; 8,67,19; 3,18,3; 5.54.15; 
8,66,1; 2,39,3. 

taràsantî f. Antilopenweibchen, Ga- 
zelle 10,95,8. 


tàruva, Î.4 jung 3,55,5. 
tarutf va. Uberwinder, Sieger 8, 1,21 ; 
70, I. 

târutra aus der Not helfend, errettend, 
überwindend 10,47,4; 4,21,2 (vgl. 
7 . 4 . 5 ); 6,72,5; 17.2; 3 . 30 , 3 - 
tàrhaifa (tffi) erschlagend, tôdlich 
7, 104,4. 

tàrhi ind. damais. 

talpaitvan, f. -art im Bett liegend 
7 . 55 . 8 - 

tavds 1 . adj. .stark 1 , 64, 12 ; 2, 33, 3 ; 
3,32,9; 5,58,2; 83,1; 6,17,4.8; 
7,24,3; 8,96,10; 10,83,3; sup. 
tavdstama 2, 33, 3. 2. subst. Kraft, 
Wucht 3, 30, 8. 

tavifà stark 1, 165, 8 ; 8, 96, 18. 
tdvifî f. Stârke, Kraft, Gewalt, Macht, 
auch person. ; tdvifim oder tdviftr 
dhà Â. sich die Kraft (Macht) 
zulegen, — aneignen, — besitzen 
10,102,8; 1,35,4; 5,55,2; 32,2. 
tdvifimat mit Starke begabt 5,58, i. 
tdvîyas comp. zu tu, starker. 
tdvyas = tdvîyas. 

tdftr {taks) m. Zimmermann 7, 32, 20; 
10,119,5. 

tdskara m. Rauber, Strassenrâuber, 
Strauchdieb, Wegelagerer 8,29,6. 
tat (nominaler abl. von tdd) adv. 
von da, seitdem 10,95,16; soweit 
6,21,6. 

tàtyà [tat(S) vaterlich. 
tàdïtnà ind. damais, schon damais 
1,32,4 (S. tadânim). 
tânva m. leiblicher Sohn, Leibeserbe 

3,31,2. 

tâpayiftfA Schmerzen bereitend 10, 
34 , 7 - 

tâyü m. Dieb. 

tarkfya m. npr. eines gôttlich ver- 
ehrten Rosses (vielleicht des Dadhi- 
kràvan selbst) 1,89,6. 
tigmd scharf, spitzig. 
tigmdjambha scharfeZâhne besitzend. 
tigtndéjrnga spits^hômt 10,86,15. 
tigmâketi scharfe Geschosse habend. 
tij I Â. schàrfen 10,138,5. Desid. 



tiraictna 


73 


tud 


tltikfateitotiea, aushalten, ertragen 
3,30,1. Intens. tétikte noch mehr 
schârfen 4,23,7. 

tiraicïna horizontal, quer hindurch- 
gehend 10, 129, 5. 

tiràs praep. mit acc. i. durch 8, 1, 15 ; 
74,5; 82,9; 9,3,7. 2. hinUber - 

über, jenseits 10, 10, i. 3. vorüber 
a™ 7i 33. 2. 4. über(treffend), mehr, 
besser als, supra 4,38,4; 9,72,3. 
tirôhita s. dhà-\- tiras, 
tiryâc, inst. Hraicâ als adv. hori- 
zontal, seitwârts, in die Quere, - 
Breite 10, 70, 4. 

tilvila etwa: gesegnet 5,62, 7. 
tilvilàya den. Â. Segen bringen 7,78,5. 
tîrthà n. Furt, Tranke, Wassersteig 
10,40, 13. 

tivrà stark (vom Soma) 1,23,1; 
8, 82, 2 ; 10, 42, 5 ; 160, 1 ; heftig 
6,75,2.7; 10,72,6. 
tüy (ü ind. I. aufTordernd : doch, doch 
ja, doch endlich, denn, so — denn, 
also, tandem, iXki i, 5, i ; 3, 30, 2 ; 
8,1,26; 82,4; 9,72,8.9. 2. be- 

teuernd und bekraftigend : doch, in 
der Tat 7,86,1. 3. entgegensetzend 
oder steigernd: aber, doch, vielmehr 
3,30,12; 6,29,5; «rst, vollends 
1,69,8. 4. elliptisch: jadoch8,i,io. 
tu 2 taviti, aor. tüto!),, pf. tütâva'. 

1. erstarken, Rückhalt haben 1,94,2. 

2. starken. Kraft —, Rückhalt - , 
Wirkung —, Erfolg geben 6,26,4 
(Pp. tütor iti tûto^, also zu tur^\ 
2, 20,5.7. 

Ht- erreichen 10, 59, i . 
tûgra m. npr. des Vaters des Bhuj3ai. 
tigrya m. Tugrasohn, patr. des Bhujyu 
8,74,14. 

tügryà f. Wasser (Naigh. 1,12); loc. 
pl. pragn. ,im Kampf um das Wasser' 
I. 33 .IS- 

tugryâvfdk (Pp. tugrya vfdh) i. im 
Wasser erstarkend, — schwellend 
8,1,15. 2. die Wasser st&rkend, 
- mehrend (S., doch auch i môglich 
nach 1,33,1 1; 10,43,3) 8,45,29; 99,7. 


tâc Nachkommenschaft, Kinder. 
tucchyâ eitel, nichtig 5,42, 10; subst. 

die ôde, Leere, yotoî 10,129,3. 
tuj I tMja, 6.1; opt. pf. tutujyât; 
inf. tujâse: i. 6 eindringen, durch- 
dringen, verwunden, treffea(=Aivis) 
1,61,6; 9,91,4; 4.23.7 (oder zu 
tujds = vajra Naigh. 2, 20). 2. 7 A. 
zücken 9, 57, 2. 3. 6 Â. zusammen- 
fahren, beben 1,61,14. 4* pass. 

erschreckt —, verscheucht werden, 
fliehen 1,11,5; ^ 4 . >7 (s. Naigh. 
2, 15). 5. tujâya, p. praes. dringend, 
eilig 7, 104,7. 6. 7 A. drangen, be- 
stürmen, zur Eile treiben, anfeuem 
(= tvarayati, prerayatt) 1,131,2; 
143,6. 7. (Kl. 7)fliessen lassen, er- 
giessen 9. 1 5. 3 *. 79. 5 ; 1. 105, 2. 
8 . / A. sich fortpflanzen, fortieben mit 
(inst.) 3, 1, 16; fortieben in oder bei 
Ooc.) 7, 67, 6 ; 84, 5 . g. 6 springen 
lassen, herausrücken, spendieren 
3.39.8 (= <tô). 10. 7 herausschlagen 
9,87,6; 8,4, 15. II. p. pf. tütu- 
jànâ und tütujâna drângend, un- 
gestUm, eilig, rasch 1,3,6; 61, 12. 
â- herausrücken, spendieren 7, 32, 9. 
tüj I. Kind, Kindesldnd 4,1,3; 5,41,9. 
2. Mut, Kraft, Ungestüm, Gewalt 

1 . 56. 3 ; 6, 68, 2 ; 3, 34, 5 (gen. sg.) ; 

5.17.3 (doch ware hier auch 1,38,13; 

2.2.1 verglichen mit 5,41,9 zu 
bedenken). Unsicher ist die Be- 
deutung in 1,151,5 (S. ksirdifâift 
Pradàtryal^, also zu tuj 7) ; 8, 17, 1 5 
(S. ksipragâmin). 

tüji m. npr. eines Kônigs 6,26,4 ! wohl 
auch 10,49,4 putrd). 
tuji (inf. von tuj) das Kinderzeugen 

5.46,7- 

tüjya 1. was eindringen soit (in den 
Leib desFeindes), scharf 10,138,5. 
2. eindringlich, dringlich, pressant 

3.62.1 (vgl. 4, 32, 2). 

tuüjd Schenkung (Nir. 6,18) 1,7,7. 
tud 6 stacheln, peitschen 8, i, 1 1. 

4- hacken, picken, anbeissen 10,16,6. 
vi- piken, stacheln 6, 53,6. 



tûmra 


tümra stark, derb. 
tur I. (= tf) 6. 4,, opt. pf. tuturyàt: über- 
trefien, überbieten, übertrumpfen, 
ûberlegen sein, überwinden 8, 96, 2 ; 
6,63,2; 18,4; 8,99,5, 

IL turàya (wohl zu tvar) vorwiirts- 
drângen 8, 99, 6 (vgl. 4, 23, 10) ; 
4.38.7; 2,34.3- 

tûr (zu tvar) Elle, tûram i eilen 4,38,7. 
turâ I = âtura krank 8, 79, 2. 

II. I. (/»r) ûberlegen, stârker, sieg- 
reich, überh. über anderen stehend, 
den Vorrang habend, der Hôhere, 
Gebieter, Mâchtige, Gewaltige 
6,18,4; 1.61,13; 8,78,7; 1,61, i; 
6,32,1; 49.12; 10,73,1; 1,173,9; 
6,44,3 0® diesen zweien im Ver- 
gleich, so vielleicht auch in 8, 41 , 8) ; 
7,22,5; 5.43.9; 6,25,5; 7,41,2; 
1,18,2; AV. 7,50,2;EV. 1,171,1; 
5,41,5; 6,48,12; 66,9; 7,56,10; 
58,5; 1,166,14; 7,40,1 (vgl. 7,22,5); 
3, 4, Il ; 10, 3 1 , 1 . 2. {tvar) eilig, 

schnell, prompt, piinktlich, nicht 
auf sich warten lassend, sofortig, 
dringend, pressant 7,56,19; 8,26,4; 
3,13; 10,49.11; 96,7; 1.68.9; 
7,51, 1 ; 86,4 (aber vgl. Note dazu 
und 7,58,5); 1.96,8; 5,86,4; 6,44,5. 
Manche Stellen, wie 8,27,6; 5,42,5 
liessen sich zu i oder 2 ziehen, 
Stellen wie 1,96,8 auch zu i. 
turâgâtu schnell gehend 1,164,30. 
turai^yü rasch, rasch wirkend i, 134, 5. 
turayâ rasch, vorwârts drângend 

4.23. 10. 

turâfdh (in Pp. nicht aufgelôst), st. 
St. ~$âk, entweder: rasch besiegend 
(s. S. zu 3,48,4; 10,55,8 und Mail, 
zu Kumâras. 2,1 und v^.prâiufàh) 
oder: die Machtigen bezwingend. 
turïya der vierte. 

turv I türvati i . den Rang ablaufen, 
übertreffen, überwinden 6, 14, 3 ; 
8, 99, 6. 2. übertreffen, überbieten ; 
erhôhen 1,100,5 duffàra in 
10,44.6); 8, 74, 10 (vgl. I, 11,7). 
3. erretten 6, 50, 10. 


tfd 

pra- überwüItigenVS. 1 1 , 1 5 ; p. praes. 
prat&rvat {=titràll l) RV. 5,65,4 
(vgl. 8,78,7). 

turvà m. = turvààa 10,62, 10. 
turvâàa m. npr. eines Kônigs 5,31,8; 
6,27,7; 7, 18,6. 

tuvi ind. im Vorderglied von eompos. : 

viel, sehr, rieaig(=^<r^«Naigh. 3, i). 
tuvikûrmi {kf) tatenreich. 
tuvikfd (ksan) sehr (viele) verwun- 
dend 8,77,11. 

tmnjàtd hochgeboren 1,2,9; 4.50,4. 
tuvinym^â viel Mut (Tapferkeit) be- 
sitzend. 

tuvibàdhd viele oder hart bedrangend, 
— in die Enge (Flucht) treibend 
1.32.6. 

tuvirâdkas reiche Gaben habend. 
tüvi^mat gross, stark, riesig. 
tuvi$vài^i (svan) laut brüllend 5, 56, 7. 
tuvïmagha gabenreich. 
tué s. toé, 

tütuji (tuf) eindringlich, dringlîch, 
eilig 4» 32, 2. 

tüya schnell wirkend 10,28,3; adv. 

rasch, schnell, bald 10,10,8; 3,53,16. 
türf^i (tvar) eilig, geschwind 4,4, 3. 
turv s. turv, 

tf (tarait nom. pl. zu stfbhilf) Stern 
8,55.2- 

tftïya der dritte ; adv. -ant zum dritten- 
mal, drittens 10,45,1. 
tftsu Name des Geschlechtes, aus 
dem Kônig Sudâs stammt; sg. der 
Kônig Sudâs 7,18,13. Auch die 
Vasiçthas heissen Trtsus 7,83,8. 
tfd 7, aor. conj. tàrdab, i . aufsprengen, 
spalten, ôffnen 2,15,3; 4,23,8; 
2. herauslassen, befreien 4, 19,8. 

anu- hinderdrein herauslassen, be- 
freien 1,32, 1. 

abki- I. a) ans Licht bringen, be- 
freien; erschliessen, aufdecken, 
herausschlagen 3,31,5; 8, 103, 5 ; 
6,17,2. b) erschliessen, heraus- 
schlagen flir (acc.) 6, 1 7, i . 2. durch- 
scheinend -, durchschimmernd —, 
hell machen 8,77,5 (vgl. Tâçd- 



6,6,8.12, wo abhyatfipat zw. ii zu 
ziehen). 

/ar/-durchstechen,aufstechen6,53,5. 
tfP I. 6 trtnpà, Si sich gütlich tun, 
sich satt trinken, absol. 1,23,7; 
mit gen. ,an‘ 8,4, 12; 2,16,6; p. pf. 
tâtfpâifd gesâttigt, satt 10, 95, 16. 
Caus. stillen, befnedigen k&mam 

r,85,iï. 

II. packen, rauben, s. asutfp, pa- 
iutfp und tfpü ,Dieb‘ in Naigh. 
3,24. Hierher vielleicht: 

ni- berauben 8, 70, 10. 
trpât {typ) adv. genûgend, satt 3,32,2. 
tfpti f. Sàttigung, Durststillung 8,82,6. 
tfprâ (S. tarpaka, nach Mâdhava bei 
Târânâtha=^»iÿMa>«,wohlzu/';‘/ll) 
beissend, scharf, vom Soma 8, 2, 5 ; 
Trânen Kâty. 25,11,30; stechend, 
brennend, schmerzhaft, vom Heiss- 
hungerâat. 10,4,1,18. Adv. scliarf, 
hitzig, heftig âat. 12, 5,1, i. 
trpradaiftiin dessen Biss brennend 
(schmerzhaft) ist AV. 7, 56, 3. 
tff dürsten, verdursten 1,116,9. 
tnü, nur von Agni, resp. in Verbin- 
dung mit Agni, und vom Wind, k^i- 
Pra Naigh. 2,15: torridus, sengend, 
gierig, gierig machend, trocken, 
brennbar 4,7,11; 4.1*. 10,79,5; 
7,3,4; 10,113,8; 91,7; 1,58,2; 
adv. sengend 1,58,4; 10,115,6. 
trfucyût sengend, lechzend 1,140,3 
(vgl. 10, 1 \^,6)-=tr$ucyàvas 6,66, 10. 
tfftà (= dâhajanaka, Hkftjta, ârti- 
kàrin, katuka S. zu AV. 7,113,2; 
6,50,3; 19.47.8; RV. 10,85,34; 

87.13) giftig. schâdlich 3,9,3 ; subst. 
n. Gift 10,87, 13. 
tfffâmâ f. Name eines Plusses. 
trfvdj durstig, verdurstend 7, 33, 5. 
tffi^ f. Durst 7,89,4. 
trfyâvat durstig 7, 103, 3. 
trh 7 erschlagen. 

tP /. 6 tirâ, 3, aor. âtàrit, târisat, 
3 pl. pf. titiruk) inf -tiram : 

I. a) hinUbergelangen ûber, uber- 
setzen, überschreiten, passieren. 


durdieilen, durchfliegen 10, 108, i ; 
7.33.3; 1.32,14. b) hinüberkommen 
über, entgehen, überstehen, aus- 
halten, widerstehen, sich retten 
vor, entrinnen 7, 32, 15 ; 10, 1 13, 10; 
42,10; 1,33,8; 32,6 (vgl. Kathâs. 
28, 1 27) ; Überstehen, überdauem 
5,54,15. c) einholen, erreichen, 
fangen 7,32,13. d) praecurrere, 
überholen, übertreffen, ausstechen 
6,47.9; 7,4,5; 10,42,1; überwin- 
den, Herr werden, besiegen9,96, 1 5 ; 
s. V. a. eindringen in 8, 100, 8. 

2. hinüber-, hinaushelfen, erretten 
7,18,6. Intens. tartarîti, über- 
dauem 6,47, 17. 

ati- passieren, hinüberkommen über 
7.32,27. 

ava- niederwerfen, niederstrecken, 
überwinden 1,11,7; 8,96,17; 6,9,1. 
à- I. P. a) bis an die Grenze von 
etwas kommen, ganz erreichen 
2,17,2. b) abgrenzen, begrenzen 
4,30,3 (vgl. 8,96,1). c) ein Zicl 
setzen, einschrânken, ein Ende 
machen, bandigen, bezwingen 10, 

54.1; 4,30,7; 7,82,6; 3,34,1. 
2. A. a) richtig einhalten 8,96,1. 
b) übertreffen 7, 7,6 (vgl. 8, 19, 14). 
abhyà’- iibergehen 8,75, 15. 
ut- erhôhen 1,11,7. 
pra- I . verlangern, veijüngen, er- 
neuern: ayulp a) P. anderen das 
Leben verlangern oder ein langes 
Leben geben 1,25,12; 89,2; 116,10; 
8,48,4.7- 10 ; 79,6 ; 9,96, 14 ; 10,62, 1 1 ; 

186.1. b) Â. sein eignes, d. h. lange 
leben 8,48,11; 1,113,16; 125,6; 
3,53,7; 7,103,10; 10,95,10; 107,2. 

2. steigem 1,33, 13. 

vi- I. durchschreiten, abschreiten 

1.73.1. 2. ausdehnen 8,14,7. 

3. fôrdem, vorwartsbringen ; fort- 

reissen 7,58,3; 1,69,3. 4- ver- 

lângem, hinziehen, hinhalten, ent- 
tâuschen 10,34,6; 54,5. Intens. 
vitàrturât^ai^, vi tariùryante, ab- 
wechseln 6,47,17; sich wechsel- 



iokà 


76 


seitig ûberbieten 8,1,4; sich ab- 
lôsen in (acc.) 1,144,3. 
sam- insgesamt durchschreiten, - 
hindurchgehen 3, 33, 1 1. 12. 
tokà n. Samen, Nachkommenschaft, 
Kinder, Kind, Sohn 7, 36, 7 ; 18,23; 
2,33.14; 3,53.18; 4,41,6; 10,4,7. 
tôkmann. Saatkom,jungeSaat 10,62,8. 
toi / Â. I. fundi, gegossen, ge- 
schUttet werden, sich ergiessen 
9,2;, I ; 45.2 ; 107,9; 109,22. 2. be- 
sprengt werden mit (inst.) AV. 
3.17.5 (vgl- Str. 9). 3. fundere, 

in die Flucht sprengen RV. 8, 1 5, 1 1 
(Naigh. 2, 19 vadhakarma). 
â- hersprengen zu (loc.) 8,50,5. 
ni- I. eingegossen werden 9,109,22. 
2. et^iessen, ausgies^en, ausschüt- 
ten: Reichtiimer 9,63,23; 4,38,1 
{nitoid 3 sg.). Caus. auszuschUtten, 
in FüUe zu geben veranlassen 

8 , 54 . 8 . 

toià I. ausschüttend, ergiessend, mit 
acc. (râyali vgl. 9,63,23) 1,169,5 
von den Regen spendenden Marut. 
2. in die Flucht sprengend 3, 12,4 
(vgl. 8,15,11). 
toids = toià 2) 8, 38, 2. 
taugryd m. der Tugrasohn, patr. des 
Bhujyu. 

tmdn = âtmàn (Pâç. 6,4, 141), i. inst. 
tmànà selbst, in eigner Person, 
eigenhândig 4,41,10; 1,69,10; 
7,18,20; von selbst 10,113,3; 
tmdnà, iva tmànà leibhaftig wie, 
ganz wie 2,19,7; 3,9. 5- 2. loc. 

tmdn selbst, in eigener Person 
4,4,9; tmdni selbst, eigenhândig, 
von selbst 4,29,4; 1,158,4. 
tmdnyâ = tmdnà von selbst, freiwillig 
10, 1 10, 10. 

tydjas {tyaj) n. Nach Naigh. 2, 1 3 
= krodha, nach S. = tyàga und 
krodha (vgl. zu 1,119,8; 166,12; 
169. 1 ; 4, 43, 4). Das Verlassen, 
Meiden, Preisgeben; bes. das Im- 
zomverlassen, Bruch mit, Feind- 
schaft, Feindseligkeit 10,79,6. 


triptld 

tyajds m. der Hinterbliebene, Erbc 

10.10.3. . 

tydd, n. sg. sydk, syd, inst. sg. f. tyâ 
10,75,6. Pron. demonst. der, der 
da, jener, der bekannte 1,50,1.2; 
3,30,3; 5.32,3 f-; 8,48,11; 7,88,5; 
10, 86, 22. 23. üft an zweiter Stelle 
in Verbindung mit idàm ,der da‘ 
4,51,1, mit etdd dieser da, dieser 
bekannte, er selbst 6,27,4; 7,104,20; 
9, 96, 1 5 ; 10, 1 38, 6 ; 7, 78, 3. - tydd 
adv. da, damais, ja 8,96,16. 
tyàgd [tyaj') das Sichaufopfem, Kampf 
auf Leben und Tod 4,24,3. 
tradd [tyd) m. Erschliesser, Heraus- 
schlager 8,45,28. 

trayd [tri) dreifach, n. Dreiheit 1 0,45 ,2 . 
tras I erschrecken, sich fiirchtcn, 
fliehen 6, 14,4. 

apa- fliehen vor (abl.), ausreissen 

10.95.8. 

nis- entweichen, entfliehen 8,48, 1 1. 
trasàdasyu m. npr. eines Kônigs. 
trâ [trat) m. BeschUtzer 4, 24, 3. 
tràtf m. SchUtzer, Schirmer, Schimi- 
herr. 

trâman Schutz. 

trâsadasyava Nachkomme des Trasa- 
dasyu 10, 33, 4. 
tri, f. tisrdk, drei. 
trintidcchata n. hundertunddreissig. 
trimidt f. dreissig. 
trikadruka m. pl. Name einer be- 
stimmten Somafeier, die im spâteren 
Ritual die erste Hâlfte des Abhi- 
plava bildet. Im Mythos vor dem 
Vrtrakampf zu Ehren Indras von 
den Gôttem veranstaltet 1,32,3; 
2,15,1; 22,1. 

trità m. npr. eines mythischen Rçi, 
Gehilfen der Gôtter 1,163,2.3. 
tridhàtu ausdrei Elementenbestehend, 
dreifach, dreifaltig 3,26,7 ; 8,102,14. 
tripaflcàià dreiundfünfzig zâhlend 

10. 34. 8. 

tripàd 1. adj. dreiviertel, mit drei Vier- 
teln 10,90,4. 2. n. Dreiviertel 

10.90.3. 



triyugà 


77 


Ivota 


triyugà n. Dvigu, drei Menschenalter 

10,9;. I- 

trivifti {vifti = kytvas) ind. dreimal 
4.15.2. 

trivft dreifach 10,52,4. 
trifadhasthd {sadhàstha) i. adj. drei 
Sitze habend 4, 50, 1. 2. subst. die 
drei (Feuer)plàtze 5,11,2. 
tris ind. dreimal 1,116,4; 3.53.8; 
= drei 8,96,8 ; 4, i ,7. trir àhnafy drei- 
mal tâglich I, lié, 19. 
tredhâ ind. dreifach, an drei Orten, 
dreimal 10,45,2; 75,1. 
trai /. 2 trâsva, trâdhvam, Â. schQtzen, 
behüten. 

traitanà m. npr. eines Sklaven i , 1 5 8,5 . 
tryàvi ein anderthalbjâhriges Kalb 
3 . 55 . 14 - 

tvâ tuus 2,20,2; vielleicht 7,88,7 
(gegen Pp.). 

tva pron. der eine, der andere i,i 1 3,5 ; 
4, 1 7, 1 3 ; 8, 100, 3 ; io, 54, i ; tva - 
tva der eine — der andere, der — 
jener i, 113,6. 

tvaks 2, nur mit pra~ überstark sein 
10,44.1. 

tvàkfas n. Stârke 8, 20, 6. 
tvâksiyas (comp. von tvakf) sehr 
stark, — stârkend 2,33,6. 
tvàc f. Haut 10, 16, 1 ; Fell, Leder (bei 
der Somapressung aïs Unterlage 
dienend) 1,28,9; Schabracke 8,1,32. 
tvàd pers. pron. du, inst. auch tvâ 
4, 28, 1 ; dat. tübhya 8, 82, 5 ; tv/ 
loc. 1,73.7; 6,47.14; 7.11.3; 18,1; 
nach S. acc. 6,47,14; nom. du. 
yuvàm 5,78,6; 7,98,7; 104,5. 
tvadrik adj. dir zugewandt, auf dich 
gerichtet 10,43,2; adv. zu dir hin 
5 . 3 . 12 . 

tvàstr ni. Name eines Gottes, des 
Bildners, Künstlers und Schbpfers 
3.55.19; 10,70,9; als Gott der 
Zeugung IO, 10, 5. 
tvâdatta von dir gegeben. 
tvânid dich schmâhend, dich ver- 
schmâhend 8, 70, lO. 
ti'àyàt p. eines dcnom., dich wfin- 


schend, nach dir verlangend, dir an- 
hangend 8,2,16; 6,40,3; 7,18,2.12. 
tvàyâ adv. im Wunsch nach dir, 
deinetwegen 7,18,21 ; zu dir 8,61,9; 
fïir dich 1,101,8.9; 2,18,6; 3,46,5; 
4, 2,6. 14; bei dir 6, i, 13 ; nach dir 
7,29,3; auf dich 5,32,12. 
ivàyü nach dir verlangend 6, 47, 10. 
tvâvat dir gleichend, einer wie du 
1,165,9; 7, 32,23. 

tvâvasu der in dir einen Schatz (Hort) 
besitzt 7, 32, 14. 

tvâvrdha von dir gefôrdert 10,147,4. 
tvâhata von dir erschlagen 7,32,7. 
tvi$ 2. 6 , meist A.; pf. titvisé p. 
titvisàifâ, p. pr. tvisitâ. I. ent- 
flammen, in P'euer, Wut, Eifer 
bringen, ermutigen, reizen 1,102,7; 
10,55,1. 2. entbrennen, in Hitze, 
Feuer geraten, sich ereifem 1,52,6; 
8,6,5; tvisitâ entflammt 10,84,2; 
titvisâifâ wutentbrannt 8,96, 15. 
tvis f. I. funkelnder, blendenderGlanz, 
Feuer, Feuerstrahl 8,43,3. 2. über- 
tragen (wie téjas) Machtglanz, im- 
posante, blendende Erscheinung ; 
Feuer, Wut, Heftigkeit, unwider- 
stehliche Gewalt, Furchtbarkeit 
7,82,6; 4,17,2; 8,93,14; 79,8; 
10,78,6; 5,52,12. 
tvisi f. = tvis. 

tvisimat (Pp. tvisi'mat) strahlend, 
blendend, imposant 3,31,12 ; durch- 
dringend, überwaltigend, furchtbar 
5,63,6. 

tvesà blendend, funkelnd, versengend ; 
Yopycç, imposant, überwaltigend, 
furchtbar, gewaltig, heftig 5,56,9; 
58,2; 8,74,10; 2,33,8; 3,26,6; 5,34,9. 
tvesàpratîka von blendendem, impo- 
santem Aussehen 1,167,5. 
tvesàsamdfi dessen Anblick blendend, 
von ûberwâltigendem Glanz ist 
1,85,8 (vgl. 5,52,12 und Manu 7,6). 
tvésita (Pp. tvâ’isita) von dir ge- 
heissen 8, 77, 10. 

tvôta (Pp. tvâ'ûta) von dir beschUtzt 
(bevorzugt) 4,4, 14; i,73.9- 



isaf 

tsar I to stalk, unbemerkt oder in Ver- 
kleidung herankommen, pirschen, 
nachstellen, jagen, fangen 8, i,ir. 
abhi- einfangen 8,2,6. 
tsârin {tsar') Nachsteller, Fànger, 
Jâger (S. zu TS. 6,4,11,3) 1,134,5. 

d. 

dantà 1 dâÉa, p. pf. dadaàvâs, beissen, 
zerbeissen 4,38,6; stechen, piken 
(mît dem Pferdestachel) 6, 31,3. 
Intens. dândaé wîederholt beissen 
10,95.9- 

datns 7, 2 sg. impf. dânatp (mit un- 
regelmâssigem Akzent wie 
j^î;i//)bemeistem,bezwingeni ,174,2. 
Caus. aufrichten, rehabilitieren (vgl. 

7,6,5; 6,44,23; 10,43.8; 4.19.7) 

10, 138, 1. Nach Nir. 4,25 îst dant-- 
sàyal} nom. pl. = karmà^i. 
datnsânày f., inst. dantsânà 8,1,27, 

a) Kunst, Kunstfertigkeit, Meister- 
schaft ; ausserordentliche Fâhigkeit, 
übernatürliche Kraft, Zaubermacht ; 
Heilkunst, Wunder, Wunderwerk 
5,87,8; 8,101,2; 6,48,4; 8,88,4; 
6,17.6; 4,33.2; 1,29,2; 8,1,27; 
7.69,7; 3,9,7; 1,118,6; 119,7; 

10,131,5 ; 3,3,1 1 (S. tosakârî kriya), 

b) Liebeskünste 10,40,9. 
dàfftsas n. Naigh. 2, i = karman: 

a) feat, Meisterwerk, Kunststück; 
Wunderkur, Heilung i , 62, 6 ; 69, 8 ; 
116,12.25; 6.17,7; 8,9.3- b)über- 
natürliches Vermôgen, Wunderkraft, 
Zaubermacht 1,117,4; 5,73,2.7; 
9, 108, 12 ; 10, 138, 2. 
dàfftsistha sup. zu dasrà. 
dàffisu (Pp. dàm'su, vgl. rà^su) dunk* 
les Wort. Nach S.s zweiter Er- 
klarung zu 1,134,4 loc^ pl. von 
dam = dama. Vielleicht : meister- 
haft, zauberhaft. 

dak^ / I. U. seine Geschicklichkeit 
zeigen, anstellîg sein, es gut machen 
7, 16, 6 ; 32, 9 ; 97, 8. 2. A. Erfolg 
haben, glücken, gelingen AV. und 
Brâhm. 


78 dakfî^àvâh 

dâk^a I. adj. befâhigt, begabt, ge- 
wandt, anstellig, wirksam, tatkrâftig, 
erfolgreich 9,68,5; 1,59,4; 51.2; 
6,51,6; 8,86,1; 10,113,9; 9,85,2; 
61, 18. 2. subst. m. (Komtn. = 

karmakaraitasàmarthya zu 2,21,6; 
sàmarthya, bala oder utsâha; = 
prajüâna Ait, Br. 1,13,28) a) Kraft, 
Gesundheit 1,91,7; 10, 137, 2. 4. 
Insbes.' b) facultas, die Kraft, etwas 
zu vollbringen (âat. 4, 1,4, i), Tat- 
kraft, Willenskraft, Vermôgen, Ener- 
gie, Wille, Entschliessung; Geistes- 
kraft, gcistige Fâhigkeit, Ânlage, 
Charakter, Sinn (oft neben krdtu 
oder mit diesem fast identisch) 
4.56,6; 3,62,17; 1,15,6; 5,68,4; 
1,156,4; 6, 16,17. 8,9,20; 25,5; 

1,2,9; 7.32,12; 6,44,9. - 8,48,8; 
42,3; 79.4- - 1, 134,2; 3. 13.2; 

1.76.1. - 10,25,1; 31,2; 1,139,2. 
5,20,3; 9,62,29; 105,3.-7,86,6; 

4,54,3; 7,60,6; 1,68,8; 10,92,10. 
Uber dînS dâkfàlf, s. dinâ. 3. Name 
eines Âditya 1,89,3; Demiurg 
10, 121,8. 

dakfasàdhana (vgl. 5,20,3; 9,62,29; 
105, 3) Wirker der geistigen Kraft 

9.25.1. 

dâkfitfa recht (Geg. link) 1,82, 5; m. 

die Rechte 8, 2, 32. 
dakfiifatds adv. abl. zur Rechten (auf 
der Ehrenseite) 8, 100, 2 ; 10, 83, 7. 
dakfii^atàskaparda die Haarschnecke 
auf der rechten Seite tragend 7,33, i . 
ddkfi^â f. Opferlohn, Dichtersold, 
Uberh. Belohnung lO, 62, i. 9. 1 1 ; 
107,1 f., 6,27,8; unter dem Bild 
der Kuh 2,15,10; 1,125,5; 10, 107.4- 
dakfii0 adv. rechts. 
ddkfi^âvat (Pp. ddkfiifâ’vat) den 
Opferlohn gebend, honorierend, be- 
lohnend ; Geschenke gëbend, nobel 
10,107,2.5 f.; 1,125,6; 10,18,10; 
3.39,6; 6,29,3 (in diesen bdden 
Pp. ddkfiifa ’vat) ; Qberh. einen Lohn 
bringend, lohnend 3,53,6. 
dahfttfàvdh, nom. -vàf rechts hcrum 



ilaréatà 


ihgh 


getragen 3,6,1 (undzugleich: Opfer- 
lobn bringend). 

dagh 5, aor. dhak, kommen, erreichen. 
ati- übergehen, fehlen, ausbleiben 
2,15,10. 

dai^â m. Stock, Stecken. 
dàt m. (nur in den schwachen Kasus, 
Pâç. 6, 1,63) Zahn. 
dàtra (dSâ Oder day, vgl. 5,49,3) n. 

Schenkung, Verteilung 4, 17,6. 
dadi (e/â) schenkend, mit acc. 4,24,1. 
dadrâtfâ s. drâ. 

dâdhi, dadhàn n. dicke saure Milch. 
dadhikrâ und dadkikrâvan npr. des 
gôttlich verehrten Schlachtrosses 
des Trasadasyu. 

dadhf$ {dhff, lÜll zu Pâç. 3,2,59), 
. nom. sg. m. und n. dadhfk, dreist, 
getrost, herzhaft 10, 16,7; 8, 82,2. 
dadhydc, st. St. -yàüc, schwâchster -'ïc, 
nom. sg. -ydii, npr. eines und 
Zauberers 1,116,12. 
dddhyâiir mit saurer Milch gemischt. 
dadhre zu dhâ und dhf. 
ddn s. Pischel in Ved. St. 2, 93 f. 
ddnta m. Zahn; von der Pfeilspitze 
6 , 75 . 11 - 

dàbh /. ^ P. tâuschen, hintergehen, 
überlisten, hereinlegen, zu Fall 
bringen, benachteiligen, verderben 
1,41, i; 2,32,2; 4,4, 13; 5.32,7; 
7,32,12; 10,89,5; 108,4; 10,165,3; 
durch List beikommen, überfallen, 
6,28,3; tâuschen, im Stich lassen 

1.84.20. Caus. dambhdya über- 
listen, überrumpeln, zu Fall bringen, 
lâhmen, schwachen, unschadlich 
machen 1,54,6; 8,40,6; 10,113,9; 
22,8. 1 1; vereiteln 6, 18, 10. — desid. 
dipsa zu tiiuschen —, zu Fall zu 
briiigen —, zu verderben suchen, 
nachstellen I,25,t4; 4,4,13; 7,104, 

10.11.20. 

â~ überfallen, bewültigen 6,46, 10; 
3,16,2; schmülem 7,56,15; tau- 
schen 1,55,7. 

dabhïti m. i. Schelm 4,41,4. 2. npr. 
eines Rçi (S. zu 2, 13,9 oder 


Kàjarçi zu 6, 26, 6), Schützling des 
Indra. 

ddbhya Vbadj. zu überlisten 10,108,4. 
dabkrd i. schwach, gering 1,81,2; 
wenig 1,113,5; 126,7; 4,25,5- 

2. n. Mangel 7, 104, 10. 

dam 4 zahm sein. Caus. damdya, 
damàyd bezwingen, demütigen,züch- 
tigen7,6,4; 6,47,16. 
ddnta m. (TS. 1,5, 7, 4) Haus, Opfer- 
haus 3,6,3. 

damitf m. Zahmmacher, Bezwinger. 
ddmûnas m. (vereinzelt auch wohl 
adj.) dunkles Wort, vielleicht Haus- 
hüter, überh. Hüter, Aufseher, Be- 
schützer 4, 4, 1 1 ; 3, 3 1, 16 ; 6, 19, 3 ; 
6, 7 1 , 4. Neben gyhdpati i , 60, 4 ; 
4, 1 1, 5 ; 5, 8, 1 ; neben dtithi 5, i, 8 ; 
4,5; neben svàpati 10,31,4; ddme 
ddmûnâfy 10,91, i. Nach Durga II 
p. 98, 11= Gast. 

ddtitpati du. die beiden Ehegatten 
10,10, 5; 95,12. 

day / A. (dânagatirakfaifakiittsâ- 
</«^^«Dhâtup.); aor. i sg. K.difîya, 
I. schalten über, dirigieren 2,33,10; 

7, 23, 5 ; zu verschenken haben, 
verfügenüber, bestimmen, austeilen, 
zuteilen, verschenken 1,10,6; 68,6; 
120,3; 130,7; 2,13,6; 5,49.3; 
6,30,1; 7,16,7; 21,7; 84,4; 100,1; 
8,2,31; 103,6; 10,147,5. 2. frei- 
geben, vcrschonen AV. 8, 1,5 ; 2,8. 

3. zerkieinem, klein kriegcn, ver- 
ringem, minuere 6,6,5; 10,80,2; 
TBr. 2, 8, 8, 2. 

ava- bezahlen, abfinden, sich los- 
kaufen von (acc.) 2,33,5; Kâ^h. 
I p. 1 10, 3. 

vi- I. verteilen, verschenken 3,2, ir, 
9, 90, 2 ; etwas (acc.) fur etwas (inst.) 
7,23,4; 37,2; verteilen unter (mit 
zwei acc.) 6, 37, 4. 2 . klein machen, 
fertig werden mit 4, 7, 10 ; 3, 34, i ; 
6,22,9. 

dariatd {dy^) spectabilis a) sichtbar 
i,ii6,ii; 6,64,5; 30,2; 5,56,7; 

8, 74, s ; 70, 2. b) gem gesehen. 



dàriauA 


,ià 


8o 


gefallend, die Blicke auf sich zie- 
hend, schôn 1,2,1; 10,75,7; *«64,9. 
dàriana n. das Sehen, Wiedersehen 
1,116,23. 

dàviyas (cotnp. zu dürâ) weiter; dûrâd 
dàvîyafy so weitals môglich 6,47,29. 
dâéagva Name gewisser Angiras, sg. 
4,51,4; 10,62,6. 

daiagvin zehnfach, ZehngespannS, i ,9. 
dâiataya zehnfach 1,158,4. 
dàiadyti npr. eines Kampfstieres 
1 . 33 . 14 - 
dâian zehn. 
daéamâ der zehnte. 
dâiamâsya {mâsa) Zehnmonatskind 
S. 78.7 f- 

dâiaratha Bv. oder adj. Dvigu, von 
zehn Wagen begleitet 1,126,4. 
daiasya denom. i. mit dat. oder ohne 
Obj. es recht machen, den Wunsch 
erfiillen, willfahren, gnadig, gewogen 
sein, beistehen; lohnen 1,61,11; 
8,88,6; 10,10,9; 9.3.5; 1.158,1; 
139.5; 6, 11,6; 62,7; 7.5.7; 28,4; 
56,17; 100,4; 8,46,11; 16,12; opfem 
(S.) 2, 19, 5. 2. mit sachlichem 

Obj. gewâhren, bescheren 8, 5,23; 
20,24; 10, 138, 1. 

â- I. gnadig, gewogen sein 7 , 43 . 5 ; 
5, 50, 3. 2. schenken (mit gen.) 

7.37.5; 8, 97 . 15 - 
sam- vergeben 3, 7, 10. 
daiàngulâ n. Dvigu, die Lange von 
zehn Fingem 10,90,1. 
daSântarufyà (antarufya [vas] Zwi- 
schenstation auf der Reise) Dvigu, 
eine Entfernung von zehn Tage- 
reisen 10,51,3. 

das /. 4 U. erschôpft, matt, hungrig ' 
sein 1,134,5. 

vi- abnehmen, aufhôren, sich er- 
schôpfen 1,11,3; mit abl. fehlen 
7.1. 21. 

dasmâ {(iatiis') Meister i. Bemeisterer, 
Bezwingen, allvermôgend, voUkom- 
men, übernatürliche Krâfte, Zauber- 
macht besitzend, Seivo; 8,45,35; 
88,1; 5,34.1; 31,7; 7,3,4; 4,41,6; 


10,147,5; 1,62,6; 3,55,15. 2.sach- 
kundig, Weiser, Kenner, Fachmann, 
massgebend 7, 1 8, u ; 8,74,7; >0.43.2- 
dàsyave vfka (,ein Wolf für den 
Feind') npr. eines Kônigs 8,55,1. 
dâsyu m. Feind, Râuber 4, 38, i ; 
10, 83, 6 ; 8, 50, 8. Bes. Gdtterfeind, 
Râuber des Wassers und Lichtes, 
Dâmon 1,33,4 f.; 2,12,10; 15,9; 
5.3I.5;6,3I,4; 8,14,14; 70,11. 
dasyuhàtya ijiatt) das Tôten der Dâ- 
monen 10,95,7. 

dasyuhdn Feinde-, Dâmonentôter. 
dasrâ {datfis') vollkommener Meister, 
im Besitz übematUrlicher Krâfte, 
Wundertâter, Heilkûnstler. Belieb- 
tes Beiwort der Aévin. 
dah I, p. fut dhakfyât; aor. adhàk, 
dhàk, imp. 4 hakfi: brennen, ver- 
brennen 4,4,4. 15; 2,15,4; 1,158,4. 
ava- Feuer herabwerfen auf 1,33,7. 
«/r'Wegbrennen,ausrâuchem 10,80,3; 
versengen, verbrennen, auch figür* 
lich 10,34,9. 
prati- versengen 3, 18, i. 
vi- verbrennen 10,16,1.7. 
sam- vôllig verbrennen 10, 16, 13. 
dâ J (2. imp. dattât) 2, auch St. 
dâda: dàdat, dàdahi aor. âdât, 
dàk, opt. deyâm; adam; conj. dâsat; 
p. pr. dattà, i. geben, übergeben, 
schenken, spenden, gewâhren6,27,8 ; 
1,126,3.6; 116,6.13.23; 3.53,7; 
10, 80, 1 ; 107, 1 ; eine Schenkung 
machen 6,28,3 ; P- P^- dadvàs Spen- 
der. 2. St. dada Â. an sich neh- 
men, auffangen 7, 33, 1 1 ; halten, 
bewahrenvor (abl.) 3,53,17. Desid. 
ditsa schenken wollen 2, 14, 10; 
7,32,5; 8, 14,2. 

ati~ mehr schenken als (acc.) 8,1,33. 
anu- I. nachgeben, nachsehen, hin* 
gehen lassen, schenken, verzeihen 
2,12,10. 2. zugestehen, zuerkennen, 
zugeben, anerkennen, sich fUgen 
8,62,7. 3 - P- P**- àimtta zugestanden, 
zuerkannt 3,31,13; subst n. das 
Nachgeben, Nachgiebigkeit i , 1 65 ,9. 



à- A. vereinzelt P.: i. annehmen, 
anlegen 9, 96, i ; erlangen lO, 5 $, 7. 
2. empfangen, geschenkt bekom- 
men i, 126, 2 {âdam in Pp. nicht 
aufgelôst). S; 4,15,8. 3. ergreifen, 

nehmen 1,32,3; 10,18,9; packen, 
entreissen, wegnehmen, crobera, 
gewinnen, an sich ziehen, einziehen, 
einstreichen 10,138,4; âdat; 5,32,8; 
2,12,4; ii 127,6; 10,68,6 (in Pp, 
nicht aufgelôst, fur â-dâ .spricht 
bes. 1 , 1 27, 6 âdad dhavy&ny àdadHi 
und dcr Akzent in 5,32,8; 10,68,6. 
S.: atti [oder von â-dà\ 1,127,6; â- 
datte 2, 1 2,4 ; àdadau, pratyagrahît 
5,32,8; abhakfayat 10,68,6. In 
letzter Stelle scheint ein WortspicI 
mit â-dâ und ad beabsichtigt zu 
sein). 

iipa- dazugebcn, hinzufügen, mehrcn 
6,28,2. 

parâ- darangeben 8,70,14; über- 
lassen, ausliefem 1,81,6; überant- 
worten 8, 2, 1 5 ; 6, 27, 7 ; prcisgeben, 
verstossen, im Stich lassen, dem 
Untergang weihen (^parâdânatfi 
vinâiaff S.) 8, 48, 8 ; lo, 160, 3 ; auf- 
geben, hingeben, verkaufen 8, i, 5. 
pari- übei^eben 10,16,2. 
punar- zurückgeben 4,24,10; 10, 
109,7. 

pra- überantworten 7, 104, 9. 
sam- gemeinschaftlich gcben, zu- 
sammenlegen 10,97,19.21. 
dâtivâra B v.mit umgesetztenGliedem : 
Wunsch gewâhrend i, 167, 8 (= dat- 
tadhana S. zu 3,51,9» 5» 58, 2). 
dàtr und dâtf m. Geber, Verschenker 
2,33.12; 8,96,20. 

dâtrà n. Geschenk 4, 38, i ; 1,116, 6. 
dâdhffi (intens. von dhff) kühn, mutig, 
zuversichtiich 2, 16, 7 ; 4, 17, 8. 
dâna {dâ) i. n. a) das Schenken, 
Freigebigkeit 6, 53, 3. b) Geschenk 
7, 1 8, 22. 2. m. geschenkter Gegen- 
stand, bes. ein Ross 7,18,23. 
dând n. i. das Schenken, Verschen- 
ken (inf.) 2, 14, 1 2 ; 8, 70, 8 ; 10, 62, 8 ; 


dânâ dat. inf. (vgl. Pischel in Ved. 
St. i,ioi) 5,52,14. 2. freigebig 

7, 27, 4. 3. der Brunstsaft des Ele- 
fanten 8, 33, 8. 

dânavà m. Sohn der Dânu, Damon 

5.32.1 (Vrtra).4.7. 

dânu I. f. n. I . Gabe, Geschenk 6,50, 1 3 . 
Insbes. 2. die himmlische {divyd) 
Gabe = Regen, Wasser (vgl. amû- 
tahpradânam TS. 3, 2, 9, 7; Ait. Ar. 
2, 1,2,4) ïo.43.7; auch ohnc rf/V/rf : 
8,25,6; 1,136,3. 

II. a) f. Name der Mutter der Da- 
monen, bes. des Vrtra i ,32,9. b) m. 
= dânavà Damon resp.Vrtra2, 12,11. 
dânucitra, Bv. mit Umstellung : man- 
nigfache oder wunderbare Gaben 
habend (= citradâna S.) 5,31,6. 
dâman I. {dâ, dyati binden) n. t'essel, 
Strick 7,86,5. 

II. {da) das Geben 8,93,8. 
dâmàn {dâ) m. i. Gabe, Schenkung 

4. 54. 2 ; 10,42, 8 (nach S. in beiden 

Eâllen = 2); 8, 21, 16. 2. Geber 

^6,44,2. 

dâru n. Holz. 

dâvàn das Schenken (inf.), nur im 
dat. gebraucht 8, 70, 12. a) mit acc. 
1,134,2. b) mit gen. 1, 134, 1. 
dâi I. 2, conj. (pf. ?) dàdâiati, dàdâ- 
iali {dâne Dhâtup.): i. spenden, 
darbringen, schenken 1,71,6; auf- 
warten, opfem mit dat. der Pers. 
und inst. der Sache 8,19,5 î i)i58,2. 
2. preisgeben, opfem vadhâya 
6,16,31. 3. mit zu ergânzendem 

vadhâya: preisgeben, dem Unter- 
gang weihen 10, 1 38, 5 ; vgl. dâi 5 ; 
himsâyâm Dhâtup. 
pari- opfem 7, 3. 7- 
<f<f.f«r4/^4n.Zehnkônigschlacht7,33,3. 
dâévâdhvara (Pp. dâiü' adhvarei) 
Opfer spendend 10,147,4. 
dâivàs {dâi) spendend, freigebig, 
opfernd 10, 1 13, 5 ; i, 163, 13. 
dâs I nur mit 

abhi- bedrohen, zu schaden .suchen, 
nachstclien 7, 104, 7 ; 10, 97, 23. 



dàià 


82 


iÜ 


dâsd m. I. Nichtarier, Unedler, âûdra 
8,46,32. 2. Wilder, Râuber, so- 

wohl ein menschlicher wie ein 
Damon 6,47,21 ; 8,70,10; 10,138,3 
(zugleich Bedeutung i). 3. Sklave, 

Knecht 1,158,5; 7,86,7; 10,62,10. 
dâsa I. adj. dasisch, barbarisch, râu- 
berisch, dâmonisch 10,54,1 ; 2,12,4. 
2. subst. m. a) Nichtarier, âûdra, 
Gtg.ârya 10,86,19; 5,34.6; 10,83,1. 
b) Râuber, Damon 6, 26, 5 ; 3, 
34 , 1 . 

dàsâpatni f. Bv. deren Gebîeter (Ge- 
mahl) ein Dâsà (i und 2) ist i , 32, 1 1 ; 
8,96, 18. 

diti (dâ, daÿ) f. Teil, Geteîltes, das 
Einzelne 4, 2, 1 1 ; 5, 62, 8. 
didihi s. dîdi. 

didfk^u (desid. von dfi) subst. n. das 
Verlangen zu sehen, Neugierde 
7.86,3. 

didyü m. f. Geschoss, Pfeil 4,41,4.11. 
didhi^âyya (desid. von dhêi) was man 
zu halten suchen muss 1,73,2; 2,4,1. 
didhi^ü (desid. von dhcL) heiratslustig, 
P'reier 10, 18,8. 

dipsü (desid. von dabh) zu hinter- 
gehen suchend, bôswillig, schaden- 
froh 1,25,14; 7,104,20. 
div imp. aor. davi^â^i, spielen 
10, 34,5.13. 

ati- darüber würfeln, übertrumpfen 

10,42,9. 

div m. (4,17.13; 6,40,5: 10,45,4); 
selten f. (1,35,7; 6,17,9), acc. dyam, 
loc. dyâvi, voc. dyaûfy 8,100,12 
und dyaàfy 6,51,5. i. Himmel; 
divâjf vom Himmel 7,24, 3 ; 104,4. 1 9 : 
10,70,11 ; divâs pdri desgl. 3,53,8; 
7, 104, 5 ; 10,45, 1 : 97, 17- & 

vom Himmel 1,33,7,; 10,55,8; 
divài cid â bis zum Himmel selbst 
3,6,7; divi am Himmel 8,55,2; 
bis zum Himmel, gen Himmel 
1,126,2; 10,75,3. Der Himmel 
personif. 1,113,20; 3,6,3; 53,7; 
4,17,4; 51,11; 6,72,3; io,io,5;62,6; 
als Vater i , 89,4. - dy&và — pythivî 


du. Himmel und Erde 2,12,13; 
divd (ob von divd m. ?) — pfthivyâ 
desgl. 10, 10,9; bloss dy&và 3,6,4. 
— pl. 8, 70, 4. 5 (vgl. katam&m dy&m 
i.35>7); drei Himmel 1,35,6; 2,27,8; 
7,87,5. — Tochterdes Himmels: 
a) dieUças 1,113,7; 124,3; 4.5i. 
10. II. b) die Nacht 10,127,8. 
c) Nacht und Morgen 10, 70, 6. 
2. Tag (vom Morgen bis Abend) 
1,32.4; 3,32,9; 6,17,14; 30,5; 
7,24,5; 88,4; 8,1,29; 7.32,14-21; 
loc. dydvidyaviTsi.g fïirTag 1,25,1; 
dat. divédive (oder St. divd f) desgl. 

1,1,3; 89.1; 6,30,2; 7,32,19; 98,2; 
dyùhhiïf. alleTage, taglich 3,31,16; 
du. dy&và (Ekaâeça) Tag und Nacht 
1, 113,2. s. dyü. 

divdkfas {kft) im Himmel wohnend 
(s. Schmidt, Pluralb. 417), nom. 
-às 3,30,21. 

divà adv. bei Tag 10,95,4; 7, 104, II. 
divikfayd im Himmel wohnend 5,46,5. 
divispfé zum Himmel reichend, - 
dringend l, 23, 2 ; 5, 1 1, i. 
divodàsa m. npr. eines Kdnigs, Vaters 
des Sudâs 7, 18, 25; i, 116, 18; 
6,47,22 f. 

divyd {div) himmlisch, vom Himmel 
kommend, im Himmel bcfîndlich 
1,64,3; 163, 10; 2,14,11; 7.32,23; 
49.2; 98,7; 103,2; 104,23; 10,34,9; 
43 . 7 - 

dii J, 6 , zeigen; anweisen, zuweisen, 
zuteilen, bestimmen 2,32,6. — Intens. 
dédii I. Â. a) zuweisen, zuteilen, 
bestimmen 3,31,21a. b) zeigen, 
beweisen, erproben, an den Tag 
legen 5,31,3. 2. P. schildern, aus- 
malen,herausstreichen,verherrlichen 
8, 102,13. 

ava- intens. versichern, sagen, mit 
zwei acc. 8,74, 15. 
pra- I. vorzeichnen, weisen 3,30,12. 

2. zuteilen, verschenken 3,31,21c. 
dié f. Himmeisgegend, Richtung. 
diftya s. day. 
dî (= dî) 4 fliegen 9. 3 . i- 




(ifi/ivt 


duràdhi 


pari-umRitgtn, umschweben 2,35,14; 

herumfahren 5,83,7. 
dîdivi (s. das folg.) leuchtend, strah- 
lend. 

didi 2, conj. dïdayat, 2. imp. dtdihi 
und didthl; pf. dtdàya, p. didivàs, 

1 . flammen, strahlen, erglânzen 

10,95,12; 2,35,3.4:4,4,9; 7,3,5; 
8, 102, 1 1 ; dîdyàna entflammt, an- 
gefeuert 3,31,15. 2. etwas von 

sich strahlen, ausstrahlen 7, 3, 10. 

accha- i. leuchten bis 3,1,1; 15,5. 

2. beleuchten (mit dem geistigen 
Auge) 3 . 55 . 3 - 

ni- herableuchten (tr.) 1,113,17. 
dtdhiti (s. das folg.) f. tiefes Nach- 
denken, andachtige Stimmung, in- 
neres Schauen, £rkenntnis,Gedanke, 
Idee und das erschaute, erdachte 
Lied7,i,i; 5,42,1; 4,2.16; 1,186,11; 

rtàsya d. 3,31,1 (Yâska: 
vidhànani)\ 9,102,1.8 (= ytâsya 
dhiti 9, 76, 4 ; 97, 34 ; 1 1 1 , 2). 
dtdhî (vgl. dhyai) 2 U. ; 3 pl. pf. dîdhi- 
yulf I. sich umsehen, ausschauen, 
Hilfe suchen 5,40,5 ; Ait. Br. 3,36,3 ; 
ausschauen, hoÂen, erwarten 4,23,4. 
2. mit Oder ohne mânasà : betrach- 
ten, überlegen, bedenken, sinnen, 
nachsinnen 10,181,3; 10,10,1 (s./r«- 
tord) 4,50,1; 1,163,12. 
anu- nachsinnen 10,40, 10. 
aôAi- betrachten, prüfen 4, 33,9. 
â- denken, beabsichtigen, sich vor- 
nchmen 10,34,5. 
ud- aus-, aufschauen 7,33,5. 

/>ra- a) lauem AV. 10,4, ii. b) auf 
. jemanden warten (dass der andere 
kommt oder geht und man selbst 
an die Reihe kommt), erwarten 
RV. 1,113,10 (A. im pass. Sinn). 
dtnâ I. seicht 8,67,11; 10,68,8. 
2. oberflachlich, einfâltig, dumm: 
dinâ dâkfâl} a) Torheit 4,54.3- 
b) aufgelôstes Komp.: schwache 
Geister, Dummkôpfe, Toren 4,24,9. 
dînâtâ f. Schwachheit, Torheit. 
dtnddakfa schwachen Geistes 10,2,5. 


(üp (vgl. dîdî) 4. Â. erstrahlen, auf- 
flammen AV. 10,7,2.4. 
sam- caus., aor. didîpah, entflammen, 
auch übertragen: in Feuer setzen 
8, 48, 6. 

dtrghâ lang, langgedehnt 10,70,4; 
langdauemd ; adv. eine Zeitlang 
4,24,8; fiir lange Zeit 4,23,9. - 
Comp. drâghtyas lânger 10,18,2.3. 
dirghâtamas m. npr. eines Rçi. 
dîrghayàthà lang begangener Weg 

^5.45.9; 2,15,3- 

dîrghairüt weithin (oder lange) be- 
kannt 8, 102, ii. 
dîrgh&yu (âyii) langlebig. 
dirghàyuivà n. Langlebigkeit. 
dîrghâyus (47»r)lang lebend 4, 1 5 ,9. i o. 
ducchùnà f. (= rakfas S. zu 9,66,19) 
Unheil, bbser Zauber, meist person. 
Plagegeist, Unhold, bôser Geist 
2,23,6; 6,47,30; 1,116,21 ; 8,75,13; 
20 . 4 - 

ducchunâya den. Â. Unheil sinnen, 
Bôses im Schilde itihren 7,55,3. 
dudh I (aber als redupl. Wz. behan- 
delt) = kmdhyati Naigh. 2,12; nach 
S. zu 2,21,4 hit/tsâkarmâ ; heftig — , 
wUtend sein, Trotz bieten, sich 
widersetzenio,! 19,2; 1,80,5; 2,21,4; 
AV. 12,1,58; 3,6,2. 
düdhi wQtend, trotzig, unbândig, ferox 
6,36,2; 10, 102,6. 

dùdhita grimmig, Trotz bietend, hart- 
nackig 2, 17,4; 4, 1, 17; 16,4. 
dudhrà heftig, wütend, unbândig, 
Trotz bietend, grimmig, hartnackig, 
gewaltsam 5,56,3; 6,22,4; 8,66,2; 
1,56,3; 2,12,15; TS. 5 , 5 . 9 . 1 - 
dudhrakft Trotz bietend, unbândig 
1.64,11. 

dudhràvàc\xtK\!g^, erregte, ckstatische 
Reden fuhrend 7,21,2. 
dundubhi m. Pauke. 
dûr f., nurpl., Tor, Ôflhung 1,69,10; 
" 3 . 4 ; 3. 31. 21; 6,30,5; Haustor, 
Haus 4, 4, 6. 

duràdhï {âdhï) Boses im Sinn habend 
7, 18,8; 32,27. 



duràpand 


84 


du^idiftsa 


duràpand {àp) f. -à, schwerlich (kaum) 
einzuholen 10,95,2. 

düràiir schlecht gemischt 8,2,5. 

durità I. unwegsam, gefahrvoIl 7,78,2. 
2. subst. n. a) bôser, gefâhrlicher 
Weg, meist figUrl. s. v. a. Wider- 
wârtigkeit, Schwierigkeit, Misser- 
folg, Missgeschick, Unglück, Not, 
Gefahr 10,113,10; 1 , 35 . 3 ; 4 . 4 . 13 ; 
6,47.30; 75 . 10; 7,32, 15. b) Ab- 
weg, schlechter Wandel, Übel, 
Sünde 1,23,22. 

dürita n. = durità Not, Übel 1,125,7. 

duréva (év<i) üble Wûnsche (Absicht) 
habend, bôswillig, Bôses sinnend 
3. 30, 15; 4.41.4; 10,42,10. 

durouà n. Haus 4, 24, 8 ; loc. zu Hanse 
10, 37, 10. 

durofa (in Pp. nicht zerlegt) viellcicht : 
schlecht brennend, überh. beizend, 
scharf, und figUrl. in ûblem Geruch 
stehend (vgl. ofana .scharfer Ge- 
schmack') 8, i, 13 ; vom Soma (vgl. 
Sat. 4, 1, 3, 8) 9, lOi, 3 (S. ofitum 
anyair dagdhum aiakyà dtiryefu 
gfhefu nivasanto vâ zu 8,1,13; 
durdaham oder durvadham von 
ofati oà^rrofatiza 9, 10 1 ,3). Dunkel 
ist dur osas 4,21,6 (S. dustara- 
krodhd). 

durgâ n. I . schwieriger, unebener Weg, 
gcfâhrliche Stelle ; Gefahr 6, 2 1 , 1 2 ; 
5,54,4; 8,47,5 ; 7,60,12. 2. Schlupf- 
winkel, Feste, Bergfeste, Gebirge 
5 , 34 . 7 - 

durdhâ (Geg. sudhS) Unbehagen 
10,109,4. 

dûrdhita schlecht geraten, tnisslungen 
1, 140, II. 

durdhûr dem das Joch schlecht sitzt 

5,56,4- 

durmati 1 .Bv.bëseGesinnuhg habend, 
Obles sinnend 10,40, 13. 2. Kartn. 
Missgunst, Feindschaft, Übelwollen, 
Ungunst, Ungnade4,ii,6; 5,42,16; 
2,33.14; 8 , 79 . 9 - 

durmàda schwer betrunken, von 
Sinnen 1,32,6; 8, 2, 12. 


durmàntu unbegreiflich 10, 12,6. 
durmâr^a unvergesslich, nicht 

zu überhôren ; die Zeit überdauemd 
8,45. 18; 9,97,8; 10,45,8. 
durmâyà vielleicht : übeltuend, sch&d- 
lich 3, 30, 15 (S. : duftam âyudhâni 
minvanti praksipantîti ; R.: bdse 
Künste anwendend (vgl. 5,2,9); 
L. : bdse briillend. 
durmitrà m. schlechter —, falscher 
Freund 7, 18, 15. 

dürya {dur') i. pl. m. f. Haus 10,40,12. 
2. adj. zum Haus gehôrig; Haus- 
genosse, Hausbewohner 2, 38, 5 ; 
8 , 74 , 1 - 

duryonà (Pp. ebenso) i. Kampf (S. 
samgrâma) 1,174,7; 5,29,10; 32,8. 
2. adj. feindselig MS. i, p. 100,8. 
durvàrtu (»/•) schwer aufzuhaltcn, 
unwiderstehlich 4, 38, 8. 
durhàifa (vgl. sudurghatfa MBh. 
10,455; cd. Bomb. 10,8,137 sunir- 
ghrna) unbarmherzig, hartherzig 
RV. 1,38,6. 

durhànà f. Unbarmherzigkeit, Hart- 
herzigkeit 1, 121, 14. 
durhamya (= durhrnàya SV. 2, 4, 1 , 
16, 3) unbarmherzig, hartherzig sein 
10,134,2 (vgl. 2,33,14). 
durhanàyû, f. -ü, hartherzig, ungnadig 
4, 30, 8. 

durkàifâvat unbarmherzig, ungnadig, 
hartherzig 8,2,20; 18, 14. 
düvas n. Verehrung, Huldigung, Kult. 
duvâs vielleicht : dem die Huldigung 
gebührt, vomehmer Herr i, 165, 14. 
duvasya den. i. verehren, huldigen 
1,167,6; mit acc. der Person 3,3,1; 
selten mit dat. l, 165, 14. 2. je- 

mandem (dat.) etwas (acc.) verehren 
1,119,10. 3. jemanden (acc.) mit 

etwas bcdenken i, 112, 15. 
duvasyü, f. -ô, verehrend, ehrerbietig 
8, 102, 2. 

duvoyü (Pp. duvak’yû) dévot, unter- 
t^lg. gehorsam7, 18,25; adv. 6,5 1,4; 
7, 18, 14 (nach S. auch hier adj.). 
dulféàijtsa übel-, bôse-, schlecht-, 



du^iHsùs 


falschredend l ,23,9 ; 8, 1 8, 14 (S. ver- 
rufen), 

duhéasus schwer im Zaum zu halten, 
^gewalttâtig, unbotmâssig 10,33,1. 
du$ caus. dü^àyati, aor. adûdu^at, 
verderben, zugrunde richten 7, 104,9. 
vi- schlecht machen, verlâstem 
10,86,5. 

du^kft Ûbeltâter, Bôsewicht. 
dufiàra {tf) unüberwindlich, unüber- 
troffen 1,64, 14. 

dü^tuti (dus stutî) und -ti schlech- 
tes, misslungenes Loblied 2,33,4; 
7» 32, 21. 

du$pràvt (Geg. supràvt) schwer -, 
ungern auffordernd, einladend, 
ungastlich, abweisend 4, 25,6. 
duh 2 (3 sg. Â. duhé^ 3 pl. duhré^ 
inj. duhuhy conj. 3 sg. dohate, p. 
praes. duhànâ, dùhàna, düghànà). 
6 , aor. adukfat(Vp.adAuifat)^ dhuk- 
^an; p. pr. dugdhâi i. a) melken 
(Kuh,Euter und Milch), ausmelkenÂ. 
3, 31, 10; 9,96, is; bildl. 1,64, 5. 
b) herausmelken, herausziehen mit 
zwci acc. 8, 100, 10. c) bildl. s. v. a. 
Gewinn , Vorteil ziehen ans (acc.) 
10, 107,4. d) (wie das Euter) aus- 
drücken, ausquetschcn, von der 
Somapflanze 9,96,10; 72,6; 7,98,1. 
2. a) sich melken lassen, Milch 
geben, milchen A. i, 134,6; 6,28,1; 
3» 31. 1 1 ; 53» 14- b) strômen lassen, 
crgiessen, spenden (mit festgehal- 
lenemBild) 1,134,4; 8,14,3; 100,11; 
7 » 95 » 2. c) Milch, d. h. sein Bestes 
geben 4, 23, 10. — desid. düduk^a 
(Pp. düdhuksa) melken wollen 
7 » 18» 4 

â- einmelken 9, 72, 2. 
nir- I. herausmelken, herausdrücken 
8,1,17. 2. überh. herausbringen, 

herausziehen i, 33, 10. 
vi- ausmergeln, entkraften 1,158,4. 
pravù vorweg melken, d. h. zu früh 
ausgeben, verpfanden 4, 24, 9. 
duhitfi. Tochter. s. div und sürya. 
du/iiyâ denom. Milch geben ; ergiebig, 


lifi 


lohnend sein 4, 41, 5 ; ,fliessen* 
2,15,10. 

dùlàbha (dus + daôAa) schwer zu hin- 
tergehen, untrûglich 7, 86, 4. 
dâdAi (dus + dAf) übelgesinnt, bôse 
8 , 75 , 9 - 

dût^âd (naé II) dem schwer beizu- 
kommen ist 7,32,7 (Pp. dulj,' nàéa}ji)\ 

1. 176.4 (Pp. duA^ndsam\ nach S. 
dûi^dÉa von na^ I = nâÉayitum 
aàakyah* 

düftaéa (naé I, Pp. duldnâéct) i . schwer 
zerstôrbar, unvergânglich, ewig 
7,18,25. 2. in 6,27,8 vielleicht: 

unerreichbar. 

dütâ m., f. düth nom. sg. Bote, 
Botin ; oft vonAgni 3,5 3,4; 8, 102, 1 8. 
Vorbote 5,83,3. 

dütyh n. das Amt des Boten, Boten- 
gang, Botschaft, Ansage 4, 7, 8 ; 
7, 1 1, 2 ; mit / Botengang tun, Bot- 
schaft bringen 1,161,1. 
dùrà n. Ferne: acc. in die Ferne 
10,16,9; 97,21; abl. von Ferne; 
loc. in der t'eme, in die Ferne, 
fern 3» 30, 2; weit weg4,23,7. 
dürâàdhî (Pp. düré^àdhî) dessen 
Sinnen in die Ferne geht, in die 
Ferne schauend; mânas 6,9,6. 
dr 6 A. denken an, Wert legen auf 
Kauç. Br. 2 5 , 1 3 . — Intens. dardartmi 
denken an, sinnen über, sorgen fiir 

8.100.4 (S. zu df). 

à~ aufpassen, auflauem 1,103,6. 
dfti m. Schlauch, Wasserschlauch 
7,89,2; 103,2; 5» 83,7- 
dfbhikavci, Name eines Damons 2,14,3. 
dfé (liefert die allgemeinen Tempora 
zu pai) aor. 3 pl. A. âdréran, 
adyéram; inj. daréam; dyéan, opt. 
dyééyam; p. A. dféànà; p. pf. 
dadfévàs, dâdféàna ; inf. dyé^, 
dféâyei abs. dr$pv&yai i. sehen, 
beschauen 10,5 1,2; 1,124,6; 7,88,2; 
6,9,5; s* V* erleben 10,10,6. 
2. A. gesehen werden, sich zeigen, 
erscheinen ; erscheinen als, aussehen 
wie 6,27,3; 3»55»8; 8,82,8; 10,45,8; 



iifiika 


86 


devàpatnî 


pass. desgl. 10,107,1; 146,3; P- 
pf. Â. sich zeigend, sich êrweisend, 
erscheinend, sichtbar 4,7,10; 17,17. 
~ desid. didfk^a, A. zu sehen wün- 
schen 3, 30, 13. 

anu- Â. sich wiedei^ zeigen 8,1,34. 
upa- pass. aussehen, erscheinen, sich 
ansehen wie 1,124,4. 
prati- pass.wieder erscheinen 1,113,7; 

124, 3; 7.78,1. 

vU A. weithin —, überall sichtbar 
werden 1,50,3. 

dfétka das Erblicken, Sehen, Anblick, 
mit acc. und gen. 1,69,10; 4,41,6. 
dfitkâ f. Aussehen 10, 108, 3. 
dr^àd f. Stein 7, 104,22. 
d^h, dfi)ih, aor. àdadf^hanta, i . dfijtlia 

1 und 6 a) P. befestigen, festmachen 

2, 1 2, 2 ; 17, 5 ; vereinzelt A. 6,67,6. 
b) A. fest werden, sich befestigen, 
feststehen 10,82,1 ; 5,45,2. 2. 4 U. 
fest, standhaft sein 3, 30, 15. 3. p. 
pr. drlhà a) befestigt, fest, massiv, 
solid, unerschüttert 6, 30, 3 ; i o, 1 2 1 , 5 ; 
1,64,3; 5,84,3; 6,31,2; 4, 17,10; 
23,9; 8,14,9. b) befestigt, fest 
verschlossen 3, 32, 16. c) drlhânt 
vad festsprcchen s. v. a. durch 
Worte bannen, - beruhigen 3,30,5. 
d) n. Feste, feste Burg 10,138,3; 
1,33,12; Verschluss, verschlossenes 
Tor 6,30,5. 4. p. pr. drinhità 

a) befestigt 8,14,9. b) n. Befe- 
stigung, Feste, Kastell, Schloss 
7,18,13; Schloss, Verschluss, ver- 
schlossenes Tor 2, 15,8; 6, 17,5.6. 

dr ç, ini Ç. V. nur allgemeine Tempora : 
aor. ddrt, ddr$i, pf. dadàra: i. tr. 
a) sprengen, brechen i , 1 74, 2 ; 
4, I, 14. b) = intens. 2) lo, 69, 3. 
2. intr. ausreissen, auseinander- 
stieben 6, 27,4. 5. — Caus. = primit. 

1. a) 1,62,4. — Intens. rfÆrrfÆr///,impf. 

2 sg. ddardar, 3 sg. dardar, 3 pl. 
adardirtilp, p. praes. ddrdrati i . auf- 
schlagen, aufbrechen, mit Gewalt 
aufschliessen, — ôffnen 5, 32, i. 

2. erschliessen, erzwingen, heraus- 


schlagen 2, 12, 15. 3. mit gen. reis- 
sen an, beissen nach 7,55,4. 
apa- intens. aufsprengen 6, 17, 5. 
â- intens. herausschlagen 3,30,21 
(mit Anspielung auf den Mythos). 
vi- intens. sprengen, aufsprengen, 
brechen 10, 138, i ; 7, 18, 13. 
devd m. Gott, überh. Himmelssohn 
4,2, 17 (vgl. 15); auch von gottlich 
verehrten Gegenstânden 6, 47, 28 ; 
10,70,4.5. Sup. devdtama 10,70,2. 

— devï f. Gôttin; von personihzier- 
ten Gegenstânden 6,75, 15. 

dévaka m. ein klciner Gott 7, 1 8, 20 ; 
nach S. npr. 

devdkâma dessen Wunsch auf Gott , 
auf die Gôtter gerichtet ist. 
devakilbi^d n. Gôtterschuld, Gôtter- 
heimsuchung 10,97,16. 
devdkrta von Gott gemacht. 
devaja {jati) gotterzeugt 3, 53,9. 
devdju^t^ den Gôttem willkommen, 
von den Gottern gern aufgesucht 
10,70,4. 

devdjùta von den Gôttem getrieben, 

- inspiriert 3,S3>9- 

devdtà f., Gottheit (koll.), gôttliche 
Macht 10, 98, 1 ; 24, 6. Meist als 
Adverb gebraucht : a) an Gôttlich- 
keit, durch seine gôttliche Art, nach 
Gôtterart, als Gott 1,55,3; 1 00, 1 5 ; 
165,9; 4,44,2; 6,4,7; 7,1,23; 1,22,5. 
b) gôtterseits, gôtterwârts 8,3, 14; 
4, 58, 10. c) devdtà dhà wie einen 
Gott behandeln, als Gott ansehen, 
vergôttern 7,85,3; 10,49,2. 
devdtât, devdtàti f. Gôtterschaft s. v. a. 
Gôtterversammlung, Opfer 9,96, 3 ; 
8,74,3; 3,26,2. 

devatra ind. unter den Gôttem i , 50, i O. 
devatvd n. gôttliche Würde, pl. 1,69,6. 
devadryhcy f. -drui den Gôttem zuge- 
wandt (zustrebend) 3,6,1; 1,163,12. 
dévana (div) n. Spiel, Würfelspiel 
10,43 , 5 ; nach D. zu Nir. 5, 22 der 
Platz, wo gewürfelt wird. 
devdpatnî Bv. f. deren Gemahl ein 
Gott ist 5,46,8. 



devapUna 


devapâna {pd) woraus die Gôtter 
trinken lo, i6,8. 

devàputra Bv., f. -à, dessen Sôhne 
Gôtter sind 6, 17,7. 
devaputrâ m. Tp. Gôttersohn 10,62,4. 
devâpsaras gôttergleich, wie ein Gott 
erscheinend 9,104,5; 105,5; gott- 
ahnlich, wie bei Gôttern, = daivya 

I.75.I (vgl.4.i.i5)- 

devàbhakta gottbeschert, gottver- 
liehen 10,45,9; 1.73. 10. 
devamànà n. Gôtterwohnung lo, 
107, 10. 

devaya denom. nur im p. praes. de- 
vayàt die Gôtter herwünschend, 

— verehrend, fromm 3, 6, i. 3; 7, 
18,1.3. 

devaydjya n. Gottesdienst, Opfer 7,3,9. 
devayajya f. inst . gleichlautend : Gôtter- 
verehrung, Andacht, Opfer 10,70,1; 
S,2i,4; 10,107,3. 

devayâna^ f. 4, i. zu den Gôttern 
gehend, für die Gôtter bestimmt 
10,51,2. 2. von den Gôttern be- 

gangen, befahren 10,51,5; 18,1. 
devayü nach den Gôttern verlangend. 
devâvat i. adj. die Gôtter fïir sich 
habend 6,47, 10. 2. npr. des Gross- 
vaters des Sudâs = Vadhryaéva 
7,18,22. 

devâvàta von Gôttern umworben 

9.96.9- 

devâviti f.Gôtterfreude,Opfer i, 1 13,12; 

9.96.14- 

devâiifta ^iàs) von Gott angewiesen 

1.113.3- 

devàhita von den Gôttern festgesetzt, 

— bestimmt, — beschieden 1,89,8; 
6,17.15. 

dcvâhiti f. Bestimmung —, Gesetz der 
Gôtter 7, 103,9. 

devahü (hve) die Gôtter einladend, 
superl. 8, 75, i. 

devàhüti f. Gôtteranrufung, Gebet. 
devf m. Schwager 10,40,2. 
defifà n. Gabe, das Geben 7,32,21. 
dehî {dih) f. Mauer, Peste 6,47,2. 
daiva (devd), f. 4, gôttlich, den Gôttern 


87 <6^ 

gehôrig, von den Gôttern kommcnd 
10, 107, 3. 

daivavâtà (von devâvàta npr. eines 
Bharatakônigs 3, 23, 2) patr. des 
Kônigs Srftjaya 6, 27, 7 ; 4, 1 5, 4. 
daivya (devd) i. gôttlich, von Gôttern 
stammend 1,35,5; 2,38,6; 1,124,2; 
2,33.7; 7. 33.”; 8, 48. 2. 2.subst. 
n. gôttliches Wesen (Natur), gôtt- 
liche Macht 2, 35, 8 ; 4,4, 5. 
dû 4 dyati, binden, p. pr. dità. 
sam- anbinden 1,25,3. 
dofâ f. das Dunkelwerden, Abend, 
Nacht; inst. dosâ am Abend, bei 
Nacht 5, 32, 1 ij 7, 3, 5 ; 10,40, 2. 
dôfàvastar {dofâ + vastar von vas, 
gebildet wie prâtdr) abends und 
morgens 1,1,7 (nach S. zu 1,1,7 
und 4, 4,9 = râtrâv ahani ca; R. : 
am Abend leuchtend, vgl. Aév. Sr. 
3,12,4 und prâtarvastal^ ib., vas 
wird aber sonst nicht von Agni 
gebraucht). 

dâAa {duK) m. das Melken, mit acc. 
10,42,2. 

dyâvâkfâmâ f. Dv. du. Himmel und 
Erde. 

dy&vàpythivt Himmel und Erde. 
dyâvâb/iümi Himmel und Erde. 
dyü {div') m. i. a) Tag, dy&n ved. 
acc. pl. zu div i, 116,24; 4,33,7; 
ânu dyün Tag für Tag, aile Tage 
4,4,8; 1,167,10; 10,45,11; 1,113,13- 

b) Tageslicht, Tagesanbruch 2,1,1. 

c) die Lebenstage 10, ii , 7. 2. = te- 
jas Licht, Glanz, Strahl, Flamme 
(parallel mit iôcis in i, 148,4); das 
Blitzen 3.3,2; 10,3,3; 9.86,42; 
7,31,8; übertr. Machtglanz, glanz- 
volle Erscheinung 7, 1 8,2. 3. Blitzes- 
■ schnelle, Schwung, Plug, Geschwin- 

digkeit : dyübhi^ im Plug 8, 40, 8 ; 

9,112,2; 5,53,3 (vgl- S. 78,4)- 

4. vielleicht: die glanzenden, zün- 
denden Worte des arkâ, Gedanken- 
blitze 1,53,4; 6,5,6 (vgl. 5 und 
6, 4, 6. 7). 5. Gott (vgl. dyübhakta 

4, 1 , 1 8 = devàbhakta 4, i , lo) i ,7 1 ,6 



88 


dyui 

(vgl. io,u, 3 ; 6 , 4 ,i U.Ô.); 1,33.11; 

190.4 (vgl. 6,52,15; 10,63,4); 

10.59.4 (vgl. 1.89,8; Kâth. i p. 
105,19; MS. I p. H3.16); 7, 5 (vgl. 
3.3.5; 29.7 «• a.). 

dyut I, aor. adyaut, dyaut erglanzen, 
erstrahlen. — Intens. dàvidÿot, 3 pl. 
dàvidyutati, p. praes. elàvidyutat: 
aufleuchten 10,95,10. 

Pra- intens. erglânzen, strahlen, 
strahlen von (inst.) 10,43,4. 
vi- erglanzen, erstrahlen 1,113,14; 
124,2; 10,45,8; hinscheinen in 
[abhi mit acc.) 4, 4, 6. Intens. 
blitzen 10,95, 3 idavidyutat 3 pl.?). 
dyübhakta von den Gôttem geschenkt 
1 . 73 . 6 ; 4 . 1 . 18 . 

dyumât {^yii) l. glânzend, strahlend, 
flammend 5,31,4; 4.15.4; 10,40,1. 

2. übertr. a) glânzend, herrlich, 
glorreich, ausgezeichnet 3, 30, 19; 
1,64,14; 5,34,3 ; 6,17,4. 14- b) bril- 
lant, zündend: vâcam 10,98,2. 

3. hell, laut 1,28,5. 4. adv. glân- 
zend, strahlend 5,11,1. 

dyumnâ {dyu) n. Herrlichkeit, Ruhm, 
Ehre, Würde 8,74,9; 10,42,6; 
5,28,3; 4,4,6; 1,73,4= dhanam 
Naigh. 2, \Q = yaéas Nir. 5,5. 
dyumnàvat adj. herrlich 5,28,4. 
dyumnin a) herrlich, ruhmreich, be- 
rUhmt, angesehen, geehrt 10,159,4. 
b) ehrebringend 8,74,9. 
dyôtana {dyut) glânzend 8, 29, 2. 
drapsà m. Tropfen, Flüssigkeit, Soma- 
saft 8,96, 13; Regentropfen 5,63,4; 
Same 7,33,11. In 4,13,2 nach 
R. = Banner (av. drafid), cher wohl 
der Staub, der als Finsternis auf 
der Erde liegt (s. S.). 
drapsin Staub machend 1,64,2 (und 
zugleich: Regentropfen bringend). 
dravât (p. praes. von drü) adv. ge- 
laufen, eilig 1,2,5. 

drâviifa n. Habe, Besitz, Vermôgen, 
Reichtum,Gewinn 4,41,9; 10,45,11; 
81,1; 82,4; 80,7. 
dràviifas n. = drâvim- 


drù 


dravii^odàs, nom. ^âs (oder zu -dd)^ 
Reichtum spendend 10,70,9. 
dravitnü{dni)\9.\iktià, Renner8,74, 14. 
drâ 2, p. pf. Â. dadrâpd, laufen, eilen 
10 , 55 . 5 - 

dràghiyas s. dîrghâ. 
dràghmân m. Lânge; inst. dràghmS, 
,der Lânge nach* 10, 70, 4. 
drâpita, Harnisch 1,25,13 (S. 

1 16, 10. 

dru I rennen, laufen 4, 38, 3. 
abhi- laufen nach, starten 10,75,2. 
âpra- herbeieilen 5,31,2; 8, 82, i . 
vi- auseinander-, davonlaufen, fliehen 

6.75.11. 

sam- zusammenlaufen 6, 75, 1 1. 
drû n. Holz, Baum ; Floss oder Ruder 

8.96.11. 

drufàd {sait) im Holz (auf dem Baum) 
sitzend. 

druh 4., aor. druhan, falsch, hinter- 
listig, unredlich sein, bôswillig schâ- 
digen MS. 3 p. 90, 5 ; Tâçd. 12, 6, 8. 
— p. pr. drugdhd i. falsch, hinter- 
listig 5,40,7. 2. n. Unredlichkeit, 
Schlechtigkeit 7, 86, 5. 
abhi- hintergehen 1,23,22; nach- 
stellen, bedrohen, mit gen. 1,5, 10. 
drûh f. 1. a) Falsch, Falschheit, Hin- 
terlist, Arglist, Verleumdung, Nach- 
stellung 7,104,17; 7d; 2,35,6; 
4, 4, 1 5 (oder 2a). b) subj. Tâu- 
schung, Reinfall, Unglück 7,61,5 
(Sinn: wer andern eine Grube grâbt, 
fâllt selbst hinein). 2. a) die per- 
sonifizierte Falschheit, Unglâubig- 
keit und Bosheit, das Unheil in 
concreto, als bôser Feind, weiblicher 
Unhold oder bôse Zauberin gedacht 
4.23.7; 3,31,19; 7,104.7b; 10,73,2. 

b) m. Unhold, bôser Feind, bôser 
Zauberer 4, 28, 2 ; 6, 20, 5. 
druhyü m. pl. Name eines Volks- 
stammes 7,18,14; sg. dessenKônig 

7.18.12. 

drûhvan arglistig,nachstellend 1,25,14. 
drü ç drû^ti (Naigh. 2, 19 unter den 
vadhakarmàifak; drû: hitnsàyàm 



liroghavacas 


Dhâtup., bestatigt durch MS. 2, 
p. 40, 2 verglichen mit Kâth. i, p. 
174,20). 

anu- hinterdrein -, gleich nach (acc.) 
érlegen 4,4,,i (vgl. Devar. zu Naigh. 
2, 19, nach S.s erster Erklarung 
&her = anu-gam, also: hinterdrein 
laufen, nach S., zu TS. 1,2,14,1 
= hiiftsan), 

droghavacas Bv. in 6,62,9 aufgelost, 
= droghov&c. 

(ù'oghavâcdx^isXig&iyexXemià&nsch.d) 
Reden ftihrend 7, 104, 14. 
drô^ n. Holzgefàss, Eimer, Kufe. 
dvayâ, f. -ï doppelt 9,72,3; paar- 
weise, ein Paar bildend 6,27,8. 
dvâdaià m. das zwôlfteilige sc. Jahr 
(S.), twelvemonth, nach Jacobi 
(F estgruss an Roth S. 68) der zwôlfte 
SC. Monat: 7, 103,9. 
dvâdaian zwôlf. 

dvar f., oft du., Tor, Pforle (auch ira 
bildl. Sinn 7,95,6): der Opferhalle 
10, 70, 5 ; des Hiramels i , 68, 10 ; 
der Finsternis 3, 5, i ; 4, 5 1, 2. 
dvi, Deklinationsstarara dvd, zwei. 
dvitâ ind., ein dunkles, schon früh- 
zeitig obsolètes Wort, von den 
Komra. auf dvi zurückgefuhrt: dvai- 
dham Nir. 5,3; = dvitvena, dvivi- 
dham, dvitcyatn, dvidhà, dvipra- 
kâreva, dvaidhani yathà bhavati 
S. Danach etwa: i. a) doppelt, 
zwiefach, in verdoppeltera Masse, 
doppelt so viel, in doppelter Hin- 
sicht 6,45,8 (vgl. 9, 102, i); 8,28, 1 
(nach S. punahpuna^\ 7,28,4; 
1 . 37.9 ; 4 , 42, 1 ; 9. 97 . 24; dvitd kf 
verdoppeln 10,48,9. b) beiderlei, 
beides 6,48,13 (vgl. das folgende 
- c«); 8,93,32; 1,62,7; 9,94,2. 
c) fur beide Telle, beiderseitig (auch 
als adj. zu übersetzen) 2,4,2 (vgl. 
8,84,2); 1,127,7; dviti hôtà der 
Hotr fôr beide Telle, der beider- 
seitige Hotr (vgl. 3,17,2) 3.2,1; 
8,71,11. d) nach beiden Seiten 
3.43.^; 7.86. 1- 2. doppelt so viel 


89 dhanaspft 


— noch mehr, mehr noch, mehr 
6,17.9; 3. 17.5- 3* «n n^ativem 

Satz: mehr, je 3,49,2. 4. àdha 

dvitâ und zwar doppelt, und noch 
mehr, und wiederholt 9, 102, i ; 
8,1,28; 13,24; 83,8; i,I32,3;6,i6,4; 
und iiir beide Teile 8, 84, 2. Dunkel 
sind 8,70,2; 24,25. 

dvitïya der zweite; dvitïyam adv. 
zum zweitenmal. 

dvipâd, schw. St. -pàd, nom. sg. n. 
-pâd und -pàd, n. das Zweifussige, 
die Zweiflissler i , 1 24, i ; 4, 5 1 , 5 ; 
10,121,3; 97,20., 

dvibàrhas doppelt gross, — stark, 
doppelt 7, 24, 2. 

dvimâtf zwei Mütter (Himmel und 
Ërde, resp. die beiden Reibhôlzer) 
habend 3,55,6.7. 

dvif 2 hassen, verabscheuen, feind- 
selig gesinnt sein, befeinden, an- 
fechten 10,34,3; 1,50,13; 6 . 47 . 19 ; 
3.53.21. 

dvU f- Feindschaft, Anfeindung; Feind. 

dvis ind. zweimal, doppelt 8,70,12. 

dvdfas idvif) n. Feindschaft 7,104,2; 
auch konkret: 6,47, 12; feindlicber 
Angriff i, 167,9. 

dh. 

dhakfi s. dah. 

dhan 3, 3 conj. dadhânat, p. • pf. 
dadhanvàs, i. laufen ~ , rinnen 
lassen 10,73,1; 113,2. 2. laufen, 

rinnen 9, 67, 2 ; 107, i . Caus. dkatt' 
âya I. laufen lassen, in Gang setzen 
1,88,3. 2. Â. laufen 1,167,2. 

dhàna n. erbeuteterSchatz, feindliches 
Gut, reiche Beute, Kampfpreis, Ein- 
satz, Gewinn (im Sport und Spiel); 
Uberhaupt Schatz, Reichtum, Geld 
9.96,20; 5,32,9; 1.64,13; 10,147,4; 
1,81,3; ”6,15; 10,97,8; 7.32,12; 
1,124,7; 10,18,2. 

dhanatUL ReichtUmer schenkend 1,33, 

2.10; 7,32,17- 

dhanaspft {spf) Reichtümer erwer- 
bend, - emnehmend i ,64, 14 ; 8,7, 1 8. 



dhanin 


90 


iihà 


</^a«/»Schatzebesitzend, reich i ,33,4. 
dhdnu und dhan& f. 1 . Flut, Fluss, 
Guss : von der Himmelsflut zur 
Regenzeit 1,144,5 ; 10,4,3 ; von den 
Flüssen 8,3,19; von der Soma- 
flüssigkeit 10, 27, 17; Aufguss AV. 
1 , 17 . 4 - 

II. = dhânus Bogen i, 33,4. 
dhànutf (dhan), f. -tri, rasch, eilig, 
f. pl. SC. âpat}: die FlUsse 3,31,16. 
dhânus n. Bogen. 
dhânya glUcklich, glUckbringend. 
dhanv / = dhan. 
accha- eilen zu 3,53,4. 
sam- Â. sich vereinigcn, teilhaft 
werden 3,31, i. 

dhânvan n. I. wasser- und waldloses 
Land,WOste, Steppe, Ebene 10,4,1; 
4.33.7; 1,35.8; 5.83,10; 2,38,7; 
4,17,2; 10,86,20; trocknes Land, 
das Trockne i, 1 16, 4. 

II. Bogen 2, 33, 10 ; 6, 75, 2. 3. 
dham s. dhtnâ. 

dharütfa {dhf) i. adj. haltend, tragend, 
fest g, 74, 2. 2. subst. a) m. Malter, 
Tràger, StUtze, Fundament 9,72,7 ; 
1.23,13; 73,4; 10,45,5. b)n.Fun- 
danient, Grund, Grundfeste, Boll- 
werk 4, 23, 9 ; 7, 95, i . c) das Un- 
terste, Rest (des Soma) 10,83,7. 
dhartf m. Tràger, Erhalter 10,10,2; 

Festhalter, Durchsetzer 1,11,4. 
dhàrtnan (dhp) n. = dharma Gebot, 
Gesetz, Vorschrift, Bestimmung, 
Muster, Norm, Form, bes. die 
rituelle, TBr. 3, 1 1 .4, i ; RV. 7,89, 5 ; 
1,22, i 8 ; 3. 17, ï-5; 10,90.16; 
dhàrmat^i im Gebot jemandes 
(gen.), unter der Botmâssigkeit, im 
Dienst AV. 7,14,4 (= vratd RV. 
2,38,2); RV. 10,167,3; in der 
Pflicht gegen VS. 20, 17. dhdrmanà 
durch das (sein) Gebot, nach dem 
Gesetz, nach Vorschrift, nach Be- 
stimmung, nach Gebühr RV. 6,70,1; 
1.134.S; 2,13,7; S.63,7; 72.2; 
10,65,5; 175.»; 9.25,2; 63,22; 
1, 160, 1 ; 10, 16, 3 ; 44, 5. 1 (oder : 


von Natur?). - dhdrmabhih nach 
den Geboten, Bestimmungen 9,86,9 ; 
3,60,6; 5,81,4; 8,52,3 (oder: nach 
den Pflichten?). 

dhav I dahinstrômen, eilen 7, 18, 15. 

ava- abwàrts-, zustromen 6,47, 14. 
dhâ J, (vereinzelt 2f) U. und / St. 
dadha, 3 sg. Â. dadhate 4, 7, 9, inj. 
dadhah; aor. dhuh, adhithâh, 3 du. 
Â. adhîtàm, \ pl. ind. Â. adhîmahi, 
inj. dhîmahi, conj. dhdti 2, 38, i ; 
2 du. dhéthe, opt. dheyàm, imp. 
dhàtu, dhifvd; pf. 2 pl. P. dadhâ 
(Pp. dadha) 8,102,14; 3 pl. Â. 
dadhre; pass. dhiyate; p. pr. hitd 
(s. besonders). i. a) setzen, legen 
in (loc.) 10,54,6 {aà\.antdr)\ 5,83,1; 
58,7; setzen an, legen an, an- 
bringen 10,138,6; 3,6,6; 7,24.56; 
hinstellen, hinsetzen 10,18,4; Â. 
sich stellen in (loc.) 7, 95, 5- b) ab- 
geben an (loc.) 1,50,12; 10,95,11. 
c) Kraft U. s. w. legen in, eingeben, 
erwecken, verleihen, mit loc. 4,24,7 ; 
1,64,14; 7,24,4; 33,4; 32,12; 
3, 53, l8ab; 5, SL 13; 10,83,4; 
3,18,4; mit dat. 6,40,1.4; 4,i7.*8; 
1,125,2; 8, 102,1; 2,30; 3.53.18c; 
1,2,9. d) gewàhren, bestimmen 
8, 100, 2ab; 2,38,7. e) bringen, 
einbringen, verschaffen, gewàhren, 
darbringen, zuteilen, verleihen, be- 
scheren, schenken, geben 1,116,19; 
125,1; 9,96,12; 4,51,11; mit dat. 
der Person 3, 26, 3 ; 4, 33, 10. 1 1 ; 
1 , 35 . 8 ; 4,15,3; 9 . 3 , 6 ; 1,89,6; 

116,8; 3.30,7; 7.98,7; >0,42,7; 

45,12; 6,47,11; 7,95,3; 10,125,2; 
mit loc. 6,47,6; 1,64,15; 73,5; 
6, 17, 14c. — pass. jemandem (dat.) 
zuteil werden, zufallen 1,81,3b. 

f) richten an (loc. dat.), darbringen, 
widmen, weihen 1,4,5; 8,74,7; 96, 
10; 10,42,6; mit loc. und à 7,32, 13. 

g) mit loc. oder dat. der Sache: 
bringen in(zu),versetzenin,einsetzen 
in, setzen in (auf), teilnehmen lassen 
an, verhelfen zu 5,32,5; 7,11,5; 



dhà 


91 


dhà 


i,8i,3d; 6,47,9; 4 . 17.6.7-13; 
6, 17, 14ab. 2. a) machen, hervor- 
bringen, schaffen, bereiten, halten 
10,109,4; 129.7; 3 . SS. 10; 30,1; 
8,96,16; 10,95,4; 7,104,2; erhal- 
ten, unterhalten 2,35, 12; tun, voll- 
bringen 5,34,1; 3,30,3; 1,158,2; 
begehen, verûben 2, 12, 10, an 
(loc.) 7, 104, 1 8 ; machen, schliessen 
10, 108, 3. b) einsetzen als, machen 
zu, mit zwei acc. 7, 1 1, 4 ; 10, 52, 3. 
c) pass. gemacht werden zu 4,7, 1; 
werden 5,56,7. d) mit inf. be- 
stimmen zu, hingeben, preisgeben 
3,30,14; 31,13; lassen 3,31,19- 
3. A. a) legen, nehmen, tragen, 
halten in (loc.) 1,64,10; 82,6; 
8,96,5., b) sich zulegen, anlegen, 
sich aneignen, annehmen, erwerben, 
bekommen,empfangen, haben 7,98,2 
(oder 2b); i,3S.4; 3.62,10; 18,5; 
S3,i6; 1,30,3; 165,12; 73,7; 5,28,2; 
10,45, 1 1 ; S 4 , S ; 6,47.2s ; lo, 18,2. 
c) empfangen, tragen gârbham 
4.7,9; 10,82,5.6; 121,7.8. -desid. 
didhifa I . zu halten (erhalten) suchen, 
unterstützen 7, 32, 18; 2, 35, 12. 

2. reichen (gewâhren) wollen 2,35,5. 

3. machen —, schliessen -, halten 
wollen 8,96,6. 

adhi- 1. P. zulegen, haufen auf, über- 
hâufen mit 7, 24, 5 ; 4, 17, 20. 2. A. 
sich anlegen, antun 10, 127, i ; sich 
zulegen, erwerben 1,73,10. 
antar- verhindem, versperren, inter- 
cludere 10,18,4. 

apa- Â. abtun, beseitigen, abschnei- 
den 8,96,13; 4,28,2; 6,20,5. 
api- verschliessen ; verhüllen, ein- 
hüllen 1,32,11; 10,129,3. 
abhi- umwinden, fesseln 10,4,6. 
ava- versenken, eintauchen i , 1 58, 5 ; 

4.13.4- 

à- I. bringen, zubringen, geben, ver- 
leihen 10,34,6; 40,13; 6,47,30; 
1,116,16; legen 5,83,7; legen in, 
geben in (loc.) 10, 52, 5 ; setzen auf, 
nehmen in, - auf (loc.) 7,32,2; 


88, 4 ; 8, 29, 4 ; setzen —, bringen an, 
-in (loc.) 5.40,8; 63,7; 6,9,6; 
7,104,9; bringen zu 4,15,2; zu- 
legen (Holz zum Feuer) 10, 79, 5 ; 
8, 102,20 ; hinlegen, vorsetzen2,38,5; 
einsetzen, hineinstecken 10, 18, 14. 
2. Â. iiirsichzeugen 10, 10, 1. 3. Â. 
nehmen, fassen, halten in 7, 28, 2 ; 

8.96,5; 6,31,1; 10,97. n- 

upopa- immer mehr zulegen, hâufcn 
auf (loc.) 8,74,9. 

cano- a) sich gütlich tun, Gefallen 
(Geschmack) finden an, gem haben 
(hôren), mit loc. oder acc. 1,3,6; 

2.35.1. b) zu Gefallen tun 1,107,3; 

6,49,14. 

tiro- verbergen, tiràhita verborgen, 
versteckt 3,9,5. 

»{- 1 . niedersetzen, einsetzen l o, 1 6, 1 2 ; 
45,7; hinsetzen, legen, niedcrlegen 
10,119,9; 18,13; 1,81,4; 6,75,8; 
1,28,9; 3 . SS. 17; 2,38,4; ablegen 
auf (loc.) 1 , 50, 1 2 ; setzen auf 6,28,2 ; 
auch hg. 5,32,12. 2. hinterlassen 
(die Spur) 8, 102, 14. 3. Â. einen 

Schatz (Vorrat) anlegen (zugleich 4), 
Schâtze sammeln (vgl. nidhi) i , 1 7,6 ; 
3,30, 19; 1,125,1 ; 5,28,2. 4. legen, 
verbergen, verstecken in 6,72,4; 
3,30,14; 6,9,5; 3. SS, 13; versen- 
ken 8,48,10. 5. pass. nachgeben, 
sich fiigen in (loc.) 10, 10,3. 6. nihita 
liegend, begraben 1,32,10; beruhend 
auf 3 , SS. IS (vgl. 2). - s. gùhà. 
adhini- bringen, hâufen auf 1,73,4. 
nir- wegtragen, schützen, retten 
10, 160,4. 

pari- bekleiden, kleiden in (inst.) 
1 , 33 , 8 . 

puro- voransetzen, hôher stellen, vor- 
ziehen 5,31,11; vorschicken, an 
die Spitze stellen, beauftragen, spez. 
zum Frases, AnfÜhrer, Diktator, 
Purohita u. s. w. bestellen 6, 17, 8; 

4. 50. 1 . — s. purohita. 

prati- I. als Ersatz geben, ansetzen 
1,116,15. 2. stecken, legen in 

(mit loc. und dat.) 2,20,8; 8,70,2. 



dhàk 


92 


dhtbnan 


vi- I. auseinandemehmen, teilen 
10, 90, 1 1 ; verteilen, austeilen, be- 
scberen 2,38, f. 2. verteilen, ver- 
breiten lo, 125, 3. 3. anordnen, be- 
stimmen, befehlen 4,51,6. 4. be- 
rciten 6,30,2; machen: vi dhayi 
,ward‘ 1,158,3. 

irad- jemandem glauben, an jeman- 
den glauben, vertrauen auf (dat.) 
2,12,5; 10,147,1. 

sam- I. verbinden, aneinanderfugen 
I >73. 7- 2. sich veriassen auf (acc.) 
1,165,6. 3. sâifèhita zusammen- 

stossend, dicht hintereinander 8, 

^,2. 

dhàk s. dah. 

dkàtave s. dhe. 

dhàtf tn. I. VoUzieher, Opferpriester 
4,7,1. 2. Schopfer, Bildner 10,82,2 ; 
167*3. Bezeichnung des unbenann- 
ten Weltschôpfers und -lenkers 
10, 18,5. 

dhânâ f. pl. Gerstenkôrner, bes. ge- 
rôstete 8,70, 12. 

dhânâvat mit gerôsteten Getsten- 
kômem versehen. 

dhàpaya s. dhe. 

dhâmadhâ (vgl. 3.55.1°; 10,82,3) 
vielleicht : Schopfer, Gesetzgeber 
9, 86, 28. 

dkâman {dhà, vgl. das vorige und 
3.55.10; 6,67,9) oft mit priyà 
verbunden, in der âltesten Sprache 
fast nur von Gottem und gdttlichen 
Dingen gebraucht. Die einzelnen 
Bedeutungen iliessen oft ineinander. 
Nach Yâska 9,28 = sthànam, nâma, 
janma, i. numen, gôttliche Macht, 
gôttliches Wesen, Walten und Wir- 
ken, Satzung, Gebot, Bestimmung, 
Ordnung, gôttliches Werk (oft ne- 
ben Schôpfung 1,91,3; 10,10, 

6; 7.61,4; 3 . 3.10 (s. 9); 8 , 4 '. 10; 
9.97,5 ; 1,123,8 (s. dhâmasâc 3,51,2 
und 1,101,3; 7,5,4); 1.152,4; 7,87,2 ; 
3.55.io(vgl. 1,22,18); 10,81,5; 82,3; 
AV. 19,47, 1 . Mit mi ÇV. 4, 5,4; 
6,21,3; 67,9; 7,63,3; 10,48,11; 


89, 8 ; 1,123,9 (s- riàsya dh&man 
unter 8). — 2. Machtbereich, 
Wirkungskreis, Gebiet ; erhabene 
Nâhe oder Gegenwart der Gôtter 
MS. ip. 43, 3; VS. 6,3; TS. 1,3,6,! 
(=2/flEj/aïlV. 1, 154,6); AV.4,25,7; 
jtV. 1 , 1 44, 1 ; VS. 2 1 ,46. 3. numen, 
die Gottheit selbst, gôttliche Er- 
scheinung, gôttliche Per son, gôtt- 
liches Wesen (konkret) BV. 1,14,10; 
8,27,15; 92,25; 9.24,5; 8,63,11; 
VS. 1,30; TS. 1,1,10,3; BV. 4,58,11 
(oder i). Im pl. von der einzelnen 
Persônlichkeit oder den ver- 
schiedenenËrscheinungsformen 
oder Verkôrperungen {mùrti) einer 
Gottheit 8,92,24; 8,21,4 (S. iari- 
râçi) ;i3,2o;3,3i,2i.- dh&mabhih 
mit ihrer Gegenwart, — Person, per- 
sônlich 1,85, Il ; 7,66, 18; 10,93,6 
{àtmîyaih iarîraify S.). — divyà^ 
dhâma, divy&ni dh. die himmlische 
Macht, himmlischenMâchte, Gôtter- 
welt 10,76,8; 13,1; VS. 15,52; 
Sat. 1 ,9, 1 , 1 6 (= devalokd) ; = suvargô 
lokâlp TS. 2,6,7,6 ; daivyam dh&ma 
dieGôlterschaftBV. 7,58,1. 4.Art, 
Form, Phase 10,97,1.2; AV. 2,14,6. 
Neben BV. 1,57,3; io,45,2; 
3,37,4 (vgl. 3) und fast gleichbe- 
deutend mit diesem 3,3,4; AV. 
1,13,3; 2,1,2 (vgl. BV. 10,45,2); 
8, 9, 10. — Art = Geschlecht BV. 
8, 101,6; 7,60,3 (neben jàniman)\ 
âryâ 9,63, 14. - Die Formen (s. 3) 
des Soma sind seine verschiedenen 
Phasen, in denen er stets Soma 
bleibt 9, 66, 3 ; 86, 5 ; 109, 4 (VS. 
4,34); 114, i; 28,2 (= rûpâm in 
9,25,4). 5; 86,22; 1,91,4.19; 10,25,2; 
vgl. 9,39, 1 . Sein erstes dh, 9,86, 1 5 ; 
zwei dh. 9,66,2 (S. nâmanl), drittes 
und viertes dh. Q,g6, 18. iç. Die 
Formen des Agni 10,45,2; 80,4; 
8, 19, 14; AV. 6,36,3 (VS. 12, 117). 
Die Abarten des Agni in 6,2,9 
sind die Waldfeuer. — Formen oder 
Arten des Opfers 10. 67, 2 ; 181,2; 



dhhfHan 


4,7,5; 9,102,2; 10,122,3; VS. 20,37. 

— 5. = dhàtu, Elément, Natur Ç.V. 

2 . 3.1 1 (vgl. TS. S, 1,9, S)- 6 . Wesen, 

Ding, Person überhaupt 9, 69, 6 
(Oder 4); VS. 17,14 (vgl. 34,3) = 
TS. 4,6, 1 ,4(= éariram M.). 7. Stand 
der Sonne,Stunde,ZeitE'V. i o, 1 89,3; 
MS. 4p. 34, 6. 8. ftâsya dhântan 

a) die feste Ordnung des Eta (der 
ailes regulierenden Zeit) 1,123,9; 
Zeitabschnitt 10,124,3. 1 ^) 

Satzung, das Werk oder die Form 
des Eta (des Kultus), vom Opfer 
4,7,7; 7 , 36 , 5 ; vgl. 1 , 43 . 9 - 9 - Pri- 
yâtn dhâma a) das liebe Wesen, 
die liebe Persônlichkeit 1,87,6; 
5,48,1; 8,12,32; persona grata 
AV. 15,2,1; 6,if.; Tâod. 14 , 2 , 4 ; 5: 
Ait. Br. 6,7, 10. priyât^i dh&mâni 
die lieben Persdnlichkeiten, lieben 
Naturen inSat. 3,4,2,5 neben juffâs 
tanva^; Ait. Br. 3, 8; 6. b) Lieb- 
lingsname Tâçd- H, 2, 3 ; Sat. 10,1, 
3,11. c) die liebe, angenehme F orm 
E V. 9, 39, 1 . d) liebes Elément, 
liebe Sache, Lieblingsgegenstand 
TS. 5, 1,9. s; 3.10,3; RV. 10,70,7 
{= yajüapâtrâifiS^', VS. 2,6; 3,19; 
AV. 7,29, i; MS. I p. 117,10; 3p. 
18, i6;Kâth. ip.51,7; 67,22; TBr. 
2, 3, 2, 5 (S. priyavastu, vgl. âpriya 
TBr. 3, 3, 2,4). e) Freundschaft, 
Gunst, Liebe: Sat. 3,9,4,20; 14, i, 

2. 1 1 ; pr. dh. upàgacchat Tâçd- 
5, 4, 14 (= premâ^am agacchat 
12, 12, 10); MS. 3 p. 16,9; Ait. Br. 
1,21,6; 2,19,1; 6,20,9; Ar. 2,2,3,i; 
TS. 5, 2,3,4; Kau5. Up. 3,1. 10. pd- 
ram oder paramât/t dhâma die 
hôchste Erscheinungsform, - - Form, 

— Stufe ; der hôchste Eang, — In- 
begrifT, Hôhepunkt; das hôchste 
Wesen, - Ding vgl. EV. 1,43,9; 
10,181,2; AV. 2,1,2; Muçd- Up- 
3,2,1 ;Nrs. Up. l,5,8.-Vgl.dieviel- 
verzweigten Bedeutungen des ahd., 
mhd. tuom und ihre Verblassung 
in d. -tum. 


dUyatiulhH 


dhàtnaiâs ind. je nach der Art 1 , 1 64, 1 5. 
dhâyas {fthi) 1 . a) nom. act. Stârkung, 
Kraftgewinnung, Labung 1,130,2; 
9, 70, 5 ; 86, 3 ; 2, 1 7, 2 (vgl. vîryhm 
in 3); 3,50.3 (vgl. 1 , 5 , 6 ); 5 . « 5 , 4 ; 
7,6.9; Befriedigung, Zufriedenheit, 
Genüge 1,94,12; 2,5,7. b) Ge- 
wâhning, Ernillung(mitacc.) 5,70,2. 
2. adj. labend 7,95, i ; 6, 3, 8. 
dhâyu dunkles Wort, nach E. frei- 
gebig, nach S. nirantaram aiiva- 
ryatfi dadhànak 3,30,7; eher subst. 
n. dhâyus Genüge, Vollauf, 
dhâyù 7, 36, 4 vielleicht : genUgend 
stark, aushaltend. Gr. : durstig. 
dhârà f. I. Strom, Einnsal, Bach 
5,32,1; 1,125,4; Guss, Erguss, 
Strahl, Schauer, Geriesel 9,96,22; 
5,S3 i 6; inst. in Strahlen, in Strômen 
9,3.7; 72 , 5 - 

II. Schneidc, Klinge 6,47, 10. 
dhàv I. / 1. laufen, rinnen 9, 58, 1. 
2. etwas laufen (strômen) iassen, 
vollgiessen, füllen 6, 17, 1 1 ; 9, 54,2. 
Caus. spieien auf (inst.) 10, 146, 2. 
ati- laufen über 9, 3, 2. 
par à- davonlaufen 10,86,2. 
pra- fliessen 8, 100,7; 10, 154, i. 
vi- durchlâufen, dürchlaufen 9,3,7. 
II. I spülen, waschen. 
â- im Wasser umrUhren, schwenkcn, 
spülen (s. S. zu AV. 6, 2, 1) EV. 
8.1,17; 2,25 ; 7,32,6. 
dhâsi 1. m. Nahrung, Starkung 1,62,3; 
4,3.9; 8 . 43 . 7 - 29 ; 1,140,1. 2. f. 
wohl = dhâman; zu dhâsim àn- 
ftasya 5, 12,4 vgl. ftâsya dhâma; 
zu 4 , 55.7 vgl. 7.63,3- 
dhiyamjinvâ (s. ji II. le.) den from- 
men oder dichterischen Gedanken 
weekend, — anregend. a) von Gôt- 
tem: inspirierend 1,89,5; 182,1. 
b) von Menschen: sinnend, dich- 
tend 7,33,1. 

dhiyamdhâ (vgl. 1,168,1; 5,41,5; 
6,49,7; 7,34,8). 1. fromme Ge- 

danken hervorrufend, inspirierend 



7,13)1* 2. meditierend, sinnend, 

dichtend 1,67,4; 4.45.7- 
dhiyâ f. = dhï Absicht 8, 103, 1 1 ; 

10.11.1. 

dhiyâvasu sinnreich, gedankenreich. 
dhUâf^à f. der gôttliche Wille, dîe 
gôttliche Macht, sowohl der Ge- 
samtheit als auch einzelner Gôtter 
4,34, 1 ; a) abstrakt 3,32, 14. b) kon- 
kret 3,2,1; 6,11,3 (oderc); 1,102,1; 
pl. 4, 36, 8; 9,59,2; 5,69,2; du. von 
Himmel und Erde (,die beiden 
gôttlichen Mâchte*) 1,160,1 ; 3,49,1; 
6,8,3; 8,61,2; 10,44,8; VS. 6,35 
U. ô. c) personifiziert, zu den Gôtter- 
frauen gerechnet 1,96,1; 10,30,6 
(vgl. VS. 6,26, wo pl.); 1,22,10 
(vgl. VS. Il, 61); 5,41,8; 7,90,3; 
8,15,7; 1.102,7; 109,4 (vgl. Sânkh. 
Sr. 5,9,16). 3; 10,17,12; 3,31,13; 
56,6; 6,19,2; 3,49.4; 10,35.7; 
96,10; VS. 1,19. Die drei Be- 
deutungen ôfters nicht mehr streng 
zu scheiden. Nach den Bràhmaoas 
= vidyS. TS. 5, i, 7, 2 ; MS. 4p.2,i6, 
oder=î'^ib. 3 p.10,5 ; Naigh. i,li. 
dhif^ya dunkles Beiwort der Aëvin, 
Gr.: freigebig 1,89,4. 
dhï f. I . Gedanke 8, 102, 22. 2. Kennt- 
nis, Verstandnis, Kunst, Kenner- 
schaft, Gcisteskraft 9, 112, 1 (vgl. 
iSat. 3,2,4,16); 3,2,1; 4,17,21; 
3,3,6; 60,2; dhiyâdhiyâ ,mit Men- 
schenwitz und Menschenlist* TS. 

2.6.6. 1. Insbes. 3. die Sehergabe, 
die Intuition des Sehers, Méditation, 
frommer oder dichterischer Ge- 
danke, Andacht, Dichtung, Gedicht, 
Lied, Gebet, Bitte 1,1,7; 23,3; 
134,2; 2,38,10; 3,62,10; 4.41.5-8; 
50, Il ; 6,47,10; 53.I-4-IO; 7,36,8; 
8,1,19; 96,11; 9,72,4; 10,42,3. 
Person. als Gbttin 3,18,3. 

dhtU f. Erkennen, Erkenntnis (= prajüà 
Nir. io, 4 i)- 4 , 23 , 8 ; Denken, Sinnen, 
Dichten, Gedanke 1,25,16; Lied, 
Gebet 9, 19,4; in 8,102,16 mit gen. 
der begieitenden Opfergabe. 


dhïra I. iflhï) einsichtsvoll, weise, 
sachkundig, geschickt; Künstler 
3,31,5; 26,6; 10,86,19; 1,64,1; 
2,38,4; 4.33.2. 

II. {dhy) dauerhaft, von Bestand 
7, 86, 1 (S.) ; bestândig, treu 8,48,4 
(S. hier cUAntàti). 

dhïvat [^ht) a) denkend, gesinnt 
8,2,40. b) dichtend, betend, an- 
dachtsvoll 6, 55,3; 7,83,8. 
dhunaya den. A. rauschen, rauschend 
fliessen 2,25, 5. 

à- herrauschen, herstrômen 3,55,16. 
dhüni (dhvan) i . larmend, rauschend, 
tobend (S. erzittern machend) 
5 . 34 . 5- 8 ; 1, 64, 5. Von den Gan- 
dharven als den himmlischen Sàngem 
oder Musikanten 10,95,3; vgl. 
6, 66, 10. 2. f. Fluss, Strom (Naigh. 
1,13) 2,15,5. 3 - Name eines 

Damons 2, 15,9; 10,113,9. 
dhünivrata deren Tatigkeit gerausch- 
voll ist 5, 58, 2. 

dhunéti (dhunà = dhüni -f itï) larmen- 
den, stürmischen Schrittes 4,50,2. 
dhür f. Joch; zugleich: Amtsbürde, 
schwere Aufgabe, spez. der yajna- 
bhàra 5,46, i. 

dhurv I dhürvati, zu Fall, - Schaden 
bringen, verderben 6,75, 19. 
dhû s> 3or. adhûfata, pf. opt. dudhu- 
vtta, p. pr. dhütà: schütteln, schwen- 
ken, spülen, umrühren 8,2,2. - intens. 
p. praes. dâvidhvat heftig schütteln 
4, 13,4; aufschütteln, aufwirbeln, 
forttreiben 4, 13,2. 
ava- von sich abschütteln 1,82,2; 
6,47,i7;hinabwerfen8,i4,i4; 70,1 1 . 
à- umtühren, umschütteln (vgl. à- 
dhàv) 9, 72, 8. 

dhüti schüttelnd, rüttelnd 1,64,5. 
dhùmâ m. Rauch. 

dhümâketu dessen Banner der Rauch 
ist, am Rauch kenntlich 10,4,5. 
dhürti {dhurv) Bosheit, bdse Absicht 

8,48,3- 

dhr 10, aor. didhar, dîdharah; pf. 
dâdhâra, inf. -dhartâri: i. a) hal- 



tihvaffis 


95 


ithftâvrata 


ten, festhalten, tragen, stUtzen, Hait 
geben, befestigen lo, 81,4; 121,1; 
6,47.4; 17.7; 3.32,8; 2,15,2; 
io,i8,i3;erhalten4,4,8; behaupten 
. '7, 104, 1 3 ; aufrecht halten i , 22, 1 8 ; 
tanvàm sich behaupten, standhalten 
8,96,15. b) festhalten, an sich 
nehmen 8,77,6. c) Â. fassen, auf- 
nehmen 10, 70, 5. d) festsetzen, 
bestimmen 8,100, i ; 6,30,2. 2 . 6 Â. 
sich halten, sich behaupten 5,34,7. 
— Intens. dàrdharfi, impf. adar- 
dfiar, festhalten 5,84, 3. 
ni- 10, einpflanzen, legen in 6,17,6. 
vi- intens. scheiden, sondem 2,38,4. 
dhftâvrata die Gebote aufrecht hal- 
tend, die Gebote haltend von Gôt- 
tern und Menschen 1,25,6.8.10. 
dhff J. 2 ; pf. conj. dadharfati, inj. 
dadharfît (oder aor. ?) : wagen. Mut 
fassen, sich entschliessen zu (acc.) 
1,80,3 ; 165, 10. — p. praes. dhffât 
und inst. dkffdtâ (sc. manasâ) als 
adv. dreist, mutig, tapfer, herzhaft 
1.167,9; 4.4.2; 6,47,6. - p. pr. 
dhf’^itâ dreist, kühn, verwegen, 
mutig 8,96,17; 10,113,5; 138,4. 
à- wagen, sich erdreisten, riskieren 
6,28,3; 4. 4» 3; sich wagen an, 
zu nahe treten, trotzen 7,32,14; 
6, 7.5- 

prati- trotzen, standhalten 8,96,9. 
dhff^û verwegen, dreist, gewalttatig 
10,34,14; 16,7; kühn, mutig, tapfer 
1,81,3; 167,9; 6,17,1; 2,16,4. 
dhf'fi^yâ adv. kühn, mutig, herzhaft, 
beherzt, zuversichtlich 1,23,11. 
dhfftyvbjas kûhne Kraft besitzend 
8,70,3- 

dhe I dhayati P., inf. dh&tave, saugen, 
trinken 2,35,5 ; (*icc.) 13 ; 8,70,1 5. 

-- causât, dhàpaya saugen lassen, 
sâugen 3. SS. * 2 . 

dhénà f. dunkles Wort, vielleicht 
I. a) Lippenrand, Lippe im engeren 
Sinn 3, 1,9; du. 1,101,10 (S. Zunge). 
b) meton. ftir Stimme, Kede (= vâk 
Naigh. i,ii), Lobrede 4,58,6; 


1.141.1 ; 55,4; 10,104,3.10; 8,32,22; 
zugleich mit Anspielung auf 2 a): 
10, 43, 6. — 2. a) weibliches Tier, 
Kuh 5,62,2; die Wunschkuh des 
Vâyu 1,2,3 (im Wortspiel mit la). 
b) Geliebte 5,30,9. c) pl. die Flüsse 
7,21,3; vielleicht auch 3,34,3.* 

dhenü f. i. Kuh, Milchkuh 4, 41, 5 ; 
mit gô verbunden 10,95,6 (8,2,6). 
2. bildl. a) von der Freigebigkeit 
des Indra 8, 14, 3. b) von Himmel 
und £rde4,23, 10. 3. Milch pl. 

9. 72. 1 ; 7,42, 1 . 4. das Loblied als 
die Milchkuh des Sangers 3,57,1; 
8,100,1 1 ; 6,48,1 1 -13 (mit durchge- 
führtem Bild), resp. als die Lock- 
kuh fur Indra 8,2,6; = vâk Naigh. 
i,ii. Vgl. 

dhéffha (sup. zu dhS) am meisten 
verschaffend, einbringend 4,41,3. 
dhtnà, praes. st. dham i, p. pr. dhmâtd 
und dhamitd: i. blasen 8,96,13. 
2. auf blasen 7, 89,2. 3. anblasen, 
anfachen 2, 24, 7 ; bildlich von den 
Lobgesangen, die Indras Mut an- 
fachen 3,30,10 (S. iabdàyamânà^. 
4. schmelzen, lâutern 4, 2, 17. 
nir- fortblasen, verjagen 1,33,5.9; 
5.31.9; 10,55.8- 
vi- fortblasen 4, 50, 4. 
sam- zusammenschweissen 10,81,3. 
dhraj i sich schnell bewegen, fliegen, 
stürmen, dahinsausen 1,165,2; 

4.38.3- 

dhrdjîmat schnell i, 163, lO. 
dhrâji {dhraj) f. Flug, das Sausen 
10,97.13- 

dhrüti {dhvf) f. vielleicht: Falle, Fall- 
strick 7, 86, 6. 

dhruvd fest, sichcr, bestândig, dauemd 

1.167.8; 7.88,7; 1,73.4; 3.6.4; 
6.9.4- 5- 

dhruvdksema festruhend, feststehend, 
standhaft 3, 54, 20; 4, 13, 3. 
dkruvacyüt (cyu) das Feste bewegend 
(ins Wanken bringend) 1,64,11. 
dhvatfts Z, aor. inj. dhvasdn, pf. da- 
dhvase, zerfallcn. 



ilhvaràs 


nam 


96 


ati- mit Staub überziehen, in Staub 
hüllen 8, 55,5. 

ava- zerfallen, zergehen, zerfliessen 
10,113.7. 

dhvaràs Fallen stellend, Hindernisse 
bereitend 4, 23,7; s. hvdras. 
dhvasirà (in Staub) gehüllt, verfinstert 

7.83.3- 

dhvasrà 1 . verhullt, unkenntlich, un- 
sichtbar 10,40,3. 2. unansehniich, 
unscheinbar 4, 19,7. 
dhx’àntà (dhvan) dunkcl 10,113,7. 

n. 

nà I. nicht; mit zu ergânzendem as: 
nicht mehr sein 8, 100, 7. 2. so 

wenigals7, 18,20b; 4,48,1. 3.a)wie, 
meist nachgesetzt, vereinzelt vor- 
gesetzt, besonders an vorletzter 
Stelle des Pàda: 1,95.6; 164,48 
(s. Durga II p. 497. 0 ’. ^89,7; 4 . 1.3 ; 
33. «o; 5.36,2; 6,35,3; 8,1,19; 
76,1; 9,5.6; 14,5; 97.57; 10,178,3. 

Vom verglichnen Wort getrennt 
8,70,15. — gerade wie, aïs ob — 
wâre 3,53,24c. b) ebenso wie 
10,95,6.12; 178,2; 77,3a; 147,5. 

c) gleichsam (in der Utprekçâ) 
8,55,2c; 10,4,6; etwas wie 1,124,4. 

d) bei einem Vokativ steht auch 
der verglichene Gegenstand im voc. 
1,30,21; 57,3; 10,178,2. 

ndkis I. keiner 6,30,2; 7,32,5; 8,70,3. 
2. nicht, niemals, gar nicht 6, 27, 3 ; 

2,38,7; 1.69,7; 7.32. 16; 10, 10,5; 

nâkis — nd keiner (weder) — noch 
7, 32, 10; 4, 17,19; 1,165,9. 
ndkt f., Nacht, nom. ndk 7, 71, i; 
du. ndktâ (im getrennten Dvandva) 

1.73,7; 7,42, 5 - 

ndkta n. Nachtzeit, Nadit; nâktam 
bei Nacht 1,1 16,20; 8,96,1 ; 10,954; 
7,104,11.17. 

naktdn, nur im inst. naktdbhih 
wâhrend der Nâchte 7, 104, 18. 
ttdktofàsâ du. Dv. Nacht und Morgen. 
nakf 1 U., pf. nanakfe, erreichen, 


reichen bis 1, 33, 14; sich begeben, 
kommen in (acc.) 10,95,4. 
aphi- nahen 8,96,5. 
pra- kommen, auftreten 7,42, i. 
ndkfatra n. m. Gestim, sg. bes. die 
Sonne 7, 86, 1 ; pi. Sterne, Stem- 
bilder 1 ^ 50, 2. 

nagnd nackt 8, 2, i2; s. v. a. ganz 
ausgeplündert 4, 25, 7 ; subst. n. die 
BIôsse 8, 79, 2. 
nagndtà f. Nacktheit. 
nald m. Schilfrohr. 
nad / brüllen. ~ intens, n&nad laut 
brüllen 1,64,8. 

nadd = nald Schilfrohr 1,32,8; s. 

Pischel in Ved. St. 1,183 f. 
nadï f. P'iuss, Strom ; pl. oft die Fluss- 
gôttinnen 10,95,7. 
nanâ f. Marna. 

nanû ind. auch nicht, nimmermehr 
10,54,2; 84,3. 

nâpât und nàptfy f. naptï, Enkel, 
Kindeskind 7,18,22; 10,10,1; 33,7; 
überh. Kind 1,50,9. ~ apaffi nàpàt 
eine Form des Agni 2,35,if; 3,9,1. 
râi^asya naptya die beiden Kinder 
der Lust 8,2,42. 

naptyà n. Besitz eines Enkels 3,31,1. 
nabhanyh vielleicht ; sturmschnell, 
schwungvoll i,I 49 » 3 ; I 73 .i; 742,1 
(vgl. 7 . 33 . 8 ). 

ndbhas n. Wolke, Gewôlk, bes. die 
Regen- und Gewitterwolke, wolkiger 
Himmel 1,167,5; 8,96,14; 5,83,3. 
nam i, aor. nandma^, naptsai; pf. 
nânâma: i.P. a)abwenden, parieren 
1, 174, 8 ; 2, 19, 7. b) = caus. ib) 
mit gen. 1, 165, 6. 2. P. und A., 

sich vemeigen vor, ein Kompliment 
machen, Ehrerbietung erweisen (mit 
dat.) 4,25,2; 10,51,9. 3. A. sich 
beugen,wefchen, nachgeben 2,12,13; 
10,34,8; sich unterwerfen 4,50,8. 
— causât, namdya, aor. nînamabt 
I. a) parieren 8, 24, 27. b) dasselbe 
mit gen. und zu supplierendem acc. 
vadhasnâni: 9,97,15. 2. zum 

Weichen bringen, wanken machen. 



nàmas 


97 


fiai 


einrennen 7,6, 5. - intens. ndmnam 
Ü. weichen, nachgeben, versinken; 
weich werden, zergehen 1,131,1; 
5*83.5; 10,82,1. 

ànu- sich neigen, beugen vor 5, 32, 10. 

apa- weichen vor (abl.) 6, 1 7, 9. 

â- Â. doppelsinnig : a) biegen. b) an 
sich ziehen, herbringen zu (acc.) 
7.32,20; 8,75.5. 

ni- 1 . sich neigen, sich niederbeugen. 
sich senken 3,33,9.10. 2. sich 

beugen, sich demUtigen vor (dat.), 
huldigen 10,42,6. 

prati- sich entgegenstrecken, bewill- 
kommnen 2,33, 12. 
nàmas n. Verbeugung, Verneigung, 
Reverenz, Ehrenbezeigung, Ehre 
6.75.15; 3.33.8 ; mit kr ,Ehre er- 
weisen* 10,34,8; Verehrung, Hul- 
digung, Anbetung. Hochachtung, 
Demut, ehrflirchtige Begrüssung, 
demütiges Gebet, ehrfurchtsvolle 
Bitte 1,1,7; 7.95.5; 4.23.4; 10,79,2; 
70.2; 7.33.13; 36,5; 1.158.2; 
2,35.1^; 38,9; 5.83.1; 8,96,12; 
5,28,1; 8.75,10; 9.96,2; 10,4,7; 
7,86,4; 42,3; 5,40,8. 
iiamasya den. P. ehren, verehren, 
huldigen (acc.). 

namasyà huldigend, anbetend 7,95,4. 
nâmasvat adj. ehrfîîrchtig, demutvoll 
4,41.1. 

namasvin ehrfürchtig, demütig, hul- 
digend, anbetend 7, 36, 5 ; 8, 75, 14. 
nàmuci m. Name eines Damons. 
nâmovfkti das unter demütigem Ge- 
bet geschehende Herumlegen (des 
Opfergrases, vgl. 6, 1 1, 5; 7, 2, 4) 
10, 131,2. 

namovfdh i. den Respekt erhôhend 
3,62,17. 2. die ehrfurchtsvolle 

Bitte erhdhend, ihr Nachdruck 
gebend 3.43.3- 

namavydhà (vgl. nàmaso vfdhisah 
1,171,2) seine Huldigungen ver- 
mehrend, - verdoppelnd 7,21,9; 
8 , 13 . 9 - 

nàrâéànîsa m. der Genius der sakralen 


Beredsamkeit 2,38,10; vereinzelt 
mit Agni identifiziert 3, 29, ii. 
nare^thà {sthâ) dem Mann stillhaltend, 
- gehorchend 4,33,8 (S. neiari 
cakre vartamànani), 
nàrya {nf) i. mânnlich, mannhaft, 
tapfer, edel, herrlich 7,95,3 ; 8,96,2 1 ; 
10, 147, 1 ; 6, 72, 5 ; 8,2.23 ; 4.25, 1 4 ; 
10,95,10 (nach S. zu 2). 2. den 

Menschen recht 6, 53, 2. 
nâva neu, comp. nàviyas. 
nâvagva Name eines best. Angiras 
resp. einer Ahgirasgruppe, bes. im 
Papimythos, sg. 4,51,4; 10,62,6; 
pl. 108,8. 

nâvajàta neugeboren 7, 3, 3. 
navati f. neunzig. 
nâvan neun. 

nàvisfi (wohl mit nâva verwandt) das 
Neumachen, Neuheit 8, 2, 17. 
nàvi^tha der neueste 1,82,2. Ofters 
adverbial zu übersetzen : aufs neue 

5.32,11. 

nàvtyas s. nâva. 
nâveda = nâvedas i, 165, 13. 
nàvedas Mitwisser, Vertrauter, mit 
gen. 5,12,3; 55,8; 4,23,4; 10,31,3 
(conscii deorum); 1,79,1. S.jüâty, 
Naigh. 3, 1 5 medhàvin, 
nâvya (zu nàvd) neu (ôfters adv. zu 
übersetzen), jung, frisch, verjüngt 
4,17,21; 1,134.4; 3,31.19; 53.16; 
6,17,13; 10,4.5; 3.55.16. nâvya 
Vbadj. zu nu = stutya (S.) in Stellen 
wie 8,16,1 ist wohl entbehriich. 
nàvyas, f. -£ = nâvîyas (comp. zu nâva) 
allemeuest, erneut, neu i , 1 24, 9 ; 
10,4.6; 5,11,1; 12,3; 7,18,5; 
8.74.7: 4.41. 10; 5.58,1. 

nai I. 4. P., aor. néiat: verloren 
(zugrunde) gehen, verschwinden, 
schwinden 10,97,11. 13. naffàv&c- 
loren i, 1 16, 23. — caus. verschwin- 
den machen, vertreiben i , 50, 1 1 . 
pra- verschwinden, sich verlieren, 
sich verstecken in (acc.) 10,146,1. 
vi- caus. vetjagen, auseinandertrei- 
ben 8, 14, 15. 


7 



naiàya 


nifyàm 


98 


IL (= aé I) / U., aor. 2 und 3 sg. 
ânat^ naf, inf. ~nàée: i.. erreichen, 
fertig bringen, zustande bringen 
10,70,9; 6,13,4; IS, ii; 8,4,6. 
2. heranreichen an, gleichkommen 
8,70,3; 1,165,9. 3. komtnen zu, 

zuteil werden 7, 32, 2 1 . 4. erlangen 
von (loc.) 2,14,8. 5. erwischen, 

sich bemâchtigen 6, 28, 3 ; ergreifen, 
befallen 6, 3, 2. 6. naéâya kommen 
zu 10,40,6. 

anu- erlangen 1,163,7. 

abki- I. erlangen, bekommen 4,23,4. 

2. befallen, kommen über 7,104,23. 
pra- kommen 10, 108, i. 
vi- erreichen, dringen bis zu 2,35,6. 
sam- ganz erreichen 8, 55, 5 ; vollen- 
den 3,30, 12. 
naéàya s. naà II 6. 
nas / A. I. mit acc. berührcn, lieb- 
kosen 4, 58, 8; i, 186, 7. 2. mit 

inst. einstimmen in und zugleich 
sich in Liebe vereinigen 9,71,3. 
sam- I. mit inst. in innige Berührung 
kommen, sich vereinigen mit, har- 
monieren mit, teilhaftig werden 
9,68,4; 71,8; 82,3; 2,16,8. 2.über- 
einstimmen, einig sein über (loc.) 
9 , 92 , 5 - 

nah 4, p. pr. naddka, binden. 
ava-- verschnüren,verpacken i , 1 1 6,24. 
ni- festschnallen 6, 75, 5. 
sam- I. zusammenbinden, festschnü- 
ren 6, 75, 1 1 ; 47, 26. 2. zusammen- 
halten, 2 pl. pf. unregelmassig sàm 
anâha 8,48, 5. 

nahi denn nicht, namlich nicht. 
nàhu^a i. zum Stamm oder Volk des 
Kônigs Nahus gehôrend 1,31,11. 
2. Name eines bestimmten Kônigs 
8.46,27. 

nahu^yà von Kônig Nahus oder Na- 
hu$a stammend 10, 63, i ; 9, 88, 2 ; 
91,2. 

nàhus (= dem spâteren nahufa) m. 

npr. eines alten Kônigs 10,80,6. 
nâka m. Firmament, Himmel. 
nâth nur p. pr. nàthità in Not be- 


findlich, Zuflucht —, Schutz suchend 
/, 33 . 5 ; 10 , 34 , 3 * 

nâdyd {nadï)imFlusshcfind\\ch 2 ,^S, 1 . 
nàdh I. Â., nur nâdhamâna und nâ- 
dkità, laut bitten (S.) 1,126,2; 
2,33,6; flehen, um Hilfe rufen, in 
Nôtensein2,i2,6; 5,78,6; inLiebes- 
nôten, Kindesnôten sein 10,183,2; 

^5.78.4- 

nânâ ind. gesondert, jeder für sich, 
an verschiedenen Orten, von ver- 
schiedenen Seiten, da und dort 
2, 12, 8 ; 8, 1, 3 ; 10, 79, i ; ôfters als 
adj. zu übersetzen: verschieden 
2,38,5 (vgl. Sat. 6,2, 1,5); nânâ kr 
verschieden gestalten, kontrastieren 
mit (acc.) 3,5S»”- 
nânàdhi verschiedene Kenntnisse oder 
verschiedene Anlagen habend 9, 
112, 3 (s. Str. I.). 

nânânà, -am adv. verschieden 9, 1 1 2, i ; 
M.S. 2, p. 34, 7. 

nànàrathàm adv. (Geg. saràthatn) 
auf besonderen Wagen 3,6,9. 
nabhi f. i. Nabel 10,82,6; 90,14; 
6,47,28; überh. Mittelpunkt 9,72,7. 

2. Àbstammung, Herkunft 10,10,4; 

Verwandtschaft, konkret Verwand- 
ter 1 , 163, 12. 3. Nabe. 4. nabhà 

in 10,62,4 ist Kurzname für das 
npr. nâbhànédi^tha (S.). 

nâmadhâ Namengeber 10,82,3. 
nâman n. i. Name, Beiname, Be- 
zeichnung 7,32,17; 103,6; 10,45,2; 
6,75,8. 2. Mit nom. und zu er- 

ganzendem iti 2,37,2; 10,28,12. 

3. die verschiedenen Namen, d, h. 

Formen eines Gottes 10,54,4; 
55,1.2; 9,96,16. 4. n&ma adv. 

namens, mit Namen, genannt, heis- 
send, pragn. mit Recht heissend, 
mit Fug und Recht 10,86,23; 5,37,4; 
3,26,7; 10,97,9; 49,2; 1,68,4. 

nayàm, Pp. nâ âyam, vgl. Pischel in 
Ved. St. 1, 37. Vielleicht falsch 
zerlegt für nâ âyam {nâ nur in 
dieser Verbindung im alten Veda): 
derselbe, du selbst, er selbst, in 



eigener Person 1,130,1; 121,13; 
8, 2, 28 ; 33, 13 ; vgl. àvr,p oSs und 
ô àviip = aCToç, éxsîvo^. 
n&ri (und im pl. vor Padaendungen 
n&rt) f. Frau, Ëhefrau. 
nàvyà \itaii) schifTbar; f. pl. sc. àpatj, 
tiefe, hochgehende Wasser, Strôme 
1 , 33 . 11 - 

n&satya ein Name der beiden Aëvin. 
n&huya {ndhus) i. zum Volk oder 
Statnm des Kônigs Nahus gehôrend 
6,22,10; 46, 7; 8,6,24. 2. Name 
eines Kônigs (= Nahus oder Nach- 
kommc des Nahus?) 7,95,2; Brh. 
Dev. 6, 20. 

nikàma verlangend ; willig, gern 
6,17, io;4, 16, 10. 
nikilbifâ Sühne 10, 109, 7. 
nikftvan [ni-kf) überlistend, herein- 
legend 10, 34, 7. 

nicirâ {ni~ci, vgl. 8,25,9) achtsam, 
findig 3,9,4. 

nij y baden, waschen, schwemmcn 

8.2, 2. 

nitfyà verborgen; n.Geheimnis 7,33,9; 

{=guhya) die Scham 1,32, 10. 
nitodin Stacheln habend 10, 34, 7. 
nitya i . bestândig, dauemd, bleibcnd, 
stetig, treu 4,4,7; 41, 10; 7,88,6; 
adv. 1,73,4- 2. eigen 8,75,6; 

3 . 53 . 24 - 

nid (nind) f. Tadel, Schmahung, La- 
sterung, Hohn; konkret die Lâster- 
zungen, Schmaher, Spôtter, Feinde 
4,4, 15; 6, 72, 1. 
nidrâ f. Schlaf. 

nidhâna n. i. Schatz, Kapital i, 163,5; 

3.31.2. 2. das Einstellen, Unter- 
stellen 3, 53, 5 (nach D. Wagen- 
schuppen). 

nidhi (nt-dkâ) m. a) vergrabener oder 
verborgener Schatz, Schatz überh. 
1, 116,11; 10,108,2; 8,29,6. b)Vor- 
rat 10, 1 86,3. c) Schatzhaus lo, 108,7; 

138,4- 

beharriich, ausdauemd, un- 
ermüdlich 8, 20, 22 ; 7, 3, i ; 8, 

29,3- 


nind /, pf. «*W*»*«,mitWorten schlecht 
machen, tadeln, herabsetzen, schmâ- 
hen, lâstern, schimpfen auf, ver- 
hôhnen i, 161, i. 

ninditâiva m. npr. eines Kônigs 8, i , 30. 
nipâdd m. Vertiefung 5,83,7. 
nibhfta n. Geheimnis 2, 14, 10. 
nimiila zugetan, sich hingezogen 
fiihlend, unzertrennlich von, ge- 
hôrend zu, mit loc. oder gen. Sat. 
3, 2,4, 6; KV. 6,23,1; 1,167,6; 
8, 96, 3 (vgl. 8, 61 , 1 8 ; 10,44, 2). 
nimif (tnif) Augenblick; loc. nimUi 
jeden Augenblick, immer wieder 
(vgl. 2, 38,8. 

nimygra {ni-myj) nach R. : sich fiigend, 
mit loc. 2, 38, 2 ; nach S. aber reini- 
gend; ob: sich reinigend? 
nimnd n. Niederung, Tiefe 4, 33, 7. 
niyût (nt-yu) f. (gem mit sac ver- 
bunden: 4.41. 10; 6,36,3 ; 7,72,1; 
90,3; 91,6; 10,8,6); pl. und sg. 
als collect. i. a) das Vielgespann 
der Gôtter i , 1 67,2 ; 6,62, 1 1 ; 5 , 5 2, 1 1 ; 
1 , 1 80,6 ; 7,72, 1 ; 6,60,8 (vgl. 4,47.4) ; 
10,3.6; 8,6. Die Lieder als Vor- 
spann am Gôtterwagen 6, 35, 3. 
b) insbes. die Stuten des Vâyu, 
mit denen Vàyu, Indravâyû und ge- 
legentlich Indra allein fahren 1,135, 
1.2.3; 6,49,4; 3.58,7: 7.90,1.3; 
91,3:92, 1.3; 3 , 35.1 (vgl. 1,135,2; 
7,90,1); 7,23,4; TBr. 2,4, 7,6; 

7.91,5-6; 1,135.7; 4.47,4: 

3 1 , 4 ; 6, 22, 1 1 . 2. (nach der vollen 
Zabi der Vâyurosse, vgl. 1,135,1.7 
und yâ vât^t iatdtft niyûto yâfy 
sahàsratn 7,91,6; 92,1; âi&n sa- 
hdsrâ^i iatSni 4,29,4) Hundert- 
tausend, ein Lack (= niyuta 100000 
TS. 7,2,20,1 ; Nir. 3,10; s. S. zu RV. 
1.138, 3) 6,47.14; 45,21; 4,41,10; 
6,36,3: 3,31,14; 1,134,2. Ganz 
wie ein Zahiwort behandelt: ndvt- 
yasitn niyütatfi râydfy ,ein neues 
Lack Reichtümer* 1,138,3. - 7,18, 
10; 10,26,1 (oder i). Vg\.ayûta'm 
der Dânastuti 8,2,41 ; 21,18 ; 46,22. 



niyuivat 


100 


ni 


niyütvat i. die Niyut (ib) habend, 
mit den N. fahrend i, 134, i ; 6,40, 5. 
2. die Gôttergespanne bringend 
2,41.3: 9,89,6 (hier vielleicht an 
niyüt 2 zu denken). 
niyutvati = niyütvat i) 1,135,1. 
nirfti f. Unheil, Verderben, auch pers. 
die Genie des Todes 10, 10, 1 1 ; 
18,10; 95,14; 7,104,9. 
nirfthâ m. Untergang, Tod 7,104,14. 
nirekà alleiniger Besitz 8,24,4; Âus- 
schliesslichkeit, loc. in alleinigem 
Besitz 1,51,14; 7,18,23; 90,3; 8,96,3; 
ausschliessiich, ganz allein 7, 20, 8 ; 
8, 24, 3 ; 33, 2. Zur Et}mi. s. S. zu 

8,96,3- 

nir^ij f. glânzende Farbe, Glanz, 
Schimmer 1,25,13; 5,62,4; 7,64,1; 
Farbe i, 113, 14 ddhinirifij m. 
8,41,10); Farbe = Salbe 1,162,2 
(vgl. Kât. Sr. 20,5,15). 
nivâcana n. Andeutung, verblümte, 
versteckte, geheimnisvolle Kede, 
aïviYfia 10, 113,10; 4.3.16; S. 47 .S; 
9,97.2. 

nivât (Geg. udvàt) Niederung, Tief- 
land, Tiefe. 

nivanâ adv. abwârts, talwarts, her- 
nieder 10,40,9. 
nivàrtana n. Rückkehr 3,9,2. 
nivid f. Ëinladungsfoimel zum Soma- 
trunk 1,89,3. 

nivéSana, f. -î, zum Niederlegen -, 
zur Ruhe einladend 1,35,1. 
niiiti (ni-io) f. 1. das Scharfmachen 
(des Feuers) s. v. a. das Anfachen 
und zugleich: das Appetitreizen, 
Lustmachen, .Zureden 6,2,5; 13.4 
(S. taikf^yd)’, 8, 19, 14 (S. niiàna- 
sâdhana), 2.etwa: die Herrichtung, 
Zurichtung: yajMsya 6,15,11 (s. 
1,171,4). S. satfiskâra. 
nUaügin Kôcher tragend 3,30,15. 
nifàd (ni-sad) f. Opfersitzung, Soma- 
feier, Gelage6,27, 1 .2 (S. Opferhaus). 
nifàdana n. Ridiepiatz 10,97,5. 
nitiktapâ den eingeschenkten (Soma) 
trinkend 7, 36, 9. 


nifkà m. Goldstück, GoldmUnze, Gold- 
schmuck 1, 126, 2 ; 2, 33, 10. 

Hifkftà (ytif-kf) n., S. stkànam, sont- 
skftamiy^. Ait. Ar. l, 1,4,3), satn- 
ketasthànam: Verabredung, Be- 
stellung, verabredete Zusammen- 
kunft, Stelldichein, Besuch (beson- 
ders bei demGeIiebten),Gesellschaft, 
tête-à-tête 9, 86, 16 ; 10, 40, 6. nif- 
kftàm i {ya), upa-i iyS), abhi-i, 
ni-i, pra-yâ, upà-yà, gam, â-gam 
mit gen. sich mit jemandem treifen, 
zusammenkommen mit, jemandem 
ein Stelldichein geben, besuchen, 
den gewohnten Besuch machen bei 
1,2,6; 3,58,9; 62,13; 9.15.1 (vgl. 
9.97.5); 61,25; 64,15; 86,16, in 
erotischem Sinn 8,80,7; 9,69,4; 
86,32; 10,34,5 ; 94,5. ni^krtàm 
abhi-i mit acc. desgl. 9, 93, 2. 
ni^kftàm â-car zur bestimmten 
Stunde kommen i, 123,9 (vgl. TS. 

4. 3. 11. 2. s). 

nifkfti {yiis-kf) f. Heilmittel 10,97,9. 
ni^tür (Pp. niü’tür) unbesiegbar, un- 
überwindlich 8,77,2. 
niftya unter jemandem stehend, in- 
ferior, niedrig. Paria, Barbar 8,1,13; 

6,75.19. 

niffidh f. Leistung, Wirksamkeit, Ër- 
folg.Ertrag 4,24,1; 3,51,5; 6,44,11; 
3 . 55 . 8 ; 1,169,2. 

niffidkvan, f. -varî, ausgiebig 3,5 5,22 ; 

8. 59 . 2 . 

niüfthâ 1. adj. sich verteilend auf, sich 
teilend in (loc.) 9,110,9. 2. f. 

Verteilung, mit dhà: verteilen auf 
(loc.), etwas (acc.) in etwas (loc.) 
dividieren 3,31,10. 
nispfi, nom. -spfk greifend, langend 
nach (loc.) 10,95,9. 
nisvarà (Pp. ni'svarâ, nach S. iÜr 
nihsvart^ das Stummsein, -âtn i 
verstummen 7, 104, 5. 
nih&kà f. Eidechse (S.) 10,97,13. 
ni / U., 2 pl. neth&i aor. conj. nefati, 
2 imp.nffi; pf. opt. niniyàt: 1 . rühren, 
anfÜhren 1 , 1 26, 4 ; 10, 75, 4 ; den 



nîcà 


lOI 


nud 


Weg weisen 5,46,1; leiten (die 
Flüsse) 4.33.7; 3 . 33 . 6 ; ein Tier 
ftihren 1,163,12; 3.53.23b; die 
Rosse lenken 9,87,1; 3. 5 3. 236; 
6,75,6; lenken, am Leitseil ÎÛhren, 
in seiner Gewalt haben 5, 34, 6. 
2. weg-, abrühren 10,34,4; cnt- 
führen 10, 109, 5, 

ati-, int. nenîyâ, erhôhen 6,47,16. 
anu- hinführen zu (acc.) 6,47,8. 
abhi- hinftihren zu 6,53,2; 7,88,2; 
geleiten, entfUhren(?) 8, 2,40. 
ava- hinabiuhren, -schleppen, ver- 
senken i, 1 16,8. 

à- zufuhren, herfûhren, holen 8, 70, 1 5; 
7.33.2; 10,109,2; 3,9,5; anführen, 
sicher führen 7, 18,7; führen, leiten 
in (loc.) 9, 96, 24. 

ud- I . heraufitihren 6,72,2. 2. heraus- 
holen, -bringen,schôpfen i , 1 16,8.24; 
Â. schôpfen, auffiillen 2, 14, 9. 
upa- zu sich nehmen, entfiihren 
10,109,4. 

pari- herumiühren, -tragen 4,15,1; 

im Kreis henunfUhren 3,53,24. 
pra- weiterführen, geleiten 6,47,7; 
10,45,9; vom feierlichen Geleiten 
des Feuers an dieFeueraltâre 10,4,5; 
herbringen, reichen 3,6,1. 
vi- abrichten, dressieren, zurichten 
1,64,6; 9.15.3; 24.3; 27. 3; 99 . 8 . 
nicà tief, unterst, imus 1,116,22. 
nîcâ (s. nyàc) unten, hinunter, in die 
Tiefe, nieder, abwârts, ein- 10,34,9; 
2, 14.4; 4.4.4; 4.38,5. 
nîc&vayas dessen Lebenskraft abwàrts 
—, zu Ende geht 1,32,9. 
nitkd n. das gesungene Lied, Stotra 
7.26,2. 

nihàrà m. Nebel 10,82,7. 
nu I, tneist Â., aor. 3 pl. anâfata: 
schreien, rufen, Freudengeschrei 
erheben, to roar, schnauben, brüllen 
1,69, 10; 6, 17, 10; 10,95,6. 
accha- anrufen, herbitten 10,43,1. 
abhi- rufen nach, anrufen 1, 11,8. — 
intens. schreien nach 7,32,22. 
pra- Â. losbrûllen, zu brausen an- 


fangen 7,42, 1 ; Freudengeschrei er- 
heben, Beifail rufen, zurufen 8,96,5. 

abhipra- intens. rufen nach 1,11,2. 

sam- intens. conclamare, Freuden- 
gebrüll, -geschrei erheben 8, 70, 4. 
nû, n& (diese Form oft im Anfang 
des Satzes) ind. 1. nun, nunmehr, 
jetzo, jetzt 1,32, 1 ; 154, 1; 2, 15, 1 ; 
1,25,17.18; 3,53,2; 10,95, 1; 97, 1; 
1,113,11; 124,1; 3,55,1.18; 5,46,3; 
10,62,6; s. àdka. 2. sogleich, 
gleich, bald, alsbald, sobald, schnell 
\ksipram Naigh. 2,15) 8,77,1; 
10,86,4.5 ; 5,32,9; 6,17,9; 1,64,13 ; 
82,1; io,34,i4cd (oder7); 18,4; 
nach id 7, 33, 3. 3. schon, bereits 
10,10,5. 4. nun denn, so denn, 

drum, nun also, nun, doch 1,64,15; 
4.17.21; 5.56,8 (oder 1); 10,79,6; 
5.32,11; 2,33,7. 5 noch 1,165,5.9; 
167,9; 6,27,3; 6,9,6; 7,88,4; in 
nû desgl. 1,89,9. 6. noch jetzt, 
nochimmer(s. 12a) 3,31,9; 6,47, 1; 
immer, nur 7,82,6. 7. noch, femer, 
kUnftig, in Zukunft 5,31,13. 8. ver- 
stârkend nach id ,eben, selbst* oder 
unUbersetzbar 4, 5 1, 9 ; 6, 47, 22 ; 
3,32,4; 5.31.7; 7,32,12; 10,147,4. 
9. nach dem relat. je, jemals, im- 
mer, gerade 1, 165, 10. 10. nach 

interr.: wohl, schon, je 1,165,13; 
10. 54, 3 ; kad& nü wann denn, wann 
endlich 4,23,6; 7,86,2. Auch ohne 
Fragewort = wohl 10,86,3. * * • wie 
(Nir. 1,4) 1,91,3. 12. a) noch 
immer 8,46,1 1 ; auch femer, künftig 
6,30,3; auch jetzt 1,10,9. b) nim- 
mer, niemals 7, 32, 5 (S. naiva) ; 
93,6; 8,24,11 (S. purâ). 
nud 6 , inf. -nüde, 1 . stossen, um- 
stossen, stürzen, kippen, rûcken 
8, 14, 8 ; 6, 17, 5. 2. fortjagen, ver- 
treiben 7, 104, 1. 

apa- Â. von sich stossen, abstossen 

1,167,4. 

para- wegstossen, werfen (vom 
Wagen) 7, 18, 16; umstiirzen, um- 
kippen 1,116,9; von der Stelle 



nUtana 


102 


néma 


rücken, verdrângen 8, 14, 9; zurück- 
schlagen, veijagen 7, 32, 25. 
pra- fortrücken, weiterschîeben, fort- 
stossen 7, 86, i . 

nütana {nü) in der Jetztzeit lebend, 
neu, modem 1,1,2; 3»32,i3; 10,43,5; 
jüngst, neu 5.3Ï.6-, 6,27,1.3; 7,98,5; 
frisch 5,78,4. 

nutna neu, kommend 7,18,20. 
nûnâm ind. i. nun, nunmehr, jetzo, 
aisbald, recht bald, fortab, sogleich, 
gewiss 8,48,3; 100,7; 75,6; 10,10,4; 
2,15,10; 5 , s 6 . s ; 58, i ; 4,33,11; 
1, 124,9. ii; 4, 51, i; 2,38,1.3; 
1,82,3; 10,62,8; 7,104,20. 2. noch, 
künftig 1,113,10; 7,26,3; 1,165,12. 
nr m., nfn gen. pl. 7,26,5, Mann, 
Held, Anführer, Herr, nobler Herr 
;,33,i; 26,5 (Geg.^r^fé); 5,18,5; 
oft von Gôttem 1,64,4; 69,6; 4,25,4; 
7, 18, 25 ; von den Priestem 6,40,2 ; 

1 . 8 1 . 1 (S.). Im pl. die slreitbaren 
Mannen, Kriegsmanncn 8,35,17; 

7.24.1 (die Marut); 98,4 (desgl,); 
32,6.11; 1,73,9. Im weiterenSinn; 
die Menschen i, 124, 12; 8,96, i. — 
s. nâyàm, 

nrcàk^as vielleicht : Herrscherauge 
habend, mit seinem Blick ailes schir- 
niend und durchdringend, .schützend, 
wachsani, Aufseher, weitschauend 
(auch geistig, vgl. TS. 5.3.4. 0. 
allsehend {sarvajna S, zu Ç.V. 
2, 24, 8), neben gopâ 8, 48, 9 ; neben 
rakfitf 10,14,11; neben râjan 
9,97,24. 10,87,9. 10; 8,48, 15; 

3*53, 910; 10,45,3; 107,4; 7,60,2; 
9,73,7- Vgl. yâvan nâraé cdk- 
^asâ dïdhyànàh 7,91,4, 
nftama (superl. zu a//) . mannhaftest, 
heldenhaftest. 
nrti {nfi) Tanz. 

nfdhüta von den Herren (= Priestem) 
gespült, — geschwenkt 9, 72,4. 
nrpâti m. Herrscher, Kônig; iiber 
(gen.) 10, 107, 5. 

nfbâhü (mit zwei Àkzenten) m. Mânner- 
armoderDv.: Mann und Arm 9, 72, 5. 


nrmd^as Bv. dessen Sinn bei den 
Mànnern, — Menschen ist, fur die 
Menschen sorgend, den Menschen 
gewogen 8,96,13 (S. nr^u mano 
yasya saÿ)] 10,45,1 (S. manu- 
^ye^v anugrâhakatayâsaktacittafpj» 
3 ; zu den Mânnern sich hingezogen 
fïihlend, heldenliebend 1,167,5. 
nymadana Mànner berauschend 1,4,7. 
nymédha m. npr. eines l^çi 10,80,3. 
Hfmt^d n. virtus, Mannheit, Tapferkeit. 
nrvdt («/) I . adj., gern neben dyumdt: 
a) Helden bergend 6, 62, 10 ; 8, 5, 2 
(mit Abfall der Endung, nach S. 
zu 3); einen Führer —, tapfere 
Mànner besitzend, in streitbaren 
Mànnern bcstehend 6,17,14; 7,41,3; 
5,18,5; 6,22,3; 19,10; 8,18,21; 
4,55,4; 1,92,7. b) einen noblen 
Herrn habend (findend) 6,53,10 
(mit Abfall der lîndung). Fraglich 
ist 7, 3, 8. 2. subst. n. Besitz nobler 
Herren 6,1,12. 3. adv. wie ein 

streitbarer Mann, wie ein Held, wie 
ein nobler Herr 4,22,4; 3,34,5*, 

6, 19, 1 ; 7, 26, 1 (S. wie ein Kônig); 
10, 28, 12. 

nr^dCf st. St. dem Herm, dem 
Anführer (Indra) folgend 1,64,9. 
nrfâkya {sa/i, Pp. ’sdhya) n. Mànner- 
bezwingung, Streit, Sieg 1,33,14. 
fietf (ni) m. P'ührer, Lcnker, Anführer 
3,6,5; f. Lenkerin, Bringerin 

1,113,4- 

n/d (Pp. nd | Ü {) ind. damit nicht 
8,5,39; 10,51,4; 16,7. 
nédi^tha der nàchste, in nàchster Nàhe 
befindlich, recht nahe 8,1,4; 
ganz nahe 5,56,2. 

nédiyas comp., nàher liegend, benach- 
bart 10,86,20; adv. nàher, recht 
nahe 8,75,5. 

néma, pron. dekliniert (= ardha Nir. 
3,20; vgl. Jaiminîyanyâyam. ed. 
Goldstûcker 28,21) ein Teil, der 
eineTeil, némah—ardhdh 10,27,18; 
der eine: néma u iva^, ,der eine 
und der andere* 8, 100, 3 ; pl. néme 



nemi 


103 


pat 


-- néme die eine ~ die andere Partei 
4i 24» 4 * 5 • 

ne^ii {nam vgl. 7,32,20; 8,97,12) f. 

^ Radkranz, Pelge. 

ndcàéàkhà Name der Hauptstadt der 
Kikatas 3, 53, 14. S. z. d. St. : dera 
in die niedrigste Kaste Heiratenden 
ünd so seiner Kaste verlustig Ge- 
henden (ittcàààkhd) gehôrig. 
nc (tià-\-ü) auch nicht 10,86,2; nà - 
nà weder noch 108, 10; 129, i. 
nàdhàs m. npr. eines Dichters 1,64,1; 
124,4 (in dieser Stelle Appellativ- 
bedeutung nicht unmôglich). 
naü f. Sclîiff, Floss. 
nyàc^ nom. sg. nyan^ f. met: nieder, 
nach unten gerichtet 5,83,7; ab- 
wàrts, talabwàrts 7,18,15 ; 6,17,12 ; 
nyàntï uttànàk das Oberste zu un- 
terst, kopfüber, sich überkugelnd 
4 ,I 3 ,S- 

nyarthà n. {arthasya prayojanasyâ’ 
bhàvalp S. zu 10,128,7) Fehlgang, 
Reinfall, Misserfolg, Missgeschick 
6,27,6; 7*18,9; 10,107,8; 128,7. 

P- 

pakti (pac) I. adj. kochend 4,24,5; 
25,7 {sû^vaye paktâye = sunvaù 
pàcate 2,12,15). 2. subst. f. Ge- 
kochtes, Gebratenes, Gericht 4,24,7 ; 
25,6; 7,32,8. 

pakthà m. Name eines Volkes 7,18,7; 

sg. dessen Kônig 8,49, 10. 
pakvà gekocht, gar 10, 79, 3 ; 6, 17, 6. 
pak^à m. Flügel i, 163, i ; 10, 1 19, 1 1; 

Seite, Hàlfte 10, 1 19, 7. 
pdk^as n. Seite (= pak^d), pdk^as in 
6,47,19 loc. mit abgefallener En- 
dung. 

pak^in beflüçelt; Vogel 10,127,5. 
pak^yà, f. -a , nach S. Tochter des 
Pak$a (= Sûrya) 3, 53, 16. Ob : be- 
flügelt, beschwingt? 
pac /. I. P. kochen, braten 4, 24, 7 ; 
A. fiir sich 10,27,17. 2. reifen 

lassen 10,88,10; ^Â. reifen 1,135,8. 
paj, nur mit à A. 10,105,3 wohl: 


Kraft schôpfen, sich stârken, (unter- 
wegs) ausruhen, rasten. 
pajrd {paj, vgl. pâjas) i.L-â stark, 
firm in (loc.); stârkend, eine Stütze 
seiend, Trôster i, 167,6; 8,63, 12; 
1,158,3. S. balavat, vegavat. Die 
pajra in 9, 82, 4 soll nach den 
Komm. die Erde oder die ma- 
dhyamikà vâk sein. Man kônnte 
auch an die Rodasî denken. 2. Bei- 
name derÂhgiras oder eines Zweiges 
derselben 1,126,4.5; 190,5. 
pajriyd zu dem Pajrazweig der Ahgiras 
gehôrig, Beiname des Kak§îvat 
1, 116,7. 

pdücadaéan iunfzehn. 
pdnean fünf; pdücapanca je fünf 
3,55,18. Die fünf Vôlker: im 
Himmel 10,60,4; unter den Gôttern 
10,53,5 (vgl. 7,35,14); fiinf mensch- 
liche Vôlker 4,38,10; 10,45,6: 
a) fünf bestimmte Vôlker 6, 46, 7 ; 
9,65,23. b) s. V. a. die ganze be- 
kannte Menschheit 1,89,10; 10, 
119,6; 7,75.4: 79 . 1 . 
pâfUayàma fünffachen V erlauf habend, 
fiinffach 10,52,4. 

pà 4 btia n. Kessel, Schlinge 10,97,16. 
Padbhilp s. pàd und pài. 
paifi m. I. Keilscher, Schacherer, 
Kramer, Knauser, Geizhals 1,33,3; 
124,10; 4,51,3; 25,7; 5.34,7:6,53,3: 
mit loc. (um) 8, 75,7. 2. pl. Name 

bestimmter dâmonischer Wesen, 
der Kuh- und Schatzrâuber des 
Mythos 10,108,2; 2,24,6; sg. deren 
Oberhaupt 1,32,11. 
pat I. I. 10 pataya; aor. apaptan, 
paptaly. fliegen, eilen, laufen, da- 
hinstürmen 1,25,7; 158,3; «63,6; 
2,16,3; 4,4.2; 6,9,5; 75.11: 7, 
104,18.20; 10,43,8; 80,5; zufliegen, 
herzueilen 10,40,9; wohl auch 1,4,7; 
fallen, vom Blitz 5,83,4; 10,95,10. 
ava- herabfliegen 10,97,17. 
à- herbeifliegen, -eilen 5,78, i. 
ut- aufifliegen i, 124, 12. 
upa- âiegen, eilen zu 1,33,2. 



patatfigà 


104 


pàdi 


ni- caus, (aor. apifiataf) niederfallen 
lassen, schleudera auf 8, 100, 7. 
parâ- fortfliegen 1,25,4; 6,75,16. 
pari- im Lauf erreichen, laufeti bis 
zu 10, 108, 5. 

Pra- I. fortfliegen 10,97,13. 2. (von 
einem Felsen) abstUrzen (vgl. pra- 
pàta) oder davonlaufen 10,95,14.15. 
vi- ausfliegen, fortschweifen 3,55,3; 
auffliegen, sich auftun, sich ôflhen 
6, 9,6. 

sam- zusammenlaufen, -fliegen 6, 
;5. 17. 

II. 4. A. {aiivaryakarmâ Naigh. 2,2 1) 
I. mit acc. besitzen, haben 10,1 13,5; 
7, 18, 16; ein Recht haben auf, mit 
Recht fîihren 2, 37, 2. 2. mit inst. 
potiri, im vollen Besitz von etwas 
sein, verfugen Uber, sich versehen 
(ausrûsten) mit 3,54,15; 7, i8,8. 
3. mit dat. hinreichen, vermôgen, 
genügen 8, 1,26; wcrt, wûrdig sein, 
passen für 10, 144, i ; reif sein, ver- 
failen sein 6,27,6; 10,27,6. — 4. mit 
loc. ein Recht bekommen, - haben 
auf 10,113, 7. 
aêhi- besitzen 8, 102,9. 

Pataiftgâ geflügelt, Vogel 1,116,4; 
vom geflügelten Sonnenro.ss i , 1 63,6. 
Feuerfunke 4, 4, 2 (nach S.). 
pàtatra n. Flügel, Schwinge 10,81,3. 
patatrin, f. -î beschwingt, beflügelt 
1,163,6; 158,4 (Tag und Nacht). 
patayifnû fliegend i, 163, ii. 
pâti m. I. Gatte, Gemahl 10,40,10; 
18,8; 1,116,10; 124,7; 7.26,3; 
10,10,3.7.10; 86,11; 159.1-3; f- 
pâtni s. bes. 2. Herr, Besitzer, 
Gebieter, Meister 1,11,1.2; 116,25; 
4,41, 10; 6,47,12; 8,48,13; 10,121, 
1. 10; 4.50,6; 5.63.3; 10,81,7. 
pâtir gdvâm Herr der KQhe (rcsp. 
Gemahl der Kühe = Milch) von 
Indra 3,31,4; vom Soma 9,72,4. 
pâtijufta, f. -â vom Gatten geliebt 
1.73.3- 

patitvanà Gattenschaft, GattenglOck 
10,40,9. 


patidvif dem Gatten verhasst 8,91,4. 
pàtni f. Gemahlin, Ehefrau 1,82,6; 
4, 24, 8,5. 46. 7 - 

pàtnlvat adj. samt den Gemahlinnkn 
3.6.9- 

pàtman n. Fiug, Eile. 
pàtvan fliegend 9,96,23. 

Patsutahiï zu Füssen liegend i,32j8. 
pathin m., nom. sg. pàntkâi^, aèp. 
pànthàm, Weg, Strasse, Ba]|n 
7,18,16; 10,108,6; 6,17,12; 8,29,6; 
10,75,2. — /«/Adr/<f^*Wegemeister, 
Beiwort des Pû$an6, 53, i. 
pathefthâ imWege stehend 10,40,13. 
pathyâ f. Weg, Gang 3,31,5 ; 55,15; 
7,18,3; 10,80,6. 

pad 4 Â., aor. opt. padiffa sinken, 
fallen 7,104,16; hinsinken, umsin- 
ken, niederfallen 10, 34, 1 1 ; erliegen 
3,53,21 (s. ddhara). 
ava- herabfallen 4,13,5 ; hinabfahren 
zu (acc.) 7, 104, 17. 
ni- sich hinlegen, ausruhen 10,146,5. 
pra- treffen 6, 75, 16. 
pdd s. pâda, 

Padd n. i. a) Fussspur, Spur, Weg- 
spur 8,2,39; 102,14; 10,1 8,2 ;Fâhrte 
*.25.7; Padd^ ni die Spur ver- 
folgen 1,146,4; AV. 10, 1,26 (vgl. 
11,2,13); Manu 8,44. b) Schritt 
1,154,3.4. c) Viertel (wenn von 
vieren die Rede ist) 1,164,45; 
Hâlfte (wenn von zweien) 3,55,15 
(mit festgehaltener Grundbedeu- 
tung a), d) Symbol, Geheimwort, 
Kennwort, Wort 1,72,6; 7,87,4; 
AV. 10,8,6. 2. Standort, Stand, 

Ort, Platz RV. 2, 35, 14; 8, 102, 15 ; 
10,108,7; 70,1; 1,158,2; 163,7; 
3, 55,1. -s. ilâ, gô. 
padajüS, die Spuren kennend, wege- 
kundig 3,55,2. 

padavï (vgl. paddtft vt der Spur 
folgen, verfolgen 1,48,6; 6,1,4 und 
padanï AV. 11,2,13) NachspQrer, 
Pfadflnder, Wegweiser, dux 7,36,2; 
3.31.8; 9,96,6. 

pddi nach Yâska (5, 18) und S. Wan> 



pàdya 

derer, besser nach D.: Vogel i, 

125.2. 

pddya {pàd) am Fuss befindlich; nom. 
sg. f. pàdyâ an ihrem Fuss, unten 
(Konstr. wie médius) 3,55, 14. 
padvât mit FUssen versehen, laufend 
1,48,5; subst. m. laufendes Tier 
10,127,5. 

pan (—Paff) i.io panâya,panàya : l . an- 
preisen, laut preisen, loben, rüh- 
men, Beifall spenden, anerkennen, 
schôn finden 6,75,6; 4.38,9; 3.6,7; 

6.4. 3. 2. wetten, einschlagen, ein- 
gehen auf4,33,5. 

â- exorare, etwas durch Lob erbitlen 
8,2,17; 10,74,4; durch Bitten be- 
sânftigen 2,4, 5. 

panasya den. Â. laut gepriesen, ge- 
nihmt werden 10,75,9. 
panasyü i . lobbegierig 5 , 56,9. 2 . lob- 
preisend, lobrednerisch 9, 86, 1 7. 
pàniftha am meisten preiswert, — prei- 
senswert 6,59,2 (vgl. dazu 8,101,1 1; 
10,75.9; 6 , 75 , 6 ). 
pànya preiswürdig 8, 2, 25 ; 74, 10. 
pânyas (= pànîyas) comp. sehr preis- 
wert, sehr preisenswert ; kostbar, 
best 10,27, »2; 8,74,3• 

/<^/«/'l {pf) mit vollen Handen schen- 
kend, freigebig 4,23,3. 
pàyas n. i. Milch 3,31, 10; 9,96, 15; 
2,14,10; 3,55.13; 4,41,5; 10,75,4. 
2. Nass als Milch der Wolke oder 
FlUsse, Wasser, Flut (oft ist Be- 
deutung i als Bild festgehalten) 
8,100,10; 1,64,5; 5,63,5; 3 . 33 ,J; 
7,36,6; 95,2; 10,108,1; 1,23,16 
(nach S. zu i). 

pdyasvat von der Wasserflut begleitet 
1.23,23. 

payovfdh i. das Nass —, das Wasser 
mehrend 1,64,11. 2. milchreich 

8,2,42; vom Soma: milchreich, 
saftreich 9, 84, 5 (vgl. 9, 97, 43). 
pàra I. drüben befindlich, jenseits; 
feindlich 2,12,8; 4,25,8; 8,75,15. 
2. fem, iremd 3,18,2. 3. ein an- 
derer 10,18,1. 4. vorausgehend, 


J paràvât 

früher 10,55,4. 5* 6er hôchste, 

grôsste 1,33, 1. 
pàratara früher 10,95,1. 
paramà i. a) niumlich: der femste, 
entfemteste, weiteste ; hinterste ; 
hôchste 6,27,4; 1,167,2; 4.50,3; 
10,95,14; 3,30,2; 10,16,10; 2,35,14; 
3.55,10; 32, 10; 4,50,4; 10,129,7; 
109,4; 1,163,13. b) dem Grad 
nach: hôchste, grôsste, beste, vor- 
züglichste 1, 163,4 (vgl. VS. 11,12); 
10,81,5; 82,2; 45,2; 7,32,16; 
4,23,10; engste 10,10,4. Geg. 
avamà s. d. 2. n. das Beste, besserer 
Teil 8, 100, 10. 

paramajyâ die hôchste Gewalt be- 
sitzend 8,90, i ; in 8, 1, 30 cher npr. 
Nach S. von jyâ (Bogensehne = 
Bogen) oder von jyâ, jinàti. 
paraiü m. Axt, Streitaxt 3,53,22; 

7, 104,21; 10,43,9. 
paràs ind. 1. adv. Uber, darUber, 
weiter a) raumlich 1 o, 1 29, i . b) dem 
Grad oder der Zabi nach 5,3,5 ; 10, 
3 1 ,8 ; 1 29,2. c) jenseits, dort, in der 
Ferne 2, 35, 6 (S. parastâd varta- 
tnànant) \ 5,30, 5. 2. praep. a) mit 

acc. a) verme^t um, plus 8,2,41. 
(i) jenseits, Uber 10,82,2. b) mit 
inst. a) hinaus über, weiter als, 
liôher als 10,125,8; 82,5; 6,9,2. 
()) ohne, verlustig paràh — astu ,soIl 
kommen um' 7, 104, 1 1 . 
parâstàt ind. 1. darüber, oben, jen- 
seits 10, 129, 5 ; 88, 14. 2. spater, 

nachher 3,55,6 (S. im Westen). 
pàrasvat m. ein best. Wild (nach S. 
zu TS. 5,5,21,2 der Büfiel, nach 
R. der wilde Esel) 10,86,18. 
parâkd weite Feme. 
pdrdc, st. St. pdrâHc, sich abwendend, 
fliehend 3,30,6. 

parâcais adv. weit fort, mit dûré in 
weite(r) Feme, weit w^ 10,108,1; 
55 . 1 - 

paràdadi (parâ-dâ) verschwendend, 
draufgehen lassend 1,81,2. 
Parâvdt f. Feme, Fremde. 



paràvfj 


io6 


pàrvata 


paràvfj Aussetzling 2, 15,7. 
paràéarâ {parâ-éf) m. i. Zerbrecher 
7,104,21. 2. npr. dnes Enkels 

des Vasiçtha 7, 18, 21. 
péri I. praep. a) mit acc. um: 3, 53,8; 
hinaus über, mehr als, ultra 4,38,4; 
1, 178, 1 ; in herum, über hin, 
innerhalb 9, 72, 8. b) mit abl. : über 
— weg 10, 18, 13; von, von weg, 
aus, von - her 7,33»i; 

6,17,5; 2,35,10; 3,9,5; 6,47,27; 
7, 104, 5 ; .10, 97, 17. Ursprung 
ausdrückend : 7, 33, 1 2 ; 1,23,12; 
10,45, ï ; 62, 5. 2. Vbpr. : in ellip- 
tischem Satz 10,40,6; um(geben), 
uni(ringen) 3,31, 1 7- 
pàrijman i. siibst. Umlauf, Lauf, 
Fahrt 2,38,2 ; des fahrenden Sàngers 
1 , 1 1 7, 6. 2. adj. herumgehend, 

wandelnd, umherfahrend, herum- 
kommend 7,13,3; 8,72,10; 7,40,6; 
10,41,1; 4,45,1- 3- der Wind 

Ay. 7, 14,4 (vgl. RV. 2,38,2). 
pàrijri {jri) ringsum tobend 1,64,5. 
pàritakmyà {pari-tak) f. das Herum- 
laufen, Unruhe, Verwirrung, Alarm 
10, 108, I ; Getümmel, Kampfge- 
wühl, Kampf 1,116,15; 4,41,6; 
5 , 31 , 11 * 

pâr lèveras Feind 8,75,9. 
paridhi m. i. Verschluss, Schloss, 
Riegel 9,96,11. 2. Schutzwall, 

Schutz, Schranke 10, 18,4. 3. kon- 
kret: einer, der das Übel von an- 
deren auf sich selbst ablenkt, Ab- 
lenker 1,125,7. 4. Einschliesser 

3,33,6. 5. Verkleidung 10,139,4 

(vgl. 1,33,8). 6. Rahmen des We-^ 
bers 7,33,9.12. 7. Bez. der Hôlzer, 
die um das Opferfeuer gelegt wer- 
den 10,90,15. 

pariprt vertrauter Freund 9,72, i. 
paribadh f. Umgarnung, Fallstrick, 
Hindernis 5, 2, 10; 8, 24, 5. 
paribhü umfangend, in Obhut neh- 
mend, besorgend 1,1,4. 
parivatsarà ein voiles Jahr 10,62,2. 
parivatsarï^a jâhrig, alljâhrig 7, 103,8. 


pàrivi^ti Aufwartung, Dienst 

4,33,2. 

pari^dd {sad) Belagerer oder Ein- 
schliessung, Schranke 3,33,7. 
pdri^fi f. I. (nach S. von parid$ mit 
Kürzung nach Vârtt. zu Pâ^i. 6, i , 94) 
das Suchen 1,65,3; Wunsch, Ge- 
such, Anliegen 10, 147,3; 7,19,7. 

W {pari-as) das Aufhalten, Hemm- 
nis 8,88,6 (S. niroddha). 
pari^tha {stha) i. umlagernd, hem- 
mend (mit acc.) 6,72,3. 2. subst. 
f. Hindernis 10,97,10. 
pàrtt^as {pf) I. adj. vollzâhlig, kom- 
plett, vollkommen, reichlich(=^rt:Aw 
Naigh. 3, i) 1 , 1 29,9 ; 3,24, 5 ; 4,3 1 , 1 2 ; 
8,97,6; 1,56,2. 2. Vollzahli, 166,14; 
Vollkommenheit, Überfluss 1,133,7; 
8,21,7; iï'st. vollstândig 8, 77, 9. 
partnàh (Pp. parVnàii) i. Verschluss 
AV. 19,48,1. 2. Verdunklung, 

Dunkel RV. 1,33,8. 
pàrumi f. Name eines Plusses (nach 
Nir. 9, 26 = irâvatî im Pendschab) 
10,75,5; iïi 7, 18,8.9 wohl als Teil 
oder Nebenfluss der Yamunâ zu 
denken. 

parus n. Gelenk 10,97, 12. 
parogavyùti Avy. über eine Gavyûti 
(s. d. 4) weit 8,60,20. 
parjânya m. Name des Regengottes. 
parjânyakrandya wie Parjanya brül- 
lend (donnernd) 8, 102, 5. 
parjâiiyajinvita von P. geweckt (be- 
lebt) 7,103,1. 

parjànyaretas dessen Same P. (der 
Regen) ist, zur Regenzeit gewachsen 

6,75,15* 

par^à I. n. Flügel, Gefieder, Feder: 
des Vogels i, 116, 15; am Pfeil 
9,112,2 (oder zum Anfachen des 
Feuers); 10, 18, 14. 2. m. Name 

eines Baums {— palâéa) 10,97,5. 
parnavi (mit Flügeln gehend) Vogel 
9,3,1* 

pantin geflügelt 8, i, 1 1. 
pàrvata m. i. Berg, Fels 7, 104,4. ~ 
/rfrz/«/â5^^Wdesgl. 5,56,4. 2. Stein 



pàrvati 


pà 


107 


1 , 64, 1 1 ; 10, 1 8, 4 ; Schleuderslein 
7, 104, 19. 3. person. der Berg- 

geist (als Freiind und Verbündeter 
Indras) 8, 70, 1 1 ; 6,49, 14; s. indrà- 
parvatà, 

pàrvan n. i. Gelenk, Glied 8,48,5; 
10, 79, 7. 2. ein Gesangesabschnitt 
im Sâmaveda, musikalischer Satz 
(vgl. Pârask. 2,10,20) 7,103,5 (nach 
S. Kôrper). 

parvaàâs ind. Gelenk um Gelenk, 
gliedweise 10,79,6. 
pàréàna m. wohl: Schlucht, Hôhle 
8,7,34; 45*41 ; 7 , 104* S (S. pàràva- 
st/iâna), 

pdréu f. I. Rippe, Seite 10,33,2; 
1,105,8 (nach Yâska 4,6 die Wande 
der Zisterne). 2. npr. einer Tochter 
des Manu, wohl der eigentliche 
Namc der Vfçâkapâyî 10,86,23. 
par^â m. Garbe 1.0,48,7. 
palastijamadagni Karm. der alte 
{palasti) Janiadagni (vgl. TS. 7, 
1,9,1) pl. RV. 3*53*16. 
palitâ altersgrau, weisshaarig, greis, 

Greis 3,55,9; 10 , 4 , 5 - .In io» 55*5 

das personifizierte Greisenalter. 
pàvamàna s. pü, 

pavi m. Eisen, spez. der Radbeschlag 
1,64,11. Aïs Geschoss (= vajra 
Naigh. 2,20) 5,31,5. 
pavitra (pu) n. Klàrsieb, Seihe 9,96,6; 
1,28,9; auchfigürlich 3,31,16; 1,5; 
vom Gedankenklaren der Dichter 
3,26,8; 9 * 73 * 7 - 8 . 

^a:.^^sehen, schauen, erblicken 7,98,6; 
mit dem geistigen Auge 6,9,3; 
sehend sein i, 1 16, 25 ; beobachten, 
schauen auf, ansehen, anblicken 
1,35*2; 50,6.7; 10,16,10. 
antar- ins Innere schauen, durch- 
schauen, priifen, überwachen 2,27,3; 

9*96,7- 

a 6 Ai’ sehen, beobachten 1,25,11; 
sich umsehen nach 3,48,3. 
ava- beobachten, merken 7,49,3. 
pari- überschauen 10, 121,8; 3,26,8; 
ansichtig werden, erspâhen 10,51,2. 


pra- ausschauen nach (abht)^ sich 
umsehen nach 10,113,4; 6,47,7; 
entgegensehen, vor sich sehen, er- 
warten 10, 120, 5 ; 124, 2. 
vi- sehen 10, 125,4. 
sam- A. I. überschauen, überzâhlen 
3, 31, 10. 2. sich beisammen sehen 
oder mitzahlen, mit eingerechnet 
(mit dabei) sein 10,82,5 (vgl- satft- 
k/iyâ), 

pàé inst. padbhilp (s. auch pada) 
I. Strick 10, 79,2. 2. Blick 4,38,3. 
paàavyà {paàii) n. Viehreichtum 7,98,6. 
paéü und pâéu i. m., paévâh gen. sg. 
und acc. pl., Vieh, Viehherdc; 
überh. Ticr 10,90,8; 8,100,1 1 ; Zug- 
tiere 8, 96, 10. Opfertier 7, 18,8; 
10,90,15. 2. pàéu n. ein Stück 

Vieh 3,53*23- 

paàutfp Viehdieb 7, 86, 5. 
paàumàt aus Vieh bestehend, vieh- 
reich 9*72,9; 4,38,5- 
pa^nsâd/iaria, f. 4 die Ticre lenkend 
6 , 53 * 9 - 

paécàt adv. von hinten, im Rücken; 
vonWesten 6,75,6; 10,42,1 1 ; hinten 
10,90,5; hinterdrein 1,163,12; paé- 
câd abhi’i hinterdrein gehcn, folgen 
(mit acc.), nach jemandem kommen 
1, 124,9; 8, loOi I ; AV. 8,9,9. 
paécâtât von hinten 8,48, 15. 
pastyh n. Wohnsitz, Slàtte. 
pastyâ f. Fluss, Gewâsser (Ved. St. 
2,212) 1,25, 10. 

pà 1 . 2 P., aor. zoxîypàsati: i . schützen, 
schirmen, behüten 4,13,5; 10,83,2 ; 
3 , 5 S,io; vor(abl.) 1,134,5; 167,8; 
2,35,6 (inf.) ; 4,4, 1 5 ; 6, 75 , 1 0 ; 1 0, 1 8, 
10; 7,104,23. 2. in seine Obhut 

nehmcn, achlcn auf6, 40, 5. 
abhi’- behüten, beaufsichtigen, be- 
wachen 3,9,6. 

ni- beschirmen 7, 3,7.8; überwachen, 
aufpassen 1,73,2. 

pari- ringsum schützen 6,75,14; 
10, 42, II. 

II. / P. piba, aor. àpâm^ àpàtna, 
pâhi^ apâyi; p. pr. pîtd; abs. pîti â, 



I08 


pàrà 


pWia 

piivi\ inf. p&tave, pibadhyai: trin- 
ken a) absol. oder mit acc. i , 1 16,22 ; 
3, 47, 3 ; 8, 48, 3 ; 2, 1 . b) mit gen. 
part. 1,2,1; 32,3; 3 . 43 . 5 - 7 : 4.25,3; 
6,40,2; 47,1; 10, 113, i; 119,1. 
c) mit loc. ,aus‘ 3,48,4; 6,47,6; 
1, 23, 18. Caus. pàyaya zu trinken 
geben 1,125,3. 

vi- A. abwechselnd trinken, einen 
Umtrunk halten mit (inst.) 3,53,10. 
pâka (S. arbhaka, bâla, iuddha, 
aprabuddha, wâ^ÛazuTBr. 2, 8,8,1) 
einialtig, simpel, ungelehrt, unge- 
kUnstelt, aufrichtig, rein 3, 9, 7 ; 
7,104.8. 

pàkadârvâ f. reife Hirse 10,16,13. 
pàkaiatftsâ m. Karm. aufrichtige Rede 
7 , 104 , 9 - 

pàkasütvan der ungelehrte 0cunstlose) 
Bereiter eines Opfertrankes (vgl. 
die spâteren pâkayajüd) 10,86,19. 
pâjas (paj) n. i. ardor, Feuer, ge- 
steigerte Kraft {balam Naigh. 2,9), 
Ungestüm, Gewalt, Heftigkeit, Wut 
9,68,3; 109,21 (vgl. 9,76,1); 2,34,13 
(Attraktion oder f lendiadyoin) ; 
10,84,3; 6,21,7; etwa: Redege- 
walt, Feuer, dichterischer Schwung 

1.151.1 ; 8,46,25. pâja^ -, pâjâtftsi 
ky A. sein Feuer (Ungestüm) ent- 
falten (zeigen) 9, 76, i ; 88, 5 . Insbes. 
2. der ardor des Feuers (= tejas 
S.), strahlende Kraft, Glut, Flamme, 
Feuerschein 1,58,5 (vgl. 9,68,3); 

3.14.1 ; 7,3,4; 10,1 ; mit ky wie oben 

4.4.1. Übergang zu 3: 3,29,3; 

5.1.2. 3. ûberb. Glanz, Pracht, 
Strahlenglanz, Schein, Schimmer 
(der Farbe) 4 . 48,5 (vgl- 3 , 46 , 5 ); 
3.61,5; 10,37,8; 1,115,5. 

pâfUajanya (zu) den funf Vôlkern 
s./d^<z»)gehôrig, populâr 3,53,16; 

5,32,11. 

pâtalyà n. du. Pilôcke des Rades (resp. 

die beiden Rüder selbst?) 3,53,17. 
pâly Trinker, mit acc. 8,2,26. 
pâtra n. Trinkgeschirr, Becher, 
Schoppen, Qbetb. Gesclürr- 1,82,4; 


pâtrâ bhid P. und Â. die Geschirre 
zerbrechen 7,104,21; bildlich i, 
104, 8 ; in 6, 27, 6 ist es sprichwôrt- 
liche Redensart: seine Geschirre 
(beim Wasserholen) zerbrechen 
s. V. a. Pech haben (vgl. ukhacchid 

4,19.9)- 

p&thas ipà, vgl. 3. 55, JO ; 7 , 5 . 7 ) 
I. sicherer, schUtzender und ge- 
schützter Ort, Zuiluchtsstatte, Zu- 
flucht, Obhut, sicherer Bereich, 
schützende Nahe, Gehege, ôfters 
Umschreibung für die schützende 
Person selbst 1,154,5; 3,55, 10; 
7, 34, 10 (/. nadtnâm die Zuflucht 
der FlUsse = samudra, vgl. ki. iSr. 
i,ri,8); VS. 13,53; 21,46 (auch 
in RV. 10,92,15 kônnte der Yûpa 
gemeintsein); 1,188,10; 10,70,9.10; 
1 10, 10. Mit api-i, upa-i Zuflucht 
suchen bei (mit acc. der Person 
wie bei iarmain gam, oder gen.), 
in den Schutz -, das schützende 
Bereich von jemandem kommen 6, 
15,12; 1,162,2; 2,3,9; 3,8,9; 7,47,3; 
AV. 2,34,2; TS. 1,1,13,2; 3,3,3,i; 
VS. 8,50; 2,17; TBr. 3,1, 1,4. 2.Re- 
vier, Reviergang, Strich(des Falken, 
des Windes, der Sonne und Morgen- 
rôte) 7,5,7: 63,5; 1,113,8. 3.viel- 
leicht: Schutz, Zuverlâssigkeit (des 
Hundes) 3,31,6. 

pâda m., schwacheKasusaus pàd, inst. 

paibhUp 4,2,14; 5,64,7; 10,99,12: 
I. Fuss 1, 163,9; 6.47. 15: 7.32,2; 
8,82,9; 10,90,11. 2. ein Viertel 
10,90, 3 - 4 - 

pânta m. npr. eines Kônigs 7,33,2. 
pàpà, f. -î schlecht, bôse, übel, sünd- 
haft 10, 108,6; 10, 12. 
pàpatvà n. Elend, Armut 7, 32, 18. 
pâyàna {pâ caus.) das Trânken i , 1 1 6,9. 
pâyû {j>â) m. 1. Schützer, Schirmer, 
HUter ; Schuti^eist 4,4,3. 12. 2. npr. 
eines Dichters, Sohnes des Bharad- 
vâja6,47, 24. 

pàrâ (//) I. nom. ag. übersetzend, 
Führmann 5,3 1 ,8. 2. n. das andere. 



pârayifpu 


109 


piyàru 


jenseitige Ufer 8, 96, 1 1 ; i, 167, 2 ; 
überh. Ufer i, 1 16,4; Ende, Grenze, 
Jenseits 1,33,7; büdl. dasrettende 
Ufer, Ende, Jenseits 8, 19,34; 2,33,3; 
3.31.20. 

pàrayi^ü (//), f. rettend, glûck- 
lich durchhelfend 10,97,3. 
pârâvata dem Volk oder Kônig der 
Pârâvatas gehôrig 8, 100, 6. Nach 
S.: dem Paràvat gehôrig. 
pârthavà m. Nachkonune des Kônigs 
Prthu 6,27,8. 

p&rthiva (pfthivï) i. irdisch, auf der 
Erde (im vveiteren Sinn) beiîndlich 
1,113,7; 2,14,11; 7,98,7:7,32,23; 
104, 23. 2. subst. m. Kônig 7,32,17 
(S, der Erdbewohner). 
pirya {pârà) i.râumlich: der letzte, 
entfemteste 6,40,5. 2. der Zabi 

und dem Grad nach: der letzte, 
âusserste, das Ende —, die Entschei- 
dung bringend 3,32, 14; 6, 17, 14; 
7, 32, 14. 21 ; 83, 5 ; 4, 2$, I ; 7. 27. 1- 
pàvakd (pd) i. reinigend, klar -, hell 
machend 1,64,2.12; 50,6; 7,49,2; 
8,74,11; 4.51.2; 7,3,1; 10,45,7. 
2. sich klârend, klar werdend, sich 
aufhellend 9, 24, 6. 7 ; 3,31, 20. 
pâvakàiocis dessen Glut reinigt (lâu- 
tert), — hell macht. 
pâéa m. Fessel, Schlinge, bes. des 
Varuça 7, 88, 7. 

P&iadyumna npr. eines Kônigs 7,33,2. 
pi (= pyai) J (selten /), imp. pîpihi, 
p.pïpyâna; aor. âpipayat, pipàyat; 
pf. pîpâya, pipyathuk, p. pîpyànà: 
I. tr. strotzend voll —, milchreich 
machen 1,116,22; voUsaftig, ge- 
haltreich machen 8,1,19; nâhren, 
st&rken, sôttigen 2,39,6; 35,7; 
strotzend voll -, reichlich machen, 
in Fûlle geben, erfûllen 4, 17, 21 ; 
6,17.3; 1.63,8; 7,27,4; dhiyak 
7,94,2; 10,64,12 (mit deutlichem 
Bild). 2. intr. anschwellen, sich 
anfûUen, ûbervoll sein, strotzen, 
überfliessen 7,36,3; 23,4; 1,164,28; 
5.34,9; mit gen. strotzen von, satt 


sein von 2, 16, 8 ; melk, ergiebig 
sein 1,73,6; 2,32,3:8,14,3; in Er- 
fUllung gehen 2,2,9. piPyànd Milch 
habend, nâhrend, stillend 3, 33, 10. 
aâki- anschwellen, voll sein 7,36,6. 
ptifak s. pif, 

pitü m. Speise, Nahrung 7, 104, 10. 
pitubhâj(bhaj)^p€vxtsa«xià i , 1 24, 12. 
pitumdt nahrhaft 1,116,8. 
pitf m. 1. Vater 1,89,9; bildl. «Ur- 
heber, Lehrer 3,26,9; superl. vàter- 
lichst, bester Vater 4, 17, 17. 2. pl. 
die Vorfahren, die Vâter 7, 18, i; 
10,107,1; die Manen 6,75,10; 
10, 16, 1 . Il ; 18, 13; 154,4. 3. du. 

a) die beiden Eltem 3,18,1; 4,33,2. 

b) Himmel und Erde 1,124,5; 

3,26,9. c) vereinzelt die beiden 
Keibhôlzer, in Stellen wie 1,31,4 
(auch nach S.). 4. Urvater (der 

Welt) 10,125,7; 1,164,22. 

pitryajM m. Manenopfer 10, 16, 10. 
pitrvittd {vid I) vom Vater ererbt 
1 . 73 . 1 - 

pitrya vaterlich. 

pinv (s. pi) i: i. P. strotzend voll -, 
milchreich machen 1,117,20; 118,2 
vgl. AV. 4.27,3): 5.62,3; von 
gen.) 5, 62, 2 ; steigen machen, voll 
machen, anschwellen (tr.) 1,64,6; 
überschwemmen, tranken, sâttigen 
1,64,5; reichlich zufliessen lassen, 
in Fülle (Überfluss) geben 7,24,6; 
erfûllen dhiyak 7,82,3; 10,39,2. 
2. A. a) voll Milch, ergiebig, frucht- 
bar sein 1,125,5; 3.55.13:4.50,8; 
sich anfullen, hochgehen, anschwel- 
len, schwellen, steigen, aufquellen 
3.33.2; 9,64,8; 1,8,7; ûbervoll 
sein, Qberlaufen, ûberquellen 5,83,4. 
b) tr. quellen, triefen 5,63,1. 
pra- 1. P. strômen lassen, ergiesscn 
5,83,6. 2. A. voll werden, hoch- 
gehen 3.33.12. 
pipild m. Âmeise 10,16,6. 
pipru m. Name eines Damons oder 
Raubers. 

piyàru {pty) sich widersetzend 3,30,8. 



puraf/idhi 


no 


fié 


pu 6 pifftéàtif pingere, schmücken, 
zieren 5, 56, i ; A. refl. 2, 33,9; mo- 
dulieren 7, 103,6; kunstgerecht zer- 
legen 4, 33,4. — intens. pepU i. P. 
bestreichen, ankleben 10, 127, 7. 
2. sich schminken, sich schmücken 
AV. 8,9,12. 

pu Auszeichnung s. v. a. Belohnung 
7,18,2 (oder direkt: Gold?). 
pUà m. der weissgefleckte Hirsch, 
Damhirsch 1,64,8. 

pUànga rôtlich, rotbraun, goldgelb 
9,72,8; 7,55,2. 

pUangarâti rotes (Gold) schenkend 
5,31,2. 

pUuna m. Verleumder, falscher An- 
geber 7, 104, 20. 

pu 7, înj. 2. 3 sg. piîj^âk, zerstampfen, 
zerstossen. 

sani~ zerschlagen, zerschmettern, zer- 
malmen 2,15,6; 3,30,8; 6, 17, 10; 
8, 1,28; 7, 104, 1 8 ; zusammenpressen, 
zerdrücken 1,32,6. 

pî = pà (vgl. pàyi!)^ pf. pîpàya be- 
wachen, belaucrn 8, 29, 6. 
pîtà s. pà II. 

pîti (J>û) f. Trunk, das Trinken. 
pîpàya s. pi und pi, 
pîy I P. sich widersetzcn; zuwidcr 
sein, widerwârtig sein 10,68,6; 
1, 147,2; mit dat. 8,21,14. 
prati- sich streiten mit (acc.) um 
(inst.), jemandem etwas abstrciten 
10,28,11. 

piyatnü feindselig, verhasst 8,2,15. 
p\yü m. Feind 2, 19, 7. 
pîyü^a m. n. I . erste Milch der Kuh 
nach dem Kalben, die beste, nahr- 
hafteste Milch, Rahm 2,35,5. 2 . b ildl, 
dieBlume des frischgej3rauten Soma 
3,48,2; Wûrze, E.ssenz, Nektar 
6, 4;. 4- 

pïvas n. Fett 10, 16,7; fettes Fleisch 
10, 86,14. 

pùnis, nom. pütnàn, Mann, mânnlich. 
pùi^yagandha wohlriechend, duftend 
7 , 55 , 

putrà m. Sohn ; koll. mànnliche Nach- 


kommenschaft 6,75,5; Junges 10, 
119,4; Tâçd* 7,9,11 (der Katze); 
12,10,14; poet. fïir ein Produkt: 
sdhasali putrdli von Agni (vgl. 
1,96,1) 3,18,4; 5,11,6. 
pünar ind. zurück, rückwârts, wieder 
8,1,12; 2,38,4; 5,46,1; 7,104,3; 
10, 1 6, 5. 1 3 ; 95, 2 ; abermals, aufs 
neue 1,25, 17; mit dà, pra-yam 
wieder-, zurückgeben 10,109,2.6; 
4, 24, 10; punar i wiederkommen 
4, 24, 9 ; zurückkehren 10, 108, 9; 
86,21c; mit à-i 10,86,20; wieder- 
kommen 1,124,4; p, bhà renasci, 
sich emeuen, verjüngen, den Kreis- 
lauf beginnen 10,90,4; sich wieder 
zuwenden 1,94, 12. 
pnnarbhn immer wiederkehrend, sich 
erneuend, sich verjüngend 9,72,6. 
punarhàn wiederschlagend, den Stoss 
zurückgebend 10, 34, 7. 
punahsara zurücklaufend, • springend 
{gata^n eva deéaffi punalt sarati 
s.) 7.55.3- 

pur f. fester Ort, Burg, Stadt, Feste; 
bes. die Burgen der Asuras. Bild- 
lich wie arx 7,95, 1 ; 3,7. 
puraetf Führer, Anführer, Wegweiser 
6,47,7; vom Purohita resp. dem 
üpferpriester 7,33,6; 5,46, i. 
purâliprasravai^a vorausstrômend 
8, 100,9. 

puraffidarà m. Burgenbrecher. 
püra'^ndhi (Pp. püram*dhi) i. subst. 
f. a) Geg. zu âràti 4, 50, 1 1 (vgl. 
4,26,7; 27,2) Gunst, Glück, Glücks- 
güter, Gunsterweisung, Belohnung 
(bes. von der Dak§ioâ, ôfters neben 
dhiyali), Freigebigkeit 7, 32, 20; 
35,2; 1,116,7; 5.35.8; 1.S.3; 
123,6; 158, 2; 4, 22, 10; 50, Il ; 
7,64,5; 67,5; 97,9; 10,39,2; 2,38,10; 
3,62,11; 10,112,5; 4,34,2; 1. 134.3 
(vgl. 1,124,10); 180,6; 9.97.36. 
Àuch als Genie: das personihzierte 
Glück, die personifizierte Freigebig- 
keit oder Dakçiçâ, mit dem Beiwort 
ràtifâc: 2,1,3; 5.42,5; 6,49,14; 



pûrnffidhivat 


III 


purudrûh 


21,9; 7.9.6; 39,4; 36,8 ; 10,64,7 (?>; 
85,36; 9,110,3. Nebenâ5478,69,r, 
92, 15; 10,65,13. 14. b)npr. (oder 
Beinatne?) einer Frau 1,116,13; 
117,19; 10,39,7. 2.adj.a)(beidem 
Mann) in Gunst stehend = subhâgà : 

10.80.1 (vgl. 10,85,25); VS. 22,22. 
b) = maghâvan 4, 26, 7 ; 27, 2. 3 ; 

3.61.1 (odera); 1,181,9; 2,31,4. 
Hierher event. auch 7,32,20; 10, 
64,7 U. ii. 

püratttdhivat Gunst gewahrend, frei- 
gebig 9,72,4. 

purâs I. adv. vom, voran, voraus, 
an der Spitze 10,90, 5 ; 4, 7,9; mit 
nt 6,75,6; 8,17,15; 1,163,12; im 
voraus, iiir die Zukunft 5, 28, 2. 

2. praep. vor, voraus; mit abl. 
3.53.23 («^0; vor, angesichts, in 
Gegenwart, mit loc. 4, 1 5,4. 3. Vbpr. 
s. dhâ. 

Purâstât adv. i. râumlich: von vom 
8,48, 15 ; 10,42,1 1 ; nach vorn, vor- 
wârts 5,83,8; im Osten 1,124,3.11; 
4, 5 1, 1. 2. 8 ; 7, 78, 3. 2. mit i vor- 

gehen, den Vorrang haben 8,100,1. 

3. zeitlich: vorher 8, i, 34. 
puralisâd vorn sitzend, den Vorder- 

platz (Ehrenpiatz) habend 1,73,3. 
purâ I . adv. vormals, früher, in früherer 
Zeit 1,113,13; 4.51.7; 167,10; 
10,86,10 (s. jwa); 6,27,1.2; 8,75,16; 
10, 10,4; 54,2; zuvor, schon zuvor 

10.97. 1 ï î purâ cid a) schon früher 
2,30,4; mit praes. und sma 6,65,4. 
b) wie früher 7,88,5 ; 56,23 (oder a). 
2. praep. mit abl. vor 3,32,14; 
10,97, ï î 2ibl. des inf. 3, 30, 10; 
8,1,12; zum Schutz vor 2,16,8. 

puràjâ vor alters geboren, uralt. 
purâtjtd, f. -? ait, vergangen, früher, 
in vergangener Zeit lebend 3, 55,2; 
4,51,6; 10,43,5. 

PuràvMjàt adv. wie in früherer Zeit 
10,43.9- 

pürîfa (/>/) n. i. was die Flüsse füllt, 
Flut = püra, Wasserflut, Hoch- 
wasser, das Wasser der Regenzeit ; 


Flussgebiet Kauâ. 98,2; RV. 6,49,6; 
4,21,3; 1,163,1. 2. voile runde 

Scheibe {jna^iala S.) 10,27,21. 

3. Mist, Dünger, Dunghaufen. 4. der 
grosse Dunghaufen als Zeichen und 
Bild' des Wohlstandes: grosser 
Haufen, grosser Gewinn, ,Schmutz‘ 
(Grimm 9, 1 1 36), grosser Besitz, 
Vermôgen 5,45.6; TS. 2,6,4, 3. 

purîfin I . wasserreich, angeschwollen 
5.53.9- 2. die Wasserflut (zur 

Regenzeit) bringend 5,55,5; 10,65,9 
(mit Ânlehnung an pürUa 3, vgl. 
auch 6,49,6). 3. rund 1,164,12. 

4. düngerreich, vielmistend 10,48,4; 
MS. 4p. 33,35 Zit. zu TBr. 3,9,20,1. 

5. einen grossen Dunghaufen, d. h. 
Viehstand besitzend, viehreich, 
reich MS. I p- 91, 13 ; 95, 14; AV. 
11,1,32;= pürî?avat reich an (inst.) 
TS. 2, 6, 4, 3. 

purii,i. pitrvt\M,l \ 2,14,6; 3,30,18; 

43.2 ; 3.6,7 : 6,28, 1 ; 4, 1 7, U ; 23,3.8 ; 
6,47,17; 7,26,4; 32,13: viel, reich- 
lich, zahlreich ; umfangreich, gross 
4,20,9; 10,10,1; 5,34,7. - purü 
vlévà ail die vielen 7,62,1 ; 1,191,9; 
adv. purü vielmals, oftmals 8,2,32. 
— superl. purutâma und purûtdma 
einer unter vielen, der soundsovielte, 
zum soundsovielten Mal, aufs neue , 
immer wieder erscheinend, aller- 
neueste, hâufigste, regelmassigste, 
pünktlichste, eifrigste 1,124,6; 
4,51,1; 6,32,1 ; 10,23,6; 5,56,5; 
8,66,11; 1,5,2; 3,39,7; 6,21,1; 

6. 2 ; mit gen. (bei) 8, 102, 7. 
purutmân {tmàii) viele Naturen, — 

Formen habend 8, 2, 38. 
purutrâ ind. an -, nach vielen Orten 
(Stellen), ûberall, vielfàltig i, 32,7; 
163,11; 3.55.3-4; 8,1,7; 10,127,1; 
45,2; 80,4; 6,47,29; 10,125,3; in 
vielen Lagen oder Stufen (der 
Stimme) 7, 103, 6. 

Purudà^s vielvermôgend 3,6,11. 
purudrûh tmgvoll, rankevoll 3, 18, i. 



parstdkdpraetka 


112 


pufpavai 


purudhdpraiika Bv. vielgesichtig, viel- 
gestaltig 3,48,3, 

/i/nr</^^ind.vielfach,vielmals 10,55,3; 
1 1 2,7 ; mannigfaltig, in grosser lAhl, 
invielen Arten4,2,i9; 3,50,3; 55,19. 
puruniffkd und -ftkS sich auf vide 
(Feueraltâre resp.Becher)verteilend, 
von Agni 5,1,6; Soma 8,2,9. 
purmiffü/Avatt viel ausrichtend, er- 
folgreich 4, 38, 2. 

purupraiastà vielgepriesen 1,73,2. 
purupriyà vidiieb. 
purubhuj vielen frommend 1,116,13 
(oder: vide Arme habend S.). 
puruntàntu kenntnisreich i, 158, 1. 
pururüpa vide Gestalten -, vide For- 
men habend, vielgestaltig 2,33,9; 
6,47,18; vielfarbig 6,28,1; bunt, 
mannigfach 3, 55, 14; 8, 1,4, 
purttvàra kostbar 9,^, 24. 
puruvtra in vielen Sôhnen bestehend 

10, 167, 1. 

puruv/pas vide Zungen habend 8, 
44,26. 

puruvratd viele Werke verrichtend 
9. 3. ïo- 

pûrufa und püru$a m. i . Mann, Mensch 
10,97,4; 7.104,15, 2. das Ur- 

individuum, Mi^okosmos und Ma- 
krokosmos zugleich, eine Personi- 
fikation des Universums 10, 90. 
3. Geist s. v. a. der feinste, beste 
Stoif 10,51,8. 

Purufatrâ adv. bei —, unter den Men- 
schen 3, 33,8. 

Puruftutd {stu) vielgepriesen. 
Purusatfibhftd von vielen zusammen- 
gebracht, — erworben 8, 100,6. 
puruspfh, nom. sg. -spfk, vielbegehrt 
10,55.2- 

puruhanman m. npr. eines Dichters 
8,70,2. 

puruk&td vielgerufen. 
purûcï (nur f.) reichlich, gesegnet 
10,18,4. 

purùràvas m. npr. eines Kônigs 10,95. 
purûvdsu viele Schatze habend, — 
gebend. 


purofSi m. Reisfladen 8,2,11; 4,24,5; 
ais Vorspeise fur Indra vor dem 
Soma (Âp. âr. 12,4,6), mit gen, 
8,78, 1 ; bildl. 7, 18,6. 
purobh& (allen) voranseiend, Anfîihrer 
3.31.8. 

purbhita (dhà -f purds) m. der stândige 
Hauspriester und geistliche Berater 
eines Kônigs oder eines reichen 
Mannes, ôfters noch allgemein den 
vom Yajamâna bevollmâchtig- 
ten, für ihn das Opfer leitenden 
Friester bezeichnend; auf Agni 
Obertragen i,ï,i; 5,11,2; 10,70,7. 
Oberh. Sachwalter AV. 8,5,5. 
Vorsitzende eines Opfers, der 
brahmàn 1,94,6 (nach S.). 
pürya (pür) in der Burg befindlich 
10, 138,4. 

purvaifika {dnika) vielgesichtig 7,42,3. 
pulvaghd \pulu — puru, in Pp. nicht 
aufgelôst) nach Nir. 13, 3 Vielfrass, 
nach R. viel Übles tuend 10,86,22. 
puf 4. I. tr. a) fOttem, aufziehen, 
grossziehen, zur Reife bringen, ent- 
wickeln 10, 79, 5 i 3. 55. 19- *>) zu- 
nehmen an (acc.), sichmehren sehen, 
mehren, aufspeichem 1,64,14; 10, 
83,1; 1,81,9; 7.32,16. 2. intr. 

gedeihen, an Wohlstand zunehmen, 
reicher werden, prosperieren 1,64, 

13; 7.32,9; 5,37.4.5; 34,5. - 

s. puffd. 

pûfkara n. die blaue LotusblQte, im 
RV., wie es sçheint, nur der Kopf 
des Opferlôffels 8, 72, 1 1 ; 7, 33, 1 1 . 
pufkari^i f. Lotusteich 5,78,7; 10, 
107, 10. 

Puftd (p. pr. von pu^ 1. gedeihend 

1.114.1. 2. n. Zunahme, Fülle 
10,55,4; Vorrat, Reichtum, Ver- 
môgen 10,55,4 (oder 1); 2,12,4; 

10.86. 1. 

pufii f. Zunahme, Vermehrung 4,33,2 ; 
Fülle 4,41, 10; Zunahme des Reich- 
tums, das Reicherwerden 8,48,6. 
puftimdt gedeihlich, bluhend 10,86,3. 
pAfPavat BIflten tragend, blühend. 



futpitt 


1*3 


puspin — püf pavai. 

pü fi punâti, I (nur A.) ; aor. apupot: 

1. reinigen 8,91,7; lautem, klaren, 
seihen, sichten, auch bildl. 3,26,8; 
Â. sich l&utern, sich kl&ren, ge- 
klârt, klar werden, klar abfliessen : 
Wasser 3.3*. *6; 7.49.* ; AV. 12,3, 
25; Soma: RV. 9.96.3 f-; 72,4.8 ; 
2, 16, 5 ; 10, 154, 1 ; p. pâvamàna 
der im Filter sich reinigende und 
klârende Soma; pass. pûyàmâna 
geklârt —, filtriert werdend 9,96,10; 
pûtâ gereinigt, blank 7,3,9; ge- 
reinigt, gelâutert, lustriert 10,18,2. 

2. mit acc. im Filter abtraufend 
etwas darstellen, — bringen: vrffitn 
9.96,14. 

ni- filtrieren, seihen, abklaren 2,14,9. 
pari- filtrieren, durchseihen 8,2,2. 
pûtâdakfa dessen Gesinnung lauter 
ist 1,2,7. 

pûtàdakfas — pûtâdakfa l, 23,4. 
pûrû m. Name eines Volkes und seines 
Kônigs; sg. einPûru 4,38,3; 10,4,1; 
der Pûrukônig 7, 18, 13. 
pürufa s. pürufa. 

pûrtfâ (p. pr. von pf) voll 7, 103, 7; 

10,42,2; vollzâhlig 1,135,7. 
pùrifàvandhura mit vollem Wagensitz 
oder Wagenkasten 1,82,3. 
pürtl {pf) f. Wunscherfüllung 6, 13,6; 

Lohngewâhrung 10, 107, 3. 
pürva, f. -â I. raumlich: a) vorder, 
ôstlich 1,124,5. b) vorder, voran 
(voraus) seiend, vorangehend 5,31, 
1 1 ; pürva eti ,er geht vor, hat den 
Vortritt* (Vorrang) 4, 50, 8. 2. zeit- 
lich: früher, vorangehend, erst, 
vorig, vormalig, ehemalig, einstig, 
vetgangen4,38,i; 1,126,5; **3.*°; 
*24,9»; 3,55.*; 7, *8, 20; 1,1,2; 
10,82,4; 9.96.11; 3.55.2; *0,154,4; 

5,31,6; mit abl. 10,54,3; frühest 
9,100,*; 10,5,7; ^ter, âltest, tir- 
ait *0,51,6; 7,21,7; *0,90,16; 
*09, 4 ; althergebracht * , 89, 3. Oft 
ids adv. zu übersetzen ,ziierst, vor 
Zeiten* 10, 82, * ; 97, i . ~ comp. ^ir- 


Pfit 

vatara {rüker 1, 11$, II. s.pürva- 
àpara der vordere - hintere, erste, 

- letzte (geringste), der vorai^e- 
hende (frühere, altéré) — der nach- 
folgende (spHtere, jUngere) 6, 27, 5 ; 
47, *5. *7; 1,124,9b; 3,55,5. Vor- 
dermann — Hintermann *0, *8, 5 
(nach S. Slter — jünger). 

pûrvàcitti f. a) die erste Erkenntnis 
(Kunde) 8,25, * 2; insbes. b) die erste 
Idee des Dichters, die poetische 
Eingebung, Erleuchtung *,1*2,1; 
*59,3; VS. 23,12 (diese drei Stellen 
erklâren sich gegenseitig). - VS. 
13,43; RV. 8,12,33.-8,3,9; 6,9; 
TBr. 2, 5,5,1 (in diesen dreien 
brâhman in der Nachbarschaft). 

- EV. 9,99,5 (im Upamâna Be- 
deutung a); 1,84,12. 

pûrvapâ Vortrinker, dem der erste 
Trunk gebührt 8, 1,26. 
pürvâpiti f. Vortrunk, das Zuerst- 
trinken 1, 134, 1. 

pùrvabhâj (bhaj) den ersten (besten) 
Anteil —, den Vorzug bekommend 
4, 50. 7- 

pârvasü erstgeboren 2, 35, 5. 
pûrvâhûti f. die erste Ladung zum 
Somaopfer 10, 1 1 3, 7. 
pârvâhifâ m. Vormittag, Morgen. 
pûrvt s. purû. 

pûrvyâ, f. -& I. der vordere, erste, 
vornehmste 8, 102, 10; 3, 32, 10. 
2. a) früher 3, 3*. 6; 32, 13; 8,79.6. 
b) frühest, erst, altest ; altgewohnt, 
ait, wie früher 8,75,1 (S. zu i); 
9,96,10; 1,35, Il ; 4,41,7. - n. pl. 
die alten Dinge 3,55,3* 
pü^aiyvât adj. von Pûçan begleitet. 
pù^àn m. Name eines Gottes. 
pü^arâti dessen Gônner (Freund) 
Pûçan ist. 

pfk^ f. Heilkraut (vgl. éaràdali su- 
ppk^alf, 7, 37, 7), Heiltrank, insbes. 
die Trânke, die den Gôttern ewige 
Kraft, Schônheit und Jugend ver- 
ieihen und den Menschen das Leben 
verlangem (i,73,5)» Wundertrank, 

8 



114 


Pre 


Lebenselixir (vgl. av. fraia, frà- 
imt), bes. der Aévin und'des Rudra 
4.44,2; 1,139.3; 6,62,4; 4, 43, s; 
5,73.8; 1,34,4; 7,36,5. - 2,1,6; 

141,2; 71,7; 178,4. - 4.23.9- 
Überhaupt Labsal, Stârkung 6,35,4. 

pri 7 - 3 > '™P- piprgdki-, pf. opt. 
pâpfcyàt; inf. -pfca^: i. verbinden; 
vermischen 10,140,2 (oder 3); i, 
23,16. 2. iüllen, trânken 4,19,7. 

3. eriüllen, in Fülle gewâhren i, 
47 . 8 ; 7.67.9- 

upa- pass. fruchtbar, ergiebig sein 
8, 5 1 , 7 ; befruchtend wirken auf 
(loc.), anschlagen bei 6, 28, 8. 
pra- spenden, Wünsche gewâhren 
1,2,3 ; befriedigen, zufrieden stellen, 
mit acc. der Fers. TBr. 2, 5,4, 5. 
vi- i . beseitigen 4, 1 3,3. 2. scheiden, 
unterscheiden : samâyà vipfkta 
nahe, d. h. nicht weit - -, nicht sehr 
verschieden, nahe verwandt (mit 
inst.) 1, 163, 3 (vgl. bhinna - sam- 
bhinna). 3. sc. pâpmanà (VS. 9,4; 
19,11) retten, herausreissen, ent> 
schulden, entschuldigen 4, 24, 5. 
sam- I. mischen, verbinden, ver- 
einigen 7,103,4; 10,10,11 (s. 2); 
ntàMivà versüssen4,38,io; màdhvà 
sântPrkta überzuckert, versüsst 
10,34,7; 8,4,8. 2. Â. zusammen- 
kommen, sich einlassen, sich in 
Liebe vereinigen mit (inst.) 10,95,9. 
3. berühren, treffen 2,35,6. 

Pft f., nur loc. pl. (auch Pftsùfu), 
Kampf, Schlacht. 

Pftanà f. TrefTen a) Kampf, Schlacht 
6 , 75 , 5 ; 8,96,7. b) Schlachtreihe, 
feindliches Heer 8, 70, i . 

Pftanâfàh {sah), st. St. -fâh (vgl. 
pftanàh sah 3, 24, i ; 10, 104, 10; 
8, 36, 1 ; und pftanàsu sah 1,152,7; 
7,56,23; 90,6) Schlachtensieger, 
Heerbezwinger. 

Pftanya den. angreifen, Streit suchen, 
bekâmpfen 10,43,6; 1,32,7. 

Pftanyû kampflustig 1,33,12. 


pftat 


pfthak ind. gesondert, jeder fSr sich 

8. 100.7. 

Pfthivifthâ auf der Ërde stehend 
7,18,23 {-ffhâs nach L. unregel- 
massiger gen. sg., nachr S. nom. 
pl.: auf der Erde feststehend). 

pfthivï f. tellus, im weitesten Umfang 
die Erde samt dem umgebenden 
Wasser und Luftraum, neben oder 
im Gegensatz zu bhûmi ,dem festen 
Land‘ (terra) 5,84,1 ; 10,18,10, oder 
kfmâ 5, 84, 3, resp. kfdm 2, 14, 1 1; 
neben dyaüh 4. 5*, 1 1; 3, 6, 2. 3 ; 
10, 121, 1 ; neben rôdasî 10, 147, i. 
Drei ûbereinander angenommen 
7,104,11. Die Mutter Erde als 
Gôttin 1,89,4. 

Pfthü f. Pfthvt: breit, weit. 

pythujàghana (Pp. Pfthu'jaghand) 
einen breiten Hintem oder breite 
Scham (vgl. TBr. 2,4, 2,7) habend 

10.86.8. 

Prthupâriu mit weiter, gehobener 
Brust 7,83, 1. 

pfthupâjas breiten Strahlenglanz, — 
Lichtschein habend. 

Pfthûpâtfi breithândig. 

Pfthübudhna mit breiter Grundlage, 
breitflachig 1,28, 1. 

Pfthuiràvas m. npr. eines Kônigs 
1, 116, 21. 

ppthuftu {stu = stûkâ) breite Zdpfe 
tragend 10,86,8. 

Pfini I. buntfarbig 7,103,4. 2. f. 

Name der Mutter der Marut 5,58,5. 

pfinigu npr. eines Kônigs, neben 
Purukutsa oder Beiwort dieses 
1,112,7. 

Pfinigo pl. vielleicht Name eines 
Volkes 7,18,10; nach S. Beiwort 
der Marut: mit gefleckten Stuten. 

pfininipresita vielleicht : von der 
Préni (wohl = pâruf^i) abwàrts ge- 
trieben 7,18,10; nach S. von der 
(Mutter) Prâni gesandt. 

^/i/ifmdi^Bv.derenMutterdiePréniist. 

Pfsat getQpfelt, gefleckt, buntfarbig, 
bunt 4, 50, 2. 



pffatt 1 


pffatî f. die weissgetüpfelte Antilopen- 
kuh, Damhirschkuh (als Gespann 
der Marut) 1,64,8. 
pf^ttdaiva (pr$at nach S. zu 1,87,4 
filr Pffatî) deren Rosse gefleckte 
Antilopenkühe sind (vgl. pffatîbhir 
âévaih’ 5,58,6; 55,6) Oder: deren 
Rosse geflleckt sind. 
pr$adâjyâ n. geronnenes Schmalz, 
Schmalz mit saurer Milch gemischt 
10,90,8. 

pffthà n. Rücken 6, 75, 5 ; Oberflâche, 
Hôhe 1,125,5; 8,100,5. 
pf I. ç Prvàtii 3 und pfi^ (conj. 
Prvàt 6, 47, 1 5), pipra 5, 34, 2 ; aor. 
imp. pürdhi; p. pr. pùrvà s. bes. : 

1 . fullen, anfullen 2, 14, 10. 1 1 ; 35,3; 
vollstopfen, vollgiessen 10, 86, 14. 

2. jemanden mit etwas (gen.) an- 
füllen, vollpacken 7,24,6. 3. pràgn. 
mit vollen Hânden . , reichlich geben 
(spenden) 10, 107, 3. 4 ; 1,23,21; 
125,5; 6,47,15; jemandem (dat.) aile 
Wünsche erfiillen 10,95,5. P- 
praes. Prnàt freigebig 6,28,2; 
1,124,10; 125,4,7; 7,32,8. 

h- anitillen, vollfüllen, ausfüllen, er- 
iüllen, vollmachen 1,124,5; 3>6,2; 
10. 55.3; 45.6; 8, 1, 18; 2, 15, 2; 
S. " . 5 ; 3.33. 1 2 ; 6,72,3; den Wunsch 
nach (gen.) 3, 30, 19. — âpûrtja bis 
an den Rand gefüllt 3,32, 15. 

II. 3, aor. 2 imp. parfi: hinüber- 
bringen Uber oder zu, glûcklich 
hinausiiihren, durchbringen, durch- 
helfen,erretten, bewahren, schützend 
geleiten, behüten 6,4,8; 2,33,3; 
3,31,20; 26,9; 6,75,1. - Caus., 
aor. pipàrat, hinüberfiihren 2,15,5; 
durchbringen, erretten, herausreis- 
sen, durchhelfen 10,97,22; 3,32,14; 
6 , 75 . 3 - 

pétva m. Schafbock 7, 18, 17. 
pedü m. npr. 

perü I. {pi, Pyai) schwellend, sich 
vollsaugend 10,36,8; in 5,84,2 
Beiwort der Wolke. 2. (//) rettend 

1,158,3. 


pràcetas 


péàas n. Form, Gestalt, Farbe, Ab- 
zeichen, Symbol 7,42, i. 
paijavanà m. Sohn des Pijavana = Di- 
vodâsa, patr. des Sudâs 7,18,22 f. 
paidvâ dem Pedu gehorig 1,116,6. 
pô^a m. Vermehrung, Ver- 

grôsserung, Zunahme 1,1,3; 125,1; 
4 , 33 , 10 ; 

po^ya (pà^a) i. vermehrungsfâhig, 
sich mehrend 1,113,15 (S. po^a- 
nasamarthd), 2. gutgenàhrt 4,48,5; 
8, 26, 20. 

paüfjîsya {pûms) n. Manneskraft, Kraft 
1,165,7; 10,55,7 ; Mannestat, Hel- 
dentat, Kampf (loc.) 4,41,6; 10, 

^^ 3 , 4 - . 

pyat (vgl. / À. 
à- A. anschwellen, aufquellen, sich 
vollsaugen 1,91,16.17; sich mehren, 
zunehmen, reicher wcrden an (inst.) 
10, 18,2. 

prâ Vbpr., in elliptischen Siitzen: 
SC. iyarmi 2, 16,7 ; sc. as ,den Vor- 
rang haben* 13 ; kommen, gehen 
zu 1,33,5; 3.33.5; vor-, voran(gehen) 
3,30,6; 31,8; 10,75,1 (s. àti 2). 
prakalavid nach Yâska 6,6 = Krâmer, 
weil er die kleinsten Teile und 
Bruchteile (prakalâ) kennt, nach 
Durga: in den Teilen und Bruch- 
teilen erfahren, weil er in der 
Kechenkunst bewandert ist, also: 
den Bruchteil kennend, aufs ge- 
naueste rechnend 7, i8, 15. 
praketà {pra-cit, syn. ketû, vgl. satjt- 
keta) m. i. subj. a) Voraussicht, 
Vorbedacht 7,33,9. b) Voraus- 
seher, Vorauswisser 7,33,12. 2. obj. 
Erkennungszeichen, Mcrkmal, Un- 
terschied 10, 129,2 i^cihnam S. zu 
TBr. II, 925,11); Signal, Losung, 
Wink, Vorzeichen, Wahrzeichen, 
übertr. s. v. a. Mittelpunkt, fïaupt- 
person 2, 17, 7 ; 3, 30, i ; 10, 7, i ; 
ii 94»5 ; 10,104,6; Himmels- 

zeichen i, 113, i. 

pràcetas (in Sp. von i, 24, 14 pràcetf) 
kenntnisreich, klug, weise 10,83,5; 



praticfna 


praeeh 1 16 


verstehend, ganz begreifend lo, 
;9,4. 

pracch 6 pYCchà U;, inf. •‘pfccham, 
•pfcche: I. fragen, sich erkundigen 
bei, ersuchen 10,79,6; 40,5; fragen 
nach (acc.) 2, 12, 5 ; 10, 146, i ; mit 
2 acc. 1,4,4; 164,34. 2. im Geist 
fragen, forschen 10,81 ,4. 3. A. sich 
fragen 10,34,6 (oder nach S. nach- 
fragen, zum Spiel einladen); 7,86,3. 
vù ausfragen 7, 86, 3 ; 8, 77, i . 
sam- A. I. fragen 1,165,3. 2. be- 
fragen, um Rat fragen 8,101,4; 
10,69,9. 3- sich beraten, sich 

einigen mit 4, 18,2. 
prajavâ m. Schnelligkeit, Flug 7,33,8. 
praja (Jan) f. i . Nachkommenschaft, 
Kinder, Kind i, 125, i ; lO, 18, i. 2; 
80, 3 ; 95, 18. 2. im weiteren Sinn : 
Nachwuchs 2,35,8; Geschôpf 7,33,7 ; 
Si 83, 10; Schôpfung, Kreatur, Ge- 
schlecht 3,55, 19; 10,54, 1. 
prajâpati m, Name des obersten 
Weltschôpfers 10, 12 1, 10. 
prajàvat kinderreich i, 113, 17; 3, 30, 
18; 4,51,10; Nachwuchs habend 
6,28,1.7; 1,25,8. 

Prd^îti {nî) f. Führung, Leîtung. 
prat^etf m. Führer, AnfUhrer. 
pratarâ (comp. aus prà, = prakr^t^, 
prakf^ipatara S.) i. adj. a) vorzüg- 
lich, best 10,42, i ; pratardfpi dhâ 
.sein Restes tun 1,141,13 ; 5,34,1. 
b) recht lang: âyuff> (vgl. âyui^- 
prakarsd) 2, 32, i ; mit dhâ ,ver- 
làngern* 10,18,2; 1,53,11; AV. 
6,41,3; mit pra-tp desgl. RV. 
4,12,6; 10,59,1. 2. adv. a) vor- 
wârts, immer weiter 10,79,3 ; mit 
ni vorwârts-, weiter-, hôher bringen 
6,47,7; 10,45,9; mit kr Oder 
dhâ desgl. AV. 6,5,2; 11,1,21; 
MS. 3 p. 103,2 (Geg. apataràf/i 
Ht zurückbringen). pratarâpi ni 
VS. 17,51 (vgl. AV. 6,5,2). - 
pratarâfft dtdhi ein verstârktes 
pra-dîdht weiter ausschauen, die 
Zukunft (Folgen) bedenken RV. 


10. 10. 1. b) allen anderen voraus, 
ausserordentlich : vfdh 5, 55,3; lO, 

66. 1 . c) langer, recht lang, so 
lang als môglich: leben 1,94,4. 

pratâraf^a {^pra-tr\ f. -i durchhaltend, 
glücklich zum Ziel führend, erfolg- 
reich 6,47,26; 5,46, i ; dàs Leben 
verlângernd 8,49,4. 
prdti I . praep. a) mit acc. : zu 10, 167,4; 
nach, gemâss, entsprechend 2,15,10; 
gleich 6, 30, I ; 10, 1 19, 7. b) mit 
loc. distrib.: bei jedem, zu jedem 

8.82.1. 2. Vbpr., in elliptischem 
Satz 8,96, 19 (sc. asti), 

pratikâmàm Avy. nach Wunsch, ums 
Herz 3,48, 1. 

praticàkfat^a n. das Sehen 6,47, 18. 
praticàksya wiederzuschauen 1,113, 

ll. In 1,124,8 wohl subst. f. 
(= pratîdféyâ f. TBr. 3, 1,6, i) Ab- 
bild, Ebenbild, Schattenbild, vgl. 
M. zu VS. 28, 29. 

pràticyaviyas {cyu) mehr entgegen- 
kommend, oder mit acc.: besser 
andrückend 10,86,6. 
prâtijanya dem Gegner {pratijanà) 
gehorig 4, 50,9; n. feindliches Volk 
oder Heer 4, 50, 7. 

pratidïvan Gegner im Spiel 10,34,6. 
pratidosâm {do^a) Avy. allabendlich, 
zur Abendzeit 1,35, lO; 6,71,4. 
pratidha f. Ansatz 8,77,4. 
pratimâna n. Gegengewicht, konk. 
ebenbürtig, gewachsen, die Wage 
haltend, a match for (gen.), seines- 
gleichen 10,138,3; 1,32,7; 2,12,9; 
3,3^8; 4, 18,4. 

pràtirüpa seine Form anpassend (mit 

acc. ), sich âhnlich (gleich) machend, 
konform werdend 6,47, 18. 

pràtika n. Gesicht, Antlitz; Front, 
Erscheinung, Aussehen 7, 8, i ; lo, 
118,3; 7,36,1; 10,118,8; 7,3,6; 
6,50,8; 10,88,19; 6,75,1. Nir. 7,31 
pratidaréana, S. durch rüpa, ava- 
yava, pramukha, mukha, 
pratîcïna i . wiederkehrend, kommend 
10,18,14. 2. n. vielleicht: Abglanz, 



praÛcXnA 


II7 


prapiivA 


Widerschein, Abbild, Reflex 3,55,8; 
AV. 11,2,5. 

praticinâ sich jemandem zuwendend, 
sich direkt wendend an 10,83,6; 
98,2. 

pratîpà verkehrt, zuwider, adv. 7,89,3. 

prativi (oder prativyii) dunkles Wort 
(von prati~invf\ vielleicht: i. m. 
der Geladene, der Gast 8,23,1. 
2. f. Einladung 8, 26, 8 ; 39,5. 

prdtùrti {pra-turv) siegreicher An- 
griflf 1,129,2; 8,99,5. 

pratrd ein anderer Name der Tftsus 
(vgl. Pratardana) 7, 33, 14. 

pratnâ früher, vergangen 4, 50, i; 
9 » 3» 9; ait, altgewohnt, uralt 3,9.8; 
31, 10; 6, 17,7; 10,4, r ; urzeitlich, 
uranfânglich 10, 55, 2. 

pratnâthà adv. in aller Weise, wie 
ehedem. 

pratnavàt adv. wie die früheren i, 
124,9. 

pratydCy .st. St. pratydnc, f. pratîcï, 
jünger pratïci : i . zukommend auf, 
entgegenkommcnd, entgegenge- 
hend, zugewandt, erwartend (mit 
acc.) 1,50,5; 1,124,7; 5,28,1; Front 
machend 10, 79, 5 ; von vorn an- 
greifend 3,30,6; adversarius 3,18,1. 
2. rückwàrts, zurück-, wiederkeh- 
rend 10, 18, 14. 

prath I, aor. prdthi^t^i i. P. aus- 
breiten 6,69, 5 . 2 . A. sich ausbreiten, 
sich ausdehnen, sich strecken, sich 
breit machen, zunehmen, grôsser 
werden 7,18,5; 4, S 1,8; 5.58,7*. 
10,82,1 ; 3,30,19; Terrain gewinncn 
7.33.6. — Caus. prathayay aor. 
paprdthat ausbreiten 2,15,2; 7,86, i ; 
mehren, vergrôssern, steigem 7,42,6 ; 
3.30, 20. 

vù P. ausbreiten, verbreiten, aus- 
dehnen 6, 17, 7 ; 72, 2 ; A. sich weit 
ausbreiten, sich entfalten, einen 
breiten Raum einnehmen 1,124,5; 
10,70,4; 62,9. — Caus. ausbreiten 
10,62,3. 

prathamà, f. -a der erste (der Zeit 


und der Ordnung nach), früheste, 
vorderste, vorzüglichste, oberste, 
hôchste, beste 10,10,6; 90,16; 
107,5; 7.78,1; 1,32.1; 6,72,1; 
7.98,5; 10,113,7; 109,1; 125,3; 
147, 1 ; 2, 12, 1 . Vom frischen, zu- 
erst eingeschenkten Soma 6, 28, 5 ; 
- adv. -dm erstlich, zuerst, eben 
erst, kaum, alsbald 10,45, i *. 75.6; 
3,48,1; 1,163, i; 4. 50,4; 17.7- 
prathamacchdd das erste, d. h. den 
Anfang (der Dinge) verhüllend 
10, 81, 1. 

prathamajâ erstgeboren, Erstling 
1, 32, 3 ; uranfânglich 10, 109, i. 
pradaksit^it ind. rechterhand, rechts 
(auf der Ehrenseite) 3,32,15. 
pradiv früherer ~, vergangner Tag, 
Vorzeît, alte Zeit, Vergangenheit: 
pradivi in alter Zeit, vor Zeiten, 
früher, einst, làngst, olim, schon 
in alter Zeit, wie in alter Zeit 2,19,1; 
6,21,8; 7,98,2; 6,41,3; 3,46,4; 

abl. prâdivalt scit alter Zeit, seit 
alters, vor alters, von jeher, je, 
schon lange 4,7,8; 9,72,4; dnu 
pradivalp (acc. pl.) an früheren 
Tagen, schon früher, wie in früheren 
Tagen, wie früher 3,50,2; 43,1; 
7,90,4; 1,141,3* 

pradié f. i. Weisung, Kommando, 
Verfügung 2, 1 2,7. 2. Kundgebung, 
Beweis 8, 100,4. 3- Himmelsgegend, 
Landstrich, Land 10,51,9; 121,4; 
6 , 75 » 2 « 

pradhdna Kampfspiel i,i 16,2 ; Kampf 
10,154,3. 

pradhi m. pl. die âusseren Bretter 
des Rades, P*elgen ; zwei am Rade 
TS. 7,4, 1 1 ,2. Überh. Kreis, Scheibe 
(oder Hâlfte?) RV. 10,138,6. 
prapathin i. reisig 6, 31, 5. 2. npr. 

8, 1,30. 

prdpada n. Fussspitze, Huf 6,75,7. 
prapâ f. Brunnenhaus, Brunnen 10,4,1. 
prapitvd i. Vorlauf, Vorsprung, das 
Uberholen, spurt, Nahkampf, Ent- 
scheidungskampf 3, 5 3. 24 *, S . 3 1 . 7 *. 



prAbhartr 


6, 3 1 , 3. 2. vorgerücktfe Tageszeit, 

Nachmittag, Abend 8, 1,29. 

pràbhartf an die Spitze lenkend 
8,2,35. 

pràbharmaH'Btgvan 1,79,7; Anstich 
8,82, 1. 

prabhavâ {pra-bhu) reichlich, zahl- 
reich 2,38, 5. 

prabhü im Überfluss vorhanden 1,9,5; 
2, 24, 10. 

prâbhüti stark, mâchtig 4,41,7; TBr. 
1 , 1 , 7 . 3 - 

prâbhfti f. i. a) Anfang AV. 2,35,5; 
das Beginnen, erstes Stadium BV. 
S, 32, 5. b) konkret : das Beginnen, 
Untemehmen, coeptum 2, 24, i ; 
3, 36, 1 ; 7, 38, 2. 2. das Ausholen, 

Wurf 5 , 32 , 7 - 

prâtnaganda m. npr. eincs Kônigs 
der Kikafa 3,53,14; nach Yâska 
nnd S. Z. d. St. Sohn des Wucherers 
(maganda). 

prâtnati f. i. subj. Zuversicht, Ver- 
trauen, Hoffnung, Trost i, 33, l; 
109,1; 6,45,4. 2. obj. die gôtt- 

liche Vorsehung 1,53,5; Obhut, 
Fürsorge fur (gen.) i , 94, i ; AV. 
7,20,5; BV. 1,71,7; 3,57,6; 7 , 
93,3.4; 10,23,7; konk. Hort (ofters 
mit I fast zusammenfallend) 1,31, 
9.10.14.16; 2,29,2; 7,29,4; 10, 
100,5.11; 4, 16, 18; 8,19,29. 

prâmahas {mâhas) von hervorragen- 
dem Glanz (Herrlichkeit) 5,28,4. 

pramâda (pra-mad) Abwescnheit von 
der lleimat, Beise, Wanderschaft 
8, 2, 18. 

pramiid Liebesfreude 10, 10, 12. 

pràyak?a (yakf) ausgezeichnet 1,62,6. 

prâyajyu nach S. ; sehr verehrenswert 

3 , 6 , 2 . 

pràyata (pra-yam) n. Gabe 5,34,4. 

prâyatadakii^a (dâkiitfâ) der Opfer- 
lohn spéhdiert 6, 53, 2; 10,107,3. 

Pràyati f. r. {pra-yat) die aktuelle, 
schafTende Kraft, potentia activa, 
évépyeMc 10,129,5. 2. {pra-yam) 

Schenkung i, 126, 5. 


II8 pravàt 


prâyas (prî) n., syn. tnàyas 1,31,7: 

1 . Freude, Lust, Ergôtzung, Genuss 
1,31,7; 2,4; 9,92,1; 66,23; 5,66,1. 

2. konkret: das, was man gem ge- 
niesst oder was Freude macht 

priyâ in 6,67,3; vgl. 1,130,1; 
5.20,3; 7.94,6; 8,65,6), Ohren- 
schmaus (8,19,22; 1,61,1.2), cheer, 
pl. Genüsse, Freuden, Tafelfreuden, 
gute Sachen: a) allgemein 3,11,7; 
9, 87,6; 2, 19,2. b) vom Soma als 
dem Lieblingstrank und den 
sonstigen Genüssen des Opfer- 
mahls 2,37,4; 19,1; 4,15,2; 
1,135,4; 3,30,1; 12,8; 6,15,15; 
10,53,2; 6, 16,44; 8,60,4; 10,91,9 
(= annatn und udakam Naigh. 2,7; 
1,12).- abhi prâyah (vgl. 3,1 1, 7 ; 
i,I35,4;6, 15, 15) zur Ergôtzung, 
zum Genuss (des Opfermahls oder 
Opfertrankes), zum Opferfest 5,51,5; 

1,45,8; 118,4; 119,1; 134.1; 4,46,3; 
6,63,7; 8,6,42; 13,28; 32,29; 74,14. 
pràyasvat adj. a) im Genuss - , in 
Freuden lebend 3, 59, 2. b) genuss- 
bringend, wohlschmeckend 9, 46, 3; 
66, 23. c) mit guten Sachen u. s. w. 
aufwartend 3,6,3; 4,41,2; 10,42,5. 
prayàjd m. Bez. best. Voropfer von 
Schmalz 10,51,8. 

prayüj i . adj. anspomend, anstrengend 
VS. 11,66. 2.subst.f. Anspannung, 
bildl. s. V. a. Unternehmung, An- 
strengung, Unternehmungsgeist, 
-lust, Impuls 8,37,5; 10,33,1; 96,12; 
AV. 11,8,25. 

pràyuti f. Ungebundenheit, Leiclit- 
sinn 10, 37, 12. 

prayotf {pra-yu) Verhüter 7, 86, 6. 
prarekâ \pra-ric) Überschuss, Vor- 
rat 3, 30, 19. 

prava^â n. Lauf, Fall (der Flüsse); 
Schuss, Eile 10,43,3; 6,46,14; 
9,69,7; 1,57.1; 8,103,11; 1,119,3. 

pravàt {pru, Pp. aber pra'vdt) f. 
I. Strom, Fluss, Gewâsser 7,32,27; 
6,47,14; 4,17,7; 10,14.1; 75.4; 
im weiteren Sinn: das Strômende, 



pravàtvat 


1 19 prhvà 


Quell 6,47,4; Flut, Kegenguss 
1 , 144,5 ; I0.4.3' - Flussbett 6,17, 12. 

2, Fluss, Schuss, Wucht 5,31,1. 

3. pravàtâ mit dem Strom, mit der 
Strômung, stromab, talwârts, ab- 
wârts, bergab 10, 75, 2; 3, 5, 8; 
8,6,34; 13,8; 9,24,2; 6,4; 1,35,3; 
fig. 4,38,3. Daher: raschen Laufes 
I|I77.3; 3.30,6; s. V. a. gemâss 
(mit gen.) 4,31,5. 4. pravàdbhih, 
sich Qberstürzend, kopfliber 1,33,6. 

pravàtvat, f. -i, wasserreich, fluss- 
reich, strômend, triefend, dahin- 
schiessend 5,84,1; 54,9; 1,181,3. 
pravâcya (Vbadj. von pra-vac) er- 
zâblenswert, rühmenswert. 
pravàtejâ bei windigem Wetter ge- 
boren, d. h. im Sturmwind zu Boden 
gefallen 10, 34, i. 

pravàsà m. Reisender 8,29,8 (Pra- 
vâsin S.). 

pràvikta s. vie pra. 
pravfdh (S. pravft = pravftti) Stàr- 
kung 3,31,3. 

pravepanin erzittern machend,Schreck 
der Feinde 5, 34, 8. 
pravolhf {pra-vah) Entiührer 2,15,4. 
pràiasti (pra-tapts) f. i. Lob, Ruhm, 
Ehre 1,23,19. 2. Lobrede, Lob- 

gedicht, Panegyricus 8,74,2; 9,10,3. 
3. Aufmunterung, Ermutigung, Zu- 
reden6,45,3; 5,9,6; 8,i9,29(vgl. 
1,84,19). 

Praiastikft Lob —, Beifall schafiend 

1,113.19- 

praiis {^pra-éàs) f. Befehl, Gebot 
10, 121,2. 

pràfti m. das im Mitteljoch zwischen 
den beiden anderen gehende oder 
vorgespannte Pferd i , 39, 6 ; 8, 7, 28 
(s. S. dazu). 

pràftivtat mit einem pràfpi versehen 
6,47,24. 

Prasargà m. das Losbrechen, Strômen 

7. 103.4. 

prasavà (jpra-sû) m. i. das Laufen- 
lassen, Lauf, Galopp, Schnelligkeit 

3.33.2.4. 2. Antrieb, Geheiss, 


Kommando, Wink, Genehmigung, 
Erlaubnis 3,33,6; 8, 100, 12. 

Prasàh, st. St. -sâh, Uberlegen, sieg- 
reich 6, 17,4. 

prâsiti (pra-si oder -so) f. i. P'ang- 
netz, Fanggam, Wurfschlinge, Fall- 
strick, Falle 10, 87, 1 1 . 1 5 ; 4, 4, i ; 
7.32,13. Die Wurfschlinge des 
Agni ist .seine Flamme 2, 25, 3 ; 
7.3.4(vgl. 4,4, 0- 2. Band, Fes- 
sel, Gefangenschaft, Bann 4, 22, 7 ; 
7, 104, 13 ; 10, 34, 14. Die Bande 
der Ehe 10,40, 10. 

prasü I. gebârend 10,138,2. 2.frucht- 
tragend 2,13,7. 

prasüvan, f. </ari (= prasü) Frucht 
tragend 10,97,3. 

prastokà m. npr. eines Kônigs, Sohn 
des Srftjaya, nach S. ein anderer 
Name des Divodâsa 6,47, 22. 

Prâsvâdas {svad) überaus angenehm 
10,33,6. 

prahâ f. das Voraussein, hôherer 
Wurf oder besserer Stand im Würfel- 
spiel 10,42,9. 

prà, nur allgemeine tempora, aor. 

2.3 sg. apràs, conj. prâsi; pf. 
paprâtha, 3 sg. papra, paprathuli, 
^.paprivàs: anfQllen, eriüllen i ,69, i . 

à- aniüllen, erfüllen, ausfiillen, ein- 
nehmen, durchdringen 1,73,8; 81, S; 
3,30,11; 6,72,3; 7,98,3; 8,1,23; 
70,6; 10,127,2; den Wunsch U. s. w. 
9.72,5- 

pr&ktàt von Osten, von vorn 7, 1 04, 1 9. 

prâc, st. St. prâHc : i . vom befîndlich, 
ôstlich 7,99,2. 2. ausgestreckt 

10, 34, 12. 3. bereit, fertig, promp- 
tus, entschlossen 3,6,10; 1,18,8; 

2.15.3 (proleptisch); 3,3i.5- 4- mit 
i vorgehen, vorwârtsgehen, vor-, 
auftreten 3,6,1; 5,28,1 (= pra-i 
6,63,4); mit gam sich zuwenden, 
entgegengehen 10, 1 8,3. — adv. prâk 
ostwârts, im Osten 3,53, li. 

prâpà {pra-an) m. Aushauch, Hauch 
10, 90, 1 3 ; Lebenshauch, Odem 
3,53,21. 



120 


prâtdr 


prâtàr ind. morgens, am Morgen 
1,64,15; früh am (gen.) 10,42,5. 

prâtaritvan, voc. -itvas, Frühwan- 
derer, Morgengast (Nir. 5,19) i, 
125,1.2. 

pràtaryavan în der Frühe ausfahrend 
10,40, 1. 

prarpa^a {Pr^-y caus.)Erwecker oder 
Fôrderer 10,45,5. 

pràvitf (pra-av) m. Beschützer, Hel- 
fer, Gônner 1,23,6; 8,96,20. 

prâvf^ f. Regenzeit 7,103,3.9. 

prâvrfti^a die Regenzeit erôffncnd 

7/103,7- 

prâvepâ i. am zitternden (Baum, 
vgl. pravepd) gewachsen oder - 
hângend, baumelnd, bammelnd, 
Zitterkind 10,34,1. 2. in MS. 4 

P- 59,3 ^pràkààà in TBr. i, 8,2,3, 
was als goldner Spiegel oder 
Schmucksache erklârt wird. 

prhàu^àh {saK)^ nom. sg. -ç&t rasch 
besiegend 4, 25,6. 

priyà {prt\ superl. pré^tha: i. lieb, 
teuer, angenehm, willkommen, ge- 
liebt, traut; m. Freund 10,86,12.13; 
4,41,7; 7,32,15; 88,1; 1,25,17; 
10,138,2; 3,32,15-7; 7,88,6; 10, 
86, 4 ; 4, 2, 8. 2. mit gen. : lieb, ge- 
nehm, Freund, Liebling, Günstling 
3,32,12; 8,74,8; 2,12, 15; 38,10; 
4, 17, 19; 25,5; 10, 16,8. 3. mit 

loc. a) lieb, beliebt bei, in der Gunst 
von - stehend 5,37,5 ; 10,45,10; 
4,25,5 (neben 2). b) zugetan, 
Freund von, gern bei 2,36,2 ; 9,72,4. 
4. priyâ f. Liebste, Geliebte, Gattin 
9,96,23; 10,40,12; 1,82,2. 5. pri- 
yàni n. a) Liebes, Angenehmes, 
Freude pl. 7,26,4. b) pl. liebe - , 
angenehme Dinge, weibliche Reize 
1,124,4; 10,86,5. 

priyàdhàma (dhâman) dessen Per- 
sônlichkeit oder Nâhe angenehm 
ist 1, 140, 1. 

priyâmedha npr. eines R$i, pl. dessen 
Familie 8, 2, 37. 

Priyàya (denom. von priyà nach S.) A. 


bâti 


Freundschaft schliessen 3i53i9; 
AV. 19,27, 10 (vgl. Ait. Br. 1,24). 
priyôsriya i^riya) der seine Kuh, 
d. h. Frau lieb hat 10,40,11. 
prt ç priifàti, 3, P. erfreuen, zuftieden 
stellen 10, 2, i ; Â. sich (er)freuen, 
zufrieden sein, sich’s wohl sein las- 
sen, gem sein 3,5 1,3 ; prî^ânâ sich’s 
woM sein lassend, vergniigt, gem 
1,73,1; 2, 11,17; 7 . 91 . 5 - - P- pr. 
prîtd freudig, kampffroh, vom Ross 
(eqnus alacer) 1,66,4; ^9. 5 (vgl- 
10, lOi, 7). — Desid. piprifa zu er- 
freuen suchen 4, 4, 7. 
pru = plu. 

vi- zerfallen 1,116,24; zerstieben 
MS. 2 p. 12, 19. 

pruth I schnauben, schnaufen 7,3,2. 
apa- wegpusten 6, 47, 30. 
pra- blasen, pusten in 3,32,1. 
prufitàpsu fleckig, buntfarbig (S. zu 
S. 75 . 6 ) 4.38.2- 

preiikhà {pra~tnkk) m.Schaukel 7,88,3. 
préti (pra-i) f. Tod i, 33 , 4 - 
pretf (/rf) m. Liebhaber 4,41, 5. 
préfpha s. priyâ. 

proftheiayâ (it) auf einem Sessel 
schlafend 7, 55, 8. 

play agi m. Sohn des Playoga, patr. 

des Âsahga 8, 1,33. 
psâras n. = rüpatn Naigh. 7,3, nur 
mit mâh, mdhi verbunden: hohe - , 
imposante Erscheimmg, Hoheit, 
Herrlichkeit, Grôsse 9,^,3; 1,41,7. 

phàla n. Frucht. 

phaligà m. wobi = Râuber, Beiwort 
des valâ. 4, 50, 5 ; mit gen. obj. 
8,32,25. Nach Naigh. 1,10 
phalin Frucht tragend 10,97,15. 
phéna m. Schaum 3,53,22; 8,14,13. 

b. 

bât interj. oder adv. ei, ah, siehl 
wahrhaftigl 5,84,1 mit itth& ver- 
bunden; = satyam Naigh. 3, 10. 
batâ m. Schwâchling, Feiglit^ 10, 
10,13 i^ durbala Nir. 6,28). 



bala 


121 


bata inteij. ach, pfuil 10,10,13. 
badhirà taub 4,23,8. 
bandh p badhnâti, binden, fesseln, 
gefangennehmen ; das Opfertier 
binden s. v. a. opfem 10,90,15.- 
baddkd gefessdt 1,158,4; 10,34,4. 
vi- auf zwei Seiten festbinden 1,28,4. 
bàndhMtta n. Band, Fesse! ; pl. Bande 
(der Venvandtschaft) 1,163,3.4. 
bândhu m. 1 . Konnex, Inhârenz, Wurzel 
10, 1 29, 4. 2 . Anhang, Verbindung, 
Partei 7,67,9 (vgl. 7,61 ,4); 9.97. 1 7(0- 
bandhütà f. Verwandtschaft, Kon- 
nexion 4, 4, 1 1 . 
baps s. bhas, 

babhrü braun, brâunlich, rotbraun : 
vom Soma 8,29,1 ; von den Würfel- 
beeren 10,34,5. 

barhàtjtâ f., inst. gleichlautend, Macht, 
Zaubermacht 3,34,5; über (gen.) 
10,34,7- 

barhUmat auf dem heiligen Gras 
sitzend, beim Opfer tàtig 8,70,14. 
barhis n. das bei den heiligen Hand- 
lungen als Teppich gelegte Gras 
und der daraus bereitete Sitz, meton. 
auch fïir das Opfer selbst (s. das vor.). 
bàla n. Kraft, bes. der Arme (TS. 

5,5,9,2; Par. G. 1,3,25) Ï^V. 1,80,8. 
balada Krdiît gebend. 
baladéya n. Kraftverleihung. 
bali m. Tribut, Zoll, Huldigung, 
Spende 7, 18, 19; 8, 100,9; S» 10. 
balbajastukâ f. Büschel des Balbaja- 
grases (so R.), oder (Schaf), dessen 
Wolle dem Balbajagras gleiclit 
8.SS.3- 

bahü, f. bahvï, viel, zahireich, reich- 
Itch; adv. vielmals lo, lo, ii. 
bahudhâ ind. vielfach, allenthalben 

10,51. 1 f- 

bahulà I. feist, gedrut^en, stark, fest 
4, 23,10; 6,19, 3, 2. reichlich, zahi- 
reich 9,72,8; 10,42,5; 3,31,19; 
53,21. 

bahulânta dessen Ende (Rest) reich- 
Hdi ist 10,42,8 (S. wo es zum 
Schluss viele Bpeisen gibt). 


Mk 


bahvannây f. -a speisereich 10,146,6. 
bànâ m. Pfeil. 

bàdh I A. p. pr. bàdhiià: i. rücken, 
schieben 10, 1 13, 5. 2. fortstossen, 
verdrângen, vertreiben, beseitigen, 
entfernen 6, 47, 1 2. 30 ; 3,53,15; 
10, 127, 2 ; 4, 23, 7. 3. bedrângen, 

in die Enge treiben, bedrücken 
10, 80, 5 ; 6, 18, 14. 4. zusetzen, 

drângen 3, 30, 3 ; 1,61,2.- Intens. 
badbadh (von S. z. T. auf bandh 
zurückgeführt) i. erdrücken, ver- 
drângen, in Schatten stellen 1,52,10; 
7,69,1; 61,4; 1,81,5; 80,13. 2.un- 

terdrûcken, zurückhalten, hemmen, 
badbadhànà pass.: 5,32,1.2; 4,19,8; 
22,7 (wenn hier zu bandhy ist 
8,40,8 zu vergleichen). 
apa- vertreiben, verscheuchen 1,35, 
3-9; 7,78,2; 10,42,7- . 
ava- hinabstossen, niederstossen 

2.14.4- 

niederstossen, niedertreten 8,64,2; 
verstossen, ins Unglück bringen 
1,119,8; drücken 10,18,1 1 ; nieder- 
drücken 10,33,2; bedrângen, in 
die Enge treiben 7,83,6. 
pari- abhaltcn, schützen vor (acc.) 

6,75,14. 

pra- forttreiben, nôtigen, zwingcn 
lo, 108, 9. - Intens., bâbadh, vor- 
wârts stürmen, drângen, über- 
holen 7,95,1. 

vi- vertreiben, verjagen, zersprengen 
10,97,12; 113,4. Intens. aus- 
sprengen, austeilen 7, 36, 5 (S. zu 
bandh: vibadhnàti, dadàtîty ar- 
thafy), 

bàhàva m. Arm 2,38,2. 

bâhù m. Arm, Vorderarm 6, 75, 14; 

Vorderfuss i, 163, i. 
bâhûjùta dessen Schnelligkeit im Arm 
liegt, oder mit den Armen behend 

5.58.4- 

bila n. Hôhle, I.och ; Offnung, Quelle 

1,11,5 ; 32,11. 

bilma Holzstück, Brennholz 2,35,12. 
budh /, aor. bôdhi^at, imp. bodhi 



budknà 


122 


bràhman 


10,167,2, p. biidhànà: l. wccken, 
erwecken, munter machen 4, 15,7. 
2. aufmerksam machen, ermuntern 
7,21,1. 3. Â. aufwachen, erwachen ; 
wachen, munter sein 4, 51,8 (vgl. 
1,123,2; 1 37, 2 ; S. boMtayantyafy) ; 
7.68,9; 4,23,8 (oder 2, S. budhya- 
màna^, Yâska 10,41 bodhayan). 
4. gewahren, bemerken, sich er- 
innem, gedenken, mit acc. oder 
gen. 10, 167, 2; 8, 38, 1 ; 44, 22 ; viel- 
leicht auch 10,83,6. - Caus. wecken, 
aufwecken 1,113,8; 124,4. 
ni- vemehmen, hôren 2,16,7. 
pra- caus. wecken, erwecken, mun- 
ter machen, ermuntern 1,113,14; 
124,10; 134.3; 4. 5». s; 10,42,2. 
prati- 1. entgegenwachen, wachend 
warten auf, erwarten 4, 52,4; 7,9,4; 
73.3; 78.S; 80,1; 81,3; 3,5.1; 
4,51,10. 2. eingedenk sein, sich 

erinnem 10,64, 13. 

budhnâ m. Grund, Tiefe, Boden, Fuss- 
punkt, Fuss 3,55,7; hinteres Ende 
10,111,8. 

bundà m. ein best. Pfeil 8, 77, 6. 
byh 6 . 

upa- intens., 2 sg. imp. barbyhi, ün- 
terlegen 10,10,10; 5,61,5. 
bphàt I. a) hoch, gross (eigentlich 
und übertragen), erhaben, stark, 
gewaltig, machtig 3,43,6; 5, 1 1, 1 ; 
3.53. 1.5: 7.88,1.5; 86,1; 3,32,7; 
2,16,2; 8,102,1; 6,30,2; 75.15; 
3.33.5 (oder 2); 9,72,9; 96,4; 
10,10,6; 121,7; 3.30,18; 18,4; 
6,28,6; 1,125,2; 4,41,11; 8,74,4; 
9,96,22. b) subst. n. Hôhe 7, 1 8,20. 
2. von der Stimme: hoch, laut 
7. 33 . 4 - 3 - brhàt adv. hoch, gross, 
machtig 10,70,7; 5,58,8; 6,17,4; 
hoch oben 6,17,7; laut 3.53.1$. 
vielleicht auch 6,28,6; mit vad 
laut reden, das Wort fiihren 10,94,4 
(vgl. 10,64,15); 2,14,12. 
brhâduktha m. npr. eines Dichters 
10,54.6. 


bfhadùks {ukf II) hoch gewachsen, 
gross 3,26,4. 

bfhadgiri dem die hohen Berge ge- 
hôren oder berghoch (Karm. mit 
Inversion), nach S. prabhütastuti, 
giri = gir) 5,58,8. 
bfhàddiva 1 . dem hohen Himmel an- 
gehôrig (R.) oder machtig gllhizend 
(S.) 2,2,9. lo 1,167,2 vielleicht 
subst. = Himmelsgaben. 2. npr. 
eines Dichters 1 o, 1 20,8.9 ; pl- 9 . 79 . 1 • 
bfhaspàti m. Name eines (^ttes, 
des gôttlichen Reprasentanten des 
Brahmanentums, des Purohita der 
Gôtter, besonders des Indra. In 
3,26,2 im Sinn von brahmàn, in 
4.50,7 von purôkita. 
bpkaspàtiprasûta von Brhaspati ver- 
ordnet oder geweiht 10,97, 15. 19 
{prhaspatinànujflàta S., bfhaspati- 
prerita M.). 

bekanâfa m. Wucherer 8,66,10. 
bodhi s. budh und bhâ. 
bradhnâ m. Ross (Naigh. 1, 14), be- 
sonders das Sonnenross 1,6,1. 
brahpiakilbifà n. Vergehen gegen 
den Brahman (Bfhaspati oder Brah- 
manen) 10, 109, 1. 

brahmakft das bràhman (s. d. 5) 
machend 3,32,2; 7,32,2; 10,54,6. 
brahmacàrin keusch 10, 109, 5. 
brakmacôdana, f. -i die Brabmanen 
antreibend, - befôrdemd 6,53,8; 
VS. 4 . 33 - 

brahmajâyi f. die Frau des Brahmanen 
und des Brahman = Bfhaspati 10, 
109,2. 

brahma^ya den., nur p. praes.: des 
heiligen Wortes kundig 4, 24, 2. 
brakmadvif dem brahmàn feind 6, 
52,3; 7,104,2; 10,125,6; 160,4. 
bràhman (nach den Komm. zu brK) n. 
UnübersetzbaresWort. Esbezeich- 
net zunachst die innere Starkung 
und ekstatische Stimmung durch 
Soma U. s. w., deren der Dichter 
zu seiner Erleuchtung und die Gôtter 
zu ihren Taten bedUrfen, die ge- 



brahmàn 


bhak^à 


î23 


heimnisvolle Kraft, die den 
Dichter inspiriert und zum Seher 
macht und die er auf die Gôtter 
übertragt (8,6,9; 3,9; 3.S1.12; 
2,17,3)* überh. ailes das, was auf 
die hôheren Mâchte eine gewinnende 
und berückende Wirkung, eînen 
Zauber ausübt, insbesondere das 
magische Wort, das den Willen 
der Gôtter zu bestimmen vermag 
{brahma devànâm àhvànasàdhano 
mantrab S. zu Sat. 3,3,4,17), und 
schliesslich die im Worte sich doku- 
mentierende geheimnisvolle gei- 
stigeGewalt(AV. 3,19,1; VS. ii,8i) 
und die den Dingen innewohnende 
unsichtbare Kraft. Wiederzugeben 
etwa mit: i. innere Stârkung, Zu- 
spruch, Beschwôrung, Besprechung, 
éwoSvî, Zauberspruch, Zauberformel, 
Zauberwort, Zaubermittel ; feier- 
liche Anrufung, die erhabene, 
feierliche, wirkungsvolle Rede und 
ein Hymnus in dieser, feierliches 
Gebet, Fürbitte, Segen 1,82,6; 
113,19; 124,13; 165,2.4.14; 2, 
12,14; 16,7; 3,18,3; 53,12.13; 
4,4,6; 5,31, 10; 40,6; 6, 17,3. 13; 
40,4; 47,14; 75,19; 7,24,4; 33,3- 
4.11; 36,1; 104,6; 8,1,3; 37,1; 
9,96,10; 10,4,7; 80,7. 2. die 

hôhere Weisheit, Zaubergewalt, 
Redegewalt 2,2,10; 5,42,4; 6,35,5. 
3. Geheimlehre, Geheimnis AV. 
1, 32, 1. 4. die heilige Sprache und 
Schrift, in den Brâhm. 5. bràhma 
kf das brahman praktizieren, eine 
feierliche Rede tun, das Gebet hal- 
ten, den Segen machen, Fürbitte 
tun 7,103,8; 1,165,11; 4,17,21; 
1 ,88,4. 5 . bràhmaifxis pâti ,Meister 
des Zaubers u. s. w.‘ = bfhaspâti 
(vgl. TBr. 3, 11,4,2). 
brahmàn m. der das bràhman (die 
magische Gewalt und die Zauber- 
sprüche u. s. w.) besitzende, der 
Besprecher, Beschwôrer, Fürbitter, 
Segner, int^oç : a) alter Ehrenname 


des Opfer- und Zauberpriesters, 
insbes. desjenigen, der aile Priester- 
kenntnisse besass, im einfachen 
Ritual als alleiniger Opferpriester 
fungierte und fur das Amt eines 
Purohita sich eignete 5,40,8; 
9,112,1; 7,33,11 (vgl. 14); lO. 
125,5; 107,6; 1,158,6; 4,50,8.9; 

9.96.6. b) pl. generelle Bez. der 
Opferpriester resp. Brahmanen 

8.96.5; 1,33,9; 5,31,4; 32,12; 

2.12.6. 8,77,5, 7,42, c) der 
bei dem Opfer die Aufsicht fuh- 
rende Oberpriester 10,52,2; 2,1,2. 

brahmayüj durch Zuspruch -, feier- 
liches Gebet geschirrt 8, i, 24 (vgl. 
1.82,6). 

bràhmavâhas dessen Gespann das 
brahman ist 5,34, i. 
bràhmasa^n^ita {éd) durch Zauber- 
spruch geschârft 6,75, 16. 
bràhma^d i. m. Brahmane 10,109,4; 
90,12; 97,22; 7,103,1.7.8; 6,75,10; 

10.16.6. 2. n. Geheimlehre, Ge- 
heimnis AV. 10,8,20.37. 

brü 2, conj. brdvab, bravàma: i . spre- 
chen, reden 1,35,6; nennen, be- 
zeichnen als, mit 2 acc. 8,48, i ; sagen 
dass (mit pradikativem acc.) i ,23,20 ; 
sprechen von, verkünden 7,26,3; 
jemandem (dat.) sagen 10,18,1. 
2. A. sich nennen, heissen 7,36,2. 
adhù zugunsten von jemandem (dat.) 
sprechen, verteidigen, in Schutz 
nehmen. Parte! ne^en fur. Redit 
geben 1,35,1 1; 6,75,12; AV. 4,28,7. 
«/a:-ansprechen, bittenum, mit 2 acc. 
4, 5 1 , 1 1 ; 10, 97, 4 ; zureden, er- 
muntern i, 134, 2; 3.2,3- 
pra- verkünden, aussprechen, an- 
sagen 10, 52, i ; 79,4; rühmen, sich 
rühmen mit (acc.) 10,54,2; 4,23,6. 
prati- Rede stehen (mit dat.) 10,95, ^ 3 * 

bh. 

bhak$ 10, kosten, trinken 10,167,3. 
bhak^d m. Trunk 6,28,5; 8,100,2 ; 



hhàga 124 bkandiftha 


10,34,1; mit kf einen Trunk tun 

10,167,4. 

bhàga m. i. das Teil, Anteil, Ge- 
winn ; Glück, Reichtum i , 1 34, 5 ; 
10,42,3; 2,15,10; 3,30,18.19. 

2. Gunst, Huld, Liebesgunst, Liebes- 

glück 1, 163,8; 10, 159, 1. 3. kon- 

kret: der Besitzer oder Gegenstand 
des bhàga i und 2 : a) ein reicher, 
vom Glück begünstigter, beliebter, 
nobier, freigebiger Herr 10,39,10; 
1,144,3; 8, 61, s; 3,55,17; 8,54,5- 
b) Liebhaber, Liebster 5,7,8; 9, 
10,5; 10,39,3 ; Liebste 10,11,6; 
AV. 2,30,5. 4. Name eines Âditya, 
Personifikation von i und 2, oft 
mit durchscheînendem Abstrakt- 
begriff 6,28,5 (S. dhand) \ 2,1,7; 
8,102,6; 1,89,3; 5,46.2.3.6; ÎO, 
125,2 ; 7,36,8; danach wohl auch 
2, 38, 10. 

bhahgurâvat {bhangurd) faisch, hin- 
terlistig 7, 104,7. 

bhaj I, aor. bhâk, i. sg. A. àbhak^i, 

3. àbhaktai opt. bhak^îyà, bhak- 
^îmàhi, I . U. austeilen, schenken 
10,106,9; 5,79,7. 2. A. a) teilhaftig 
werden, teilhaben an, erlangen, 
empfangen ; geniessen, besitzen, mit 
acc. und gen. 3,33,12; 1,81,6; 
125,6; 7,98,6; 10,107,2; 109,7; 
3.30,7. b) geniessen, kosten, mit 
gen. 8,48, 1.7. c) aufsuchen, sich 
machen auf: pathâh das Weite 
suchen, die Flucht ergreifen 7, 18,16. 

apa- abgeben, abtreten von (gen.) 
10, 108,9. 

à- P. teilnehmen lassen an (loc.), 
in Besitz (Genuss) setzen von, teil- 
haftig machen, einen Anteil ge- 
wàhrenan 2,38,1; 5,34,5 ; 10,45,10; 
sürye einen Platz an der Sonne 
gônnen = am Leben lassen 9,4,5 
(vgl. 9,4,6, suryasya bhàgé AV. 
8,1,1 und RV. 10,66,2). 
nir- ausschliessen von (abl.), vorent- 
halten, bringen um9,72,8. 
vi- I . P. austeilen, verteilen, zuteilen. 


largiri 1,81,6; 5,34,7; 7, ï8,ï3-24. 
2. A. unter sich teilen, sich teilen 
in 10,108,8; 7,32,7- 
bhadrà (bhand) 1. a) beglückend, 
glückbringend, glückverheissend, 
segensreich, heilsam, zustatten 
kommend, gut, wohlgefâllig, schôn, 
herrlich 8,102,15; 4,51,7; 1,89,2; 
3,30.7; 6,47,13; 7,104.9; 10,80.2; 
1,113,9.20; 134,4; 163,5. 
drd krâtu guter Gedanke, guter 
Vorsatz, guter Rat, gute Lehren 
1,123,13; 89,1; 10,30,12; 1,67,2; 
91,5 ; 4,10,1. 2. b) gesegnet, glück- 
lich6, 28,6; MS. 1,100,6. c)glück- 
lich, glückend, gelungen, erfolg- 
reich 2,35,15; 9,96,1; 10,18,3. 

2. n. Gutes, Wohltat, Glück 1,89,8; 
7,26,4; 10,62,1; 3,9,7; 10,86,23. 

bhadrànt ky Gutes -, Ange- 
nehmes , Wohltat erweisen, Glück 
bringen i, 1,6; 6,28, i. 
bhadrakfi Wohltàter, Glückbringer 
8,14, V- 

bhadravàc dessen Stimme glück- 
bringend ist 6,28,6. 
bhadraéoci dessen Flamme schôn, 
wohltuend (glückbringend) ist 
10,45,9- 
bhan / = bhatj,. 
à- A. sich nennen 7,18,7. 
bhand i A. {jvalati, arcatiNsLigh. 1,16; 

3, 14; kalyàtf,e sukhe ca Dhâtup., 
éubhe Bopad.) to be blessed, ge- 
benedeit, gepriesen, gefeiert werden 
3,2, 12; 3,4; 4,6; 1, 142,7. 

bhandâdUti dessen Kommen Glück 
bringt 5,87.1. 

bhandàna i. adj. = sobhana VS. 8,48. 
2. subst. f. -à blessedness, das 
Gefeiertwerden, Glücklichpreisung, 
Lobeserhebung, Lobpreisung RV. 
8, 24, 1 5 . 1 7 ; 9, 86, 41 {stuti D. nach 
Yâska 5, 2). 

bhandanàya den. lobpreisen, feiern 
9,85,2. 

b/iàndiftha {bhand, bhadrà) der ge- 
feiertste, am meisten Lob ver- 



125 


Mt 


dienende éànkh. Sr. 7, 10, 13; ^V. 

1.97.3; S.t.io- 

âAdra m. Schlacht, Kampf 3,30,22; 
4. 38.S; 6,17.8; 7.32.24; 10,107,11. 

bharatà m. Name eines alten Kônîgs 
3,53,24; pl. das nach ihm benannte 
Volk 3 . 33 . Il ; 7 . 33 . 6 . 
bharâdvàja m. npr. eines R§i, des 
Purohita des Divodâsa i,ii6, l8; 
pl. seine Familie 6,47, 2$. 
bhârgas n. Licht, Glanz i, 141, i und 
zugleich: Erleuchtung 3,62,10. 
bhàrgasvat erleuchtet AV. 6,69,2. 
bhârtf m. Gatte S>S8i7. 
bhala interj. (nach S. zu AV* 7,58,7 = 
sddhii) mît Recht, wahrlich 10,86,23. 
bhalànâs Name eines Volkes 7,18,7. 
hhâvya (Vbadj. von bhti) werdend, 
zukünftig 10, 55, 2 ; 90, 2. 
bhas J. J (meist bafis, bapsà) blasen, 
schnauben, schmàtzen, fressen, 
kauen 10, 79, i ; i , 28, 7 ; 9, 79, 4. 
upa- knurren 7, 55, 2. 
bhasâd f. der Hintere 10,86,7. 
bhâ 2 leuchten, scheinen. 
anu~ nachscheinen 3,6,7. 
à- bescheinen, erleuchten i , 50, 4 ; 
erglanzen 10,45,4. 
vi~ erstrahlen, aufleuchten 2,35,7; 
1,113, 15; 4,13, i; 51,1.10; 3*6,7; 
10,45,5; 121,6. 

bhâgâ m. Teil, Anteil, Portion, Stück 
8,100,1; 2,38,7.5; das den Gôt- 
tern gebührende Teil, Opferanteil 
1,73* s ; 116,19; 10,16,4; SI* 7- 8. 
bhâgadhéya n. Verteilung 10,52,1; 

Opferanteil 8, 96, 8. 
bhânû m. heller Glanz (des Feuers), 
Schimmer, Schein, Licht, Strahl 
2,16,4; S.37»i;/»i3*2; 10,75,3. 
bhâma m. I. (bhâm zürnen) Zorn, 
Ingrimm 1,165,8; 10,83,4; Rache- 
geist 5, 32,4- 

IL Glanz, Schimmer 3, 26, 6. 
bhirata (bharatà) dem Bharatakônig 
oder -volk gehôrig, bharatisch 
3 j 53» 12 ; von Agni als der Schutz- 
gotiheit dieses Volkes 4, 25,4 (vgl. 


agnir bharatâsya 7,8,4 und \agnini\ 
Üiaratdm 1,96,3). 
bharatî f. Name einer Gôttin. 
bhàrabhft Lasttrâger 8,75, 12. 
bhârman (bhf) Auftragung, Libation 

8.2.8. 

bhâvayû liebesbrünstig 10,86,15. 
b/tâvyà, spâter bhâvayavya, nach den 
Komm. npr. des Vaters des Svanaya 
und wie rudràsalp fiir den Sohn 
gebraucht, eher wohl patron, des 
Svanaya (s. iSâhkh. Sr. 16,11,5) 
1, 126, I. 

bhâs n. Licht, Schein, Glanz 4,7,9; 

Sonnenlicht 8, 1,28. 
bkâsas n. Mist 4,33,4. 

leuchtend, glânzend 1,113,4. 
bhik^ I Â. erbitten, bitten um, ver- 
langen nach (acc. oder gen.) 4, 
41,9; von (loc.) 1,73,7; bittend 
anrufen 7, 32, 17. 

bhid 7, aor. bhet, spalten, zersprengen, 
aufsprengen, zerschlagen, brechen, 
zerbrechen 2, 14, 6 ; 15,8; 8, i , 8 ; 
14*7; 4»i7*3; 10,45,6; 62,3; 6,27,6; 
7, 104, 21 ; brechen, zerstückeln 

1.32.8. 

ava- herunterhauen, hinabstossen 
7,18, 20. 

ud- emporkommen, durchschlagen, 
gewinnen, Erfolg haben 10,45,10. 
pra~ aufschlagen, spalten 1,32,1. 
vi- zerhauen, spalten 1,33,12; 10, 
138,5.6; brechen, zerstôren 1,33,13. 
bkindü (bhid) m. Brecher 1,11,4. 
bhiyàs (bht) Furcht 5,40, 7, vor (gen.) 
4,17,2; 6,17,9; mit abl. 5*59.2; 
32,9; 10,108,2. 
bhi^aj 2 heilen. 

bhi^âj m. Arzt, auch wohl 1,24,9; 
sup. bhi^âktama der beste Arzt 2, 
33 * 4 . 

bht I À., J P., aor. âbhai^h, bhema, 
p. bhiyànâ: Furcht bekommen, sich 
fürchten, erschrecken, beben 1,11,2; 
10,42,6; 6,31,2; 9,7; 3*30.10; 
8,48,11; 10,34,10; vor (abl.) 2, 
12,13; 4*i7*ïo; 5.83.2; 10.51,4; 



4,38,8 ; 10,138,5. bhîtà sich fürch- 
tend, erschrocken 10,54,1; 1,32,14; 
5,78,6. 

vi- caus. {phhaya, aor. bibhi^athàli) 
erschrecken, Angst machen 8,79,8. 
bhï f. Furcht, Angst, Schreck i, 32,14; 

10,146,1; mit abl. 10,51,6; 6,31,2. 
bhîmà fiirchtbar, fürchterlich, ge- 
fâhrlich. 

bhîmayü furchterregend 5, 56, 3. 
bhimàsaifidfà von furchtbarem Aus- 
sehen 5,56,2. 

bhuj I. 6 , praet. abubhojîh^ biegen. 

pari- umschlingen, umfassen, um- 
spannen 1,33,9- 

II. 7. /, aor. bhujema: i. mit inst. 
geniessen, zehren von 1,72,8; sich 
erfreuen, profitieren von 8,67,16; 
5,42,9. 2. mit acc. (selten inst.) 

ausfressen, auskosten, ausbaden 
7,88,6; 2,28,9. 

bhuji f. Genuss, Vorteil 8, 102,6. 
bhujyû I. adj. Genuss versprechend 
(dem mànnlichen Tier) = lâufig, 
brünstig 10,95,8. 2. npr. eines 

von den Aévin erretteten Mannes. 
bhur 6 , sich bewegen 10,76,6. - intens. 
jàrbhurîti sich hastig bewegen, 
hüpfen, springen i, 163, ii ; 5,83,5; 
flattern, fliegen 2,38,8. 
bkuran^ya den. {gatikarmâ Naigh. 
2, 14) a) eilig kommen, eilen zu 
(acc.) 8, 59, 1 ; mànasâ bhuraisyàn 
mit dem Gedanken eilend, d. h. ge- 
dankenschnell 4,27,3. b) reisen, 
fahren, wandern, wandein 8,9,6; 
1,50,6; 10,35,9; 1,155,5- 
bhuratfyû eilig ; = k^ipra und éakuni 
Nir. 12, 22 (Naigh. 2, 15), = k^ipra- 
pâti pak^î M. zu VS. 33,32. 
bhurvàn {bhur) etwa: Gewoge, Flut 
i,i 34,5 (in b meton. für dtnha/aM). 
bhüvana n. Welt, bes. die lebendige, 
Kreatur, Wesen, Geschôpf; überh. 
Ding S.63,2; 83,2.4; 10,81,1; 
82.3; 3. 55. 10; 10,107,8; 1,35,6; 
113.4; 134,5; 73 , 8 ; 5,40,5; 7,33,7; 
2,35.2; 3,55,19; 1.64.3; 6,47,3. 


bhû i P., aor. abhûma, bhuvàni, 
bhuvat, 2 imp. bodhi 2,33,15; 
3,30,21; 31, 14; 4, 17, 17. 18; 7,32, 
11.25; 10, 83,6(?), bkütu, 2 pl. 
bhiita; 2.3 sg. prec. bhûyâs; pf. 
opt. babhûyât; inf. -bhvi, abs. 
bhûtvï; ^.bhütâ s. bes.: i . mit praed. 
nom. a) werden, sein 1,165,8 ; 4,7,9 ; 
werden zu, gleichen 8, 48, 2. 3. 
b) sich verwandeln in 1,32,12; 
7, 104, 18; 8,2,40. 2. absol. oder 
mit adv. werden, entstehen, kom- 
men 10,18,5; geschehen, ergehen 
10, 86, 7 ; s. V. a. sich richten, gehen 
2,38,6; zum Vorschein kommen, 
bereit sein 3,30,15; 10,43,9. 3 ™t 
gen. zuteil werden, gehôren, zu 
eigen werden 4,17,6. 4. mit dat. 
a) sein für, gehôren, zuteil werden 

3.6. 1 1 ; 4, 50, 1 1 ; 10, 86,23. b) mit 

inf. bereit sein zu, dienen, gerei- 
chen zu 4,23,2 ; 5,46,6. c) adesse, 
beistehen, sein mit (für), sich an- 
nehmen 10,40,5; 7,67,9. 5. mit 

loc. dasein, beistehen in 8,74, 12; 
erscheinen bel, kommen zu 7,83,7; 
sich insinuieren, in Gunst kommen 
bei 7,32,13. — Desid. bübhüfati 
sein wollen 1,32,7. - Intens. bobha- 
vît* sich verwandeln in (acc.), an- 
nehmen 3,53,8. 

anu- I. sich fûgen, unterordnen, 
nachgeben, sich richten nach, fol- 
gen 10,147,1 ; Sat. 10,3,5,9. 2. ge- 
nügen, ausreichen, recht sein ]^V. 
1,10,12; 7,31,9; Sânkh. Sr. 15,5,1. 

3. gleichkonunen, gleichen 1,52,11. 

4. erreichen, fassen, begreifen, ahnen 

3. 32.1 1 ; Pra^nop. 4,5 ; 5,3; kennen 
lernen, erfahren Ç.V. 1,165,5. 

antar- sich insinuieren bei oder je- 
manden (loc.) ergründen 7,86,2 
(vgl- 7,32,13 und Kathâs. 60, 33). 

abhù I. überragen, über sein 10, 
119,8. 2. a) siegen, Sieger sein, 

gewinnen 5,37,5. b) die Ober- 
hand bekommen Qber, trium- 
phieren über, demütigen, emiedri- 



127 


bhtf 


thàf 


gen, in Schatten stellen 8,31,15; 
3» 4^» 4* 

â- I. in einen Mutterschoss eingehen 
AV. 11,^20; Chând. 6,9,3 (vgl. 
àbh&ti Ait. Br. 7, 13, 10); sich ent- 
wickeln, sich emeuern, entstehen 
AV. 10,2,28; ïiV. 10,129,6; nach- 
wachsenTS.6,2,4,5. 2.eingehenm, 
beseelen RV. 8, 102, 8. 3. zur Seite 
stehen, unterstûtzen i, 5,3. 
âvir- zum Vorschein kommen, sich 
zeigen, erscheinen 2,15,7; 7i 103, 8 ; 

10. 107. 1. 

upa- angehen 10, 183,2. 
nir- fortkommen, weiterkommen 
8,79.2. 

pari- I. umfassen, umspannen, um- 
fangen, einnehmen, in seine Gewalt 
bekommen oder in seiner Gewalt 
haben; hemmen, aufhalten 1,32,15; 
6,67,5; 7,104,6; 10,121,10; 2,16,3. 
2. Uber sein, überlegen sein, über- 
treffen l , 33, 10; 69,2. 3. erreichen 
4.33 . ï ; AV. 10,2,18. 
vi- I. sich entfalten zu 8,58,2. 2. zu 

haben sein für 4,25,7. 
sant- werden 10, 125,8. 
abhisam- erfullen, genügen, mit acc. 
10, 18,8. 

bh& f. Welt, Raum, Ort3,S5,i3. 
bhûtà p. pr. von bhùi i. vergangen; 
n. das Vergangene 10, 55,2; 90,2. 
2. n. Kreatur, lebendes Wesen; 
Ding; Natur, Welt 10, 12 1, 1; 82,4; 
90.3- 

bhüman n. Erde 4, 17,4. 5 ; 7,86, i. 
bhûtnàn m. Menge, Vielheit, Fülle, 
inst. bhûnâ in FQlle 10,82,4. 
bhûmi f. Erde 8,14,5; 70,5; 10,18,10 ; 
Erdboden, Land 5,84,1; Uberh. 
Welt 10,90,1.5. 

bh&yas (comp. zu bhüri) mehr, das 
allermeiste i, 1 1,8; 2, 14, 10; wert- 
voller, hôher 4,24,9; adv. mehr 

6. 30. 1. bhStyobhüyak immer mehr 

6. 28. 2. 

bh&yiftka dermeiste, grôsste, starkste 

8,96,3; 1,161,9. 


bhüri {bhû) viel, gross, weit; haufig 
2,33,9; 3,31.9; 8,55,1; adv. oft 
4,4,9; sehr, recht 6,47,19. 
bhüridàvan, f. -vari freigebig. 
bhüridhàyas fiir viele genUgend 9,26,3. 
bhüristhàtra viele Stâtten habend 
10,125,3. 

bhürtfi (bhur) eilig, unruhig, fiûchtig, 
ungeduldig, heftig, eifrig 3,3,5; 
1,66,2; 55,7; 7,86,7; 8,1,20; 7, 
87,2; 8,17, 15; 9,41,1; 17,1; 51,4 
ghfm 9,2,8); 15,3; 8,99,1; 

25, 15; 9.73, 4 - 

bhü$ I P. (vgl. Dur. III p. 83,4) be- 
reit , gerUstet - , geschmUckt sein, 
warten auf, erwarten, feierlich emp- 
fangen, aufwarten, mit dat. 4,16,1 1; 
3,25,2; 34,2; mit loc. TBr. 2,5, 
4,5; RV. 8,92,26; absol. 10,42,1; 
1, 140,6. 

â- 1 . bereit sein, sich damach richten 

1. 182. 1 ; sich richten nach (loc.) 

8, 66, 7. 8 ; warten auf (loc.) 8, 99, 2 ; 
10, 1^,5. 2. warten, versehen, 

besorgen 1,136,5. 3. schmUcken, 

Glanz verleihen, verschônern AV. 
7, II, I ; RV. 10, 11,7. 

upâ- sich fertig machen für, zum 
Aufbruch bereit sein, aufbrechen 

7.92.1. 

upa- I. bereit —, erwartungsvoll sein, 
sich sputen 8,96,12; 7,74,3; mit 
acc. (fur, in Erwartung von), warten 
auf, passen auf 6, 62, 4; 10,104,7; 
5,75,8. 2. = d- 2) 3,3,9. 
pari- I. umgeben 1,162,13; 
kreisen 8,22,5; umringen, schirmen, 
umfassen 3,38,4; 51,8 (oder 2 a); 

2.12.1 ; 3,12,9; 38,6. 2. a) jeman- 
den warten, aufwarten 9, 104, 1; 
1,15,4. b) einer Sache warten, 
besorgen 1,31,2; 136, 5. c) = upa- 
às sich vergegenwartigen, im Geiste 
verehren 1,95,3. 

pra- zur Schau -, als Schmuck tragen 

1. 159.1. 

upapra- = pari- 2b) oder 2c) 3,55,1. 
prati- erwarten, zum Empfang bereit 



sein, aufwarten 1,46,12; 5,75,1; 
10,40,1; 6,52,8; 42,3; 10,100,3; 
8,62,5, 

bhf 1. J iptthartt) U., pf. jabhâra, 
jabhruï}.: i. a) tragen, führen, be- 
sitzen 8,91,1; 1,25,13; 2,16,2; 
33,to; 10,113,3; 9.96,19; 8,29,3.4; 
6,53.8; 3,55.9-22; 30,14; 10,138,6; 
7,33,14b; 103,6; 8,1,34. b) von 
der Mutter: das Kind als Leibes- 
frucht oder im Schoss oder an 
der Brust tragen, nâhren 3,55,4; 
6,75,4; 5,47,5; 2,1.2; 10,4,3- 
c) forttragen 4.33,4; 5,31,”- 
2. a) halten, unterstützen, hegen, 
warten, pfiegen 10, 125, i f. ; 4,50,7. 
b) halten, besitzen (als bhârtf) 
10, 113,6. 3. a) bringen, mit 

sich bringen, einbringen, darbie- 
ten, darbringen, auftragen, vor- 
setzen 3,43.7; i,”3.i2; 3, 53. 16; 
5,56,8; 10,95,10; 7,18,19; 1,1,7; 
8, 100,9; 102, 19; 3,6, 1 ; 2, 14, 1.6; 
bringen, darbringen = schenken 4, 
1 7. 9 (vgl. 4, 16, 16). b) Uberbringen 
7. 33, 14a- c) vorbringen, vortra- 
gen, A. = pass. 7, 24, 2. - s. kràtu. 
4. Â. davontragen, heimbringen, 
einheimsen 1,64,13; 5,32,9; 10, 
147,4. 5. tragen, auf sich nehmen 

10,10,9. 6. tragen, ertragen, aus- 
halten 5,84,1. -- Intens. (baribhr) 
hin- und herschwenken, wirbeln 
10,45.7- 

anu~ hineinstecken AV. 11,5,12; 
BV. 10,61,5 ; 9,72,3 ; VS. 2,17. 
ava- I. niedersetzen auf 5,31,12. 

2. abreissen, abtrennen 10,171,2. 

3. schleudem 10, 113,5; auf (gen-) 

^1.32,9- 

à- I. herbringen, holen, tragen, 
schafTen, bringen, einbringen 8, 77, 
8.10; 82,9; 100,8; 3.43.7; 1,81,7.9; 

7.32,7; 3,53,14; 4,7,4; 3.30,19; 

10,42,3; 113,10; zurStelle bringen 
10, 83, 3 ; hinbringen zu (acc.) 7, 33, 
10. 2. bringen, geben 7, 32, 26. 

3. darbringen, kredenzen, vorsetzen 


1,4,7; 25,17. 4. holen, nehmen 

6,47. 27- 

abhyà- herbringen 7, 32, 24. 
nd- herausnehmen 1,28,9; ausziehen, 
entnehmen 6, 47, 27. 
ni- s. nlbhrta. 

/«rr- I. Uberbringen 10,40,6. 2. A. 
ûberholen, überflügeln, durcheilen 
1,61,8 (= ati-kram S.); 9,94,3; 

10.75.7- 

pra- 1. vorsetzen 3,48,1. 2. auf- 

setzen, aufstellen 1, 165,4. 3. an- 

heben, beginnen, vortragen 1,64,1; 

2. 16. 1 (und zugleich: darbringen); 
10,42,1; 1,126,1; 8,100,3; 7.88,1; 

3.55.7- 

vt- 1 . verteilen, vom Feuer (der vi- 

hàrà) 3,55,4; 5,11,4; 10,45,2; 
80,4. 2. trennen, auseinandemeh- 
men, ausdehncn 5,31,6. 3. ôffnen 

10. 79. 1 . - Intens. (Jarbhf) klappen, 
klappem 1,28,7. 

sam- I. zusammentragen, beischaf- 
fen 10,79,2; zusammenbringen, ver- 
einigen 3, 30, 14 ; 2, 16, 2 ; zustande 
bringen, herstellen 10,90,8. 2. A. 
sich schliessen 10,79,1. 
bkfgavà^a {bhf gu) vielleicht : von 
den Bhrgus stammend 4,7,4. 
bhf gu m. meist pl., Name eines alten 
Sehergeschlechtes. 
àhrjj 6 P. rôsten 4, 24,7. 
bhrthà {bhf) das Auftragen 2, 14,4. 
bhf mi I. Rufer, Wecker, Rufer im 
Streit, Larmer, Larmmacher 1 , 3 1 , 
16 ; 4, 32, 2 ; 7, 56, 20. 2. das zum 

Streit rufende Blasinstrument (Mu- 
schel, Hom) oder abstr. Larm, Alarm 

2.34.1 (vgl. 1,85,10). 

bhrmi f. Lârm, leeres Gleschrei, Wort- 
schwall 3, 62, 1 . 

bhedà m. 1. Schamlippe du. 9,112,4. 
2. npr. eines Kbnigs 7, 18, 18; 33, 3; 
AV. 12,4,49 f- 

bhefajd 1. adj. heilend 2, 33,7. 2. n. 
Arzenei i,23,i9f.; 89,4; 2,33,2.12; 

10.186.1. 

bhôga {bhuj 11) m. Genuss, Nutz- 



hhogâ 1 29 

niessung, Nutzen von (gen.), Vor- 
teil, Gewinn, Profit 1,163,7; 
gatu vid mit gen. einen Gewinn 
erzielen, Nutzen ziehen von, ge- 
brauchen kônnen 10,34,3. 
bhogà (Mt^*l)m.Krûmmimg,Windung 
des Schlangenleibes und dieser 
selbst 6,75, 14. 

bhojà {bhuj II.) freigebig, Wohltâter, 
Gônner (= dàtg, pàla S.) 8,70, 13; 

10, 107,8.9.10.11; 4,51,3; 3.53,7; 
2,14,10; 7, 18, 21 ; 10,42,3. 
bhijana i. n. a) das Speisen, Speise, 
Nahrungsmittel 3,30,14; 5,83,10. 
b) Uberhaupt Güter, Besitz, Wohi- 
stand, Reichtum, Luxus (= dhanatn 

Naigh. 2,10) 5,34.7: 7.18,15.17. 

2. ergôtzend, Freudebringer, ,Trô- 
ster‘ 8, 1, 34. 

bhojyà, f. -d die zu geniessende, ge- 
nussreiche = Gattin (D.) 1,126,6. 
bkyas I Â. sich iiirchten 2, 12, i. 
bhramâ m. Lobe 4,4,2. 
bhràj / U. strahlen, glünzen 1,50,3. 
vi- funkein, blitzen, strahlen 4,33,6; 

7. 55. 2- 

bhrâjadffti uiit funkelnden 

Speeren. 

bhr&tjr m. Brader. - Gôtter werden 
von den Priestem so angeredet 
3.53.5; Gôtter reden sich unter- 
einander so an 1,161,1. 
bhràtytvà n. Bruderschaft 10,108,10. 
bhràtrà n. Bruderschaft, Freundschaft 
4,23,6; 25,2. 
bhri ç treffen 2, 28, 7. 
bhrU f. Augenbraue. 

m. 

mamh (s. mah) / A., pf. màmahé (Pp. 
mamahé), 3 pl. imp. mâtnahantâm : 

1. reich sein, im Überfluss leben 
10,62,6; reichlich, im Überfluss 
vorhanden sein 6,45,32 (vgl. 1,52,3). 

2. schenken, gewahren (Naigh. 3,20) 
1,11,3; 8 ,ï,32; 2,42; 10,62,8.10; 

1, 1 13, 20. - Caus. etwa : mehren. 


maghâ 


vergrôssem, zu Ehren bringen 
5,38,1; 10,48,9. 
vi- zuteilen, schenken 8, 24,22. 
tnatfihânâ (ynaifth, mah) f., nur nom. 
und inst. gleichlautend (ob über- 
haupt indekiinabel?) 1. Fülle, Über- 
fluss, Reichtum ; Grossartigkeit, 
voile Pracht, Machtglanz : dàkfasya 
5,10,2; 18,2; suvïryasya 16,4 (S. 
dânâya) ; dheni^ 4. i . fi (S. dânam). 
- süryasya 3,31,17; der Uças 
6,64, 5; 7,81,4; des Soma 9,70,2 
(hier deutlich = t/jas, womit tnâhas 
umschrieben wird) ; 37, 6 (oder 2). 
2. Hochachtung, Hochherzigkeit, 
Generôsitat 4,17,1; fi,fi7,5; 5,fii,io 
und event. 9, 37, 6. Uoklar ist 
8, 26, 24. 

matfihayü schenklustig 9, 20, 7. 
màtithi$tha i. der reichste, reich- 
haltigste, inhaltreichste, copiosus 
10,104,5; 1,147.2; 8,23,23. 2. am 
meistenschenkend, der freigebigste, 
mit gen. obj. 10,33,4. 
mànthifpharâti dessen Gabe die reich- 
haltigste ist 1,52,3 (vgl. 6,45,32). 
mâkf f. Fliege, Biene 7, 32, 2. 
mdhfâ f. Fliege, Biene 10,40,6. 
makfû, makfü ind. bald, irfih 1,2,6; 

10. 147. 4 ; 1 , 64, 1 5 ; makfûmakfu 
recht bald 3,31,20. 

makhd i . = maghàvan nobel, reich, 
freigebig ; m. Gônner, grosser Herr 
1 , 64, 1 1 ; makhô nà ma^hayûfy 
9,20,7. Von Namuci 10,171,2 
(vgl. 10,73,7); vonFreiern 1,119,3. 
2. = maghâ Geschenk, Freigebig- 
keit 1,134, 1; 8,7,27; 46,25. 
makhasya denom. den Noblen , den 
grossen Herm spielen 3,31,7. 
makhasyû den grossen Herrn spielen 
wollend 10,73,7 (vgl- 10. 171,2). 
maghâ (maifth) n. i. Naigh. 
2, 10) Reichtum 5, 10, 3 ; 10, 147, 3. 
2. (= manthaniyant dhanatn S. zu 

7.26. 4 U. ô.) Geschenk, Gabe, Lohn, 
Belohnung 1,11,3; 3 . 53 , 7 ; 4 . 17 . 8 ; 
5,32,12; 7,26,4; 8,1,30; 14,4. 



maghàtli 


mad 


I 


maghâtti (dét) f. das ScMtze-, Gaben- 
spenden 8,70,9. 
maghadéya n. ^maghâtti. 
maghavattvâ n. Freigebigkeit, Gross- 
mut. 

maghâvan und maghàvat (vor den 
Padaendungen), f. maghônî: reich, 
gabenreich, nobel, freigebig,Schâtze 
bringend,verschwenderisch 2,15,10; 
10,81,6; 4,17,9; reich beschenkend 
mit (inst.) 9, 96, 1 1 . Insbes. a) Bei- 
wort des Indra 3.53.2; 5 , 34.35 
6,47,15; 7,32,7; 98,5 und der U§as 
1.113.5-13; 124.10; 4,51,3. b) der 
freigebige Patron der Dichter und 
der reiche Opferherr, Gônner, Lohn- 
herr 1,64,14; 73,8; 124,10; 2,33,14; 
35.15; 5.31.9; 7.24.6; 32.7-15; 
78.5; 95.3 ; 8.70,15; 10,33,8. 
majmâu (— mahàn, vgl. 8, 88, 4 mit 8, 
100,4) Grôsse, Macht, Érhabenheit. 
tnani m. Talisman, Amulett 1,33,8. 
tnaifdüka m. Frosch 7, 103, i ; ma^- 
dùkî f. Froschweibchen 10, 16, 14 
(nach S. zu AV. 18,3,60 resp. 
Name einer Pflanze). 
mati {man) f. i. das Denken, Sinn, 
Absicht 10,33,2; 1,165,1; 5.58,5; 
das Sinnen, Gedanke 7,29,3. Insbes. 
2. von den dichterischen und reli- 
gioscn Gedanken 9,72,5.6; 96,5; 
3,26,8; 6,17,2 und das Produkt 
dieser : Gedicht, Gebet 1,82,2; 
165.4; 3.30,20; 55,8; 43,2; 7,78,2; 
88,1; 104,6; 8,74,7; 9,96,15; 72,1; 
10, 43, 1 ; 1 19, 4. 5. 3. hohe Meinung 
von sich, Selbstgeihhl 1,33,13. 
mâtsakhi Bv. dessen Freund 
Kamerad ich bin 10,86,1. 
matsarà (mad) berauschend, begei- 
sternd 9, 96, 8. 

màtsya m. 1. Fisch. 2. Name eines 
Volkes 7,18,6 (Wortspiel mit i). 
math s. mdnth, 

mathin m. (Dekl. wie pathin, ved. 

acc. mdnthâm) Quirl 1,28,4. 
màd pron. der i , Person, asmé (vgl. 
Nir. 6, 7), acc. pl. 7, 26, 4 ; dat. 


1,124,9; 158,2; 165,3; 3,30,18; 
4,17,20; 10,45,12; gen.pl. 1,165,7; 
3.30, 19; 6,47.13; 7.42,6; 10,18,9; 
10,3; loc. 8,2,10; 48,10; 4,4,8; 
7,24,4; 10,70,4; gen. oder loc. 
1,167, 9- 

mad, mand / (mdda und mdnda) j 
conj. mamddalf; impf. dmanutduh-, 
aor. dmandifuh, mandûh, conj. 
matsat, imp. matsva, p. mandând, 
mondasând: i. tr. (/ fast nur 
mdnda) erheitem, ergôtzen, ausge- 
lassen machen, erregen, begeistem, 
in Ekstase versetzen, berauschen 
1,165,11; 134,2; 6,17,3; 7,26,1.2; 
8,1,15; 9,96,21; 1,80,2; 53,6. 

2. intr. (mand nur Â.) a) lustig 

sein, tanzen 8, 14, 10; jubeln, froh- 
locken 3,26,9; heiter-, frôhlich - , 
guter Dinge sein, sich eigôtzen, 
sich gütlich tun, ausgelassen, an- 
geheitert, trunken sein oder werden, 
sich beraus(^en, schwelgen in, sich 
begeistem, in Ekstase sein, absol. 
oder mit gen. oder inst. 3, 6, 8 ; 
6,17.15; 7,36,7; 4,17.3; 5.32,6; 6, 
17,5; 47,2; 7,24,1; 10,167,2; 5,34,2; 
8,1,23; 82,3; 4,50,2.10; 1,82,5; 
3,53,1.10; 10,40,13; 7.103,4; 
8.29,7; 5,32,4; mit loc. (an oder 
bei) 10,86,1 ; 5,40,4. b)torkelnund 
liebestrunken sein 5, 56, 3. c) sich 
etwas antrinken, schôpfen aus (loc.) 
7, 49, 4. 3. ukthâ mad die Ukthâ- 

madas (bcst. Rezitationen) aufsagen 
4,33.io(vgl.i,86,4;4,49,i).-Caus., 
aor. dmimadanta, 1 . berauschen, die 
Sinne benehmen 10, 34, 1 ; erfreuen, 
ergôtzen 1,167,1. 2. Â. sich er- 
heitern, sich berauschen, sich be- 
geistern, trunken werden, sich er- 
gôtzen, sich gütlich tun 1,81,8; 
82,2; 3,6,9; 32,1; 4,41,3; 7,11, i; 
10,40,14; 70,11 ; mit loc.: sich Be- 
geisterung trinken aus 10,16,8; 
schwelgen, selig sein 10,95,18. 

3. mandaya stillen 3, 30, 20 (vgl. 
MBh. 13,32,12). 



niàda 


man 


131 


anu~ seine Freude aussern über, 
Beifall spenden, begrüssen, will- 
kommen heissen 4,17,5; 38,3; 
6,75. 18; 7,18,12. 
abhi- sich freuen Uber 3,31,10. 
ud- aufheitem, anheitern, begeistern, 
in Ekstase bringen 1,82,6; 2,33,6. 
pra- I. vergessen (mit abl.) Ait. 
Ar. 2, 1, 1,2; S, 3, 3, 13 ; Bodh. bei 
R. 7.U Âp. or. 1 , 1 1 , 1 . 2. im Stich 

lassen a) scheiden von (abl.), aus 
dem Leben scheiden AV. 8,1,7; 
âat. 11,3,1,7. b) riiit grhât von 
Haus und Heimat gehen, verreisen, 
in die Fremde gehen RV. 7,18,21; 
desgl. ohne ^^â/pilgem zu 8,61,9. 
abhipra- reisen, pilgern zu, aufsuchen, 
sich wenden an 7,33,1; 8,12,13; 
93. 19 ‘> 5.4. 1 i nusziehen, sich wen- 
den gegen 6, 18,9.- 
satn- sich bezechen mit (inst.) 1,82,6; 
sich einer Sache (inst.) erfreuen 
10,82,2. 

mdda m. i. Begeisterung, Ekstase, 
leidenschaftliche Erregung, Rausch, 
beraaschende Kraft, — Wirkung 
6,40,1.2; 5,32,5; 8,1,21; 14,10; 
9.7.7; 98,7; Kampflust 9 . 97 . 10 - 
2. berauschendes Getrank 6,17,4; 
2, 16,6; 4, 17,6; 33,11; 8,1,21. 
madacyüt {cyti) i. stolz, übermütig, 
kampflustig 8, 74, 13; i, 81, 3; 
126,4; 8,96,5; 1,51,2. 2. be- 

rauschend, begeistemd 8,1,21. 
madln berauschend, begeistemd, ani- 
mierend 8, i, 19. 

madirâ desgl. 6, 17, 1 1 ; 9,96,21. 
niâdiftha am meisten berauschend, 
— begeistemd. 

màdya {mdda) i . zum Rausch dienend, 
berauschend 2, 14, i. 2. sich gern 
berauschend 8, 2, 25. 
madryàc, st. St. -yàflc: mir zustrebend, 
zu mir 7, 24, 3 ; adv. madrik zu mir 
her 6,31,5. 

màdhu, nom. pl. f. mâdhvah 3,31, i6f, 
I. adj. sQss, schmackhaft, wohl- 
schmeckend 3,31,16; 8,1,25; 5.34.2- 


2. n. SUssigkeit, insbes. Honig; 
sUsser Trank, Bezeichnung des 
Soma (vgl. 8,48,1) 1,23,16; 7,32,2; 
10,34,7; 40,6; 1,116,12; 10,54,6; 
113,2; 154,1; 8,48,1; 1,25,17; 
2, «6,5; 3.53.10; 8,82,1; 100,2; 
9,72,2; 10,138,2; 83,7; 4,50,3; 
pl- 3.43.3; 10,54,6; 7,24,2; übertr. 
4, 38, 10. 

tnadhupâ das Süsse (= Wasser) trin- 
kend (nach S.: hütend) 5,32,8. 
màdhupsaras wie Honig aussehend, 
von süssem, angenehmem Âussern 
4 , 33 . 3 - 

mâdhumat i. süss, Sûssigkeit ent- 
haltend, honigreich, vom Regen 
und Soma 5,63,4; 9,96,13; 6,47,1. 
2. bildl. süss, angenehm, schmeichel- 
haft 5, n , 5 ; 3. 32, 4 - 3 - »»- Süssig- 
keit, Honig, süsser Trank 1,28,8; 

5,63.1- 

ntadhuvfdh Name eines bestinunten 
Strauches 10,75,8. 
madhuicüt {icut) von Sûssigkeit trie- 
fend 7,49,3- 

ntàdhya i.adj. médius 1,69,4; 7,33.13; 
88,3. 2. n. Mitte, Zwischenraum 

3. 30, 1 7 ; 7. 49 . 1 : 10, 5 5, 3 ; ntàdhye 
{S) inmitten von, mitten in, in, 
unter 1,33,11; 158,3; 7,49,3; 89,4; 
10, 1 38, 3 ; zwischen 8, 70, lO. 
madhyatàs von der Mitte, in der Mitte 
8,2,9; 10,42,11. 
ntadhydvtdina m. Mittag. 
madhyamà 1. der mitteïste, mittlere 
(dem Grad nach) 7,32,16; 10,81,5; 
von der Zeit: dazwischenliegend 
3,32,13. 2. in der Mitte befindlich, 
unbeteiligt, neutral 4,25,8. 
madhyamaiir {if) das Zentrum (des 
feindlichen Heeres) zersprengend 
10,97, oder madhyainai'î : der 
zwischen zwei feindlichen Kônigen 
stehende neutrale Kânig. 
madhyâ praep. mitten in (mit gen. 

des inf.) 2,38,4; bevor 1,89,9. 
man 4.. 8 Â., aor. amanmahi, 1 conj. 
mânai, matitsi, 3 pl. amamsata,con\. 



manantt 


132 


tnànira 


màtflsai, moffisate: i . a) meinen, den- 
ken 5,56,2; 8,48,6 (oder ic); 10,146, 
4; glauben von, zutrauen 1,126,7. 
b) meinen, wâhnen, halten fur, er- 
achten als, mit zwei acc. 6, 30, 2 ; 
8,96,4; 10,34,13; 86, r; 107,5; 
7,88,2; 3,53,23. c) sich halten 
für, sich vorkommen wie, sich ein- 
bilden zu sein 3,32,4: 5,32,3; 
7,98,4; 8,1,13; 10,113,10; viel- 
leicht auch 8,48,6. d) mit gen. 
jemandem dünken wie, vorkommen 
eils3,62, 1. 2. a) denken an 10,52,1. 
b) gedenken, sichvergegenwârtigen 
1,24,1; dichten von, ersinnen, er- 
denken 10,97,1; 6,9,6; 8,29,10. 
3. a) erkennen, kennen, verstehen 
10,138,1. b) vernehmen, hôren 
von, Kunde bekommen von (gen.) 
6,47,29. 

anu- zugestehen, Uberlassen, eim 
raumen 4, 17, 1 ; seine Zustimmung 
geben, gutheissen, erlauben, ein- 
verstanden sein, genehmigen 6,72,3; 
1,116,17; 5.46,4. 

abhi- I. nachstellen, trachten nach 

a) in schlimmer Absicht: 1,33,9. 

b) in guter Absicht : 4,20,5 . 2. schief 
ansehen,nehmenfUr,mitiz/a 10,86,9. 

ntananâ f., inst. gleichlautend, das 
Denken, Sinnen 3,6,1. 
mânas n. 1. a) das Denken, Sinnen, 
Gedanke, das Innere, Geist, Sinn, 
GemUt ; mànasà im Geist, im Ge- 
danken, im Innem 6,53,3; 1,25,3; 
33,11; 163,12; 6,40,3; 9,5 (oder 4); 
7,24,2; 104,8; 10,43,2; 70,4; 147,2; 
119,1; 10,3.13.14; 7,98,2; 10, 
160,3; 1,73,10; 163,6; 3,26, i; 
10, 121,6; 4,25,3; mànasà nur im 
Gedanken 8, 102, 22. b) mit mâh 
hoher SinnsHochherzigkeit, Gross- 
mut 6,40,4; Qberlegener Geist 
1,165,2. 2. Sinn, Wunsch, Ver- 

langen, Absicht, Wille (von 1 nicht 
scharf zu scheiden) 8, 1 , 7 ; 1 , 1 34, 1 ; 
7.33. ii; 6,75.6; 1,158.2; das 
Denken an, Absicht auf (gen.) 


8, 2, 2 1 ; 84, 5. 3. Nachdenken, Be- 
dacht,Verstand, Verstândnis 1,64,1; 
4,33,9; 10,82,1; mànasà verstün- 
dig 10,95,1. 4. Denkorgan, Ver- 
stand 10,90,13; 129,4; 81,4. 
mànasvat besonnen 2,12,1 (S. dkair- 
yavat zu TS.). 

manà f. 1. Meinung, Verdacht 2,33,5. 

2. hohe Meinung, Ansehen 4,33,2. 
manàyü (manàya) nachdenkend, sin- 
nend, dichtend 1,92,9; 4,24,7; 
25, 2. 

manîfâ f. 1 . das Nachdenken, Sinnen, 
Dichten, Denken, Gedanke, Wunsch 
10,129,4; 1,126,1 ; 6,47,3; 9.96,7; 
10,45,5. 2. Gedicht, Lob- und 

Wunschlied, Bitte, Gebet 5,11,5; 
7.24.2; 3,33.5; 8,96,11; 10,4,6; 
5,83, 10; 4,41,8. 3. Klugheit, Um- 
sicht, Einsicht 1, 165, 10; 91, 1. 
manifin i . sinnend, dichtend, betend, 
wQnschend;Weiser 10,81,4. 2. Ge- 
danken -, Weisheit verleihend 
9,96,8. 

mànu m. 1. Manu, der Vater der 
Menschen, oft Reprasentant der 
ganzenMenschheit 2,33, 1 3; 9,96^ 1 2 ; 
1, 165,8; 5,31,6; 10,43,4.8; 51,5. 
- pl. Manusôhne, Menschenkinder 

1.89.7. 2. npr. eines Kônigs mit 
dem Beinamen sâvarifi 10, 62, 8. 1 1 . 

manufyà adj. menschlich 1,124,2; 
subst. m. Mensch. 

manuyvàt adv. wie fur Manu 7, 1 1 , 3; 
3,32,5; 10,70,8. 

mànus m. i. Manu 10,80,6 (nach S. 
zu 2). 2. Mann, Mensch 1,167,3; 

10. 1 10. 1 ; 40, 1 3 ; sg. koll. 3, 26, 2 ; 

9,72.4. 

mànojavas Bv. gedankenschnell i, 
163,9; 8,100,8. 

manojü = mànojavas 1,23,3; 10,81,7. 
màntu m. hôhere Erkenntnis, Ge- 
heimnis l, 152, l. 

màntra m. i. was man im geheimcn 
denkt, Herzensmeinung, Geheimnis 

10.95.1 : Ratschluss, Entschliessung 

3. 53. 8. 2. geheimnisvoller —, tief- 



manth 


133 


mah 


sinniger -, feierlicher Spruch, hei- 
liges Lied 2,35,2; 7 . 32 . 13 - 
manth (math) r. ç (mathnâti), ma- 
thâyà, p. pr. mathità : i . reiben, quir- 
len, (Feuer) durch Reibung er- 
zeugen 8,48,6; 3,9,5. 2. umdrehen, 
fortwirbeln 5, 30, 8 ; 6, 20, 6. 
manthd m. Mehlsuppe,Gerstenschleiin, 
Gerstensaft 10,86,15. 
mànthàm s. mathin. 
manthin m. der mit Mehl gemischte 
Soma, der Manthigraha 3, 32, 2. 
mandayâtsakha den Freund begei- 
stemd (berauschend) 1,4,7. 
mandin i. begeistemd, berauschend 
1,134,2; 10,43,4; subst.m. der Soma. 
2. sich gem berauschend, trunken 
10,96,6; vielleicht auch 8,2,33. 
mândifpha am meisten begeistemd, 
kampflustig machend, mit gen. obj. 
2, 9- 

mandrâ, f. -à erfreuend, begeistemd, 
charming, gewinnend, angenehm, 
einnehmend, wohlredend, wohl- 
klingend 4,2,7; 8,74,7; 5,11,3; 
3,6,7 ; 7,42,3; 18,3: 8,100,10 (und 

zugleich: dumpf?)ll. 
mandràjihva der eine gewinnende, 
beredte Zunge hat 4, 50, i. 
mânman n. 1. Gedanke, Absicht; 
gute : 10, 1 38, 1 ; bôse : 10, 1 82, i . 
2. dichterischer Gedanke, Wunsch, 
Bitte, Gebet, frommesLied 1 , 165, 1 3; 
10,4, 1 ; 54,6. 

manyü (man) m. i. Sinn, Absicht, 
Verlangen 7,61,1; 8,82,3; bôse 
Absicht 7,36,4; 18,16; 2,23,12. 
2. Eifer (~ sfiardhâ S. zu 4,1,1), 
Ingrimm, Grimm, Zom 8,48,8; 
6,17,9; 4,17,2.10 (oder zu i); 
1,25,2: 7,86,6; 10,34,8; 113,6; 
147,1. Fersonif. 10,83,1 f. 
maayumdt zornig, grimmig 7, 104, 3. 
manyumï (vgl. 7,36,4) die Absicht - , 
die bôse Absicht durchkreuzend 
7,18,16; 1,100,6. 

mamasatyd (aus marna sat) Streitig- 
keit 10,42,4. 


mdyas n. (= suAham Naigh. 3,6) Freude, 
Vergnügen, Lust, Glück 7, 32, 8 ; 
10,40,10; bes. mit hy (2 f): 1,89,3; 
5,46,4; 10,95,1. 

may&raiepya mit pfauenartigem 
Schweif 8, 1,25. 

mayobhü und mayobhü zur Freude 
gereichend, wohituend, wohltatig, 
heilsam, glückbringend 10,109,1; 
1,125,4; 2,33,13; 1,89,4; 5,58,2; 
10, 186, 1. 

marût m. pl. Name der Monsungôtter. 
marütvat von den Mamt begleitet. 
marûtsakha, f. -à dessen Freunde die 
Mamt sind 10,86,9. 
marütsakhi = marûtsakha 8, 76, 2 f. 
marûdgat^ Bv. dessen Tmppe die 
Mamt sind. 

marudvydhà f. Name eines Elusses 
10 , 75 . 5 - 

marditf (myd) Erbarmer 4,17,17; 
10, 34 . 3 - 

mdrta (»//•) ra. Sterblicher. 
martabhôjana n. was iür Sterbliche 
ein Genuss ist, irdischesGut 1,81,6. 
mdrtya, f. -â sterblich, menschlich 
10, 79, 1 ; m. Sterblicher, Mensch. 
mdrman (mf) n. verwundbare -, tôd- 
liche Stelle, Blô.sse. 
mdrya m. Jûngling, flotter junger 
Mann, Galan, Liebhaber 1,163,8; 
64,2; 3.31.7; 33.10; 10,40,2: 
43 . ï ; 9 . 96. 20. - Voc. pl. als Inter- 
jektion (Pischel, Ved. St. 1,62) 
1,6,3.^ 

mdryairi schmuck wie ein Jûngling, 
- Liebhaber 2, 10, 5. 
mdh, f. mahî 1. gross, hoch4,4i,5; 
2,15.5; 5 . 1 1 . 5 ; i.ï6s,2 (s. mdHas)\ 
3.55.20: 31,3; 4,50,4 U. ô.; subst. 
der Grosse 7,32,9. 2. erwachsen, 
ait 1,124,6. 3. mit pitp Gross- 

vater 3,48,2:6,20,11; daher das 
einfache mdh = Ahne 4,4,11. - 
s. mahî. 

mah (vgl. matnK) i- 10 mahaya, pf. 
mâmahe (Pp. mamahe): erbôhen, 
verherrlichen, ehren, feiern, mactare 



5 , 31 , 4 ; 4 . 17 . 18 ; 7 . 32 . 19 ; i.i 6 s,i 3 ; 
beehren 3, 24, 4. 

sam- erhôhen, verschônern, feierlich 
tnachen 7, 42, 3 ; 6 1 , 6. 
mdha m. Feier, Jubel, Fest, ,Hoch- 
zeit‘ TBr. 2, 5, 1,3; AV. 11,4,5. 
malid gross, hoch 3,6,5; 10,55,6; 
1, 1 16, 13 ; 8, 70, 2. - n. grosse Tat, 
Grosstat 6, 72, 1 ; 3 . 48 , 3 - 
mahât st. St. mahânt, acc. sg. ma- 
h&m 10,80,7: gross, hoch, hehr 
5,32,7; n,6; 4.41.2; ait 8,2,19; 
subst. m. der Grosse 4,17,1 ; 7,98,4. 
mahân (nur itn inst.) Grosse (dem 
Umfang oder Grad nach), Hohe, 
voile Grosse, Mâchtigkeit, Macht, 
Fülle, Keichtum 8, 55, 2; 2, 12, i ; 
10,113,7; 8,100,4; 10,55,7; 7.18,8; 
S. 84.1. 

màhas (zu mah und mamh, s. maifi- 
hànS), nach den Lexx. = tejas und 
utsava, Glanz, Pracht, Prachtstück, 
Herrlichkeit, Ruhm, das Gefeiert- 
sein, Machtglanz, Hoheit, Macht, 
Allmacht 2,10,3 (Geg. aktii)\ 7,3,7; 
9,96,21; 1,165,5; 5.58,5; 28,3; 
10,154,2; 2,16,2; 10,43,7; 7.88,4. 
mahâs herrlich 2, 33, 8 ; 8, 70, 8. 
mahàdhanà Schlacht, Krieg 7,32,25; 
8,75.12. 

tnahâmahà übergross 10,119,12. 
mah&yya zu ehren, zu feiem 8, 70, 8. 
makâvadha grosse Waffen besitzend 
5,34,2 ; 83,2. 

makâvîrd m. grosscr Held 1,32,6. 
mah&vràta eine grosse Heerschar (die 
Marut) habend. 

vidhi (fast nur n. sg.) i. gross, hoch, 
hehr, mâchtig 1,116,6; 163,1; 3,30, 
13; 31.3; 5.83.5; 8,29,10; 10,107,1; 
adv. tnachtig, sehr6, 17,1; 5,6,7; 
10, 167, 2. 2. n. Macht, Übermacht 
1, 167, 10. 

makitvd n.,"inst. -tvS, Grosse, Macht, 
Herrlichkeit 10,79, i; 121,3; 75,7; 
113,7; inst. in seiner Grosse, in 
ganzer Grôsse 10,54,1; 55,5. 
tnahin, f. -/«Igross, umfangreich 5,84, i . 


mahimdn, m., inst. ntahinâ: i. Grôsse 
(raumlich und dem Grad nach), 
Ümfang, Grossartigkeit, Herrlich- 
keit, Macht, Starke, Wirkung i ,32,8 ; 

33.9; 3.32,7; 10,54.3; 119.8; 
113,1-2.3; 7.98,3; 33 . 8 ; 95,1; 
10,70,5; 75 . 1 - 9 ; 90,3; 121,8; 
125,8; 81,2; 8,70,6; 7,86,1; 3,6,2; 
30, 1 3 ; 6, 75, 1 . 6; inst. nach Kraften 
10, 147, 5. 2. Hoheit, Majestat, 

hoher Rang, konkret s. v. a. hohe 
Person 1,85,2; 167,7; 2,35,9; 
3,31,17; 8,65,4; pl. die Mâchte 
10, 90, 16. 3. Ausdehnung, Ver- 

vielfâltigung, Entfaltung, Machtent- 
faltung. Kraft, Entfaltungskraft, 
potentielle Kraft 10, 88, 14; pl. 
10, 1 29,5; 1 14,7 (S. vibhûtayaÿ). 8 ; 
AV. 3,10,4; âkt. 11 . 6 , 3,5 (W 
kara zu Brh. Up. 3,9,2 vtbhûtayatf). 
tnahifd l. = mahat Naigh. 3,3: gewal- 
tig, grossmachtig, erhaben; subst. 
m. hoher Herr, pl. die Grossen 

1.64,7; 9.96,18; 10,54,4:45.3- 

Doch ist wohl überall Bedeutung 2 
mit im Spiel. 2. m. BüiTel 6,17,11; 
8 ,77. 10 -,9.96, 6. 

màhifi f. die erste Gemahlin des 
Kônigs 5, 37, 3. 

makï f. Strom 8,70,4; 2,11,2 (vgl. 

2.15.5,; 5.11.5)- 

mahiya A. hochgehalten, geehrt, ge- 
feiert werden, in Ehren stehen 
10,86, 10; 146,2; 5,56,9. 
mahtyâ f. Ehre 1,1 13,6; TS. 7,5,10,1. 
mahenadi {ynahe = mahà wie im Pâli) 
f. grosser Fluss 8,74, 15. 
mà I. J mimâti, brüllen, s. mî II. 

II. J mimâtu, aor. imp. mâhi, mâsva, 
mâsi: I. Â. messen, w&gen, rechnen 
7,18,15; abmessen, begrenzen i, 
50,7; ausmessen, die Masse be- 
stimmen6,47, 3; messen, erproben, 
zeigen 5,31,7; 4 . 4 *. 4 ; messen, 
prüfen (P.) 3,32,7 ; ermessen 3 . 32 , 7 - 
2. Â. zumessen, zuteilen 4,44,6; 
anrechnen, vollrechnen, voll be- 
zahlen für i, 126, 1. 


anu- vermuten, zutrauen, richtig 
taxieren 1,163,8; 57,5; 7,21,7. 
upa- bemessen, zumessen, zuteilen 
7.26,5; 9. 72,9- 

2;i>ausmessen, abslecken, abgrenzen; 
mit vàriyas weiter stecken, ver- 
grôssem 2, 12,2. 

ma ind. (a'Â, nicht, meist mit inj., mit 
imp. Z. B. 1,39,2; neque, 

aber nicht, und nicht, gleichwohl 
nicht, ja nicht 1,50,13; 5.31.13: 
10, 18, 13; mb $û fein jà nicht, nur 
nicht, um ailes nicht 3,55,2; 7,32,1; 
89, 1 ; 8, 2, 20. 

mâki oder mâkt von unbekannter 
Bedeutung, scheint ein Ausdruck 
fur junge Dirne zu sein 8, 2, 42. 
mSkis I. nicht einer, keiner 6,54,7. 

2. nicht 4,4, 3; 6,75.10. 
mâghona (magkdvau) n. Freigebig- 
keit 10, 107, r. 

màtariivan m. i. Geheimname des 
Agni. 2. Name des Vâyu 10,109,1; 
nach Taitt. Br. 2, 3,9, 5 spez. der 
Sûdwind. Mit Vâyu identihzieren 
die Komm. den M., der den Agni 
zu den Menschen brachte 3,9,5. 
màtf f. Mutter. Agnis Mütter (pl. 
du.) sind die Reibhôlzer 3,31,2; 
S. ”, 3 ; 7. 3, 9- - superl. màtftamà 
mütterlichst 3, 33, 3. 
m&trà f. Mass, Umfang 10,70,5. 
tmdayififû (jnad caus.) begeistemd, 
berauschend. 

mâdhyantdina mittâglich 3,32,1. 
mâna i. {mâ I.) n. Ton, Klang, Musik 
1,39.1; 8.63.2; 9,73.6. 2.{mâll.) 
n. Messstab 2,15,3. 3. m. Haus, 
Wohnung 7, 88, 5 . 4. m. Vater des 
Agastya und fur diesen selbst 
stehend 7, 33, 13. 

mànavâ {màmi) m. Sohn des Manu 
10,62,1; f. mânavï Tochter des 
Manu 10,86,23. 

mânufa {mdnus) f. -I: i . adj. a) mensch- 
lich;3, 6, 3 ; 10, 80, 6 ; 83, 2. b) für 
die Menschen bestimmt 3,9,6 (nach 
S. den Menschen heilsam) oder: 


von Manu stammend (eingesetzt). 
2. subst. m. Menschenkind, Mensch 
10,95,8; 125,5. 3.n. dasMenschen- 
leben, die Menschheit: mânufe un- 
ter den Menschen 7,18,9; AV. 
8,5,14; im gewôhnlichen Leben 
âat. 3, 1,1,7; 1,2,4; 5,3,21. 

màndàryd {mandâra) patr. (oder 
metr.) eines Mânya, wie scheint 
des Agastya selbst 1,165,15. 

mânyd Nachkomme des Mâna 1,165,14 
(= Agastya). 15. 

tnànyatnànâ, nach S. patr., Sohn des 
Manyamâna, vielleicht aber impro- 
visierte Taddhitabildung aus dem 
p. praes. mdnyamâna: ,sich dOn- 
kelnd* 7, 18,20. 

màmakd (tndmaka) mein 10,159,1. 

màmateyd m. Sohn der Mamatâ, 
metron. des Dîrghatamas 1,158,6; 

4,4,13. 

tnâyd (mi) f. i. Verwandlung, ange- 
nommene Gestalt ; die Kunst, sich 
und andere zu verwandeln, Vcr- 
zauberung, Zauberkraft, Zauber* 
kunst, dieMachtWunderzutun, All- 
wissenheit; Betrug, List, Schlau- 
heit 3,53,8; AV. 2,29,6; RV. 
6,47,18; 5,40,6.8; 7,104,24; 5, 

63.3.4; 7,98,5; 1,11,7; 32,4; 33,10; 

5,31,7; 10,147,2; 5.78,6; 8.14,14. 
2. Illusion, Tâuschung, Schein, 
Erdichtung 10,54,2. 3. der in das 
Verborgene eindringende Geist, 
Phantasie AV. 12, 1,8. 

mâyin verwandlungsfâhig, zauberkun- 
dig, Allwissenheit besitzend, listig, 
schlau. 

mâyü (mâ I.) m. das Brüllen, Blôken, 
Geblôk 7,103,2; 10,95,3 (infiniti- 
visch). 

mâruta (marût) raarutisch. 

mârtâifdd m. Vogel 2,38,8 ; die Sonne 
10,72,8. 

mâvat einer wie ich, meinesgleichen, 
unsereins 7,32, 21. 

mâs\.m. i.Mond 10,12,7; 10,138,4. 
2. Monat 1,25,8; 10,52,3; 138,6. 



mUsa 


136 


II. n. Fleisch 4,33,4. 
mâsa m. Monat 3 . 3 Ï. 9 ; 32 , 9 : 5 , 78 , 9 - 
m&hina {mahimàn) gross, machtig, 
gewaltig, vomehm 4, 17,20; 3.6,4; 

1. 165.3- 

mi s> pf- mimâya; p. pr. mité: auf- 
richten, befestigen, einsenken, griin- 
den 4,51,2; 10,18,13. 
ni- eingraben, etnramraen, befestigen 

3,30,4. 

vi- aufrichten 3,31,12; abstecken 

2 . 15 . 3 - 

mikf (vgl. myakf), mimikfati, pf. 
mimikfûfy, mimikfvà: würzen i, 
22,3.13; 10, 104,2; mit inst. 1,142,3. 
sam- I. würzen 8, 10, 2. 2. begaben 

mit 1,48, 16. 
migh I = mih. 

ni- herabharnen 2, 34, 1 3. 
mit {mi) Pfahl, Pfosten 10,18,12. 
mitàjüu {jûü = jânti) mit gesenkten 
Knieen 7,95,4. 
mitâdru festen Schrittes. 
mitrà i. m. a) Freund 7,18,10; 8,74,2; 
5,40,7 (und zugleichb); 10,79,7. 
b) Name eines Gottes (mit Durch- 
scheinen der Bedeutung a) 1,89,3; 
8, 102, 12; 10, 113,5. 2. n. Freund- 
schaft (mit inst.) 8,96,6; 10,34,14; 
108,3; 1,96,1 (vgl. 10,30,6). 
mitrâmahas wie ein Freund geehrt 
(S. zu 10, 110, 1 Ehrer der Freimde 
oder von den Freunden geehrt). 
mitrâtithi m. npr. eines Kônigs, des 
Vaters des Kuruâravaoa 10,33,7. 
mitrâvdrunâ du. Dv. Mitra und Va- 
runa. 

mitk /. 6. P. streiten mit (acc.), an- 
fahren, auszanken 10, 34, 2 ; Â. in 
Streit ' , Konflikt geraten 1,113,3. 
mitkàs ind. gegenseitig, wechselseitig, 
untereinander 4, 24, 3. 4 ; abwech- 
selnd 10,68,10. 

mitkastür gegenseitig überbie- 
tend, miteinander wetteifemd 7, 26, 
4; 10,76,6; 6,49,3. 
mitkunà paarweise; du. m. Paar, 
Pârchen, couple (matmlich und 


ml 


weiblich) 10,10,9; 7,104,23; ein, 
paar, pair 10,40, 12. ! 

mitkuyâ adv. fâlschlich, ungehôrig. 

7.104,13- 

mid caus. fett machen 6, 28, 6. 
mimâya s. mi und mi. 
mimikfd sich hingezogen iÜhlend zu 
(loc.), gern seiend bei 6, 34, 4. 
mimikfuâ s. mikf und myakf. 
miyédka m. Opfermahl 3,32,12. 
miyédkas n. = miyddka 10, 70, 2. 
miird geniischt: mit ky wechsein, 
tauschen 10,95, i- 
mif 6 die Augen ôffnen. 

ni- die Augen schliessen, einschlafen 
10,10,8; 121,3. 

inik I, inf. mikd, hamen 1,64,6. 
mik f. Gewôlk, Regenguss, Dunkel 
(vgl. engl. mist und oizlx^ïi) 1,32,13; 
79.2; 3, 31,20; Sohn des Dunkels 
ist âu§na 5,32,4. 

mi I. ç minàti, 3 opt. mimiyât; pf. 
mimâya: i. verwechseln, verfehlen 
t> 124, 3 ; 3, 30, 12. 2. schmâlem, 

stôren, zuwiderhandeln, übertreten, 
fehlen gegen, hindem, durchkreuzen, 
imminuo 1,69,7; 2,38,7.9; 3,32,8; 
7,18,16; entwischen, entkommen 
10,108,11. 

â- 1 . verandern, tauschen, wechseln 
mit (acc.) 1,113,2. 2. mindern, 

verringern (oder: vertauschen, es- 
kamotieren) 1,92,10; 2,12,5. 3.hin- 
tertreiben, umstossen, hindem, 
stôren 6, 30, 2 ; 7, 32, 5. - Intens. = 
primit. 1) 1,96,5. 

ud- zum Vorschein kommen, auf- 
gehen 10, 10,9. 

pra- 1. verwechseln, verfehlen, ver- 
saumen, stôren, fehlen gegen, über- 
treten 7,103,9; 1,25,1; 8,48,9; 
10,10,5. 2. vereiteln, durchkreuzen, 
überlisten, tâuschen 7,36,4; 1,32, 
4; entwischen, entgehen 1,24,6. 
3. schmâlem, kürzen, beschneiden 
1, 124,2. 

U.=mâ, pf. mimâya, brUllen 3,55,13; 
schallen 3,53, 15. 



ttUlhâ, nur loc., Gewinn, Kampf (vgl. 
vâjd). 

mtlkûfmat, f. -i etnen ausgiebigen 
Befnichter oder Beleger habend, 
von einem Weib oder weiblichen 
TIer 5, 56, 3. 

miihvàs belohnend, freigebig, huld- 
voll, nobel, reich 2, 33, 14; 4, 15, 5; 
S. 56,9: 8,102,15; 7,88,1; Lohn- 
herr, Herr 7,86,7. 

imkfïjâ f. Schlinge des Jâgers 1,125,2. 
mùkha n. Mund. — Mündung der Pfeil* 
spitze (nach S. zu Ait. Br. 1,25,2 = 
antkani) BV. 6, 75, 1 5. 
mtic 6 muficà, selten ntucâ, j conj. 
mumàcat (oder zum pf.), aor. atnu- 
cati frei machen, loslassen, befreien, 
erlôsen, erretten 3,33,13; 1,116,14; 
5.78,5; 10,97,15. 

ud- lôsen, von oben fortnehmen 
1,25,21. 

nir- befreien, erlôsen von (abl.) 
3,31,8; 10,107,1. 

pra- ausziehen, abnehmen i, 1 16, 10; 
loslassen, freilassen (= ut-sn D. III, 
295,4) 3 . 53 . "• 

VI- ausspannen 2,38,3; 3,32,1 ; 43,1; 
6,40,1; 10,138,3; 160,1; lôsen, 
losbinden 7, 88, 7. 

mud I Â., aor. opt. mudimahi, sich 
freuen. 

anu- sich nachtrâglich freuen Uber, 
belohnt werden hir 8, i, 14. 

prati- frohlocken, sich freuen, trium- 
phicren 5,83,9; 10,97,3. 
müHt m. der visionâre Seher 10, 136. 
mur (vgl. mf) mumurat, verhindem 
8 , 97 . 3 - 

mür Hindemis 8,66,2. 
muriya s. mr- 

muf ç. I, mufâya; inf. muf^: rauben, 
stehlen, entreissen 5,34,7; 6,28,2; 

31,3. 

â- mit Gewalt abnehmen 3,48,4. 

pra- ausrauben, ausplündem 7,18,19. 
mufti m. f. Faust. 
muftihàu mit der Faust schlagend, 
Faustkampfer 5, 58, 4. 


muh 4 p. pr. mugdhà, fehigehen, 
sich verirren 5,40,5; sich irren, 
enttâuscht sein 10,81,6. 
muhukà Gedrânge, Haufen, Heerschar 
4,16,17; 17,12. 

mühur ind. immer wteder, oftmals, 
noch oft 8, 1, 1 ; 10, 10,9. 
muhürtâ m. n. Stündchen, kurze Weilc, 
Augenblick; acc. auf einen Augen- 
blick, im Augenblick, in kürzester 
Zeit 3,33,5; 53,8. 

mürà {mîv) i. verschlossen 3,43,6. 

2. Tor, tôricht 10,4,4; 95, 13. 
müradevaàtsstnGQittr die ( 2 ^uber-) 
Wurzeln {müra = müid) sind 7, 
104, 24. 

mürdhàn m.Haupt,auch übertr., Ober- 
haupt,Spitzeio,i59,2; 125,7; 8,75,4. 
müf (muf) Maus, Ratte 10,33,3. 
mr I 6. U., aor. mrthàh, opt. murtya 
7,104,15; pf. mamrufy, p. mamy- 
vân: sterben; p. pr. mytd tôt. 
mykfS s. mrakf. 

mygâ m. i. jagdbares Tier, Wild 
9,96,6; 10,146,6. 2. Antilope, 

meton. fiir das Horn der Antilope, 
das als Pfeilspitze verwendet wurde 
6,75,11- 3. Elefant 8,2,6 ; mit dem 
Zusatz vàratfà 10,40,4, oder hastin 
1 , 64, 7. 4. wildes Tier, Tier überh. 
2,33,11; 8,1,20; 10,86,3.22. s.Un- 
tier, als Bez. eines Damons, des 
Vrtra (S.) 5,32,3; des Suçpa 5,34,2. 
mfgaifyà m. Jager 10,40,4. 
mygaya den. Â. Jagd machen auf 
(acc.) 8,2,6. 

mygayàs m. Jager 2, 38, 7. 
7«/'fcaus.verletzen,scfôdigen,krünken. 
myj 2 P. 7. 10 marjaya U., aor. 
amykfanta; pf. mâmyje, opt. mâmy- 
jîta : wischen, reiben, striegein, 
reinigen, spUlen, blank machen, zu- 
bereiten, schniegein, putzen,schmUk- 
ken 7 , 3 , 5 ; 4, 4, 8 ; 9, 7 2 , 1 . 2 ; 96, 1 7 ; 
pass. 9,3,3. A. sicb putzen 9,96,20; 
gespfllt, gereinigt werden 9,96, 10. 
— Intens. marmyjmâ, marmyjyàte 
tUchtig putzen, blank —, schmuck - , 



mtdhàsàH 


niri 138 

glanzend machen 4,15,6; 3,18,4; 

2» 35» 4* 

ud- vorweg (aïs Ausiese) empfangen 
oder nehmen (= ud-hr\ fur sich be- 
anspruchen, sich auswâhlen i , 1 26,4 ; 
5,52,17; 10,167,4; AV. 18,3,73. 
ni- I . A. a) an sich drücken, - ziehen 

7.26.3. b) in Empfang nehmen, 

einstreichen 5 , 5 2, 1 7. c) mit tanvt 
P. sich zueignen, fur sich behalten, 
beanspruchen 10,65,7; 66,9. d)sich 
hingeben, mit loc. TUp. 1,4,3. 2. P. 
hingeben, ans Herz legen EV. 
ïO, 39, 14. 3. zerdrücken 7, 26, 3 

(doppelsinnig). 

vi- streichen, geschmeidig machen 

7.95.3. 

sam-hlaak reiben, putzen,schmUcken, 
zurechtmachen 2, 35, 1 2 ; 9, 96, 2 ; 

10, 107, 10. 

6 und mrlaya schonen, Mitleid 
haben, sich erbarmen, verzeihen, 
gnâdig, mild, gütig sein 1,25,19; 
6,47,10; 7,89,1 f.; mit dat. 2,33,11; 
5,58,8; 8,48,8.9; 10,33,3; 34.14; 
108, 6. 

mrlayâku barmherzig, gnâdig 2,33,7. 
mrltkâ n.Verzeihung, Vergebung, Sun- 
denvergebung, Erbarmen, Gnade. 
nifija s. mf. 
niytyü m. Tod. 

mftyûbandhu Bv. dem Tode gehôrig, 
dem Tode verfallen, ein Sterblicher 
10,95,18. 

mydh /. 6. P. zu kurz kommen lassen, 
benachteiligen, leer ausgehen lassen, 
übergehen, übersehen, vergessen, 
hintansetzen, ausser acht lassen, 
im Stich lassen, auf sich warten 
lassen, ausbleiben, fehlen, zurück- 
stehen, hinter der Erwartung zu- 
rückbleiben 8,81,4; 4,20,10; 7,32,5; 
1,166,2; ââhkh. G. 2,18; EV. 
7.73.4; 6,60,4; 7.25,4; S9.4; 
3,54,21; mit dat. des Zweckes: 
einem (acc.) fehlen zu, verfehlen 
6, 23 , 9 (vgl. 8, 80, 2 ; 7, 67, s). 
pari- fehlen, ausbleiben 8,61,6. 


mfdh f. Nachteil, Niederlage, Fehl- 
schlag; auch konkret: Behachtei* 
liger, Schmâlerer, Feind 1,174,7; 
138,2; 182,4; 3,47.2; 8,45,40. 

mfdhas s. kf. 

mydhrâ i. adj. dem es mangelt (fehlt), 
dem etwas fehlschlâgt MS. 4 p. 1 5, 1 5 
(vgl. Sat. 1 1 , 1 ,6,3 1). 2. n. = mfdh 
8,43,26 (s. 8,45,40; 61,13); 44.30. 
ntfdhrâvâc dessen Rede (Sprache) 
mangelhaft, - fehlerhaft ist, kauder- 
welsch , barbarisch redend 7, 1 8, 1 3; 
10,23,5; 7,6,3; 5,29.10; 32,8; 
1,174,2. 

nijrnmàya (ynfd) aus Erde -, Lchm 
bestehend 7, 89, i . 
myi 6 berühren. 

ud- Â. vielleicht: (die Hand, den 
Arm) ausstrecken 8, 70, 9. 
parâ- mit gen. daran fassen i , 1 26,7. 
pari- betasten, sich vergreifen an 

10, 34, 4- 

mff 4. A., aor. mrfthàlp: vergessen 
7,18,21. 

api- vergessen 3,33,8. 

Pra- inf. pramffe, vergessen 3,9,2. 
mp P myifâti und my^a, p. pr. mâr^à : 
sprengen AV. 6, 142, i ; brechen, 
zerbrechen RV. 10, 87, 19; AV. 
4,3,6; aufsprengen, aufbrechen 
RV. 10,138,4. 

ni- niederdrUcken, zerknicken AV. 

10,1,17 ; RV. 4,28,4. 
pra- zersprengen, zerschmettem 4, 
4,5; 7,104,22; 3,30,6; zerschlagen 

AV. 5.29.4. 

sam- das Maul zuhalten RV. 1,29, 5. 
me I. I Â. tauschen, mit apa in AV. 
II. zu màyas, vielleicht in vi- sich 
freuen, frôhlich sein 10,40,10. 
meli jodelnd, mit Interjektionen sin- 
gend 3,26,9; subst. das Sausen 
4,7, n. 

médas n. Schmer, Speck 10,16,7. 
medhayû beutegierig4,38,3 (eigentlich 
wohl: nach einem Opfertier als 
Beute strebend). 

medhdsâti f. dasGewinnen desOpfers, 



medhH 


139 


yaj 


Opfererfolg 1,129,1 (S. yajfiasya 
lâbha)\ 7,66,8; Opferkonkurrenz, 
Wettstreit 7. 94. 6 i 8, 7 1 , 5 ; 4, 37,6. 
niedhâ f. Wdsheit, ingeniuni, innere 
Erleuchtung, Sehergabe, Dichtkunst 
(daher oft mit sani .Dichtersold* 
verbunden VS. 1 2, 7) RV. 4, 33, 10 ; 
7, 104,6; 1,165,14; 8,6,10. 
médhira weise, Sehergabe besitzend. 
médhyàtithi m. npr. eines R$i. 
tnesà m. Widder. 

mehatnü f. Name eines Plusses 10,75,6. 
maitrâvaruifâ ein Sohn von Mitra 
und Varuoa 7,33, ii. 
mà s. in&. 

inôki f. Nacht (Naigh. 1,7) 2,38,3. 
môgha {muK) nichtig, eitel, vergeblich 
10,55,6; adv. môghatn unaufrichtig, 
zum Schein, unwahr, fâischlich 7, 
104,14- 15; 3 . 2. 4 . 6 . 

maujavatâ vom Berg Mûjavat (im 
aussersten NW. oder N.) stammend 
10 , 34 . 1 - 

myakf (vgl. mikf) i, aor. âmyak; pf. 
mimyâkfa, mimikfùfy: i. tr. ap- 
plicare, anbringen, anlegen 6,11,5. 
2 . intr. se applicare, sich anschliessen 
an, sich verbünden mit, sich hinge- 
zogen fühlen, gem sein bei, passen 
zu, mit loc. 1,169,3; 167,3; 6,50,5; 
10,44.2. 

apa- entfemen 2,28,6. 
â- se applicare, sich begeben zu 
oder in, sich fügen, sich legen in 
oder an, mit loc. oder acc. 6,29,2.3. 
ni- I . P. an sich ziehen, gern haben 
8,61,18; hierher auch das p. mi- 
tnikfan 7,20,4. 2. Â. gem sein 

bei, gehôren zu, passen zu, mit 
loc. 10,96,3. 

par à- verkehren 1,167,4. 
sam- einig sein, Ubereinstimmen mit 
oderin(inst.) 1,165,1; 5,58,5; 1,87,6. 
furakf 6 {tnrifà), j (3 pl. inj. mimy- 
kful^), streicheln, befühlen 8,74,13. 
ni- sich andrUcken 1,64,4. 
ntrad 

vi' crweichen 6, 53, 3. 


mlà gerben, p. pr. mlâtâ 8,55,3. 
tnluc r verschwinden, zur Rüste gehen. 
apa- sich zurückziehen, sich ver- 
stecken 10,52,4. 

y- 

yd s. yâd. 

yakf /, inf. -ydkfe, Grundbedeutung 
unbestimmbar. 

Pra- 1. P. ostentare, zur Schau 
tragen, in glânzendem Lichte er- 
scheinen lassen, sich hervortun las- 
sen 3,7,1; 2,5,1; 3,31,3. 2. Â. 

sich hervortun, sich auszeichnen 
1, 132, 5. - Nach S, =yaj. 
yakfd n. Blendwerk, Zauber 7,61,5. 
yakf in = màyln (vgl. 7, 28, 4) Zaubcr- 
macht besitzend 7, 88, 6. 
yàkfu m. pl. Name eines Volkes 
7,18,19 ; sg. dessen Kônig 6. Nach 
Ludwig V, 541 = Yadu. 
yàkfma m. innere schleichende Krank- 
heit, Auszehrung 10,97,12. 
yaj I U., aor. ayofpa, yakfat, i. sg. Â. 
yakfi{i,$i, 2 \ 10,4,1; 52,5), 2. imp. 
ydkfi (8, 102, 16); pf. p. tjând; inf. 
yâjadhyai; i. P. a) mit üpfergabe 
oderGebet verehren (dieGôtter), 
opfem; Subj.: die Menschen 3,32,7; 
6,47,27; 10,95,18, oder: Agni 
10,110,1; 7,11,3; 42,5; 5.28,5; 

10. 16. 1 1 ; 8, 102, 16. b) die Opfer- 
gabe U. s. w. darbringen, opfern 

1. 14. 1 1 ; mit zu ergânzendem acc. 

10,70,9. 2. Â. verehren, opfern 

a) mit acc. des Gottes 10, 45,6. 1 1; 
8,2,37; 7,42,3; 10,81,5. b) mit 
acc. des Opfers 4, 24, 5d (vgl. 10, 
27,2); 10,81,6. c) mit inst. des 
Geopferten 10,90,7. d) mit acc. 
des Gottes und inst. des Opfers 
6, 28, 3 ; 10,90, 16. e) mit gen. part, 
des Opfers 3, 53, 2. f) absol. ein 
Opfer veranstalten 1,113,9.20; 
125.4; 3 .S 3 .n; 4. 17. * 5 ; Si. 7 ; 
6,47,15. yàjatnâna verehrend, 
opierad ; insbes. der Opferherr, 
Veranstalter eines Opfers 3, 53, 3 ; 



yajatà 


140 


yàira 


10,160,1. g) erbitten, opfern um 
4, 24, 5a; 7, 36, 5. 3. A. sich opfem 
lassen 2, 16,4. 
abhi- Â. ehren 6,47, 25. 
à- eropfern, erbitten, erwirken, ein- 
bringen 10,52,5; 70,7; 80,7; 3, 
1, 22. 

samà- volistândig eropfern 10,82,4. 
pra- Â. ein Opfer darbringen 10,4,1. 
yajatà i .anbetungswiirdig,verehrungs- 
würdig, opferwürdig 1,35,3; 2,14, 
10; 16,4; 5,46,5; 10,40,3. 2. ehr- 
würdig, heilig, hehr, erhaben, von 
Dingen 2,33,10 ; von Rossen 4,1 5,8. 
yâjatra opferwürdig, verehrungswür- 
dig 7, 88, 1. 

yajàtha das Opfem (inf.) 5,11,2. 
yàjiffha sup. am besten opfernd. 
ydjiyas comp. besser (am besten) 
opfemd. 

yàjus n. Opferspruch in Prosa, kol- 
lektiv s. V. a. Yajurveda 10,90,9. 
yajûà m. i. Gottesverehrung, Gottes- 
dienst, Kultus, Opfer (in Wort und 
Handlung), Opfergebet 1,1,4; 2, 
35.Ï2; 3.6,10; 9,6; 30,15; 32,i2ac; 
4,23.1: 33.3; 50,6; 6,40,1.5; 7, 
42,3; 8,14,12; 70,3 ; 75,5; 10,70,7; 
90,6.16; 121,8. 2. speziell das 

Geopferte, Opfergabe (meist von 

1 nicht sicher zu scheiden wie in 
3,31,3; 32,5-13; 10,62,1; 8,14,5) 
10,51,9: 70,8; 3.32,12c; 43,3; 
;»42,3; 5.78.3; 9.101,3; 10,90, 
8.9.16; 6,40,4. 

yajUdkâma zu opfern wünschend. 
yajndketu dessen Fahne das Opfer 
ist, mit dem Opfer winkend 4,5 1 , 1 1 . 
yajüant das Opfer leitend 10, 107,6. 
yajüairï die Zierde -, den Glanz- 
punkt des Opfers bildend 1,4,7. 
yajüasadhana das Opfer ausrichtend 
?, 72 , 4 - 

yajUiya opfenvûrdig, opferrein 10,18, 

2 ; verehrungswürdig, heilig, von 
den Gôttern 7,32,13 ; 42,3; 8,96,4; 
3,6,3; 10,125,3. 

ydjyu I. opferwillig, géra opfemd, von 


Menschen 2, 14,8 ; 4,23,2. 2. opfer- 
liebend, von Gôttem 9,61, 12. 
ydjvan opfemd, gottesfÜrchtig. 
yat / I. P. zum Nacheifern reizen, 
ein gutes Beispiel geben 7,36,2. 
2. Â. a) eifera, wetteifem mit (inst.) 
10,62,11; in Eifer geraten über, 
eifersüchtig sein auf(loc.) 8,20,12; 
eifem um (acc.), sich streitig machen 
10,113,7. b) sich beeifera, der 
Erste sein wollen, ungeduldig sein 
auf, sich drangen zu (loc.) 1,85,8; 
5,59,2 (oder antar-yat). c) sich 
beeifera, vorwarts streben, dringen, 
eilen, inEilekommen(ziehen) 10, 75, 
3; 77,2; 1,163,10; aufmarschieren, 
antreten 10, 18,6. — Caus. i. P. und 
Â. anspornen, aneifem 3, 59, 1 ; 
I ) 33.6. 2. P. zu zahlen {yat Manu 

8,158, vgl. Jolly in ZDMG. 44,339) 
veranlassen 5,32, 12 ; pi^à Schulden 
eintreiben. Busse (Strafgeld) einfor- 
dera, Genugtuung fordern 10,127,7 
(vgl. r^ayât) ; mit zu supplierendem 
ntam s, 3,9- - Vgl. Ved. St. 3, n f. 
adhi- Â. anlegen, anstecken 1,64,4. 
pari- umstellen, umzingeln 7,83,8. 
sam- wetteifem mit (inst.), zu gteichen 
suchen 5, 37, i. 

yatanikard etwa: Mahner, Beitreiber 
5 . 34 , 4 - 

yatard, n. yatardt, welcher von beiden 
7, *04, 12. 

ydtas, abl. zu ydd: i. woher, woraus 
10,45,2; 81,2.4; 129,6. 2. conjct. 
nachdem, da 1,25,17. 
yatdsruc Bv. den Opferlôffel anbie- 
tend, — hinhaltend. 
ydti wie viele, aile die 10,18,6. 
ydtkàma was wünschend 10, 121, 10. 
ydtra, ydtrà loc. zu ydd: i . = yasmin, 
yefu, yàsu u. s. w. 1,23, 18; 163,4; 
3,32,14; 10,97,6; 6,75,8; io,io,io; 
82,5; 121,6; 8,29,7. 2. a) wo 

1.28,1; 3,53,5.6; 6,75,11.17; 10, 
86,1; 82,2; dahin wo 1,113,16; 
8,48,11; ydtra vâ oder wo auch 
6.40,5; ydtrayatra wohin immer 



yâthà 


yam 


I4I 


6,75,6. b) wobei, als, wâhrend 
3.31. i; 6,31,4; 4.23,7; 10,138,1; 
7,83,6; bis dahin wann 1,89,9. 
yàthà I. Vergleichungspartikel: wie 
a) vor einem vollstândigen Satz 10, 
18,5; 5,78,7. b) voreinemeinzelnen 
Wort 8, 14, 1 ; 7, 55,6; oft nachge- 
sétzt S.40, 5 ; 8,75,16; 10,18,11, 
und dann im Pâdaende unbetont 
1,50,2.3; 25,1; 10,18,14; 97,11; 
8,29,6; 75,5; 102,6; Ausnahme 
7, 32, 26. 2. modal : wie, auf welche 
Weise, so wie, wie sehr 1,113,1; 
10,52,1; 86,7; 8,82,2; 5,56,2; 
10,4, 1 . 3. evâ —yàthà mit indic. in 
der Weise, wie oder dass 2,33,15. 
4. conjct. dass, auf dass, so dass: mit 
conj. oderinj. 1,89,1; 7,24,1; 104,3; 
8,102,8; 10,51,7; 52,5; 159,6; 

3.32. 14 ; mit opt. 7,3,7. 5 . yàtkem 
($. tm 6) etât ,wie das nun einmal 
ist' 10,95, 18. 

yathâkâtnâm Avy. nach Wunsch, nach 
Lust. 

yathàkftàm Avy. wie geschehen, wie 
man es immer getan hat 7,18,10. 
yatkàvaiàm Avy. nach GutdUnken, 
nach Wunsch 5,34,6. 
yàd relat. pron. der, welcher, 
I. einzelne Satzteile (Subj. oder 
Obj.) durch yàd angeschlossen 
a) Subj. 7,32,21; 1,80,14; 10,86,20; 
90, 12. b) Obj. 7,88,2. - kâdyàt 
qu’est-ce que i, 161, i. 2. yâh'kâi 
ca wer immer, pi. aile 10,90,10. 

3. yàna als conjct.: wodurch 10,5 5,4. 

4. yàd conjct. a) dass 10,138,6; 
7,86,4; 88,5 ; so dass 3,6,7 (oder b); 
tvé yàt — àsanvan ,von dir ist es, 
dass - empfingen' 7, 18, i . b) weil, 
da, nachdem, als, seit 10,18,2; 
70,9; 3.9.6; 30,14; 1,163,1; 165,6; 
6,30,3; 10,75,2b; sobald als 5,31.3’. 
wann, indem, wâhrend io,75,2d; 
4. 1 3. 2 ; 9. 72. 2. c) wenn (wann), 
mit opt. 8,14,1.2; 7.32,18; 10,33,8; 

6. 47. 1 5 ; 8, 70, 5 ; mit conj. im Sinn 
des fut. 7.32,7; 98,4; 1,165,7- 


d) elliptisch : wie damais als 1,1 58,3; 
weil schon, âhnlich wie 10,95,7; 
wie in den Brâhm.: der Grund, 
weshalb - ist 4, 2, 14. - s. cid. 
yadà conjct. i. wenn, wann, mit conj. 
oder indic. 4,24,10; 10,16,1; 7,42,4; 
8, 100, 1 ; 4, 17, 10. 2. sobald als, 
nachdem i , 163, 7 ; 4, 24, 8 ,33,2.- 
s. kadâ. 

yàdi, yàdi conjct. 1. wenn, fiir den 
Fall (vorausgesetzt) dass 7,104,15 ; 
3,31,13; 8,100,3. 2. ob 10,129,7b. 
3. aïs ob 7, 104, 14. 4. yàdi và 
oder, es sei denn dass io,i29,7d. 
5. wann, so oft als 9, 72, 2 ; 10,95,4; 
167.4. 

yàdu m. npr. eines Kônigs 5,31,8; 

10. 62. 10. 

yantf (yam) m. Gewâhrer 8, 79, 3. 
yam / yàccha, aor. ayamuh» yàmat, 
yamate, yandhi, 2 pl. yauta, àyàpt- 
sam, 3 sg. eyân, yatfisat, 3 pl. Â. 
ayatnsata, 3 sg. Â. yàmiffa; inf. 
yàmam, yàmitaval; i. halten, zü- 
geln, lenken 1,28,4; 73, 10. 2. Â. 
iesthalten an, aufrecht halten, halten 

4.23.10. 3. Â. jemandem (dat.) 

still halten, sich ergeben, treu sein 
5, 32, 10. 4. darbieten, bieten, 

spenden, reichen, liefem,verschafl‘cn, 
gewâhren, schenken 7,78,3; 79,2 
(zugleich: emporhalten); 5,34,2; mit 
dat. oder loc. der Person 2,35,15; 

4 . 25 . 4 . 5 :S. 46 ,S- 7 ; 83 ,S: 6 , 75 .ii- 
12.17; 7,88,6; 4, 51,10. 5.A. flet- 
schen, blecken 7, 55,2. 
anu- lenken, im Zaum halten 6,75,6. 
à- herlenken, herbringen 8,4,2; Â. 
hinlenken (intr.) 3,6,8. 
ud- 1. erheben, zUcken gegen (dat.) 
5,32,7. 2. darreichen, darbringen 

8. 74. 3- 3- treiben, aufstossen 

machen 10, 1 19, 3. 
prod- ud 3) 10, 1 19, 2. 

Ml- I. festhalten, zurOckhalten, ver- 
weigem 10,40,14; 42,8. 2. Einhalt 
tun 2,38,3. 3. lenken oder an- 

halten (Rosse oder Wagen) 8,2,26. 



yamâ 


142 


yà 


4. einprâgen 1 0,40, 12. 5 . verleihen, 
schenken 4, 50, 10. 

/ra-hingeben, darreichen,übergeben, 
geben, schenken, gewâhren, gonnen 
7,18,17; 98,6; 1,126,2; 4,15,8; 10, 
109,2 ; 107,4; 5,46,2. - s. 
yamà m. i . ZwilHt^sbruder, f. -t Zwil- 
lingsschwester 3,55,11. 2. Name 

des ersten SterÛichen, der aïs 
solcher Kônig im Totenreich ge- 
worden ist 10,154,4.5; 10,7. AU 
der Todesgott 10,97, 16. - yamî f. 
dessen Zwillingsschwester 10,10,7. 
yamàràjan m. pl. deren Kônig Yama 
ist, die Manen 10,16,9. 
yamünà f. Name eines Stromes (Jumna) 
7,18,19; 10,75,5. 
yàva m. Kom, Gerste. 
yàvamat n. Komreichtum 10,42,7. 
ydvasa n. Gras, VViese, Weide 5,78,2; 

pl. 1,91, 13 ; 4,41,5. 
yàvistha (superl. zu yüvan) jUngster, 
jUngstgeboren. 
ydvifthya = ydvitfha. 
yavyd, f. ■& (inst. gleichlautend) viel- 
leicht : vermittelnd, unparteiisch, 
es mit beiden (allen) Teilen haltend 
1,173,12; 167,4. 

^'ni^'^f.Fluss, Bach (=:^(7<7Mâdhava 
bei Devar. zu Naigh. 1.13) 8, 98, 8. 
yavyâvati Name eines Flusses, nach 

5. = hariyüpïyà 6, 27, 6. 

ydias n. Ansehen, Ruhm, Ehre, Ach- 
tung, Respekt 1,25,15. 
yaàds angesehen, berOhmt, gerühmt, 
geehrt, ansehnlich, rühmlich, Ruhm 
(Ehre) einbringend 1, 1,3; 4,51, 11; 
5,32,11; 7,42,5; 8,2,22; 48,5; 
102, 10. 

ydiasvat angesehen, geehrt, ruhm- 
reich, glorreich 1,9,6; 8,102,8. 
yas J. 4. kochen, heiss werden, s. yef. 

satnabhù anbrennen, verbrennen 7, 
104, 2. 

pra- überkochen 3,53,22. 
yahü = yahvd. 

yahvd, f. -K Naigh. 3,3 = mahat, eher: 
jüngstgeboren, jung 4, 7, 1 1 ; jugend- 


lich, ewig jung 4, 1 3, 3 ; subst. m. 
der Junge 5,1,1 ; yahv% die Jdngste, 
Tochter 6, 17,7. 

yahvï f. pl. die ewig jungen FlUssc 
oder Gewâsser 2, 35,9. 14. 
yâ 2 P., p. 'pnss. yânt- yât-, nom. sg. 
yân 2,38,3; aor. ayâsam, yâsat, 
2 pl. ayâsifta, prec. 3. A,ydsîffa; 
YtS.yâtave: 1. a) fahren, ausfahren, 
rei.sen, w'andeln, gehen, sich be- 
wegen, kommen 1,35,3. 50,9; 

116,18; 165,3; 10,40,1; 119,13; 
2,38,3; 3.32,14; S.31,1; 6,75,1; 
40,4; 7,49,3; 78,2; 4,13.5; 10,4.3; 
3,33.9; 1.165,3; auf dem Marsch - , 
auf der Reise begriffen sein, un- 
terwegs sein, ausziehen 1,32,15; 
4.25,8; 7,98,1; fahren zu (acc.) 

4. 13. 1 ; S, 3**8; gelangen zu (acc.) 
10, 154,2; mit einem (inst.) ,gehen‘ 
10,10,8. b) laufen, fliessen 3,33, 
6.12; 10,75,2.6. 2. = yâc (^ir. 2, ï) 
bitten um (mit zwei acc.) 1,24,11. 

accha- herfahren, fahren, laufen zu, 
kommen zu 9,96, 2 ; 3, 33, 2. 3. 
à- herfahren, herkommen, kommen 
(zu) 1,35,2; 134.»; 167,2; 3.6,9; 
43,3; S 3 . 5 ; 4 . 4 i.ii; 5.40,1:6,40,3.4; 
7,11,1; 24,3.4; 32,4; 8,1,23; 
10, 70, 2. - Â.bekommen 1,165,14. 
upà- herfahren 1,2, 5. 6; 3,43,1.2. 
upa- fahren zu, besuchen, herfahren 
1,82,5; 4,4,10; 6,31,5; 5,40,4- 
â-upa- kommen zu 1, 1 16, 19; 7,14, 3. 
para- abfahren, fortfahren 3,53,5. 
Pari- 1. umwândeln 4, 15,2. 2. sich 
ûmwandeln, verwandeln in (acc.) 

9. 9. 1 ; 111,1. 3. einholen, erbeu- 

ten, erlangen, gewinnen 10,80,5; 
9.82,5; 87,9. 

pra~ fortfahren, aufbrechen, ausfahren 
».82,3; 3,53,6; 5,58,6; fahren, 
kommen 1,165,13; sich begeben 
auf, besteigen 2, 16,7. 
âpra- herfahren 3,30,2; 8,2,19; ’'■»> 
(acc.) 7,24.1- 

upapra- sich auf die Heimreise 
machen 1,82,6. 



paripra- herumfahren um, herum- 
kommen bei4, 51,5. 
h)i- I. überfahren, zerschneiden 3,31, 
19. 2. zwischendurch fahren, sich 

einen Weg bahnen durch i,i 16,20; 
39 , 3 - 

yâc / U., aor. yâctfat, heischen, bitten, 
bettein, verlangen nach 8, i ,20 ; 2, 10. 
yàcchreftkà bestmoglich 3. 53,21 = 
yâvacchreffhd AV. 7,31,1. 
yât conjct. so lange als 7,88,4; 
6,21,6; 1,80,15. 

yàtayàjjana {yat caus.) die Menschen 
zum Nachstreben anspomend, den 
Menschen aïs Vorbild dienend 
8,102,12 (vgl. 3.59.0- 
yâtû m. I . bôser Geist, Unhold, Teufel 
(syn. mit rdk^as vgl. 8,60,20; 
1,36,20; nach den Komm. und 
Lexx. = rak$as, râkfasd) 7,104,21. 
2. abstr. Teufelsdienst, Zauberei 
5 , 12 , 2 . 

yâtujü von Yâtus besessen 4,4,5 
(vgl. 7 . 21 . 5 )- 

yâtudhana m. von einem bôsen Geist 
besessen oder im Bund mit bôsen 
Geistem stehend, bôser Zauberer 
(syn. mit rakfàs i,35,io; 10,87,25; 
7,104,16 und ràkfas 10,87,19; 
nach den Komm.=r 4 ^;a.ra) 1,35,10; 
7, 104, 15.24. - f. -î^Hexe 1, 191,8. 
yàtumât = yàtudh&na 7, 104, 20. 25. 
yâtumâvat = yàtumât 7, 104, 23. 
yàtf fahrend, Fahrer 8,70, i. 
yâtf {jà 2), vgl. rvayS) m. die Busse 
fûr den Mord jemandes (gen.) ein- 
treibend 1,32,14. 

yâd / A. nur p. praes., sich ver- 
einigend in (loc.) oder mit (inst.), sich 
einigend, vereint, einig mit 6, 19, 5 ; 
3.36,7- 1 ; 7,69.3 ; 76,5 (S- santgatifft 
yâc zu 3,36,1.7). 

yàdura, f. -î woHUstig 1,126,6 (S. 
bahuret<^uktà, Ti. yàdasà reta/fse- 
kena tadvatt). 

yâdrâdhyàm Avy. mit unregelmüssi- 
gem Akzent : so lang es (ihm) passt, 
— zusagt 2, 38, 8. 


yâdva dem oder den Yadus gehôrig 

8,1.31- 

yâna befahren, fahrbar 10,1 10,2 ; 73,7. 
yâma m. t. Gang, Lauf, Bahn, Weg 
8, 96, I ; Fahrt, Ausfahrt, Zug 5, 
56,7; Bittgang, Prozession 5,3, 12. 
2. Wagen 4,51,4 (S.); 3 . 53 . 19 - 
m.Reisekiste,Kofier3,30, i $. 
y&man n. i. Weg, Reise, Marsch, 
Fahrt, Ausfahrt, Zug 1,138,2; 
3,29,6; 9,45,4; bes. der Marut 
1,37,3; 85,1; 2.36,2; 5,56,4; 57,3; 
58, 7 ; 7, 58, 2. 2. Marsch, Auszug, 
Krieg, Kriegszeit, Kriegsnot (S. 
yuddkam, samgi'âmatf) 1,33,2; 
4,24,2; 6,15,5; 7.32,26; 85,1; 
10,78,6; 80, 5. 3. Abzug, Ablauf, 
Ausgang 3, 30, 1 3 ; 6, 38, 4. 4. An- 
kunft, Zeit des Kommens, die 
Stunde der betreffenden Gottheit, 
die Stunde ihres Opfers und Ge- 
bets, ûberh. die rcchte Zeit, 
Stunde, Zeit 10,77,4; 10,127,4; 
6,38,1; 1,112,1; 5,44.4; 10,92,13- 
Insbes. bedeutet der loc. y&man, 
y&mani a) unterwegs 1,131,7. b) zur 
Stunde, zu rechter Zeit, in der 
Stunde der Not 1,25,20 (s. 5,61, 
15); 8,22,14; 5.73,9; 10,46,10; 
64, 1 . —y&tnann àyâman (= kâle’kâle 
Manu 3, 105 ; 7, 164) zur Zeit und 
ausser der Zeit 1, 181,7. 0 
y&man wenn es hohe Zeit ist, in 
entscheidender, - schwerer Stunde 
1, 1 16, 1 3 ; mahàé ca y&man desgl. 
10,77,8. 

yâmakü zur rechten Stunde oder in 
der Stunde der Not angerufcn 
>73,9; 8,73,6. 

y&mahüti das Anrufcn zur rechten 
Stunde, das Rufen in der Stunde 
der Not 5,61,15; 8,8,18; 10,117,3. 
y&vat, relat. wie gross, so gross als 
1 , 33, 1 2 ; so viel als 3, 1 8, 3 ; 7, 32, 1 8. 
yâvayâddvefas {yu I) Feindschaft 
(Feinde) abhaltend 1, 113, 12. 
y&iit Liebes(Samen)erguss, I.iebes- 
genuss 1 , 1 26, 6. 



yu 


144 


yudh 


yu I. s, 2 inj. Â. yuyothâlf; aor. yüyot, 
y&vihk, coviyyofat, prec. 3 sg.yâyâlji: 

1. abhalten, fendialten, wehren, 
abwenden, verscheuchen 2, 33, 3 ; 
6,47,13; trennen, bringen um (abl.) 
2,33, i< 2. fernbleiben, ausbleiben 
8,1,27; abgehen, weichen, fehlen 
(mit abl.) 2, 33,9. - Causât, yàvaya 
(Pp. yavaya), yavaya femhalten, 
abhalten, bewahren vor (abl.) 8,48,5 . 

pra- caus. femhalten, verdrangen, 
verjagen 3,48,3. 

vi- 1. trennen 10,95, 12. 2. kommen 
um, verlieren (mit abl.) 7, 104, 15. 
II. d Â. I. in seiner Hand (Macht) 
haben6,6o,2 ; lenken, zügeln 8,26,20 ; 
4. 48, S ; 6. 35 . 3 - 2. zu eigen geben 
6,6,7; 39.1- 

ni- I. binden, fessein, an sich ketten 
10,70,10; 8,19,33. 2. lenken i, 
180,6; bandigen, in die Gewalt, zu 
eigen geben 10, 42 , 5 ; 7 - S. 9 ; 92, 3 - 
pra- p. pr. pràyuta losgelassen 
(s uddànuC), frei ; ungezOgelt, un- 
geniert, frech 3, 57, i ; 10, 27, 8 ; 
3,55,4; 5,32,2 (L. in diesen beiden: 
ausgestreckt). 

sam- I. sammeln, zusammenraffen, 
vereinigen: <^*(0^5,32,10. 2. an 

sich rafien 10, 191, 1. 3. konsumie- 
ren, vertilgen 6,47, 14; 7,4,2. 
yuktâgràvan der die Presssteine an- 
spannt, d. h. in Gebrauch nimmt. 
yugà n. I. Joch 3 . 53 , 17 ; 8,91,7. 

2. a) Lebenszeit, Lebensalter, Men- 
schenalter 1,124,2; 158,6. b) Zeit- 
alter, Zeit 10,72,1.2.3; 3,33.8; 
10,10, 10; 7,70,4; 1, 166,13; 
yuge immer zu seiner Zeit, taglich 
3.26,3. 

yucck I (eigentlich Prasensstamm von 
yu I) fernbleiben 8, 39, 2. 
pra- unauimerksam,vetgesslich, nach- 
làssig sein 1,25,6. 

yuj 7 impf. àyunak, / (1,82, 1); aor. 
1 sg. A. ayuji (5,46, 1), âyukta,yuj- 
mahe, opt. yujyàtàm, imp. yuksvâ, 
3 pl. A. ayukfata, p. yujând; pf. 


3 pl. A. yuyujre, conj. yuyàjate: 

1 . anspannen, anschirren, tespannen 
(Ross undWagen) 1,82,1.6; 163,2; 
A. (fiir sich) 1,124,1 1 ; 50,9; 5,63,5; 
7,42,2 ; 10,4,6; 75,9; 79,7; an den 
Wagen (loc.) 6,47,19; 1,134,3; 
5,56,6; sich anschirren 5,46,1 (und 
zugleich 2); pass^ 7.78,4; 9,72, i 
(zugleich 2). yujând in pass. Sinn 
3,43,6. - Mit zu ergânzendem 
rathami anspannen 5,40,4; fahren 
mit (inst.) 1,165,5; fahren 1,130,5. 

2. hgürl. anspannen s. v. a. in Tiitig- 
keit setzen, in Gebrauch nehmen, 
bereit machen, rüsten, zurüsten 
1,28,5; 5.40,8; 3,30,2; 7,42,1; 
anspannen, anstrengen, inAnspruch 
nehmen 1,64,7; 6,53,1; einspannen, 
anstellen, engagieren, verwenden 
zu (loc.) 10,51,4.7. —yuktd 1. an- 
gespannt, angeschirrt, vom Tier 
1, 116,18; 3,53,4; 55.18; bespannt, 
vom Fahrzeug 1,158,3; subst. m. 
angespanntes Ross 10,10,13; Ge- 
spann 5, 31, 10; bespannter Wagen 
1,23,15; 126,5. 2. verbunden, vcr- 
bündet (mit inst.) 1,69,8. 

â- anschirren an (loc.) 5,58,7. 

upa- dazuschirren 1, 165, 5 (âat. 
5 , 1 , 4 , II)- 

Pra- anspannen, vorspannen, bildl. 
s. V. a. berufen, an die Spitze stellen 
10,33,1. 

yàj 1. m. Verbündeter, Bundesge- 
nosse, Gef&hrte, Freund 1,23,9; 
8,96,15; 10,83,1; 55,8; 62,7; 33,9; 
yûjat/t kf (8b) 1,33,10; 5,34,8; 
8,77,7 ; 10,42,4. 2. adj. verbûndet, 
zusammenhaltend, treu, bestândig, 
dauerad, proprius 1,39,4; 7,32,2o; 
95,4; 10,83,3. 

yûj'ya i. verbUndet, treu, proprius 
1,165,7; 7,36,7. 2. subst. n. Blind- 
ais 4, 25, 2. 

yudh 4. U., aor. dyodhit; inf. yudhdye: 
kampfen, streiten. — Caus. zum 
Kampf stellen 1,33,7; 7.98,4- - 
Desid. yuyutsa, kümpfen. wollen. 




yuddhà 


bekaunpfent den Kampf mit (acc.) 
'aufnehmen i, 33,6; 5, 32, 5. 
ahki- ai^reîfen 4,38,8 ; 6,3 1 ,3 ; 7,98,4. 
yuddhà (p. pr. von yudh) n. Kampf 
10, 54, 2. 

yüdh f. Kampf 7, 98, 3. 
yudhmà streitbar, kampf bereit, Kâmpe 
4,24,4; 8,1,7. 
yudhyâtnadhi npr. 7, t8, 24. 
yûdhvan streitend, kriegfUhrend 10, 
75 . 4 - 

yup 4 I. sich verlieren, verschwinden, 
spurlos sein AV. 4, 25, 2 (vgl. 
9,3, 1 s) ; RV. I , I04.4- 2. verfehlen, 
Ubertreten 7,89,5. - Caus. spurlos 
machen, unkenntlich , unsichtbar 
machen 10, 18, 2. 

yùvajàni Bv. eine junge Frau habend 
8, 2, 19. 

yûvan, f. yuvati, jüng, jugendlich, 
verjüngt 4, 33, 3 ; 2, 16, i ; 8, 102, i ; 
10, 55 . s; 3 , 55 , >6; 5.58,3-8; Jüng- 
ling 8, 29, 1 ; auch im Sinn von 
,ewig jung‘ (vgl. 2,16,1) 3,32,7. yu- 
vati f. Jungfrau, junge Frau i , 1 1 3,7 ; 
124,11; 10,4,4; 18, 10; 75,8; von 
den Fingern 2, 35, 1 1. 
yuvàm s. tvàd. 

yuvayù, nom. pl. f. -yïüf nach euch 
beiden verlangend 4,41,8. 
yuvâvat eures(du.)gleichen 3,62, i. 
yufmdd, pers. pron. der 2 pers. im pl. 
yüthâ n. Herde. 
yüpa m. Ffosten, Opferpfosten. 
yet (vgl. yas) r P. sieden, kochen 
3 , 53 , 22 . 

yôktra (yuj) n. Strang. 
yôga m. i. das Anspannen 1,34,9. 
2. Fahrt 7,67,8. 3. Erwerb, Ge- 
winn, Eroberung 1,5,3; 4,24,4; 
Geg. kfétna 5 , 37.5 ; 7,86,8. 4. bildl. 
Anspannung, Konzentration 1,18,7. 
yogyd f. Siele, Geschirr 3,6,6. 
yàjana n. einé best. Wegstrecke, Meile 
1,35,8; 2,16,3; 10,86,20. 
yôni m. i . Scboss, Mutterschoss 5,78,5; 
10,40,11; 107,9; auch bildlich 
4,17,14. Daher 2. Geburtsstatte, 


Wiegé, Nest, Heimat, Ursprung 
2,35. 10; 9,72,6; 10,125,7; Ruhe- 
platz, Liebling^platz ; ûberh. Platz, 
Stâtte, Wohnstatte; Heim, Haus 
7,24,1; 10, 18,7; 1,113, i; 124,8; 
4,50,2; 10,70,6; 2,38,8; 10,34,11; 
3,53,4 (mit Anspielung auf i und 3); 
des Agni 7, 3, 5 ; 8, 29, 2. 3. Ehe- 
bett 10,10,7. 4 - Flussbett, Bahit 
3 . 33 . 3 - 4 ; AV. 8,9,12. 
yâfauà f. junge Frau, Maid 10,40,6; 

39 , 7 - 

yâfâ f. = yàfauâ. 

yàs ind. recht, wohl, gut, als subst. 
oder adv., nur in Verbindung mit 
iàm ; was gut und recht, wohl und 
gut ist, ailes Heil; wohl und gut, 
ganz nachWunsch 1,93,7; 5,69,3; 
7.69,5; 1,189,2; 3.18,4; 2,33,13; 
1,114,2; 7,35.1- 

r* 

ràiitsujihva (Pp. rdm’ sujihva, weil 
er nur einmal den Avagraha setzen 
darf und offenbar das erste Glied 
in seine Elemente zerlegen will) 
dessen Zunge, d. h. Flamme resp. 
Kede schdn ist 4, 1,8. 
ravth / I. P. laufen lassen 5,32,2. 
2. Â. laufen, eilen, galoppieren 
9,97,9; 10,102,7. - Causât. = simpl. 

1. P. 1,85,5. 2. Â. 8, 19,6; laufen, 
ausreissen 10, 1 1 3,6. - Intens. rârah, 
vorwârts stürzen, galoppieren 10, 

139,4; 1,134,1- 

rdtfihi f. Eile, Fliig 4,1,3; das Kennen 
(konkret) oder Rennpferd 10,95,3. 
rdmhya (zu ratiih resp. ramha) i . der 
in raschen Gang zu bringcnde 2, 1 8, i . 

2. stürmisch 10, 147,4. 

raki J U., hüten 4,33,4; behüten, 
bewachen, schQtzen4,50,2 ; 1,35,11; 
3, 53, 12 ; 10, 33, 1 ; 108, 7 ; mit abl. 
hewahren vor, erretten vor 8,48,5; 
4, 4, 1 3. - Mit vràtdm schützen, 
wachen liber, Uberwachen, ein wach- 
sames Auge hnben auf, beobach- 
10 



rathin 


ràkfas 1 4^.6 

ten, einhalten 1,62,10; 90,2; 93,8; rdifa (rati) m. i. Lust, Liebeslust 
5,63,7; 6,8,2; 8,67,13; 10,37,5. 8,2,42; Freude, Genuss 1,116,21; 

abhi- in Obhut -, Schutz nehmen 8,96,16; pl. 6,27,1.2. 2. Kampfes- 

163, 5 ; 10, 86, 4. lust, Kampf, Streit 6,3 1,5 ; 10,1 1 3,4; 

ràkfas n. bôser Geist (mehr abstrakt), 95, 7. 
meist aber konkret : bôser Damon, rà^itr sich freuend auf oder bei (loc.) 
Plagegeist, Unhold, Teufel 8,60,20; 8,^, 19. 

7, 104,23. 1 ; 3, 30, 16. rà^ya l. erfreuend, erfreulich, ange- 

rakfàs m. mit einem bôsen Geist behaf- nehm, wohlgefëllig 9, 96, 9 ; 3,55,7. 

tet oder im Bund stehend, Unhold 2. kampftüchtig 8,77, ii. 

7,104, 16.7; 1,35,10; 4,4,1 ; 5,83,2. wohlgefâllige Reden fUhrend 

rakfitf m. Schützer, Hûter. 3 . 55 . 7 * 

rakfohdn bôse Geister erschlagend. ra^vd woran man seine Freude hat, 
raghü {yaffiK) rasch, flink. ~ f. raghvt erfreulich, behaglich 1,69,4; 3,26,1; 

schnelle Stute 4,41,9. 4 . 7 . 5 '. anmutig, lieblich, schôn 

raghudrü {dru) schneU laufend 8,1,9. lO, 33, 6. 

ragkufydd {syand) schnell laufend, rdtna n. i. Edelstein, Perle 1,53, t; 

Schnellklufer 1,64,7; 3, 26, 2. 9 . 3 . 6 * 2. Uberh. Kleinod, Kost- 

rdjas n. (die verschiedenen Bedeu- barkeit, pl. Schâtze, Reichtûmer; 

tungen logisch nicht zu vermitteln, das Beste, Auszeichnung und (an 

nach Yâska 4, 19 = jyotil},, udakam, râ angeknûpft) Belohnung, Ge- 

hkâlf, asfk, ahaÿ) i. {rakj) Farbe, schenk, Gabe, Lohn, Preis 1,35,8; 

du. die beiden Farben = Helle und 125,1; 4. 1 5, 3 ; 3, 1 8, 5 ; 2, 38, i ; 

Dunkel 6,9, i; 7,80,1 (vgl. vdrm 4 , 41,31 1 . 58 , 7 ; 8,67,7; 3.26,8. 

ï. 73 . 7 ; ddhinir^ij 8,41,10 und Kostbarkeiten - -, Schàtze -, 

10.37.3) ; das Dunkel, Lohn bringend i,i,i. 

das Schwarz 1,35,2.9; kffifâ rd- r<z/»<z</^^an.dasSpenden(Bescheren) 
jdif$si desgl. 1,35,4; 8,43,6. 2. Re- von Kostbarkeiten 4, 13, i ; Beloh- 
gion, Welt, Raum, Bereich i, 50,7; nung 4, 35,9. 

81,5; 124,5; 3,30,2; 6,30,3; 31,2; rdtka m. Streitwagen, Wagen. 
10,43,8; 82,4; 5,63,5; 9,63,6; rtf/Ao/ir (Z^) die Wagen überholend^ 
72,8; 3,26,7; 10,95, 17; 121,5 (s* in* Wagenkampf siegend 4,38,3. 
vmâua); rdJasaJjt pàré ,am Ende ra/^a/rdfden Wagen (mitGeschenken) 
der Welt‘ 1,33,7; rdjak fQllend 8, 74, 10. 

die dritte Welt = Himmel 10, 45, 3; rathayü nach dem Wagen (der Gôtter) 
âat. 6,7,4,5.— Du. Himmel und Erde verlangend 10, 70, 5. 

RV. 1,160,4. Insbes. 3. der Luft- den. zu Wagen fahren 9,3,5. 

raum, pl. die LUfte 10,129,1; n. Rüstwagen, ein Last- 

1,32,14; 8,77,5; 82,9; 9,3,7; wagen, auf dem die Waffen und 

durch die LOfte 1,116,20; der Streitwagen zur Schlacht ge- 

6,62,6. -- 4. Flâche, Landstrich, fahren wurden 6,75,8. 

Land 10, 75, 7 ; 3, 58, 5 ; 1,58,5 (vgl. ratkaspfi den Wagen berUhrend, sich 

9.68.3) 7 5. Wasser (S.) 4, 17, 14; an den Wagen stossend 10,95,8. 

7, 88, 2. rathin i.Wi^nbesitzer, WagenfrÂrer, 

rajastûr (//, vgl. 1,32,14; 2,31,2; Wagenkâmpfer, AnfOhrer 5,83,3; 

5,59,1; AV. 7,41,1; TBr. 2,4,6,12; 10,40,5; 51,6; 6,47,31. 2. mit 

7, 11) den Raum , die LOfte durch- einem Wagen versehen, vor einen 

eilend 1,64,12. Wagen gespannt 6, 27, 8. 



ratkirâ 


147 


ram 


rathirà m, Wagenfahrer 3, 26, i ; An- 
führer 3.31.20- 

rathi I. Wagenfahrer, Wagenbesitzer, 
Wagenkâmpfer 1,25,3; 3.30,11; 

'33.2; 4 .» 5 . 2; 8,75, i; bildlich 
4, 17,21; superl. ratkïtamaift rathï- 
nàm (Pp. rathVtamam \ rathinam) 
i,i 1,1. 2. an den Wagen gespannt, 
Wagen- 3, 6, 8. 

ratheiübh zu Wagen prunkend, - para- 
dierend, im Pomp auffahrend 5,56,9. 
ràthya i.zum Wagen gehorig 1,35,6; 

10,10,7. 2. n. Wagenbesitz 4,41,10. 
rathyâ f. Fahrstrasse, Heerstrasse 
3.36.6; 7.95. 1- 

rad I I. furchen, graben, ein Bett 
machen, bahnen, leiten 3,33,6; 
6,30,3; 7,49,1. 2. anbahnen, er- 
dflfnen, erschliessen i,i 16,7; 9,93,4; 
6,61,6; 1, 169,8; 117, II. 
pra- furchen, vorzeichnen 10,75,2. 
radâvasu Schàtze erschliessend. 
radh aor. radhant, pf. râradhüîp : 
erliegen, unterliegen, sich ergeben 
1.50,13; 7 .ï 8 ,i 8 ; io,ii3,8.-Caus. 
randhaya, aor. riradhaJp, schwâ- 
chen, erliegen machen, zur Über- 
gabe zwingen, gefiigig machen; aus- 
liefem, überantworten, anheimfallen 
lassen 3, 30, i6; 53, 14; i, 50, 13; 
6 , 53,5 {S>.vaéîkr)\ 7.18,9; 1,25,2; 
2 . 33 . 5 - 

radhrâ schlapp, schwach 2, 12,6 (S. 
reich). 

radhracôdana den Schlappen an- 
feuernd. 

ran /. 10 rmàya, pf. l sg. ràra^a: 

I. rasten, ausruhen, sich behagen 
4.33,7; 6,28,1. 2. sich freuen, 

sich ergëtzen, sich belustigen, froh 
sein 4, 7, 7; 10,43,6; 86,12. 
rünta s. ram. 
rànti f 7, 18, 10; 9, 102, 5. 
rante s. / und ram. 
randh s. radh. 

rândhi (radh) Schwâche, Blbsse, 
schwache Seite (= rândhra) 7, 
18,18. 


rap / flüstern, raunen, heimlich reden 
10, 10,4. II. 

râpas n. Schaden, Krankheit (= pâpam 
Nir. 4,2 1 ; pàpatft vyâdhilakfaifam 
S. zu 10,97,10; roganidânabkûtam 
pâpam S. zu AV. 6,91, i) 2,33, 3; 
10,97,10; flberh. Schaden, Scharte 
1.69,8; 6,31,3. 
rapi I A. 

pra- hinauswachsen über, grOsser 
sein als (abl.) 6, 18, 12. 
vi- übervoll sein (mit gen.) 4,45,1; 
10, 1 1 3,2 ; Oberfluss haben an (inst.) 
4, 20, 5 ; sich zu vollem Glanze ent* 
falten, (aile) Uberstrahlen AV. 20, 
128,5. 

rabh / A. inf. -ràbham, fassen. 
à- I . ergreifen, erfassen, packen 
10,125,8; sich halten an, festhalten 
3, 53, 2. 2. langen, reichen an 

10,62,9. 3. sich verbünden mit 

(inst., vgl. 10,133,6) 5,34,5- 
rabhasâ packend, reissend 10,95,14; 
hitzig, stUrmisch 1,82,6; stechend, 
brennend, flammend, grell, blen- 
dend hell 3,31, 12; 9,96, l; 2,10,4. 
ràbhasvat feurig, schwungvoll, in Ek- 
stase befindlich 10,3,7; i.9>6. 
ràbhiftha sehr heftig, - hitzig 5,58,5 
(prakrstovega S.). 
ram /. ç (hierher mit S. ranta i ,61 , 1 1 ; 
7, 39. 3 und vielleicht, je nach der 
Interprétation des Pâda, rante 
7 . 36, 3): I. P. a) zur Ruhe bringen, 
beruhigen, stillen, stauen, zurück- 
halten2,i2,2; 15,5 (mit abl.). b)(in- 
nerlich) beruhigen, zufriedenstellen, 
5,32, 1 (= atarpayah 4, 19, 5). 2. A. 
a) sich beruhigen, still stehen, sich 
legen2,ii,7; 38,2. b)sichgenOgen 
lassen, sich zufrieden gebien, zu- 
frieden sein mit (loc.) 10,34,13. 
-- Caus. ramàya, râmàya; aor. 
rframat: stillen, stauen 5,31,8; 
hemmen, anhalten, aufhalten, still- 
stehen heissen 7,32,10; 4,19,6; 
mit abl. inf. 2,38,3 ; beschwichtigen, 
beruhigen 1,165,2. 



ràdk 


ramb 


148 


à- Â. aufhôren, sich legen: event. 

7.36,3. 

upa- stillstehen, einhalten 3, 33, 
ni- caus. gern verweilen machen, 
zum Bleiben bewegen, aufhalten 
10,42, 1 ; 160, 1 ; 7, 32, 1 ; 4, 17, 14. 
ramb (= lamV) 1 A. hangen 10,86,16. 
ava- herabhangen, hângen 8,1,34. 
ratnbhin {rambhà Stock 8,45,20) 
Türhüter (S.) 2, 15,9. 
rayi, meist m., f. in 10, 167, i : Reich- 
tum im weitesten Sinn (vgl. 4,5 1 , 10), 
Gut, Vermôgen, Mittel, Luxus, 
Kostbarkeit, pl. Schâtze 8, 75, 1 1 ; 
1,64,10. 

rayipàti m. Sch&tzeherr. 
rayisthâna bei dem die RèichtUmer 
zu Hanse sind 6,47,6. 
ràràvan freigebig 10,40,7 (s. N.). 

m.GebrQil, Getôse, Schall des 
Sâmangesanges 3, 3 1 , 6 ; 4, 50, i . 4 ; 
9.72,3; 7,33,4; 5,63,3 (Oder: 
Donner). 

r<r./ai;^f.Strick 10,4,6; 70,10; Riemen, 
Zügel 10,79,7; 18, 14; i, 163,2.5. 
raimi m. i. Zügel 1,28,4; 6,75,6. 
2. Strahl 1 , 35 , 7 ; 50 , 3 ; 124,8; 
1 34, 4 ; 4, 1 3, 4 ; 7, 36, 1 ; übertr. der 
Strahl des geistigen Auges, IJcht- 
blick 10, 129,5. 

râsa m. Wohlgeschmack, Genuss, 
Freude an (gen.) 7, 104, 10 und 
vvas wohlschmeckt, Würze, Rahm, 
Saft, Seim, Essenz, Lebenselixir 
^96, 21; 1,23,23. 

ràsavat würzig, gehaltreich 6,47,1. 
ras& f. I. Name eines mythischen 
Stroms am Ende der Welt 10, 108, i ; 
121,4. 2. eines Nebenflusses des 
Indus 10,75,6. 

râsâiir Bv. mit Umstellung: dessen 
WUrze. {ràsd) die Milch. ist, milch- 
gewürzt 3,48, 1. Nach S.: mit Milch 
gemischt. 

rasin saftig, wUrzig, gehaltreich 8, i ,26. 
râj, raràthe, imp. rirîhi, raridkvam ; 
aor. 3 pl. Â. àrâsata, conj. 3 sg. 
râsate, opt. râsîya, 2 imp. râsi. 


rSsva; pf. rarimâ; pr. raid: 
I. schenken, spenden 6,72,5; 2, 
33,12; 8,1,22; 7,95,6; 5,83,6; 
weihen, spenden, aïs Opfer bringen 
3.53,13; 32, 2 ; 8, 2, 1 . 2. A. seine 
Gunst schenken, gewogen— ,geneigt 
sein 1,166,12; 7,59,4. — rârâtfa 
geneigt, wohlwollend, gem 3,1,22; 
4,1,5; 2,10; 5,43,13. 3. Preis- 

geben, überantworten 7, 32, 18. 
râj 1.2 {râfti> conj. râjati 
P., aor. aràjUuh: i.Konig— , Herr 
sein Uber, gebieten, schalten, rc- 
gieren, lenken (mit gen.) 1,25,20; 
1,8; 7,32,16; 5,28,2; 63,2; ver- 
fugen Uber, allein besitzen (mit 
gen.) 10,167,1. 2- prangend er- 

scheinen, glânzen 6,47, 19. 
anu- nachglanzen, an Glanz (Macht- 
glanz) gleichkommen 9,96, 18. 
vi- Herr sein über, beherrschen (gen.) 
10, 1 59, 6 ; regieren (acc.) 5 , 63, 7 ; 
sich auszeichnen, berühmt werden 
8, 14, 10. 

râj f. die Glânzende, Prangende (Y âska 
12,46) oder die P'ürstin 5,46,8. 
râjan m. Kônig. Der Kônig Soma 

I, 23, 14; 8,79,8.9. Kônig s. V. a. 
(^bieter 10,95,5. 

râjanyà m. Kôniglicher, Adeliger 
10,90, 12. 

ràjaputrd m. Kônigssohn, Prinz 
10,40,3. 

ràtdhavya dem und von dem Opfer 
gespendet werden 4,7,7; 8,103,13. 
râti (yâ), f. das Schenkenkônnen 
{dànaiakti S. zu 3,30,7), Freigebig- 
keit, Wohltat, Wohlwollen, Gunst, 
Geschenk, Gabe, Lohn, Dank i, 

II, 3.6; 89,2; 3,30,7; 4.17,5; 
8,79,5 ; Lohn für (gen.) 10,95,17. 

râtifâc (sac) von Gaben begleitet 

7. 36, 8. 

râtri (= klass. râtri) f. Nacht, bes. 
die stemenhelle, auch person. 10, 
127, if. - râtrîbhil^ aile Nüchte 
10,10,9. 

rhdh I I. treflfen, recht treffen, recht 



rUdhas 


149 


ri 


machen, erraten, to hit 1,41,7; 
8,70, 13; 10,63,6. 2. sein Glück 
.J machen mit (inst.) 10,107,6. 
râdhas n. i. Gnade, Huld, Freigebig- 
keit 6, 27»3* S^>7> 4* ^4» ^ î 

8,1,14; 2,29; 14,4; 70,9. 2. Schen- 
kung, Gabe, Geschenk, Lohn, überh. 
Gut und Geld (= dhanam Naigh. 
2,10) 1,81,6; 8,55,1; 2,14,12; 
38,11; 3.30,20; 6,47,14.22.25; 
10, 159, 5. 3. Opfergabe 2, 12, 14; 
8,1,23 (S., môglich auch 2). 
ràdhodéya n. das Spenden von Ge- 
schenken, - Lohn 4, 5 1, 3. 
r&dhya i. recht zu machen, recht 
1, 156, 1 ; 4, 1 1, 3. 2. zu gewinnen 

8,92,28; i,ii6,u ; 10,77,6. 
raya s. rai. 

ràyàskàtna (gen. .von rai) Bv. nach 
Reichtum verlangend. 
ràii m. Menge, Schwarm 8, 96, 8. 
râftrd (râf) n. das Reich. 
râftfi (f. zu einem *râftr) Gebieterin, 
Beherrscherin 10, 125,3; 8, 100, 10. 
râsabha m. Esel; mit vâjin 3,53,5 
(ob Maultier?). 

rikthâ {yic) n. Erbteil 3,31,2. 
rikh (= likK) 6. 
à- ritzen 6, 53,7. 

rie "J, aor. àraik, riktkà^, arirecU; 
pf. opt. ririeyât, p. ririkvâs, i . râu- 
men, ûberlassen, freimachen 1,113, 
1.2.16; 124,8. 2. freilassen, be- 

freien 8, 100, 12. 3. ôffnen, sprengen 
2,15,8. 4. preisgeben, hingeben 

10,10,7; daransetzen, opfern 1,72,5; 
4,24,3. 5. lassen, ablassen, über- 

lassen 3,31,2; nachlassen, abgehen 
von 4,24,9; loswerden, anbringen 

4,24,5- . 

ati- pass. (oder 4) und A. übertreffen, 
grôsser sein aïs (acc.) 10,90,5. 
à- befreien 2, 19, 5. 
ud- pass. (oder 4) überwiegen, gp'dsser 
sein 7, 32, 12. 

pror a) hinausreichen, Qberragen, 
iibertreflen, grôsser sein ids (abl.) 


3, 6, 2';’ 6, 30, 1 . b) (aile) übertreffen, 
den Vorzug haben 7,42,3. 
rip 1. Erde (Naigh. 1,1) 10,79,3. 
2. a) Betrug, Unredlichkeit, malitia 
7,104,18. b) = «>ii 7,32, 12. 
ri^ m. Schelm, Bôsewicht, Feind 
7, 104,10; 4,4,13- 

ripravâhà (vgl. 10, 17, 10) den Sün- 
denschmutz fortfiihrend 10,16,9. 
ribh I lobsingen, preisen 9,96,6; 
7,18,22. 

rii 6 raufen, grasen, fressen 6, 28, 7. 
riiâdas dunkles Wort, vielleicht : bc- 
hende, reissend schnell 1,2,7; 64,5- 
rif 4, aor. ri^am, rifat, conj. ri$âtha : 
1. Schaden tun 8,48,10. 2. zu 

Schaden kommen, Schaden nehmen, 
verderben, zugrunde gehen 7,33,4; 
10,51,7; 18,13; 62,11; 97, 17.20; 
107,8. -Caus., aor. rtrifaif, rîrifata 
(Pp. ririfata) zu Schaden kommen 
lassen, ein Leid antun (oft euphe- 
mistisch) 1,89,9; 7,89,5; 10,18,1; 
3, 53, 20. - Oesid. ririkfa, zu 
schaden suchen 7, 36, 4. 
rif f, oft aïs inf., Schaden, Leid, 
Verlust 2,35,6; 3,31,20. 
rifaifya zuwiderhandeln, ermangein, 
versâumen, es fehlen lassen, aus- 
bleiben, meist mit Négation 2,23, 1 2; 
8, 1,1; 20, i; 2, 11,1; 10,22,15. 
riftà {riy) n. Schaden, Beschâdigung 
9, 112, 1. 

rih (= lih) 2, lecken 2,35,13; 3,55,13; 
10, 79, 3- - Intens. rerih, hin und 
her lecken, gierig lecken, zUngeIn 
1 0,4,4 (und : heftig kUssen) ; 1 0,45 ,4 ; 
fortwâhrend lecken, heftig lecken 
6, 27, 7 ; 3, 5 5, H ; schlürfen, ein- 
schlucken 4, 38, 6. 

sam- gemeinsam belecken 3,33,3. 
rî ç ri‘4&ti und 4 Â. : 1. P. laufen 
lassen, fliessen lassen 3,60,2; 2,12,3; 
15,6; 10,138,1. 2. Â. sich be- 

wegen, fortgerissen werden, ferri 
5,58,6. 

à- fliessen, rinnen 10,40,9. 

ni- I. rütteln, zerren 5,56,4; packen. 



niederreissen, zerreissen AV. S . 1 3, i ; 
ÏIV. 1,61,13; 10, u 6,3; 120,1; 
1, 127,4; 148,4; S, 41, 10 (syn. mit 

7,4,2 ; 10, 115,2 und 
1,143,5, verglichen mit 1,61,13 
und 5,41, 10). 2. A. ablegen, sich 
entkleiden9,7i,2; 14,4; etwas ent- 
kleiden, entblôssen 1,124,7; 5, 80, 6. 
nir- ausziehen, melken 1,179,4; 
161,7; 4,36,4. 

sam- wiederherstellen, instandsetzen 
5,31,11. 

ru I. /. 2 , aor. ràvi^am, verwunden, 
blutig schlagen 10,86,5; s. rutà. 
II. ru 2. 6 brüllen. - Intens. rôraviti, 
p. râruvat laut brüllen 3,55,17; 
10,75,3; 86,15. 

rukmâ m. ein bestimmter runder 
Goldschmuck, Goldmünze 1,64,4; 
5,56,1; 7,3,6; 10,45,8. 
rugvà s. ruj. 

rue I und rucaya, A., aor. p. rucând; 
leuchten, erglânzen, hell sein, er- 
strahlen 3,6,7; 4,51,9; 7,3,9; 

8, 55, 2 ; 3, 55, 1 1 ; von sich strahlen 

10.45.8. “Caus. erglânzen-, strah- 
len lassen 8, 29, 10. 

a//- weiterscheinen als (abl.) 10,51,3. 
prati- entgegenstrahlen, einen Ab- 
glanz werfen auf 1,165,12 (oder 
gefallen ?) 

vi- I. erstrablen, erscheinen 7,3,6; 

10.43.9. 2. tr. aufleuchten lassen, 
entzünden 4, 7, i . 

rüc f. Glanz, Strahl 9,96,24. 
ruj 6 , zerbrechen, zerschmettern 
4,4,11 ; erbrechen, aufbrechen, auf- 
sprengen 4, 50, 5 ; 6, 30, 5. - p. pr. 
rugvâ n. Spalt 3,31,6. 
à- aufbrechen, erbrechen 3, 32, 16. 
vi- zerbrechen 3, 30, 16. 
ruj&nà f. pl. die FlUsse (Naigh. 1,13) 
1,32,6. Der Akzent verbietet, die 
Form als p. des Â. zu fassen. 
rutà {ru I.) n. Wunde 9, 112, i. 
rud 2 I. weinen i, 33, 7. 2. beweinen, 
weinen Uber 10,40,10. 
rudrà m. i. Name eines Gottes. 


2. pl. die Rudrasohne, die Marut 

1 .64,3 ; 3i 32,2.3. 3. eine besondere 
Gôtterklasse 10, 125, i. 4. appell. 
(von I abgeleitet) s. v. a. Arzt i, 
158,1. 

rudriya dem Kudra gehôrig; pl. die 
Rudrasohne, die Marut 3,26,5; 

5.58.7. 

rudh 7, aor. arodham: verschliessen, 
verschlossen halten, verbergen, ver- 
heimlichen 10,42,9; 34,12. 
apa- verstossen, abweisen, nichts 
wissen wollen von, verleugnen 
10,34,2.3. 

à- einfangen, in seine Gewalt be- 
kommen, erobem 4,38,4. 
ni- einsperren 1,32,11. 
rudhikrâ Name eines Damons 2,14,5. 
rûruiîrfan, f. -,r^f,dessenKopf(Spitze) 
aus (dem Hom) der Ruruantilope 
besteht 6,75, 15. 

ruvavya den. lamentieren, vorheulen 
8,96, 12. 

rûiat weiss, von der Milch 6,72,4; 
weiss = hellfarbig, hell 1,113,2; 
4.7.9; 51.9; 8,1,33; 10,75,7. 
rüiadvatsa ein weisses, hellfarbiges 
Kalb (die Sonne S.) habend i , 1 1 3,2. 
ruh I. = rudh, aor. p. rûh&ua, ver- 
schliessen, mit mànas (wie spâter 
mano ni-rudh) sein Herz verschlies- 
sen, gefuhllos -, hartherzig sein 

1.32.8. 

II. I, aor. àruhat, ruhdm, ruhâva: 
waehsen, gedeihen 10, 16, 13; 62,8. 
ati- noch mehr waehsen 10,90,2. 
anu- nachwaehsen 2, 5, 4. 
ava- hinabsteigen 5,78,4. 
â- ersteigen, besteigen, emporsteigen 
1,50,11; 7.88,3; 10,18,6.7; 2,12,12; 
die Rosse am Wagen 8, i, 31 ; auf- 
steigen 8, 100, 5 ; zu Kopf steigen 
8,48, 1 1. - Caus. aufsteigen —, auf- 
gehen lassen 4,13,2; 10,62,3. - 
Desid. ipûrukfd) ersteigen wollen 

8, 14. 14- 

vi- hervorsprossen 10,40,9. - Caus. 
keimen • , sprossen lassen 8,91,5. 



lodhà 


rûh 15 1 

rûk Gew&chs, Spross, Trieb 10,97,2. 
rûpâ n. Gestalt, F orra i , 1 63,7 ; 6,47, 1 8. 
réku wo nichts zu holen ist, verkehrt, 
unrichtig; Ort 10,108,7: 4,5,12. 
rék^s {rie) n. Besitz i, 158, i (= dha- 
nam Naigh. 2, 10). 
rej / I . A. sich hin und her bewegen, 
beben, zittem vor (abl.) 3,31,3; 
4,17,2 (nach R. réjat falsch für 
éja()\ 10,121,6; 147,1. 2. P.zittern 
machen 5, 59,4. 
retfdi m. Staub. 

re^ûkakâfa nach den Komm. Staub 
aufwerfend; wohl richtiger nach 
L. : auf dessen Stime Staub ist 
(vgl. 4, 38, 7), staubbedeckt 6,28,4. 
r^tas n. i. Same 6,28,8; 7,33,7; 
bildl. von dembefruchtenden Regen 
5.83.14; 3.SS.17; s- V. a. Ausfluss, 
Âisio 10, 129,4. 2. Stamm, Rasse 
3.31. 10. 

retin befruchtend, potent 10,40,11. 
retodhâ besamend, Befruchter 10, 
129 , 5 - 

rebhd i^ibK) m. i. lobsingend, Lob- 
sânger 1,163,12; 113,17. 2. npr. 
eines R$i 1,116,24. 
rêvât (rajfi) reich ; Reichtum bringend, 
splendid, reichlich 10,86,13 ; 4,25,7; 
7,42,4; 8,48,6; 4,51,4; 1,158,2; 
9,72,9; 8,96,19; 3,18,4; adv. 
prangend, splendid 1,124,9.10; 
2,35.4; 3.18,5; 4.51.4- subst. 
n. reiches Gut 1,116,18. 
rai I rSyâti, anbellen 7, 55, 3. 
rai m., acc. pl. râyàb 4,4,6; 6,47,9; 
Reichtum, Wohlstand, Vermôgen, 
Gewinn 3,53,11. 

rokd (rue) m. heller Glanz, Schein 

3 . 6 , 7 . 

rocand n. i. Glanz, Licht 3,55,9; 
10,4,2. 2. Licht = Lichtwelt (S. 

zu 3, 22, 3), Himmelsraum, Himmel 

3,6,8; 1,50,4; 5, 56. t , 8,1,18, 

14,7; 82,4. 3. pl. die Himmels- 

lichter. Sterne (S.) 8,14,9. 
rocanâ f. die U$as 10,189,2. 
rbdast f. i. du. Bez. iiir Himmel und 


Erde 3, 26, 9. 2. = rodasï 1 , 64, 9 ; 
5,46,8; 1,186,8. 3. in 8,70,5 

vielleicht sg. ,die Welt‘, obwohl 
auch dort von Pp. als pragyhya 
behandelt. 

rodasï f. undeklinierbar, Name der 
Frau des Rudra und Freundin der 
Marut 1,167,5; 5.56,8; rodasï {^p. 
rodasï Ut) aïs acc. 1,167,4. 
rôdhas (rudk) n. 1. claustrum, Ver- 
schluss, Bollwerk, Tor 2,15,8. 
2. Damm, Flussufer 4,22,4 (oder i). 
ropai^SJtà f. nach den Komm. der 
indische Star oder der gelbfarbige 
,Holzpapagei‘ 1,50, 12. 
rômatyvat haarig 9, 1 1 2, 4. 
romaid behaart, haarig 8,91,6; i, 
126, 7. - n. das haarige Schamglied 
10,86, 16. 

rohit f. rote Stute 5,56,6; 7,42,2. 
rôhita rot, hochrot; m. rotes Ross 
1,134.3: 3 , 6 , 6 . 

rauhi^d m. npr. eines Damons 2,12,12. 

1 . 

lakfâ n. Hunderttausend 2, 12,4 (S. = 
lakfya). 

lâya Pfeil 10,42,1. 
libujâ f. Schlingpflanze 10,10,13. 
lokd (meist u lokd, vielleicht aus urü 
lokd abgekUrzt, doch vgl.- Stellen 
wie 7, 33, 5) m. I. Raum, Platz, 
Terrain, Bahn ; mit dâ Raum geben, 
Platz machen 8,100,12; mit kr 
Bahn —, Luft machen, Erfolg schaffen 
7,20,2; 4,17,17; urû lokd weites , 
freies Gefilde, das Freie, als Bild 
flir das Freisein von allem Be- 
engenden und Drückenden, Unbe- 
engtheit, Behaglichkeit, ease 6,47,8; 
ut^ift lokdm kf freies Feld —, freie 
Bahn schaffen, Luft machen 7,33,5; 
10,180,3; guten Ausgang -, Erfolg 
schaffen 1,93,6. 2. Welt 10,16,4; 

90, 14. 

logd m. Erdscholle 10,18,13. 
lodhd nach Nir. 4, 14 = lubdka, wohl 
Bez. eines edlen Rosses 3,53,23. 



vaktf 


152 


vad 


V. 

vaktf (vac) m. Sprecher. 
vdktvan. Wort, Rede 3,26,9; 6,9, 2.3. 
vàkmya der Rede wert, erwâhnens- 
wert 1,167,7. 

vàkvan {yafic)^ f. -vart, beflügelt, 
beschwingt, fliegend i , 1 44,6 ; 141,7; 
6,22,5. 

vak$ (vgl. uk$ II), nur pf. vavàk^a, 
wachsen, heranwachsen, seine voile 
Grosse erreichen, gross werden, er- 
starken 1,64, 3 ; 4, 23, i ; 7, 1 1. 
ati- hinauswachsen über, grôsser 
werden als, mit acc. i, 8i, 5 ; über- 
winden 3.9.3- 

vak^di^à f. I. der untere Teil des 
Leibes, überh. Bauch i, 162, 5. 

2. Scham, Schoss Âp. Sr. 13,15,11; 
RV. 1,134.4; der Berge 1,32,1. 

3. Flussbett 3,33,12. 4. Euter 

6,72,4; 3,30,14; fig. von den Soma- 
ranken 8, i, 17. 

vak^dtha m. das Wachsen, Zunehmen, 
von der jungen Sonne am Morgen 
7 . 33 . 8 (S. prakàéah), 
vdkfas 11. Brust. 
vak^i s. vat und vaA. 
vdgnü (vac) m. Stimme, Ton, Lârm^ 
Geschrei 7, 103,2. 

vagvanü (vac) Stimme, Redep, 3, 5. 
vankü {vaüc) fliegend 8, i, ii. 
vac 3 vivakmi, fut. vak^yâmi; aor. 
avocatn, vocata, i und 3 sg. A. 
voccy conj. vocati (10,16,11) und 
vocàti, opt. vocelp, vocemahi] pf. 
3 sg. Â. üce 10,40,5; pass. ucydte; 
p. pr. uktd: I. sprechen zu (acc.) 
7» 33. 1 ; 10. 40, 5 ; mit zwei acc. 
10,80,7; verkünden, mitteilen, sa- 
gen 9,96, 19; 6,75,3 ; mit dat. der 
Person i , 165, 3 ; entscheiden 10, 
109,3; aufsagen 2,35,2; pass. mit 
abl. des Sprechers: 4,41,1; 10,54,6. 
2. pass. heissen, genannt werden 
1,167,10; 10,90,11; 97,6; ge- 
priesen werden 6, 28, 6 ; erschallen, 
erklingen, klingen 5,25,8; 10,64,15. 


— uktâ gesprochen; n. das Ge- 
sprochene, die Rede 10,125,4. 
accha- herrufen 8, 75, 2. 
adhi- fürsprechen, Fürbitte einlegen. 
Parte! eigreifen iOr, verteidigen 
8,48,14; 7,83,2. 

pra- verkündigen, voraussagen (7, 
98, 3) ; melden, ansagen, kund tun, 
Zeugnis ablegen; preisen, besingen 
1,32,1; 116,25; 3.SS.Ï8; 10,16,11; 
10,6; 1,167,7; S.31.6; 7.98,5; 
10,40,11; 129,6; 75,1; 113,9; 
verraten 1,116,12; TS. 2,6,6, 1. 
prati- erwidern, antworten 8,100,5. 
vi- Â. hin und her reden, sich 
streiten um (loc.) 6,31,1. 
sam- A. sich unterreden, Zwiege-, 
sprach fiihren 1,25,17. 
vacanâ n. Rede 10,113,9. 
vâcas n. Wort, Rede. 
vacasya den. Â. das Wort führen 
9,99,6; sich unterreden mit (inst.) 
1 . 55 , 4 - 

vacasya f. Redelust, Beredsamkeit 
2,35,1; 10,113,8. 

vacasyà redekundig, beredt 10,40,13; 
2,16,7. 

vàjra m. Keil, Indras Waüe. 
vâjrabàhu in dessen Arm der Keil ist. 
vajrabhft den Keil tragend, Keil- 
trager. 

vàjrahasta in dessen Hand der Keil ist. 
vajrin Besitzer des Keils, Indra. 
vajrivat, nur voc. sg. -vas = vajrin, 
vafic 1. / schwanken, lahmen, hum- 
peln AV. 10,8,27. 2. pass. vac- 

yâte flattern, fliegen, auffliegen, 
sich aufschwingen AV. 20, 1 27, 4 ; 
RV. 1,46,3; 184,3; 3.6, 1.2; 39,1. 
à- pass. wogen, platschern 9,2,2; 
97,2; 108,10. 
vat I, nur mit: 

api- kommen auf, fassen 7, 3, 10. - 
Caus. eingeben,beibringeni,i65, 1 3; 
10,20, 1; 25, 1. 
vatsà m. Kalb. 

vatsin, f. -ini, ein Kalb habend. 
vad I, aor. avàdifuk: 1. sprecheii. 



vadh. 


153 


vantf 


reden, aussprechen, verkQnden 6, 

9.2.3; io. 95 .li; 97.1;; 62,4; 
125.4; -9. 72. 2 ; 2 ,i5jIO; 5.^3.^; 
6,47. 10; 8,100,10.11: 7.103,5,7; 
10,34,12; 3.55.3; aufsagen, her- 
sagen 7,103,5; laut sagen, beteuren 
10,10,4; mit loc. disputieren liber, 
sich besprechen Qber, P. und Â. 
10, 109, 1.4. 2. tônen i, 28, 5 ; 

von den klappernden Presssteinen 
5.31. 12; 37,2; schreien, singen, 
von Tieren: 7,103,3.5,7; 10,146,2. 

intens. vâvadtti, laut rufen, er- 
tônen 6,47, 31. 

accha- anrufen, herrufen 5,83,1. 
à- ansagen, verkûnden, reden 2,1 2, 1 5; 
10,85,26; ansprechen, anrufen, zu- 
rufen,einladeni,i 1,6; 2,43,2; 1,64,9. 
pra- reden, sprechen, das Wort 
führen 7,33,14; erheben, erschallen 
lassen 7, 103, l. 

satn~ Â. sich bereden, zu Rate gehen, 
besprechen 7, 86, 2 ; Abrede treflfen 
mit (0,97,22. 
vadh s. han. 

vadhà m. Waffe, Geschoss. 
vâdhatra n. Streich oder Waffe (S.) 
8,96. 17. 

vâdhar n. Waffe. 

vadhasnà^dSk oder Streich 1,165,6. 

f.jungeFrau 5,37,3; 10,107,9. 
vadhütnat mit weiblichen Tieren 
(Stuten) versehen i, 126,3; 6,27,8; 
7,18, 22. 

vàdhri m. verschnittener Stier, Ochs 
1.32,7; 33 . 6 . 

vadhrintalü f. einen Eiinuchen (zum 
Mann) habend, Beiwort einer Frau 
1,116,13. 

vâdhrivàe wie ein Eunuch redend, 
eitler Prahihans 7, 18,9. 
van 8 . /. 6 ; aor. opt. vasîmahi 9,72,8 
(S. zu vas I), I. a) eifem, Eifer 
zeigen für, eingenommen sein fUr 
8,45,23:1,31,13. b) eifem, ein- 
genommen sein gegen 2, 30, 6. 
2. a) erringen, gewinnen, verdienen 
(* 1,162,22; 6,19,10; 4,23,10; 


9,72,8; einbringen 10,107,7. b)er- 
bitten, erlangen von (abl.) 7,88,7 ; 
TBr. 3, 5, 10, 5. c) erfolgreich sein 
5.37,2 ; siegen, triumphieren 9,96,8. 
d) besiegen 1,73,9. - Intens., «^ 4 - 
vandhi, gewogen sein, begünstigen 

.5,31,13. 

à- desid. vivàsati, zu gewinnen 
suchen, geneigt machen, erbitten 
2 , 33 , 6 ; 5.83.1; bitten 8,96,12; 
abbitten 6, 51,8 d. 

abhyâ- desid. Bdses im Schilde fQh- 
ren 7,104,21. 

vàna n. i. Baum 2,38,7; 8,1,13; 
1,64,7; 7, 104,21; 6,31,2; 5,78,8; 
9. 96, 6 ; 5, 58, 6. 2. Wald, Gehôlz, 
Holz 1,55.4; 10,4,5; 3.6,7; 9.2; 
4,7, (.6; 5,11,6 (oder i); 3,55,4; 
10,81,4 (S. Wald, eher: Holz = 
Stoff). 3. von den Holzgefhssen 
2,14.9; 9,96,23. 

vanakrakfà im Holz, d. h. in der 
Kufe tosend 9, 108, 7. 
vanâd iyati) Bitte, Gebet 2,4,5. 
vànanvat (ydna, vgi. gartauvdt) 
Holz - , Stoff , Material habend 
8 , 102, 19; 10,92, 15 ; mit Zubehôr 
versehen 8, 1,31. 

vanargü den Wald aufsuchend, Wàld- 
(0,4,6; (,( 45 . 5 - 

vdnaspdti m. Baum, bes. der grosse 
Waldbaum ; ailes, was aus Holz ge- 
macht ist : Block (S. Kiste) 5, 78, 5; 
Môrser ( , 28, 6 ; du. Môrser und 
Stôssel (,28,8 ; Opferpfahl (0,70, (o ; 
Wagen 6,47, 26; 3, 53, 20. 
vanin ( . Baum (0,(38,2. 2. f Wasser 

(vdna Naigh. 1,12) bringend ( ,64, ( 2 
(nach S.). 

vdniftha {van) am meisten einbringend , 

schenkend 7, (8, ( . 

vanufya den. sich beeifem, wetteifern 
9,7,6; neidisch, missgünstig sein, 
mit acc. 7, 82, ( . 

vands neidisch, eifersüchtig 4, 50, ( ( . 
vanejâ im Wald - , im Holz geboren 
(entstanden) (0,79,7. 
vantf m. Gewinner 3, 30, (8. 



vünd 


myûnhvat 


IS 4 ■ 


vand I Â., aor. opt. vaudifîméhi^ 
huldigen, ehren, ehrfurchtsvoll be- 
grüssen, schmeicheln, liebkosen, 
schbn tun, loben 1,82,3; 4,50,7; 
3.18.3; 2.33.12; 5,28,4; 58,2. 
pari- umschmeicheln, beloben 2, 
35 . ï 2 . 

vàndana i . m. npr. eines i , 1 16, 1 1 . 

2. n. Huldigung 3,43,4. 
vanditfm. Lobsânger, Barde 10,33,7. 
vàndya verehrungswOrdig 10,4, i. 
vandküra n. Sitzplatz oder Stand im 
Ws^en, bes. des Wagenlenkers, 
Bock 10, 1 19, 5 (= rathantia M. zu 
VS. 3.52). 

vandhureffhâ auf detn Kutscherplatz 
stehend 3,43, i. 

vap I. T, p. pr. uptâ, abs. -upyâ: 
sâen, reihenweise hinwerfen 2,14,7, 
apa- im Netz fangen, einfangen, ab- 
fangen,wehrlos, unschadlicb machen 
1,133.4; 2,14,6; 8,96,9; AV. 8,8,5; 
TS. 3. 3 , 7 . 3; AV. 19,36,4. 
abhi- bedecken 2, 15,9. 
««/■ausbuddeln, herausholen t , 1 1 6, 1 1 . 
m- werfen 10, 34, 5 ; niederslrecken 

2 , 33 .”. 

II. I. scheren. 
pra- abrasieren 10, 142,4. 
vdpus I. adj. a) prâchtig, in die Augen 
fallend, wundervoll, schôn 8,19, 
11; vdpttfî die Schône 10,75,7. 
b) wunder.sam, seltsam, auffallend, 
vvunderbar, ûberraschend, erstaun- 

lich 1,118,5; 5.47.5; 9,77,1; *0,32,3; 

6,49,5. 2. subst. n. a) Pracht, 

Farbenpracht, Farbe ; prâchtige 
Itrscheinung, - Gestalt, Schônheit 
3,55,9.11.14; 1,62,8; 3,1,8; 18,5; 
4,23,6.9; 44,2; 1,183,2; 7,66,14; 
1,102,2; 10,140,4; 8,46,28; 1,141,2. 
b) das Indieaugenfallen, Staunen- 
erregen, Bewunderung 1,64.4; 4. 
23,9. c) das Schauspiel, Wunder 
7,88,2,4,7,9; 5,62,1; 6,66,1. 
vam 2 , speien, ausspeien ; Obertr. 

s. V. a. revozieren 10, 108, 8. 
vatnrd m. Ameise 8, 102, 21. 


vdyas n. i. Mânnlichkeit, Mannes- 
kraft, Stârke, Stârkung, Mut, Kraft, 
Schwung, Gewalt, Nachdruck, vis 
1,125,2; 10,43,3; 7.36,5.9; 3. 
18,4; 4, 17, 18 (vgl. 17); 6,40,4.1; 
8, 102, 1. 2. Lebenskraft, Jugend- 
kraft 10,45,8; yûvad vdya^ jugend- 
liche Kraft, Jugend i,iii,i; 10, 
39, 8. 3. Alter, Lebensalter, Al- 

tersstufe 1,71,7; 8,55,4. 4. Lebens- 
élixir, Lebenstrank 10,95,4; 9,9,1 
(,verwandelt sichin dasliebeLebens- 
élixir*); 2,33,6; 6,28,6; 8,48, l. 

vayâ f. I . Zweig 2,35,8. 2. vielleicht = 
vdyas l, 165, 15. 

vayüna n. (nach den Komm. = pra- 
Jnânant oder mârgab, s. Pischel, 
Ved. St. 1,295) *. 6er richtige 
Weg, Babn, Richtung, Orientierung, 
Himmelsrichtung 4, 5, 13 (nach Gr. 
hier f.) 1,92,2.6 (oder zu 3) vgl. 
gâtû 4.5*,*); 2,24,5; *0,46,8; 
1 14,3 ; überh. Weg 7,75,4. 2. das, 
wonach man sich richtet, Erken- 
nungszeichen. Signal, Losung, Wei- 
sung, Richtschnur, Bescheid 2,19,8; 
1,182,1 (oder 3, vgl, 8,66,8); 3,3,4; 
*. *45.5. 3. 6 er regelmâssige Gang, 
die richtige Reihenfolge, die regel- 
mâssigc Zeit 5,48,2; 2, 34,4^?); 
8,66,8 (die drei Savanas); 2, 19,3; 
6, 7. 5 ; 3, 29. 3. vayûnâ kf (s. ky 5) 
in 1, 162, 18 ist = ytutkâ ky in 19 
und das Gegenteil von tHithû ky 
in 1, 162, 20. 4. (viivâni) vayünàm 
vid die (aile) richtigen Wege (Gange, 
Zeiten) kennen, Bescheid wissen, 
orientiert sein, sich (überall) aus- 
kennen 1,189,1; 10,122,2; 1,152,6; 
7,100,5; 6,75,14; 15,10; bei (unter, 
gen.) 1,72,7. 

vayünavat wbrin man sich zurecht 
findet, wegsam 6, 21,3. 

vayunaids ind. in der richtigen Ord- 
nung 6, 52, 12. 

vayünâvat (Pp. vayüna 'vai) wodurch 
man sichzurechtfindet, orientierend, 
klarmachend 4, 5 1, l . 



var^mrt^ij 


*55 


vayurtMd 

vayunàvidi^^. vayuna’vid) Bescheid 
wissend 5.81, i. 

vayodhi (vàyas + dhâ vgl, 4,17,18) 

1. Manneskraft —, Lebenskraft , 
Mut U. s. w. verlethend, st&rkend, 
erquickend 3,31,18; 4. *7. *7; 6, 
75,9; 8,48,1s; 9.96,12; 1 , 73 , 1 - 

2. subst. f. Stàrkung, UnterstQtzung 
10 , 55 ,*- 

vàra I. {vf II.) i. m. Wunsch 8,82,3; 
vârani & nach Wunsch, nach Lust, 
nach Belieben, géra 1,88,2; 10, 
116,2; — 8 , vdratn 9,68,2; pràti 
vâram desgl. 2,15,10. 2. lieber, 
liebste, beste a) subst. der beste 
Platz 3,53,1 1 ; 23,4. b) adv. vâram 
lieber als (abl. mit oder ohne &) 
1,4,4; 9,45,2; mehr aïs, besser 
aïs 7, 1,4; 10,25,11. vdravtvaram 
je mehr je besser AV. 3, 19. 8. 

II. (vyl.) das Aufhalten 1,143,5. 
vard m. Freier 10,85,8. 
vardiikha m. npr. einesKonigs 6,27,4. 
varasdd auf dem besten Platz - , 
Ehrenplatz sitzend 4,40, 5. 
varàhd m. Eber. 

varàhayü Sauen jagend, Saufanger 
10,86,4. 

varimdn m. Breite, Weite 6, 47, 4. 
vdrivas (zu urû, vgl. 9, 96, 3 mit 
6,75,18) n. freie Bewegung, Luft 
(Âg.), Erleichterung, Heil, Rettung, 
Trost, Sorgenfreiheit, bessere Um- 
stande, guteVermôgensverhaltnisse, 
Wohlergehen, GlQck, meist mit kf 
Oder dhà 7, 98, 3 ; 4 . 50, 9 ; 24, 2. 6 ; 
10,42,11; 52,5. 

varivasya den. geràumig machen. Un- 
beengtheit -, Sorgenfreiheit schaf- 
fen 10,76,1; 9,96,3- 
varivovid Behaglichkeit -, Sorgen- 
freiheit -, Wohlstand schafTend, 
Soi^enbanner 9, 96, 1 2 ; 8, 48, i . 
vdritpta i. (sup. zu urû) breitest 
6,47,9. 2. (zu vdra) best 5,25,3. 
vdriyas (comp. zu urü) weiter, brei- 
ter; sehr weit, sehr breit 2,12,2; 
10, 70, 5. 8. n. sg. als adv. weiter. 


weit weg, so weit als môglich 
10,108,10.11; 113,5; 1,124,5. 
vdru^a m. Name eines Gottes, Herr 
des Wassers und der Wassertiere 
2, 38, 8 (vgl. BhGitâ 10, 29). 
varuuànï f. die Frau des Varuna. 
varu^yà von Varuqa kommend 10, 
97, 1 6 (sc. Schlinge oder Krankheit). 
vdrûtha {vr I) n. Schutz, Schirm 
1,116,11; 7,88,6; mit abl. (vor): 
8 , 79 . 3 - - Hort 7, 32,7. 
varüthyà schQtzend, schirmend 5,46,5. 
vdre^ya Vbadj. (v/* II) umworben von 
(inst.), begelurt 10, 1 1 3, 2 ; wOn- 
schenswert, kôstlich, vorzUglich, 
best 3,62,10; 1,79,8. 
vdrcas n. Glanz, Feuer, Schneidig- 
keit. Kraft, Ruhmesglanz, Tapfer- 
keit (= tejas) 10,159,5; 1,23,23; 
10, 18,9. 

varcin m. npr. eines Râubers. 
vdrua m. 1. P'arbe 1,73,7; **3,2. 
2. Rasse 2, 12,4. 

vartani f. Weg, Bahn, Spur 1,25,9; 

7.18.16. 

vdrtikà f. Wachtel 1,116,14. 
vartis n. Runde, Rundgang, Rund- 
fahrt, Ausfahrt bes. der Aëvin, mit 
yâ die Runde machen, Umfahrt 
halten,ausrahren 10,122,6; i,l 16,18; 

92. 16. 

vartf m. Hemmer, Wehrer 8,14,4. 
vdrdhana (yydh) f. -i i. stürkend, 
ermutigend, erhebend, erbauend 
3,32,12; 10,4,7. 2. n. Stàrkung 

2,12,14; 8,1,3- 

vdrpas n. (= rûpa Naigh. 3,7) Ver- 
wandlui^, angenommene Gestalt, 
Zaubergestalt, verliehene Gestalt, 
überh. Gestalt 1,39,1; 6,44,14; 
3.58,9; 1,140,5; 7,68,6. 
vdrman n. RUstung, Panzer 6, 75, 1 ; 
10, 107,7 ; Schutzwehr gegen (gen.) 
10,16,7. 

varméu gepsMzert, gewappnet 6,75,1. 
varfd (vpf) n. Regen 5,83,10. 
varfdHtrtfij regenhaft, Regen ver- 
heissend, pluvius 3, 26, 5. 



vérfiflha I jg 


vàrfiffha der grôsste, hôchste 3,26,8; 

6,47.9; 8.77.9- . 

varfmdn m. Hôhe 6,47,4; Grosse, 
Wuchs 10,125,7. 

vàrfman n. Hôhe, Erhôhung 10,70, i. 
var$yà (^arfà) Regen bringend, 
Regen- 5,83,3. 

vàld tn. Name einer mythischen Berg- 
hôhle und ihres Damons. 
valgû schôii, angenehm 10,62,4. 
valgüya den. liebenswûrdig, hôflich 
sein gegen (acc.) 4, 50, 7. 
vavrâ m. (= kupâ Naigh. 3, 23) Grube, 
Zisteme 10, 8, 7 ; Hôhie, Berghôhle 
5.31.3; Schlund, Loch 5,32,8 (hier 
wohl n.); i, 168,2; Abgrund, Hôlie 
7,104,3.17. 

vavri m. Gestalt (Naigh. 3,7), die 
leibliche Hülle, Kôrper i, 116, 10; 

4,42,1; 10,4,4. 

vai 2 , schw. St. ui, conj. vaiâma; 
pf. vàvaie; wollen, beabsichtigen, 
wUnschen, begehren, verlangen, ver- 
einzelt mit zu ergknzendem inf.: 
1,165,7; 21,1; 10,10,2.12; 1,33,3; 
2,14.1; 33.13; 4.25.2; 5.34.5; 
7.98,2; 9,96,4; 10,10,3; 95,4; 
mit acc. inf. 5,46,1. p. praes. 
îiiât gem, willig, bereitwillig, ver- 
langend, schmachtend, liebevoll 
1,124,13; 7,42,5; 5.46,7; 10,160,3; 
70,4.5.6.9; 16,12; 6,40,4; 7,98,2; 
4,25,1; 24,6; 3,43.7; 33.1; 6,47.3; 
7,103,3; 10,43,1; 1,124,7. -uiatl 
f. die liebesbedürftige Frau 5,32,10. 

uiânà verlangend, gem 4, 23, i . 
p. pf. vâvaiânâ verlangend, willig 
1,113,10; 73,6 ; 7,36,6. 
abhi- A. verlangen nach 2,14,9. 
â- herbeiwUnschen 3,31, 14. 
sam- sich zu vereinigen wünschen 
1,181,4, (inst.) 1,62,3 (nach 
S. event. zu vâi, vgl. 4,3,11); 

9.93.2; 96,14- 

vâia, m,- 1. Wunsch, pl. 1,82,3. 2. npr. 

eines R$i 1,116,21; 10,40,7. 
vaiant (»/) Untertan lO, 16,2. 
vas I. 2 Â., 3 pl. inj. vasata: i. sich 


vàsu 


anziehen, sich kleiden in, sich hUllen 
in, oft in weiterem uhd bildlichem 
Sinn: an sich tragen, die Gestalt 
annehmen, sich kleiden als 1,25,13; 

124,3; 2,35,9; 3,55.14; 5.63.6; 

6,75, M ; eingehen in, sich verbin- 
den mit 9,96, 1 3 ; annehmen 10, 16,5 . 
2. ^anu-vas decken, schützen 3,32, 
1 1 ; 8, 70, 10. - Caus. umlegen, 
kleiden in (acc.), ûberziehen mit 
8, 1, 17. 

adhi- sich um- oder anlegen, sich 
schmücken mit 10,75,8. 

anu- zudecken, decken, schimien 
6,75,18; 8,4,8. 

II. 6 ticckd; 2 pl. pf. ûfa, aor. âvà!^: 
aufleuchten, aufgehen, von der 
Moi^enrôte 1,113,17; 124,1; 4,51, 
24; 10,55,4. - Caus. aufleuchten -, 
aufgehen lassen 6, 72, 2 ; 17,5; mit 
2 acc. etwas durch etwas erheilen 
ï,* 34, 3 (oder zu vas I?). 

apa- wegleuchten 7, 104,23. 

vi- ganz hell werden, erglanzen, auf- 
gehen, anbrechen 1,113,7.9.12.13; 
124,11; 5,37,1; 3.55.1; 7,18,21. 

III. / bleiben(bes. überNacht), nach- 
tigen, verweilen, weilen, wohnen 
10,40,2; 146,4. - Miteinem Mann 
zusammenleben 10,95,16. 

pra- reisen, verreisen 8,29,8. 
vasati f. Nest 1,25,4; 33,2; 124,12; 

10,127,4; fig. 10,97,5. 
vasantà m. Frühling. 
vasavyà {vàsu) n. Besitztum, Vorrat 
2,14,12. 

vàsi^tAa i. a) superl. zu vàsu 2,9, i. 
b) m. npr. des des 7. 
pl. dessen Geschlecht, auch ôfters 
fur den alten V. allein. Aïs geistiger 
Sohn der betden Gôtter Mitra- 
Varuna 7, 33, 1 1 . 2. superL zu û^a 
resp. vas III : der beste Kebsmann, 
- Liebhaber 10,95, ^7- 
vasintahi s. van. 

vàsu bonus (in den verschiedenen 
Bedeutungen) : i. gut, vortrefflich, 
gütig, freigebig, begütert, reich 



vasuivanà 


157 


vàhni 


10,95.4; 3.18,2; 1,158,1 (zugleich 3); 
2,14.12 ; 8,1,6; 2,1; 70,9. 2. subst. 
n. Gut, Reichtum, Schatz, Glück 
1,81,3; 125,2; 2,16,7; 7.98,6.7; 
8,1.31; 14. i; 9,72.8; 10,86,3; 
138,4. 3. tn. pi. Bez. der Gôtter 
und einer bestinunten Gôtterklasse 
1,163,2; 7,11,4; 10,79,7; 125,1. 
vasutvanâ n. Güte, F reigebigkeit 8,1,6. 
vasudéyan. das Schâtzespenden 2,3 5,7. 
vàsudhiti adj. Schâtze bei^end pder 
gewâhrend 3, 31, 17- 
vàsupati m. Schâtzeherr. 
vàsumat schâtzereich. 
vasuvid Schâtze findend, - ver- 
schaffend. 

vasûjtâ adv. im Verlangen nach etwas 
Gutem, — nach Gut i, 165, 1. 
vasüyü Gut —, Reichtum begehrend. 
vâsta iyas II) Aufgang, Anbruch 
4,25,2 (oder im Pp. missverstan- 
dener loc. von vâstii). 
vâstu f. I. Morgen 1,116,21; gen. 
morgens 5,32,11; véstorvastoh 
jeden Moi^en 10,40, 1. 2. Erheller 

8.71, 15 (vgl. 10,6,1). 
vàstra n. Kleid, Gewand, Tuch 8,1,17; 
1.134,4; 2,14,3. 

vastramdtki (mantK) Kleider raubend 

4.38,5- 

7 >asnà n. i. Kaufgeld, Bezahlung, mit 
car bezahlen 4, 24, 9. 2. Verkauf, 
Handel AV. 12,2,36. 
vasnaya den. Kaufgeld —, Lôsegeld 
fordern, brandschatzen 6,47,21. 
vàsnya verkhuflich, feil 10,34,3 (L.: 
Mietspferd). 

vâsman n. Gewand, Hülle 4,13,4. 
vàsyaifti {vdsyas + ifti, vgl. 1,109,1) 
das GlQcksuchen, das Seinheilver- 
suchen 1,25,4. 

vàsyas (comp. zu vdsu) i. besser, 
gütiger 5,31,2; 7,32,19; 8,1,6; 
adv. auf das beste 8,48,9 (oder 
voc. ,0 Rester*?). 2. reicher, glück- 
licher 8,48,6; 91,4. 3. subst. n. 
bessere Lage, Glück, Reichtum 


6,47,7; 10,45,9; mit if sein Glück 
versuchen i , 109, i. 
vah I, aor. conj. vakfati, vakfatalp, 
vakfan; imp. vak$i; inf. vôlhave, 
vâhe: I. fahren a) ziehen, fahren 
(Subj. die Rosse) 4 , 13 , 3 : 5,56,6; 

1,134,3; 35.5; 50,8; 3,53,4; 

7,18,23; 24,3.5; 8,74,14; 10,33,5; 
107, II.- p. praes. vâhat Wagen- 
pferd 1,69,10. b) fahren (intr., 
Subj. der Fahrende oder der Wagen) 
A. 5,58,1 ; 31,9; 10,40,1. c) einen 
anderen fahren, mitnehmen, kut- 
schieren 1,116,3.4.20; 3,53,9; 
5, 31, 8 ; 8, 1, 1 1 ; io, 33, i ; mit sàcâ 
a. d. 2. fahren, bringen, zuführen 
1,113,20; 124,12; 116,18.19; 7, 
78,1; 10,51,5; 40,4; 2,35,14; 

10.16.4.9. 3- bringen, einbringen, 

verschalfen 4,33,2. 4. tragen 5,46, i ; 
to support 2, 35,9. 5. darbringen, 

.auffahren* 2, 14, 8. 6. Â. heim- 

führen, heiraten 5, 37, 3. 

accha- herfahren 1,165,4. 
à- herfahren, herbringen 1,1,2; 
113,15; 134,1: 3.6,6.9; 43,4-6; 
53,1; 55. 18:6,40,3; 47,9; 7,11,5; 
78,4; 8,2,27; 102,2.16; 10,70,3.11; 
16,12; heranfahren 5,31,9; zuführen 
10,52,1. 

ud- herauf-, heraus (durch das Him- 
melstor) fahren 1,50,1. 
upa- zuführen, hinführen 10,76,10; 
herfahren zu 8, 14, 12. 
ni- herab-, zuführen, heimfuhren 
10,42,8; 1, 116, 1. 

pra- wegführen, fortnehmen 1,23,22. 
vdhiftha am besten fahrend, zug- 
krâftigst, raschest 1,134,3; 6,40,3; 
47,9; 10,70,3. 

vdhni {yak, vgl. 1,14,6; 9,9,6). 
1. Wagenlenker, Wagenfahrer, zu 
Wagen fahrend, ôfters von den zum 
Opfer fahrenden Gôttem 2, 38, i ; 

1.3.9. 2. Zugtier, Wagenpférd, 

Ross (= aiva Naigh. 1,14), des 
Agni 3,6,2. Soma als Ross 9,^, 17.- 
3. a) der Priester heisst vdkni 



vahyeiayà 


vStjagandhya 


ÎS8 


entweder aïs der havyavâh (vgl. 
3,43, i;TS. 2,2,10,5 ; 6, 3,6,1 und 
die Verbindung vàhnir asi kavya- 
v&kanak VS. 5,31; TS. 1,3,3. 0 
oder als Lenker der als Gespanne 
gedachtea Lieder (vgl. 10, 14,4), 
resp. 'weil er sich seibst an den 
Opferwagen spannt (5,46, i) 1,113, 
17 > 10, 1 38, 1 . b) Agni heisst vàhni 
entweder als havyavâh oder weil 
er die Gôtter zum Opfer fôhrt 
(1,12,3.10)3,31,2. 4. in 3,31,1 
nach Yâska = voihà, D, : der Hei- 
ratende, nach S. der sohniose Vater, 
der seine Tochter verheiratet. 
vahyeiayà (il) auf einem Palankin 
ruhend 7,55,8. 

vâ 2 P., wehen, herwehen 1,89,4. 
attu- hinterdreinblasen, anfachen 
4,7. 10; 7,3,2. 
â- herbeiwehen 10, 186, 1. 
nir- caus. (vâpaya) lôschen, abkühlen 
10,16, 13. 

pra- wehen, anwehen 10,125,8; 
zu wehen anfangen, losbrechen 5, 

83,4- 

vi- durchblàsen, umblâsen 1,28,6. 
vâ ind., nachgesetzt: 1. oder, aut, 
vel; den Gegensatz ausdrUckend 
10,40,3; respektive 7,42,2; 4,25,1. 
Mit unterdrOcktem Zwischenge- 
danken; oder lieber, oder vielleicht, 
oder wie du sonst willst 3,6,6. 
2. vâ - vâ entweder - oder, sei 
es -seies 10,40,14; 70,5 ; 1,116,2 ; 
3,6,8; 7,104,14. 3. utà vâ oder 
10,33,8; oder auch, und auch 
8,48, 15 (s. utà)‘, àdha - àdha vâ 
sei es - sei es 8, 1, 18. - s. yàdi. 
vâghàt m. fahrender Sânger, Skalde, 
Lobsfti^er Uberh. 1,88,6; 7,32^1; 
10,33,4; 62,7. 

vSe (pae) f. Rede, Sprache, Wort, 
Stimme 8, 100, 1 1 ; 7, 103,6; auch 
das personif. Wort, vgl. 10,125; 
8, 100, 10. 

vâja m. 1 .(= ^«/«wNaigh. 2,9 \=vega^ 
Lekx.) Sieg, Siegeskraft, ûber- 


legene Kraft und Schnelligkeit 

I, 145,1; 91,18; 8,19,18; 5,85,2; 

IR 39. 10; TS. 5 . 1 . 2 , 5 - 2. die 

FnichtdesSieges,Gewinn, Sieges- 
preis, Kriegsbeute und die daraus 
entnommene Dotation ftir die 
Priester und Sânger, daher im 
weiteren Sinn: jede Art von Ge- 
winn, Lohn, Ehrenpreis, Verdienst, 
jede gewünschte Gabe 5,4, i ; 
7.32,11; 9.96,8.16; 2,12,15; 
6,17,2.14; 1,5,3; 11,1,3; 3,30, 

II. 21; 4,4,14; 8,75,4; 96,20; 
1,116,19; 124.13: 167,1; 3.16,6; 
7,36,8; 26,5; 42,6; 95,6; 8,2,19.24; 
102,9; 7,93.6; 1,3; 10,142,6. Hier- 
her vielleicht auch 3, 27, 1. 1 1 . Mit 
sa» den Sieg (Siegespreis) , die 
Beute gewinnen 1,5,9; 3,25,2; 
4,17,8.9; 10,75,9; 7.32,14.20; 6, 
33 . 2 ; 1, 73, 5 ; den Lohn verdienen, 
- empfangen 6, 1 7, 1 5 ; 10,62, 1 1 ; mit 
M/',davontragen‘ 1,64,13; 10,147,4; 
mit â-âhp 8 , ï, 4 ; vâjân abhi dru 
um den Sieg —, um die Preise —, 
um die Wette laufen 10,75,2 (vgl. 
vâjatft dhâvTS. 1,7,8, 1; 2, 2,4,6; 

sr TBr. 3,7,6,14; Ap. Sr. 8, 
8, 2). 3. Kampf, Streit, Wett- 

streit, Wettkampf, Wettfahrt, zu- 
nâchst im loc. vâje, vâjefu ,wo 
es sich um den Sieg -, um die 
Siegespreise u. s. w. handelt' 1,4,8; 
81,1; 6,48,2; 8,70,8; 1,85,5 
(=; âjaû 1,51,3); auch vom Streit 
der rivalisierenden Opferparteien 
10,81,7 (^. yajüe). — vâjâya zum 
Siegespreis, zum (Wett)kampf, zum 
Sieg 9 . 3 . 3 - 4- Potenz AV. 4, 4, 8. 
5. Schwinge, Flûgel 5,84,2; 3,26,4 
(zum Anfachen); 27,1.1 1 (odér die.se 
drei zu 2, vgl. 7,1,3). 6. Name 

des jüngsten der drei Rbhus (s. S. 
zu 7,48,1) 4,33,3; nach S. auch 
7. 36,8. 

v&jagandhya (vgl. gâdhya) die Beute 
(den Lohn) wagenvoll bringend 
9,98,12. 



«59 


vâJaiiUvatt 

vâiadâvan Lohn-, Gewinnspender 
8,2,34. . 

v&japati m. Herr des Gewinnes u. s. w. 
vâjapastya die Beute (den Lohn) 
hausvoll bringend 9,98, 12. 
vSJapeéas sich in reichen Lohn ver- 
wandelnd, reichbelohnt 2,34,6 (vgi. 
10,42,7). 

vâjambharâ den Sieg (Siegespreis) 
davontr^end 10,80, i. 
vàjaya (den. von v&jd) i. intr. vâjayâ 
(nur p. praes.), oéttvâjdya{/^ 1 7, «6 ; 
6,75.7; 7.24.S; 32.H; 10,160,5) 
Sieg-, Siegespreis (Beute)—, reichen 
Gewinn ersstreben, kâmpfen, wett- 
kâmpfen, kampflustig sein, wett- 
eifem, ehrgeizig sein 4,25,8; 17,16; 
10,131,3; 160,5; 7.32,11; 6,75,7; 
7,24,5; 5,4,1; 31,1; 4.41.8; 8,100,3. 
2. tr. vâjàya anspomen, anfeuem, 
antreiben, ermutigen, aufmuntem, 
wecken 4.7.11; 2,19,7; «.4.9; 
8,74,1; 10,97,11; 2,38,10. 
vàjayü nach dem Siegespreis -, nach 
Gewinn (reichem Lohn) begierig 
8, 1, 19^, 2, 35, 1 ; konkurrierend um 
(loc.), begierig nach 9,63,19; 96,14. 
vâjaratna Bv. mit Inversion: dessen 
Lohn Kostbarkeiten sind, reich- 
belohnt 10,42,7. 

vâjasâ {san) Sieg gewinnend, erfolg- 
reich, reichen Lohn davontragend 
1,28,7; 6 , 53 . «O. 

vâjasâti f. das Gewinnen des Sieges, 
- Siegespreises, — reichen Lohnes ; 
Kampf, Wettstreit 5,46,7; 6,53,1; 
8,74,12; 102,3; 4,41, II. 
vâjin ipâjd) I. Si^eskraft besitzend, 
feurig, siegesgewohnt, siegreich, 
tapfer, kampflustig, streitbar; m. 
Streiter, Held 4,38,10; 1,163,12; 
7, 104,6; 9,96,9.15; 1,11,2; 23,19; 
4,8; 7,32,14.23; 36,7; 8,2,38; 
10,34,4:147,3. 2. subst. m. Streit- 
ross, Rennpferd, Ross 1,69,5; « «6,6; 
«63,5; 64,6; 5,56,7; 4.38.2.7; 
6,47,22; 3,.3 o.i8; 53.5.6.23; 4, 
15,1; 6 , 75 ,] 6 ; 7,95,3 (Oder i). 


vHryd 

3. gute Gabe , reichen Gewinn 
(Lohn) bringend 3,6,1; 6r, i (vgl. 
1,48,11.12). 
vàJMvat Stuten besitzend 10,75,8. 

An anderen Stellen wohl = vâjin. 
vâjinivasu wohl = vâjin. 
vâifâ m. I. (= vâk Naigh. i,ii) 
Rede, das gegebene Wort 4,24,9. 
2. Klang, Musik, resp. Musik- 
instrument 1,85, 10. 
vât^t f. (=vââ Naigh. i,ii) Gesang, 
Lobgesang, Schlachtgesang 1,7,1; 
7 . 3 «. 8 ; 3.30,10. 

vâta m. Wind, Sturm und die Gott- 
heit dieses. 

vâtajûta windschnell 4, 33, i. 
vâtatvis Bv. heftig wie der Wind 

5.57.4. 

v&iasvana wie der Wind rauschend 
8, 102,5. 

vâtâpi Bv. dessen Freund {àp() der 
Wind ist r, 187,8 (vgl. 9,31,3). 
vâmà (van) f. - 7 , i. erwünscht, lieb, 
gut, schdn, wertvoli, glUckbringend, 
6,53.2; 3 ,S 3 .«; 8,1,31; 10,69,1. 
2. subst. n. Gewinn, Gut, Reich- 
tum, Gluck 1,33,3; 2,38,10; 7,18,1; 
10,40, 10; 42,8. 

vàmâniti dessen FOhrung glUck- 
bringend ist 6, 47, 7. 
vàmabhâj das Glück jemandes (gen.) 

mitgeniessend 3, 55, 22. 
vâyatà (vayat) patr. des Pâëadyumna 
7 . 33 . 2 . 

vâyavyà in der Luit lebend 10,90,8. 
vàyü m. Wind, Windgottheit. 
v&r n. Wasser 1,116,22; 8,91,1; 
9. ««2,4. 

vira I. s vila i. m. Schweifliaar, 
Rosshaar, Haar i, 32, 12. 2. m. n. 
meton. für die aus Schafwolle gc- 
machte Somaseihe 8,2,2; 9,96,21. 
II. (vr II) = vàra Gegenstand des 
Wunsches, Gabe, Geschenk, Lohn 
S, «6,2. 

vàrand i. wild 8,66,8. 2. mit mygé 
wilder Elefant 10,40,4. 
virya (Vbadj. von vj) i. wUnschens- 



vâvâia 


l60 


vîthurà 


wert, begehrenswert, wertvoll, kost- 
bar, vorzügitch 1,35,8. 2. subst. 

n. (= vâruy vgl. MS. i p. 120, 13; 
Kâth. I p. 94, 10) Gegenstand des 
Wunsches, Gut, Schatz, Kleinod, 
Gabe,Geschenk 1,5,2; 81,9; 163,13; 
7,24,6; 42,4; 8,75,2; 1,113,15; 
9.3.4- 

vâvâta (van intens.) m. Liebling 
8, 4, 14; f. -â Lieblingsgemahlin, 
Geliebte 4, 4, 8. 

vàv&tf (wie eben) m. eifriger Ver- 
ehrer 8, 1,8. 

vài 4, im RV. nur / und intens. 
vàvai, p. praes. f. vâvaiatîlf 4,50,5 
(vgl. Vârtt. zu Pâç. 7,3,87); bei 
mehreren Fornien zweifelhaft, ob 
von vâi oder vai; schreien, brUllen, 
rauschen. 

vâiî f. Axt. 

vâird (vâ^), f. -a, brüllend, blôkend, 
schreiend 1,32,2; 10,75,4; f. subst. 
die brûllende Kuh 10, 119,4. 

vàsarà (vas II) morgendlich, früh 
oder mit Dutga zu Nir. 4, 7 = FrOh* 
lings- 8,48, 7. 

v&sas (vas I) n. Kleid, Gewand. 

vàsodà Kleider schenkend. 

vâstu (^as ni) n. GrundstUck, Wohn- 
statt, Wohnung, Stâtte ; vâstof pâti 
der Genius der Wohnstatt, des 
Hauses 7, 55, i. 

vâhas =: vâkana (M. zu VS. 26,8) das 
Gespann, Gefâhrt der Gôtter, bild- 
lich fiir das Loblied 3,30,20; 53,3. 

v&histha (vâh — vah) am meisten 
Zt^kraft besitzend 6,45,30; 8,5,18; 
26, 16. 

vâk^ s. vah. 

vi m., nom. sg. vék 9,72 , 5 ; 10,33,2 : 
Vogel 1,116,15; 124,12; 2,38,7; 
7,104,18; 10,43,4; 80,5; 127.4- 
Diè Vogelrosse der Aëvin 8,74,14; 
29.8. 

Z»/ Vbpr., in elliptischen S8tzen: durch 
(lassen durch, mit zwei acc.) 6, 30, 
5; auseinander(gehen), verschieden 
(sein)9,i 12,1 ; sc. hvayante 10,80,6; 


SC. tiftkante erstrecken sich, dehnen 
sich aus 10,86,20. 
vintiatl f. zwanzig. 
vigra (pif) gewaltig 1,4,4. Nach 
Naigh. 3, 15 = weise. 
vigriva (grivS) mit gebrochenem 
Genick 7, 104, 24. 

vighfta = vihfta getrennt 3, 54,6. 
vie 7 unterscheiden, priifen 3,57,1. 
Pra- pràvikta (s. praveka) erwâhlt, 
bevorzugt 6,50,5 (vgl. 8,7,2.14); 

.7.85,3- 

vtcaisatfd ausblickend, weitschauend, 
umsichtig 1,50,8; 2,23,6; 1,101,7. 
vkartam hervorragénd, ausgezeich- 
net, distinguiert 4, 36, 5 (in Str. 6 
wird der Begriff weiter ausgeiuhrt); 
.1;3.S.9;64, 12; 5,63,3. 
vicârin (car) sich ausbreitend, sich 
weit erstreckend 5,84,2. 
vicetas durch Verstand ausgezeichnet 
.10,79.4:4. 7.3- 

vij 6 À. erschrecken, fliehen vor 
(abl.) 10,51,6. 

abhi- etwa : zittern, wackeln 1 , 1 62, 1 5 . 
sam-caus. (aor. vîvijalp) beunruhigen, 
aufregen 8, 79, 8. 

vif pl. etwa: die Fehlwürfe, oder 
die Chancen des Gegners im Spiel 
1,92,10; 2,12,5. 

vijâvan (Jan + vî) sich fortpflanzeiid 
3.6,11. 

vitantasâyya (vi-taffis intens.) was 
man sich streitig macht, worum 
man sich drangt, vielumworben 
6, 18,6; 45, 13; 8,6,22; 68, II. 
vitaràm (comp. von vC) adv. weiter, 
recht weit 1,124,5; 2,33,2; 8,100,12. 
vitâstà f. Name eines Plusses, der 
in Kaschmir entspringt (Kfté. zu Pân. 
1,4,31). Hydaspes, jetzt Jehlam 
oder Bihet. . 

vitvàkfa^a energisch 5,34,6. 
vittd (p. pr. von v.td l) n. Besitz 
io,34.r3- 

vithurà (= spaterem vidhura) ver- 
lassen, einsam 8,96,2 (vgl, 1,33,4); 
s. Ved. St. 3,66. 



vidàtha 


vid l6l 


vid I. 6 U. vindd; aor. dvidam, viddt, 
2 pl. conj. vidâtha, imp. vidd 
10 , Il 3, lo, I sg. A. avitsi; pf. 
vivéda, vivitse, vividre, p. vivid- 
van; inf. -vide: i. fînden, auffin- 
den, entdecken, ausfindig machen, 
herausfinden, gewinnen, erlangen 
1,23,14; 3.31,6; 10,108,1 1; 8,96,17; 
5,40,6; 6,47,5; 72,1; 10,43,4.8; 

1,32,4; 10 , 54 , 2 ; 3,32,4; 5,32,5; 

7, 18, ï8; 5,83,10; 10,79,3; 86,18; 
113,10; 138,8; 8,91,1; 10,34,3; 
8,48,3; 2, 15,9; 3,31, 15; 7,32,21; 
3,55,20; dahinter kommen, im 
Geiste finden 10,82,7 (S. zu II); 
gewinnen (die Zuneigung) 10, 10, 1 3 ; 
befallen 10,146,1 ; 7,89,4. 2. pass. 

und A. befunden werden, sich er- 
weisen 6, 27, i. 2; 10,64,2 (vgl. 
10,34,3); sich finden, vorkommen 

1.39,4. 

anu- auffinden, wiederfinden, wieder- 
bekommen 2,12,11; 3,9,4; 5,40,9; 
8,96,16; 5,11.6; 10,109,5. 
â- auffinden, ausfindig machen 10, 
97,7; erlangen, erwerben 10,113,3. 
nir- ausfindig machen 10,129,4. 
pra- Gelegenheit finden, ankommen 
10,86,2; ausfindig machen 3,57,1. 
- Intens. (vevzd) erfahren 7,24,6. 
II. 2 P., selten A., conj. védat, pf. 
praes. véda, p. vidvds s. auch bes.: 
I . kennen, wissen (etwas, von etwas), 
Kunde haben, erkennen, begreifen, 
kennen lernen, erfahren, mit acc. 
Oder gen. 3,55,10; 2,14,10; 8,75,16; 
10,10,6; 1,25,7; 10,4,4; 54,4; 
1,165,15; 6,27,3; 10,40,11; 1,4,3; 
sich verstehen auf 4,23,3; Zeuge 
sein 10, 108, lob; bezeugen kônnen, 
mit gen. der Sache 3,55,18; mit 
gen. der Pers. und Sache: etwas 
von jemandem wissen, jemandem 
etwas bezeugen 1 , 23, 24 ; 11,6; 
105,1 ; 10,10,5 ; mit 2 acc. jemanden 
kennen als 10, 108,4; vid nicht 
kennen, nichts wissen wollen von 
10, 108, loa. 2. beachten, gewahr 


werden; merken, gedenken8,96,io. 
12 ; 48, 8 ; 2, 35, 2. — p. vidàna be- 
kannt, bekannt als 1,165,9.10. 
anu- einzeln kennen 7, 33, 7. 
pra- pravidvan vorauswissend (mit 
gen.), mit Vorbedacht, mit Vor- 
wissen 7,33. 12; 1,147,5- 
sam- A. eintràchtig sein mit (inst., 
vgl. satft-jna) p. satftvidând vereint, 
eintràchtig, einig 6,75,4; 8,48,13; 
.10,97,14; 3.54,6. 
viddtha (vid) n. Dunkles Wort. Nach 
den Komm. = vedana, vijflàna 
(Devarâja), abhipràyaviée^àk (zu 
TS. 4, 7, 1 5, 3), yajüaveditrtva (zu 
VS. 23,57); = Naigh. 3, 17. 
Vielleicht : 1 . Erkenntnis, Weisheit ; 
weise Lehre (Worte), 3,38,5; 10,85, 
26.27; 4,38,4; AV. 5,20,12. Insb. 
2. die hôhere Erkenntnis und 
Weisheit der Dichter und Priester, 
die Kenritnis der gôttlichen und 
sakralen Geheimnisse, die geistliche 
Wissenschaft,Priesterlehrei , 164,2 1 ; 
2, 12,15; 14,12 (vgl. AV. 6,69,2); 
ÜIV. 3,27,7 (vgl. 3,62, 10); AV. 
7,73,4; 17.15; VS. 23,57; trm 
viddthâ die trayi vidyà 8,39,9 
(vgl. 6, 5 1 , 2 ; 7, 66, 10). 3. viddthe, 
viddthe^zi in (an) Weisheit, — All- 
wissenheit, resp. in der hôheren 
Erkenntnis, in der heiligen Wis.sen- 
schaft 5.63,2; 1,31,6; 151.1; 

7.21.2 (oder 4); 1,64,1.6; 167,6 

(oder 4). 2,1,16, 3.4,5. 26,6, 
4,6,2; 10,91,9; 122,8. 4. die 

heilige Kunde oder Wissenschaft 
in praxi, der Gottesdienst, das 
Opfer 1,89,7; 85,1; 166,2; 143,7; 
162,1; 5.29.13; 4,21,4; 7.73,2; 
10,96,1; 3,1,1; 39.1-2; 54,11; 6, 
24,2; 52,17; 7,18,13 (nach S. 
hier = yuddha, vgl. s. Bem. zu 

8.13.3 und die Stelle 7.93.5); 

9.32,1; 3.55,7(oder3); 56,5 (desgl.); 
7,57,2. 5. konkret: die Weisen, 

Rat der Weisen, geistliche Autori- 
tât 2,27,12 ; 7,84,3 (vgl. 10,100,6); 

11 



tùlatfyi 


162 


du. von Gôttern und Priestern 
8,39.1 (vgl. 9. 86,42). 
vidathyh sakral 1,167,3 ; in geistlichen 
Dingen bewandert 7, 36, 8. 
vidyût f. Blitz. 

vidvalà sich verstehend auf 

(acc.) 10,159,1. 

vidvàs p. pf. von vid: wissend (mit 
gen. 10,160,2), kundig, einsichtig, 
verstàndigjVoraussehend ( 1 0,95 , 1 1 ), 
weise. Comp. vidû^t^ra. 
vidvé^ai^a verfeindend 8, 1,2 

(oder Verfeindung, Feindschaft, 
vgl. Çgvidh. 1, 2,5). 
vidh I 6 vindhâ A., erschôpfen, das 
Ende finden von (acc.) 1,7,7; 
schôpft werden 8,51,3; sich er- 
schôpfen in, aufhoreii mit 8,9,6. 
Nach Nir. 6, 18 = vindâmi sam- 
âptim, 

II. 6 vidhà, meist P. i. huidîgen, 
aufwarten, ehren, verehren a) ohne 

Obj. 1,73.1; 2,35.7; 8,2,36; 10, 
40,8; im weiteren Sinn 1,167,5. 
b) mit dat. (und inst. der Sache) 
2,35,12; 4,S0»6; 8,48,12; 10,83,1; 
1 2 1 , 1 . 2. einem (dat.) etwas (acc.) 

verehren, weihen 8,23,21; 61,9. 
3. einer Sache (acc.) huldigen mit 
(inst.) 8,96, 8 (S. bereiten). 

III. vidh s. vyadh, 

vidhartf (dhr), -tàri nach Form und 
Bedeutung dunkel 8, 70, 2. 
vidhàvà f. Witwe. 
vidhàtf (yi-dhâ) m. Organisator, 
Lenker, Regent 10,82,2.3; 167,3. 
vidhana i. m. Regulierer, Bestimmer 
10,138,6. 2. n. Auftrag, Arbeit, 

Weric 4, 51,6. 
vidhü m. Mond 10,55,5. 
vinatftgfsà (Pp. vinam 'grsd) m. Arm 
(Naigh. 2,4; nach S. Lobsanger) 
. 9 , 72 , 3 - 

vip (s. 3 pl. pf. vivipre {k^epai^e 

S. 2u 3,32,4; starat^akarmà zu 
7,21,2): 1. vipànâ freudig erregt 
8,6,29. 2. A. etwa: zureden, Mut 

erregen (mit gen.) 3, 32,4 (S. praù 


vihkû 


ray an). 3. vipàyanti vielleicht: 
erschüttem 7,21,2. 
pra- caus. (aor. avîvipai) i. erbeben 
machen, erschüttem 3,26,4. 2. em- 
portreiben (Wellen), auf die Zunge 
legen (Worte) 9, 96, 7. 
vip f. Zunge 9, 3, 2 ; Rede 8, 1,4. 
vipak^as auseinanderstrebend (= vi- 
vratd) 1,6,2. 

vipanyû (vi-pan) lobend, preisend 

9,3,3. 

vipaàcit (acc. pl. von vip-\-V^z. cit) 
redekundig, weise. 
vipâÉ f. Name eines Plusses im Pen- 
dschab, jetzt Béas 3,33, i. 
vipra redekundig, heredt{mati 7,66,8), 
bes. der dichterischen und geist- 
lichen Rede kundig, spruchkundig, 
gelehrt, weise, Xoywç, Skalde 8,61,9; 
3,26,2; 10,97,6. 

vlpravacas dessen Worte bercdt sind 

8, 61 , 8. 

vipravtra beredte (weise) Mânner 
habend, - machend 10, 104, i ; 47, 
4.5; 9 , 44 ,S; 10,188,2. 
vibhaktf {vi-bhaj) m. Ansteiler, Ver- 
teiler 7,18,24; 4,17,11; 5.46,6; 

10,147,5. 

vibhafljanü (yi-bhahj) zerbrechend, 
zerschmettemd 4, 17, 13. 
vibhâ f. Licht 10,55,4. 
vibhànu strahlend 8,102,2. 
vibhâvan {vi-bhâ) aufleuchtend, er- 
strahlend; Erheller mit gen. 10,6,1 
(vgl. 8,71,15); 1,69,9. 
vibhindû {vi-bhid) i . zerspaltend, zer- 
schneidend i,i 16,20. 2. npr. eines 

Kônigs 8,2,41. 

vibhtdaka [^^iXçxvibhitakd) m. Name 
eines Baumes, dessen Beeren oder 
Nüsse als Würfcl gebraucht wer- 
den, meton. für die Würfel selbst 
10, 34,1; 7,86,6. 

vibhï^a^a {vi-bhî caus.) furchtbar, 
Schrecken verbreitend 5,34,6. 
vibhû (vi-bhû) i . überall erscheinend, 
allgegenwartig (= sarvagata Kâé. 
zu P. 3,2,180) 1,31,2; 5,4,2; 2, 



vibhumàt 


vivàsvafi 


163 


24, 1 1 . 2 . ausgedehnt, unumschrânkt 
1,165,10. 3.genügend,ausreichend, 
hinreichend, reichlich, viel 1,9,5 ; 
3,6,9; VS. 20,23. s. vibhü. 

vibhumàt etwa; sich ausbreitend 8, 
96, 16. 

vibhü (s. vibhû\ acc. sg. vibhvàm: 
I. überall erscheinend, allgegen- 
wàrtig, weitreichend, allmàchtig 
4,7,1 (vgl. 1,31,2); 10,40,1; 8,96,11; 
10,138,5; 1,166,1 i;sichausbreitend, 
sich verbreitend 3,31,16; sich breit 
machend, ausfüllend (mit loc. oder 
gen.) 3,31,13. 2. reichlich, zahl- 

reich 6, 34, i . 

vibhûti I. weitreichend, mâchtig 
6, 17,4. 2. ausreichend, genügend, 
reichlich 6,21,1 ; 1,8,9 (subst. nach 
S. aiévaryaviée^ali), 

vibhuvasu (Pp. vibhü^vasu) reich- 
liches Gut habend, -- bringend 
9 . 72 , 7 * 

vtbhftvan etwa: die Flügel ausbrei- 
tend, fliegend 9,96, 19. 

vibhvata^fà von Vibhvan, d. i. dem 
Gôtterkünstler gebildet, meister- 
haft, idéal 5,58,4. 

vibhvan i. = vibhü allgegenwartig, 
überallhindringendiji 13,1. 2.Name 
des mittleren der drei Çbhus 4,33,3 
(s. s. zu 4.33.5); 5.46,4; spec. 
der Künstler des Varuna 4,33,9. 

vimadà m. npr. eines l^§i 1,116,1. 

vimadhya Mitte 4, 5 1 , 3 ; 10, 1 79, 2 
(nach S. hier: nicht ganz die Mitte); 
Tâçd. 21, 15, 3. 

vimanas weitdenkend 10,82,2 (Nir. 
vibhûtamanas), 

vimanyu frei von Groll oder Gram 

.1,25,4. 

vimana i. adj. f. -i, entweder von 
vi-mài ganz ausmessend, an die 
Grenze von - reichend ; oder von 
vi-\-mâna: das Mass von (gen.) 
überschreitend, nicht gebunden an 
das Mass von, erhaben über Raum 
[yàjasaJj) oder Zeit (dhnâm\ schran- 
kenlos 3.26,7; 10,95,17; 121,5; 


9,86,45; AV. 10,8,3,40; 9,3,15; 
VS. 17,59; vgl. MBh. 1,3,57 und 
Nîl. dazu. 2. subst. n. a) Uner- 
messlichkeit 10, 123, i. b) {vi-mâ) 
Mass, Massstab 3,3,4. 
vimüc das Losspannen, Befreiung 
von (gen.) 5,46, i. 

vimôcana n. Ausspannung, Einkehr 
3, 53» 5*6. 20; 30,12. 
viyuti f. Trennung, das Aufhôren (S.) 
oder: das Freilassen, Erguss (vgl. 
9,108,9), vom Melken 4,7,7. 
virapéà Uberfülle, Überfluss 4, 50, 3. 
virapàm übergross (= mahat Naigh. 
3, 3), überstark, überreich an (inst.) 
10,75,9; 113,6; 1,64,10; AV. 
5,29,13; RV. 4»I7»20; 20,2; 3,36,4; 
6,40,2; 10,115,3. 

viraj I . gebietend, herrschend, f. Herr- 
scherin 9,96,18 ; 10,159,3. 2. f. ein 

weibliches Schôpfungsprinzip 10, 
90,5. 

virâ^àh (Pp. ebenso) st. St. 
wohl aus VÎT à + sah : mânnerbe- 
zwingend, oder für virâf^ah: die 
Machtigen bezwingend 1,35,6; S. 
virân gantrn sahate, 
virükmat strahlend 10,138,4. 
virüpa i. verschiedenfarbig, von ver- 
schiedenerGestalt, verschiedenartig 
i»73»7; ii 3 » 3 ; 7 »io 3 » 6 . 2. ver- 

wandelt, in veranderter Gestalt 
10,95,16. 3. Beiw. der Ahgiras 

(= bahurüpa Nir. 1 1, 17; ob s. v. a. 
verwandlungsfâhig?) 3,53,7; 10,62, 
5 f. 4. npr. eines Dichters aus dem 
Geschlecht der Angiras 8,75,6. 
vivdk^aifa {yi-vak$), nur im 8. Maçc}*' 
stark 8, 1,25. 

vivàsvat i. adj. aufleuchtend 3,30,13. 
2. m. der Opferer (s. Mâdhava bei 
Devar. 187,14) 9,66,8; 10,75,1; 
1,58,1; 8,39,3. 

vivasvat m. Name des Sonnengottes 
(Mâdhava a. a. O.) lo, 17, i. 
vivâsvan n. Strahl der aufgehenden 
Sonne, Morgenstrahl 8, 102, 22 ; 

1.187,7- 



viivàtaieakfui 


tfivàc 164 


vivâc hin und her redend, sich strei- 
tendô, 31,1. 

vivâcana, f. 4 das entscheidende 
Wort habend 10,159,2. 

vivàsati, s. van desid. 

vivek^i s. vi$, 

vivrata {vg\, g, îî 2 ,i) i. auseinander- 
strebend, discors, unbândig, von 
den Haris 1,63,2. 2. dessen Nor- 

men oder Aufgaben verschieden 
sind 10,55,3. 

vU 6 , aor. 3 pl. A. avik^ata, pf. 
opt. viviéyàh^ praet. àviveàilp : 
hineingehen. 

à- a) sich begeben in (loc. acc.), 
sich niederlassen, eingehen in, 
fahren in, eindringen, Besitz er- 
greifen von 9,96,20.21.22; 8,48, 
12.15; 4,50,10; 10,16,6; 1,5,7; 
10,81,1; 80,2; 3,3^,S; 10,10,3. 
b) annehmen 7, 55, i; 8, 15, 13; 
9,25,4. c) erfüllen, durchdringen 
10,125,6; 3,32,10. d) kommen 
in(auf) 4,23,9. “ Caus, i. Eingang 
schaffen, zu Gehor bringen bei (acc.) 
1,176,2. 2. eine Form annehmen 

TS. 3, 5 , 1,1; RV. 10,125,3. 
upa- sich setzen zu, aufwarten, ver- 
ehren 8,96,6. 

ni- A. I. sich heim-, zur Ruhe be- 
geben 10,127,4; sich legen 10,34,14. 
2. hineinschliipfen, untertauchen, 
sich verstecken 10,51,4. - Caus. 
zur Ruhe bringen 1,35,2. 
pari- umringen, belagern 1,116,20. 
pra- betreten, eindringen 10, 16, 10; 
eingehen in, sich verstecken 7,49,4 ; 
10,51,1. 

sam- a) sich niedersetzen 10,18,7 
(oder c). b) treten in, teilhaftig 
werden 10,55,2. c) = sam-gam: 
sich vereinigen mit, sich versehen 
mit (inst.) 10, 56, i ; vielleicht auch 
10,18,7. 

viÈ f. I. Wohnung, Haus, Faniilie; 
Geschlecht, Dorf, Gemeinde (vgl. 

Ap. 3 r. 12,15,2) RV. 4.4.3; 7.1; 
7,42,4; 8,74,1; 10,43,6; 79,1.2; 


pl. die Hauser 10,40,6. 2. pL 

Menschengeschlechter (mit oder 
ohne mânustlp)^ Menschenkinder, 
Leute 10.80,6; 83,2; 3,6,3; 1,35,5; 
134,6; 7,33,10; 104,18 (oder i). 
3. Üntertanen, Volk 1,25,1 ; 4,50,8; 
7,33,6. 4. Mannen, Scharen 1,69,5; 
4,24,4; 5, 56, 1 ; die Gôtterscharen 
(nach S.) 1,69,6; devânâm 1,50,5; 
8,75,8; âdevih 8, 96, 1 5 . 
viéikhâ {Hkhâ) mit aufgelôsten Haaren 
6 . 75 , 17 * 

viipâti m. Hausherr. 
viépâlà f. Name einer Rennstute 
1,116,15. 

vUyà zum Haus (Familie, Dorf) ge- 
hôrig 10,91,2; SyifAoato;: viéya vrâh 
al SvjjjLOGiat 77atS(ç>cai, die Hetaren 
1, 126,5. 

viéva I. a) ail, jeder 7,18,4; 2,38,5.8; 
jeglich 8,1,19. b)ganz, vollstàndig 
{^sarva) 5 , 34 , 7 ; 3 , 31 , 5 ; i, 73 , 5 ; 
128,6a (wie deutsch: ein ganzer 
Mann). 2. n. das Ail, die ganze 
Welt, Weltall, Welt 1,25,20; 2,12,9; 
1,50,1.5; 2,38,2; 10,121,7; 5,83,9. 
visvaka m. npr. eines R§i 1,116,23; 
8 , 86 , 1 . 

viévâkarman Bv. (dessen Werk das 
AU ist) Name des Weltschôpfers 
10,81 und 82. 

viévdkysti (vgl. vUvàcarsa^i) populâr, 
allbeliebt, allbekannt 4,38,2; 1, 
169,2. 

viàvâgürta von allen gelobt, -- ge- 
rühmt 8, 1,22; 70,3. 
viévâcaksas allsehend 10,81,2. 
viévdcarsaffi populâr, aller Leute 
Liebling, unter allen Leuten seiend, 
allbekannt 1,64,14; 10, 83,4 
manusyâ yasya vaée variante S. 
zu AV. 4.32,4); 10,93,10. 
viivdjanya für aile Personen bestimmt, 
allen gemeinsam 6,47,25. 
viévajit aile besiegend, 
viévajü aile anspornend 4, 33,8. 
viàvdtaàcak^us nach allen Seiten 
Augen habend 10,81,3. 




viSvàtas 


165 w> 


viivàtas abl. zu viéva^ auch pluralisch : 
vUvàtah - jànebhyak i, 7, 10. Als 
adv.: von allen Seiten 1,125,4; 
89,1; 116,20; nach allen Seiten, 
allseitig, ringsum ; vollstàndig, gànz- 
lich, ganz 10,79,5; 1,33,9*. 6,75,14; 
7, 104,6; 8,48,15; 10,90,1; 1,1,4. 
viévâtaspàd überall Füsse habend 
10,81,3. 

viévâtobâhu auf allen Seiten Arme 
habend 10,81,3. 

viévàtomukha nach allen Seiten ein 
Gesicht habend 10,81,3. 
viévàdaràata allsichtbar 1,25,18. 
viévadanim ind. allezeit. 
viàvàdeva l. ^V^viéve devâh: allé 
Gôtter resp. die Allgôtter (ci ne 
best.Gôttergruppe) 10, 125,1. 2. adj. 
(= viàve devà asya Kâs. zu Pâij. 
6, 2, 106 ; viéve devà yasya vaàe 
bhavanti S. zu RV. 5,82,7) allen 
Gôttern gehorend, dem aile Gotter 
folgen 4, 50, 6. 

viàvddhàyas (vgl. viàvasya dhâyase 
5,7,6) allstârkcnd, allsàtligciid, all- 
befriedigend, allgenügend 10,83,6; 
2,ï7,5; 1.73,3; 3.55,21; 2,17,5; 
S,5,i5. 

viÉvâdhena = viàvddhàyas alllabend 
4,19,2.6. 

viàvdpsnya allgestaltig, mannigfach, 
jeglich 7,42,6. 

viàvdbhesaja, f. 4 aile Arzeneicn 
habend, allheilend 1,23,20 (vgl. 
Pâda b). 

viàvdmanas allen Verstand besitzend, 
allgescheit 10,55,8. 
viàvammvà (Pp. viàvam4nvd, vgl. 
3,4,5 mit 10,110,5) allumfassend, 
ailes in seiner Gevvalt habend, all- 
vermôgend 10,1 10,5; 1,76,2; 3,38,8; 
9,81,5; 10,67,11; 7,28,1; 1,61,4. 
viàvàrùpa i. allfarbig, bunt, allge- 
staltig, mannigfaltig, allerlei 1,35,4*, 
10,70,2; 2,33,10; 5,83,5; 8,100,11. 
2. über aile Formen verRigend, aile 
Gestalten bildend 3,55,19; 10,10,5. 


3. f. -i, Name der Kuh des Brhaspati 
(Naigh, 1,15) 4,33,8. 

viàvàvâra aile Wünsche gewâhrend 

1, Il 3, 19. - f. -à in 5,28,1 nach 
Anukr. npr. einer Dichterin. 

viévdvedas Bv. aile Reichtümer oder 
Erkenntnisse besitzend i ,89,6 (s. S.); 
3,26,4; 4,4,13- 

viàvdàantbhü allerfreuend, allbeglük- 
kend 1,23,20; 10,81,7. 

viàvdàardhas mit seiner ganzen Heer- 
schar versehen, kriegsgerûstet 5, 
34,8. 

viàvààcandra (Pp. viàvà^ candrd) all- 
schimmernd, allblinkend 1,165,8; 
3,31,16. 

viàvdha und viàvdhâ ind. jederzeit, 
immer. 

viàvad {ad) ailes fressend 10,16,6. 

viàvâmitra m. npr. eines R§i, pl. sein 
Gcschlecht 3, 18,4; 53, 13. 

viàvàmitrajaïuadagnî du. Dv. Vié- 
vâmitra und Jamadagni 10,167,4. 

viàvayu {ayti) 1. das ganze (voile) 
Lcben erreichend, langlebig, lang 
(ewig) lebend; lebenslânglich, im- 
merwahrend, bestandig, ewig, für 
immer (ofters als adv. zu iiber- 
setzen) 1,73,4; 67,6.9; 8,2,4; 
3, 3 1, 1 8 ; 6, 1 7, 9. 2. subst. n. das 

ganze Leben, die ganze Lebens- 
dauer6, 20, 5. 

viàvàhà (Pp. ebenso, wohl aus viàvà 
dhà zusammengesetzt) jederzeit, 
aile Tage (S. sarvesv ahabsu) 
1,25,12. 

vîàvaüjasà\\eKr]xîtQhts\i7.cnà. 10,55,8. 

vis 3 f 2 sg. viveksi; praet. avivesUi ; 
inf. -vise: i. erfïillen, durchdringen 
{vyàptau Dhàtup.) 3,32,14. 2. a) er- 
füllen = conficere, vollbringen, aus- 
führen, leisten 4,19,10; 8,96,12; 
10, 147, I. b) wirken, tàtig sein 

2, 35, 13 ; 3,60, 3. c) etwas wieder 
gutmachen : rdpas den Schaden re- 
parieren 1,69,8; die Scharte aus- 
wetzen 6, 31, 3. d) fertig werden 
mit, abtun, den Garaus machen 



'>it 166 


4. 22, S : 7. 19. 5 ; 21, 4(?). - vistàm 
astu ,es soll ' tabula rasa sein' 
3,30,6 (oder 2a). e) bewaltigen, 
zwingen s. v. a. verzehren, vertilgen: 
von Agni 7,3,4. ~ intens. vevif: 

a) erfîillen, verrichten 10, 109, 5. 

b) aufraumen, verzehren, vertilgen 
10.91. 7J 3.2,10 (vgl. 10,142,4). 
-vévUài^a in passivem Sinn: fertig, 
done, verloren 7, i8, 15. 

pari- bedienen, servieren 10,62,10. 
sam- intens. zusammenbringen, auf- 
bringen 8,75, ii. 

vU f. Werk, Aufgabe, Pflicht 10,109,5 ; 

8,19,11- 

vUàf^in Horn (vUât^d) tragend 7,18,7, 
nach R. : Name oder Beiname eines 
Volkes, nach 

als Zeichen des dîksita. Die Stelle 
ist dunkel. 

vi^âsahi (^fi-sah intens.) siegreich 
10,159,1. 

vi^itastuka, f. -4 {vi-so und stükà) 
deren Zôpfe aufgelôst (aufgegangen) 
sind, mit fliegendem Haar 1,167,5. 
vi$una I. verschiedenartig 3,54,8. 

2. wechselnd, verânderlich 8,29,1. 

3. verândert, gegenteilig (das Ge- 

genteil), abhold, feindlich 5,12,5; 
4,6,6; 5,34,6; 7,21,5- 4- subst. ge- 

fâhrliche, schwierige Lage 8,96, 14. 

vwii^àk adv. auseinandcr, nach allen 
Seiten 1,33,4- 

vUurûpa ungleichartig 10,10,2. 
vi^üvft vielleicht: i. in entgegen- 
gesetzter Richtung laufend, oder: 
kreisend, umwendend AV. 10,2,11; 
RV. 2,40,3. 2. ins Gegenteil keh- 

rend (mit gen.) 10,43,3. 
vista s. vié und vis. 
vistàpa n. Flâche, Stelle 8,91,5. 
visfita s. vest* 

visV'^pu m. npr. des Sohnes des 
Viâvaka i, 1 16, 23 ; 8, 86, 3. 
vistfu m. Name eines Gottes. 
visvac (visu, Pâli visuni) f. visuel: 
divergierend ; auseinander -, nach 
allen Richtungen laufend, au.s- 


vt 


einander, von dannen 8, 14, 15; 
io,79,'7;6,30,S; 10,90,4; 2,33,2; 
getrennt, gesondert 3,55,15; auf 
beiden Seiten (oder feindlich gegen- 
über) stehend 7, 1 8,6. - adv. visvak 
nach allen Seiten 4,4,2. 
visadràa verschieden 1,113,6. 
visargà (vùsrj) m. das Entleeren 
(und zugleich : das Nachlassen, Auf- 
hôren) 7, 103,9. 

visàrjana n. = vlsrsU lO, 129,6, 
visfstudhena (dhénà, vgl. 1,101,10; 
3» I » 9) wofür oder wobei die Lippen 
geôffnet sind, die Lippen lôsend 
7.24,2. 

visrsti (^i-sgj) f. die mannigfaltige 
Schôpfung, Einzelschôpfung, die 
mannigfaltige Natur 10,129,6. 
vihavâ (vi-Ave) m. Streit, Konkurrenz 
mit (inst.) 3, 8, 10. 

vikâyas (hâ I -f vt) sich ausdehnend, 
weitreichend, màchtig, kraftvoll, 
gewaltig, wirksam (= mahat Naigh. 
3,3) 1,123,1; 10,82,2; 1,128,6; 
3,36,2; 4,11.4; 8,48,11; 9,75.5- 
vihütmat von verschiedenen Seiten 
opfernd (hu) oder anrufend (hve\ 
konkurrierend i , 1 34, 6. 
vt 2 P., imp. 2 sg, vîhi und vihi, 
3 pl. vyântu, inj. 2 und 3 sg. v^fjL 
(impf. resp. aor.), p. pr. vîtd: hinter- 
her sein 1. treiben, lenken (s. Pâç. 
2,4,56) RV. 1,35,9; geleiten, führen 
zu 6,4,8; 12,6. 2. a) gern tun 

(übernehmen), besorgen, aus- 
richten, mit acc. der Sache 2,5,3; 
1,76,4; 4.7,8; 9,6. b) mit dat. 
der Sache : sorgen für 4,7,7; 10,8,5. 
3. wünschen, heischen, begehren, 
fordern, bitten um a) mit acc. der 
Sache 7.27,5; 5.34,4; 10,8,7; 
4.3,13; 7,19,6; 4,1,5; und dat. 
(für einen) 3,8,7; gônnen 10, 11,8. 
b) mit inf. 5,30,4; 8,4,17; 72,5; 
1,74,4; 141,6 (vgl. 1,72,9). c) zu 
sein wünschen, gern sein 6,2,10; 
4.9,5- d) angehen um, mit 2 acc. 
5, 23, 3; 6, 2, 1 1, e) jemandeii an- 



vUi 


167 


vîryh 


gehen utn (loc.), etwas auswirken 
bei 6,50,2. 4. ein Verlangen tragen 
nach, gem kommen zu (auf), gern 
gehen zu, aufsuchen; gern haben, 
Gefallen finden an, sich freuen auf 
(an, über). Appétit haben auf, sich 
schmecken lassen 1,186,5; 5 *4^)8; 
10,21,2; 2,24,15; 5,14,5; 1,77,4; 
7.15.6; 17.3: 1.77.2: 6,15,14; 
3. 53. j 4.9.5*'! 7.68,1; 4.4^. 
6,60,15: 1,151,7; 10,61,4; 7.57.6; 
3,28,3; 41,3; mit gen. 1,93,7; 
153,4; VS. 10,29. 5- nachstellen, 
verfolgen, anfallen 1,105,7; 9.7i.i; 
10,28,9. 6. (den Mannern) nach- 
stellen, dreist sein 4, 5, 5. - Vgl. 
padavî. — Intens. vevîyate to vibrate, 
ângstlich flattern, unruhig sein 
10 , 33 , 2 . 

apa- ablassen, nachlassen 10,43,2; 
5,61,18. 

à- zufiihren 10, 107, 5. 

upa- aufsuchen 10, 16, 5 ; besorgen 
5, 11,4; 8, 11,4. 

ni- intens.z'«/^<f,losstürzenauf 3,55,9; 
einsprcngen auf (die Feinde) 4,38,6. 

pra- I. hervorbrechen, lo.sgehen 7, 
43, 1 ; losstûrzen auf, sich stUrzen 
in 1 0,4, 5 . 2 . bespringen, befruchten 
3.29.3- 

vUi f. Hôlle 10,10,6. 

vt4 10 , p. pr. vilitâ: P. festniachen 
3.53.19! -À- haltbar —, fest sein, 
haiten 6,47,26.30; 3.53,19- 

vilü 1. fest, hart, dauerhaft, haltbar 
10,45,6; 3,53, 17.19; mit «%rfest- 
halten, sich fest vornehmen 8,77,9. 
2. n. lester Verschluss, Gefôngnis 

3.31.5- 

vîlupàtman Karm. der starke, aus- 
dauemde Flug (oder der feste 
Flügel?) 1,116,2. 

vîlupavi feste Eisenreifen habend 
5,58,6. 

vilûharas dessen Brunst ausdauernd 
ist 10, 109, 1. 

vi4vànga (àngd) dessen Glieder fest 
(stark) sind, festgebaut 6, 47, 26. 


vità s. vi und vye. 
vîti (vi, meist im dat. sg., oft aïs inf. 
zu vi, vgl. 1,74,4; 135,3; 142,13 
mit 3. 53, 1 und 7,68, 2 mit 1,93, 7) 
das Sichschmeckenlassen, Genuss, 
Wohlgeschmack, Fr eu de (auch 
konkret) 1,142,13; 8,20,10 (vgl. 
6,60, 15); 7,68,2; 1,74.4-6; 13,2; 
2,2,6; 9,1,4; 97,25; 91,2; 9,2; 
61,1; 97,49; 5,51,5; VS. 11,46; 
F.V. 1,5,5! 8,93,22; 6,6,1; 16,46; 
6,53.10; 5,59,8 (vgl. 1,120,9); 
J, 13,4- 

vitihotra (hôtra) Bv. 1. dessen Opfer 
eine Freude ist 2,38,1; 1,84,18. 

2. fiir den das Opfer eine Freude 
ist 3,24,2. 

I vîrd m. I. Mann, Herr, lïeld (von 
Menschen und Gôttem) 4,15,5; 
23,2; 6,53,2; 7,32,6; 42,4; 10,95,5; 
113,4! 3,55.18; 10,159,6; Person 
3,31,10; pi. die Mannen 7, 18, 14; 
2, 14,7; 1,73,9 (oder 3). 2. An- 

fUhrer, Kampe, Hauptmann 7,36,8. 

3. Sohn, mânniicher Nachkomme 
2,33,1.4; 7,104,15; 9.96,11; 10, 
80,1; 18,1; 1,73,3; 3,55,21; neben 
piitrà: .miinnliches Kind‘ 10,10,2; 

^3,53,7 (zugleich 1). 
vtrakà m. Mânnchen 8,91, 2. 
viràkukfi Bv. mit einemSohn schwan- 
ger 10,80, 1. 

vtrâpeéas die Form von Sôhnen 
habend, in Sôhnen bestehend : 
10, 80, 4. 

vîraya den. A. sich als Held zeigen, 
eine Heldentat vollführen 1, 116,5. 
viràvat 1. Sôhne besitzend 4,50,6. 
2. aus Sôhnen bestehend 1,1,3; 
64,15. 

vîravâh, st. St. -vah, Mânner fahrend 
7.42,2. 

virin Sôhne habend 10,86,9.10. 
virùdh f. Strauch, Busch, Uberh. Ge- 
wâchs, Pflanze 1 , 67, 9 ; 10, 79, 3 ; 
2,35,8; 10,97,3.21. 
vîryh (viré) n. i . Mannlichkeit,Mannes- 
kraft, Starke, Tapferkeit, Helden- 



mut 3,32,5; 2, 16,2; 4,50,7; 1,163,8; 
6, 28, 8 ; 30,1; Kraft, Wirksamkeit 
10,97, ^9* 2. Heldentat i, 32, i ; 

3.30,3; 33,7; 7,18,14; 8,100,1; 
10,43,5; 113,7; 8,SS,i- 
Vf Lj, / U., conj. varâte^ aor. 2. 3 sg. 
avar, âvar, var, 3 pl. avran; praet. 
dvâvarît; unregelmàssîg gebildetes 
p. pf. n. sg. safjtvavftvât 
inf. vdrtave, vdre S, g 7 ,îO\ p. pr. 
vftd : I . wehren, hemmen, auf halten 

3.32,9- 16; 33,4; 5,32,9: 7,32,16. 

2 . abwehren, beseitigen 5,31,9. 

3. einschliessen, gefangen halten 
2,14,2; 6,17,12; 8,100,7; umringen 
7,33,5 ; umfasscn, bedecken 10,90,1; 
jZudecken* 3, 34, 3. Caus. aufhal- 
ten, hindern 4, 17, 19; abhalten, 
wehren i, 116,8. 

apa- I. aufschliessen, aufbrcchen, 
ôffnen 1,11,5; 32,11; 2,14,3; 3. 
31,21. 2. aufdecken, ans Licht 

bringon, herausholen 3,43,7; 8, 
100,6. 3. abdecken, wcgnehmcn 

1,113, H- 

abhi- p. pr. abhivrta bedeckt, zu- 
gedeckt 8, 100,9; besetzt 1,35,4. 
à‘ intens. (avativar) ganz einschlies- 
sen, einhüllen 10,129,1. 
paryâ- rings umhüllen, - beziehen 
6,47,27. 

prà- p. pr. pravrta (in Pp. unge- 
trennt) bedeckt, gehüllt, befangen 
in 10,82,7. 

pari- p. pr. pdrîvrta (Pp. pdrVvrtà) 
rings einschliessen, umhüllen, be- 
decken 3,32,6; 10,113,6. 
vi- 1 . aufschliessen, aufsperren, ôflfnen 
r, 113,4; 4.51,2; 10,45,11; 7,95,6; 
5,32,1. 2. aufdecken, abdecken, 

beseitigen 5,31,3. 
sam- ganz einhüllen 5,31,3. 

II. ç Â., I Sg. impf. àvr^i; i pl. pf. 
vavrniahe ; p. pr. vftd : i . erwahlen 
(züm Opferpriester), auserkiesen, 
sich auserwahlen, ausersehen lo, 
52,1; 5,11,4; 1,58,7; 5,28,6; 
6,17,8; 10,147,2; 10,33,4; zu (clat.) 


7, 18, 12; 3,9, 1. 2. vorziehen, be- 
vorzugen 10,127,8; lieber haben, 
den Vorzug geben vor (abl.) 7,33,2. 

3. sich ausbitten, erbitten, sich 
wünschen 1,32,3; 2,33,13; 4,25,3; 
10,18,6; wünschen zu (inf.) 1,5,4. 

4. p. aor. urànd a) pass. envahit 
4, 6, 4 ; 7, 8 ; 6, 63, 4 ; der Erwahlte, 
Auserkorene (mit gen.) 1,173,7. 
b) act. herbittend, einladend 3,19,2; 
4,6,3 (vgl. 9); erbittend 9,109,9; 
auswàhlend unter (gen.), aussuchend 
7» 73» 3* “ Nach Yâska 6, 17 = uru 
kurvâ^a, also s. v. a. Bahnmacher, 
Wegbereiter, was in 7,73,3 gut 
passen würde. 

â- crwünschen, sich erbitten 3,33,1 1. 
anvâ- intens. 3 pl. avarîvur: der 
Reihe nach erwahlen (S.) 10,51,6. 
pari- jemanden umwerben, bitten 
uni (dat.) 4.41» 7 - 

vfka m. Wolf, Raubtier; bildl. s. v. a. 
habgieriger Mensch (6,51,14; 9, 
79» 3); f- Wôlfin 1, 1 16, 16. 
vrkdti liabgierig 4, 41,4 (S. atiàayc- 
nâdâtâ), 
vrkf^d s. vraie. 

vrktdbarhis nach S. = stir^abarhis 
(zu3,2,5.6; 6,68,1) oder chinna- 
bar /lis, lùnabarhis (zu 10,91,9; 

5,23.3). s-vrji). 

vrk^d m. Baum und was daraus ge- 
macht wird 5,78,6. 
vrcïvat m. pl. Name eines Rirstlichen 
Geschlechtes 6, 27, 5 f. 
vrj 7, impf. 2. 3 sg. âvr^^ak, aor. 
2. 3 sg. vark, conj. varjati, var- 
jate; 3 prec. vrjyâs; inf. vrjddhyai, 
vrüjdse: i. vom barhis, nach 
den Komm. schneiden, einholen 
oder = prastîryateyi. zu VS. 29,29, 
D. zu Nir. 8,9. Eher: herum- 
legen; neben stf RV 1,142,5. 
2. ringeln 4, 7, 10. 3. umschlingen, 
ringen mit (acc.), niederringen, im 
Ringen zu Fall bringen 10,87,2; 
6,18,8; 26,3. 4. sich reissen um, 
wegfangen, wegnehmen, sich be- 



vfjàna 


169 


Vft 


mâchtigen, in Beschlag nehmen 
i,i34»6; 3»3I»i7; 8,76,1; bringen 
um (mit zwei acc.) 8,79,5. - intens. 
p. praes. vdrîvrjat sich strecken, 
sich recken 7,24,4. - Caus. des 
intens. strecken,spitzen AV. 12,5,22. 

apa- a) in der Arbeit aufhôren, 
pausieren AV. 10,7,42. b) beenden 
j^V- 10,117,7. 

à' A. geneigt sein (acc.), gewâhren 
1 , 33 . 1 - 

ni- I. zu Boden strecken, zu Fall 
bringen, niedermachen 2, 1 7,6 ; 14,7 ; 
5,32,8; 1,53,9. 2. fallen lassen 

Ait. Br. 6,35, 1. 

aniinù hinterdrein stürzen, — werfen 

7.18.12. 

para- fallen lassen, fahren lassen, 
aufgeben, preisgeben 6,47,17; 8, 
75,12; mit àir^a a) die Kôpfe 
fallen, — vor die Fusse legen 10,8,9 
(S. zu vraàc). b) seinen Kopf ris- 
kieren, verlieren 1,33,5. 

pari- ans dem Wcg gehen, aus- 
weichen, meiden 1,124,6; vcrmei- 
den, verschonen 2, 33, 14 ; 6, 28, 7 ; 
75,12; unbeachtet lassen, über- 
hôren 8, i, 27. 

pra~ I. ans Feuer setzen, heiss 
machen, verbrennen i, 116, i. 24 
(oder 3); MS. 3 p. ii,iS; Sat. 
14,3,2,22; Ait. Br. 7,26,6. 2. das 

barhis um das Feuer legen: mit 
agnaü RV. 7,2,4; ohne dieses 
1,116,1; 7,39,2. 3. werfen Sat. 

3,2,4,13; apsu Kaus. Br. 18,10; 
vielleicht RV. i, 1 16, 24. 

sam- für sich gewinnen, erfassen, an 
sich bringen 10,61,17; 7,3,4; TS. 
7» 3,9, 1 ; 11,2. santvârgam abs. 
8,75,12; 10,43,5. 

Vfjàna ivrj) I. n. i. Gürtel, Gurt 
1,173,6 {^kak^yâ in b); 6,11,6; 

5.54.12. 2. fig. s. V. a. Umkreis 
5,52,7 (vgl. samgathà 8,6,28). 
3. Umschlingung, feindliche Um- 
armung 10,27,5; 3,34,6; Ringkampf 
1,63,3 (vgl. 6,18,8; 26,3); überh. 


Kampf 3,36,4; 10,63, 15; 6,68,3 
(oder zu 4); Bedrângnis, Not 1,51, 
15; 105,19; 10,28,2. 4. (=varga) 
Partei, Anhang, Seite, Gemeinschaft 
7,61,4 (vgl. 7,67,9); 1, 128,7; von 
der Gôtterschar 10,66,2; insbes. 
Kriegspartei 10,42,10; Opferpartei 
1,101,8; 9,96,7 (=âdnd/iu 9,97,17); 
2,24,11; 1,166, 14; 9,87,2; 82,4; 
97,10; 1,73,2; 91,21; 101,11. 

. 5. Opfer (vgl. saifigrâmanàmâni 
yajüanâmâni bhavanti Yâska bei 
S. zu AV. 7,13,0 RV. 1,60,3; 
2,2, 1.9; 34,7; 7.99.6; 9,77,5. 

II. m. von ungewisser Bedeutung, 
vielleicht: Opferherr, Patron (oder=I 
4) 1,165,15; 7,32,27; 10,27,4 und 
in den dunklen Stellen 6, 35, 5 ; 
5.44,1. 

v/jana n. = varga Schar, Gesamtheit 

1.48,5. 

vfjinà falsch, unehrlich 7, 104, 13; n. 

Falschheit, boser Gedanke 4,23,8. 
Vft 3 vavartiy conj. vavartat, opt. 
vavftyâm, i Â., vereinzelt 2 (2 pl. 
imp. vartta) \ aor. 3 pl. Â. avftran, 
avavftran, avavfiranta, vavftat 
(dem Sinn nach zum caus.), avftsata; 
pf. vavdrta, vâvftub, vàvfte: sich 
bewegen, sich drehen, rollen 10, 
107, 1 1 ; 34, 9; vor sich gelicn, 
freien Lauf haben 5,40,6. — Caus. 
I. rollen -, fliessen lassen dàrti 
(vgl. bâ^pavftti) 10,95,12. 2. run- 

den, drehbar machen 1,85,9; 6, 
17,10 (oder im Feuer drehen, 
schmieden). 3. zum Wurf ausholen 
mit (inst.) 7,104,5. — intens., p. 
vdrvftâna, sich bewegen, sich dre- 
hen, trudeln 10,34,1. 
abhi- Â. besiegen, Herr werden über, 
ersiegen 5, 31, 5 ; 10, 174, if. ; TâocJ. 
Br. 8,2,8; 4.3.2; absol. 20,1,3. 
Caus. Herr werden lassen i o, 1 74, i . 3 . 
à- i. V, a) herlenken, herbringen, 
herziehen, anziehen, zum Kommen 
bewegen, an sich ziehen, gewinnen, 
anlocken 3.32,13 ; 4. 24.1 ; 6,17,13; 



7,36,4: 42,3: io,io,i; zu (loc.) 
1, 165, 2. b) mit zu erganzendem 
acc. herlenken, herfahren 1,165,14. 
2. Â. a) zu sich herlenken, anziehen 
8, 1, 29. b) sich herbringen lassen 
3. 32, 5 ; herankommen 1,35,2. - 
Caus. herlenken 4, 32, 1 5. 
abhyà- Â. sich zuwenden, kommen 
iiber oder zu, zu Hilfe kommen 
10,83,6; 2, 16,8. 

pratyà- caus. zurückbrîngen 6,47,31. 
vyâ- A. scheiden, sich trennen von 
10,18,3. 

samà- I. sich zuwenden, kommen 
zu {abhf) 3,32,15. 2. heimkehren 

2,38,6. 

ud- heraus-, fortrollen Sat. 4, 4, 3, 4. -- 
Caus.wegwirbein, fortrollen machen, 
fortkugeln (tr.) 8, 14, 13. 
ni- A. wîederkehren, zurückkommen 
10 , 95 » 17 - 

abkim- A. sich zuwenden 1,89,2. 
pari- caus. A. herumfahren um, aus 
dem Weg gehen oder zurücklegen 
(Meilen) 5, 37,3 (S. lierbeibringen). 
pra- caus. wirbelnd werfen 7,104,19. 
vi- A. I. sich umdrehen, wechseln 
1,164,14; 185,1; 6,9,1. 2. ge- 

trennt werden von (inst.), verliercn 
10,33,9. “ Caus. T. auseinander- 
rollen, aufrollen 8, 14, 5 ; 6, 8, 3. 

2. drehen, umkehren, vertauschen 
7» 80, 1. 

sam- Â. I . wirbcln (intr.), sich wir- 
belnd drehen 6,41,2. 2. zusammen- 
stossen, aneinandergeraten 4,24,4. 

3. werden, entstehen 10,90,14; 
1 21, 1.7. - Caus. wirbein (tr.), wir- 
belnd werfen, to whirl 7, 104, 4. 

adhisam- überkommen, mit acc. 
10,129,4. 

vft f. Heer, Heerschar, feindliches 
Heer 4,17,9; 5 , 37 . 5 : 7 . 98 . 4 - 
v^trà I. n. (im sg. vielleicht m.) 
Feind 1,23,9; 3, 53. ”: 4.17.8- 19: 
24, io;4ï,2; 8,2,32; 29,4; 96,18; 
100,2; 10,83,7; 80,2; 5,37,4: comp. 
vftratâra 1,32,5. 2. m. Name 


eines Damons 3,32,6; 1,32,5.7. 
8. 10. Il U. 6. 

vftratürya n. Sieg über Vrtra oder 
die Feinde, Schlacht (= satfigrâina 
Naigh. 2,17) 8,74,9.12. 
vftrdputra Bv., f. -à: deren Sohn 
Vrtra ist 1,32,9. 

vftrahdtya n. Vrtratôtiing 6,47,2; 
10.55.7; überh. Kainpf, Schlacht 
4,24,2; 7,32,15. 

vftrahdn Vftratôter, Feindetôter, 
Beiwort des Indra 8, 77, 3 ; 70, i ; 
des Agni 8,74,4; des Soma 6,17,4. 
- Sup. -hdntama 5,40,1; 8,74,4. 
vfthâ ind. (S. anâyâsena) i. frei, 
unbehindert, widerstandslos, ent- 
fesselt, unbândig, wild, ungestUm, 
flugs, im Flug 2,24,9; 1.130.5: 

2,15.3: 9.64,17: 88,6; 16,7; 30,1; 
76, 1 ; 109, 21 ; 88, 5 ; 22, 2 ; 1, 58,4; 
140,5; 6,12,5; 5,56,4: 1,168,4; 
1, 92, 2 ; 8, 20, 10 ; ausgelassen, sich 
gehen lassend (mit krî 4 ) 9, 2 1 , 3 ; 
97.9; spielend, mUhelos, mit Leich- 
tigkeit 1,63,7; ungeniert 10,26,7. 
2. voreilig, leichtsinnig TBr. 3,3,2, 2; 
unüberlegt, ziellos, zwecklos u. s. w. 
im spât. Skt. 

Vfthâ^àh isah), st. St. -^âh, wider- 
standslos -, spielend bczwingend 
1.63,4. 

vrthodakà n. Wildwasser, Wildbach 

âat. 9. 4 , 3 . 9 - 

vrddhâ s. vydh. 

vrddhàéravas dessen Ruhm gross ist 
1,89,6. 

vrdh I, aor. avrdhat, p. vfdhàty 
vrdkând; pf. vàvrdhé, conj. vâvr- 
dhâti, imp. vàvfdhasva (oder aor.), 
p. vâvrdhànâ; inf. vf^dhé{s, vfdfi)\ 
I. P. a) tr. von Personen: aufziehen, 
gross ziehen 10,95,7; 45» 31 g^oss 
machen, emporbringen, gedeihen 
machen, heben 4, 50, 1 1 ; stârken, 
erheben, erniutigen, aufrichten, er- 
bauen 4, 23, i ; 5, 56,2 ; 6, 1 7, 1 1 ; 8, 2, 
29c; 10,43,7; bestàrken, ermannen 
(tr.) 8,2,29a. Mit .sachlichem Ob- 



vfdh 


I 


jekt : erhôhen, mehren, steigern i ,33, 
i; 3.32,3; 7 . 95 , 6 ; 5,31,10; 10,43,3; 
8,75,13; 10,113,3- b) intr. wachsen, 
crstarken 8, 102,7 (so S., oder zu a) ; 
emporkommen, gross sein, gross 
dastehen 5,86,5 ; 6,66, 1 1 ; 1,158,1. 
2. A. a) wachsen, heranwachsen, 
gross werden, zunehmen, auswach- 
sen, sich ausdehnen, seine voile 
Grosse erreichen, erstarken, sich 
stârken (physisch und moralisch), 
gestârkt werden, sich stark fühlen; 
sich erbauen, ingehobene Stimmung 
kommen 7 , 95 , 3 ; 5.32,6; 3,30,8; 
7,104,4; 1,1,8; 6,9,4; 10,79,7; 
81,5.6; 55,8; 113,1; 6,30,1; 1,33,11; 
8, 14,6; 96,8; 1,18; 74,8; 10,54,2; 

I, 81, i; 3,32,13; 53,1; 6,17,3; ge- 

deihen, blühen, emporkommen 2, 
35, Il ; 1 , 167,8. b) für sich etwas 
starken, steigern, erhôhen 1,81,4. 

vj'ddhâ erwachsèn, erstarkt, stark, 
gross 1,5,6; 3,32,7; alt7, 18, 12. 
— Caus., aor. avîvrdhat, a) wachsen 
machen 10, 138,2 ; aufziehen, gross- 
ziehen, zu voiler Grosse bringen 
10.4,3; 95.7: 5,11,3; stârken, be- 
stârken, erhôhen, ermutigen, er- 
bauen, erheben 10,113,8; 5,31,4: 

II, 5; 1,5,8; II, i; 125,3; 8,14,5; 
100,4; mehren, fôrdern 6,28,2; 
1,125,1; 7.36,7- b) A. sich er- 
bauen 1, 124, 13. 

pra- prâvfddlta erstarkt, ei'wachsen, 
ausgewachsen, gross geworden, 
gross, mâchtig, riesig 8, 77, 3 ; 96, 2 ; 
1.33.3; 165,9. 

vfdh I. erstarkend 3,16,2 (S. var- 
dhakd)\ stark 1,167,4; 10,89,10. 
2. subst. (oft vaS,vonvf'dh)=v}"ddhi, 
vàrdhana: das Wachsen, Gedeihen, 
Rlûhen, Emporkommen, Erfolg, 
Hebung, Fôrdcrung, Beistand, Stàr- 
kung, Erbauung 3,3,8; 1,85,1; 
89,1; 8,27,4; 4,23.2; 3,6,10; 
10,35,11; 1,79,11; 8,77.5; 1,34.12; 
112,24; 178,5; 5,9.7; 6 , 33.4 (vgl- 
6,34,5): 46,11; 7,24,1; 9,43,6; 


f vUan 

10,44,4; 100, i; 1,91,10; 6,46,3; 
8,75,14; 1,91.17; 8,13,3; 3,1; 
54,5; 60,10; 1,121,8; 8,63,10; 
97, 1 1 ; Vermehrung 1,89,5 : 4.2,18. 
v/dhé I. stark , gross machend, 
stârkend, Starker, Heber, Fôrderer, 
Helfer 1,81,2; 5 , 34 . 6 ; 7,32,25; 
erhôhend, mehrend 1,171,2. 2. ge- 
deihend, Gluck habend 10, 147,3. 
vr$ I P., aor. avarfît: regnen. ~ 
Caus. zum Regnen bringen 5,63,3; 

9.96,3- 

abhi- beregnen 7, 103, 3. 
â- 6 A. sich begiessen, s. v. a. tüchtig 
trinken, sich betrinken 3, 32, 2 ; 

6.47.6. 

vffakhâdi wohl: Ringe wic Stiere 
tragend (nach S.: deren Waffe Indra 
ist oder deren Getrânk der starke 
Soma ist) 1,64,10. 
vfsaifvasH wohl = vffatt (vgl. vctjini- 
vasu) 4, 50, 10 (nach S. Schâtze 
regnend); i, ni, i. 

vf^adhüta von den Stieren (d. h. 
starken Mannem) geschüttelt, ge- 
walkt 3,43,7; 36,2 (nach S. von 
den Steinen ausgepresst). 
vf^an (gen. sg. vf^at^al), 4,41,6) 
I. a) mânnlich, male (von Tieren) 
8,1,9; 3,43,4; 16,7; 5,83,6; 7 , 95 . 3 - 

Insbes. b) Bulle, Stier 9, 96, 20 ; 
1,32,7; 10,43,8; figürlich 2,16,5.6; 
5,40,2.3; als Bild des Mânnlichen, 
Starken, Mutigen oder Brünstigen 

4. 4 1 . 6. Oft von Gôttern, sei es als 

bildlichcr Ausdruck ihrer über- 
legenen Starke und Kampflust, sei 
es, dass man sie wirklich in Stier- 
gestalt dachte; bes. Indra 1,165,1 1; 
4,17,16; 2,16,4; 5,31.5: 40,1; 
8,1,1; 70,6; 75,6; die Marut i, 
165,1; 5 , 3 i. 5 : 40 ,i(?); Soma 3,43,7; 
2,16,5; Agni 7 , 3 , 3 . 5 : 2,35,13; 
andere Gôtter 4, 50, 6; i, 1 16, 21 ; 
158,1; 7,104,1. 2. in noch wei- 

terem bildlichen Sinn aufKollektiv- 
begriffe, Eigenschaften und Gegcn- 
stânde angewandt, inoifenemKarm. 



vffapàpi 


172 


oder wie ein adj . gebraucht (= vrfd): 
stiergleich (wie ein Stier), gewaltig, 
überragend (vgl. AV. 8,5,1 1), riesen- 
gross 1,64,1.12; 4,24,7; 7,24,4; 
I, 82, 4; 7, 88, I. 3. Mânnchen, 
Manne, liebkosend für Gemahl 
2,16,8; 1,179, i ; 4,24,8. 
vf^apâi^i 6,75,7 M. Reiter, 

nach S. mit Staub aufwirbeinden 
Hufen ; richtiger mit R. : starkhufig 
(vgl. pàt^i 2,31,2). 
vf^aprabharman wie ein Stier an- 
greifend 5,32,4. 

vr^abhà m. i. a) Stier 1,116,18; 
4,24,5; 41,5; 10,4.5; 75»3; 10,86,15; 
zum Kampf abgerichteter Stier 
1,33, 14; 6, 26,4. b) bildlich von 
den Gôttern, um deren ailes übcr- 
ragende Starke zum Ausdruck zii 
bringen (s. vf$an), oft mit durch- 
gefuhrtem Bild: von Indra 1,33,10; 
165,7; 2, 16, 4b. 5 ; 3, 30, 2 1 ;‘48, i ; 
4,17,8; 5,32,6; 40,4; 6,47,21; 
7,49,1; 8,96,2.6; 10,43,3; Agni 
2, 16, 4d; 3,6,5; 5,28,4; Sonia 
6,47,5; 9,72,7; Mond 7,55,7; an- 
dere 2,33,4; 8,96,14; 5,63,3; 83,1; 
3,55,17; 7,95,3 (nebenz;/,^ÆS.d. la). 
c) bildlich s. v. a. Anfïihrer, chief 
7,26,5; 98,1; 8,96,4.18; Befruchter 
6,17,2. d) fig. auch von Gegen- 
stànden und dann adjcktivisch ge- 
braucht, = vf^an 2) 1, 33, 13 ; 2,16, 
5.6. 2. Mânnchen, liebkosend für 

Gemahl 10, 10, 10; 40, ii. 3. in 
offenem Karm. Mânnchen, male: 
usriya 5,58,6; âtya 1,177,2. 
vr^abhâtma {ânnd) dessen Speise der 
Stier = Soma ist 2, 16, 5. 
vy^amatjtas wie ein Stier gesinnt, 
mutig, trotzig i, 167, 7. 
vf^alà m. ein Elender, Lump, Bettler 
10, 34,11. 

vr^asavà m. Extrakt des Stier es 
(Soma) 10,42,8 (S. von den Adhvar- 
yus ausgepresst). 

vy^àkapàyi f. die Frau des Vr§âkapi 
10, 86,13. 


v^^âkapi m. Name eines Affen, eines 
Bastards des Indra 10,86. 
vr^âya, den. von vf^an, A. sich wie 
ein Stier gebârden, - fühlen, kampf- 
begierig-, gierig sein 1,32,3- 
vr^àyûdh (Pp. vr$a*yùdt() mit einem 
Stier kâmpfehd 1,33,6. 
vr^àravâ (Pp. vf^aWavà) m. Grille 
10, 146,2. 

f- Regen, Regenguss. 
vf^i^ya (vp^an) i. stierartig, helden- 
haft 8,70,6; 10,55,7; 4,19,10. 
2. n. Stierkraft, Kraft, Mut, Stârke 
10,113,8. 

vf^nyàvat (Pp. vp^nya'vaf) Stierkraft 
besitzend 5,83,2. 
vyh 6, 

ud- ausreissen, ausrotten 3, 30, 17. 
;//- niederstrecken 1,100,18 ; 4,16,12. 

Hier brh geschrieben. 
pra- abziehen, abreissen i , 1 30, 9 ; 
5 , 29, 10 ; entziehen, nehmen : krâtum 
2 , 30,6 (oTav S’ 0 Sa£(Awv avSpi TropcOvr, 
xa>ca, Tov vouv s^Xa^j/e TrpwTov). 
vi- T. lockern, abreissen 3,53,17. 

2. wohl: stossen, stuckern 10,10,7. 
ve I weben 2,38,4; 7 , 33 , 9 ; 6,9,2. 
vet}ü m. Bambusstock 8,55,3. 
véda (vidll) m. Wissen, Gelehrsamkeit 

(des Dichters) 8, 19,5 (vgl. Aë. G. 
L L4)« 

védana {vid I) n. Besitz, Erwcrb, Ver- 
mogcn 1,33,15; 7,32,7; 10,34,4. 
védas n. Besitz, Habe 1,81,9; 89,5; 

3, 53, 14; 4,25,7. 

védi f. cin Erdaufwurf inmitten des 
üpferplatzes, in dessen Hôhlung 
das Opferfeuer entzündet wurde 
(6,1,10), resp. die Gerâte, Opfer- 
speisen u. s. w. aufgestellt wurden 
(5. 31. 12). 

védiftka {vid I) am besten (sichersten) 
fitidend (einbringend) 8, 2, 24. 
védîyas findiger 7,98, i. 
vedyâ f. Wissensmacht, Geisteskraft, 
unsichtbare Kraft 10,22,14; 71,8; 

6,9,1; 3.56,1. 

vedhâs (Etymologie von vidh zweifel- 





tiyétÂh 


îffH 


haft, kônnte auch zu av. vazdah 
gehôren) = medhâvin Naigh. 3, IS; 
= vidvas Sâëvata 739: sachver- 
stândig, Meister ; klug, weise, Weiser 

1,69,3; 73,10; 131,6; 7,26,3; 
10,10,1; mit gen. obj. 10,86,10. 
ven 7 P* I. ausschauen, Umschau 
halten, ausspàhen, achtgeben i, 

25.6. 2. innerlich schauen, nach- 

denken; verlangend ausschauen, 
sehnen 10,123,6; 9,97,22; 10,64,2; 
1,86,8; 10,61, 18. 3. glupen, to 

lower (vom bôsen BHck), finster 
blicken, scheelsehen 4,33,6; 8,60,7. 

anu~ sorgend nachblicken 4,18,11. 
vi- sich abwenden, abgeneigt sein, 
Bedenken tragen 5,31,2; 78,1 (vgl. 
AV. 8,1,9). 

vend I. Ausschau -, Umschau hal- 
teiid, Spàher 1,56,2 (nach S. f. 
Geliebte, Frau); von der Sonne 
83, 5 ; vom Gandharva (= Sonnen- 
gott) 10,123,1 (und zugleich 2); 
Aufpasser8,3,i8. 2.derSchauende, 
der Seher (= medhâvin Naigh. 
3» 15; pa^dita M. zu VS. 32,8); 
RV. 9,85,11.10; 64,21; 73,2; AV. 
2,1,1 ; 4,1,1. - Nach Berg. = Lieb- 
haber. 

vend f. I. das innere Schauen, Sorge 
fiir (gen.), Sehnen, sehnsüchtiger 
Gedanke 8, 100, 5 ; 10, 64, 2. — Nach 
Berg. = 2). 2. Geliebte i, 34, 2. 

vep (s. vip^ 1 A. zittern, zucken i ,80, 1 1 ; 
.sich regen, sich aufregen 9,71,3; 

10. 11.6. 

vépas (vip) n. Nach denKomm. 
pana, rüpUt vega, bala, prajflâ, 
buddki; = karma Naigh. 2, i . Viel- 
leicht: i. das Züngeln, Zischen 
1,80,12 (vibratîs sibila linguis, vgl. 
6,17,10; 8,96,7 und Ait. Br. 3,20,1). 
2. das Reden, Zunge, Redegabe, 
Redegewalt 10, 46, 8 ; 4, 1 1 , 2. 
veàï f. Nadel 7, 18, 17. 
vééman {;üi£) n. Haus 10, 107, 10; 146,3. 
ve^dfjtâ {vii) f.Leistung, Dienstleistung 
4 . 33 , 2. 


ve 0 I, p. pr. vi^fita, caus. bekleiden, 
umhüllen. 

à- einhüllen, zudecken 10,51,1. 
vai I vàyati: kraftlos werden, er- 
matten, ermüden 8,43, 7 (S. éani), 
vai ind. nâmiich, ja (ôfters im Artha- 
vâda) 10,109,6; 5,40,9; 9.112,1; 
10,119,1; nd vai denn nicht, ja 
nicht, eben nicht, wahrlich nicht 

2,33,9.10; 7,104,13; 10,10,12; 
95.15; 146.5- 

vaikartjd du. 7, 18, ii nach S. Name 
zweier zu beiden Seiten der FaruçQÎ 
wohnenden Vôlker. 
vaitasâ Rute 10,95,4. 
vaiàantâ m. npr. eines Konigs 7,33,2. 
Nach S. Bez. des Soma (im Teich, 
d. h. im Somagefâss befindlich). 
vaiàya m. der Vaiéya (dritte Kaste) 
10,90, 12. 

vaiàvànard Beiname resp. eine be- 
stimmte Form des Agni. 
vôlhave s. vah, 

vôlhf {vak) I. fahrend, Zugpferd, 
Wagenpferd 9,112,4; 96,15. 2. da- 
vontragend, heimbringend 8,2,35. 
vyàfjtsa (schulterlos oder dem die 
Schultern abgeschlagen sind) ein 
Name oder Beiwort des Vrtra 

1, 32, 5 ; 2, 14, 5 ; bisweilen aber 
npr. neben Vftra 1,103,2. 

vyac J (vivyac, vivic), pf. vivyâca: 
fassen, Raum haben für, umspannen 
7, 18,8. 

vydcas n. Umfang, Raum. 
vyath I Â. wanken, zittern, wackeln 
(auch bildlich), den Hait verlieren 
2,12,2; 5,37,4; 10,107,8. 
vyàthi (vyath) schief, quer 5,59,2; 

10,31,10 (Reibholz). 
vydthis n. i. Quere: vydthir gam 
jemandem (gen.) in die Quere kom- 
men, ungelegen kommen 8,45, 19. 

2. das Indiequerekommen, Zunahe- 
treten, unliebe Begegnung, Anstoss, 
Argernis, Krankung (krodhaîiaigh. 
2, 13), mit gen. obj. und subj. RV. 
4,4,3; 6,28,3; 62,3; 10,86,2, 



3. Strich, Spur, Weg in 
vyathis, 

vyadh 4. vidhya^ impf. àvidhyat: 

1. treflfen, durchbohren, schiessen 
4,4, 1 . 2. treffen mit (inst.), schlagen 
mit 5,40,5. 

atù darüber hinaus-, durchschiessen 
8,96,2. 

apa- wegschiessen 6,75,4. 
ni- einstossen 1,33,12; hinabstossen 
7. 104,5- 

nir- abschiessen 8,77,6. 

pra- werfen 7, 104, 3. 

prati- durch Schiessen zurücktreiben 

4,4» 5* 

vyhlkaéa (Pp. vValkaàd), f. -â rispig 
10, 16, 13. 

vyit^fi {vi-ifas) f. das Aufleuchten, 
Aufgang 4,23,5. 

vye I vyayati; aor. avyat; p. pr. 
vîtà: I. decken, schützen 7, 33,4. 

2. sich verstecken, sich verbergen 
in (loc.) 9, 101.15 :4,7.6. 

abhi- A. sich kleiden in, aniegen, 
annehmen 3, 53, 19. 
ava- retexere auftrennen, auflôsen 

4,13,4. 

pari- sich umlegen, aniegen 10,16,7. 
sant- I. einem etwas umgürten (an- 
ziehen), jemandcn (dat.) mit etwas 
(acc.) gürten 6,72,5. 2 . zusammen- 
legen, rollen 2, 38,4. 
vyènas {énas) schuldlos, unschuldig 
3,33,13- 

vybman n. Himmel, sky. 
vraj I gehen. 

atù eine bestimmte Zeit überschreiten 
s. V. a. langer brauchen als, oder 
ausdauern i, 116,4. 
vrajâ {vraj) m. n. i. a) Standplatz 
der Herde, Weideplatz, Rinder- 
station, Hürde, Pferch, Viehgehege 
10,40,8; 2,38,8; 10,97,10. b) Stall 
10, 4,2 ; 4, 5 1 ,2. c) Viehstand (kon- 
kret) 5, 34, s; 7, 32, 10; 8,70,6. 
2. die Berghôhle als Aufenthalts- 
ort der geraubten Kinder (vgl. 
dàmavraja 4, i , 1 3) und die geraubte 


Herde selbst 3, 30, 10 ; 10, 45, 1 1 ; 
62,7; 6,73,3. 

vràjana {vraj) n. Weg, Spur 7,3,2. 
vratâ n. i. a) Gebot, Befehl, Geheiss, 
Bestîmmung, Gesetz, religiôse Vor- 
schrift, Pflicht gegen (gen., vgl. b), 
Dienst, Observanz, frommes Ge- 
lübde 7,5,4; 3,30,4; 4,13,2; 2,38, 
2.3.6; 10,33,9; 3,55,6; 7,83,9; 
1,36,5; 8,103.1; 2,5,4; 1,70,2; 
7,75,3; 1,31,2; 3,55,1; 3,9; 2,23,6; 
1, 93, 8 ; 3, 59, 2. - vraté im Gebot, 
im Dienst, unter dem Befehl i ,24,1 5; 
31,1; 2,28,2; 6,54,9; 10,57,6; 
1,101,3; 10.36,13; 9,86,37. b) Auf- 
gabe, Obliegenheit, Pflicht, Be- 
stimmung, Beruf, bestimmte Tâtig- 
keit, Auftrag, Geschàft, Werk 
(= karma Naigh. 2, i) i, 128, i ; 
144,1; 3,6,5; 7,6,2; 8,1,27; 5,63,7; 
8,42,1; 3,61,1; 1,62,10; 10,37,5; 
1,163,3; 9,112,1; 5,83,5- - Mit 

mî (in Bedeutung a und b) 1,25,1; 
69,7; 124,2; 2,38,7.9; 3,32,8; 
8,48,9; 10,10,5. 2.a)Gebot=Macht, 
Gewalt, Herrschaft 10,65,1 1 ; i ï 1,4 
{mî), b) Wirkungskreis, Bereich 
5,46,7; 3,54,5; 10,114,2. 
vratacàrin das Gelübde (des Schwei- 
gens) haltend 7, 103, i. 
vratyà {vratd) sich einem Dienst 
weihend, Geweihter, Verehrer, Gc- 
treuer 8, 48, 8. 

vràyas {vit) n. Schwâche, Feigheit 
2,23,16. 

vraie 6 vyicà, p. pr. vyh^à: ab- 
hauen, fallen, durchhâuen, spalten 
3,30,16.17; 10,113,4. 
ava- abbrechen, brechen 7,18,17. 
â- entreissen 10,159,5; mit dat. 

bringen um 10,87,18. 
vi- zerhauen, durchhâuen, abhauen 

3,33,7; 4, 17,7; 10,113,6; 1,32,5; 

zerschneiden, zerschiessen 2,15,6; 
zersprengen, zerplatzen machen 
3,53,22. 

vrâ f. dunkles Wort, vielleicht : 
Weibehen, weibliches Tier 1,121,2; 



Elefantenweibchen (nach Pischel, 
Ved. St. 2,314; S. Jâger) 8,2,6; 
von den Kühen 4, i, 16, vgl. 10, 
1 23,2 ; AV. 2,1,1 (hier S. = prajâli)\ 
pl. Weibsleute, Weibervolk ïLV. 
1, 124,8; 126, 5. 

vrata m. Haufe, Trupp, Heerschar, 
Schar, Abteilung 10,34,8.12; i, 
163,8; 3,26,6. 

vràtasâhà Heere bezwingend 6,75,9. 

vrâdh I U. prangen, stolzieren, stolz , 
übermiitig sein, prahlen, sich gross- 
tun 5.6,7 (vgl- 5.10,5); 10,69,10; 
1,135,9; 150,3; 10,89,15; 1,100,9; 
10,69,1 1 ; sich brüstcn mit, pochen 
auf (inst.) 4, 32, 3. 

é. 

àafiis I P.j aor. aiamsifam; pass. ias- 
yâte, p. pr. iastd : l . vortragen, feier- 
lich aufsagen 8,1,1; 2,14; 10,45,10; 
113,10; 4,4,15; ein Sastra vor- 
tragen 3.53,3; 4,51,7; 2,12,14. 
2. jemanden preisen, verherrlichen 
6 , 5 , 6 ; 7 , 8 , 3 - 

pra- loben, preisen, feiern 8,74,2; 
10,146,6. — praSastà gelobt, ge- 
rühmt, lôblich, vortrefflich 10, 160,3. 
vi- reden von, zur Sprache bringen, 
vortragen 8 , i, i ; 3. 39 . 2; aus- 
sprechen, mit Worten ausdrücken 
10 , 143 . 3 - 

éâtfisa m. i . die gewâhlte, feierliche, 
wirkungsvolle Rede der Priester 
und Dichter, feierlicher Anruf, Vor- 
trag, Sermon, carmen, Loblied, 
Preis 1,33,7; 4,4,14; 10,42,6. 
Personif. der Genius dieser Rede 
5,46,3 (vgl. ndrâiâiftsà). 2. Ruhm, 
Lob, Ruf 10,113,3. 3. Gerede, 

Nachrede 3, 18,2 {adhikfepa S. zu 
1.18,3). 

idtfisya Vbadj. zu éaifis, lôblich, rûhm- 
lich 1, X 16, II. 

5, aor. opt. iakema, imp. éaktam: 

1 . kônnen, vermôgen, in der Lage 
sein, mit inf. 1,73,10; 10,44,6. 

2. absolut : kônnen, imstande sein. 


es môglich machen, geschickt, be- 
fâhigt sein 1,27,13; 5,61,2; 8,91,4; 
5,40,9; TBr. 1,5, 5, 2. 3. a) mit 

dat.: für jemanden etwas zu tun 
vermôgen, ermôglichen, erwirken, 
vollbringen, zustande bringen, er- 
fiillen 8,24,11; 61,13. b) ohne 
Objektsacc,: fur andere (dat.) etwas 
tun kônnen, tatkrâftig eintreten für, 
behilflich sein, nUtzen, einen Dienst 
leisten, genügen, den Wunsch er- 
füllen 8,80,3; 1,10,6; 8,32,12 (vgl. 
8,61,5; 24,11); 3,iiad; 7,67,5; 68,8; 
AV. 1 8,2,29. c) ohne dat. : wirksam, 
hilfreich sein, tun, was in jemandes 
Kràften steht, seinBestes tun 8, 6 1,5; 
3,i2c; 1,42,9; 5 , * 7 , 5 - 4 - behilf- 
lich sein zu (dat.) 8, 3, i ic; 10,40,5. 
5. dem Wunsch nach (gen.) erfûllen 
2,2,12; 3,16.6; 4,21,10; 5,68,3; 
10, 147, 5. Ofters in elliptischer 
Konstruktion, vgl. Kathop. 3, 2 ; 
TS. 1, 1,4, 1 ; 6, 2,4, 5 und S. ib. I, 
p. 85,6 und zu RV. 1,42,9; AV. 
18,2,29; TBr. 1,5, 5, 2. Desid. 
Hk^a I. P. den Versuch machen, 
probieren RV. 10, 102,7; A. etwas 
probieren, lernen 8,42,3; 1,28,3; 7, 
103,3. 2. P. lehren, demonstrieren, 
mit dat. 7,87,4; 10,81,5 (oder 3); 
s. V. a. erproben, beweisen 7, 27, 2 
(oder 3). 3. raten, mit Rat und 

Tat beistehen, hilfbereit sein, 
Dienste leisten wollen, sich ver- 
wenden für, sorgen um, sich an- 
nehmen, sein Môglichstes oder 
Bestes zu tun suchen, zu Dank 
machen, dem Wunsch entsprechen, 
mit dat. oder absol. : 3, 30, 1 5 ; 
10,39.6; 1,62,12; 109,7.8; 8,66,14; 
4,15; 7,32,26; 8,26,12; 7,83,8; 
1,132,4; 6,20,10; 27,5.7; 7,19,2; 
10,54,1; 8,2,15.41; 14,2; 52,8; 
9,72,8; 1,68,6; 3,59,2; 10,65,5 ; 
2,15,10; 6,28,2; 1,81,2.6; 8,59,1.4; 
10,27,1.22; 8,49,1 ; 9,81,3. 4. be- 
hilflich sein zu (dat.) 8,5 1 ,6. 5 . dem 
Wunsch nach (gen.) zu erfiillen 



1/6 


iatàkUna 


éakafi 


suchen, behiiflich sein zu (acc.), 
jemandem etwas (acc.) zudenken 
1.27,5; 3,43,5; 19.3; 6,31,4; 10,48,2. 
anu- nachmachen kônnen, erreichen 
^10,43. S* 

â- I. vermôgen zu 10,29,3. 2. zu- 

kommen lassen, gewàhren, mit gen. 

7. 20. 9. - Desid. zudenken, zukom- 
men lassen wollen, mit gen. 7,32,19; 

8.92.9. 

upa- desid. versuchen, kôdern, zu 
gewinnen suchen, herbeilocken 
10,42,2; 95.17; S. 40, 8. 
àakatt f. Karren, Lastwagen 10,146,3. 
âakunâ m. ein grôsserer Vogel, Geier 
oderFalke 9,112,2; 10,16,6; neben 
àyenà 9,96, 19. 

àâkti f. I. {iak) wirkende Kraft 
10,88,10; 25,5; inst. àâkti nach 
Kràften, nach bestem Kônnen 
1,31,18. 

IL Speer 10, 134,6. 
àâkti f. I . wirkende Kraft, Kunst, Wirk- 
samkeit 7,68,8; 1,109,3. 2. (zu 

àak 3) das Wirken, Etwasaus- 
richtenkônnen fur andere (dat.), 
tatkràftiges Eintreten für, Fürsorge, 
RatimdTat 3,57.3*. 4.22,8; 1,83,3; 

7.20. 10. -3,31, 14; 4,43,3. 
àâktîvat (Pp. àâkti 'vat) wirkende 

Kraft besitzend, vielvermôgend, 
gewaltig 6,75,9 (vgl. i, 109, 3). 
àâkman n. Kunst 9, 34, 3 ; Kunstwerk 
2,38,4 karma Naigh. 2,1). 
àakrâ wirksam, viel vermôgend, ge- 
waltig, machtig, bes. von Indra 
1, 10, 6. 

ààkvarî f. Name eines Metrums, im 
pl. ein darin verfasstes Lied 7, 33,4. 
àagmâ (syn. mit àivâ und syonâ 
1,143, 8; AV. 19,8,2; VS. 3,43; 
4,2; Sat. 5,4, 4,2; TBr. i, 5,5,2; 
3,7,4,13; Kaul 39,9; 124,5; AV. 
4, 27, 3 ; nach Naigh. 3,6 = sukha, 
S. durch sukkakara, event. àakta zu 
7,97,6) Glück bringend, heilsam, 
erfolgreich, günstig 6,75,8; 8,2,27; 
6,44,2; AV. 18,2,21. 


àagmyh günstig RV. 3,3i,i (vgl. 
VS. 2, 24), 

àâct f. Kunst, Wunderkraft, wirkende 
Kraft, Energie, wirksame Unter- 
stützung. Rat und Tat (= prajüà 
Naigh. 3,9; karma Naigh. 2,1) 
RV. 1,116,22.23; 118,6; 6,17,6; 
47, 15 ; 8,96, 17. 13 (oder ,mit aller 
Kraft*); 6,31,4; 8,2,15.32; 1,62,12; 

109.7 ; 7,67,5. , 

àâcîpâti m. Gemahl der Sacî ünd 
zugleich Herr der wirkenden Kraft 
(Energie), von Indra. 
àacivat, voc. -vas von seinen wirken- 
den Kràften begleitet, vielvermô- 
gend, hilfreich. 

àatâ n. hundert; pl. 6,47,18. Das 
gezâhlte Wort im gen. 7, 103, 10. 
àatâkratu, f. -û, hundertfache Willens- 
oder Verstandeskraft besitzend, 
Beiwort des Indra. Hundert innere 
Kràfte besitzend, von den Pflanzen 

10.97.2. 

àatâdàtu [datu n. 10,99,1) vielleicht 
eine Gabe, die hundert zàhlt, oder 
adj. hundert zâhlend 9,72,9. 
àatâdhàra {dhârâ) hundert Strôme 
(Rinnsale) habend 3,26,9; hundert 
Regengüsse bringend 10,107,4. 
àatâpâd, schw. St. -pad, hundertfîissig 

1,116,4. 

àatâbradhna mit hundert Spitzen ver- 
sehen (S.) 8, 77, 7. 
àatâmùti {ûtf) 100 Hilfen habend. 
àatâyâtu m. npr. wohl eines Sohnes 
des Vasiçtha 7, 18, 21. 
àatâvat adj. hundert zàhlend, hundert- 
fàltig. 

àatâvàja hundert Siégé (Siegespreise) 
gewinnend 9, 96, 9. 

àatâvicak^a^a Bv. hundertfach ver- 
schieden aussehend (S.) 10,97,18. 
àatasâ Hundert gewinnend 4,38,10; 

10.95.3. 

àataséya {sari) n. das Gewinnen (Ein- 
bringen) von Hundert 3,18,3. 
àatâhima hundert Winter (Jahre) 
lebend 1,73,9; 6,17,15. 



jathtmaH 




iàmî 


àat&tman {âtmdn)\i\xnA^rt Seelen,hun- 
dertfaches Leben besitzend 10,33,9. 
àatatnagha (Pp. éatâ ^maghd) Hundert \ 
schenkend 8, i, 5* 

éataritra {aritrà) mit 100 Kudern 
versehen i, 1 16, 5. 

éatâvan oder -vat, nur voc. (Pp. àa- 
ta* van) Hundert besitzend 6,47,9; 
s. tatdvat 

tatâtri {dért) 100 scharfe Kanten 
habend 6, 17, 10. 

àatâéva {d^va) mit 100 Rossen ver- 
bunden 10,62,8. 
tatm hundertfach. 

tdtri m. npr. eines Kônigs 5,34,9. 
tdtru m. I. ebenbürtiger Gegncr, 
Meister 1,32,4; 8,96,16. 2. Rivale, 
Feind 9,96,23 (zugleich ,Nebeii- 
buhler* bei dem Mâdchen) ; 7, 1 8, 1 8 ; 
6,47, 29. 

éatruhdn Feîndetoter. 

éatrùya den. feindselig sein 1,33,15; 

5,28,3. 

éad, nur pf., éàiadûli^ p. éâéadâna: 
den Sieg davontragen, Siéger blei- 
ben, sich hervortun, brillieren mit 
1,33,13; 116,2; 7,98,4; 104,24; 

1, 123, 10; 124,6. 

édnais adv. langsam, sachte 8,91,3. 
àanakais ganz sachte 8,91, 3. 
éàffitama (superl. zu Édni) heilsamst, 
be.st, erfreulichst 2,33,2.13; 5,78,4; 
wohltuendst, zusagendst 8,74,8. 
éap I A. schwôren 1,23,22. 
éapdtha m. Fluch. 
àapathyh durch Fluch entstanden 
10,97,16. 

éaphd m. Huf, Klaue. 
éaphdcyuta von den Hufen aufge- 
worfen 1,33, 14. 

éaphdvat subst. n. ailes, was Hufe 
(Klauen) hat, die Huftiere 5,83,5. 
tant 2 A., im RV. nur aor. und pf.: 
(das Opfer resp. das Opfertier) 
zurichten, zubereiten, absol.: das 
Opfer richten, die * nôtigen Vor- 
bereitungen zum Opfer treffen(ôfters 
neben yaj) VS. 1,15; RV. 5,2,7 


(passivisch) ; 3,29, 16; 6, 1,9; 2,4; 
3,2. — éaàamànd (nach Naigh. 3, 
j 14 = arcatij nach Nir. 6,8 = éant- 
samàna) a) der seine Arbeit getan 
hat, fertig AV. 12,2,10; RV. 
10, 142,6 und vielleicht 10, 1 1, 5. 
b) insbes. der aile Vorbereitungen 
und Arbeiten fiir das Opfer richtig 
gemacht hat, gerüstet, vorbereitet, 
fertig, opferbereit 5,29,12; 1,86,8; 
4,2,9.13; 23,2.4; 2, 12, 14; 20,3; 
1,85,12; 113,20; 3,18,4; 4,41,3; 
mit inst. aufwartend mit 1,151,7; 
4, 5 1 , 7 ; 1 6, 1 S . c) passivisch : (zum 
Opfer) hergerichtet AV. 2, 34, 2. 
d) fertig, bereit RV. 1,24,4. — ^àntd 
n . Vorbereitung, Opferveranstaltung 
MS. I p. 60, 7. 

àâm I. subst. — àdmty nur loc. àdmi: 
Zurüstung, Vorbereitung, Opfer- 
veranstaltung, Aufvvartung 1,87,5; 

3,55,3; 8,45,27; 10,40,1; 2,31,6. 
2. ind. a) recht (ôfters nébcnâram), 
zusagend, nach Wunsch, glück- 
bringend, heilsam, zum Glück, zum 
Wohl 10,97,18; 86,15; 1,165,4; 

8,13,11; 3,13,6; 9.ii> 3-7; 61, is; 

mit as oder âAû recht sein, zu- 
sagen, zutrâglich sein, gut tun, 
Glück bringen, zum Wohl dienen 
1,5,7; 5,11, s; 8,82,3; 2,38,11; 
1,90,9; 7,35,1; 10,37,10; wohl- 
bekommen, zutrâglich sein 8,48,4; 
79,7. b) als subst. gebraucht: 
Wohlsein, Gesundheit (Geg. râpas 
10,59,8), Heil, ailes Gute 7,86,8; 
1,43,6; 4,1,3; 1,157,3; neben 
(s. d.) 2,33,13; 3,18,4; 1,93,7- 
éâma zahm 1,32,15 ; gezahmt 1,33,15. 
iatnüf m. i. Bereiter (des Soma) 
5,43,4. 2. Heirichter des Opfer- 

tieres 1,162,9.10; 5,85,1. In den 
Âpriliedern 2,3,10; 3,4,10; 10, 
1 10, 10. 

iàtni f. I. Zurüstung, Vorbereitung, 
Opferveranstaltung 4, 3, 4 ; 1 7, 1 8 ; 
6,3,2; 52,1 (neben yajn^\ 8,75,14. 
2. Dienstleistung, Arbeit (aïs Vor- 

12 



bedingung fiir die Unsterblichkeit) 

1.20,2; 110,4; 3.60,3; 4,33,4. 

éàmba m. Bezeichnung für Indras Keil 

10.42.7. 

éàmbara m. Name eines Rebellen 
und Raubers. 

àafftbhü und àafftbhü heilsam, zutrâg- 
lich, wohltuend. zusagend 10.186,1; 
4,41,7; 1,40,6. 
éàmyà f. Jochzapfen 3,33,13. 
éayà {ét\ f. -a, liegend 3. S S. 4* 
éayâtha das Daliegen 6, 1 8, 8 ; 
das Schlafen, Todesschlaf, loc. als 
inf. 6, 17,9. 

Jayü I. ruhend, zur Ruhe gehend 

3.55.6. 2. npr. eines R§i 1,116,22; 

10.40.8. 

àayutrâ adv. aufs -, ins Bett 10,40,2. 
éarâ m. npr. eines Rsi 1,116,22; 
eines Kônigs oder reichen Mannes 
8,70,13. 

àarai^â i. adj. schützend, schirmend, 
Zuflucht gewâhrend 6,47,8; 7,95,5; 
10,18,12; 1,158,3. 2. n. Schutz, 

Zuflucht, Obdach 6, 46, 9. 
éarâd f, Herbst, Jahr. 
éarabhâ m. npr. eines Kônigs 8,100,6. 
éaravya {éâru) f. Pfeilschuss, Pfeil- 
regen 6, 75, 16. 

éaràru m. Schadenstifter 10,86,9. 
éârira n. Kôrper, Leib 10,16,1; pl. 

Gliedcr, Kôrperteile 6, 2 5 ,4 ; i o, 1 6,3 . 
iâru f. Geschoss, Pfeil 6,27,6; 10, 

125.6. 

éàrdha m. i. Starke, Mort 2,1,5 ; 
8,93, 16. 2. Truppe, Schar 1,64, 1; 
5,56,9; 10,147,5. 

ààrdhas n. i. Heerschar, Truppe, 
Heeresmacht, Leibgarde 5,46,2.5; 
3,32,4. 2. Herde 8,74,13. 

éârman n. i. Schutz, Obhut, Auf- 
sicht, Sicherheit, Zuflucht, Heil 

4,17,19; 25,4.5; 5,83,5; 46,5.7; 

6,75,11.12.17; 7,18,3; 95,5; 
10,129,1; 167,3; 87, 1. 2. Obdach, 
Haus s. d. f. 

éarmasâd im Hause sitzend (S.) 
1,73,3; 3,55,21- 


ààvas {àU) n. Kraft, Starke, Tapfer- 
keit; Gewalt, Macht (jeder Art), 
ops, opes 1,81,1.8; 4,38,10; 5,11,5; 
1 , 64, 1 3 ; 5 , 46, 6 ; mannliche Kraft, 
Same 5,58,7. 

àavasânâ gewaltig 8, 2,22. 
àavast f. die Starke, Beiwort von 
Indras Mutter 8, 77, 2 ; 45, 5. 
éâvi^tha (sup. zu àürd) der stàrkste, 
tapferste, gewaltigste. 
éasayày f. unversiegbar, immer- 
wàhrend 3, 55, 16; 1,164,49; 8,54,8. 
àaàayànà s. ài, 

éâàîyas comp. i . zahlreicher, an Zahl 
überlegen 4,32,3. 2. f. éâéiyasî 

npr. einer Frau 5,61,6. 
éàévat vollzàhlig, vollstândig, voll, 
ganz, lauter, einer uni den anderen, 
jeder, jeglich, all; zahlreich, viel 
bahti Naigh. 3,1) 1,26,6; 116,6; 
3,32,5; 36, 10; 2,38,6; 7,93,6; 
1,113,8; 124,2; 2,12,10; 3,9,4; 
4,7,6; 7,18,18; 32,27. - éâévai 
adv. imnier wieder, wiederholt, 
oftmals 1, 1 13, 13 ; 35, 5 ; 6, 40,4. - 
sup. éaévattamà = purutamà (vgl. 
3, 62, 2) der soundsovielte, zum 
soundsovielten Male, allerneuest 
1,124,4; 118,11; 10,39,1; adv. 
-tamâm zum soundsovielten Male, 
aufs neue 2,38,1; 3,35,6; 6,11; 
10,70,3. 

éâévati f. npr. der Frau des Asanga 

8,1,34. 

éaévadha ind. jederzeit 3,33,7. 
édsana {éas schlachtcn) n. der Ort, 
wo geschlachtet wird, Schlacht- 
bank 1,163,12; 10,89,14. 
éâkà (éak) tüchtig, stark 10,55,6; pl. 
die Kriegsmannen, Hilfstruppe, von 
den Marut 4,17,11; 5,30,10; 6,19,4. 
^âktà ijak) m. Lehrer 7, 103, 5. 
édkman {iak, vgl. àâkman) Tüchtig- 
keit, eigene Kraft 10,55,6. 
éâpa m. Fluch. Im Ç.V. nur ,der Fluch 
der Flüsse* s. v. a. die unreinen 
Dinge (Leichen u. s. w.), die auf dem 
Wasser treiben 7, 18, 5 ; 10, 28,4. 



iàmharà 


m 


èukrà 


éàmbarà dem âambara gehôrig 6, 
47 * 22 . 

éàs 2 P., 2 pl. imp. éastàna: i. be- 
fehlen, bestimmen 3,31,1. 2. be- 

lehren, unterweisen 10, 52, i ; er- 
mahnen, warnen 10, 95, 1 1 ; 2,29, 5. 
à- A. herwünschen, erwarten 1,165,4; 
bitten um i, 163, 13. 
éâsa Rat, Belehrung 1,54,7; 68,9. 
éasus n. = àâsana Machtwort, Befehl 
1,116,13 (nach S. gen. sg. von 
àâsr = ààstr s. v. a. âcàryà) ; Rat, 
Anweisung 1,73, i. 
éifjtédpà f. Name eines Baumes (Dal- 
bergia sissoo) 3, 53, 19- 
Éitnéumara m. = àiàumâra Delphin 
1, 1 16, 18. 

Éikvâ, éikvan, àlkvas ein Schnitz- 
messer oder Beil führend, schnitzend; 
subst. pl. von den beilscharfen 
Flammen des Agni (vgl. 8,19,23) 
2 , 35 , 4 - 

éik$ s. iak desid. 
éik^ü gelehrig 3, ï 9 » 3 - 
éigru m. Name eines Volkes 7,18,19. 
éiüj 2 A. einen unartikulierten Laut 
von sich geben, surren, schwirren, 
girren, quietschen, von der Bogen- 
sehne (vgl. éinjinî) und der wol- 
liistigen Frau 6,75,3. 

HHjâra Beiname des Atri (vgl. 8,5,25) 
10,40,7 (oder adj. ,wimmernd‘ ?). 
éitipad weissfiissig 1,35,5. 

Éitipr^fhâ dessen Rücken weiss ist 
8,1,25. 

Élpra n. (nach 10,96,9, vgl. 9,70,7 
und hâriéiprd) du. Lippe im 
weiteren Sinn 1,101,10; 5,36,2; 
10,105,5 i Schnurrbart, Bart 3,32,1; 
8, 76, 10 ; 10, 96, 9. Nach Yâska 
6,17 Kinnbacke oder Nase. 
éipravat = àiprin 6, 17, 2. 
éiprà f. Helm 5,54,11; 8,7,25. 
éiprin {àiprd) einen Schnurrbart 
tragend. 

àimivat gewaltig 5,56,3. 
éimbalà die Blute des Salmalibaumes 
3,53*22. 


àitnyü m. npr. eines Kônigs 7, 18, 5; 

vgl. Hmyu pl. 1,100,18. 
éiras n. Haupt. 

éivà, f. ‘â freundlich, gütig (mit dat.), 
lieb, gut, glückbringend, günstig 
10,34,2; 16,4; 95,13; 3,31,18; 
8,96,10; 6,75,10; pl. éiv&lp die 
Lieben, die Freunde 7,18,7; 5,12,5. 
éiàayà {éd) m. Scharfmacher, An- 
spomer 10,42,3. 

àiéu m. Kind, Junges, jung 10,75,4; 
4,3; 9.96,17; 2,35.13; 7,95.3-- 
divàh Éiéu Himmelskind, von Agni 
6,49,2; von Sonia 9.33,5; 38,5; 
4,15,6. 

àiàumat samt den Kindern 8, 100, 5. 
àiÊnà n. Schwanz 10,33,3. 
ài$ y, aor. inj. Éi^ab: übrig lassen; 
p. pr. éi^tà übrig geblieben, zurück- 
geblieben i, 28,9. 

ut- übrig—, am Leben lassen 6,75,16. 
éi 2 A., / U., 3 sg. praes. édye^ 
impf. aûayat, p. pf. éaéayând : liegen, 
still liegen, ruhen, daliegen, erliegen 
8,100,9; 10,4,4; 3,55.4; 7,103.1-2; 
5,78,9; 1,32,5-7; 2,12,11; 3,32,6; 
5,32,2.6.8; 4,33,3; 7,18,8; 104,13; 
10,95,14; 108,4. 
â- sinken in 1,32,10. 
pratyà- belagern 4, 1 7, 7 ; 19,3. 
upa- liegen bei (acc.) 10,18,8. 
pari- umlagern, belagern 3,32,11; 

6, 30,4; 4, 19,2. 
éîtd kalt 10,34,9. 

àitaka, f. -ikà kühlig, kühlend 10, 16, 14. 
àîtikàvat mit kühlenden Pflanzen 
(oder mit der Sitikâpflanze) be- 
wachsen 10, 16, 14. 

éïbha, nur adv. -am: rasch (Naigh. 
2,15)- 

iirà wohl abgekürzt für étrâiocis 
(8,71, 10.14) = tigmâiocis (1,79,10) 
scharfe Flammen habend (zu io) 
3,9,8; 8,102, II. 
éirfdn n. Haupt, Kopf; 

auf jeden Kopf 7, 18,24. 
iûka m. Papagei 1,50,12. 
iukrà hellfarbig, hell, strahlend, glân- 



iuhràoàsûs 


Î8Ô ^ 


zend, licht, weisslich 1,69,1 ; 2,33,9; 

35.4; 3.6,3; ïo,45,7; 43,9; 4,5i.9; 
10, 107,6; 6,2,6; vom Soma: hell, 
klar, frisch oder ungemischt (spâter: 
der itn Dronakalasa befindlîche, 
Âp. èr, 12,23,4 und Komm., Ind. St. 
iOi372, vgl. den éukragrahd) i, 
134. s; 3» 32, 2; 8,2,5. Der Soma 
heisst nach VS. 8, 57 éukrd, wenn 
er filtriert und wenn er mit Milch 
gemischt ist. 

éukrâvâsas ein lichtes, belles Gewand 
habend i, 113,7. 

éukrâsadman dessen Wohnort licht 
ist 6,47,5. 

éuc I und àucaya, aor. aéucat, p. 
éucâtj àucâmàna ; pf. opt. éuéucita, 
p. éuÉukvân : hell brennen, flammen, 
auiïlammen 1,69,1; 10,4,6; 79,3; 
Glut und Licht verbreiten, strahlen, 
glanzen, blinken 10,138,2; 43,9; 
4,23,1; erleuchten 4,23,8. Intens. 
éoÉuc, hell flammen 4,4, 2. 
abhi- brennen, versengen 10,16,1. 

éûci I. a) strahlend, licht 1,64,2; 
134,4; 2,35,3; 4,51,2.9; 10,43,9; 
8,29,5; 102,4. b) rein, blank 2, 
35.8; s. ”.3; 7.3.9; vom Fluss; 

rein, klar 7,95,2 ; 49, 2 ; rein, lauter 
2,33,13; vom Soma: lauter, klar, 
geklart 1,5,5; 134,5; 8,2,9; 9»72,4- 
c) rein, lauter, fehlerlos, unschuldig 
7, 104, 16; 89,3. 2. subst. n. Er- 

leuchtung, Klarheit 4,2, 16. 

Éuj, nur p. ÈüÈujàna: zittern 10,27,2; 

34.6^ 

àutudrî f. Name eines Elusses im 
Pendschab, jetzt Sutlej 3, 33, i; 
10,75,5. 

àudh I éündhay p. éuddhâ rein, klar 
6,28,7; gereinigt, rein 10,18,2. 

éunàm (wohl zu àivd) adv. Heill 
1 , 1 1 7, 1 8 ; zum Heil 3,30,22 (= svas- 
tàye 10,178,1); MS. ip. 60,7. Nach 
Naigh. 3,6 = sukham. 

éundhyû, f. -ü, sauber, schmuck, fein, 
mundus 1,50,9; 10,43, i *1 vom Ge- 
dicht 7, 88, 1 ; éundhyü die U§as 


10,138,5; in 1,124,4 nach S. ein 
weisser Wasservogel, s. Nir. 4,16; 
nach D. =: madgtC). 
àubh I Â. éôbha und éümbha, 6 P. 
Éumbkâ, aor. p. &ubhànà: i. P. glân- 
zendmachen, putzen, schôn machen 
9,96,17; herausputzen, zur Schau 
tragen 10,95,9; adornare, (mit 
Worten) herausstreichen, verherr- 
lichen i, 21, 2 ; 8, 70, 2. 2. A. glàn- 
zen, prangen, prunken, sich putzen, 
sich (tanvàk) schÔn machen, Staat 
machen mit (inst.) 3,5,8 ; 10,107,10; 
1,33,8; 165,3.5. 

Jübh f. I. Glanz, Pracht, Schônheit, 
Geprânge, Putz, pomphafter Auf- 
zug 6,62,4; 7,56,6; 1,165,1; pl. 
Schmucksachen, Zieraten 5,54,11; 

9.94.1. 2. àubhâs pâti Herr der 

Schônheit (des Putzes), von den 
Aévin 10, 40, 4. 3. Èubhé inflni- 

tivisch : zum Glanzen, Prangen, 
Prunken, Paradieren, Staatmachen, 
zu pomphaftem Aufzug, zu prun- 
kender Auffahrt (Ausfahrt) 7,87,5; 
3,26,4; 1,119,3; 7,57,3: 1,167,6; 
7,88,3; AV. 14,1,53; RV. 1,64,4; 
87, 3; 88, 2; 5,63, 5; 10, 105, 3. 
4. éübham iy — yâ, — car geputzt 
gehen (ausfahren), in prâchtigem 
Aufzug kommen, schmuck einher- 
ziehen i , 23, 11,4, 5^,6, 5,55,^, 
57,2; 7,82,5; AV. 14,1,32. 

éubhaniyàvan geputzt ausfahrend, in 
vollem Staat aufziehend 1,89,7. 
éubhrà glànzend, schmuck, geputzt, 
schôn. 

éubhri schmuck, prâchtig 5, 34, 8. 
éübhvan geputzt 4, 38,6. 
éurüdh f. Nahrung, Speise, Unter- 
halt, Lohn i, 72,7; 4,23,8; 3,38,5; 
1,169,8; 7,62,3; 6,49,8; 10,122,1; 

7.23.2. 

éulkà n. Kaufpreis, Wert, Summe 
8,1,5 ; Einsatz, Preis 7,82,6. 
éuàulukayàtu ein Kobold in Gestalt 
einer Zwergeule 7,104,22. 

I. 4. vertrocknen. 



prati- wieder verwelken 7,104,11. 
IL ^ A. 

à- I. antreiben, aneifern, anspornen 
zii (dat.) 8,93,16 (vgl. 8,68,7). 
2. sich anfeuern 4,24,4; sich be- 
mühen, sich anstrengen 5,36,4; 

1, 147,1 ; 2,19, 7. 3. betreiben, be- 

schleunigen, sich beeilen mit (acc.) 
7,93,8; 4,1, 13; 2,14.16. 
àü^ka trocken, dürr. 
àû^f^a m. Name eines Damons. 
àü^ma {àu^ II) m. die stünnische, 
explosive oder impulsive Kraft : 
a) Wucht, Schuss, Ansturm, stür- 
mische Gewalt 6, 27, 4 ; 7, 3, 6 ; 
10» 75 » 3 - Ungestüm, Eîfer, 1 

Feuer, Wut, Kampfesmut, kriege- | 
rischeKraft 5,32,9; 3 , 32 , 3 ; 4, 17,12; 
1,165,4; 7,33,4; 8,96,8; 10,113,1; 
147,1; 4,50,7; 6,72,5; 1,64,14; 
4,24,7; 5o,7;Kra.ftiiberh. 10,97,8; 
innere Kraft, Drang, Impuls 4,23, 10 ; 
éù^mam arc die oder seine Kraft 
(Kampfesmut) preiscn, rühmen, 
vom Schlachtgesang 1,165,1. 
àu$min ungestüm, mutig, wütig. 
éù, nur pf., p. éiiàuvâs: /.unehmen 
1,64,15; an (inst.) 7,32,6; erstar- 
ken an (inst.) 1,167,9; erstarkcn, 
stark , gross — , màchtig wcrden 
1,166,14; 6,,I9,8; 2,25,1; 4, 16,13. 
éudrâ m. der Sûdra, Mann der vierten 
Kaste. 

éüna (zu éùnyà) Vcrlust, Abgang 
J, 33 ,i 3 * 

éüra tapfer, stark, gewaltig; Held. 
àüraiia stark, fortis 1,163,10. 
éürapatnî Bv. Heldengattin 10,86,8. 
étiçâ (éui) I. ermunternd, anspornend 
10, 54,6. 2. .subst. m. a) Ansporn, 

Anreiz, Lockung 8,74, i. b) lok- 
kendes, ermunterndes Lied, Lob- 
lied 1,9,10; 62,1 (oder i); 6,68,3. 
^fnga n. i. Horn. 2. nach den 
Komm. = Lichtstrahl, Flamme (vgl. 
Naigh. I, 17 und Dev. tejâtnsi 
érngàf^t) 1, 163, II. 

^rngin gehornt 1,33,12 (oder hôrnen). 


àrtà s. àrà, 

éftapci gekochte (Milch) trinkend 
7,18,16. 

éydh I P. sich überstark (stàrker, 
überlegen) fühlen (Geg. radh 7,18, 
18 ; = atibalàyate M. zu VS. 20,38, 
sonst meist durch ut-sah wieder- 
gegeben), seine Macht oder Über- 
macht zeigen, übermâchtig, über- 
mütig, vermessen, gewalttàtig sein 
5,56,1; 7,18,5.16.18; 5,28,3; 7,32,7; 
2,12, 10; 8,2, 15. 

érdhya f. Übermacht, Übermut, CîPpiç 
2, 12, 10. 
ép I. = Èri, 

à- mischen, anmachen, p. pr. âéîrta 
j (vgl. Pâp. 6, 1 , 36) RV. 8, 2, 9. 

IL ç Érf^àtiy inf. éârîtoh: zerbreclicn, 
zersclimettern 3, 53, 17; 10, 138,4. 
para- jemandem die Glieder brechen 
7,104,1. 

prati- abbrechen 3,30, 17. 
vi- zerbrechen 3,53, 17. 
êépa m. pénis 9, 1 12,4. 
ééva (vgl. éivâ) wert, lieb 1,73,2; 

10, 1 13, 5 ; beliebt bei (loc.) 1,69,4. 
éévàra nach S. Glück bringend = Opfer; 

viclleicht: Giinst, gute Laune 8,1,22. 
Éé^as {pip) n. die Hinterbliebenen 

10.16.5 ; überh. Nachkommenschaft 
6,27,4. 

éo y àiàâti, 2 imp. éiàihiy éiéâdhij p. 
pr. Éitd: i. schàrfcn, wetzen, sclilei- 
fen, spitzen 7, 104, 20. 2. übertr. 

wie acuo : scharf machen, anfeuern, 
anspornen, (besonders durch den 
in Aussicht ge.stellten Lohn), be- 
lohnen 8,40,10; 10,42,3; 1,122,3; 
42,9; 81,7; 10,12,4; .scharf machen 
auf, spannen, spitzen aiif (dat. gen.), 
als Lohn in Aussicht stellen, be- 
lohnen mit 7,18,2; 3,16,3; 24,5 ; 
zureden, nôtigen, einladen 8,23,13 
(zugleich 3). 3. anfachen 10, 87, i ; 

8,23,13; 5,9,5- 
ava- abschleifen 10,105,8. 
ni- I. zusetzen, zureden 4,24,8; 

7.3.5 (und zugleich: anfachen). 



2. (an denSpiess stecken), zurichten, 
fertig machen i, 171,4 (S. safnskr\ 

3. probieren 10,89,9. 4. anspiessen 
7,18,6; niederstechen, niederhauen, 
màhen 6, 18, 13; 7, 18,11.24; 19,8; 
104,1; 10,28,6; 48,4. 5. niÈita sich 
spitzend auf, brennend auf (dat.) 
7, 1 8, 6 (und zugleich 4). 

sam- 1. ganz scharf machen 7,104,19. 
2. übertr. scharf -, schneidig - , 
wirksam machen 2,39,7 (zugleich Oi 
10,87,24; 8,42,3 (vgl. 6,47,10); 
samÉita schneidig, mutig TS. 2, 
2,8,1. 

éôka {éuc) m. i. Glut, Flamme 2,38,5. 

2. Schmerz, Leîd, Kummer 1,125,7. 
àoci$keia dessen Haare Glut sind 
1,50,8. 

éocis n. Glut 10,16,4. 
ébf^a rot, rôtlich. 

éauradevyà {éûradeva) m. patron, 
des âara 8,70, 15. 

sicandrd (Pp. candrd) n. Gold 3,31,15. 
àcut I P. I. überlaufen, rinnen 8,2,8. 

2. laufen lassen, triefen (tr.) 4,50,3. 
énath 2 und 10 ànathaya, aor. éi- 
énathali] inf. -énàtha^, inf. aor. 
Éünàthe, p. pr. énathitdi erschlagen, 
durchbohren, zu Todc treffen 3,31, 
1 3 ; 1 , 1 1 6, 24 ; stechen (euphem.) 
10 , 95 ) 4 . 

abhi- treffen 10, 138,5. 
ni- niederhauen 8, 70, 10. 
àyàvâ, f. éyàvâ und iyâvî (s. bes.), 
dunkelbraun, diinkel, schwarzlich : 
Rosse 1, 126, 3 ; Nacht 3, 55, 1 1 ; pl. 
die Rappen, mit denen Savitr am 
Abend fdhrt i,35,5 Naigh. 

I’Î5)- 

éyavi f. schwarze Stute 8,46, 22; 55,5. 
éyenâ m. der grosste und schnellste 
Raubvogel, Adler oder Falke 

9.96.6; 5.78.4- 

irad s. dhà. 

éraddhâ f. Vertrauen, Zutrauen, Zu- 
versicht, Glaube, mit gen. obj. 
7)32)14. 

àraddhàmanasyâ f. , inst.gleichlautend, 


das Glaubigenherzenssein, Glaubig- 
keit, Zuversichtiichkeit 10, 113,9. 

éraddJiivà glaubhaft, wahr 10,125,4. 

àràvas {értC) n. Ruhm, Ehre, guter 
Ruf; Siegespreis, Auszeichnung 
1,11,7; 113,6; 73,7. 10; 126, 1.2; 
165.12; 3)53)15. 16; 4,17,20; 
6,17,14; 8,55,5; 10,62,7; 8,74,10; 
7,18,23.24; 4,41,9; 8,70,9; I. 
126,5; Ruhmestat, Sieg 3 , 30 , 5 ; 
4,38,5; wie honor: die den Gôttern 
angetane Ehre, Ehrenbezeigung, 
Opferfest 6,37,3. - éràvase zu 

Ehren 1,73,5; zu deinem Ruhm, 
zu deiner Herrlichkeit 1,134,3. 

éràvaskàma ruhmbegierig. 

éravasya den. P., nach Ruhm u. s. w. 
verlangen, sich auszeichnen wollen, 
ehrgeizig, begierig sein; mit acc. 
jagen nach, erkâmpfen wollen 2, 
14,12; p. praes. ruhmbegierig, ehr- 
geîzig 10,147,2; gierig, eilig6,46,i3. 
â- dem Ziel zustreben, hertrachten 
5 ) 37 , 3 . 

éravasyà rühmlich, ausgezcichnet 
8, 96, 20. 

éravasya f., nur im inst. : aus Ruhm- 
sucht, Ehrgeiz, Ruhmestatendrang 
7, 18, 1 1 ; 6, 27, 6 ; ôfters abge- 
schwâcht: eifrig, begierig, ver- 
langend 9,96, 16. 

éravasyü nach Ruhm, Ehre, Sieg stre- 
bend, sich auszuzeichnen suchend, 
ehrgeizig, wetteifernd, um die Wette, 
begierig 5,56,8; i, 125,4; 9, 10, i; 
s. V, a. seinesgleichen suchend 
7,75,2; 5,9,2. 

érâ p. pr. értâ (Pâç. 6, i, 27) gekocht, 
gar RV. 10, 16, 1. 

érântà (éram) n. Mühe, Mühseligkeit 
4 , 33 , 11 . 

éri ij aor. aéret, aériyan, p. pf. éi- 
ériyâf^d: i. P. bewegen, richten, 
lenken auf (an), mit loc. 10,42,6; 
43,2; 8,2,39; sich erstrecken lassen, 
dringen lassen, erstrecken (tr.), 
tragen, bringen 1,124,1; 3)i4»i; 
4, 13, 2 ; 5, 28, 1. 2. A. sich legen, 



sich niederlassen auf (loc.) 1,32,2; 
sich begeben in, stecken in 5, 11,6; 
10,91,2; -- p. pr. éritd steigend, 
dringend gen (loc.), reichend bis 
zu 5,11,5; versetzt, gelangt, wei- 
lend, vor sich gehend 1,125,5; 
3 , 9 » 3; S. 63, 4; gegangen s. v. a. 
versteckt 3,9,4. ^ 

tipa- legen an (loc.) 7, 86, 8 ; A. an- 
gesteckt, befestigt werden 7,56,13; 

10. 18. 12. 

ni- bringen in (loc.) 1,174,7. 

vi- A. I. sich auseînandertun, sich 
auftiin, aufgehen 10,70,5. 2. sich 

entfalten, sich ausbreiten 7, 78, i ; 
auch P. sich ausbreiten, entfesselt 
werden 7,3,4. 

éri P p. pr. àrîtà, inf. ériyc 

4,41,8 (nach S.): mischen, an- 
machen 8, 2, 28 ; 82, 5 ; durcheinan- 
der mengen 8, 2, ii. 

érï f. Auszeichnung, Vorrang; insbcs. 
%) Schônheit, Pracht 5,28,4, auch 
peic. i, 116, 17; Staat, Putz 5,57,6; 
pl. Putzsachen, Zieraten, Ilerrlich- 
keiten 10,127,1. b) hoher Rang, 
Ehre, Herriichkeit, Glück 2, 33, 3; 
Reichtum, pl. Glücksgüter, Reich- 
tünier 10,45,5; 8,102,9. c) ^riyé! 
in den verschiedencn Bedeutungen, 
oft inf. : zum Vorrang, zur Herriich- 
keit, zur Ehre, um sich auszu- 
zeichnen, uni den Preis, um die 
Wette 1,81,4; 10,95,3.6; 4,41,8 
(und zugleich inf. von ^ri)\ zur 
Schônheit, pràchtig, herriich 10, 
45,8; zum Glück, zur Wohlfahrt 
1,64, 12; 4, 23,6. 

^ru s àrif^ôini, 3 sg. A. àrij,véy 3 pl. 
ériyuire, 2 pl. imp. éri^ota,àrf^otana; 
aor. aéravam, inj. 2 du érntdm 

1.116.13, conj. irâvaty imp. érudhî, 
érudhi, àrotu, érutdm 5,78, 5, 2 pl. 
érutâ, érotà: i. P. a) hôren 10, 
125,4b; absol. 10,18,1; I25,4d; 7, 
32,5;erhôren 1,2,1; 3,30,22; 5,78,5; 
6,17,3; 10,62,4; hôren auf (gen.) 
7 , 33 , S ; "lit acc. der Sache und 


gen. der Person 1,116,13; mit zwei 
acc. 2,33,4; 5,32,11.12; 8,2,11; 
10,42,3; 86,11 (mitloc. = bei, von), 
b) mit dat., Gehôr schenken 7,68,8. 
2. Â. passivisch: berühmt sein, ge- 
rühmt werden, bekannt sein, gelten 
für, heissen, genannt werden 3,55,20; 
4,17,10; 6,47,16; 7,26,4; 10,113,9 
(vgl. 6,47, 16) ; 8, 77, 1. - àrutâ be- 
rühmt, bekannt 6, 3 1 , 5 ; 8, 96, 1 1 ; 
10,125,4; 2,14,8; 33,11; 7,18,12; 
bekannt als 7,32,17. Causât. 
{àràvdya Pp. àravdyd) hôren, ver- 
nehmen lassen 8,96,12. — Desid. 
Èîdrü$a Â. : folgen, gehorchen 4, 

38,7.; 7,19.2. 

atù A. über die Massen berühmt 
sein 8, 2, 34. 

à- herhôren, Gehôr schenken, er- 
hôren, absol. 10,75,5; 5,46,8; mit 
dat. 3,33,9; hôren auf(gen.) 10,95, 1 1 • 
upa- anhôren, zuhôren 10,97,21; 
7, 32,1; 6, 40, 4 ; erhôren, hôren auf 

1,82,1; 7,95,4. 

pra- A. noch bckannter, berühmter 
werden 4,41,2. - Caus. (zum A.). 

1 . seinen Ruhm mehren, sich noch 
bckannter machen bei (dat.) 6,31,5. 

2. zu grôssercm Ruhm verhelfen, 
zu hôheren Ehren bringen 10,49,8 
(vgl. 2,15,5); 2,13,12. 

prati- Gehôr schenken, zusagen 
1,25,20. 

sam- A. erschallen, hallen 3,30,16. 
érutdrvan m. npr. eines Kônigs 8, 

74,4. 13. 

érüti f. das Hôren 8,96,3. 
àrûtkarna dessen Ohren hôren 7,32,5. 
àriitya (Vbadj. von érii) hôrenswert, 
was oder wovon man gern hôrt 

1, 165, Il ; allbekànnt, berühmt 
6,72,5; 10,80,1. - n. berühmte 
Tat 10, 138,6. 

érustl zu érti) f. i . Erhôrung, das 
Gehôrschenken 8,23,14; 1,166,13; 
178,1 (zugleich 2); Andacht 7,40, 1 . 

2. das Gehorchen, Folgeleisten 
2,38,2; Folgsamkeit, Gehorsam, 



184 


sd 


irépi 


Bereitwillîgkeit, Raschheit, Pünkt- 
lichkeit (= âiupràpti S. zu 7,18,6; = 
k^ipra Nir. 6,12) 1,67,1; 3,50,2; 
inst. érusfï readily, dienstbeflissen, 
bereitwillig, pûnktlich, prompt,flink, 
unverzüglich 2, 14, 8 ; 3, 9, 8. éru- 
kr rasch und willig Folge —, 
Gefolgschaft leisten, rasch machen, 
sich beeilen i , 69, 7 ; 7, 1 8, 6. 10 ; 
2.14,9- 

éré^i f. I. Reihe, Zug, Schar, Kolonne 
4,38,6; 1,126,4. 2. npr. einer 

Apsaras 10,95,6. 

àrei^iààs ind. in einer Reihe, reihen- 
weise l, 163, 10. 

éré$tha (zu àrï) der schônste, herr- 
lichste 1,113, I ; beste, hôchste, 
hehrste, erste 2, 33, 3; i, 161, i; 
iré^thatama allcrschônste 1,113,12. 
érotf^à lahm, Krüppel 2, 15,7. 
irotf i^érii) ni. Horer, Erhorer 3,26,2. 
érôtra n. Ohr 10,90, 14. 
àrômata {érii) Ruhm, Berühmtheit 

7,24,5- 

éraü^th nom. etwa : folgsamcs, 
eingefahrenes Pfcrd (S. k^ipragàmy 
aÉvaft) 8, 48, 2. 

Élôka m. I. Klang, Schall, melodisches 
Getône 4,23,8; 3,53, 10. 2. Ruhin, 

guter Ruf 10,159,3. 3. Lobgesang, 
Loblied 7,36,9. 

évaghnin m. = kitava Nir. 5, 22, 
der gewerbsmassige Glücksspieler, 
Faischspieler. 

ivaiic I A., I conj. aor. éaàvacai, 
nachgeben, einen Spalt -, eine 
Vertiefung machen 3,33,10. Caus. 
spalten 10, 138,2. 

ut- sich aufrichten, sich wôlben 
10, 142,6; 18, II. 12. 
évàn m. Hund 8,55,3. 
évàyàtu m. Werwolf 7, 104,20.22. 
évààura m. Schwiegervater 10,95,4; 

pl. die Schwiegereltern 10,95,12. 
évaérü f. Schwiegermutter 10,34,3. 
évas 2, schnaufen, fauchen. 
upa- caus. àchzen -, stôhnen — , 
drôhnen machen 6, 47, 29. 


évàs ind. morgen. 

àvasâtha {évas) das Schnauben, Fau- 
chen 8,96,7; Ait. Br. 3,20,1. 
évâtrd (nach M. zu VS. 6, 34 = ksip- 
rakàryakârin oder éiva, nach Nir. 
5,3 = kfipra) I. heilsam, stàrkend, 
gesund 10,46,7 ; VS. 4,1 2. 2. subst. 
n. Kraft 1,31,4; 8,63,5; Stiirkung, 
Nahrung 10,88,4. 
évâtrabhâj gesund, krâftig 8,4,9. 
évatrya stàrkend 10, 160, 2 ; 49, 10. 
évâpada m. wildes Tier 10,16,6. 
évit I, aor. aévait, hell werden, 
schimmern. 

ava- herabschimmern, den ersten 
Schimmer oder Schein zeigen i, 
124,11. 

vi- erglànzen i, 113, 15. 
évityàc, st. St. -yànc, weissgehend, 
weissgekleidet 2,33,8; 7,33,1 (nach 
S. weissfarbig). 

évitrya von der évitrâ-Y^xüa stammend 
(= évaitreyà) i,33, I5- 
évetâ weiss, hell i, 116,6; 8,55,2. 
évcti oder évetyâ f. npr. eines Flusses 
10,75,6. 

évetyâ, f. -ci weissfarbig, hellfarbig 
1,113,2. 

évaitari f. Bez. einer bestimmten 
(weissfarbigen ?) Kuh4, 33, i, s. S. 
Z. d. St. 

évaitreyà {évitra) m. Bez. eines be- 
stimmten Stieres 1,33,14; Kâth. 
I p. 183, 12. 

?• 

fàdaéva mit sechs Pferden bespannt 
1,116,4. 

^à^ sechs. 

sechzig. Ob Hexade in 7, 1 8, 1 4 b ? 
^olhâ {fâf^-dhâ) ind. sechsfach, in 
sechs Reihen 3,55, 18. 

s. 

sà pron. St. I. s. tdd, 

II. (zu sama, samà und samânà, 
s. S. zu 1, 174,4) nur loc. sg. sàs- 
min: gleich, jedergleiche, einer wie 



satf^yàt 


sac 


185 


der andere, jeder 1,174,4; 52,15; 
sàsminn ildhan in jeder gleichen 
Nacht (Tag), jederzeit, tagtàglich 
7»36,3; 1.152,6; 4,7.7 î 10,8, = 

sàsminn. dhan 10 , In 

1,186,4 ist sàsminn (parallel 

mit samâné àhan = ekasminn evà- 
hani sarvadaiva va S.) wohl doppel- 
sinnig, zugleich: am gleichen oder 
an jedem Euter. Desgl. 1,152,6; 
4 , 7, 7 ; 7. 36, 3 - Vgl. sadyàs. 
saijiyàt {sam-yat) i. adj. a) vereint, 
mit- oder nacheinander, vollzàhlig; 
immerwàhrend, fort und fort, 
dauernd, anhaltend, nachhaltig 9, 
72,6; 8,100,9; 5.34.9; 9.86,47; 
6,22,10; 8,23,10; 9,65,3; 2,2,2; 
6,16,21; 9,86,18 ; 62,3; 7, 102,3. 
b) konzentriert, gesammelt 1,151,8. 
2. subst. a) Reihenfolge, Ordnung 
âat. 2, 3, 3, 8. b) Schlachtordnung, 
Schlacht RV. 9,86,15 (Naigh. 2,17). 
satnyadvira in lauter Sôhnen be- 
stehend 2,4,8. 

sauvât f. I. Seite, Partei 1,191,15; 
8.75.15 (= santgrâma Naigh. 2,17). 
2. Grenze, Schranke 5,15,3. 
saffivâtsa Jahr 4, 33, 4. 
samvatsarà ni. Jahr; acc. cin Jahr 
lang 7, 103, 1 ; loc, in Jahresfri.st, 
nach Verlauf eines Jahres 7,103,9. 
samvànana Eintracht stiftend oder 
subst. Eintracht, Versôhnung 8,1,2. 
saiftvàraiia {sam-vf) i. n. Behàlter, 
Behàltnis, Versteck 9,107,9; 7,3,2; 
10,77,6. 2. m. npr. eines R§i 5,33, 10. 
samvàrgam s. vrj-\‘Sain, 
saîfivavytvàt s. vy + sam, 
sanivid f. Einvernehmen, Liebcsvcr- 
haltnis 10, 10, 14. 

samvfj ailes an sich bringcnd, er- 
obernd 2, 12, 3. 

satfisàd f. Gesellschaft 8, 14, 15. 
safftskrtatrà (ky oder sam), nach 
S. zu RV. das Zurichten, Schlach> 
ten, nach S. zu AV. m. Fleischkoch, 
wohl : Schlachthaus 6, 28, 4. 
sanisthé s. stkâ + sam. 


sàmhita s. dAâ + sam, 
samAotrà gemekisames Opfer (der 
Gôtter mit ihren Frauen, wohl eine 
Art von patnîsamyàja) 10,86,10. 
sakft ind. einmal, noch einmal 8,1,14; 

2,16,8; 10,33,3; mitgen. 10,95,16. 
sàketa die gleiche Absicht hegend 
6 , 9 . 5 - 

sàkthi n. Schenkel 10,86,7 und der 
Raum dazwischen 10,86,6. 
sakthî f. = sàkthi 10,86, 16. 
sak^ I P. auffordern, antreiben zu 

(inf.) 1,131.3- 

sak^àt^i {saH) a) Bezwinger, Zwing- 
herr, Gebieter, mit acc. oder gen. 
8,24,26; 9.110.1; 1,111,3; 9,71,4; 
78, 3 ; 2, 3 1 , 4. b) vermôgend (mit 
dat. inf. oder von saky: auffordernd 
zu?) 8,70,8. — Fraglich 8,22,15. 
sàkhi m. Freund, Kamerad 10,10,1.2; 
Kollege ; von den Sângern und 
Opferpriestern 3,9,1; 30,1; 5,32,12; 
8, 1,1; 70, 13; 9, 96,4. 
sakhitvà n. P'reundschaft. 
sakhiya den. sich als P'reund er- 
weisen, Frcundschaft haltcn 3,31,7; 
4,17.18. 

sakhyà i. adj. des Freundes würdig, 
freundschaftlich 10,113,9. 2. n. 

Frcundschaft, freundschaftlicher 
Verkehr, Genossenschaft, Gesell- 
schaft, Freundeskreis 7,18,12; 88,5; 
1,163,8; 3,9,3; mit dat. (für) 10, 
132,2; Kameradschaft mit (inst.) 
8,96,7; 10,42,4; Freundlichkeit, 
Freundesdienst, Liebesdienst 3,31, 
18; 7, 18, 12.21 ; 10, 113,9; 10,1.2. 
sàgaf^a umgeben, begleitet von (inst.) 
3.32,3. 

sàhkà f. eine best. Art des Kampfes 
6, 75. 5 ; = safftgrâma Naigh. 2, 17. 
saifigathà {sam-gatn) das Zusammen- 
kommen, Ansammlung 2, 38, 10. 
sanigctmà m. i. Schlacht 10,38,3. 

2. Opfer 10,107,4 (S.). 
saffigàmana, f. -/ Sammler 10, 125,3. 
sac I A., J sUakti (2 sg. sisak^i 
3 pl- A. sàtcate 2,16,4, 



sacanâ 


i86 


satomahat 


saécata 7,26,4) und saéca; inf. 
sacâdhyai; = sev Nir. 3, 21 ; i. mit 
acc. a) begleiten, geleiten, folgen, 
sich anschliessen, sich gesellen zu, 
sich vereinigen mit, mitgchen, mit 
jemandem sein, zu jemandem halten, 
Freundschaft halten, folgen, an- 
hangen i, 167, 5 ; 4,7, ii ; 7, 33,7; 
9,96,19; 1,1,9; 5,28,2; 1,64,12; 
73, 4. 8 ; obsequi i , 1 34, 2. b) zu- 
kommen, zuteil werden 7, 26, 4. 

c) einem Gedanken nachgehen, 
nachhangen, verfolgen 8, 102, 22. 

d) nachfolgen in (acc.) 10,90,16. 

e) verfolgen (feindlich) 8,75,13. 

f) geraten in, verfallen 7, 104, 14. 

2. mit înst. a) zusammen —, ver- 
einigt sein mit 6, 28,3 (mit sahà)\ 
sich anschliessen an, sich gesellen 
zu, es halten mit, Freundschaft 
schliessen mit 5, 34, 5 ; 8, 48, 10. 
b) im Genuss sein von, sich cr- 
freuen 1,125,1. 3. mit dat. an- 

liegen 2, 16,4 (s. N.). 4. mit loc., 
sein bei 4,41,10. 5. absol. bei- 

sammen sein, verkehren, Freund- 
schaft halten 7,88, 5. 

iiHU- geleiten, beistehen, Freund sein 
7,18,25. 

aâAi- geleiten 3» 31 . 4 ; 53 . 17; to 
favour, gewogen sein, beehren 
^5.31.2. 

<?- folgen, Aufmerksamkeit schen- 
ken 10,75,5. 

sam- A. vereint , zusammen sein 
mit (inst.) i, 116, 17. 
sacand (éher zu can als zu sac) gleichen 
Wunsch habend, sympathisch i, 
116,18; 6, 39,1. 

sdcanas sich mitfreuend, gleichge- 
sinnt 1, 127, II. 

sacanasya (den. vom vor.) Â. sich mit- 
freuen, mitfühlen 10, 4, 3 (S. sani- 
parkam ?>). 

sàcà I. adv. : mit; sàcà vah mit sich 
fahren, mitfahren lassen 1,167,7. 
2. praep. mit loc.: in Gesellschaft 
von, bei, mit, unter 10,62,6; 5,56, 


8.9; 1,5,2; 8,1,1; 7.32,2; 3.53,10; 
4,50.11; 10,95,8. 

sacâbhü Gefahrte, Freund 10,70,9. 
sàcetas einmütig, eintrâchtig 10,4,5; 

einig mit (inst.) 10,113,1. 
sàjanya den Landsleuten —, Unter- 
tanen gehôrig 4, 50, 9. 
sajitvan, f. -vari immer gleich sieg- 
reich, siegesgewohnt 10,97,3. 
sajüs adv. und praep. vereint 8,97,10; 

im Verein mit (inst.) 10,75,6; 1,23,7. 
sajb^a = sajô^as 6, 17, 1 1 . 
sajb^as (nom. sg. sajb^àh bigweilen als 
erstarrter Kasus = sajüs: l,i i8,i i; 

7. 3. 1 nach S.) eintrâchtig, vereint 
mit (inst.) 8,48,15; 10,83,2; 3,43.3*. 
32,2; 7.24,4; 6,40,5; sich ver- 
einigend, einstimmend 5,31,5 (oder 
sajb^à)\ übereinstimmend, einver- 
standen 10, 18,6. 

sanj /, aor. asakta: hangen. 

ni- umhângen 1,33,3. 
safftjayà {sam-jt)y f. -â, vollstândiger 
Sieger, -- Siegerin 10,159,3. 
saffijit Eroberer, Erbeuter 3,30,22. 
sàffijüàtarùpa dessen Gestalt aile 
kennen, in bekannter Gestalt i ,69,9. 
sât p. pracs. von as: i. a) seiend, 
weilend, sich befindend 7, 32, i; 
3, 9, 2. b) real 10, 1 29, i . c) reell, 
wirklich, echt, wahrhaftig 6,27,2; 
7, 104, 12. d) oft prâdikativ hinter 
einem Subst. 9,96, 17, oder neben 
einem Attribut und dann mit ,als*, 
,obwohl‘, ,noch‘, ,weil seiend*, 
,doch‘ 1,69,2.4; 165,3; 3,30,5; 
32,12; 10,4,4; 34,9; S 5 . 5 ; 83.5; 
6,47,20; 7,88,6, ,als ob er wàre* 

4.15.1 zu übersetzen. e) satam 

bei superl. ,aller* 2, 16, i. 2. subst. 
n. a) das Seiende, Reale, das Sein 
10,129,4. M)' satdbsatab jedes 

Seienden 3,31,8. 

satds, adv. abl. von sa II: in gleicher 
Weise, einer (eines) wie der (das) 
andere 7,104,21; 32,24; 10,27,4. 
satbniahat pl. einer so gross wie der 
i andere 8, 30, 1. 


satMra I 

satôvîra pl. einer ein Held wie der 
andere 6, 75,9. 

sdttr {sacf) sich setzend, zu sitzen 
piflegend 9, 96, 23. 

sattrâ {sad) n. eine langdauernde 
Somafeier 7,33, 13. 

sâtpati m. der wirkliche (wahre, recht- 
mâssige) Herr, edler Herr i,ii, i; 
2,33.12; 5.32,11; 8,2,38; 74,10; 
10, 43, 9. Vgl. 1 , 1 30, 1 râjeva sdt- 
patUi und 9,92,6 rajâ nd satydli, 

satyâ {sdt) i. a) wahr, wahrhaft, wirk- 
lich, unbestreitbar, sicher in Er- 
füllung gehend, sich bewàhrend, 
erfolgreich 7,104,12; 2,12,15; 
3.32.9; 6,30,4; 10,55,6; 1,167,7; 
3,6,10; 7. 17. s; 83, 4- 7* b) wahr- 
haft, zuverlassig, Wort haltend, 
das haltend, was einer verspricht 
oder was man sich von ihm ver- 
spricht, getreu 8,2,36; 1,1,5; 4.17.5; 

1 .73.2. c) ernst, aufrichtig gemeint 

1,1,6; faithful, glàubig 8,100,3. 
d) satyâm —, satyâ (pl.) ky wahr 
machen, verwirklichen, erfüllen, 
ernst machen mit, das Wort er- 
füllen, Wort halten 3,30,6; 4,17, 
10.20; 10, 109,6. e) satydm adv. 
in Wahrheit, wahrhaftig 8,100,3; 
33. to; 1,52,13. 2. n. Wahrheit 

4.33,6; 8,74,15; 10,117,6. 

satyatàti wahrmachend oder Wahr- 
heit schaifend 4, 4, 14. 

satyddharman dessenGesetze, Regcln 
gültig sind 10,34,8; 121,9; 5,63,1. 

satydmadvan wahrhaft begeistert 8, 
2,37- 

satydmanman dessen Erkenntnis wahr 
ist, richtig sehend (S.), oder: dessen 
Sinn wahrhaftig istjwahrheitsiiebend 

1.73.2. 

satydyoni seinen wahren Platz ein- 
nehmend 4, 19, 2. 

satydràdhas dessen Gunst (Wohltat, 
Belohnung) zuverlassig (sicher) ist 
5,40,7; 4, 24,2. 

satyavâc dessen Worte wahr sind, 


sad 


— in Erftillung gehen, wahrer Pro- 
phet 3,26,9. 

satydSuftna dessen Wut, -- Eifer echt 
(emsthaft) ist 3,30,21. 
satyairut aufrichtiges (Gebet) er- 
hôrend 5,58,8. 

satyasatvan ziiverlâssige (treue) Man- 
nen habend 6, 31, 5. 
satyânrtà n. du. Dv. Wahrheit und 
Lüge 7,49.3- 
satrd s. sattrâ. 

satrâ ind. beisammen, allzumal, aile, 
zusammen, vollstândig, insgesamt 
8,2,30; 4,17.6; 10,113,5; 7,32,16; 
allzu (in den Brâhm.). 
satrâc (satrâ-^ac) gesammelt, auf- 
merksam 8, 2, 37. 

satrâhdn allesamt , vollstândig er- 
schlagend 4, 17,8. 

sdtvan m. i. Krieger, Soldat 8,96,4; 
pl. die Mannen, Kriegsmannen 5, 

34.8. 2. lebendes Wesen 1,140,9. 
satvand = sdtvan i) 5, 37, 4. 

sad / sida, aor. dsadat, opt. sadeina, 
imp. saday saisi; inf. -sddam,-sâdey 
p. pr. sattd: sich setzen, sich nieder- 
lassen, Platz nehmen 7,42,2. 
ava- sich niedersetzen auf (acc.) 
9.9^. 13- 

fî~ sich setzen, sich niedersetzen, 
Platz nehmen auf, in (acc.), auf- 
.sitzen 7, U, 2; 42,5; 10,43,4; 70, 

6 . 8 . Il ; 3.53.3; 5.46,5; 9.3.1; 

72,5; 8,29,2. 

upâ- sich hinsetzen auf 8, 1,8. 
samâ- 2 in Bcsitz nehmen, Besitz 
ergreifen, besitzen 3,30,18. 
upa- I. tr. setzen auf 6, 75, 8. 2. auf 

warten, verehren 7,33,9 ; nachsuchen 
um (acc.), umwerben 1,89,2. 
ni- I. tr. setzen, einsetzen, hinsetzen, 
stellen auf 4, 7, 5; 8,102,18; 3.30,9- 
niçatta hingesetzt, eingesetzt 
1,69,4; 3.6,4; 6,9,4; 10,82,4. 
2. intr. a) sich niedersetzen, nieder- 
sitzen,PIatznehmen2,35,io; 5,1 1,2; 
4, 4) ^ 2 , 6, 30, 3 . 40, 1 , 7. ^ ^ ^ » 
8,75. i; 10,43.2; 52,1.2; 70,3.6; 



I88 


San 


81.1 (beim Opfer); 109,4. — 

darauf sitzend, — liegend 5,32,5; 
liegend, gelegen 10,80,6. b) ein- 
gehen in (loc.) 8,48,9. c) sich 
niederlassen, seinen Wohnsitz neh- 
men 1,25,10. d) sich einstellen 
8, 100, 10. e) ein Sattra abhalten 
3.31.9; 4.50,3- 0 sich auf die 

Frau legen, aufsetzen 10,86,16. - 
Caus. Â. einsetzen als, bestellen 
zu 3.6,3 ; 9,9; 10,52,6. 

parmi- ringsherum -, im Kreise 
sitzen 1,25, 13. 

sàdana n. i. Sitz, Platz, Statte, Ort, 
Stelle; Haus 3.31.12; 30,9; 1,113, 
2; 7.36, 1.3; 9,72,6; 6,40,5; 10, 

75.1 (des Opferers); daher Opfer- 
stâtte, Opferhalle, Opferhaus 7,24, i . 

2. grosses Opfer, Sattra 3,31,9. 
sàdani ind. immer, jederzeit; sâdam 

it iinmerdar 1,89,1; 1 16,6; 7,1 1,2; 
10,4,7. 

sàdaiva (sà() edlc Rosse besitzend 

5.58,4- 

sàdas n. Sitz, Platz, Stelle 8,29,9; 

6, 1 7, 5 ; 4, 1 7, 4. Mit rtàsya s. d. 
sàdà ind. immer, immerfort. 
sàdana aile Gaben habend (S.) 7,33,1 2. 
sadavfdha immer stârkcnd, steter 
Helfer 8, 70, 3. 

sadâsâ immer gewinnend (verdienend) 

4,17.21. 

sadivas ind. an cinem Tage 2,19,9. 
sadfé, f. -î gleich, ahnlich. 
sàdman n. i. Sitz, Statte 6, 47, 2 1 ; 
3,55,2.14. 2. Haus, Wohnsitz 

2, 1 5 . 3 ; 6, 30, 2 ; 7, 42, 2. 3. Opfer- 
raum, Opferhalle 1,73,1; 7,18,1 1.22. 
sadyâs ind. i. an einem Tag, am 
gleichen Tag i , 1 26, 2 ; 4, 1 5 , 8 ; 
7,32,5; 10.62,8; 4,33,1; 5Ï.5; 
7,18,13. 2. sogleich, alsbald, so- 

fort; eben, kaum 1,116,15; 3.3 *.7; 
4.51,7; 1,5,6; 3.32,9; 48,1; 55,5; 
4,7,9; 8,77,8; 96,21; 10,45,4. 

3. Tag fûr Tag, tâglich 6,62,1 
(oder i); TS. 2, 5, 6,6 (= àkarahaîî). 

sadyovfÆ sofort erstarkend, an e i n e m 


Tag gross geworden 3,31, 13 (vgl. 
1,5,6). 

sadha = saha in Komposition. 
sadhanî mit einem Führer [pX) ver- 
sehen4,4, 14 (Pp. zu TS. 1,2,14,6 
sadha’ nyàl.i und S. saha yajiia- 
karma nayanti, Pp. zu RV. aber 
sa’dhanyàfi und S. hier saptâna- 
dhanâk, Durga samànadhaninalj). 
sadhamâd Mitzecher, Somagenosse, 
Opfergast; ûberh. Kumpan, Ge- 
nosse, Freund 3,43,6; nom. sg. 
unregelmassig sadhamàs 7,18,7. 
sadhamâda gemeinsamer Somatrunk 
(vgl- 3,53,10), Umtrunk, Tafelrunde, 
7,32,1; 4,23,2; 8,2,3.28; 10,14,10; 
mit gen. des Getrunkenen 3,43,3. 
j'n!^/;n!wâf^am.Zechgenosse,Kumpan, 
Kamerad, P'reund 8, 3, i ; 54, 5 (vgl. 
8,13,3; 60,10). 

sadhàstuti i. f. gemeinsamer, ver- 
einter Lobgesang, Mitlob 1,17,9; 
8, 1, 16. 2. adj. gemeinsam ge- 

priesen 8,38,4. 3. adv. unter Lobes- 
erhebungen 5, 18, 5. 
sadhàstha n. Platz, Ort, Standort, 
Statte, Wohnsitz 3,6,4; 5,31,9: 
10, 16, 10; 1, 163, 13 ; sadhàstha a 
zur Stelle, ins Haus 10,40,2. 
sadhrtcinà vereinigt, insgesamt i, 
134, 2j gemeinsam 3, 55, 15. 
sadhrîctna gesammelt, achtsam, auf- 
merksam, ernst 4, 24, 6 ; 1,33,11. 
sadhryàc, st. S. -yhiîc, f. sadhrïci: 
vereinigt, vereint, verbunden, voll- 
zahlig 4,4,12; 3,31.16; 10,43,1; 
6, 36, 3 ; mit ky Â. vereinigen 
1,108,3; P. (wieder) vollstandig 
machen, rehabilitieren (?) 3,31,6. 

adv. sadhryàk vereint, beisam- 
men,allsamt2,i7,3; 4,47,2; 1,132,2; 

9,29,4- 

san 8 , aor. àsanam, opt. sanema, 
asânifam, conj. sanisat; p. pr. 
sâià s. bes.: 1. a) gewinnen, er- 
ringen, davontragen, davonbringen 
1,73,5; 4,17.9; 10,75,9 ;97,4d. 5.8; 
Siéger sein 3,31,7. b) verdienen. 


iapiàraèmï 


iinà tèg 

als Lohn (Belohnung, Geschenk) 
empfangen 6, 1 7, 1 5 ; 10,97,4 c ; 80,4; 

1, 124, 13; mit abl. (von) 6,47, 23, 
oder loc. 7, 18, 1 ; 10,62,11. Ohne 
Obj. den Lohn erhalten 1,126,3. 

2. zum Lohn geben, schenken, ge* 
wahren, verleihen 10,119,1; 4,20,3; 
5»3L II; 9» 4» 3' — üesid. sUàsati^ 
zu gewinnen suchen, zu crreichen 
suchen, erstreben 7,32,14.20; 9,3,4; 

3. 3 1 1 9 ; 9» 96» 1 8. Ohne Obj. den 
Preis oder den Sieg zu erringen 
suchen 5, 31, 1. 
sàna, f. -à, ait 4, 33,3. 
sanakâ 1,33,4 nach S. Name der 
Anhânger des Vftra, nach R.: ehe- 
malig, ait. 
sânaya ait 10,4, 5. 
sanàya = sànaya 4, 5 1 , 4. 
sànavitta vor Alters aufgefunden 
7,42,2 (vgL 4,18,1); vor Alters 
erlangt 10, 112,6. 

sanat adv. abl. seit langer Zeit, seit 
Alters 7,32,24; 8,2,31; 10,55,6; 

2, 16, 1. 

sani {san) m. i, nom. act. das Ge- 
winnen, Verdienen, Belohntwerden 
9,96,20; 1,124,7; 116,12.21. 2. Be- 
lohnung, Lohn, der Verdienst, Ge- 
schenk, bes. der Dichter und Priester 
(dàksitfâ) 3,6,11; 8,5,37; 24,28; 
10,40,8; 35,4; 3,30,21. 3. Dar- 

bringung, Gabe 1,27,4. 
sânitf m. Gewinner, Sieger 8,2,36. 
sanitf I. Gewinner, Sieger 4,41, 1 1. 

2. gewinnend, lukrativ, n. sg. und pl. 
sanitûf^ (wie sthâtû!^) i, 163, 5;3, 31,2. 
sànîla pl. und du. NestbrUder, die 
Unzertrenniichen, beisammen woh- 
nend, benachbart 1,165,1 ; 9,72,2; 
mit inst. 1,69,6. 

sànu gewinnend, comp. sànutara 

4.38.4. 

sanutàr ind. (s. Naigh. 3,25) beiseite, 
fort, fern von 6,47, 13; 5» 2, 4. 
sànemi (Pp. sà'nemi nur 1,164,14, 
sonst sànemi) adj. und adv. samt 
dem Radkranz, rundum, ringsum, in 


vollem Uinfang, allenthalben 1,164, 
1 4 (S. samànanemi, akei^anemi) ; i , 
169,3; 62,9; VS. 9,25 ; RV. 4,10,7; 
7,38,7; 56,9; 9,104,6; 105,6. Nach 
Naigh. 3,27 = puràf^a, nach Nir. 
12,44 = keipra. 

santya (nur voc.) wohl = satyd. 
saifidfà f. I. Anblick, Erscheinung 
2,33,1; 7,88,2. 2. Auge, Welt- 

auge, Vorsehung 10,82,2. 
sânidhàty schliessend 8, i, 12. 
sanidhi (sam-dhcL) m. das Schliessen 
der Wunde und die Wunde selbst 
8,1,12. 

sànyas (comp. zu sànd)^ nur in der 
Verbindung nâvyani sânyase ,was 
dem alleraltesten neu ist, d. h. etwas 
ganz neues, noch nie dagewesenes* 
3,31,19; 8,24,26; 67,18. 
sap I werbcn, iimschmeicheln, zu 
rühren suchen, liuldigen, hegen, 
pflegen 7,83,8; 4,4,9. 
sapàtna m. Nebenbuhler, P^eind. 
sapatnahàn, f. -ghnî Nebenbuhler- 
(innen) tôtend 10, 159,''5. 
sapàtni f. den gleichen Gatten be- 
sitzend, Mitfrau 3, 6, 4 ; 10, 33, 2 ; 
Nebenbuhlerin 10, 145,if. 
saparya den. ehren, huldigen 3,9,8; 

31,1.19; 5,40,8; 10,52,6. 
sàpîti gemeinsam getrunken 8, 1,23. 
saptaf^i Karm. pl. die sieben R$is, 
Bez. der sieben alten Ahgiras (vgl. 
4,42, 8) oder der sieben berühmten 
R§is des RV., auch der grosse 
Bar am Himmel 10,109,4; 82,2. 
saptâjihva {jikvâ) siebenzüngig 3,6,2. 
saptâtantu sieben Fâden -, Grund- 
formen habend, siebenfâltig 10,52,4. 
saptdtha, f. 4 der siebente. 
saptdn sieben; saptdsapta je sieben 
10 , 55 , 3 - 

saptdmàtr sieben Mütter habend 10, 
107,4. 

saptdraémi i. sieben Zügel gebrau- 
chend, vom Stier s. v. a. schwer zu 
zügeln, unbândig 2,12,12. 2. sieben- 
strahlig 4, 50,4. 



iamhnàtûs 


tgô 


saptàvadhri Beiname des Atri, nach 
Baunack (ZDMG. 50,278) adj. = mit 
sieben Riemen gebunden. 
saptasya {asyà) i. siebenmündig : 
Bfhaspati (wegen seiner Beredtsam- 
keit) 4,50,4 und wohl auch 4,51,4. 
2. sieben Màuler, d. h. Ausgànge 
habend 10,40,8. 

sàpti (zu saptân vgl. panktt) Siebener 
a) zu je sieben geordnet : die Marut 
1,85,1; 8, 20, 23. b) Siebenerross, 
d. h. Ross eines Siebengespannes 
(wie der Sonne, vgl. 1,50,8 und 
saptasapti = sûryà)^ überh. Wagen- 
pferd, Ross 9,96,9 ; 10,80,1. 
sapsaràs, st. St. -as gleich aussehend 
1,168,9. 

sâbandhu verwandt 10,10,9. 
sabardugha, f. -à und sabardûh : 
Nektar resp. Milch milchend (nach 
S., sabar = amytam Brh. Dev. 3,85) 
oder: jederzeit milchend, unver- 
siegbar 9, 1 2, 7 (fig.) ; 3 . 6,4 ; 5 5 , 1 2. 

subst. f. Name der himmlischen 
Wunsclîkuh i, 134,4; die Kuh des 
Bfhaspati 1,20,3 (Brh. Dev. 3,86), 
die milchende Kuh des Dichters 
8,1,10 (von Indra); 10,69,8. 
sabadh in Nôten, dràngend, dringend, 
eifrig, pressant 4, 17, 18; 8,66, i ; 
74,6.12; 3,27,6; 51,4; 7,8,1; 26,2; 
94,5; 10,101,12; 1,64,8. 
sabSdha — sabâdh 4, 23,4. 
sabadhas dringend 5,10,6. 
sabh& f. Halle, Spielsaal 10,34,6; 
Gesellschaftsranm, Versammiung 
6,28,6. 

sabh&vat Gesellschafl habend, — brin- 
gend 4,2,5; gesellschaftlich, hôflich, 
fein 1, 167,3. 

sàm Vbpr., in eliiptischem Satz: 

1,64,8; 167,3. 
samà gleich 8, 1,6; 5,83,7. 
sama (pron. dekiiniert) = sarva Nir. 
5,23; jeder, jeglich 6,53,8; 8,75,9; 
ganz 6,27,3; 10,54,3. 
samâd f. Streit, Kampf, meist pl. 
sàtnana n. i . Ge.sellschaft, Fest, Hoch- 


zeit 10, 55,5. 2. Schlacht, Kampf, 

Streit 6,75,3.5; 9,96,9; 2,16,7; 
10,86,10 (S.). - In 6,75,4 beide 
Bedeutimgen. 

samanagâ zu einer Hochzeit gehend 
1,124,8. 

sdmanas einmütig, einstimmig, eines 
Sinnes, eintrachtig, vertrâglich i, 
116,19; 113,3; 6,9,5; 10,95.12. 

samanâ ind. gleichmassig, égal, ein 
wie aile Male, immer, wie immer 
2,11,7; 1,124,3; 4,51,8a; 10,69,8; 
73,4; 8,66,7. Mit samând verbun- 
den: ekadkâ)\ 4,5,7; 

6,4,1. 

samanikd (Naigh. 2,17) Treffen, Feld- 
schlacht 10, 107, 1 1. 

sdmanta zusammengehôrig, sich er- 
ganzend, ein Paar -, ein Ganzes 
bildend 7,80,1 (vgl. 1,73,7); 1,185,5; 
AV. 10,8, 12. 

sanidyà ind. i. adv. gleich, égal 
(MS. 4p. 67,6); mit bhü gleich- 
werden, gleichen 1,113,10. 2. praep, 
gerade durch, zwischendurch (mit 
acc.) 1,73,6; dicht an MS. i p. 
120,8; Kâth. ip. 53,5.6; Mân. âr. 
1 , 6, 1 , 30. 3 1 ; Âp. Sr. 6, 8, 5 ; nahe 
an, nahe bei Sat. ii, 5, 1,4; ganz 
nahe KV. i, 163,3 (s. vi-prc). 

santard [sam-f) m. Kampf^ Wett- 
streit (beim Opfer, S. Opferstâtte) 
6, 9, 2 ; Kampf um (gen.), das Auf- 
demspielstehen 6,47,6; 10,139,3. 

samaryd n. Kampf, Streit, Wettstreit 
Konkurrenz (beim Opfer) 4,38,7; 
24,8; 9.1.7; 1.167, 10 (s. S.). 

saniaha (sama) ind. jedenfalls, gewiss 
8,70, 14; 7,89,3. 

samând, f. -î gemeinsam, gemeim 
schaftlich, ein und derselbe, gleich, 
gleichartig, sich gleich bleibend lO, 
10,7; 1,165,7; 7.26,3; 33.13; 
1,25,6; 113,3; 165,1; 2,35,3; 7, 
86,3; 103,6; 3,55.4; 8,2,8; 1,69,8; 
4.51.9. 

samàndtas abl., von demselben Punkt 
aus 4,51,8. 



iamkfidtiaità 


igi idrgd 


samànâdak$a einmütig 7, 26, 2. 
samànâbandhu verwandt, verschwi- 
stert 1, 113,2. 

sàmiti (i) f. Versammlung, Zusammen- 
kunft 10,97,6. 

samithâ n. Kampf, Schlacht 4, 38,9; 
41,2; Streit, Wettstreit, Wettbe- 
werb I.73.S- 

sàmiddhàgni der das Feuer ange* 
zündet bat 5,37,2. 
samidh f. i. Brennholz, brennendes 
Holz 10,80,2; 70, 1 ; 90, 15 ; 51,2; 
52,2 (oder ob hier der sonst agnidh 
genannte Priester ?). 2. = sâmiddha 
3.4.1- 

samtkâ n. Treffen, Kampf 4,24,3; 
10, 42, 4 ; 3, 30, 1 1 (nach S. hier = 
Nâhe). 

samudrà m. Meer, See 1,163,1.4; 
2,16,3; 5,78,8; n. desgl. 6,72,3. 
— Wassermasse, Flut 9,96,19; 8, 
100,9; 10,125,7. 

samudràjyefpha deren Oberster der 
Ozean ist; â/diiÿ 7,49,1. 
samudràvàsas dessen Kleid der Ozean 
ist, im Ozean sich verbergend 
8, 102,4. 

satnudràvyacas dessen Umfang (Ka- 
pazitat) dem des Ozeans gleicht 

samudrârtha f. -à des.sen Ziel das 
Meer ist, dem Meere zustrebend 

7,49,2. 

samudriya im Meere wohnend 1,25, 
7 (S.). ^ ^ 

sdnifti if) Zusammenstoss mit (gen.), 
Begegnung, Anprall 1,32,6; Kampf 
5,34,6. 

samfdh f. das Zusammenstimmen, 
Klappen, Harmonie 7, 103, 5 (nach 
Gr. samfdha: zusammengefugt). 
sàmokas gewôhnt an (inst.), vertraut, 
vereint, verbunden mit 1,64,10. 
samôhatn s. ûh II. 
saifiprainâ {J>raé = pracch -P satti) Be- 
fragung 10,82,3. 

satpbàdhâ Q>âdl^ Bedrangnis, Not 
2, 16, 8. 


saiftbharà Zusammenraifer, Zusam- 
menbringer 4, 17, 1 1. 
sàt/tmiilai.{^r3L\\A-. sàmokasi, 6^10, 
sâcâ 1,7,2; 8,33,4) sich anschlies- 
send an, hângend an, zugetan; ver- 
eint, gepaart, vertraut mit, gut 
bekannt, mit inst. oder loc., 1 , 1 66, 1 1 ; 
64,10; 3.26,4; 7.56,6; 9,61,21; 
2,36,2; 1,7,2; 8,33,4; absol. 10,6,4 
(oder 2). 2. aufgelegt, bereit, ge- 
neigt zu (dat.) 8,6i, i8. 
samyàc, st. St. -yâüCy f. samicï: ver- 
eint, vereinigt, verbündet, verbun- 
den, zusammengehôrig, benachbart, 
conjunctus 3,3 1 1 3 ; 4, 1 7,9 ; 3,30, 1 1 ; 
55, 12.20; du. f. Himmel und Erde 
1,69,1 (s. 3,30,11). 
samrâj m. Oberherr, Suzerân, Herr- 
scher 5,63,2; 6,27,8; 8,29,9; 3,55,7; 

4.19.2. 

sayâvan {y à) Gefâhrte 10,113,2. 
sayüj verbündet, vereint, cunctus 

3,30,11. 

sarat^ya den. sich beeilen 3, 31, 18. 
sara^yü eilend, rasch 3,32,5. 
saràtham Avy. auf éinem Wagen mit, 
in Gesellschaft von (inst.) 3,6,9; 
S,ri,2; 7,11,1; 10,75,6. 
sarâmâ f. Name der Gôtterhündin. 
sàras n. Teich, hyperb. auch fur das 
grosse Somagefôss oder eine grosse 
Menge des gebrauten Somas 7, 

103,7; 8,77.4: 5.29.7: 6,17,11; 

9. 54.2. 

sarasï f., loc. sarast: grosser Teich 

7. 103.2. 

sârasvat m. Name eines Flussgottes 
7,96,4.5.6. 

sârasvati f. Name des bekannten 
heiligen Plusses und seiner Gôttin 

1,89,3: 5.46,2; 7,95,1 f-: 10,75,5. 

sârûpa gleichartig 10,55,3. 
sârga {syj) m. i. effusio, das Weg- 
spûlen, Fortschwemmen (von den 
im Wasser forttreibenden Feinden) 

I 7, 18, 1 1 ; Strom, Erguss (der Rede) 
I 4,23,6. 2. Trieb, Schwarm, aus- 



térgatakiû 


sakdvîrû 




getriebene Herde, Zug 4,51,8; 52,5; 

5.56,5. 

sàrgatakta im Galopp eilend, galop- 
pierend 3» 33» 4* H- 
sarpà lïi. Schlange 10,16,6. 
sarpiràsuti dessen Likôr das Schmalz 
ist 8,74,2; 29,9. 

sarpis n. Schmelzbutter, flüssiges 
Schmalz. 

sàrva, f. -4 ail, ganz, vollstândig; 
jeder 1,126,7; 7*26,3; 103,5; 
10,51,9; 107,8; subst. n. das Welt- 
all, Universum 10,90,2. 
sàrvagat^a dessen Anhang vollzâhlig 
(heil) ist 1,116,8. 

sarvàtas abl. adv. von allen Seiten, 
ganz und gar 5,78,7. 
sàrvatàti f. das Ganzsein, Unver- 
sehrtheit, Heil 9,96,4; Vollstàndîg- 
keit : loc. -ta vollstândig, total 
7, 18, 19 (‘S. yuddhe). 
sarvarathà das ganze Wagengefolge, 
inst. -a 5,35*5; 10,160,1. 
sârvavîra in lauter Sôhnen bestehend 
4,50,10; lauter Sôhne gebend i, 

113,18- 

sârvasena dessen Heerschar vollzâhlig 
ist, mit vollstândiger Heerschar 
1,33,3- 

sarvahüt (Jiu) vollstândig geopfert 
10, 90,8.9. 

sarvahfd ganzes Herz 10,160,3. 
sàlak^tnan gleichartig 10, 10,2. 
salalüka etwa: Geduld 3,30,17 (s. 
Ved. St. 3,205). 

salilâ flutend 10, 109, i ; verschwom- 
men 10, 1 29,3 ; subst. n. Meer 7,49, i . 
savd m. i. {sû) das Schalten, Be- 
stimmung, Geheiss, Gebot, Kom- 
mando, Weckruf ; Ermâchtigung 
2,38,1; 1,113,1; 8, 102,6. 2. {su) 

Somaopfer i, 126, i. 
sâvana {sti) n. Somapressung, Soma- 
spende, Somaopfer 3,43,4; bes. 
idie drei an den drei Tageszeiten 
4,35,7- 

sàvayas gleichaltrig 1,165,1. 
savitf m. a) Name eines Gottes (der 


Schaltende, Gebietende, Antrei- 
bende). b) Beiwort des Tva§tr 
(der ins Leben Rufende oder Be- 
stimmende) 3, 55, 19; 10, 10, 5. 
sàviman n. Gebot, Régiment 6,71,2. 
savyà lînk. 

sa^c I sich sperren, Schwierigkeiten 
machen, sich weigern 8,51,7 (vgl. 
7, 67, 9). - s. auch sac, 
saàcât f. Hemmnis, Schwierigkeit, 
Klippe, Gefahr 7,97.4; 1.42,7*. 
3.9.4. 

sas 2 P. schlafen 1,124,4; 134*3; 

4,33,7; 51,3; 7,55,5- 
sasà m. dunkles Wort. Von S. in 
4,7,7 als Schlaf, in 10,79,3 nach 
Naigh. 2, 7 als Speise erklârt. An 
den übrigen Stellen passt: Speise- 
vorrat 3,5,6; 4,5,7 {sasàsya càrma 
ob : Schlauch der Speise, Milch = 
Euter?); 5,21,4, Überfluss 1,51,3 
(sogar im Überfluss). Über 4, 7, 7 ; 
10,79,3 s. N. Vgl. av. haûhus, 
sasarpart f., nom. sg. -ts, Bezeich- 
nung der Rede- und Gesangeskunst 
3, 53, 15 f. 

sasyàd {syand) Fluss 10,113,4. 
sah I meist A., aor. i A. asâk^i, 
àsahi^t^f sak^âma, opt. sâhyâma 
(Pp. sahyâfnà)\ pf. sasàhe (Pp. 
sasahe\ p. sâhvâs (Pp. sahvàs), 
sehânâ: i. die Oberhand behalten 

10.159.2. 2. mit acc. bestehen, 
es aufnehmen mit, bezwingen, be- 
wâltigen, besiegen, überwinden 

6,47,1; 7,98,4-5; 8,96,15; 10,34,9; 
43.6; 83,1; 3,30,16. 
abhi- erringen, gewinnen 10,159,1. 
sahà I. praep. mit, im Verein mit 
(inst.), samt, bei 1,23,17; 10,107,2. 
2. adv. gemeinschaftlich, zusammen 

10.113.3. 

sahàdànu samt der Dânu (der Mutter 
des Vrtra) 3, 30, 8. 

sahdmûla samt der Wurzel (Sohle) 

3,30,17. 

sahdvatsa samt dem Kalb 1,32,9. 
sahdvira samt Sôhnen 10,40,13. 




sahaiéyya 

sahaééyya {àt) das Beisammenliegen 
lO, lo, 7. 

sàhas I. n. a) Starke, Kôrperstârke, 
Gewalt, Kraft, Übermacht 6,47,27; 
2,16,2; 4.50,1; 5.31,3; 7, 9^,3; 
10,83,1; 108,9; 1,50,13; s. 
si\nü, b) konkret; Macht 5,32,7; 
gewaltige Persônlichkeît, mâchtiges 
Wesen 5,11,6; 31,3; 8,102,5. 
c) inf. zu sah: das Uberwàltigen 
7,104,3. 2. adj. gewaltig 1,23,9; 

10,83, 1 d. 

sahasànâ siegreich 4, 17, 3. 
sàhaskria krafterzeiigt 10,83,1. 
sahasyà mâchtig, gewaltig 7,42,6; 
55.7- 

sahâsra n. Tausend. Das gezàhlte 
Wort im gleiclien Kasus 1,167,1; 
ein Kollektivbegriflf im sg. 1,116,9. 
sahâsramtha 1000 Wciscn , Sangcs- 
weisen habend (kennend) 9,96,18; 
10,154,5. 

sahàsradak^ifpa {dàk^hiâ) i. Tausend 
als Opferlohn sclienkend 10,154,3. 
2. ein Opfer, bei dem es Tausend 
als Lohn gibt 10,33,5. 
sahasradâ Tausend (Ktihe) spendend 
10,62, II. 

sa/iàsradàtu viellcicht: einc Gabe, 
die Tausend zâhlt oder adj. : Taii- 
send zâhiend 9, 72,9. 
sahâsradàna tausend Gaben sclien- 
kend 3,30,7; bekommend 7,33,12. 
sahâsradvàra tausendtorig 7, 88, 5. 
^rt!//^jrr^zrf//<îra!(r//mr/î)tausendstrômig, 
- strahlig 4, 41 , 5 ; 9, 96, 9. 
sahâsraparzta mit 1000 Federn ver- 
.sehen 8, 77, 7. 

sahâsrapâjas tausendfachcs Feuer 
besitzend 9, 13,3; 42,3. 
sakàsrapâd tausendfüssig 10,90,1. 
sahdsrabhr^ii tausend Spitzen habend 
5,34,2;*6 ,i 7, 10. 

safiâsraretas tausendfachen Samen 
enthaltend 9,96,8. 

sahâsravaléa mit 1000 Zweigen ver- 
sehen, tausendfach verzweigt 7,33,9. 
sahàsraéîr^an tausendkôpfig 10,90,1. 


193 skdana 

sahâsraàrnga mit 1000 Hôrnern 
(=Strahlen) versehen 7,55,7. 
sahasrasdisan) i .Tausend gewinnend, 
einbringend 4,38,10; 9,96,14. 
2. Tausend schenkend, - zum Lohn 
gebend 5,34,9. 

sahasrasâvà ein grosses Opfer, Aë- 
vamedha oder ein Sattra 3,53,7; 
7. 103, 10. 

sahasrâk^à {àk^î) tausendàugig i, 

23. 3 j 10,90,1. 

sahâsràmagha (Pp. sahâsra^ viagha) 
tausend Schâtze besitzend 7,88, i. 
sahasrin tausendfach, -fâltig. 
sàhasvat stark, überlegen, siegreich 
10,83,1; 8, 102,7. 

sâhâvat (Pp. ebenso) gewaltig, über- 
legen 10,83,4. 

sàhuri siegesgewohnt 4,38,7; 10,83,4. 
sàhùti gemeinsame Anrufimg (mit 
anderen oder aller) 2,33,4; ^.75.5* 
sahoda Starke -, übermacht ver- 
leihend 6, 17, 13. 

sàkàm ind. i. adv. auf einmal, zu- 
sammen, miteinander, gleichzeitig 

3,31,15; 4.19.5; 9.72,2; 10,54,3; 

86, 14. 23. 2. praep. mit inst. : m i t 

1,64,4 (oder i): 10.97.13; 
sâtâ [san) n. Gewinn, Lohn, Geschenk 
10,167,4. 

sàti [safi) f. I. a) das Gewinnen (inf.), 
Empfengen ; Gewinn, Sieg 7, 36, 8 
(mitacc.); 3.31.19; 7.95.3- b) das 
Schenken {dâna AK.) i , 4, 9 (oder 
a, vgl. 8, 3, 5). 2. Gewinn, Verdienst, 
Lohn 8, 5,9. 3. sâtaü um den Be- 

sitz von, im Kampf fiir: tokâsya 
tànayasya sâtaû (vgl. tokâsàtau 
10,25,9: sanigràmavUe^a^am S.) 
,um den Besitz seiner Kinder und 
Kindeskinder*, gemeint ist der 
Kampf um die Seinigen, der Ver- 
teidigungskampf, Notwehr 4,24,3 
(vgl. 4.41.6; 6,25,4; 31.1; 8,23,12; 
71. ï 3 )- 

sadana (Pp. sâdana) n. Opferstâtte, 
Opferhaus 10,43,7; Wohnstàtte pl. 
10. 18, 13. 


13 



stldanaspfà 

sàdanaspfà das Haus erreichend, 
glücklich heimgebracht 9,72,8. 
sàdh /, 1. P. a) zustandebringen, 
erwirken, bereiten, richten, aus- 
führen, recht machen, gelingen -, 
geraten lassen, erfolgreich machen, 
in Erfüllung gehen lassen 3, 6, 1 1 ; 
2,19,3; 3,1,18; 4,16,3; 1,2,7; 
(Freundschaft) schliessen 1,96,1. 
b) ohne Obj.: Erfolg haben 1,94,2; 
4 îi» 9 ; 6,70,3. 2. Â. Erfolg haben, 
in Erflillung gehen 6, 53,4. Caus. 
bereiten, richten, recht machen, 
erfolgreich machen, erfüllen 9,9,8 ; 
7» 66, 3. 

sâdhana wirksam, behilflich zu (dat.) 
9,105,3; wirkend, bereitend, zu- 
stande bringend, richtend, gelingen 
lassend, erfolgreich machend, in 
Erfüllung gehen lassend (mit gen.) 
5,20,3; 3,3,3; 1,44,11; 3,27,2; 
10, 26,4. 

sadhàratpa gemeinsam, mit gen. 4, 
32,13; 7,63,1; f. -7 (zum Akzent 
s. Pâç. 4,1,41) ein allen gemcin- 
sames, ôffentliches (vgl. sâdhàra- 
i^strî Hem. 532) oder in Polyan- 
drie lebendesFrauenzimmer 1 , 167,4. 
sâdhUtha der richtigste, beste, ge- 
eignetste, am meisten recht seiend 

1.58,1; 5.35.1; 8,53,7. 

sàdhü recht, gut, heilsani, vortreflflich 
2,27,6; 4,10,2; 1,67,2; 3,48,1; 
sicher (vom Pfeil) 8, 77, 1 1 ; 2, 24, 8; 
gut geraten, gelungen, erfolgreich 
1,138,4; 10,53,3; gut, wohlwollend, 
gutgesinnt, freundlich 3, 1 8, i ; 2, 27, 
1 5 ; adv. richtig, genau, .stracks 
1, 124,3; 10,18,5; 6,9,5. 
sàdhükarman dessen Wcrke gut (ge- 
lungen) sind 10,81,7. 
sâdhuyâ adv. richtig, recht, gut, schôn 
5,11,4; 10,33,5. 

sâdhyà m. pl. Name des âlteren 
Gôttergeschlechtes 10,90,7.16. 
sânasi {san) gewinnend, siegreich 
4.15.6. 

sanu n. Rücken 1,32,7; 6,75,13; 


si 


Bergrücken, Erhôhung 8,96,2; vom 
P'eueraltar 2,35,12; Rücken = Ober- 
flàche, F'iàche 9, 96, 1 3 ; 7» 36, i ; 
^10,70,5; 62,9; 75 , 2 . 
sapta {saptàn) n. der durch sieben 
Schritte besiegelte Bund, Freund- 
schaftsbund, Kameradschaft (vgl. 
sàptapadînd) 2, 19, 7 ; 8, 55, 5. 
sàmagâ Sâmansànger (Udgâtr) 10, 
^107,6. 

sâman n. Mélodie, Gesangesstrophe; 
insbes. die zauberkraftige, incan- 
tatio 8, 29, 10. 

samand, f. nach S. = samâna oder 
sâmyavat, nach L. in 3,30,9: in 
heftiger Bewegung befindlich {sa-\- 
amana), Eher: gut, gütig, willig 
3, 30, 9; 10, 85, II, von sâman 
(Pâjj. 6,4, 167) ‘Güte, das Gute‘ = 
sâdhu Chând. Up. 2, i, i f. 
sàmanyà melodienkundig, melodisch 
9,96,22. 

sàmabhftQs^%ixi%t, vortragend 7,33,14. 
sâmràjya (samrâj) n. Oberherrschaft, 
Oberhoheit, Suzerânitât 1,25,10. 
sàyâ n. Abend, Vesper, Feierabend; 
sâyàni kr Abend machen, zur 
Vesper gehen 8, 2, 20 ; sàyàm adv. 
Abends. 

sâyaka n. Geschoss 1,32,3; 10,83,1; 

Pfeil 2,33, 10; 3 , 53 , 23 - 
sâra m. n. Hàrte, Stârke 3,53,19. 
sârathi m. Wagenlenker. 
sàrameyà (saràma) m. Hund 7,55,2.3. 
sârüjayà m. Sohn des Sfftjaya, patr. 

des Prastoka 6,47,25. 
sâlâvrkà m. wilder Hund, Wolf, 
Schakal 10,95,15. 

sâvaripi patr. oder melr. des Kônigs 
Manu 10,62, II. 
sâvartpyâ = sâvartpi 10,62,9. 
sàéanànaéanà n. Dv. das Essende 
imd Nichtessende 10,90,4. 
sàsahi {sahy Pp. sasaht) siegreich 

8,70,4. 

sàhadevyà m. Sohn des Sahadeva, 
patr. des Somaka 4, 15,7f. 
si ç binden. — s. so. 



sukràtu 


simhà igj 

«/-binden, fangen, festhalten 1,125,2. 
sifjthâ m. Lôwe ; sifftht f. Lowin 
7,18,17. 

sic 6 siücâ, conj. aor. sicàmahe: 

1. ausgiessen, eingiessen, einschen- 

ken 3,32,15; 1,116,7. 2. vergiessen 
7i33. 13- 3- schôpfen lo, ioi, 6 ; 

102, Il ; 2, 16,7. 

à- einschenken, zugiessen 8,2,22; 

2. 14. 1. 

ni- herabschütten,ausgiessen 5,83,6.8. 
pari- einschenken 3, 48, 2 ; 7,24,2; 

10. 167. 1. 

sic f. I. Saum des Gewande.s 10,18,1 1; 

3.53.2. 2. Heerhaufe 10,75,4. 
sidti I. 4 gelingen, glUcken, Erfolg 

haben, fruchten 1,18,7; 
anu- intens. sefidh, erzielen 1,23,15. 

II. / vertreiben g, 71,8. 
apa- abwehren, abhalten, verbannen, 
vertreiben, vetjagen 1,35,10; 5,31,7; 
6,47,29; von (abl.) nach (acc.) 
6,47,21. 

sidhmâ erfolgreich 1,33,13. 
sina {sa^ Lohn 2,30,2; 3,62, i. 
sindhu tn. f. i. Strom, Fluss i,ii,6; 
23,18: 35 , 8 ; 73 , 6 ; 125,4.5; 2,15,6; 
3,32,16; 33,3; 53,9:4,17,1: 33.7: 
5,37,2; 7,18,5; 33,3 (oder 2); 95,1 
(Oder 2); 8,96,18; 9,72,7; 96,7-14; 
10,43,3; 62,9 (oder 3); 4,19,5.6. 

2. f. der Indus i, 113, 20; 126, i ; 
io,75,if. 3.Meer5, 11,5; 10,43,7. 

sindhumàtf dessen Mutter der Indus 
oder die Flüsse sind 10,78,6. In 
7, 36, 6 wâre es nach S. gegen den 
Akzent Tatp. = Mutter der Flüsse. 
simà seibst 1, 102,6; 145,2; 115,4; 
10,28,11. 

silikamadhyama (Yàska 4, 1 3 : sam- 
sytamadhyama) mit schlanker oder 
niedrigcr Leibesmitte i, 163, 10. 
sifàsati s. san. 

stm acc. eines imvollstàndigen pron. 
der 3 pers. fur aile généra und 
numeri: ihn, sie, es 4,38,8; 5,31,9; 

7. 78. 2. ôfters einen folgenden acc. 
vorwcgnehmend 8, 100, 7 ; 70, 7. 


Nach dem acc. eines Kelativs: er 
(ihn) den, denselben den 1,36,1; 
4,13,3: 38,3; 8,40,8. ydt stm 
was irgend, ailes was 5,85,7; 3,30, 
\4\=apina.ch.viiva 1,33,9; 116,20. 
Bisweilen nur expletiv. 
sîmahi s. so, 

sîrâ {sy) f. fliessendes Wasser, Fluss 
4,19,8; 10,97,9. 

sîlàmàvat reich an dem Kraut Silamâ 
(nach S. eine Hanfart) 10,75,8. 
su s, 2 pl. imp. sunôtà, pass. sunviré, 
jj 3 pl. sufvati; aor. 2 pl. imp. 
sotâ 8, 1, 17; inf. sôtave, sôtofy: aus- 
schlagen, auspressen (vom Soma) 
2,16,5; absol. 4,25,4; 10,86,1; 
überh. brauen, anniachen 10,86,15. 

p. praes. sunvdt der Somabereiter, 
Veranstalter eines Somaopfers i, 
33>7 : 9, 1 1 2, 1 , sutd ausgequetscht, 
gepresst, gebraut 9, 72, 5 ; 4,25,3; 
subst. m. der ausgepresste Saft 

1. 125. 3 ; der gebraute Somatrank. 
à- pressen, zurechtmachen 10,42,5. 

sù, sü adv. gut, schôn, fein, recht, 
wohl, ordentlich, gehôrig, gar sehr; 
oft abgeschwacht: hübsch, fein, ja, 
doch 10,75,1; 2,35,2; 8,100,3; 
10,54,1; 5-63,6; 83,7; 10,18,12; 
8,1,14; 2,14,5; 7,26,3; 1,33,1; 
2, 16,8; 10,33,3; 3,30,21 ; 33,9c: 
53,2; 7,42,3: 55,2; 86,8; 8,82,6; 
10,43,2; 16,14; utd sü und gar 
8, 2, 42. s. U, ma. 
sukdrinan m. Künstler der Gôtter 
(Hem. an. 3» 427) 4,33»9- 
sukft der seine Sache gut macht, 
ein gutes Werk tuend 3,31,7; 

60.3 ; insbes. fromme Werke tuend, 
fromm, opfernd 10,16,4; 3,31,2.12; 
4,4,13; 13,1; 25,5; 1,125,3. 

sùkrta wohlgetan 3,30,13; 32,8; 
schôn , gut gearbeitet 8,77, 1 1; 
wohlbereitet, wohlbeschaflfen, wohl- 
bestallt, wohlbestellt 1, 134,2 ; 35, 
ii; 10,75,8; 34,11. 
snkrtà n. das gute Werk 10,95,17. 
sukràtu guten Willen oder gute Ein- 



sukfatrâ 


sudevà 


sicht besitzend, wohlwollend, weise 
1,25,10.12; 5,11,2; 7,3,9; 6,30,2; 
8,96,19. 

sukfatrâ i. gutes Régiment führend 
7» 89, 1 ; 5, 32, 5. 2. in guter Herr- 

schaft bestehend i, 116, 19. 
suksiti f. schone Wohnung, guter 
(sicherer) Wohnsitz, schônes , 
gutes Land 2,35,15. 
suk^étra n. gutes - , wohlbestelltes 
Feld 4» 33.7- 

sukhâ gut laufend, leicht (s. S. zu 
5,30,1) 5,63,5;9 ,ii 2,4 ; io, 7S,9- 
stigâ I. a) gut zu gehen, gangbar, 
wegsani, fahrbar 1,35,11; 1 16, 20; 
163.6; 3,30,10; 7,42,2; 10,51,5. 
b) leicht erreichbar, — zugânglich 
1, 165, 8 (vgl. durgà AV. 10, i, 16). 
2. subst. n. guter Weg, glatte fiahn, 
übertr. s. v. a. glatter Verlauf, glück- 
licher Erfolg 10, 1 1 3, 10 ; i , 42, 7 ; 
10,63,7; das Wohlergehen, Wohl- 
behagen, Freude 7, 104,7; 10,86,5. 
siigabhasti mit schônen (geschickten) 
Armen (Hânden) versehen 9, 72,2. 
sugdva {gô) schone Rinder (Kühe) 
besitzend 1,116,25. 
sugû = sugdva 1, 125, 2. 
sîigopâ guter Hiiter(Wâchter) 10, 108,7. 
sughnd {han) das leichte Érsclilagen 
8,70,11. 

sucétas weise, vernünftig 7, 3, 10. 
sujdniman dessen Geschôpfe gut, 
— schôn sind 10, 18, 6 (vgl. 10, 70,9). 
sùjâta und sujâtd wohlgeboren, edel, 
vornehm; von guter Art, schôn, 
gut 5,56,9; 10,79,7; 95,10; 8,74,7; 
10,51,7. 

sujùr^i f. npr. einer Apsaras 10,95,6. 
sutakri {krî, Pp. suta^kri) durch 
Soma erkauft, - kàuflich 6,31,4. 
sutapâ Somatrinker. 
sutapavan = sutapâ, 
sutdra (tf) gut zu durchleben, gut 
vorübergehend 10,127,6. 
sutara^d gut passierbar 4,19,6. 
sùta^t<^ {tak$) wohlgezimmert, wohl- 
gesetzt, wohlgefügt 2,35,2. 


sutdsoma i. der Soma gebraut hat 
1,2,2; 167,6; 2,12,6; 4,25, i; 5, 
31,12; 7,98,1; 5,37,2.5. 2. wobei 
Soma gebraut wird 3, 32, 12. 
sutüka (= sutukana oder suprajas 
Nir. 4,18 ; sugamana oder suprajas 
Dev. zu Naigh. 4, i) eher: einen 
guten stimulus (Spom oder Peitsche, 
auchfig.) habend, - spürend, sporn- 
streichs i, 149, 5 ; 178, 2 ; 10, 3, 7 ; 
7, 18, 9 (ironisch) ; 10, 42, 5 ; mit kr 
zu Paaren treiben 6,22,10. 
sutrâman guten Schutz gewahrend 
6,47, 12 f. 

suddrjîsas schone Werke vollbringeiid, 
Gutes wirkend 3,32,8. 
suddksa Gutes wollend, wirkend 
5,ii,i. 

suddksif^a eine gute (gütige oder 
starke) Rechte habend 8, 33, 5 ; 
7,32,3 (S. àobhanadànd), 
sudânu I . gute Gaben habend i ,64,6 ; 
3,26,1; 1,23,9; 4,41,8. 2. reich- 
beschenkt 4,4,7. 

sudâs(dâ) I. freigebig7,32,io. 2. npr. 
eines Kônigs 7, 18, 5f.; 33,3; 3, 

53,9.11. 

sudina einen schônen (glücklichen) 
Tagbringend, heiter i , 1 24,9 ; 7, 1 1 ,2 ; 
subst. n. ein schôner Tag, Sonnen- 
schein, übertr. ein glückbringender 
Tag 4, 4, 6.7; 7, 18,21. 
sudinatvd n. glückliche Zeit (Stunde) 
10,70,1; 7,88,4. 

suditi {dîdî) schônen Glanz besitzend 
5,46,0 (S. sudâna), 
sudîditi = suditi 3, 9, i. 
sudûgha, f. I. sich leicht melken 
lassend, gut Milch gebend 7,18,1; 
8,1,10; 2,35,7; bildl. 9,96,24; 
subst. f. eine gute Milchkuh 1,4,1; 
5,31,3; die gôttliche Wunschkuh 
(s. 8, 1, 10) 10,43,9. 2. vom Fluss: 
flutenreich, hochgeschwollen 5,3 1 ,8 ; 
7, 36,6. 

sudfé von schônem Aussehen, statt- 
lich 4,23,6. 

sudevd m. i. Abgott, Geliebter 10, 



sudru igjr suàhâffa 


95,14. 2 . einen gûtigen Gott habend 

8 . 55 . 4 . ^ 

sudrü^ f. -« aus gutem Holz gemacht 
7,32,20. 

sudhàna einen schônen Besitz habend, 
reich 5, 34, 8. 

sîcdhàrd (dhârâ) schôn -, reichlich 
stromend (abtriefend) 7, 36, 6 ; 9, 
96, 24. 

siidhita {dha) i. von Leblosem : wohl- 
gemacht, wohlgesetzt, wohlgeraten, 
gut, gelungen: svâru 4,6,3; Opfer 
4,2,10; 1,135.4; 6,15,15; 10,53,2; 
70,8; Lied 1,140,11; 3,11,8 (sc. 
mdnntànî) \ 7,32,13; wohlbereitet: 
barhis 7» 7» 3; gut, lôblich: àrtha 
8,69,17; behaglich, gut: Alter 2, 
27,10. 2. von Lebendigem: wohL 

bewahrt, gut aufgehoben, gutge- 
halten, wohlaufgenommen, willkom- 
men 3,29,2; 10,27,16; 4,50,8; 
3,23,1; 7,42,4; Freund 4,6,7; 
5,3,2; 6,15,2; 10,115,7; 8,23,8. 
1,167,3. 

sudht mit gutem Bedacht, andâchtig, 
sinnreich, weise 6, i, 7 ; i, 5 1, 14. 
sudhür (Geg. durdhür) ein gute.s, 
leichtes Joch habend, gutge.schirrt 

3.43.4. 

siuiîti dessen Führung gut ist 6,47,7. 
sunîthà ein guter Führer (Lenker) 
L 35, 7* 10. Naigh. 3,8= praéasya 
(Dev. : 7 îîthà stutif^ | éobhanà nîthâ 
yasya sa}j), 

supdtni f. einen gulen (schonen) Gatten 
habend 10, 18, 7; zu vermuten in 

4.19.7. 

supàtha n. guter Weg, Wohlfahrt 
1,25,12. 

suparnd m. ein grosser Vogel, der 
ziir Gattung der éyend gehôrt 8, 
100,8; 10,55,6. Von der Sonne 

1.35.7. Meton. flir das Gefieder 
6,75,11. 

suparndyàtu ein Kobold in Suparça- 
geslalt 7, 104, 22. 
supalàid schôn belaubt 10,43,4. 
supâ^i schônhandig 3,33,6. 


supâd (Pâçi. 5,4,140), f. supddi, schôn- 
füssig, gut zu Fuss 3,31,6. 
supârd I. gut pa.ssierbar 3,33,9; 
8,96,1; 7,18,5. 2. gut hinüber 

(ans andere Ufer) fiihrend, rettend, 
zu gutem Ende fiihrend 6,47,7; 
1,4, 10; 152,7. 

supié schôn gezeichnet, mit schônen 
Zieraten 1,64,8. 

suputrd f. -a schône (tüchtige) Sôhne 
(Kinder) habend. 
sûpùrt^a gut voll 8,2,1. 
supéàas wohigeformt, schôn, ausge- 
zeichnet (doppelsinnig, vgl. 2,34,6) 

2,35.1; 7,32,13. 

supraketd gut bemerkbar, sehr ver- 
nehmlich 4, 50, 2. 

suprajd schône Kinder habend 4,50,6. 
suprajàstvâ n. Kindersegen 10,62,3. 
suprâi^iti richtig fiihrend ij.73, i. 
suprdtîka von schônem Âusseren, 
schôn 6, 28,6. 

suprdtùrti iiberlegen 3,9,1. 
suprapài^d i. n. gute Triinke 6,28,7; 
5,83,8. 2. Bv. gute Trilnke bietend, 
wo man gut trinken kann 10,40,13. 
suprayâs einen guten Schmaus be- 
kommend 4,41,3. 

supràvt (naclî Pp. von av^ eher von 
vîy vgl. 4,25,5 mit 2,26,2) einer 
der gut zu ermuntern, zuzureden, 
einzuladen versteht, gastlich 10, 
125.2; 1,60,1; 4.25,5.6 (Geg. du$- 
pràvî)\ einladend 7, 66, 5. 
süprîta wohlbefriedigt, zufrieden 7, 
42,4. 

subàndhu m. pl. die lieben Verwandten, 
guten P'reunde 1,126,5. 
subàhü schônarmig 10,86,8. 
subrahma^yd n. Besitz eincs guten 
brahmdn (s. d.) 10,62,4. 
siibhdgay f. I. der das gute Teil, 
Los hat, beglückt, glücklich 4,4,7 ; 
1,4,6; 10,86,11. 2. geliebt, be- 

liebt, lieb, hold, angenehm, wohl- 

gefâllig 3,9,1; 18,5; 10,75,8; 5.37.4; 
56,9; 3.33.3; 10,70,6; 1,89,3; 



sûbhadra 


198 


stwHsas 


7,95,4. voc. fem. liebe, holde 
10,108,5; 10,10; 1,113,7; 7 , 95 , 6 . 
sûbhadra glückbringend, erwünscht, 
glücklich 8, 1, 34; 10, 10, 14. 
subhasàd einen schônen Hintem (eine 
schone Scham) habend (= subkagà 
S., vgl. TBr. 2, 4, 2, 7 ; Kâé. zu P. 

4, 1,56) RV. 10,86,6. 
subhâgà glücklich, beliebt 10,78,8; 
1,167,7. 

subhü, n. -û :• massiv 4, 1 7, 2 ; nach- 
haltig, kràftig 2,35,7. 
sûbhfta wohlbestellt 10, 147,4; wohl- 
gepflegt, geehrt : sûbhrtani bhr in 
Ehren halten 4, 50, 7. 
sûntakha sehr freigebig, nobel 1,64,1; : 
165,11. 

sumahgàla, f. -7 von guter Vorbe- 
deutung, Glück bringend 1,113,12. 
sumaÜ f. I . gute Absicht, Wohlwollen, | 
Gunst, Gnade, Huld, Gnadenakt 
1,4,3; 73,6; 89,2; 158,2; 2,16,8; 
3 , 6, 1 1 ; 30,7 ; 33, 1 1 ; 4 , 4 , 6.8 (oder 2) ; 
23,2; 50,11; 6,47,13; 7,18,3.20; 
24,6; 8,2,21; 48,12; 10,40,12; 
ï6o, 5. 2. gutes Gedenken, Hoch- 

achtung, Lob, Lobgedicht 1,3,11; 

7, 18, 4 (S. su^tutï) \ 9,96,2. 
sumànas wohlgesinnt, gnàdig, wohl- 
gemut, zufrieden, getrost, froh, 
freudig, gem 3, » 8. i ; 9. 3 7. 86, 2 ; 
4i 13. 1 : 4.9: 7. 78. S; zufriedenmit 
(inst.) 1,53,4; 4.-3, 15- 
sumanasya den. A., nur p. praes.: 
wohlgesinnt, Gutes im Sinn habend, 
wohlwollend, geneigt, gcm 6,75,8 ; 
7.33.14; 10,51,5.7. 
smiâyd {mâyâ) schônes hervorzau- 
berad i, 167,2. 

suvtrlîkA sehr mildtat^, barmherzig 
1,35,10; 6,47,12. 

suméka wohlgerichtet, senkrecht, die 
richtige Distanz haltend (S. schôn- 
gestaltet) 3.6, 10; i, 113,3. 
sunudhâs, acc. sg. -âtn verstandig, 
klug, Hochweiser 8,48, i ; 10,45,7; 
125 . 5 - 

sumnà n. = sukhani Naigh. 3, 6 : 


I. Freude, Glück, Wohlergehen, 
Heil, Segen 10,45,9; 40,7. 2. obj. 
Güte, Wohlwollen, Wohlgefallen, 
Wohltat 2,33,1.6; 3,32,13; 4,41,1; 
6,53,9; 8, 75, 16. 

suntnààpi (vgl. antisumna AV. 7, 
112, i) f. npr. einer Apsaras RV. 

10.95.6. 

sumnàvân, f. -vàri (Pp. sumna 'vàri) 
freude-, glückbringend i, 1 13, 12. 
suyâma lenksam 9, 96, 1 5 ; leicht zu 
regieren, geordnet 5, 28, 3. 
suyâàu schônen Liebeserguss habend 

10. 86. 6. 

suyüj gutgeschirrt, wohlbespannt, 
leicht anzuschirren i, 1 13, 14; 4, 33, 
10; 5,31,10; 7,78,4; wohlgefügt, 
gutgefasst 4, 23, 5. 

sîirài^a n. Freude, Liebeslust 3,53,6; 
5,56,8. 

surâtna mit schônen Pretiosen ver- 
sehen 10,18,7; überh. schone Kost- 
barkeiten habend, schâtzereich 10, 

70,9* 

surâtha f. -à mit schônem Wagen 
versehen. 

wohlriechend, duftend 10,70,4; 
107,9; 146,6. 
sur à f. Branntwein 7,86,6. 
surâdhas (in 3,33,12 St. surâdha) 

1. reichbelohnend, freigebig, huld- 
reich 4,17,8; 8,14,12; 3,33,12. 

2. reichbelohnt, reichbeschenkt 
1,23,6; 3,53,13- 

surûc schôn leuchtend, in 4, 2, 17 zu- 
gleich: erleuchtet. 

surüpakftnü schone Gestalten an- 
nehmend (vgl. rüpàfn kr) i , 4, i . 
surétas zeugungskrâftig 10,45,8. 
sulâbhaka^ f. -ikà leicht zu kriegen, 
nicht sprôde 10,86,7. 
suvâjra den vortrefflichen Keil be- 
sitzend. 

suvâc I. schôn redend, beredt 7,103,5. 

2. lôblich, lobesam 8,96,1 ; 3,7,10. 
suvâsas .schôn gekleidet 1,124,7; 
10, 107,9; 7.ugleich: schône Kleider 
gebend 10,75,8. 



suvijMnd IÇ)g suhira^yâ 

suvijûânâ gut zu unterscheidcn 7, suiéva sehr lieb, gut, gütig, ange- 
104,12. nehm, hold, freundtich 4,4,12; 

stwitd (suJfita) n. guter Weg (eigcnt- 7,55, i ; 8,48,4 (und zugleich : wohl- 
lich und figürlich), ebener Weg, bekômmlich); 10,18,10; mit gen. 
Wohlfahrt, Wohlergehen, Glück, 10,45,12; zutrâglich, wohlbekômm- 
Heil, Erfolg 10, 86, 21 ; 5,11,1; lich 8, 79, 7. 

6, 40, 3 ; 10, 40, 1 . sufakki m. guter Freund 8, 48, 9. 

suvïra i . Bv. gute Sôhne -, tapfere sufàrathi (sâratht) m. trcfilicher 
Helden - , gute Kampen — , gute Wagenlenker 6, 75,6. 

Wortfiihrer besitzend 1,116,25; sàfuta gut gebraut 3, 53, 2. 

4,17,4; 10,18,9; 1,125,2; 6,17, f. Name eines Flusse.s 10,75,5. 

13.15; 2,12,15; aus tüchtigen J^^/«toschôngepriesen4,24,2; 8,74,8. 
Sôhnen bestehend 10,45,12; 7,24,6; susputi (stu) f. schones Lob, Loblied, 
3 » 53 < ï » cinen tapferen Helden (den Verherrlichung. 

Wagenkàmpfer) tragend 6,47,26. su^pUbh {sUibli) schôn singend, lob- 
2. Karm. trefflicher Held 5,58,4; singend 4, 50, 5. 

10, 52, 5. j«ÿ//i«î/ 4 //,nom.pl.-z/âfAa^,gut(jr»^///é) 

suvtrya (suvïrà) n. eine Schar guter fahrend 10,107,11. 

Sôhne, Besitz tapferer Mânner sufvaya den. lâchein, strahlcn, blinken 

4,51,10; 6,47,12; 3,26,3; 1,116,19; 7.36,6 (vgl. Nir. 8, Il und BV. 

4,8,6; 6, 10, 5. 10,110,6 mit 3,4.6; S. zu 7,36,6 

suvfkH (ndLch^. su+ykti, arc, aber pravahantî). 

Pp. su ’vykti) f. Lobpreis, Loblied sûfï>i (jî<) Soma bereitend 4, 24, 2 ; 
(S. stuti) 7,24,2; 36,2; 2,35,15; 25,6.7. 

10, 80, 7 ; 8, 96, 1 0. sûsatfiskyta wohlgeformt, gut gemacht 

suvft leicht rollend, gut fahrend 8, 77, 1 1 ; i , 38, 1 2. 

4,33.8; 10,70,3; 107,11. susanity einer der schôn, d. h. viel 

suvfd/t I. schôn gewachsen 5,59,5. oder Wcrtvolles schenkt 3,18,5. 
2. gehôrig waehsend (anschwellend) susatiidfà dessen Anblick schôn ist, 
9,68,6; 5,32,4; stark, mâchtig schôn, gern gesehen 7,3,6; 1,82,3. 
10,63, S- sûsamubdha {ubh) gut verschnürt, gut 

suvéda leicht zu finden, leicht zu er- verpackt 1,158,5. 

langen 4, 7, 6 ; 7, 32, 25 . sûsavtmnpa {mrj) blank geputzt (oder 

suvratà fromm, ergeben, seine Pflicht mit S. : von Indra schôn gestreichelt) 
gut erfullend 1, 125,7. ' 3,43.6. 

suiâkti Leichtigkeit 7, 32, 2 1 . susârtu f. Name eines Flusses 10,75,6. 

suéâmivxiàsuéàmi, wohl indeklinabcl; susnusa {snusS), f. -à schône Schwie- 
wohlvorbereitet, gut gerichtet, her- gertôchter habend 10, 86, 13. 
geriebtet 10,28,12; 5,87,9; 7, 16,2. suhàva leicht zu errufen, der sich 
suéasti I. f. schône Rede, Lobrede, gern rufen lâsst 2, 33, 5 ; 6,47, 1 1; 
Lobspruch 3, 26,6. 2. adj. gelobt 5,46,7; 3,6,8; 4, 19, i. 

5,46,6. suhâsta eine gute, geschickte Hand 

suiiprd schônen Schnurrbart tragend. besitzend, handfertig 4, 33, 8. 

Bildwerk, Bildnis, Wun- suhâstya geschickt, gewandt 1,64, i. 
derwerk) wunderschôn, bildschôn suh&rda einen guten Magen habend 
10, JO , 6 (S. iobkanarûjpa, nach M. 8,2,5. 

zu VS. 28, 29 ; 29, 6 aber : einander suhira^yâ gutes Gold , schône Gold- 
àhnlich). 1 sachen habend i , 1 2 5 , 2 ; 4, 4, i O. 



200 


sànftâ 


sû 


SU I. 6 suvà P., im RV. nur von 
Savitr.: in Bewegung , in Tàtîg- 
keit setzen, kommandieren, treiben, 
schalten, gebieten, ermàchtigen, 
zuweisen, zuteilen, schicken, be- 
scheren 10,175,4; 4»54,4; 1,164,26; 
4,54,2.5; 5,82,3.4; 42,3; 7,40,1; 
66,4; 10,36,14; mit zwei acc. 
dekretieren, gelten lassen als 4,54,3. 
â- bescheren, bescheiden, schicken 
4 , 54 , 6 . 

pra- I. antreiben, laufen lassen, in 
Bewegung setzen 3,30,9. 2. ab- 

schiessen 6,75,11. 3. antreiben, 

ermuntern, wecken, heissen, auf- 
fordern, ermàchtigen i , 1 1 3, i ; 1 24, i ; 
7,63,4; 10,167,4; in Tâtigkeit 
setzen 6,75,5. 

II. 2 A., pf. sasùva, gebàren 3,55,5; I 
10,86,23 ; p. fut. süsyanti parturiens I 
5,78,5. - Hierher mit S. wegen | 
des A. 10,125,7, obwohl an sich 
sü I sehr gut passen würde. 
su f. Mutter 1,32,9. 
sükarà m. Sau, Eber 7,55,4. 
süd (verwandt mit svad, vgl. 5,5,2; 
10,70,2 mit 7,2,2 und 1,142,11; 
2,3,10; 3,4,10 mit 1,188,10; 10, 
70,11; iio, lo) /O, pf. susüdima 
conj. sufûdatij süsùdah: i. zube- 
reiten, gar —, schmackhaft -, ge- 
niessbar machen (s. S. zu 2,3, 10): 
Opferspeise i, 105, 14; 142, ii ; 

2,3, 10; 3,4,ïo; 5,5,2; 7,16,9; 10, 
70,2; 1 , 187, II. 2. übertr. a) von 
Sachen: mundrecht - , fein -, an- 
genehm , süss machen: Reden 
4,4,14; 7.1 , 20. b) A. verschônem, 
vervollkommnen, erhôhen 8, 23, 8 ; 
1,72,3. c) von Personen: uiiter- 
weisen, anleiten 1,71,8; 73,8; 5, 
54,7 ; 4,39, 1 . 3. wieder gut machen, 
herstellen, heilen VS. 23,41; RV. 
1,162,17; AV. 1,18,3. 4- aus- 

tragen, reif gebàren, von sich geben : 
gârbhani RV. 3, 31,7- 
pra- schmackhaft machen, würzen 
2,3,10. 


süda m. i. Zusatz, Beisatz, Ingredîenz, 
Würze zum Soma (von der Milch) 
9, 97, 44, in sudadohas 8, 69, 3, 
2. Satz, Neige, Rest, vgl. Ap. Sr. 
1 2,23, 1 1 U. K. zu 1 3, 10, 12. 3. Pfvitze, 
Wasserrest in Flüssen und Lachen 

RV. 7,36,3- 

sünàra, f. -# (= sudhana Mâdhava 
bei Dev. p. 49, 12). i. gentle, vor- 
nehm, reich, nobel, fein, vom Glück 
begünstigt; glückbringend 8,29,1; 
1,48,5; 4,52,1; SC. sünui feiner, 
vornehmer Sohn, Prinz 10,115,7. 
2. von Sachen: nobel, reich, kostbar 
5 . 34 , 7 - 

sùna f. Fleischmulde 10,86,18. 
smtù m. Sohn. — ààvasalp sùnüli ,Sohn 
der Kraft* heisst Indra (vgl. seine 
Mutter àavast 8,45,5) 4,24,1, sàha- 
sali sünüh Agni 8,75,3; 7,3,8; 10, 
^45.5; vgk 1,96,1. 

s un f ta, f. -ày nobel, vornehm, reich ; 
glücklich, glückbringend 8,46,20; 
6,48,20; 10,104,5 (adj. zu prâiiitï)\ 
die Usas 1,124,10; von Sachen 
7,57,6 sünâra 2). 
sùnftâ f. (nach Mâdhava bei Dev. 
p. 54, 3 = dhanam; sùnrtam = nian- 
galamÜQm.Sin, 3,305;=i/Va:;«ââsv. 
155 ’, ^kalyàfj,am Mankha 308; im 
MBh. bedeutet das n. Wohlergehen 
3,192,69, das f. Eloge 3,302,14). 
I. Noblesse, Grossmut, Freigebig- 
keit, Beliebtheit, Glück, Reich- 
tum 1,30,5 (vgl. 1,8,8 und 9); 

13s. 7; 7.37.3: 8.14.3 (vgl. TS. 

1,6,11,2; AV. 10,6,13); AV. Il, 
7,13; 12,5,6; 19,7,2; 6,62,2; TBr. 
3, 7,7, 9; Kathop. 1,8 (nach Râgh. = 
janakartfkasâdhuvârtâ) ; RV. i , 
121,4; 10,61,25. ~ Ôfters personi- 
lîziert (wie spater lakfntî) 1,51,2; 
8,45,12; 1,134.1; 8,13,8 und als 
Gottin 1,40,3; 10,141,2. Im pl. 
Glücksgûtcr, reiche Gaben (oft von 
der dakfitfà) 10, iii,io; 3,31,21; 
8,32,15; 19,22; 1,113,12; 123,6; 
48,2; 3,61,2; 7,79,5; 10,39,2; 



sünftàvat 20 1 


1,92,7; iï 3 ^ 4 ; 7,76,7; 67,9; TKr. 

3, 7, 6, 1 1 . 2. das Glücklichpreisen, 
Lobeserhebung i , 3, 1 1 ; 113,18; 
125,3; 10,61,21; 3,31,18. Ôfters 
Wortspiel zwischen i und 2. 
sünftàvat i. glücklich, reich 1,82,1; i 
ÀV. 13.1,1.20; 3,12,2; 7,60,6; ‘ 
von Sachen : herrlich, kostbar, reich | 
RV. 8,97,6; beglückend, Glück ! 
(Reichtum) bringend 1.22,3; 59 , 7 ; ! 
AV. 3.21,5; Usas RV. 1,92.14; 
7,81,6; adv.AV. 5,20,6. 2. Lob- ; 
redner RV. 7, 74, 2 (S.). 
süpavaücanà {upa~vanc), f. -à guten 1 
Unterschlupf (Zuflucht) gebend 10, I 

18, II. ; 

siipâyand ‘ {upa~i) f. -â : zugànglich, 
nahbar 1,1,9; leichten Zugang ge- 
wàhrend 10. 18, ii. 
snmàya (Pp. sü*mâyd) aus gutem 
Material gemacht 8, 77, 1 1. 
sûydvasa (Pp. su' y) gutes Futter, 
fette Weide 6,28,7; 7,18,4. 
sfiyavasyü gutes Futter verlangend, 
an gutes Futter gewôhnt 6,27,7. 
sur a m. Sonne, der Sonnengott i, 
163,2; Sonnenlicht, I.ebenslicht, 
Leben, Freiheit 6, 3 1 , i . 
süracak^as dessen Auge (so hell oder 
glanzend) ist wie die Sonne 1,89,7. 
sur ail s. svàr, 

suri m. grosser Herr, Meister, 
Autoritàt, 10, 167,4. Insbes. 
Patron, Üpferherr (mit Ànlehnung 
an su) 1,73,5; 125,7; 2,35.6; 7.3.8; 
i8,2i; 32,15: 6,17,14; 47.19; 
8,70, 13. 15; 10,81,6; 147,3. Von 
Gôttern: Herr, Gebieter 3, 31, 14, 
In 10,78,6 wohl doppelsinnig, von 
su und von su, 

sur ta {svar) leuchtend 10,82,4. 
sürya m. Sonne und der Sonnengott, 
pl. 1 , 1 25,6. -Sonnenschein, Sonnen- 
glanz 1,33,8; Sonnenlicht, Leben 
6, 59, 8. — duhità süryasya a) die 
Sûryâ. 1, 1 16, 17. b) die Poesie 
oder Gesangeskunst 3,53,15; 9, 
72,3; 1,6. 




süryatvac dessen Haut sonnenrein 
ist^8,9i.7. 

sürya f. die Tochter des Sûrya, die 
Gattin der Asvin 1,167,5. 
sr J sisartij sardya Â., bildet die 
allgemeinen Tempora zu dhàv, fut. 
p. sari^ydn, aor. dsaram, sdran; 
pf. sasrathe, p. sasrvâtfisalp^ Â. 
unregelmàssig sasymâtjid; inf. sdr- 
tavûf sdrtavai: i. laufen lassen 
3 » 32 , 5 (vgl. Str. 6 ). 2. a) laufen, 

eilen4, 17, 14; 1,116,15; 10,108,3; 
4,38,6. b) fliessen, strômcn, rinnen, 
rieseln 1,32,12; 2, 12,12; 4,17,2.3; 
8,1,15. a) und b) 3,32,6. c) davon- 
laufen, ausreissen 3,9,5; zergehen, 
zerstieben, verschwinden 10,95,6. 
pràti- weit voraaseilen 10, 75, i (wo 
das Verb zu ergànzen). 
i)yà- = vi-dhâv 9, 3, 8. 
parâ- davonkommen mit (inst.), ab- 
schneiden, davontragen 4, 38,9. 
pra- I. ausstreckcn 2,38,2. 2. her- 

vorstromen, profluere 7,95, i . 3. er- 
scheinen i, 158, i. Intens. {sarsf) 
fortleben, überleben 3, 7, i ; 6, 18, 7 
(mit dtt)\ 5, 12,6. 

upapra- intens. (3 sg. Â. sarsré) 
sich (oder : die Hànde) ausstrecken 
nach 2,35,5. 

vi- hindurchfliessen 1,73,6; sich 
ausdehnen, sich slrecken 7,36,1. 
srkd m. (= syga f) Spiess oder spitzer 
Gegenstand (Zahn?) 1,32,12. Nach 
Naigh. 2, 20 = vajra, 
srj I. I knarren 10, 146, 3. 

II. 6 srjd, aor. 3 pl. Â. asrgran, 
I sg. A. asrk^i, 3 pl. asrk^ata; 
pf. sasrjmâhe; p. pr. sy^fà: i. los- 
lassen, freilassen, laufen lassen 
2,15,3; 4,17, i; 7, 18, 15; 8,96,18. 
Vom Heere : zum Sturm loslassen, 
Sturm laufen lassen; sr^fà anstür- 
mend 7,3,4. 2. schiessen lassen: 

die Zügel 8,7,8. 3. schleudern, 

schiessen 7,104,20; entladen i, 

39, 10. 

ava- I. freilassen, befreien, die Frei- 



heit gcben, loslassen, laufen lassen 
10,4,3; 2,12,12; 6,30,4; 1,32,12; 
10, 1 1 3, 4 ; losmachen von (abl.) 

7. 86. 5 cd; lôsen s. v. a. abnehmen, 
crlassen7, 86, 5ab (vgl. 6, 74, 3); frei- 
geben, übergeben i, 13, ii; 10, 
16,5; herausgeben, fahren lassen 

10.108. 5 ; befreien (von der Leibes- 

frucht), entbinden 10, 1 38, 2. 2. ab- 
schiessen 6, 75,16. 3. A. entsagen, 

zurücktreten, (die Macht) abtreten 
4,19,2. 

ausgiessen auf 1,28,9; freilassen 
6,17,12. 

«/- herauslassen, heraustreiben, fort- 
treiben 3,31,11; 6,17,6; 5,34,8. 
upa- I. zusenden, loslassen, vom 
Stapel lassen 2,35,1; jemandem 
(acc.) seine Wünsche u. s. w. aus- 
schütten 8,98,7; 1,81,8. 2. das 

Kalb zur Mutter lassen, saugen 
lassen, fig. 7, 18,4. 
nis- herauslassen, befreien 1,131,3; 

entleeren, ausleeren 10,62,7. 
pra- loslassen, treiben, laufen lassen, 
fliessen lassen 3, 32, 6; 31, 16. - A. 
hervorschiessen, sich ergiessen 9, 
96,22. 

vi’ I. loslassen, freilassen, stromen 
lassen 8,100,12; 4,19,8. 2. auf- 

tun, ôffnen 5,32,1. 3. austreiben, 

herauslassen (aus dem Stall) 7, 36, i. 

4. schiessen, schleudern 4, 4, 2. 

5. A. abstehen von, aufhôren mit 
(abl. inf.) 10,86, i. 

prativi- entgegensenden, aussenden 
gegen 4,4,3. 

sam- verbinden, mischen, vereinigen, 
versehen, beschenken mit 10,54,6; 
1,23,23; 10,42,9; 80,3; (wieder) 
in Besitz setzen von (inst.) 2,15,4; 
treffen mit (inst.) 1,33,13. 
sfnjaya m. pl. Namc eines Volkes, 
sg. dessen Konig 6,27,7; 4 , IS» 4 . 
sptvan, f. -vart, laufend, rennend, 
eilend 10,75, i; 9,96,20. 

.sfp I langsam gehen, schleichen. 
ati- hinkriechen über (acc.) 8, 102,2 1 . 


Mt- desid. (sisrpsd) emporklettern 
wollen 8, 14, 14. 

«/<z-unterschlüpfen bei, Unterschlupf 
suchen 10, 18, 10. 

pra- hinkriechen 10,79,3; fortschrei- 
ten, weiterdringen 10,97,12. 
srprâ langgestreckt, ausgedehnt 4, 

50. 2 ; ausgestreckt, lang 3, 18, 5. 
srpràkarasna = dîrghabàhu (Dur. III, 

p. 146, 5) 8, 32, 10. 

srpràdànu dessen Gabe lang d. h. 
dauernd ist (vgl. i, 166, 12) 1,96, 3 ; 
8,25,5. 

séka {sic) 3,31,1 nach S. Besamung 
(Hochzeit), nach D. II p. 273,12 
der Besamer (Schwiegersohn). 
séktr der Wasserausgiessende, Was- 
serschôpfende 3, 32, 15. 
sénà f. Heer, Heerschar, Truppe, 
Leibgarde 1,33,6; 2,33,11 (nach R. 
Wurfgeschoss) ; 7,3,4; 8,75,7 (nach 
S. das Flammenheer) ; 9, 96, i . 
senàjü wie ein (stürmendes) Heer 
eilend 1,116,1 (R.: pfeilgcschwind). 
senànt m. lieerfïihrer, Hauptmann 
9,96,1; 10,34,12. 

sé7iya I. soldatisch, Soldatenliebling, 
Kriegsheld 1,81,2; 7,30,2. 2. feind- 
lich TBr. 2,7,16,3 \senyéL)\ AV. 
1,20,2. 

sev I A. geniessen 10, 1 17, 2. 
ni- sich heranmachen an {sàca), 
hofieren 10,95,8. 

so /f. syati, aor. opt. (?) sîma/ii, p. pr. 
sitd, inf. -sai; = si. 
ava- I. losen, lossprechen, erlassen 
6,74,3; 7,28,4. 2. ausspannen, an- 

halten, Hait machen 1,104,1; 4, 

16. 2 ; 6, 40, i; 3, 53, 20. - âvasita 
Hait machend, rastend, ausruhend 
1,32,15; 4,25,8. 

vi- I. abkoppeln, losbinden, los- 
lassen, entfesseln 1,25,3; 3»33. i; 
6,6,4; 12, 5. 2. aufbinden, ôfTnen 

5,83,7.8. 3. aufschliessen, er- 

schliessen, zugânglich machen : 
mânali 1,25,3. 

sotf{sti) Somapresser, Somazubereiter. 



sôtva 


203 


stambh 


sôtva (Vbadj. von su) was künftîg 
gepresst wird 10,160,2. 
sônta (su) m. i. der aus der Soma- 
pflanze gewonnene heilige Trank, 
oft pl. 1,2, 1 ; 3, 32, 15. Als Gott- 
heit 1,89,3; 163,3; 8,48,4. 2. Soma- 
feier 7, 103, 7. 

sùmaka m. npr. eines kônîglichen 
Prinzen 4, 15,9. 

sômagopà Somahüter 10,45,5.12. 
sômapati m. Herr des Soma. 
soiuapàrvan n. Somastengel oder 
Somaopferzeit 1,9,1. 
somapâ m. Somatrinker. 
somapavan = somapâ. 
sômapiti f. Somatrunk. 
somapéya n. Somatrank, -trunk8, 14, 1 2. 
sômarâjan, f. -jUt, dcssen Kônig 
Soma ist 10,97, 18. 19. 
sôniavat von Soma begleitet, soma- 
begeistert 10, 113,8. 
sômaéita (éo) durch Soma scharf 
(mutig) gemacht 7, 1 04, 1 9 ; i o, 1 08,8. 
somasût Soma ausschlagend 1,89,4; 

Soma bereitend 4, 24, 8. 
somasütvan Soma bereitend. 
somàvatï (Pp. soma^vatï) f. Name 
einer Heilpflanze 10,97,7. 
somin i. Soma habend, opfemd 
4,25,5. 2. Somatrinker, somabe- 

geistert 7,32,9* 12. 

soniyà i. somawürdig, somaliebend 
a) von Menschen: 3,30,1; 4,17,17; 
6^75,10; 10,16,8. b) von Gôltern: 
4,25,2. 2. aus Soma bestehend, 

somisch 3,48,1; 53,10. 3. (wie 

Soma) süss, angenehm, fein 3 , 33 , 5 - 
saûbhaga (subhâgd) n. Gliick, Herr- 
lichkeit 5,28,3; pl. Glücksgüter 
7,3,10; 8,1,32. 

saumanasâ (sumànas) n. Wohlwollen, 
Zuneigung, gute Laune. 
saiivasvya(svàévaiV^.6^'^l^ i)Wette , 
Wettstreit um das bessere Ross 
1,61,15; 6,33,1. 

sauéravasà (suéràvas) i. adj. wobei 
Ruhm zu erwerben ist 7, 98, 4. 
2. n. Ruhmestat, Berühmtheit, Ruhm 


1,162,3; 6,68,8; 10*36,7; Gelegen- 
heit zu Ruhm pl. 10,45,10. 
skand I, p. pr. skannà: fallen, tropfen, 
abgehen 7,33.11. Intens. 3 sg. 
inj. kàmikaUf hin und her springen, 
hüpfen 7, 103,4. 

ati- hinüberspringen, überspringen, 
abl. inf. ati^kàdab 10, 108,2. 
skândhas n. = skandhà Baumstamm 
1 , 32 , 5 - 

skanibh ç skabhnàtiy pf. 2 du. skani- 
bhàthufy, skambhuft : stei fen, stützen. 
upa~ stützen, emporstemmen, empor- 
heben, tragen 6, 72, 2. 
vi- I. auseinanderstemmcn, trennen, 
scheiden 3, 31, 12. 2. ausholen 

8, 100, 12 (inf. vifkâbhé). 
skambhà m. Pfeiler, Stütze 4,13,5. 
skàmbhana n. Stütze 3,31,12; 6,47,5; 
72,2. 

sku 2.5.Ç. — Intens. co^küyà um und 
uni kehren, umstürzen, stôbern, auf- 
stôbern, auskramen, auspacken 6, 
47,16 (Nir. 6,22 = vyudasyati)\ 
I* 33* 3 (Nir. = dadat) ; 8, 6, 41 . 
skr s. ky. 

stan 2. 10 stanàya: donnern, drôhnen 
1,64,6; 4*17*12; 10,45,4; donncr- 
artig brüllen 10, 40, 8 ; hyperbolisch 
vom Brausen des Soma 9,72,6. 
nis- losdonnern 6,47,30. 
pra- hervor-, losdonnern 10,75,3. 
standtha m. Donner 5,83,3. 
stanayitnü m. Donner, donnerarligcs 
Gebrüll 5,83,6. 

stambh ç stabhnâti, stabhâya; pf. 
tastabhnh, ^.^x.stabhità: i. stützen, 
steifen, festhalten, befestigen, fest 
machen 3,30,9; 10,121,5; 113*4; 

2,12,2; 15,2. tastabhând passiwisch 
10, 121,6. ' stützen, tragen s. v. a. 
anstossen an 8,55,2. 2. stauen, 

hemmen, festhalten 3,53,9; 8,96,18 
(A. passivisch). 

ut- aiifrichten, emporstemmen, stüt- 
zen, absteifen lo, 55, i ; 6,47, 5 ; 
10,18,13. 



starK 


204 


sthâ 


upa- stützen, absteifen, befestigen 

6,17,7* 

vi- auseinanderstemmen, scheiden, 
getrennt befestigen 7, 86, i ; erwei- 
tern 4, 50, i. 

start f. gelt, keine Milch gebend, Gelt- 
kuh 1,116,22; 4,19,7; fig. 8,51,7. 
stavan abgekûrzt für stavànâh 2,19,5. 
stîr^àbarhis (stf) der das heilige 
Gras (ziim Ôpfer) ausgelegt hat. 
stîi I A., 2 P. conj. stavat, stavàma, 
2 pl. imp. stotà, inj. staut; fut. 
stavi^yase (passivisch8,70,i4); aor. 
àtu^t^vam, àstoihvam, 3 pl. âsto- 
$ata] inf. stu^é als verbum finitum 
8,74,1; 5,58,1: singend vortragen 
(das sâman)y lobsingen, loben, prei- 
sen 8,96.12; 5,58,1; 3,18,4; 53,12; 
8,102,10; 74,1; A. passivisch i, 
124,13; p. pracs. stuvât singend, 
lobsingend, Sanger, Lobsànger 4, 
51,7; 7,33,5; 4,17,18; 1,116,7.23; 
7,18,18; 95,6; 8,1,22; 1,33,7; 

7,88,6; 98,7. stavànà akt. i, 
113,17; pass. 2,33,11 ; 7,36,5*, ». 
stavan, 

abhù = simplex 8, 100, 3 ; 9, 3, 6. 
stukàvln {sUikâ Haarbüschel, Woll- 
büschel, Zotte, Zopf) Zottentràger, 
laniger, Widder, Schaf 8,74, 13. 
stût f. Lobgesang 8, 2, 2g. 
stubh I mit Interjektionen singen. 
prati- entgegenschallen 5,84,2. 
stübh mit Koloratur (Interjektionen) 
singend 9,96, 18. 

stf, niir inst. pl., = tf Stern 4, 7, 3. 
str s, stf ç strtpâti, aor. àstar, conj. 
starâmahei i . to spread, hinbreiten, 
auslegen: dasbarhis 3,9,9; 10,52,6. 
2. zu Fall bringen, fallen, strecken, 
hinstrecken, erlegen 8, 75, 7. 
ni- niederstrecken 7, 18, 1 1. 
sien à m. Dieb. 

steyakft Diebstahl (steyd) begehend. 
stokâ m. Tropfen, Kôrnchen, Bisschen 
10,95, 16. 

stotf {^stîi) m. Sanger, Lobsànger, 
Barde. 


stotrà n. Lobgesang, Lob. 
stoma m. Loblied, Lobgedicht, Preis. 
stômata^t^ {takf) zu einem Loblied 
geformt 3,43,2. 

stomavàrdhana dessen Stàrkung das 
Loblied ist 8, 14, ii. 
stômavâhas dessen Gespann das l.ob- 
lied ist 6,23,4. 
stômya preiswürdig, lobesam. 
strï f. Frau. 

straitpa {strz) zum Weib gehôrig, mit 
(von) Weibern 10,95,15. 
sthâvira fest, stark, dauerhaft, aus- 
dauernd, bestàndig 6,47,8; 7,24,4; 
10,51,1; 1,54,8. 

sthaéâs ind. je nach dem Standort 
2,38,8. 

sthà I ti^tha P., aor. 3 pl. A. asthiran, 
opt. stheyàma, p. pr. sthitâ: i.ste- 
hen 6,75,6. a) dastehen, bereit- 
stehen 3,6,10; 8,102,14 (S. âsanâr- 
thani ti^thati). b) feststehen. Stand 
halten 1,33,15; 10,18,12; stillstehen, 
halten, stehen bleiben 10,10,8; 
1,113,3; 4,54,5; 8,96,1; 10,95,1; 
Hait machen, bleiben, verweilen 
3,53,2. 2. a) stehen, stecken, ruhen, 
sich befinden, sich aufhalten, ver- 
weilen, sein 7,89,4; 1,35,5; 2,35,14; 
6,9,7; 10, 45 , 3. b) feststehen, be- 
ruhen, wurzeln 10, 82, 6. c) mit 
einem p. die Dauer ausdriickend 
1,32,11. 3. sich einstellen, sich 

aufstellen 1,35,10 (vgl. 2,38,1); 
4,51,2; seinen Stand bekommen 
10,107,2; 1,125,5. 4. erstehen, ent- 
stehen 10,4, 5; aus (abl.) 4,51,1. 

5. A. einverstanden sein, dulden, 
sich fügen, mit dat. inf. 10,109,3. 

6. p. pf. P. das Stehende = sthâ- 
vara, die unbewegliclie, Icblose 
Natur 1,89,5; 7,32,22. 

ati- hinausragen über 10,90,1. 
prâti- weit übertreffen 1,64, ,13. 

besteigen (acc.) 1,82,4; 5,31,1; 
63, 1 ; das Ross (aïs Keiter oder 
Rosselenker) 1,163,2.9; stehen auf 
(acc.) 1,35,6; 10,81,4. 



sthh 205 

anu- I. stillstehen, gehorcheii, mit 
cîat. 3,30,4. 2. hinterher gelien, 

sein, nachlaiifen 9, 1 12, 3. 3. be- 
folgen, ausfiihren, mit acc. i, 134, i. 
apa~ sich entfernen 8,48,11. 
abhi- = abhi-as: übertreffen, über- 1 
ragen, in Schatten stellen, ver- 
dunkeln 4,4,9; 5,28,3; demütigen, 
besiegen 4, 50, 7. 

ava- hinabsteigen, sich begeben in 

8.96.13. 

à- I. besteigen (acc.) 1,35,4; 116,5. 

1 7 (zngleich : erreichen) ; 6, 3 1 , 5 ; 

7» 78,4; 9,96,2; 2,35,9; steigen 
auf (loc.) 1,64,9; 5,56,8; aufsteigen 
zii (loc.) 6,66,6. 2. besteigen, be- 

legen, mit loc. 9,96,7. 3. sich ein- 
stellen in, sich ausbreiten in (acc.) 
4,33,7.- Caus. A. zu sich aufsteigen 
lassen i, 167,6. 

ut- aufstehen, sich erheben, sich 
aufraffen 2,15,7; 38,1.4; 7,33, i; 
5,56,5; 1,33, 14; 4,4,4; crstehen 
5 ,ii,. 3 - 

upa- À. I. dabeistehen, zugegen 
sein 1, 11,6. 2. herankommen an, 

A. 10, 1 27, 7 ; sich wenden, sich 
richten gegen, P. 7,83,3; hcrbei- 
kommen zu, nahen, auf jemanden 
zugehen P. 1,126,3; 3,48,3; 4,41, 
8.9; sich cinstellen in, zu, auf (acc.) 
1,124,11 (A.); 5,63,3 (P.); zuteil 
werden 10,95, 17; tretenunter, sich 
flüchtenunter7,95,5; 6,47,8. 3.ver- 
ehrend oder bittend nahen, huldigen, 
angehen U. 10,119,4; 7,18,3; 8, 

102. 13. 

nis- aüfschiessen, auftauchen, plôtz- 
lich erscheinen 8, 1,33. 
pari- umstellen, umringen 2, 35, 3; 
einschlie.ssen, belagern 1,32,8; 4, ! 
19,8; 6,17,12; eindàmmen4,30,i2; [ 
i>i 67,9; hindern, auf halten 3,36,9; ; 
5,53,9; abwehren, parieren 1,167,9; 
ausweichen, aus dem Weg gehen 

5,15,3. 

pra- pràsthita vorgesetzt, aufge- ■ 
tragen 1,23, i ; 7,98,2. 


spardh 

abkipra- ausziehen auf 2,15,5. 
prati- feststehen 2,15,7; seinen Auf- 
enthalt nehmen, bleiben 10,16,3. 
vi- I. U. sich ausbreiten, sich aus- 
dehnen (1,72,9), sich verbreiten, 
sich vcrteilen, sich zerstreuen 2,38,5; 
3,18,2; 6,47,29; 10,97,19; 1,163,11; 
7, 104. 18; 2,38, 7. 2. ausbrechen, 

sich entfernen 7, 3, 2 ; fortgehen, 
ausziehen 2, 38,6. 

anuvi- sich ausbreiten, sich verteilen 
über 10, 125,7. 

sam- I. A. zusammenstossen, an- 
einandcrgeraten, mit inst. 10,42,4; 
113*3; begegncn 1,5,4 {saffisthd 
inf.). 2. P. sich vereinigen in oder 
mit (loc.) 9,96, 12. 
sihâi^ü m. Baumstumpf 10,40, 13. 
sthatr Standhalter (S.) oder Rossc- 
lenker i, 33, 5 ; 6,41,3. 
sthirà I. fest, hart, stark, krâftig, 
stramm, solid, dauerhaft, standhaft, 
ausdauernd, hartnackig, fest, hart 
(im moralischen Sinn) 8, 1 4,9 ; 4, 7, i o ; 
2,33,9; 1,89,8; 64,15; 3,53,17; 
30,2; 1,167,7; 10,117,2. 2. subst. 

n. Harte, hartcr Sinn, Hartherzig- 
keit, Hartnàckigkeit, P'estigkeit 
2,33,14; 10,134,2; 4,4,5; 8, 19,20. 
sthüitâ f. Pfeiler 10, 18, 13. 
sthûrà — sthûld gross, reichlicli, mas- 
siv, stark, dick 8,1,34. 
snâ 2 P. sich baden 5,80,5. 
ut- aus dem Wasser steigen 2,15,5. 
pra- sich baden, p. praes. f. pra- 
snàtï 8,75,8. 

snü — sanu Flache, Spiegel, pl.7,88,3. 
snïhiti {1,74,2) und snéhiti f. Hcer- 
haufcn, Heer (S.) 8,96,13. 
spandanâ m. Name eines Baumes 

3,53,19. 

spardh / A., aor. p. spfdhànà; pf. 
pasprdhàte, p. pasprdhànà: i . wett- 
streiten, wetteifern, sich den Rang 
streitig machen, streiten um (loc.) 
7,18,3; streiten, ab.sol. 3,31,4; 
mit (inst.) 1,33,5. 2. einander 



2o6 


srâkva 


spai 


widerstreiten, sich widersprechen 
7,104,12. 

spaÉ = paé, p. pr. spa^f^. 
anu- im Auge behalten, bemerken, 
berücksichtigen 10,160,4. 
spdà m. Spàher, Aufpasser, Kund- 
schafter 10, 10, 8 ; Hâscher 4, 4, 3. 
spârhà {spfh) bégehrenswert, benei- 
denswert, wertvoll, kostbar. 
spr s loskaufen Tâçi 4 - 13» 12, 5 ; TBr. 
1,3,4, 2 ; RV. 10,161,2; überhaupt 
losbringen, frei machen, loseisen, 
gewinnen, an sich bringen. 
apa- abbringcn, abstossen, über 
werden 8,2, 5. 

spfdh {ipardh) f. Streit ; konkret ; 
Rivale, Feind 7,82,9; 8,14,13; 
10,167,2; 18,9; 113,4. 
sprÉ 6, pf. conj. paspâràat: berühren, 
reichen bis 10,70,5; dringen zu, 
rühren, mit loc. 4,41,1. 
anu- fassen, zugreifen 4,4, 2. 
upa- berühren, reichen bis 10,125,7. 
nù rühren an, reichen an, dringen 
zu (loc.) 8, 96, 1 1 . 

spf^h 10 spp^haya : verlangen nach 
(dat.), bedürfen 1,41,9; 8,2,18. 
sphigï f. Hüfte, Seite 3,32,11. 
sphirà gross, gerâumig 8, i, 23. 
sphur 6 einen Stoss, Tritt, Schlag, 
Ruck geben, mit acc. 2,12,12; ohne 
Objekt 10,34,9. Nach Naigh. 2, 
19 = han, 

pra- zittern, sich schütteln (vor 
Fieber) 7,89,2. 
vi- wegschnellen 6,75,4. 
sma, smà ind. i. wahrlich, wirklich, 
ja, doch ja, gar 3, 30,4; 6, 17, 14; 
7,32,15; 88,6; 10,95,8. Ofters 
nur hervorhebend: 2,12,5; 
atque 1,28,6 ; 4, 38, 5 f. ; svta - utà 
sma 10,95,5. 2. im spâteren syn- 

taktischen Sinn 10,33,1 (vgl. 10, 
95, 5b); mit purâ 10,86,10. 
smàd ind. i . adv. in gleicher Weise, 
gleichmàssig, zugleich 2,4,9; 7»3.8; 
1,100,13 (S. bhréani). 2. praep. 
mit inst. : zugleich mit 1,186,6.8. 


Nach S. zu 1,186,6; 7,87,3 = pra-- 
éasya und saha, 

smâdabhîéu mitsamt dem Zûgel 8, 
25,24. 

smàdiit^ {i^) mît dem gleichen Auf- 
trag 7,87,3. 

smàdûdhan, f. -ûdhnî, pl. deren Euter 
gleich (gross oder voll) sind 1,73,6. 
smàddUti i . dessen Weisungen gleich 
sind, gerecht 3,45,5. 2. gleich- 

mâssiggeschult, - eingelernt 6,63,9 ; 
7,18,23; 10,62,10. 
smàdrâtiçàc mitsamt der Râtiçâc 
(= Puraipdhi) 8, 28, 2 = smâtpu- 
rantdhi 8, 34, 6. 
smi I. Â. lacheln. 
smr I sich erinnern. 
prati- A. herbeikommen, sobald man 
seiner gedenkt, sich durch die blosse 
Erinncrung zitieren lassen 7,104,7. 
syâ s. tyâd, 
sya s. so, 

syand i A. laufen, fliessen 1,32,2; 
5.83,8. 

syandrâ {syand) i. flüchtig, eilig, 
eilfertig 6,12,5; 5,52,8; 1,180,9. 
2. beweglich (S.) 10,42,5. 3. sprung- 
fâhig, laufig 5, 52,3. 
syüntan Gurt, Gürtel, Schnur 3,61,4; 
bildlich syümanà ,am Schnürclicn* 

1,113.17- 

syümanyü nach dem Gurt verlangend, 
sich gern schirren lasscnd (= suyüj 
1,121,12; 5.31,10) 1,174,5- 
syonà i. angenehm, behaglich, bc- 
quem 10, 1 10, 8 ; 5, 4, 1 1 . 2. subst. 

n. Behaglichkeit, Ruhe 4,51,10; 
auch konkret: Ruhesitz 10,70,8. 
syonaét auf behaglichem Sitze ruhend 
1 , 73 , i;. 7 , 42,4- 
sranis I À. fallen, zerfallen. 
atù abstreifen 6, 1 1 , 6. 
vi- brechen 8,48,5 (abl. inf. visrdsali), 
srakti f. Spitze, Spitzzahn 7,18,17. 
srdkva der seitliche Mund, Kinnlade, 
Mundwinkel, Maul überh. 7, 55,2; 
8,72,15; âat. 3,5,3,24. 



svadhU 


207 


srâj 


srâj f. Guirlande, Kranz, Siegeskranz 

4. 38,6. 

sravât [srti) f. Fluss 7, 18,24 1 10, 108,4. 
srâvanti f. Fluss 1,32,14. 
srâma m. Lâhmung 8, 48, 5 ; das 
Lahmen Sat. 13,3,8,2. 
sridh I, aor. sridhat, (nach S. zu 
I|i3>9 O. = kfaya oder iofd) 
anstossen 7,32,9.21; 34,17; 5,54,7. 
sridh Anstoss, Anfechtung, Hinder- 
nis, Widerwartigkeit, Verdruss 8, 
94,7; 1.36,7; 3.9.4; 10,7; 9.66,22; 
8,79.9; 18,7 (Geg. tnàyas, vgl. 

1.13.9; 5.46,4)- 

sriv 4.. — Caus. austrocknen, trocken 
legen 7, 1 8, 8. 

sru T fliessen 7,49,2. Vgl. srâvanti. 
pari- ûmfliessen, abfliessen 8,91,3; 
9,112, 1. 

srüc f. Opferlôffel. 

sruti f. Weg 8,91, i. 

sruvà m. Schôpfloffel beim Opfer 

l, 116, 24. 

srotyâ f. Strom, Strômung, Flut 3,33,9. 
svâ I. eigen 10,18,1; 7,86,6; sein 
eigen 1,1,8; 7,36,4; mein eigen; 
meln 7,86,2; 1,165,8; unser 8,2,7, 
79,9; dein eigen, dein 10,83,5; 
6, 40, 5 ; 8, 70, 1 1 ; 10, 54,3. 2. subst. 

m. Angehôriger6,75,i9. 3.n.Eigen- 
tum,Besitz 3,31,10; 6,28,2. 4. selbst, 
eigene Person 2, 5, 7; 4,4. 

svàkfatra die Herrschaft über sich 
besitzend, sich selbst lenkend i, 
165.5. 

svàgürta sich selbst lobend, sich 
selbst empfehlend, keines fremden 
Lobes bedürfend 1,140,13; 10,95,7; 
4,19,10; 6,68,4 ; vgl. svayàmabhi- 
gürta TS. 3>2,8, i. 
svànga {àngà) schone Glieder habend, 
wohlgebaut 3,43*4* 
svanguH (anguri = arigüli) schôn- 
fingrig 10,86,8. 

svàficas schônen, leichten Gang 
habend, gelenkig 5,37, i. 
svafij I svàja, umarmen. 
pari- U. umarmen, umschlingen 6, j 


75*3; 10,10.13.14; 43,1; \r\lpari- 
$vâje 10,40, 10. 

svdtavas von selbst - , fiir sich allein 
stark 1,64,7. 

svad / I. P. würzen, schmackhaft 
machen, mundrecht machen 10,70, 
10. 2. Â. munden, gut schmecken 

9.74,9. 

svadhâ f. (im Pp. des RV. und AV. 
nicht getrennt, wohl aber in dem 
AQïTS),sva-\‘dhâ, vgl.TS. 1,1, 9, 3; 
doch mag besonders in der spateren 
Redeutung eine Wz. svadh herein- 
spielen, vgl. MS. ip. 120,19 sva- 
dhayam akalp. Nach Naigh. 1,12; 
2, 7 = udakam, annatn, darnach in 
der Regel die Komm., doch geben 
sie auch andere Erklarungen : s%ia- 
ktyaifi balani zu RV. 1,64,2; àakti 
zu TBr. 2, 8, 3,5: die Selbst heit, 
Ichheit, das belebende und be- 
seelende Prinzip, der die Persôn- 
lichkeit begleitende Genius (daher 
carati oder îyate svadhâbhify i, 
113,13; 10,16,5; VS. 2,30; RV. 
1,144,2), das bessere Ich (bald 
abstrakt, bald persônlich gedacht), 
im pl. die Summe aller inneren 
Kràfte. Einmal mit daivt verbun- 
den (9, 103, 5), oft aber ist aus dem 
Zusammenhang .gôttlich* zu ergân- 
zen. Die svadhâ wird aufgefasst als 
I. a)eigeneLebenskraft, Lebens- 
geist, Lebenselement, Lebensfülle, 
das Leben 2,35,7; Li44, 2; 164, 
38.30; TBr. 2,7, 16, i; AV. 4*34*8; 
11*7*13 (vgl. 2,29,7); 8,10,11; 
19*31*3; 10,10,17.18. Die gôtt- 
liche Lebenskraft, — Urkraft RV. 
1*113*13; 9,68,4 (vgl. 1,154*4); 
5, 34, 1 und viellcicht auch 1,176,2. 

svadhdyâ mad genio indulgere, 
sich seines Lebens freuen, sich güt- 
lich tun 1,108,12; 7,47,3; 10,124,8; 
1,154,4; 10,14,7; mit gen.: sich 
am Lebenselement anderer freuen, 
auf Kosten anderer schwelgen 5, 

1 32,4. b) die svadhâ des Opfer- 



ivadhÜ 


svàdhiti 


tieres ist dessen eigenes Leben, mit ! 
dem der Opfemde sich den Zu- ; 
tritt zum Himmel und die Seligkeit 
erkauft AV. 3, 29, i (inst.) ; TS. 

5, 7, 24, 1 . c) Die Lebensgeister 
begleiten den Verstorbenen ins Jen- 
.scits RV. 10, 16, 5 ; sie bilden seinen 
feinen seligen Leib, so bezeichnet 
svadhâ geradezu die Se el en der 
Abgesclîiedenen 10, 15, 3. 12. 13; 
AV. 18,2,35; 4*36, oder die Lebens- 
kraft derSeligen, das seligeLeben, i 
die Seligkeit im Himmel RV. 9, 
113,10; AV. 13,4,23; 12,2,32; 18, 
2,52; 3,30; 4»39; mit 10, 

15, 14. d) Lebenskraft = Lebens- 
clixir AV. 2, 29, 7 ; das Lebcnsclixir 
der Menschenist dieSpeise 12,1,22, 
das der Manen das Manenopfer 
(berührt sich mit c) AV. 8,10,23; 
mit mad 18,3,8 (oder c) RV. lo, 
14,3. 2. a) die innere, treibende 

und bestimmende Kraft, eigener 
Impuls, Instinkt, natürlicher Trieb, 
Naturel!, Charakter, disposition, 
insbes. die eigene Eingebung, 
eigenes Ermessen, Selbstbestim- 
mungsrecht 4,13,5; 26,4; 10,27,19; 
AV. 13,2,3 (vgl. RV. 10,37,5; 
1,164,38 und 6,58,1); VS. 8,61; 
RV. 7,78,4; 9,92,4; 103,5; 71,8; 
4,33,6 (die eigene Eingebung ist 
in Str. 5 angegeben); der Marut 
1,165,5.6; 7,56,13; 5,60,4; 1,64,4 
(vgl. 1,6,4, sàkâm gehôrt zu jajnirc 
vgl. 5,55,3; doch auch 1,37,2; 
6,66,2); 1,168, 9 (?). 10,157,5; 

3, 17,5; 1,180,6; 8,10,4.6; 4,45,6; 
3,35,10; 2,3,8; 4,52,6; 8,32,6; 
AV. 7,50,6; Instinkt, natürlicher 
Hang, Neigung VS. 2,30; RV. 
7,104,9. Unklar ist der Mythos 
in I, 5 1 , 5. b) die eigene Eingebung 
des Dichters, ingenium 3, 26, 8 (vgl. 
9 , 95 , 0 * c) ^uch die Eingebung 
oder Einwirkung auf andere RV. 
9,95,1; der bestimmende Wille, 
Geisteskraft VS. 1,28. d) überh. 


die allwirkende Kraft und der ail- 
bestimmende Wille der Gôtter, die 
gôttliche Allmacht i, 33, ii (vgl. 
jyé^fham indriyàm 10,124,8); 7, 
35, 3 (der Erde) ; lo, 88, i ; i , 95, 4 ; 
4,58.4; TS. 1, 1,2, i; MS. I p. 1,6; 
Kàth. I p. 1,8; TS. 4, 1,9, 2; VS. 
11,69; MS. 2 p. 82, 15; 3p.ii,i6; 
AV. 6, 96, 3. Vielleicht auch Ç.V. 
7,8,3; AV. 6,53,1; 97,2. 3. die 
Lebenskraft oder der Instinkt, die 
eigene PLingebung des Urdinges ist 
die àakti (Saipkara zu Br.S. p. 303, 
i), die potentielle Kraft, S'jvxtziç KV. 
10, 1 29, 2. 5 ; wohl auch AV. 4, 1 , 3 . 
4. ànu svadham der Disposition, 
dem Naturel], seinem natUrlichen 
Drang, seinem Charakter ent- 
sprechend, eigener Eingebung fbl- 
gend 3, 5 1 , 1 1 ; 8, 88, 5 (vgl. 3,7,6 
ànu svâfft dhâma jaritür vavâk^a 
,dem eigenen Wesen, der Eigen- 
art des Sangers cntsprechend*) ; 
8,20,7; 1,6,4; svadha ànti 
Impulsen (Eingebungen) folgend 
10,37.5; 8,32,19; vgl. 9,103,5 
und anu^vadhàm. In 1,165,5; 
33,11; 7,56,13; 4,52,6 gehôrt ànu 
zum Verb, vgl. 4,45,6; 1,176,2; 
AV.^6,53 ,i. 
svadhâvat, voc. -vas: i. ciner, der 
tun kann was er will, seinen eigenen 
Eingebungen folgend, Selbstbestim- 
mungsrecht -, die gôttliche All- 
macht besitzend, souveraner Herr 

1, 173,6; 2,20,6; 1,95,4; 10,142,3; 
4,5,2; 12,3; 8,44,20; 10,11,8; 
7 , 37 , 2 ; 6, 58, 1 (vgl. AV. 1 3, 2, 3) ; 
6, 17,4; 10,42,9; 7,86,4.8; 8,88,5; 
10,81,5. 2. Lebenselixir enthal- 

tend, Lebenskraft gebend AV. 
18, 3,68.69. 

svadhâvan = svadhàvat 5, 32, 10. 
svàdhiti {, ni. i. Axt 7, 3,9 ; 8,102,19. 
2. nach S. zu TS. und nach R. 
ein bestimmter Baum von sehr 
hartem Holz — vànasfiâti 

TBr. 3, 6, 2, 2. 3. f. = svadhâ 



svadkvarà 


209 ivaryà 


a) die (gôttliche) Allmacht person. 
5,32,10. b) Lebenselixir, Manen- 
opfer AV. 18,2,35. 
svadkvarà 1 . schone Opfergaben 
habend, — bekommend 3,9,8; 5, 
28, 5 ; eine schone Opfergabe bil- 
dend 9, 3, 8. 2. svadkvarà kr (s. 

kr 5) das Opfer richtig vollziehen, 
rite opfern 3, 6, 6 ; 29, 1 2 ; 6, 10, r ; 
7 » 17. 3 - 4 - 

svanà m. Getôse, Krachen 6,27,4; 

Rauschen, Brausen 10,75,3. 
svanàdratka m. npr. 8, i, 32. 
svanâya m. npr. eines Kônigs 1,126,3. 
svanîka schôn von Gesicht 7,3,6. 
svap 2. I, pf. p. su^upài^, schlafen, 
einschlafen 4, 19, 3. - Caus. ein- 
schlafern 7,55,8. 

ni- einschlafen 7,55,2; euphem. vom 
Todesschlaf: 7,18,14. — Causât, 
einschlâfem 7 , 55 , 7, 
svapatyà i. in tüchtiger Nachkom- 
menschaft bestehend 3, 16, i . 2. zeu- 
gungskrâftig, krâftig: âyus, âyu 
ï, 116,19; 3 , 3 , 7 - 

svàpas dessen Werk gut ist: a) gütig, 
wohltatig 7, 88, 4. b) geschickt, 
kunstreich 4, 1 7, 4. 

svapasyâ f. Geschicklichkeit 10,1 13,4. 
svâpna m. Schlaf, Traum 7, 86, 6. 
svapnanâtnéana Schlafverscheucher 
10, 86,21. 

svàbkànu von selbst slrahlend, ver- 
klârt 1,82,2. 

svayaptjâ von selbst entstanden, 
natürlich 7,49,2. 

svayàm ind. selbst, von selbst, aus 
eigenem Antrieb, freiwillig 10,125, 
5 ; 4, 50, 8; 5,46,1. - Statt des Adj. 
svâ: svayàm àtkani = svarùpam 
,die natürliche Gestalt* 4,18,5 (diese 
in d beschrieben) ; 2, 35, 14. 
svayatftbkü durch sich selbst seiend, 
selbsterzeugt 10,83,4. 
svàyaéas von selbst berühmt, — re- 
spektiert 10,75,9. 

svàyukti sich selbst anschirrend i ,50,9. 
svàr n., gen. sg. sürak 4,41,6; 5,3M * 


undji;àr2,35,6; loc.svàr: i.himm- 
lisches Licht, Himmelslicht, Sonne 
6,72,1; 1,50,5; 10,43,4; 121, 5; 
^67, 1 , 2, 35, 6 , 5, 46, 3 ; ^3 14 (oder 
2) ; 7, 88, 2 ; bildl. fiir Leben, Frei- 
heit, 9CÔÇ 3,31,19. 2. Himmel 10, 

107,8; 154,2. 

svarâj m. eigener Herr, Soiiverân; 
mit loc. Herr über, Besitzer von 
8, 46, 28. 

svàru m. der beim Behauen des Yûpa 
abfallende erste Spahn, imRV. aber 
der Opferpfosten selbst 4, 51, 2. 
svargà m. Himmel. 
svarjit (vgl. 8,15,12; 89,4; 10,167,1) 
die Sonne (das himmiische Licht) 
erobernd 10, 167,2. 
svar^ara (Pp. svàk^nara) i. n. Name 
eines besonders heiligen Secs, der 
8,65,2 ,HimmelsquelT‘ heisst, und 
des dazugehôrigen somareichen 
Distriktes; 8,6,39; 9,70,6; 4,21,3; 
8,65,2; 5,64,1; 10,65,4; 5,18,4; 

8, 103, 14; vielleicht auch 8, 12, 2. 
2. ausSvarnara(i)stammend8,3,i2. 
svàrw Himmelsmann 5, 54, 10; svàr- 
garant (acc.) als Beiwort des Agni 
hierher oder zu svàr^ara 2) : 2,2,1; 
6,15,4; 8,19,1. Nach Mâdh. zu 
SV. 1,2, 1,2, 3: manngestaltig wie 
der Sonnengott. 

svardfé i . von Menschen : die Sonne 
sehend, lebend 7,58,2; 83,2; 2, 
24,4; 9,76,4. 2. von Gôttem: 

durch die Sonne sehend (vgl. 7,76, i ; 
77,3; 61,1; 63,1) oder: wie die 
Sonne aussehend, sonnengleich 5, 
63,2; 7,32,22 {àdityam iva sar- 
vasya jagato drasfâram Mâdh. zu 
SV. 1,3. 1,5, 1 ; svar iva yo dyéyate^ 
sùryasamànadarÈanak Hur. II p. 
330, 12). 

svhrbhânu m. Name eines sonnen- 
feindlichen Dâmons 5, 40, 5 f. 
svaryà (zu svarà, vgl. 1,62,4) ®ine 
gute Stimme habend 4, 17,4; laut, 
schrill, surrend, sausend 1,32,2; 

14 



tvaryû 


svid 


210 


5 , 56, 4 ; 7, 104, 4. Nach Berg, glan- 
zend, himmiisch. 

svaryü (svàr) nach dem himmlischen 
Licht verlangend 3, 30,20. 
svàrvat sonnig, strahlend 6,47,8; 
S. 34 . 1 - 

svarvid {^id I, vgl. 1,71,2; 4,16,4; 
6,72.1 ; 9,59.4 ; 10,43,4) das himm- 
lische Licht -, die Sonne -, den 
Himmel findend (wiederbringend), 
lichtspendend, lebenspendend 3, 
26,1; 8,48,15; 10,43,1; 107,4. 
svarfâ {sâ = san) die Sonne, das 
Himmelslicht, Licht u. s. w. ge- 
winnend 9,96, 18. 

svàrfâti {sâti) f. Gewinnung der Sonne, 
Kampf um die Sonne 6, 1 7, 8 (vgl. 
süryasya sâtaû 6,20, $)\ Gewinnung 
des Lebens, der Freiheit (vgl. 4, 
41,6) oder das Gewinnen von Wal- 
hall (vgl. svargajaya MBh. 6,20,4 
und Manu 7, 89), Schlacht, Kampf 

6,33,4. 

svâvas (Pp. su’dvas) wohltâtig, hilf- 
reich 4, 33, 8. 

svàvân in 6,47,12 f.; ï, lO (svdvâft 
yàtti) nach Pp. und S. nom. sg. 
von svâ-vat ,Vermôgen besitzendS 
nach R. besser von svâvas ,hilf- 
reich‘, nach Analogie der p. pf. 
auf vas dekliniert. 

svàiva, f. -à schône Rosse besitzend 

10.75.8. 

svàivya n. Besitz schôner Rosse, 
schône Rossherde 3,55,18; 10, 
113,10. 

svàftra (âffrâ) einen guten Treib- 
stachel (zu fuhlen) bekommend 
10, 42, 5 (von den in die Flucht 
geschlagenen Feinden). 
svâsara n. FrUhweide, FrQhatzung, 
hg. fiir die Morgenlibation 1,3,8; 
2,34,5; 8, 99 . 1 . 

svâsy f, Schwester. — Schwestem 
heissen die Horgenrôten 1,124,9, 
Nacht und Morgenrôte 1,113,3; 

124. 8, die Flüsse 3,33,9, die Finger 

9,72,3. 


svasft (sy) aus eigenem Antrieb -, 
von selbst laufend 1,64,11. 
svasytvd n. Schwesterschaft lO, 108, 10. 
svasti (in Pp. nicht zerlegt) i. f. n. 
Wohlergehen, Wohlsein, Wohlfahrt, 
Heil, Glûck, Segen 1,1,9; 35 , 1; 
89,5; 2,38,1; 3,30,18; 9.96,4; 
1,89,6; 116,6; 6,47,11; 3,53,20. 
2. inst. pl. glûcklich, heil, wohlbe- 
halten, erfolgreich 7,3, 10. 3. svasti 
(= svasHbhify vgl. i, 174,9 mit i, 
189,2) adv. desgl. 1,116,8; 2,15,5; 
33.3; 3.31.20; 6,47,8 (oder i); 
als dat. zum Heil 2, 38, 9 (vgl. 
1,35,1); 8,48,8. 

svâtata (à-tatt) gut angezogen, gut 
gezielt 8,77,6. 

svàdü, superl. svâdiffha: sUss, wohl- 
schmeckend, schmackhaft ; fig. von 
der Rede: sUss, angenehm, ein- 
schmeichelnd 3,53,2. 
svâdufai/tsdd [santsdd) beim süssen 
(Soma) versammelt 6,75,9. 
svâdtnan {svad) n. Geschmack, Wohl- 
geschmack, Würze, Süssigkeit 10, 
29,6; 1,69,3; 3,30,14; 31. II. 
svâdhî {sû + âdàf) i. sehr sorgsam, 
aufmerksam, nachsinnend, medi- 
tierend, andâchtig 1,67,2; 10,45,1. 
2. gute Gedanken - , andachtige 
Stimmung weekend 8,48, i. 
svànin {svati) tosend, lârmend 3,26,5. 
svàpi (àp{) guter (treuer) Freund 

4.41,7. 

svâbhü sehr lebenskrâftig (gesund) 
7,30,4; stark, starkend 4,50,10; 
dauerhaft, solid 9, 12,9. 
svâyudhd gute Waflen fhhrend 6, 1 7, 1 3; 
9,96,16. 

svâkâ ind., Opferinteijektion (beim 
Gôtteropfer): prositi 3,32,15; ,unter 
SvâhâruP 10, 70, 1 1 ; 7, 3, 7. 
svid I A., nur p. pf. siyvidànd: 
schwitzen, Schweiss vergiessen 
4,2,6; 7, 103,8. 

svid enicl. ind. gewiss, sicherlich, 
wohl 8,102,3. — Besonders nach 
Fragewôrtem; wohl, denn; küha 



svid» 2 1 1 


svid wo denn? 10,40,2; kvà svid 
wo denn? 8,100,10; wer weiss wo? 

10.34. 10. — svid— svid eine Doppel- 
frage bildend 10, 129, 5. - svid iti 
paridevanàyàm îrfyâyât/t vâ Durga 
II p. 316,7. 

svàia {svid) m. Schweiss. 

h. 

ha enkl. Partikel der Hervorhebung : 
wahrlich, schon, gar, ja, oft durch 
starkeren Ton oder gar nicht zu über- 
setzen 3,32,9; 10,107,8; i,i 16,14; 10. 
70,9 ; 3,32,6. Meist an zweiter Stelle 
des Satzes 1,116,12; 125,5; 

1 58, 1 ; 7, 86, 3 ; 10, 90, lo. 16, resp. 
der ganzen Strophe l,i 1.6,3 : 1 58,3; 
4,41,2; 7,18,1; 88,4; 8,96,16; 
102,3; 10.80,3; 86,23; 121,7. Nacli 
dem Fragewort: denn, doch 10, 
10,4; 40, i; 8,77,1. 
hattisà m. Gans, Schwan. 
hatdvffan, f. -vyftfi, deren Stier (Vrtra) 
erschlagen ist 4, 17, 3. 
hatnû (han) tôdlich 1,25,2. 
hàtha {han) Streich, Todesstreich 

8.70.10. 

han 2 P., I jighna A., conj. hanaip-, 
aor. àvadhît, vddhîtn, vadhi^t^fn, 
conj. vadhifak, unregelmassige 
Forra: gdha l, 158, 5 (oder zu einer 
anderen Wz. als han, jedenfalls 
nicht zu ghas, ob zu daghf Pp. 
hat gdhéti gdlui)\ pf. p. jaghan- 
vân; inf. hdntoh, hdntava u; p. pr. 
hatd: i . schlagen,treffen, erschlagen, 
zu Tode trefïen, tôten, vernichten, 
erlegen 1,33, ii ; 81,3; 2,33, 15; 3, 
30,16; 4,25,7; 5,32,6; 83,2.9; 6,27,4; 
72,3; 7,18, 17.20; 104, 13 ; 8,29,4; 
96,17; 10,86,18; 108,4; 113.7; 
125,6; (den Feind in der Schlacht) 
schlagen 4,41,2; 5,37,4: 7.83.1- 
2.imweiterenSinn: a) zerstôren, ver- 
nichten, vereiteln, wehren, abweh- 
ren 1,69,8; 4,23,8; 7,104,12; 6,72,1. 
b) treffen, fahren in 8,79,8. — Desid. 
jlghdntsati tôten wollen 6,75,19; 


hàrai 


7,86,4; niederschlagen wollen 4, 

23.7. — Intens. janghantiy conj. 
janghanat i. erschlagen 3,53,11; 
4,24,io;8,icx),2; 10,83,7. 2.stamp- 
fen, zerstampfen 2,31,2; 1,88,2; 
mit dem Fuss stossen 10,119,10. 

apa- abschlagen, schlagen 10,146,4; 
abwehren, vertreiben, in die Klucht 
schlagen, beseitigen, wegrâumen 
3» 33» 6; 9» 96, 23 ; 10,40, 13. 
api- treffen i, 158, 5 (?). 
abhi- treffen, erlegen 3,30,8; 7, 104, T 9. 
ava- erschlagen 5,32,1; zerschmet- 
tern, zerstôren 6,31,4; vereiteln, 
zimichte machen 5,40,6. 
û- treffen, schlagen wider 8,75,9; 
infigere, stossen in {âdhi mit loc.) 

1.32.7. — Intens. wiederholt .schla- 
gen auf 6,75,13. 

ud- I. erhôhen, emporheben 3,33,13. 

2. lockem, aufwühlen 1,64,11. 
upa- seitwàrts schlagen an 6,75,13. 
ni- I. herabschleudern 3,30,16; 6, 
27,4; 7,18,18; schleudern auf (loc.) 
4, 4 1 , 4. 2 . niederschlagen, er- 

schlagen 6, 17,9; 5,32,4. 
nir- abwehren i , 1 16, 2 1 ; parieren 
5» 32,3- 

para- stossen, belegen 5,56,3. 
prati- I. spiessen 1,32, 12. 2. dre- 

schen 10,48,7. 

vi- spalten, zerhauen, zersprengen, 
verjagen 5.83,2; 3.33.7; 6,53,4; 
10, 83, 3 ; abschlagen 6, 1 7, i ; spren- 
gen, brechen 6, 47, 2. 
sam- zuklappen, schliessen 7, 55,6. 
hânu f. Kinnlade, Kiefer. 
hànta interj. wohlan, aufl 10,119,9. 
hàntr Tôter, mit acc. 8,2,32; 4,17,8. 
hàjitva (Vbadj. von han) zu erschlagen 
3. 30,15- 

hànman n. Waffe, Keule i, 33, ii ; 
10,113,8. 

hàya [ht) m. Ross. 
hayé interj. he, heda, hollal Der fol- 
gende voc. betont 10,95,1; 5,58,8. 
hàras (nach AV. 2,19,2 von hf) 
n. Energie, Antrieb, Ungestüm, 



Feuer(bildlich), Kraft, Gewalt, Wut, 
Glut, ardor 10,158,2 (= savd)\ 
9,10,6 ; AV. 19,27,6 (oder Lebens- 
kraft); 2,12,4; RV. 8,48,2; AV. 
2,2,2; RV. 10,16,7; 87,5.10,16. 
25 ; JUp. 2, 3, 1 ; Inbrunst AV. 6, 
93,2. Insbes. a) Bruiist VS. 19,88. 
b) das tapas des Schôpfers, innere 
Hitze, Schopfui^strieb, Schôpfer- 
kraft JUp. 1,21,7; Kâih. i p. 84, 
10; MS. I p. 118,17; ïi 9 i 3 - 
Aàri 1. blond, gelb, goldgelb, grün- 
gelb; Farbe des Schnurrbarts 10, 
96,9 (vgl. hâriiipra 10,96,4. 1 2), des 
Agni 1,95,1; 10,79,6 (zugleich 2), 
des Soma und des Rosses resp.beider 
zugleich 9,103,4; 1,121,8; 10,96,8; 
9, 80, 3. 2. subst. a) falbes Ross 

4 » 15 ) 7 ; bes. die Rosse des Indra, 
du. 1,165,4; 4, 33, 10; pl. 6,47,18; 
7,24,3; des Savitr 1,35)3: des 
Soma 9,96,2. b) der goldgelbe 
Soma.saft selbst (10, 101, 10), meist 
unter dem IMld eines falben Rosses 
9) 3) 3 ; 72. 1 • 5 ; 96, 24. c) pl. Bez. 
der Finger 9,96,2. 
harivâ m. Antilope i, 163, 1 ; 5,78,2. 
harit 1 . f. zu hdri a) falb: divâ 9, 107,8. 
b) falbe Stute 10,33,5, bes. des Sûrya 
(Naigh. 1,15) 1,50,8; 4, 13,3 ; des 
Tvaçtr (?) 6)47. 19 ; des Agni 7, 42,2 ; 
1,14,12. 2. m. falbes Ross: des 
Agni 4,6,9. 

hdrita gelb,grün 7 , 1 03 ,4.6. 1 o ; 1 o, 86, 3 . 
harimân m. Gelbsucht 1,50,11 f. 
hariyüpïyâ f. Name eines Plusses 6, 
27,5; nach S. eines Plusses oder 
einer Stadt. 

hdrivat, voc. -vas, Besitzer der F alben, 
Beiwort Indras. 

/tarif fhâ m. Falbenlenker 6, 17,2. 
Iiarmyâ n. festverschlossenes massives 
Haus, Schloss, ,Stein‘, Verliess 
7 . 55 . 6 ; 5, 32, 5 ; 7.76,2; 8,5,23. 
iiary i P. (kànti/tarmâ Naigh. 2,6) 
vcrlangen, begehren 10,4,3 ; Adrya- 
mâifa passivisch: geliebt, Liebling 
3 . 6 , 4 ' 


prati- sich frcuen auf oder über, 
begierig erwarten, gem annehmen 
(hôren), willkommen heissen 8,43,1; 
1,165,4; 4,24,7; 10,70,1. 

Aaryatd erwQnscht, willkommen, gem 
gesehen, geliebt. 

Aàryaiva dessen Rosse die Haris 
sind, Indra. 

Aàryadvaprasûtavonàem falbrossigen 
(Indra) bestimmt, — vorgeschrieben 
3,30,12. 

Adva {Avè) m. n. 1. Kuf, Einladung, 
Gôttereinladung, Opfer 1,2,1; 5,46, 
6; 10,4,1. 2. Notschrei, Hilferuf, 
Not 5,78,5; 6,47, II. 

Advana n. =Aâva 1) und 2) 10,81,7; 
5.56,2 (vgl. s, 61). 

Aavanaérüt (dru) Ruf erhôrend. 

Aavds n. Kuf, Einladung 1,64,12. 

Aavirâdya (ad) n. das Essen der 
Opferspeise, Opfermahl. 

AavirmdtAi Opferstôrer 7,104,21. 

havifkft Opferveranstalter, Opferer. 

Aavifmat 1. opfernd, Opfergaben 
bringend 3, 26, 1 ; 7, 1 1, 2 ; 10, 43, 8; 
70,3; 125,2. 2. von einer Opfer- 
gabe begleitet 1,167,6; 9,96,12; 
4,41,1 (und 1). 

havis (Au) n. Opfergabe, Spende, 
bes. die einfache aus Schmalz, 
MUch, Fladen u. s. w., Opfer. In 
6,75,8 abgekürzt für Jiavirdkàna, 
ein beim Opfer gebrauchter Last- 
wagen, auf den die Somapflanzen 
gelegt wurden, vgl. Aavir vai/tavir- 
dAâne MS. 3 p. 103, 15. 

hàvtman (Jivè) n. Anrufung, Ein- 
ladung = devàAÜH 7,83,4, vgl. 7. 

Advya (Vbadj. zu Ave) der anzurufende, 
einzuladende, begehrte 4,24,2; 7, 
32,24; 1,33,2; 8,1,28; 70,8; 96,20; 
der anzuhifende, auszuposaunende, 
anzusagende 1,116,6; 10,147,2. 

Aavyâ (Ati) n. Opfergabe 3,31,11; 
8,74,6; 10,16,9; 7.86,2; 3,53,1; 
Aavyàitf Au ein Opfer darbringen 
3.ï8,3. 



haoyàdàti 


213 


hi 


havyàdàti f. Opfergabe, Opferung 
6,47.28. 

havyavàh, st. St. -vâh^ das Opfer 
(zu den Gôttern) fahrend, - be- 
fdrdemd, — darbringend, von Agni 
8,102,17.18; 10,52,3; von den 
Opferem 3,43, i. 

havyav&hana das Opfer fahrend, 
mitbrîngend 3,9,6; 5,11,4; 28,6; 

10,119,13- 

havyasüd die Opfergabe (Milch) be- 
reitend, - gar machend 4, 50,5. 
hàsa m. das Lachen, Frôhlichkeit, 
Scherz 10, 18, 3. 
hasanâ f. Gelachter 9, 112,4. 
haskartf Erheller (s. Pischel, Ved. St. 
1,112) 4 . 7 . 3 . nach Durgall, 353, 
14 Wetteifer erregend (zu hàs). 
haskàrâ das Lachen, AuHeuchten 
(des Blitzes) 1,23, 12. 
hâsta m. Hand. 

hastagfhya (abs., s. Pâç. i , 4, 77) die 
Hand ergreifend, an der Hand 10, 
109,2. 

hasiagràbhà angetrauter Gatte 10, 
18,8. 

hastaghnd m. Armschutz (spàter 

godhâ)6,7^,i^, 

hàstavai Hânde habend 10,34,9. 
hastin mit einem Rüssel versehen 
1,64, 7; 4. 16, 14. 

hàstya mit den H wden bereitet 2, 1 4,9. 
hasrà {has) f. anlâchelnd, lieb- 
àugelnd, buhlerisch 1,124,7. 
hà I. 3 A. jihîte, aor. conj. hâsate: 
I. sich in Bewegung setzen, laufen 
3,38,1. 2. weichen 5,32,9. 

anu- nachstehen, zurücktreten, sich 
unterordnen, sich fügen, mit acc. 
3.31. 17; 6,18,15; 10,89,13; ge- 
nehmigen, erlauben 7, 34, 24 (S. 
anu-mari), 

apa- weichen 10,127,3; vor (abl.) 
7 , 71 , 1 - 

ud- hervorbrechen, spriessen 5,83,4. 
ni- sich beugen, sich neigen, sich 
fiigen (mit dat.) 5,32,10. 
vi- sich auftun, sich ôfTnen 5,78,5- 


sam- sich rühren, sich regen, sich 
aufraffen, auffahren, erwachen 3, 
51,4; 2,38,4; Ait. Br. 7,15,4. 

parisam- to flash, aufflammen, plôtz- 
lich hervorbrechen 7,33, 10. 

II. 3 P. jàhàtiy aor. hàs, hàsuk; 
pass. hiyate, p. hînâ und jakità; 
abs. hitvi: i. verlassen, zurück-, 
im Stich , allein lassen 1,116,10; 
8,96,7; 10,34.10; 138.5; 2,38.6; 
3.53,20; meiden 8,75,8; verlassen, 
ausgehen 3, 53,21 ; hinter sich - , 
zurücklassen, vorauseilen 10,18,5; 
ablegen 10,95,8. 2. lassen, über- 

lassen 7, 18, 15. 

apa- K, zurückbleiben AV. 18,3,73; 
RV. 9 , 73 , 6 . 

ava- I . im Stich lassen, zurücklassen 
1,116,3. 2. pass. zurückbleiben 

hinter (abl.), nicht mitkommen, sich 
drücken von 10, 34, 5 (vgl. AV. 
7,53,4; TS. 5 . 7 . 9 . 1 )- Causât., 
aor. jîhipab, zurückbleiben lassen 
hinter s. v. a. abwerfen von (abl.) 
3 , 53 . 19 - 

ni- pass. kommen um 7, 104, 10. 

pra- p. pr. prajahità verlassen, ge- 
mieden 8, 1,13. 

hàridravà m. Name eines gelben 
Vogels (x^xpxüpioç) 1,50,12. 
hàriyojanâ Name eines Somaschop- 
pens {pâtra\ der mit gerôsteten 
Kôrnern versetzt im trtiyasavana 
gereicht wurde, Abschiedsschoppen 
^r Indra 1,82,4. 

hardi {hpd) n. der im Herzen ge- 
dachte innere Sinn (vgl. S. zu 
TS. 3,2, 5,2), Herz, Gemüt 8,79,8. 
hâs /A. wettlaufen,wetteifem(=i‘/<irrfé 
Nir. 9,39) 3,33,1; 9 . 27 , 5 - “ Causât, 
wettlaufen lassen 3,53,23. 
hi 3 und hinva, 2 pl. imp. hinota, 
vereinzelt /; aor. 3 pl. ahyan: i. an- 
treiben, anspornen, zur Eile treiben 
3.53.24; 31,5; fôrdern 1,23.17; 
zureden, animieren 2, 14,4. 2. P. 

elliptisch: (die Rosse) zur Eile 
treiben , schnell fahren i , 1 1 6, 1 8 ; , 



hi 


214 


hiravyAsa^iiifé 


überh. eilen, laufen 3,31,16. 3. lau- 
fen lassen, freigeben 7, 104,1 3 (nach 
S., môglich auch i). 4. Â.angespornt 
werden, galoppieren,sprengen (intr .) 
8, 1, 19; 4,7, 1 1 ; sich beeilen, sich 
beeifern, sich sputen 1,33,8; mit 
(inst.) 9, 72,1. 

pari- richten an, ans Herz legen 
7,104,6. 

pra- schicken, zusenden 10,95,13; 
inf. prahye 10, 109, 3 ; schicken zu, 
entlassen zu (dat.) 10, 16, i ; fort- 
schicken 10, 16, 9. 

sam- zustande bringen, fertîgstellen, 
liefern 1,61,4; sam-sam desgl. 6, 
40,2. 

hi ind., begründende Partikel, das 
Verb stets betont: denn, i. der be- 
gründende Satz geht voraus : weil, 
da, dieweil, îndem 7,33,1; 5,70,1; 
32,12; 6,2,1; 1,116,15; 10,34,11. 
2. der begründende Satz folgt : denn, 
da 1,2,4; 2,35, i; 3,43.3; 10,75,1; ja 
1,165,5; oder steht in Parenthèse 
10,82, 1 . 3. einen unterdrückten Ge- 
danken motivierend oder etwas als 
bekannte Tatsache hinstellend: ja, 
nun einmal, allerdings, bekanntlich 
1,86,1; 165,7; 6,46,1; 10,86,1.2.14; 
4, 38, 1 ; 6, 1, i; 10, 144, 1 ; 4. kon- 
zessiv : da doch, obwohl, zwar, 
wenn auch 10,95,1 1 ; 28, i ; yàc cid 
dhi denn wenn auch, obwohl ja 
8,1,3; 1,28,5; 25,1. 5, folgemd 

und auffordernd: denn, so — denn, 
drum, also, mitimp. 5,56,6; 8,1,17; 
75,1; 10,18,12; mit opt. 1,163,13; 
6,47, 26. - s. nahi. 

hiffts y, aor. hinistt: verletzen, scha- 
digen, ein Leid antun 10,121,9. 

hitâ (p. pr. von dhà, s. d.) i. nieder- 
gelegt, aufbewahrt 10,186,3. 2. be- 
stimmt, festgesetzt, beschieden 8, 
100,2; 2,38,7; 10,16,3. 3. auf 

dem Spiel stehend i , 1 1 6, 1 5 ; 4,41 ,6. 

hitàmitra rechte (aufrichtige, gut- 
meinende) Freunde habend 1,73,3; 
3.5S.2I. 


himà m. Kâlte, Frost, Schnee 1,116,8 
{fiimavac chîtenodakena S.). 
himàvat m. Schneeberg, Himalaya 
10,121,4. 

himà f. Winter, Jahr 1,64,14; 2,33,2. 
hirai^ya i. n. Gold, Geld 10, 107,7 
(nach S. Silber); pl. Goldsachen, 
Goldschmuck 2,33,9; Goldschatze 
4, 17, II. 2. = hirat^yâya golden, 
goidgefasst 1,33,8 (vgl. AV. 10,3,3). 
hirat^yagarbkà m. Tatp. Nach S.: 
die Frucht des goldnen Eies ; eher 
nach AV. 10,7,28 das Goldei 
(vgl. Chând. Up. 3, 19, i): Bez. des 
Prajâpati in seiner embryonalen 
Form RV. 10, 121, i. 
hirai^yadâ Gold schenkend 2, 35, 10; 
10, 107,2. 

hiratfyanir^ij goldfarbig, goldig i, 
167,3. ^ 

hirat^yapàt^i dessen Hânde golden 
sind oder Gold in der Hand ha* 
bend 1,35.9- 

m.G oldklumpen 6,47,2 3 . 
hirar^yapeéas goldig, goldgleich 8,8,2 ; 
31.8. 

hiraiyyapraüga dessen Deichselspitze 
von Gold ist i, 35, 5. 
hiravyàya, f. 4 (inst. f. hira^ydya 
8,1,32) golden, goldig 1,25,13; 
35,2; 64,11; 2,35,10; 8,1,24.32; 
29,1 ; 77,11 ; reich an Gold 10,75,8. 
hiranyarüpa goldfarbig, wie Gold 
aussehend 2, 35, 10. 
hiraif,yavat i. Gold (Geld) besitzend, 
reich 9,1 12,2. 2. inGoldbestehend: 

7,94,9; SC. vasu Goldbesitz, 
Goldwert 9,41,4; 61,3 und w'ohl 
auch 9, 72,9. 

hirat^yavarna goldfarbig 2,35,10.11. 
hira^yaéamya {éàmyd) mit goldnem 
Jochzapfen versehen 1,35,4. 
hirat^yaàipra goldnen Helm tragend 
2,34.3- 

hira^yaéfiiga dessen Hôrner(=Strah- 
len) wie Gold sind i, 163,9. 
hira^yasanidyé wie Gold aussehend 
2 , 35 . 10 - 



hlra^yahasta 


215 


hradâ 


hiravyahasta i. = hlrai^yapàt^i 1,35, 
10. 2. npr., Sohn der Vadhrimatî 
1,116,13; 117,24. 
hiranyàkfà goldàugig 1,35,8. 
hH, hetf J, pf. jihila, p. jihtfânâ: 

1 . P. erzümen, ârgern 10, 83, 5. 

2. Â. ârgerlich sein, zümen 10,34,2; 
1,25,2. 

htnd s. hâ II. 

hu J P., seltner Â., 2 pl. imp. juAûta, 
juhotanay pass. hüyate: (ins Feuer) 
opfern, Uberh. opfern, (als) Opfer 
darbringen, mit acc. des Opfers 
oderabsol. 1,26,6; 10,40,4; 3,18,3; 
10,81,1 ; 1,15,9. — jühvâna opfernd 
8,74,6 und nach Pp. 7,95,5 (doch 
hier auch passiver Sinn mdglich); 
mit dat. der Person 2, 14,1; 7,98,1; 
10,83,7; 121, 10; mit dat. der Per* 
son und inst. der Sache 10,79,5. 
â- dem Feuer übergeben, opfern 
10, 16, 5 ; 3. 59 . S ; (“‘t gkrtà) be- 
giessen 3,9,8; 5,28,6; p. praes. Â. 
in passivem Sinn 5, 37, 1. — âhuta 
S.11.3; 7 . 3 , s; 8 . 75 , 3 - 
pra- ins Feuer schUtten, opfern 8, 

82,5. 

hurch I, aor. jukUrthak, juhuranta, 
juhurâifâ: i. schief (fehl) gehen, 
stecken bleiben, missglUcken 1,173, 
1 1 ; verlustig gehen, kommen um 
(abl.) 4,17,14. 2. fehlgehen lassen, 

auf Abwege -, in Gefahr (Schaden) 
bringen 3,55,2; 7.4,4; i,i9 (durch 
Haus- und Waldbrand); 1,189,1. 
hf I. vereinzelt J jigkarmi 10,6,4; 

bringen, wegtragen, fortschaffen 
10, 16, 10. 

à- herbringen 10,6,4. 
pra- vorstrecken, vorziehen 6,47,15. 
vi- 1. den Faden ausziehen, auf- 
trennen 4, 13,4. 2. verdrehen, ent- 
steilen 7, 104,9. 

II. ç A., hynâya, hfnîya: zümen, 
ürgerlich sein auf, mit dat. 1,25,2; 
2,33.15; 7.86,3; 104,14. 
abhi- ârgerlich, missgünstig, atg- 
wôhnisch sein, mit acc. 8,2,19. 


hfd n. Herz, Brust, Inneres, das den 
Soma aufnehmende und Wohige- 
nuss empfîndende Oigan 8,2,12; 
7,98,2; als Sitz des Sorgens und 
Nachdenkens 8, 100, 5 ; 10, 1 29, 4; 

1 19. 5. — hydâ im Herzen 5, 56, 2. 
hfdaya n. = hfd. 

hfdayâvidh (Pp. hfdaya’vidK) 1. nach 
S. Feind, eher: innere Krankheit 
1,24,8. 2. herzkrank AV. 8,6,18. 
— Vgl. vyâdhi ,Krankheit‘. 
hrdrogà (rôgd) m. Herzkrankheit, 
innere Krankheit 1,50,11. 
hff I A,, 4 P., sich freuen, freudig 
erregt (alacer), ungeduldig, kampf- 
lustig sein 4,38,3; 9,96,1. — Causât, 
erfreuen 10, 16, 14. — Intens., conj. 
jarhyfanta, aufregen, kampfbe- 
gierig machen 6, 17,4; lüstem, be- 
gierig sein 10, 16,7. 
vi- starren, schaudern 10,86,7. 
keti {ht) f. I. Geschoss 3,30, 17; Pfeil 
2,33,14; 6,28,7. 2. Anprall, Schlag 
6 , 75 . 14 - 

hetû m. Aniass ; abl. aus Anlass von, 
wegen 10,34,2. 

hetnyâvat (Pp. hemyâ’vat) goldge- 
schmückt oder goldeswert 4,2,8 
(zu heman). 
hef I rauschen 5,84,2. 
hefàkratu {hefa von hef) desscn Wille 
das Brüllen ist, seinen Willen (oder 
Mut) durch Brüllen kundgebend 

3.26.5. 

hôtr {hu) m. Name des vornehmsten 
Opferpriesters, bes. des Sprechers 
beim Opfer, oft von Agni 
4, 4 1 , 1 . In der nrsprünglichen Be- 
deiitung des opfernden Priesters 
noch in Verbindungen wie kôtâ- 
ram adhvaràsya 7, 16, 12 ; 10, i, 5. 
hotrà n. das Amt des Hotr 10,51,4. 
hôtr à f. Opfergabe (A«) 10,40,4 oder 
Anrufung {hve\ Zuruf, Bitte 7,104, 

• yajfiatp und vàk Naigh. 3,17; 

i,ii. 

hyàs ind. gestern. 
hradâ m. Teich. 



hradicakfus 


216 


hve 


hradécak^us f. npr. einer Apsaras 
10,95,6. 

hrààüni f. Hagelstein 1,32, 13. Nach 
den Komm. Blitz (vgl. hràdünihata 
MS. 3 p. 74,2; Âp. Sr. 10, 19, i) 
Oder Donner. 

hru ç, hruta mit Schaden, Krankheit 
behaftet Kâty. Sr. 22, 3, 19. 

Z//- I. zu Schaden bringen 8, i, 12 ; 
20,26. 2. verkümmem, schmâlern \ 

I, 166, 12. — vihruta schadhaft, 
krank 8, i, 12; 20,26. 
hlàdakay f. ••ikâ erfrischend 10,16,4. 
hlàdikàvat mit erfrischenden Pflanzen 
bewachsen 10, 16, 14. 
hvâras (hvf) n. Fallstrick, Anstoss, 
Hindernis 9, 3, 2. Vgl. dhvarâs. 
hvârâ m. Vogel 1,141,7. 
hvàryâ geflügelt, Vogel 6,2,8 ; 5,9,4. 
hvr I kippen, zuFallkommen VS. 1,2. 

upa- = upa-sthâ, sich nahen, angehen 

1,141,1. 

vi- caus., aor. jihvarah» umkippen 
(tr.) 10, 16,8. 

hve, schw. Stamm hü, i U. hvâyati, 
hvâyate und hévatCf 6 huvé, hu~ 
vema, 2 hôma, hûmahe, p. huvànà, 

J juhumdsi; aor. ahve; pf. juhvé\ 
pass. huyâte; p. pr. hùtâ: rufen, 
die Stimme erheben, herrufen, an- 
rufen, rufen zu, auffordern, einladen, j 


berufen, locken 1,2,7; 69,6; 89,3; 
3.6,11; 33 , s; 4 , 25 , 8 ; 5,32,11; 40,3; 
56,5; 7,32,3.23; 42,2; 8,74,13 
{huvânâ pass. ,eingeladen, berufen*); 
102,5; 10,45,12; zu (dat. meist 
des inf.) 1,4,1; 35, i; 2,12,9; 16,1; 
38,9; 5,46,3; 10,160,5; 55,1 ; zu 
Hilfe rufen 2,12,8; 10,54,1. — pass. 
hüyàmàna n. Ruf 4, 23, 3 ; hütà 
geladen 10,107,5 ; àhùta ungeladen, 
ungebetener Gast 10,107,9. - Int'ens. 
jôhavtmi dringend -, wiederholt 
rufen, - laden i , 1 16, 1 3 ; 3, 43 » 3 ; 
5,78,4; 6,40,3; 7,24,2. 
accha- her-, anrufen 4, 15,7. 
ava- heranrufen 5,56, i. 
à- I. anrufen, herrufen, herbeiwün- 
schen, einladen 1,23,7; 5,56,8; 8, 
102,4.6; 10,160,2; anlocken, locken 
8,1,10; 10,146,4. 2. herausfordern 
1,32.6. 

upa- herrufen, anrufen 1,23, 18; ein- 
laden zu (auf) 3,43, 1. 
ni- herabrufen, einladen zu (acc.), 
herlocken 8,82,4; 10,40,4. 
pari- heranrufen 10,167,2. 
vi- von verschiedenen Seiten rufen, 
um die Wette rufen 2,12,8; 4,24,3; 
10,42,4; 80,5; um die Wette, in 
Konkurrenz mit (inst.) 1,36,13(5. 
j 3, 8, 10) ; 8, 5, 16. - Vgl. vihavà. 



Nachtrâge und Verbesserungen. 

(Einige Lieder sind erst nachtrSglich anfgenommen worden.) 


àgfbhîta im RV. môglichcrweise auch : 

unfassbar, unbegreiflich. 
âgru ledig, f. -ü ledige Jungfer 4, 1 9,7.9. 
àccha a) 8, 2, 28. 
àjra m. Ebene, Flur 4, 19, 7. 
at sich begeben in (loc.) 6,9,2. 
àtfPvuvat (trp) unersâttlich 4, 19, 3. 
atrd m. dunkles Wort. Nach AV. 
9,7,16; 10,10,21 eine bestimmte 
Klasse von Ge’schôpfen. In RV. 
5,32,8 wird der Dâmon so ge- 
nannt, nach S. zu 1,129,8 ,der 
Presser* = Feind. Ob ; Ungeheuer? 
ad benagen, Â. im pass. Sinn 4,19,9. 
ddri a) 4,19,5. 
ddha 2) 8, 1, 33. — s. vâ. 
adhamd mit gen. 5,32,7. 
adhifavatfjfà : oder adj. sc. vanaspatî 
(vgl. 1 ,28,8) die beidenPress(hôl2er), 
nâmlich Môrser und Stôssel. 
dnu 2) 8,2, 33 besser: (tut es) gleich, 
mit acc. 

anufvadhdm besser: seinem inneren 
Drang -, eignem Impuls folgend, 
nach eignem Ermessen. 
dpa auch praep. mit loc.: ohne 10, 
105» 3 (Geg. sdcà in 4). 
aparvdn eine gelenklose Stelle 4,19,3. 
dpratita füge hinzu : unwiderstehlich, 
und: 5. 32.7- 9- 

abudhyd den keiner zu wecken wagt 
4i 19» 3 (S. durvijüâna). 
dbudhyamâna von keinem geweckt 
(S. nichts merkend) 4, 19, 3. 
abhïka ist Rencontre, Zusammenstoss, 
die Krisis, der entscheidende Augen- 


I blick, die hôchste Not und Gefahr ; 
abhîke im entscheidenden Augen- 
blick, in der Stunde der Not (so 
aile Stellen unter 2), femer 1,118,5 
und die meisten unter i) wie 1,174,5; 
4, 16,5; 24,4; 7.85.1- 
dtna b) Aufruhr 1,63, i ; 67,3. 
dminat, füge hinzu: nicht ûbertretend. 
dmfkta füge hinzu : unverwüstlich, 
unvergânglich, int^er, neu, frisch, 
immerjung 8,24,9; 7,37,2.1; 3,11,6; 
6,1,4; 50,7:9.69,5 (= àhata)\ 2, 
37,4; 3,6,4; 4,3,12; 10,104,8; 
8,2,31 (vgl. 2, 16, i). 
atnfta 3 c) n. Gôtterwelt, Gôtterreich 
6 , 9 , 3 - 

dmrdhra, füge hinzu: nie versagend, 
nie fehlend, unfehibar ; nicht nach- 
gebend 1,37,11. 

ay + sam aneinandergeraten 7,83,2. 
aridhâyas, wohl auch : für einen 
Reichen genügend. 
dri^ n. Wasser 5,32,8. 
arifavd m. Fluss 5,32,1. 
av-\-anu folgen 4, 52,6. 
avavtda) hatte unter d gestellt werden 
sollen. 

dvara diesseits —, unten befindlich, 
auf Erden lebend 6, 9, 2. 
dvas 3) fasst man accha-i in 7,36,9 
im Sinn von to go for, so konimt 
man auch hier mit 2) aus. 
avds hienieden, auf Erden 6,9,3. 
âvihvarat nicht umkippend 4,36,2. 
ai: ànat besser zu nai II, daber i, 
>63,7; 10,70,9 und 10,108,1 dort 



as 


218 


kràtu 


nachzusehen. — pf. A. gelangt sein 
zu, besitzen 1,2,8. 
as S) 8,1,9; 2,7, 
dsatftdiHa ungebunden 8, 102, 14. 
asaicât und àsaécat, f. asaScdtj dsai- 
canti und dsaicufî, i. lies: sich 
nicht sperrend (so wohl 1,13,6; 
142,6), nicht versagend, nicht ver- 
weigemd, nicht versiegend, ununter- 
brochen. 

asinvd s dsinvat 5, 32, 8. 
asüryd sonnenlos 5, 32, 6. 
asridh, iuge hinzu: keinen Anstoss 
hndend oder nehmend, ohne Zô- 
gerung, anstandslos. 
ah : sprechen 8, i , 34. — Mit zu ergan- 
zendem iti 8,96, 19. 
pra- verkûnden 4, 19, 10. 
dhi Schlange 4, 19,9. 
dhüta 10, 107, 9 s. U. kve. 
dhruta ungeschmâlert, ohne Mangel 
(Fehler, Schaden) 6, 6 1 , 8 ; 9, 34, 6 ; 
VS. 1,9. 
aids 5,32,11. 

i + accha: ,holen‘ vielleicht auch 7,36,9 ; 
holen, to go for bedeutet accha -i 
Z. B. noch in VS. 8, 54; âat. 3,2, 
4.12; 3, 9,2,2; 3,9,3,12 à-hr)\ 
12,6, 1, s; MS. 3 p. 82, 1 1; 4 p. 64,9; 
107,5; IP- 114.5; TS. 2 , 4 , 9 , 3 ; 
Baudh. Sr. 1 p. 1,8. 

■\-abhivi von verschiedenen Seiten 
konunen zu, zustreben 6,9, 5. 
itthâ in 5,32,6: dort (S.) oder : nur so. 
id doch 5, 32, 5. 

if Gegenstand des Wunsches oder 
die personifizierte f; 8, i , 10 ; 9,86, 1 8. 
itn I a) 5,32,5.7. - 3) nd ghem anydd 
nichts anderes 8, 2, 17. 

« I b) noch mehrere Stellen (z. B. 
2,35,3; 1,124,5; 3,32,15; 10,16,13) 
liessen sich zu 4) ziehen. — kitn 
svid — kim u 6, 9, 6. — 4) vaydtn u 

8.2.16. — 5a) id u hervorhebend 

8. 2. 1 7, = « 4) 8, 2, 1 3. - s^d u der- 
selbe auch, ebenderselbe, dersélbe 
2 , 35 , ïo; 1,32,15; 3,31,”; 53,4. 

~ 5b) u fü doch ja 8, 2, 19. 


ukhacchid \&\\m 

utd ic) — <r<z 8, 2, 33. 

udbhid 8,79, 1. 

ûpara : âyü Nachkommenschaft 4, 2, 
18 und darnach auch wohl 1,104,4. 
ubh: zusammenpressen, erdrUcken i, 
63,4; (von Aussen) eindrücken 4, 
19,4 (wofern hier nicht Hi-ubh)\ 
zuhalten, versperren (von Innen) 
4 , 1 , 15 - 

uidmâna unregelmâssiges p. von vai: 

sich wünschend 4, 19,4. 
üdhas II. b) an den meisten Stellen 
wohl doppelsinnig, zugleich Be- 
deutung I (s. sd II). 
r, aor. 3 pl. A. aranta. 
sam- Â. zusammengehen, heilen 4, 
19 , 9 - 

rtajûS die Gebote kennend, sittsam, 
tugendhaft 4, 19, 7. 
ej schwanken, wogen4, 19,6. 
étaia 1)8,1,11. 
evd ind. ib) 4, 19, l. 
evayâ, evayâvan auf blossen Wunsch 
(oder : nach Wunsch) konunend 

6.48. 12. 

ôtu ipe-^-â) m. der Einschlag im Ge- 
webe 6, 9, 2 ; AV. 14, 2, 5 1 . 
kadâ mit cand: auch nicht einmal 
8 , 51 , 7 - 

kdras n. Tat 4, 19, 10. 
kf 4) erweisen 10,34,8. — 8a) 4, 19,6; 
mit zu ergânzendem acc. 5,32,7. 
ni- I. in Schatten stellen, beschâmen, 
emiedrigen, herabsetzen, verklei- 
nem 1,72,1; 164,29; 3,33,8. - 
2. a) betrOgen, überlisten, entgehen; 
abwenden, vereiteln 8,78,5: AV. 
10,1,26; Kau$. Br. 15,5; Sat. 8, 
4,4,2; TS. 3 , 2 , 9 ,;; RV. 2,23,12. 
b) abfangen, einfangen VS. 27,4; 
AV. 7, 38, 2. - Desid. zu 2a) AV. 

11.2.13. 

kytd I, 28,2 lies: gemacht. 
krdtu pl. in 5,32,5 wohl: Klugheit, 
List. -In 6,9,5; 1,123,8 ev. Wunsch, 
s. V. a. Ziel. 



219 


priyàtama 


kfar 


kfar 1,33,11 besser anu-kfar nach- 
iliessen, folgen(vgI. 10,124,8). 
kfud caus. wogen machen, erschiittera 
4,19,4. 

kfepnü; n statt 9 ist mindestens auf- 
fallend. 

khyà H- z/f sehend werden oder erblicken 
4. 19.9- 

gam-^-upâ auch 1,2,4. 

l-\-anu zu Gefailen reden, gefallen 
1,14;, 2. 

gé i) Stier 8,1,2. 
gm, richtiger: gtȉ. 
gha: a) été ghà 8, i, 30; ghét fiirwahr 
8, 2, 33. nâ gha in der Tat nicht, 
nicht, keineswegs 8,2,22; 10,43,2; 
4,27,2. 

ghf + 4, 1 7, 14 fUge hinzu: bespritzen. 
candrâ 10,107,7 besser unter i. 
camü i) fuge hinzu: Holzkufe. 
car + antar c) vetscYannà^a 10,189,2. 
ci III + »z' ftige hinzu: kennen, ver- 
stehen. 

jàna 2a) oder b) 8, 1,3.4. 
jivri ait, Greis 4, 19,2. 
tà i) 8,1,16; 2, 22. — 4) lies: doch 
ja (zu kommen). 

turvtti m. npr. eines Kônigs 4,19,6. 
tfP caus. befriedigen, zufriedenstellen 
4. 19. 5- 

tff p. aor. trtàifâ verdûrstend 4,19,7. 
dàtftsupatnîh 4, 19, 7 nach Fischel 
(Ved. St. 2, loi) in dân supâtnîh 
zu zerlcgen. dân zu dai}ts und 
wie das caus. in 10,138,1 zu er- 
klaren. 

dâkfii}â iiige hinzu: Spende. 
dàmünas füge hinzu : oUoupo'^ im Sinn 
voii: hauslich, zu Hause bleibend 
und schaffend 5,42,12 (von den 
^bhus, vgl, das 8,29,3 Tvaçtr 
gesagte unter nidhruvi Nachtr.). 
dâ-\-â 3) fassen, packen 4, 19,9. 
duh, impf. âdhok — ia) lies: P. (4,19,7) 
und Â. 

drft 3 c) vgl. noch dylhâ vàdan 10, 
48, 6, daher besser : fest, d. h. zu- 


verlâssig resp. streng (s. S. zu den 
Stellen) reden. 3 d) füge hinzu: 

4 . 19 . 4 - 

df-¥abhipra (pf. dadru!^) abstossen 

4.19.5- 

dhàrman in 8,52,2; 5,81,4 eher: 

Eigenschaft (vgl. AV. 19,49,2). 
dh&man gôttliche Macht oder gôtt- 
liches Wesen VS. 27, 16. - - 8 b) môg- 
lich auch: Bereich des Eta. 
nà, die Form nâ nach Pp. 10,34,8. 
nabhanû m. und nabhanü f. Strom 
(Naigh. 1,13) 5.59.7; 4 . 19 . 7 - 
nàrya i) 4, 19, 10. 
nâ s. nâ. 
nâman 2) 3,5,6. 

nidhruvi in 7, 3, i ; 8, 29, 3 vielleicht 
direkt: hauslich, zu Hause bleibend 
s. dàmünas. 

nimiéla füge hinzu : gern seiend bei. 
nivééana n. Lager4, 19,9. 
nissidh doch wohl syn. mit sani^ 
daher besser: Gewinn, Belohnung, 
Gabe, Opfergabe, Spende 4, 24, i ; 
3.55.8; 1.169,2; 3,51,5; 6,44,11. 
nU^idhvan besser: frucht-, gcwinn- 
bringend. 
nf pl. 8, 2, 36. 

pàrvan 2. ,Fuge‘ wiirde den Sinn am 
besten wiedergeben. 
pinv I. fuge hinzu: schwângern. 
pra- P. schwellen , anschwellen 
machen, schwângern 4, 19,7. 
piy + Verdruss machen, àrgern TBr. 

2,4, 2,4. 

piyatnü wohl eher: widerwârtig, un- 
freundlich, missgünstig. 
püranidhi i. füge hinzu: Spende. 

Personif. auch 9,93,4. 
puruni^yidk: viele Belohnungen ha- 
bend i, 10, 5. 

purunwldhvan : viele Gewinne brin- 
gend. 

prthivt, inst. prthivya auf der Erdç 
4, 19,8; 10, 168, 1. 
pravàt I) 4»I9i3- 
Prdsth luge hinzu: Leitpferd. 
priyàtama der liebste 7,95,5. 



drdhman 


220 


m 


brâhman n. i) (lige hinzu: Erbauung, 
erbauliche Rede. 
hhid+ava spalten 4, 19,4. 
bhû 2) vorhandensein 10,52,2. 
nir- 4, 19,9. 
bhr 3a) 8,2,23. 
d- i) 8,1,4; 4.19.9- 
mânihUtha 2) mit gen. der Sache 

8,1,30. 

niaghâvan 8,2,34. - a) 8, 1,12; 2,13. 

b) 8,1,16.30; 2,33. 
man ic) 8, i, 14. 

inây& füge hinzu: Zauberwerk, Zau- 
berei. 

mùkha in VS. 16,53 für die Pfeil- 
spitze selbst (vgl. éalyânâm mûkhâ 
ib. 13). 

+ W oder : schmücken(vgl . 9,96, 20) . 
yàthâ ib) vereînzelt auch innerhalb 
desPâdaunbetont8,i,2. 2, yàthâ- 
yathâ ebenso wie 4,19, 10; 54, 5. 
yant’^vi: viyata ausgestreckt, ailes 
von sich streckend 4, 19, 3. 
yà-\-à 8,2,28. 

pra- to start, aufbrechen 4,19,5. 
yàni 2) füge hinzu: Schoss. 
rathiràya den. A. zu Wagen fahren 
9 , 93.4 (3 sg. imp.). 
ràd+pra füge hinzu: bahnen, leiten 
4,19,2. 


râdhas 1)8, 1,6. 
rt + vi trennen 4, 19, 3. 
ruh I. Pischel macht nachtrâglich auf 
Buddhacarita 4, 24 samâruruhur 
àtmânani kumàragraha^aijt prati 
und 12,59 jnànam ârohati prà- 
jnah éariravinivyttaye aufmerksam. 
mano ruh also vielleicht doch : sich 
entschliessen, sich ein Herz fassen. 
vâkva (vac) um Hilfe rufend, krei- 
schend, gurgelnde Tône von sich 
gebend 4, 19, 7 ; 10, 148, 5. 
vànaspàti oder Schrein. 

vamrï f. Ameise 4, 19,9. 
vayyà m. npr. eines Kônigs 4,19,6. 
vartani 2) Bahn, P'iussbett, -lauf 4, 19,2. 
vaà nach jemandem verlangen 1,2,4. 
vaja 2. füge hinzu, auch von den 
Opfergaben (vgl. nU^idh, sant), 
vid IL-f/î genau kennen 4, 19, 10. 
z^/.r//(.fr)auseinanderlaufend,-stiebend 
4.19,5- 

vr I. 3) 4. 19. S- 

Vf II. nir- erwahlen (zum Anführer) 

A , 19. 1- 

Vfdh: vfddhâ erstarkt, ausgewachsen 
4.I9.I- 

iàm i) resp. éàmi indecl. anzusetzen. 
érdh Âige Ûnzu; insolent sein. 
iri 8, 2, 3. 



Verlag von W. Kohlhammer in Stuttgart und Berlin. 



a 


Festgruss an O. v. Bôhtlingk 

zum Doktorjubilâum. 

Von seinen Freunden. 

1888. 121 s. Lex. 8". Preis geh. a Mk. 

Die Schrift ist eine schône Gabe altérer und jüngerer Freunde zu 
dem Ërinnerungstag des um die Sprachwissenschaft, speziell um die San- 
skritforschung, hochverdienten Jubilars. Der von dem langjâhrigen Freund 
und Mitarbeiter Bôhtiingks, Prof. Dr. R. v. Roth in Tübingen, mit einer 
kurzen Vorrede eingefîihrte tFestgrussc enthâlt Beitrage, meist sprach- 
wissenschaftlichen Inhalts, von: Aufrecht, v. Bradke, Bühler, Capeller, Del- 
brück, von der Gabelentz, Geldner, -Gildenmeister, Grill, Hillebrandt, Jacobi, 
Jolly, Kagi, Kem, Kielhom, Klatt, Kluge, Knauer, Kuhn, Leumann, Lindner, 
Ludwig, Mikiosich, Pischel, Roth, Schmidt, v. Schrôder, Sievers und 
Windisch. 


aa Radolf v. Hotb. 

Zum Doktoijubilâum (24. Aug. 1893). 

Von seinen Freunden und Schfilern. 

1893. VI und 221 S. Lex. 8'*. Preis 12 Mk. 

Aus allen Gebieten der orientalischen Wissenschaft haben sich Ver- 
ehrer des grossen Forschers, dem diese Festschrift gewidmet ist, glück- 
wünschend zusammengefunden ; ja über die Grenzen dieser Gebiete hinaus ist 
nicht nur, wie sich von selbst versteht, die indogermanische Sprachwissenschaft 
(wir heben namentlich die tiefeindringende Untersuchung von Joh. Schmidt 
Uber die indische neunte Prâsensklasse hervor), sondem auch die ger- 
manische und die klassische Philologie vertreten. Hier über die ganze Viel- 
seitigkeit der (44) Beitrage zu berichten bis zu solchen, die der chinesischen 
(Grill), tibetischen (Wenzel), finnischen (Donner) Forschung ai^ehôren, ist 
natUrlich unmôglich. Eine Hauptmasse bilden, wie bei einer Roth gewidmeten 
Festschrift natürlich ist, die auf den Veda bezüglichen Untersuchungen. 



Vedische Studien. 

Von R. Pischel und K. F. Geldner. 

I. Band: 1889. XXXVI und 328 S. Preis 12 Mk. 

II. Band: 1897. XIV und 334 S. Preis 10 Mk. 50 Pf. 

III. Band: 1901. VI und 215 S. Preis brosch. 7 Mk. 


fieüer ies ;/Rkam*Vdla 

Bbmetzt und mit teilkritinelien und saehlielien Erl&nlemngen veneiien 

von 

Professer Dr. Jul. Grill. 

Zweite vôllig neubearbeitete Auflage. 1889. 

XV und 206 S. 8^ 

Preis brosch. 5 Mk. 

Eine gut getroffene Auswahl von hôchst interessanten Liedern über 
aile môglichen Stoffe, über Krankheiten, Leidenschaften, Versündigungen, 
Missgeschick, Damonen, Schlangen, Zauberei, Verfluchung, Hochzeitssegen, 
Wettersegen, Erlangung der himmlischen Seligkeit u. a. m. 


Die Sagenstoffe des Çgveda 

und die indische Itihâsatradition. 

Von Emil Sieg. 

I. 1902. VI und 151 S. gr. 8**. Preis brosch. 6 Mk. 

Deutsche Literaturzeitung, 1903, Nr. 38, sagt am Schluss einer um- 
fangreichen Einzel-Besprechung: >Wir haben hier jedenfalls eine ver- 
dienstvolle, fleissig ausgearbeitete Leistung. Die verhâltnis- 
massig umfangreiche Einleitung bietet fÜr den Fachgenossen manches 
NUtzliche und Belehrende, namentlich was über die verschiedenen ein- 
heimischen Richtungen der Vedabehandlung und deren Benennungen gesagt 
wird. Die Indologen werden mit besonderem Interesse der Voliendung 
eines Werkes entgegensehen, durch das ihre Wissenschaft gewiss gefôrdert 
werden wird. (Oxford, A. Macdonnell.) 





Die Sukasaptati. (Textus Ornatior.) 

Âus dem Sanskrit Qbersetzt. Von Richard Schmidt. 

1899. IV und 149 S. gr. Preis brosch. 6 Mk. 

Lüzac’a . Oriental List, vol. XI. Nr. i : »For 4 some years past 
Dr. Richard Schmidt has devoted especial attention to the Suka- 
saptati or >The seventy Taies of a Parrot«. This collection of fables, 
weU known throughout India in the vemacular versions, was almost foigotten 
in its Sanskrit form, and was represented only by a few manuscripts, for 
the most part in an unsatisfactory condition. These are divided into two 
groups the charakter of which is indicated by the titles given to them by 
Dr. Schmidt ; — a textus simplicior and a textus ornatior. 
Dr. Schmidt’s published studies on this work begin with >Vier Erzâhlungen 
aus der Sukasaptati c. (Sanskrit and German: 1890.) In 1893 he published 
the text, and in 1894 a translation of the textus simplicior: in 1896 
the text and now (1899) a translation of the textus ornatior. This 
translation will be of interest not only to professed Sanskritists, but aiso 
to ail who are interested in folk-Iore or the history of fables. Dr. Schmidt 
points out that, in conséquence of the difficulties just referred to, it is not 
at présent possible to construct a perfect text, and still less possible to 
make a perfect translation of this interesting work; but a reader of this 
translation will see that the degree of success obtained in these directions 
is already considérable, and will heartily congratulate Dr. Schmidt on the 
resuit of his labours. (See Vol. X, p. 333.)« 


Der Cextns Ornatior 9er ÇnkasaptatL 

Ein Beitrag zur Mârchenkunde. Von Richard Schmidt 
1896. VIII imd 72 S. Preis 4 Mk. 


Jlvesta» 

m beiligen BIclxr der Paroen. 

Im Auftrag der Kaiserl. Akademie der Wissenschaften in Wien herausgegeben 

von 

Xarl f, Sdtaer. 

1885 — 1895. Gross-Quartformat. 3 Bande. 

I. Yasna. LV und 239 S. mit 2 Tafeln Abbildungen. 

II. Vispered und Khorde Avesta. 277 S. 

III. Vendidad. 141 S. 

Preis zusammen 7a Mk. 





Enti^lische Ausgabe: 


Avesta, 


the sacred Books of the Parsis. 


Edited by K. F. Geldner. 


l’ublished iinclcr the Patronage of the Secietary of State for India in CouncU. 
1885 — 1895. Gross-Qnartformat. 3 Bande. 

Preis m Mk. 


finài BeaÜer. first Sériés. 

Easier Texts, Notes and Vocabulary. Von A. V. W. Jackson. 
1893. VII und 112 S. 8**. Preis brosch. 4 Mk. 


The Avestan Alphabet and its Transcription. 

With Appendices. Von A. V. W. Jackson. 

1891. 8". 36 S. Prei.s 80 Pf. 


Drei yasht ans hem Zenhavesta 

übcrsctzt II ntl erklârt. 


V.m 

Karl F. Geldner. 

1884. XI und 143 S. 8'*. Preis brosch. 5 Mk. 


A. Hymn of Zoroaster. 

Von A. V. W. Jackson. Yasna 31 translatcd with commonts. 
1888. VIII und 62 S. Lex. 8'. Prei.s geh. i Mk. 50 Pf.